T-Mobile Speedphone 701 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem T-Mobile Speedphone 701. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: T-Mobile
  • Produkt: Dect / VoIP-Telefon
  • Model/Name: Speedphone 701
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Deutsch

Inhaltstabelle

Seite: 0
1
Speedphone 701
Bedienungsanleitung
Seite: 2
3
Einführung.
Vielen Dank, dass Sie sich für das Speedphone 701 der Deutschen Telekom
entschieden haben.
Die Deutsche Telekom bietet Ihnen mit dem Speedphone 701 und dem Betriebs-
system Android für Schnurlostelefone mit den Funkstandards DECT-GAP und
CAT-ip 2.0 neue Möglichkeiten der Kommunikation. Dank einer Kombination aus
Technologie und Benutzerfreundlichkeit stehen Ihnen zusätzliche Leistungsmerk-
male zur Verfügung.
Das Speedphone 701 ist das High-End-Mobilteil vor allem für den neuen IP-basier-
ten Anschluss der Telekom. Durch die integrierte HD-Voice Technik sind Telefonate
voller, klarer und haben einen natürlicheren Klang als jemals zuvor.
Die Bedienung des Speedphone 701 erfolgt über ein hochauflösendes Touch-
screen-Display. Für den Betrieb wird das Speedphone 701 über den DECT-Stan-
dard mit einer entsprechenden DECT-Basis verbunden. Das Speedphone 701 kann
alle Leistungsmerkmale für Telefonverbindungen nutzen, die die DECT-Basis zur
Verfügung stellt.
Zusätzlich können Sie Ihr Speedphone 701 über WLAN in Ihr bestehendes
Heimnetzwerk einbinden. Dies ermöglicht Ihnen beispielsweise mit dem
Speedphone 701 im Internet zu surfen, E-Mails zu bearbeiten oder Ihren Media-
Receiver zu programmieren.
Durch speziell entwickelte Softwareinhalte ist das Gerät optimal auf die Verwen-
dung zusammen mit dem Netzbetreiber Telekom abgestimmt.
Über ActiveSync haben Sie die Möglichkeit, Kontakte zentral abzulegen und zu
synchronisieren.
Das Speedphone 701 ist für die Nutzung in Verbindung mit den Speedport Routern
ab W 723V und W 921V optimiert.
Seite: 3
4
Beachten Sie die folgenden Hinweise, um sich damit vor eventuellen
körperlichen Schäden zu bewahren:
‚
‚ Öffnen Sie das Gerät oder das Steckernetzgerät niemals selbst.
‚
‚ Berühren Sie die Steckkontakte niemals mit spitzen und metallischen Gegen-
ständen.
‚
‚ Installieren Sie das Gerät nicht während eines Gewitters. Sie sollten auch
keine Leitungsverbindungen stecken oder lösen, damit Sie sich nicht der
Gefahr eines elektrischen Schlags aussetzen.
‚
‚ Verlegen Sie die Leitungen so, dass niemand darauf treten oder darüber
stolpern kann.
‚
‚ Betreiben Sie das Gerät nur mit dem mitgelieferten Steckernetzgerät
(Typ: S004LV0520070) und schließen Sie es nur an Steckdosen an, die den
im Typenschild angegebenen Werten entsprechen. Fassen Sie das Stecker-
netzgerät nicht mit nassen Händen an.
Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des
Speedphone 701 unbedingt die folgenden Hinweise:
‚
‚ Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste Unterlage!
‚
‚ Stellen Sie das Gerät entfernt von Wärmequellen, direkter Sonneneinstrah-
lung und anderen elektrischen Geräten auf.
‚
‚ Stellen Sie das Gerät nicht auf eine wärmeempfindliche Oberfläche.
‚
‚ Schützen Sie das Gerät vor Nässe, Staub, Flüssigkeiten und Dämpfen.
‚
‚ Benutzen Sie das Gerät nicht in Feuchträumen (z. B. im Bad) oder in explosi-
onsgefährdeten Bereichen.
Sicherheitshinweise.
!
!
Seite: 4
5
‚
‚ Legen Sie keine Gegenstände auf dem Gerät ab.
‚
‚ Schließen Sie die Kabel nur an den dafür vorgesehenen Dosen/Buchsen an.
Schließen Sie nur zugelassenes Zubehör an.
‚
‚ Verwenden Sie im Mobilteil nur das empfohlene Akkupack.
‚
‚ Reinigen Sie das Gerät ausschließlich mit einem weichen, trockenen und
antistatischen Reinigungstuch.
‚
‚ Verwenden Sie keine Reinigungs- oder Lösungsmittel.
‚
‚ Das Gerät darf nur von autorisiertem Service-Personal repariert werden.
Eine Haftung der Deutschen Telekom AG für Schäden aus nicht
bestimmungsgemäßem Gebrauch des Speedphone 701 kann nicht
übernommen werden.
Die Forschung hat gezeigt, dass in bestimmten Fällen medizinische
Geräte durch eingeschaltete DECT-Geräte beeinflusst werden können.
Halten Sie deshalb bei der Verwendung von DECT-Geräten innerhalb
medizinischer Einrichtungen die Bestimmungen der jeweiligen Insti-
tute ein.
Hinweis: Warenzeichen oder Handelsnamen, die in dieser Anleitung vorhanden
sind, dienen der Kennzeichnung der Bedienschritte und bedeuten nicht, dass
sie frei verfügbar sind. Sie sind in jedem Fall Eigentum des entsprechenden
Inhabers der Rechte.
Achtung: Akku enthält Lithium-Batterien. Explosionsgefahr bei
unsachgemäßem Austausch oder Entnehmen der Lithium-Batterie.
Lithium-Batterie nur durch identischen oder gleichwertigen vom
Hersteller empfohlenen Typ ersetzen. Verbrauchte Lithium-Batterien
nicht im Hausmüll entsorgen. Alte Lithium-Batterien an einer entspre-
chenden Sammelstelle entsorgen.
!
Sicherheitshinweise.
!
!
Seite: 5
6
Hinweis für Träger von Hörgeräten.
Wenn Sie ein Hörgerät tragen, kann Ihr Speedphone einen unangenehmen Brumm-
ton verursachen. Dieser Brummton entsteht durch Funksignale, die in das Hörgerät
eingekoppelt werden.
Abhörsicherheit von Schnurlostelefonen.
Schnurlostelefone der Baureihen Sinus und Speedphone von der Telekom arbeiten
mit dem digitalen DECT-Standard. Sie sind damit abhörsicherer als analoge Geräte
nach CT1+ Norm, die mit handelsüblichen Scannern abgehört werden konnten
und aus diesem Grund seit Januar 2009 nicht mehr betrieben werden dürfen.
In naher Zukunft wird es jedoch keinen 100%-igen Abhörschutz für Geräte mit
DECT-Standard geben. Größere Abhörsicherheit als der digitale DECT-Standard
gewähren derzeit nur schnurgebundene Geräte.
Hinweise.
Seite: 6
7
Inhaltsverzeichnis.
Einführung.����������������������������������������������������������������������������� 3
Sicherheitshinweise.������������������������������������������������������������� 4
Hinweise.��������������������������������������������������������������������������������� 6
Hinweis für Träger von Hörgeräten.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Abhörsicherheit von Schnurlostelefonen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  6
Inhaltsverzeichnis.����������������������������������������������������������������� 7
Auspacken und loslegen.���������������������������������������������������13
Speedphone 701 aufstellen und anschließen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Gerät auspacken.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Verpackungsinhalt überprüfen. ��������������������������������������������������������������������������������������� 13
Gerät überprüfen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Aufstellort.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  15
Übersicht.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  16
An das Stromnetz anschließen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Speedphone 701 in Betrieb nehmen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  18
Speedphone 701 bei der ersten Anmeldung.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  19
Bedienelemente.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  20
Navigation auf dem Telefon. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  21
Seite: 10
11
Inhaltsverzeichnis.
