Volvo V50 (2010) Bedienungsanleitung

Wählen Sie eine Sprache NL 100%

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Volvo V50 (2010). Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Volvo
  • Produkt: Auto
  • Model/Name: V50 (2010)
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: , , , , , , , , , , , , ,

Inhaltstabelle

Seite: 0
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM ERWERB
IHRES NEUEN VOLVO!
Die Entdeckung des neuen Fahrzeugs ist ein faszinierendes Erlebnis.
Werfen Sie einen Blick in diesen Quick Guide und lernen Sie schnell und
einfach einige der gewöhnlichsten Funktionen kennen.
Sämtliche Warntexte und andere wichtige und ausführliche
Informationen sind ausschließlich in der Betriebsanleitung zu finden
– diese Mappe enthält lediglich eine kleine Auswahl.
Die Betriebsanleitung enthält außerdem die neuesten und aktuellsten
Informationen.
Optionen sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.
Auf www.volvocars.com sind weitere Informationen bezüglich Ihres
Fahrzeugs zu finden.
VOLVO V50
QUICK GUIDE WEB EDITION
Seite: 1
SCHLÜSSELBART
Wird zur Verriegelung/Entriegelung des
Handschuhfachs oder der Fahrertür verwendet,
wenn z. B. die Stromversorgung des Fahrzeugs
unterbrochen ist.
ACHTUNG
Nach dem Kaltstart ist der Leerlauf unab-
hängig von der Außentemperatur hoch. Ein
erhöhter Leerlauf für kurze Zeit ist ein Teil
des effektiven Abgasreinigungssystems von
Volvo.
TRANSPONDERSCHLÜSSEL
Verriegelt die Türen und die Heckklappe
und aktiviert die Alarmanlage*.
Entriegelt die Türen A
und die Heckklap-
pe und deaktiviert die Alarmanlage.
Entriegelt die Heckklappe – sie wird
nicht geöffnet.
Annäherungsbeleuchtung Schaltet die
Lampen in den Seitenspiegeln*, die
Blinker und das Standlicht an Kennzei-
chen, Innendecke und Boden ein.
„Panik“-Taste. Die Taste in einer Not-
situation für mindestens 3 Sekunden
gedrückt halten, um die Alarmanlage
auszulösen.
A
Die automatische Wiederverriegelung erfolgt, wenn
Tür/Heckklappe nicht innerhalb von 2 Minuten
nach der Entriegelung geöffnet wird.
BLINKER
A Kurze Sequenz – 3 Blinksignale.
B Kontinuierliche Blinksequenz.
WARNUNG
Das Lenkrad stets vor Beginn der Fahrt
einstellen – niemals während der Fahrt.
VERSTELLEN DES LENKRADS
KALTSTART AUTOSTART (2.4i,T5 & D5)
– Kupplung und/oder Bremse durchdrücken
und die Fernbedienung/den Zündschalter in
die Endstellung III drehen und sofort loslassen
– der Motor startet automatisch.
Dieselmotoren müssen stets vor dem Anlas-
sen in Schlüsselstellung II vorgeglüht werden.
Seite: 2
BEDIENFELD FAHRERTÜR
L R Einstellung Außenspiegel
– L (links) oder R (rechts) wählen, mit
dem Hebel einstellen.
Außenspiegel ausklappen* –
Gleichzeitig auf L und R drücken.
1 Fensterheber, manuell.
2 Fensterheber, automatisch.
Kindersicherung*. Fenster und Türen
hinten können nicht vom Fond aus
geöffnet werden.
BELEUCHTUNGSREGLER
Manuelle Leuchtweitenregelung
(automatisch für Dual Xenon-Licht*).
Automatisches Abblendlicht.
Aktivierung der Lichthupe möglich, nicht
jedoch Aktivierung des Fernlichts.
Standlicht
Abblendlicht. Erlischt, wenn der Motor
abgestellt wird. Das Fernlicht kann
eingeschaltet werden.
Aktives Xenon-Licht*, das Lichtmuster
folgt den Bewegungen des Lenkrads.
Display- und Instrumentenbeleuchtung.
Nebelscheinwerfer
Nebelschlussleuchte (nur Fahrerseite).
A Lichthupe
B Umschalten Fern-/Abblendlicht und
Wegbeleuchtung.
Sollte die BLIS-Anzeigelampe leuchten, obwohl
sich kein anderes Fahrzeug im toten Winkel be-
findet, kann dies z. B. auf Reflektionen von der
nassen, Fahrbahn, den Schatten des eigenen
Fahrzeugs auf hellem Straßenbelag oder aber
darauf zurückzuführen sein, dass die niedrig
stehende Sonne in die Kamera scheint.