Display.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  82
Sicherheit.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  83
Anwendungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
Konten & Synchronisierung.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  85
Datenschutz.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  86
SD-Karte & Telefonspeicher. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  87
Sprache & Tastatur.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  88
Datum & Uhrzeit.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  89
Telefoninfo.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  90
Erweiterte Funktionen.�������������������������������������������������������91
Anrufweiterschaltung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  92
Anonym anrufen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  94
Anrufverteilung.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
Name der Rufnummer bzw. Leitung ändern.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96
Klingelton der Rufnummer bzw. Leitung ändern.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98
Software-Aktualisierung. �������������������������������������������������100
Anhang.�������������������������������������������������������������������������������102
Speedphone 701 am Speedport anmelden.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103
Automatisches Anmelden am Speedport. �������������������������������������������������������������������103
Manuelles Anmelden am Speedport. ���������������������������������������������������������������������������104
Speedphone 701 Akkupack einlegen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  107
MicroSD-Speicherkarte einsetzen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  108
Seite: 11
12
MicroSD-Speicherkarte entnehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110
Micro-USB-Anschluss. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111
USB-Speicher-Funktion über Micro-USB-Anschluss. �������������������������������������������������111
Headset benutzen über Micro-USB-Anschluss.�����������������������������������������������������������111
Zurücksetzen auf Werkszustand (Reset).. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112
Selbsthilfe bei Problemen.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 113
Technischer Service. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
Technische Daten.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115
Gewährleistung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116
Rücknahme von alten Geräten.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
Rücknahme und Recycling von Batterien und Akkus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117
Stichwortverzeichnis.�������������������������������������������������������118
Lizenztexte.�������������������������������������������������������������������������122
Kurzanleitung Speedphone 701.�����������������������������������130
Speedphone 701 Quick Reference.�������������������������������132
Kısa Kullanım Kılavuzu Speedphone 701. �������������������134
Inhaltsverzeichnis.
Seite: 12
13
Auspacken und loslegen.
Speedphone 701 aufstellen und anschließen.
Ihr Speedphone 701 ist ein hochwertiges Gerät, das nur dann zu Ihrer Zufrieden-
heit funktioniert, wenn alle für die Inbetriebnahme notwendigen Voraussetzungen
erfüllt sind.
Für Telefonverbindungen mit Ihrem Speedphone 701 benötigen Sie einen Speed-
port mit integrierter DECT-Basis, der mit einem Telefonanschluss oder dem Internet
verbunden ist. Der verwendete Speedport muss mindestens den Standard
CAT-iq 1.0 erfüllen. Wenn Sie den vollen Funktionsumfang Ihres Speedphone 701
nutzen wollen, benötigen Sie einen Speedport, der den Standard CAT-iq 2.0 erfüllt
(z. B. Speedport W 723V oder W 921V).
Gerät auspacken.
Verpackungsinhalt überprüfen.
Packen Sie das Gerät aus und überprüfen Sie den Verpackungsinhalt auf Vollstän-
digkeit.
‚
‚ 1 Mobilteil Speedphone 701
‚
‚ 1 Akku (bereits in das Gerät eingesetzt)
‚
‚ 1 MicroSD-Speicherkarte (bereits in das Gerät eingesetzt)
‚
‚ 1 Ladeschale Speedphone 701
‚
‚ 1 Steckernetzgerät (Typ: S004LV0520070)
‚
‚ 1 Bedienungsanleitung
Seite: 13
14
Auspacken und loslegen.
Gerät überprüfen.
Bevor Sie Ihr Speedphone 701 in Betrieb nehmen, sollten Sie zunächst
sorgfältig überprüfen, ob irgendwelche Schäden
‚
‚ an der Verpackung darauf hindeuten, dass das Gerät beim Transport
beschädigt wurde!
‚
‚ am Gehäuse oder am Steckernetzgerät bzw. Netzkabel sichtbar sind!
Auf keinen Fall dürfen Sie das Gerät in Betrieb nehmen, wenn es beschädigt ist!
Wenden Sie sich im Zweifelsfall an den Technischen Service der Telekom.
Erfahrene Mitarbeiter des Technischen Service der Telekom stehen Ihnen unter
Freecall 0800 330 1000 zur Verfügung.
Tipp: Bewahren Sie die Originalverpackung des Geräts auf. Sie können diese
dann für einen Transport anlässlich eines Umzugs oder zum Versand des Geräts
verwenden.
Seite: 14
15
Aufstellort.
Der Aufstellort Ihres Speedphone muss sich in der Nähe einer Steckdose befinden.
Beachten Sie dabei bitte Folgendes:
‚
‚ Stellen Sie Ihr Speedphone an einem trockenen und staubfreien Ort ohne
direkte Sonneneinstrahlung auf.
‚
‚ Achten Sie auf genügend Abstand zu Störungsquellen wie Mikrowellen oder
Elektrogeräten mit großem Metallgehäuse.
‚
‚ Für die bestmögliche Reichweite empfehlen wir einen zentralen Aufstellungs-
ort der Basisstation im Mittelpunkt Ihres Aktionsradius.
‚
‚ Vermeiden Sie die Aufstellung in Nischen, Kammern und hinter Stahltüren.
Die maximale Reichweite zwischen der Basisstation und dem Mobilteil
beträgt etwa 300 Meter. In Abhängigkeit von den Umgebungsbedingungen,
den räumlichen und bautechnischen Gegebenheiten, kann die Reichweite
geringer werden. In Gebäuden ist die Reichweite in der Regel geringer als
im Freien. Bedingt durch die digitale Übertragung im genutzten Frequenz-
bereich können – abhängig vom bautechnischen Umfeld auch innerhalb
der Reichweite – Funkschatten auftreten. In diesem Fall kann die Übertra-
gungsqualität durch vermehrte, kurze Übertragungslücken vermindert sein.
Durch geringfügige Bewegung aus dem Funkschatten wird die gewohnte
Übertragungsqualität wieder erreicht. Bei Überschreiten der Reichweite wird
die Verbindung getrennt, wenn Sie nicht innerhalb von zehn Sekunden in
den Reichweitenbereich zurückkehren.
‚
‚ Um funktechnisch bedingte Einkopplungen in andere elektronische Geräte
zu vermeiden, empfehlen wir einen möglichst großen Abstand (mindestens
1 m) zwischen der Basisstation bzw. dem Mobilteil und anderen Geräten.
Hinweis: Moderne Möbel sind mit einer Vielfalt von Lacken und Kunststoffen
beschichtet und werden mit unterschiedlichen Lackpflegemitteln behandelt. Es
ist nicht auszuschließen, dass manche dieser Stoffe Bestandteile enthalten, die
die Gerätefüße der Ladeschale Ihres Speedphone angreifen und aufweichen.
Die so durch Fremdstoffe veränderten Gerätefüße können auf der Oberfläche
der Möbel unliebsame Spuren hinterlassen. Außerdem können temperatur-
empfindliche Oberflächen durch die Wärmeentwicklung des Geräts beschädigt
werden.
Auspacken und loslegen.
Seite: 15
16
Auspacken und loslegen.
Übersicht.
8
9
11
10
1
2
4
5
6
7
3
1 	 Lautsprecher
2 	 Benachrichtigungs-LED
3 	 Näherungssensor
4 	 Touchscreen-Display
5 	 Home Button
6 	 Tastenfeld (Navigationstasten und Lautstärke)
7 	 Mikrofon
8 	 Lautsprecher (Freisprechen und Medienwiedergabe)
9 	 Micro-USB-Anschluss
10 	 Akkufachabdeckung
11 	 Ladekontakte
Seite: 16
17
An das Stromnetz anschließen.
Vermeiden Sie mögliche Schäden und stecken Sie das Steckernetzge-
rät nie in eine Steckdose, von der Sie nicht sicher sind, dass sie den
auf dem Typenschild des Steckernetzgerät angegebenen Werten ent-
spricht. Verwenden Sie nur das in den technischen Daten aufgeführte
Netzteil (Typ: S004LV0520070)!
Die Ladeschale Ihres Speedphone verfügt über keinen Ein-/Ausschalter. Das
bedeutet, dass das Gerät mit Spannung versorgt wird, sobald es mit der Steckdose
verbunden ist.
Rückansicht Ladeschale Speedphone 701
Micro-USB-Stecker
1.	 Stecken Sie den Micro-USB-Stecker des Steckernetzgeräts in die Buchse an
der Rückseite der Ladeschale Ihres Speedphone.
!
Auspacken und loslegen.
Seite: 17
18
Auspacken und loslegen.
Speedphone 701 in Betrieb nehmen.
Sie können Ihr Speedphone 701 mit wenigen Handgriffen in Betrieb nehmen.
1.	 Stellen Sie Ihr Speedphone wie in der Grafik dargestellt in die Ladeschale.
Ihr Speedphone schaltet sich automatisch ein.
2.	 Warten Sie, bis Ihr Speedphone den oben dargestellten Bildschirm anzeigt.
Dieser Vorgang dauert ungefähr eine Minute.
3.	 Um die volle Akkuleistung abzurufen, sollte Ihr Speedphone nach der ersten
Einrichtung für wenigstens 10 Stunden in der Ladeschale bleiben.
Seite: 18
19
4.	 Wenn der Akku vollständig geladen ist, können Sie Ihr Speedphone in vollem
Umfang benutzen.
Tipp: Sie können auch mit dem Anmeldevorgang beginnen, während Ihr
Speedphone in der Ladeschale steht.
Hinweis: Prüfen Sie nach der WLAN-Einrichtung unbedingt, ob eine Software-
Aktualisierung für Ihr Speedphone zur Verfügung steht. Wie Sie eine Verbin-
dung zu Ihrem kabellosen Heimnetzwerk herstellen, erfahren Sie zum Ende
dieses Abschnitts. Wie Sie eine Software-Aktualisierung durchführen, erfahren
Sie im Abschnitt Software-Aktualisierung.
Speedphone 701 bei der ersten Anmeldung.
Sie können Ihr Speedphone 701 nach dem ersten Start in wenigen Schritten an
Ihrem Speedport anmelden.
1.	 Starten Sie Ihr Speedphone wie es im Abschnitt Speedphone 701 in Betrieb
nehmen beschrieben ist.
2.	 Tippen Sie an Ihrem Speedphone auf die Schaltfläche Ja, um den Anmelde-
vorgang zu starten.
3.	 Wählen Sie die Basis aus, an der Ihr Speedphone angemeldet werden soll.
Verwenden Sie nur einen einzelnen Speedport als Basis, tippen Sie auf
Speedport 1.
4.	 Drücken Sie die Anmelden/DECT-Taste an Ihrem Speedport, bis die Leucht-
anzeige Telefonie an Ihrem Speedport blinkt.
5.	 Tippen Sie auf die Schaltfläche Weiter und anschließend auf Anmelden.
6.	 Tippen Sie auf die Schaltfläche OK.
7.	 Die Anmeldung ist abgeschlossen. Jetzt können Sie eine Verbindung zu
Ihrem kabellosen Heimnetzwerk herstellen. Weitere Information dazu finden
Sie im Abschnitt WLAN.
Hinweis: Sollte der Anmeldevorgang nicht erfolgreich sein, finden Sie weitere
Informationen dazu im Abschnitt Speedphone 701 am Speedport anmelden.
Auspacken und loslegen.
Seite: 19
20
Auspacken und loslegen.
Bedienelemente.
Drücken Sie auf die Bedienelemente vorne auf dem Telefon, um folgende Funktionen
auszuführen:
1
5
4
3
2
1 Home / Ein- und Ausschalten.
Drücken Sie kurz auf diese Taste, um zum Startbildschirm (Homescreen) zurückzuge-
langen.
Drücken Sie lang auf diese Taste, um Ihr Speedphone ein- oder auszuschalten.
2 Menü.
Drücken Sie kurz auf diese Taste, um in dem angezeigten Bildschirminhalt das Menü
aufzurufen.
3 Lautstärke runter.
Drücken Sie kurz auf diese Taste, um die Lautstärke abzusenken.
4 Zurück.
Drücken Sie kurz auf diese Taste, um in dem angezeigten Bildschirminhalt eine Seite
zurückzuspringen.
5 Lautstärke hoch.
Drücken Sie kurz auf diese Taste, um die Lautstärke zu erhöhen.
Hinweis: Abhängig davon, in welcher Menüoberfläche sich Ihr Speedphone
befindet, können Sie mit den Tasten 3 und 5 verschiedene Lautstärkeeinstellungen
anpassen.
Befindet sich Ihr Speedphone
‚
‚ auf dem Startbildschirm, stellen Sie die Klingeltonlautstärke ein,
‚
‚ bei einem laufenden Telefonat, stellen Sie die Hörerlautstärke ein und
‚
‚ in einer Musikwiedergabe, stellen Sie die Lautstärke der wiedergegebenen Musik
ein.
Seite: 20
21
Navigation auf dem Telefon.
Es gibt unterschiedliche Methoden, mit denen Sie sich auf der Startseite, in Menüs
und Anwendungsfenstern auf dem Telefon bewegen können.
Tippen.
Wenn Sie etwas über die Display-Tastatur eingeben, Elemente auf dem Display
auswählen oder auf Display-Schaltflächen drücken möchten, tippen Sie das Display
einfach leicht mit Ihrem Finger an.
Etwas länger drücken.
Um die verfügbaren Optionen für ein Element (z. B. einen Kontakt oder eine Ver-
knüpfung in einer Webseite) zu öffnen, drücken Sie einfach etwas länger auf das
Element.
Streichen oder Schieben.
Streichen oder Schieben bedeutet das Bewegen Ihres Fingers vertikal oder hori-
zontal über das Display.
Ziehen.
Berühren Sie das Display und üben Sie ein wenig Druck aus, bevor Sie Ihren Finger
über das Display ziehen. Lassen Sie beim Ziehen den Finger erst wieder los, wenn
Sie die Zielposition erreicht haben.
Zwei Finger drehen.
Berühren Sie das Display im Startbildschirm mit zwei Fingern und drehen Sie diese
im Uhrzeigersinn. Jetzt können Sie zwischen den drei Startbildschirmseiten wählen.
Drehen.
Bei den meisten Fenstern können Sie die Display-Ausrichtung automatisch vom
Hochformat zum Querformat wechseln, indem Sie das Telefon einfach zur Seite
drehen. Bei der Eingabe von Text können Sie das Telefon seitlich drehen, um eine
größere Tastatur aufzurufen.
Auspacken und loslegen.