Bei direkten Störungen des Systems erscheint
im Display der Text BLIS WART. ERFORDERL.
BLIS* – BLIND SPOT INFORMATION SYSTEM
Seite: 3
1 Zum Ein-/Ausschalten drücken. Zum Ein-
stellen der Lautstärke drehen.
2 Radio FM1, FM2 oder AM.
4 Display
5 MODE – CD oder AUXA
.
6 Drücken, um Klangbild wie z. B. BASS,
Dolby Pro Logic II* oder SUBWOOFER*
zu wählen – zum Einstellen drehen.
9 MENU – AUX, Lautstärke und erweiterte
Audioeinstellungen.
SUBWOOFER* aktivieren/deaktivieren.
RADIO
6 Drehen, um den Sender zu wählen.
8 Sucht den nächsten starken Sender.
10 Sender mit Pfeil rechts/links suchen.
Speichert bis zu 20 Sender. Dazu 0–9
unter FM1 oder FM2 beim gewünschten
Sender gedrückt halten, bis die Auswahl
im Display bestätigt wird.
Etwa 2 Sekunden lang gedrückt halten, um
automatisch die 10 stärksten Sender zu
speichern. Das Display zeigt während der
Suche SPEICHERN an.
Den gespeicherten Sender mit 0–9 wählen.
CD-SPIELER
3 Ein kurzer Druck wirft die aktuelle Disk aus.
Ein langer Druck wirft alle DisksB
aus.
6 Drehen, um den Track zu wechseln.
7 CD-Wechsler* – Disk wählen mit 1–6.
10 CD-Track mit Rechts-/Linkspfeil wechseln.
CDB
mit Auf-/Ab-Pfeil wählen.
AUDIOANLAGE
A
AUX-Eingang, z. B. für MP3-Spieler (optimaler
Sound bei Lautstärkeregler auf Medium).
B
Nur CD-Wechsler*.
SCHEIBENWISCHER UND REGENSENSOR*
1 Regensensor ein/aus, mit Hebel in Stellung 0.
2 Regelt die Sensorempfindlichkeit oder
Intervallzeit.
3 Scheibenwischer Heckscheibe –
Intervall-/Normalbetrieb.
A Einzelner Wischvorgang
0 Aus
B Intervallbetrieb siehe auch (2).
C Normale Wischgeschwindigkeit.
D Hohe Wischgeschwindigkeit.
E Waschanlage Windschutzscheibe und
Scheinwerfer.
F Waschanlage Heckscheibe.
Leuchtet, wenn der Regensensor aktiv
ist.
Seite: 4
AUTOMATISCHE REGELUNG
Im AUTO-Modus steuert das ECC-System
alle Funktionen automatisch und sorgt für die
optimale Luftqualität.
1 Zur automatischen Regelung der gewähl-
ten Temperatur und der übrigen Funktio-
nen drücken.
7 Für individuelle Temperatur links (L) oder
rechts (R) drücken.
Drehen, um die gewünschte Temperatur
zu erhalten. Das Display zeigt die gewählte
Temperatur an.
ELEKTRONISCHE KLIMATISIERUNG – ECC*
WARNUNG
Bei fehlerhafter Bedienung besteht
Lebensgefahr. Siehe Betriebsanleitung bei
geringsten Unsicherheiten in Bezug auf die
Bedienung.
MANUELLE REGELUNG
1 Drehen, um die Gebläsegeschwindigkeit zu
ändern.
2 Entfroster, Entfernt schnell Beschlag an der
Windschutzscheibe und den Seitenschei-
ben.
3 M – Unmluft ein/aus.
A – Luftqualitätssystem* ein/aus.
4 Heckscheiben- und Außenspiegelheizung.
5 Luftverteilung
6 Klimaanlage – Klimaanlage ein/aus. Kühlt
den Innenraum und entfernt Beschlag an
den Scheiben.
DEAKTIVIERUNG AIRBAG – PACOS*
PACOS (Passenger Airbag Cut Off Switch)
Mit dem Schlüsselblatt zwischen ON und OFF
umschalten.
OFF – Der Airbag ist deaktiviert. In der
Warnlampe über dem Innenspiegel erscheint
PASSENGER AIRBAG OFF.
Kinder auf einem Sitzkissen oder in einem
Kindersitz können auf dem Beifahrersitz sitzen,
jedoch niemals Personen mit einer Körpergröße
über 140 cm.
ON – Der Airbag ist aktiviert.
Personen über 140 cm dürfen auf dem Vorder-
sitz sitzen, jedoch niemals Kinder auf einem
Sitzkissen oder in einem Kindersitz.
Seite: 5
KONTROLL- UND WARNLAMPEN
Informationsdisplay lesen. Fehler im ABS-System. Sicher anhal-
ten. Den Motor erneut anlassenA
.
Sicher anhalten. Maßnahmen gemäß
Informationsdisplay ergreifen.
Fehler in der Bremsanlage. Sicher
anhalten. Bremsflüssigkeit kontrol-
lierenB
.
Niedriger Öldruck. Sicher anhalten.
Ölstand kontrollierenB
.
DSTC*-Stabilitätssystem. Blinkt,
während das System arbeitet.
A
Volvo-Werkstatt kontaktieren, wenn das Symbol
nach erneutem Start leuchtet.