Seite: 21
22
Auspacken und loslegen.
WLAN.
Sie können den gesamten Funktionsumfang Ihres Speedphone erst nutzen, nach-
dem Sie eine WLAN-Verbindung hergestellt haben.
Tipp: Damit Sie mit Ihrem Speedphone eine WLAN-Verbindung herstellen können,
ist es erforderlich, dass die WLAN-Funktion in Ihrem Speedport eingerichtet und
aktiviert ist. Weitere Informationen zu WLAN-Verbindungen entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung Ihres Speedport.
WLAN-Verbindung herstellen.
Wenn Sie die Internetfunktionen Ihres Speedphone nutzen wollen, verbinden Sie
Ihr Speedphone zuerst mit Ihrem kabellosen Heimnetzwerk.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf .
3.	 Tippen Sie auf Einstellungen.
4.	 Tippen Sie auf Drahtlos & Netzwerke.
5.	 Tippen Sie auf die graue Fläche hinter dem Eintrag WLAN, um die Funktion
zu aktivieren. Ist die Funktion aktiv, wird dies durch einen grünen Haken
signalisiert.
6.	 Tippen Sie auf WLAN-Einstellungen.
7.	 Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren WLAN-Netzwerke Ihr kabelloses
Heimnetzwerk aus.
8.	 Tippen Sie in das Eingabefeld, damit die Display-Tastatur angezeigt wird.
9.	 Geben Sie das Passwort Ihres kabellosen Heimnetzwerks in das Eingabefeld
ein.
Seite: 22
23
Tipp: Um bei der Eingabe das Passwort zu kontrollieren, setzen Sie den Haken bei
Passwort anzeigen.
10.	 Tippen Sie auf Verbinden. Die Verbindung wird hergestellt. Ist die Verbin-
dung erfolgreich hergestellt worden, erscheint im Benachrichtigungsfeld das
WLAN-Symbol.
Hinweis: Sobald Ihr Speedphone mit dem WLAN-Netz verbunden ist und eine
Internetverbindung zur Verfügung steht, sollten Sie prüfen, ob eine Software-
Aktualisierung für Ihr Speedphone zur Verfügung steht. Eine Aktualisierung
muss nur dann durchgeführt werden, wenn eine neuere Software für Ihr
Speedphone zur Verfügung steht.
WLAN-Verbindung über WPS herstellen.
Sie können Ihr Speedphone auch über WPS (Wireless Protected Setup) mit Ihrem
WLAN-Netz verbinden.
Tipp: Weitere Informationen über die Einrichtung einer WLAN-Verbindung mit WPS
(Wireless Protected Setup) entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres
Speedport.
Führen Sie die folgenden Schritte auf Ihrem Speedphone aus und folgen Sie nach
Schritt 8 den Anweisungen in der Bedienungsanleitung Ihres Speedport.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf .
3.	 Tippen Sie auf Einstellungen.
4.	 Tippen Sie auf Drahtlos & Netzwerke.
5.	 Tippen Sie auf die graue Fläche hinter dem Eintrag WLAN, um die Funktion
einzuschalten. Ist die Funktion aktiv, wird dies durch einen grünen Haken
signalisiert.
6.	 Tippen Sie auf WLAN-Einstellungen.
7.	 Tippen Sie auf WPS verbinden.
Auspacken und loslegen.
Seite: 23
24
8.	 Wählen Sie den Eintrag Taste Verbinden bestätigen oder PIN und tippen
Sie auf Verbinden.
Hinweis: Sobald Ihr Speedphone mit dem WLAN-Netz verbunden ist und eine
Internetverbindung besteht, sollten Sie prüfen, ob eine Software-Aktualisierung
für Ihr Speedphone zur Verfügung steht. Eine Aktualisierung muss nur dann
durchgeführt werden, wenn eine neuere Software für Ihr Speedphone zur
Verfügung steht.
WLAN aktivieren und deaktivieren.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf .
3.	 Tippen Sie auf Einstellungen.
4.	 Tippen Sie auf Drahtlos & Netzwerke.
5.	 Tippen Sie auf den grünen Haken hinter dem Eintrag WLAN, um die Funkti-
on auszuschalten. Tippen Sie erneut auf den grünen Haken, um die WLAN-
Funktion wieder einzuschalten.
Hinweis: Ist die WLAN-Funktion aktiv, verringert sich die Akkulaufzeit. Eine
häufige Nutzung von Internetfunktionen kann die Akkulaufzeit weiter verringern.
Auspacken und loslegen.
Seite: 24
25
Startseite.
Die Startseite bietet Ihnen eine Auswahl an Anwendungen, die Sie für die gängigs-
ten Funktionen Ihres Speedphone benötigen.
Benachrichtigungsfeld
Mobilteilname
Telefonie
Kontakte / Telefonbücher
Internet-Browser
Programm Menü
Anruflisten
Interne Telefonie
SprachBox
Seite: 25
26
Startseite.
Erweiterter Startbildschirm.
Wenn Sie mit dem Finger den Bildschirm nach links oder rechts ziehen, sehen Sie
den erweiterten Startbildschirm. Sie können Anwendungen nach Ihren Bedürfnis-
sen hinzufügen oder entfernen.
Ein Element auf den erweiterten Startbildschirm hinzufügen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Ziehen Sie den Startbildschirm mit dem Finger nach links oder rechts, je
nachdem wo Sie das Symbol positionieren wollen.
3.	 Tippen Sie auf .
4.	 Drücken Sie mit dem Finger so lange auf das Symbol der Anwendung, die
Sie dem Startbildschirm hinzufügen wollen, bis Ihr Speedphone zum Start-
bildschirm wechselt.
5.	 Lassen Sie das Symbol an der Stelle los, an der Sie es positionieren wollen.
oder
1.	 Ziehen Sie den Startbildschirm mit dem Finger nach links oder rechts, je
nachdem, wo Sie das Symbol positionieren wollen.
2.	 Tippen Sie mit dem Finger auf das Display und halten Sie den Finger für
3 Sekunden gedrückt.
Seite: 26
27
3.	 Wählen Sie aus dem Menü einen der folgenden Einträge:
‚
‚ Telekom Widgets
‚
‚ Verknüpfungen
‚
‚ Widgets
‚
‚ Ordner
‚
‚ Hintergrundbilder
Ein Element vom Startbildschirm entfernen.
Sie können die Symbole auf dem Startbildschirm auch wieder entfernen.
1.	 Drücken Sie mit dem Finger so lange auf das Symbol der Anwendung, die
Sie vom Startbildschirm entfernen wollen, bis das Papierkorbsymbol sichtbar
wird.
2.	 Ziehen Sie das gedrückte Symbol jetzt auf das Papierkorbsymbol.
Startseite.
Seite: 27
28
Benachrichtigungsfeld.
Ihr Speedphone zeigt Ihnen alle relevanten Informationen im Benachrichtigungs-
feld an. Dort werden z. B. verpasste Anrufe, E-Mails oder Verbindungen angezeigt.
Das Benachrichtigungsfeld ist die oberste Zeile des Displays.
Benachrichtigungsfeld öffnen.
Tippen Sie mit dem Finger an den oberen Rand des Displays und ziehen Sie Ihren
Finger dann mit leichtem Druck nach unten. Das Benachrichtigungsfeld öffnet sich.
oder
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Drücken Sie die Menü-Taste.
3.	 Tippen Sie auf Mitteilungen.
Benachrichtigungsfeld schließen.
Tippen Sie mit dem Finger an den unteren Rand des Displays und ziehen Sie Ihren
Finger mit leichtem Druck nach oben. Das Benachrichtigungsfeld schließt sich.
Benachrichtigungs-LED.
Befindet sich Ihr Speedphone in der Ladeschale, signalisiert die Benachrichti-
gungs-LED durch dauerndes Leuchten den aktiven Ladevorgang.
Sollten Sie Ereignisse wie eingegangene E-Mails oder Anrufe verpasst haben,
signalisiert das Speedphone Ihnen dies durch Blinken der Benachrichtigungs-LED.
Startseite.
Seite: 28
29
Benachrichtigungssymbole.
Energieversorgung.
Akku voll
Akkuladung gering
Akkuladung kritisch
Akku leer
Akku wird geladen
Anrufe.
laufendes Gespräch
HD laufendes Gespräch in HD Voice
Gespräch in der Warteschleife
Rufumleitung aktiviert
Verpasster Anruf
Drahtlosverbindung.
Signalstärke DECT
Kein Signal
Verbindung zu kabellosem Heimnetzwerk hergestellt
kabellose Heimnetzwerke verfügbar
Speicher.
Freier Speicherplatz gering
Keine MicroSD-Karte eingelegt
MicroSD-Karte kann entfernt werden
USB-Anschluss an Computer
Startseite.
Seite: 29
30
Synchronisation.
Daten werden synchronisiert
Synchronisation fehlgeschlagen
Nachrichten.
Neue E-Mail
Neue SprachBox Nachricht
Medien.
Musiktitel wird abgespielt
Downloads und Uploads.
Daten werden heruntergeladen
Daten werden hochgeladen
Warte auf Hochladen
Heruntergeladene Daten verfügbar
Verschiedenes.
Anstehendes Ereignis
Weckruf aktiviert
Klingelton deaktiviert
Mikrofon stummgeschaltet
Freisprechfunktion aktiviert
! Software-Aktualisierung verfügbar
Full Eco Mode aktiv
Startseite.
Seite: 30
31
Verwendung.
Kontakte.
Mit Ihrem Speedphone können Sie Ihre Kontakte auf zwei verschiedene Arten
anlegen und verwalten. Sie können die Kontakte direkt in Ihrem Speedphone oder
komfortabel über Ihren Computer in Ihrem Speedport anlegen. In beiden Fällen
werden die Kontakte sowohl in Ihrem Speedphone als auch im entsprechenden
Speedport synchronisiert.
Hinweis: Die Synchronisierung des Telefonbuchs zwischen Speedphone und
Speedport erfolgt nach dem Anlegen oder Ändern eines Telefonbucheintrags.
Tipp: Sie können Ihre Kontakte auch mit dem Zentralen Adressbuch Ihres
@t-online.de E-Mail-Kontos abgleichen. Lesen Sie die notwendigen Schritte zur
Einrichtung eines ActiveSync-Kontos im Abschnitt Synchronisieren mit dem E-Mail
Center der Deutschen Telekom.
Seite: 31
32
Telefonbucheintrag über Speedphone anlegen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Drücken Sie auf die Menü-Taste.
4.	 Tippen Sie auf Neuer Kontakt.
5.	 Tragen Sie die Angaben zum Kontakt in die entsprechenden Eingabefelder
ein.
Hinweis: Wenn Sie neben dem Telefonbuch im Speedphone/Speedport Ihre
Kontakte auch noch über ActiveSync zentral ablegen und synchronisieren, wäh-
len Sie bitte das entsprechende Telefonbuch aus. Es werden nur die ersten drei
Rufnummern eines Kontakts im Speedport gespeichert, weitere Rufnummern
und Daten sind nur lokal im Speedphone verfügbar.
6.	 Wenn Sie Ihre Eingaben abgeschlossen haben, tippen Sie auf Fertig im
Optionsmenü oder drücken Sie die die Zurück-Taste; Ihre Eingaben werden
gespeichert.
Verwendung.
Seite: 32
33
Telefonbucheintrag über Speedport anlegen.
Mit Ihrem Speedphone können Sie auch auf das Telefonbuch Ihres Speedport zu-
greifen. Um dort einen neuen Telefonbucheintrag anzulegen, führen Sie folgende
Schritte aus:
1.	 Starten Sie den Internet-Browser Ihres Computers.
2.	 Geben Sie http://speedport.ip in die Adresszeile ein und drücken Sie die
Eingabe-Taste. Das Konfigurationsprogramm Ihres Speedport wird geöffnet.
Hinweis: Das Einrichtungsbeispiel bezieht sich auf den Speedport W 921V.
Sollte die Einrichtungsabfolge bei Ihrem Speedport nicht wie hier beschrieben
aussehen, nehmen Sie bitte die Anleitung Ihres vorhandenen Speedport zu
Hilfe.
3.	 Klicken Sie in das Eingabefeld und geben Sie das Gerätepasswort ein (im
Auslieferungszustand gilt das Gerätepasswort auf dem Aufkleber auf der
Rückseite des Geräts).
4.	 Klicken Sie auf die Schaltfläche . Nach kurzer Zeit wird die
Startseite des Speedport-Konfigurationsprogramms angezeigt.
5.	 Klicken Sie auf die Schaltfläche .
6.	 Klicken Sie in der linken Spalte auf den Eintrag Unser Telefonbuch.
7.	 Klicken Sie auf den Eintrag weiteren Eintrag anlegen.
Verwendung.
Seite: 33
34
8.	 Tragen Sie Namen, Vornamen und die Rufnummern in die Eingabefelder ein.
9.	 Anschließend bestätigen Sie die Änderungen durch Klicken auf die Schalt-
fläche . Wenn Sie Ihre Änderungen nicht speichern wollen,
klicken Sie auf die Schaltfläche .
Tipp: Durch Klicken auf den Eintrag weiteren Eintrag hinzufügen, können Sie
weitere Telefonbucheinträge anlegen.
Hinweis: Sollte der beschriebene Ablauf von Ihrem Speedport abweichen,
nehmen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres Geräts zuhilfe.
Sie können jetzt über Ihr Speedphone auf den im Speedport angelegten Telefon-
bucheintrag zugreifen.
Kontakt suchen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Drücken Sie auf die Menü-Taste.
4.	 Tippen Sie auf Suche.
5.	 Geben Sie den Namen des Kontakts ein, den Sie suchen.
6.	 Tippen Sie mit dem Finger auf den gefundenen Kontakt, um die verfügbaren
Rufnummern oder E-Mail-Adressen anzuzeigen.
Verwendung.
Seite: 34
35
Anzeigeoptionen.
Sie können festlegen, nach welcher Sortierung die Kontakte im Speedphone
angezeigt werden sollen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Drücken Sie auf die Menü-Taste.
4.	 Tippen Sie auf Anzeigeoptionen.
5.	 Ändern Sie die Einstellungen:
‚
‚ Nur Kontakte mit Telefon.
‚
‚ Liste sortieren nach Vorname oder Nachname.
‚
‚ Kontaktnamen-Anzeige mit Vorname zuerst oder Nachname zuerst.
6.	 Tippen Sie auf Fertig, um die Änderungen zu speichern.
Verwendung.
Seite: 35
36
Speicherort von Kontakteinträgen ändern.
Ihr Speedphone unterscheidet bei Kontakteinträgen zwischen den Merkmalen
Meine Kontakte und Unsere Kontakte.