B
Das Fahrzeug abschleppen lassen, wenn das
Symbol weiterhin angezeigt wird.
1 Niedriger Kraftstoffstand. Bei eingeschal-
tetem Symbol so schnell wie möglich
Kraftstoff nachfüllen.
2 Tankanzeige Der Pfeil des Symbols zeigt
an, auf welcher Seite sich der Tankdeckel
befindet.
3 Display für Bordcomputer, Mitteilungen,
Uhr und Außentemperatur.
4 Mit einem kurzen Druck wird zwischen
T1 und T2 gewechselt. Mit einem langen
Druck wird die aktuelle Anzeige nullgestellt.
5 T1 und T2 – unabhängiger Kilometerzähler,
der immer eingeschaltet ist.
BORDCOMPUTER UND KILOMETERZÄHLER
6 Drücken, um die Mitteilung ein-/auszublen-
den.
7 Drehen, um die Optionen des Bordcompu-
ters anzeigen zu lassen.
8 Mit einem kurzen Druck wird die aktuelle
Funktion des Bordcomputers nullgestellt.
Mit einem langen Druck werden sämtliche
Funktionen des Bordcomputers nullgestellt.
ACHTUNG
Der Displaytext KILOMETER BIS TANK
LEER ist eine Schätzung der möglichen
Fahrstrecke auf Grundlage der bisherigen
Fahrbedingungen.
Seite: 6
RÜCKENLEHNEN IM FOND UMKLAPPEN
1 Den Sicherheitsgurt am Kleiderhaken aufhän-
gen.
Das Sitzkissen hochklappen.
Die Sperre in der Rückenlehne lösen und die
Rückenlehne nach vorn klappen.
Die Sperre in der Kopfstütze lösen.
Die Kopfstütze abheben.
Die Kopfstütze auf die Hülsen an der Unter-
seite des Sitzkissens setzen.
Die Rückenlehne umklappen.
1. Drücken, um den Tankdeckel zu öffnen.
2. Den Tankverschluss beim Tanken aufhängen.
TANKEN DIESELPARTIKELFILTER
FAHRZEUGPFLEGE EBA – EMERGENCY BRAKE ASSIST
Handwäsche ist schonender zum Lack als
die maschinelle Wäsche. Ein neuer Lack ist
empfindlicher. Während der ersten Monate
empfiehlt sich daher die Handwäsche. Saube-
res Wasser und Waschschwamm verwenden.
Bitte beachten Sie, dass Schmutz und Steine
den Lack beschädigen können.
Unter bestimmten Umständen zeigt das
Display am Armaturenbrett RUSSFILTER
VOLL an. In diesem Fall muss das Partikelfil-
ter des Abgassystems gereinigt werden. Dies
geschieht automatisch nach ca. 20-minütiger,
gleichmäßiger Landstraßenfahrt. Wenn die
Mitteilung erlischt, wurde die sog. Regenerie-
rung durchgeführt.
Die Notbremsverstärkung hilft dabei, die
Bremskraft zu erhöhen und somit die Brems-
strecke zu verkürzen. EBA wird aktiviert,
wenn der Fahrer kräftig bremst. Wenn die
EBA-Funktion eingreift, sinkt das Bremspedal
etwas weiter nach unten als sonst.
– Das Bremspedal so lange wie erforder-
lich durchdrücken – wird das Bremspedal
losgelassen, werden jegliche Bremsvorgänge
eingestellt.
ACHTUNG
Auch der Beifahrersitz kann umgeklappt
werden.
Siehe VORDERSITZ EINSTELLEN (6).
Seite: 7
EINSTELLUNG VORDERSITZ
ABLAGEBEREICHE, 12-V-STECKDOSE UND AUX/USB*
1 Lendenwirbelstütze
2 Rückenlehnenneigung.
3 Sitz anheben/absenken.
4 Vorderkante Sitzkissen anheben/absenken.
5 Vor/zurück.
6 Rückenlehne Beifahrersitz umklappen.
Die 12-V-Steckdosen funktionieren in Schlüs-
selstellung I oder II. Die 12-V-Steckdose* im
Laderaum ist immer aktiviert.
Mit dem AUX/USB*-Anschluss kann z. B. Musik
von einem MP3-Spieler über die Stereoanlage
des Fahrzeugs wiedergegeben werden.
TP
11044
(German).
AT
0920.
Printed
in
Sweden,
Göteborg
2009.
Copyright
©
2000-2009
Volvo
Car
Corporation.
TRAGETASCHENHALTER*
ACHTUNG
Wird die 12-V-Steckdose im Laderaum bei
abgestelltem Motor verwendet, kann sich die
Startbatterie entladen.

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Volvo V50 (2010)

Stellen Sie eine Frage über das Volvo V50 (2010)

Haben Sie eine Frage über das Volvo V50 (2010) und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Volvo V50 (2010) erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Volvo V50 (2010) so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.