Die Kontakteinträge mit dem Merkmal Meine Kontakte werden lokal in Ihrem
Speedphone gespeichert und sind nur von dort aus zugänglich. Die Kontakteinträ-
ge mit dem Merkmal Unsere Kontakte werden zentral in Ihrem Speedport gespei-
chert und sind für alle angemeldeten Speedphones zugänglich.
Tipp: Sie können den Speicherort beim Anlegen von Kontakteinträgen einstellen.
Die Standardeinstellung ist Unsere Kontakte. Es ist jedoch auch möglich, den
Speicherort von Kontakteinträgen nachträglich anzupassen.
Um den Speicherort von bestehenden Kontakteinträgen zu ändern, müssen Sie in
das entsprechende Menü Ihres Speedphone navigieren.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Tippen Sie auf den Kontakt, dessen Speicherort Sie ändern wollen.
4.	 Drücken Sie auf die Menü-Taste.
5.	 Tippen Sie auf Kontakt bearbeiten.
Tipp: Sie können unter dem Eintrag Speicherort den aktuellen Speicherort des
ausgewählten Kontakteintrags sehen.
6.	 Drücken Sie die Menü-Taste.
7.	 Tippen Sie auf Meine Kontakte oder auf Unsere Kontakte, je nachdem,
welcher Speicherort gewählt werden soll.
Hinweis: Wird im Menü die Option Meine Kontakte angezeigt, ist der aktuelle
Speicherort Unsere Kontakte und umgekehrt.
Verwendung.
Seite: 36
37
Kontakte importieren.
Sie können vorhandene Kontaktdatenbanken in den Speicher Ihres Speedphone
importieren. Dazu benötigen Sie die vorhandene Kontaktdatenbank und eine
MicroSD-Speicherkarte.
Im Lieferumfang ist eine 2 GB MicroSD-Speicherkarte enthalten. Die MicroSD-Spei-
cherkarte ist in das Gerät eingesetzt. Wie Sie die MicroSD-Speicherkarte einsetzen
oder entnehmen, erfahren Sie im Abschnitt MicroSD-Speicherkarte einsetzen
bzw. MicroSD-Speicherkarte entnehmen.
Hinweis: Kontakte können nur im vCard-Format (*.vcf) über Ihr
Speedphone importiert werden.
Vorbereitung: Kopieren Sie die Kontaktdatenbank auf eine MicroSD-Speicherkarte
und stecken Sie diese in den MicroSD-Kartenslot Ihres Speedphone.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Drücken Sie auf die Menü-Taste.
4.	 Tippen Sie auf Kontakte importieren/exportieren.
5.	 Tippen Sie auf Von SD-Karte importieren.
6.	 Wählen Sie, ob eine, mehrere oder alle vCard-Dateien importiert werden
sollen und tippen Sie auf OK.
7.	 Wenn Sie einen oder mehrere Kontakte importieren wollen, wählen Sie jetzt
die entsprechenden Einträge aus der Liste aus und tippen Sie auf OK.
Verwendung.
Seite: 37
38
Kontakt bearbeiten.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Tippen Sie auf den Kontakt, den Sie bearbeiten wollen.
4.	 Drücken Sie auf die Menü-Taste.
5.	 Tippen Sie auf Kontakt bearbeiten.
6.	 Ändern Sie die gewünschten Eingaben.
7.	 Drücken Sie die Menü-Taste und tippen Sie auf Fertig, um die Änderungen
zu speichern.
Hinweis: Wenn Sie über Ihr Speedphone einen Kontakt bearbeiten, wird dieser
in allen angemeldeten Kontaktdatenbanken (Speedport und/oder ActiveSync-
Konto) entsprechend geändert.
Kontaktoptionen ändern.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Tippen Sie auf den Kontakt, für den Sie die Optionen bearbeiten wollen.
4.	 Drücken Sie auf die Menü-Taste.
5.	 Tippen Sie auf Optionen.
6.	 Ändern Sie die gewünschten Optionen.
7.	 Drücken Sie die Zurück-Taste, um die Änderungen zu speichern.
Verwendung.
Seite: 38
39
Kontakt löschen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Tippen Sie auf den Kontakt, den Sie bearbeiten wollen.
4.	 Drücken Sie auf die Menü-Taste.
5.	 Tippen Sie auf Kontakt löschen.
6.	 Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage.
Kontakt zu Favoriten hinzufügen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Tippen Sie auf den Kontakt, den Sie zu den Favoriten hinzufügen wollen.
4.	 Tippen Sie auf das Sternsymbol rechts neben dem Namen Ihres Kontakts.
5.	 Drücken Sie die Zurück-Taste, um die Änderungen zu speichern.
Tipp: Sie können jedem Kontakt ein Bild zuordnen. Dazu müssen die Bilder (im
JPG-Format) von einem PC oder einer Kamera auf die MicroSD-Karte kopiert
werden. Öffnen Sie dann einen Kontakt zum Bearbeiten. Tippen Sie auf das
Kontaktsymbol oberhalb des Kontaktnamens. Über die Funktion Foto aus Galerie
auswählen können Sie dem Kontakt ein Bild zuordnen. Dieses Bild wird dann auch
bei einem Anruf des Kontakts im Display angezeigt.
Verwendung.
Seite: 39
40
E-Mail.
Sie können auf Ihrem Speedphone Ihre eingehenden E-Mails lesen, beantworten
und neue E-Mails erstellen.
E-Mail-Konto einrichten.
Um über Ihr Speedphone E-Mails zu verschicken oder zu empfangen, müssen Sie
zuerst Ihr E-Mail-Konto auf dem Gerät einrichten.
Hinweis: Beim Einrichten des E-Mail-Kontos kann es vorkommen, dass Ihr
Speedphone Systemmeldungen anzeigt. Diese müssen Sie gegebenenfalls
bestätigen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf .
3.	 Tippen Sie auf E-Mail, um den Einrichtungsassistenten zu öffnen.
4.	 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse und das dazugehörige persönliche Passwort
in die Eingabefelder ein.
5.	 Tippen Sie auf Weiter.
Verwendung.
Seite: 40
41
6.	 Tippen Sie jetzt auf den Kontotyp, den Sie einrichten wollen.
7.	 Wird Ihr Konto jetzt nicht automatisch eingerichtet, tippen Sie auf Manuelle
Einrichtung.
8.	 Tragen Sie die Daten für POP3-Server und Port in die Eingabefelder ein und
tippen Sie auf Weiter.
Tipp: Die benötigten Daten erfahren Sie auf den Hilfeseiten Ihres E-Mail-Anbieters.
9.	 Kontrollieren Sie die voreingestellten Werte und tippen Sie auf Weiter.
10.	 Tragen Sie die Daten für SMTP-Server und Port in die Eingabefelder ein und
tippen Sie auf Weiter.
11.	 Geben Sie einen Namen für das eingerichtete Konto und einen Absenderna-
men in die Eingabefelder ein und tippen Sie auf Fertig.
E-Mail lesen.
Wenn Sie die Einrichtung Ihres E-Mail-Kontos erfolgreich abgeschlossen haben,
können Sie Ihr E-Mail-Konto verwenden und empfangene E-Mails lesen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf .
3.	 Tippen Sie auf E-Mail, um Ihr E-Mail-Konto zu öffnen.
4.	 Tippen Sie auf die E-Mail, die Sie lesen wollen.
Tipp: Für weitere Optionen tippen Sie auf die Menü-Taste.
Verwendung.
Seite: 41
42
Synchronisieren mit dem E-Mail Center der
Deutschen Telekom.
Häufig speichert man Kontakte und Termine an unterschiedlichen Orten ab. Wenn
Sie bereits ein E-Mail-Konto der Deutschen Telekom mit E-Mail-Postfach, Adress-
buch und Kalender haben, können Sie diese persönlichen Daten ganz einfach auch
auf Ihrem Speedphone verwenden.
Die Synchronisation ist für alle Kunden mit Internetzugangstarif der Telekom kos-
tenlos. Hierfür benötigen Sie lediglich eine @t-online.de E-Mail-Adresse.
Wenn Sie noch keine E-Mail-Adresse besitzen, können Sie sich im Internet unter
www.t-online.de/email-einrichten kostenlos eine @t-online.de E-Mail-Adresse
einrichten.
Dieses E-Mail Basic Konto ist in Ihrem Internetanschluss inklusive.
Um mit der Einrichtung der Synchronisation auf Ihrem Speedphone beginnen zu
können, benötigen Sie die Zugangsdaten Ihres @t-online.de E-Mail-Kontos und eine
bestehende Internetverbindung über WLAN.
Einrichtung der Synchronisation.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf .
3.	 Tippen Sie auf Einstellungen, um die Einstellungen zu öffnen.
4.	 Tippen Sie auf Konten & Synchronisierung.
5.	 Tippen Sie auf Konto hinzufügen.
6.	 Tragen Sie Ihre @t-online.de E-Mail-Adresse und das entsprechende persön-
liche Passwort Ihres @t-online.de E-Mail-Kontos in die Eingabefelder ein.
7.	 Tippen Sie auf Weiter.
Verwendung.
Seite: 42
43
8.	 Nun erscheint ein Dialog zur Remote-Sicherheitsverwaltung. Bestätigen Sie
diesen mit OK. Der Server sollte nun automatisch erkannt werden. Wenn
nicht, tragen Sie bei Domain-/Benutzername Ihre vollständige @t-online.
de E-Mail-Adresse, bei Passwort erneut Ihr persönliches Passwort und bei
Server activesync.t-online.de ein.
9.	 Tippen Sie auf Weiter.
10.	 Passen Sie die Einstellungen der Synchronisation Ihren Wünschen und
Bedürfnissen an.
‚
‚ Abrufhäufigkeit.
Wählen Sie, in welchen Abständen Ihr Speedphone sich mit Ihrem
E-Mail Center abgleichen soll. Wählen Sie die Einstellung Push, wird bei
jeder Änderung automatisch eine Synchronisierung durchgeführt.
Tipp: Wenn Sie die Einstellung Push wählen, kann es je nach Häufigkeit der
Änderungen zu einer verkürzten Akkulaufzeit kommen. Wählen Sie eine größere
Zeitspanne, um eine längere Akkulaufzeit zu erzielen.
‚
‚ Umfang der Synchronisation.
Wählen Sie, über wie viele Tage die Daten synchron gehalten werden sollen.
Tipp: Je länger die Daten synchron gehalten werden, desto mehr Speicherplatz
wird benötigt. Wählen Sie einen kurzen Zeitraum, um Speicherplatz zu sparen.
‚
‚ E-Mail standardmäßig von diesem Konto senden.
Ausgehende E-Mails werden von Ihrem Speedphone über diese E-Mail-
Adresse verschickt, auch wenn Sie noch ein weiteres Konto auf Ihrem
Speedphone einrichten.
Verwendung.
Seite: 43
44
‚
‚ Benachrichtigung bei E-Mail-Eingang.
Setzen Sie den Haken, wenn Ihr Speedphone Sie bei Eingang einer neuen
E-Mail mit einem Hinweis in der Statusleiste benachrichtigen soll.
‚
‚ Kontakte dieses Kontos synchronisieren.
Setzen Sie diesen Haken, wenn die Kontakte des eingerichteten E-Mail-
Kontos mit denen in Ihrem Speedphone abgeglichen werden sollen.
‚
‚ Kalender dieses Kontos synchronisieren.
Setzen Sie diesen Haken, wenn der Kalender des eingerichteten E-Mail-
Kontos mit dem in Ihrem Speedphone abgeglichen werden soll.
11.	 Tippen Sie auf Weiter.
12.	 Geben Sie einen Namen für das eingerichtete E-Mail-Konto in das Eingabe-
feld ein und tippen Sie auf Fertig.
Die Synchronisierung ist damit fertig eingerichtet. Ihre Kontakte, Termine und
E-Mails werden nun automatisch zwischen Ihrem Speedphone und dem E-Mail
Center abgeglichen. Nach der Einrichtung kann es ein paar Minuten dauern, bis
alle Kontakte, Termine und E-Mails auf Ihrem Speedphone verfügbar sind.
Verwendung.
Seite: 44
45
Telefonieren.
Mit Ihrem Speedphone haben Sie mehrere Möglichkeiten, einen Anruf zu tätigen.
Sie können wie bei einem klassischen Telefon die Rufnummer über Zifferntasten
wählen, eine Rufnummer aus Ihren gespeicherten Kontakten anrufen oder eine
Rufnummer per Klick&Dial aus einer Internetseite anwählen.
Hinweis: Bei Klick&Dial werden Rufnummern mit „+“- Zeichen automatisch
in „00“ Vorwahlen umgewandelt. Wenn Sie später Rufnummern in Ihre Kontakte
übernehmen, empfiehlt es sich, „0049“ Vorwahlen manuell in „0“ zu ändern.
Anwählen einer Rufnummer über Zifferntasten.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Telefon.
3.	 Tippen Sie die Rufnummer mit den Zifferntasten ein.
4.	 Tippen Sie auf das Telefonhörersymbol unten in der Mitte. Die eingegebene
Rufnummer wird jetzt angewählt.
5.	 Tippen Sie auf Anruf beenden, um den Anruf zu beenden.
Verwendung.
Seite: 45
46
Anwählen einer Rufnummer aus den Kontakten.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Kontakte.
3.	 Tippen Sie auf den Kontakt, den Sie anrufen wollen.
4.	 Tippen Sie auf die Rufnummer die Sie wählen wollen.
5.	 Tippen Sie auf Anruf beenden, um den Anruf zu beenden.
Verwendung.
Seite: 46
47
Annehmen und Abweisen eines eingehenden Anrufs.
Wenn ein Anruf auf Ihrem Speedphone eingeht, wird Ihnen die Rufnummer und,
sofern bei den Kontakten eingerichtet, ein Bild des Anrufers angezeigt.
‚
‚ Um einen eingehenden Anruf anzunehmen, tippen Sie auf Annehmen.
‚
‚ Um einen eingehenden Anruf abzuweisen, tippen Sie auf Abweisen.
Tipp: Abhängig vom verwendeten Speedport und gebuchten Anschluss, zeigt Ihr
Speedphone bei eingehenden Anrufen die vom eingehenden Anruf verwendete
Leitung im Display an. Die Zuordnung der Leitungsnummer entspricht der Reihen-
folge, in der Ihre Rufnummern in Ihrem Speedport eingerichtet sind.
Deaktivieren des Klingeltons während eines eingehenden Anrufs.
Wenn Sie den Klingelton während eines eingehenden Anrufs deaktivieren wollen,
drücken Sie kurz die Navigations-Taste nach unten.
Verwendung.
Seite: 47
48
Optionen beim Telefonieren.
Während eines laufenden Gesprächs haben Sie verschiedene Optionen, wie z.
B. das Gespräch in die Warteschleife legen, einen weiteren Kontakt anzurufen,
um eine Konferenzschaltung herzustellen, oder das Mikrofon Ihres Speedphone
stummzuschalten.
Gespräch in die Warteschleife legen.
Sie können ein laufendes Gespräch in die Warteschleife legen.
1.	 Tippen Sie während eines laufenden Gesprächs auf Anruf halten, um das
Gespräch in die Warteschleife zu legen.
2.	 Tippen Sie erneut auf Anruf halten, wenn Sie das Gespräch wieder aufneh-
men wollen.
Verwendung.
Seite: 48
49
Mehrere Anrufe (Makeln).
Ihr Speedphone benachrichtigt Sie durch ein Anklopfsignal, wenn während eines
laufenden Gesprächs ein weiterer Anruf eingeht. Sie haben dann die Möglichkeit,
diesen weiteren Anruf anzunehmen oder abzulehnen.
Wenn Sie diesen weiteren Anruf zusätzlich annehmen, können Sie zwischen den
beiden Gesprächen hin- und herschalten (Makeln).
1.	 Tippen Sie auf Annehmen, um den anderen eingehenden Anruf anzuneh-
men.
2.	 Tippen Sie auf Makeln, wenn Sie zu dem vorherigen Gespräch zurückkehren
wollen.
3.	 Wenn Sie das aktuelle Gespräch beenden wollen, tippen Sie auf Anruf
beenden. Sie werden automatisch mit dem anderen Gesprächspartner
verbunden.
4.	 Tippen Sie erneut auf Anruf beenden, wenn Sie auch dieses Gespräch
beenden wollen.
Konferenzschaltung.
Wenn Sie mit mehreren Teilnehmern gleichzeitig telefonieren wollen, können Sie
eine Konferenzschaltung einrichten.
1.	 Rufen Sie den ersten Teilnehmer der Konferenzschaltung an.
2.	 Wenn die Verbindung zum ersten Teilnehmer erfolgreich hergestellt wurde,
tippen Sie auf Rückfrage.
3.	 Wählen Sie jetzt die Rufnummer eines weiteren Teilnehmers. Während Sie
den neuen Teilnehmer anrufen, wird der schon eingeladene Teilnehmer in
die Warteschleife gelegt.
4.	 Wenn die Verbindung zum neuen Teilnehmer erfolgreich hergestellt wurde,
tippen Sie auf Konferenz, um die Gespräche zusammenzulegen.
5.	 Tippen Sie auf Anruf beenden, wenn Sie die Konferenz beenden wollen.
Verwendung.
Seite: 49
50
Freisprechen ein- und ausschalten.
Sie können bei Ihrem Speedphone während eines laufenden Gesprächs die Frei-
sprechfunktion ein- und ausschalten.
1.	 Drücken Sie während eines laufenden Gesprächs die Menü-Taste und tippen
Sie dann auf Lautsprecher, um die Freisprechfunktion einzuschalten.
2.	 Tippen Sie auf Hörer, um die Freisprechfunktion wieder auszuschalten.
Tipp: Wenn sich das Display während eines laufenden Gesprächs abschaltet,
können Sie es durch Tippen auf das Display wieder einschalten.
Um Ihr Gehör nicht zu schädigen, sollten Sie Ihr Speedphone nicht mit
aktivierter Freisprechfunktion an Ihr Ohr halten.
Mikrofon stummschalten.
Sie können das Mikrofon Ihres Speedphone während eines laufenden Gesprächs
stummschalten.
1.	 Drücken Sie während eines laufenden Gesprächs die Taste Stumm, um das
Mikrofon stummzuschalten.
2.	 Tippen Sie auf Mikrofon ein, um das Mikrofon wieder einzuschalten.
Tipp: Wenn sich das Display während eines laufenden Gesprächs abschaltet,
können Sie es durch Tippen auf das Display wieder einschalten.
Verwendung.
!
Seite: 50
51
Anrufliste.
Ihr Speedphone führt eine Anrufliste, in der gewählte, angenommene und verpass-
te Anrufe gespeichert werden. Sie können die Anrufer in der Liste zum Beispiel
direkt zurückrufen oder noch nicht gespeicherte Rufnummern zu Ihren Kontakten
hinzufügen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Telefon.
Die Anrufliste zeigt mithilfe von Symbolen die verschiedenen Arten von Anrufen:
Ausgehender Anruf
Angenommener Anruf
Verpasster Anruf
Tipp: Die Anzahl der verpassten Anrufe wird im Symbol auf der Startseite mit einem
Zähler angezeigt.
Verwendung.
Seite: 51
52
Direkter Rückruf.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Anrufliste.
3.	 Tippen Sie auf einen Eintrag, wenn Sie den Anrufer direkt zurückrufen
wollen.
Eintrag aus Anrufliste zu den Kontakten hinzufügen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Anrufliste.
3.	 Drücken Sie so lange auf den Eintrag, den Sie zu Ihren Kontakten hinzufügen
wollen, bis die Optionen auf dem Display angezeigt werden.
4.	 Tippen Sie jetzt auf Zu Kontakten hinzufügen.
5.	 Tippen Sie jetzt auf Neuen Kontakt erstellen, wenn Sie einen neuen Kontakt
erstellen wollen oder auf einen schon vorhandenen Eintrag, wenn Sie die
Rufnummer einem vorhandenen Eintrag zuordnen wollen.
6.	 Tragen Sie bei einem neuen Kontakt die Angaben zum Kontakt in die
entsprechenden Eingabefelder ein. Bei einem vorhandenen Kontakt wird die
Rufnummer zu den schon vorhandenen Angaben abgelegt.
7.	 Wenn Sie Ihre Eingaben abgeschlossen haben, tippen Sie auf Fertig.
Verwendung.
Seite: 52
53
Eintrag aus Anrufliste entfernen.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Anrufliste.
3.	 Drücken Sie so lange auf den Eintrag, den Sie löschen wollen, bis die Optio-
nen auf dem Display angezeigt werden.
4.	 Tippen Sie auf Aus Anrufliste entfernen, um den Eintrag zu löschen.
Tipp: Das Löschen eines Eintrags aus der Anrufliste entfernt nicht den Eintrag aus
den Kontakten. Um die gesamte Anrufliste zu löschen, drücken Sie auf die Menü-
Taste und tippen Sie dann auf Anrufliste löschen.
Verwendung.
Seite: 53
54
Verwendung.
Wahlwiederholung*.
1.	 Drücken Sie auf die -Taste.
2.	 Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf Telefon.
3.	 Tippen Sie auf das Telefonhörersymbol unten in der Mitte. Die zuletzt einge-
gebene Rufnummer wird jetzt angezeigt.
4.	 Tippen Sie auf Anrufen, um die angezeigte Rufnummer anzurufen.
Tipp: Tippen Sie auf Abbrechen, wenn Sie eine andere Rufnummer anrufen
möchten.
5.	 Tippen Sie auf Anruf beenden, um den Anruf zu beenden.
Hinweis: Befindet sich keine Rufnummer im Rufnummernspeicher, wird Ihnen
dies durch einen entsprechenden Hinweis signalisiert. Tippen Sie in diesem Fall
auf Zurück und wählen Sie die gewünschte Rufnummer manuell.
* Diese Funktion Ihres Speedphone 701 ist eventuell zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht aktiviert. Sollte dies der Fall sein, warten
Sie bitte, bis diese Funktion im Zuge einer Software-Aktualisierung aktiviert wird.

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum T-Mobile Speedphone 701

Stellen Sie eine Frage über das T-Mobile Speedphone 701

Haben Sie eine Frage über das T-Mobile Speedphone 701 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des T-Mobile Speedphone 701 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem T-Mobile Speedphone 701 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.