T-Mobile Speedphone 51 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem T-Mobile Speedphone 51. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: T-Mobile
  • Produkt: Telefon
  • Model/Name: Speedphone 51
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Deutsch

Inhaltstabelle

Seite: 0
SPEEDPHONE 51 MIT BASIS UND
ANRUFBEANTWORTER
ANLEITUNG
Seite: 2
LERNEN SIE IHR SPEEDPHONE
KENNEN.WIRZEIGENIHNEN,WIE.
SEITE 4 SCHNELLSTART
SEITE 14 INHALTSVERZEICHNIS
SEITE 25 RUND UMS TELEFONIEREN
SEITE 41 WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN
SEITE 71 ANHANG
Seite: 3
So starten Sie Ihr Speedphone
Beachten Sie bitte die Sicherheitshinweise auf Seite 72.
Ziehen Sie die Lasche aus Ihrem Speedphone.
1.
Wählen Sie eine Sprache aus.
2.
4 SCHNELLSTART
SCHNELLSTART
Seite: 4
Schließen Sie die Basisstation an das Telefonnetz an. Verwenden Sie
3.
nur das mitgelieferte Telefonkabel.
Verbinden Sie das Steckernetzgerät mit der Basisstation und dem
4.
Stromnetz. Verwenden Sie nur das mitgelieferte Steckernetzgerät.
Beachten Sie bitte die Aufstellhinweise auf Seite 61.
Hinweis: Im Auslieferungszustand ist das Speedphone bereits an der
Basisstation angemeldet. Ihr Telefon ist nach der Inbetriebnahme
sofort funktionsbereit.
Anschluss Telefonkabel
Anschluss Steckernetzgerät
Einrichtungsassistent
Bei der ersten Inbetriebnahme (und nach Rücksetzen des Mobilteils
in den Auslieferungszustand) unterstützt Sie der Einrichtungsassistent
bei den wichtigsten Einstellungen.
Wählen Sie die gewünschte Sprache und drücken Sie
1.
„Speichern“.
Wenn Sie weitere Einstellungen wie den Mobilteilnamen,
2.
Einstellungen für die Rufnummer, Sendeleistung und die Datums-
und Uhrzeiteinstellungen vornehmen möchten, drücken Sie „Ja”.
Wählen Sie den gewünschten Eintrag und drücken Sie OK.
3.
Alle Einstellungen können Sie auch später vornehmen. Sie finden die
Beschreibungen dazu im Kapitel „Weitere Einstellungen und
Funktionen”.
SCHNELLSTART 5
Seite: 5
So rufen Sie jemanden an
Geben Sie einfach die gewünschte Telefonnummer ein, drücken Sie den
grünen Hörer (Verbindungstaste) und Ihr Gespräch kann beginnen. Mit
dem roten Hörer (Auflegetaste) beenden Sie das Gespräch.
Weitere Informationen hierzu ab Seite 26.
14:20
Option
Löschen
0228|
6 SCHNELLSTART
Seite: 6
So speichern Sie die Telefonnummer
Um die Telefonnummer des letzten Gesprächs zu speichern, brauchen
Sie nur den grünen Hörer zu drücken und die Nummer aus der
Wahlwiederholungsliste auszuwählen. Unter „Optionen“ können Sie
die Nummer in Ihren Kontakten speichern.
Weitere Informationen hierzu ab Seite 30.
Neuer Kontakt
Details
Eintrag löschen
Alle löschen
Schließen
SCHNELLSTART 7
Seite: 7
So funktioniert Ihr Anrufbeantworter
Bei neuen Nachrichten blinkt die LED an der Basisstation und die rechte
Auswahltaste. Um mit Ihrem Speedphone Ihre neuen Sprachnachrichten
abzuhören, halten Sie einfach die Zifferntaste „1“ für zwei Sekunden
gedrückt. Alle Einstellmöglichkeiten finden Sie ab der Seite 49.
Alternativ können Sie die SprachBox der Telekom als Anrufbeantworter
nutzen. Weitere Informationen hierzu ab Seite 38.
14:20
Lautsprecher
0123456789
00:09
8 SCHNELLSTART
Seite: 8
So ändern Sie Ihren Klingelton
Gehen Sie im Hauptmenü „Einstellungen > Audio > Klingelton extern“.
Jetzt können Sie eine Melodie und die Lautstärke auswählen und
speichern.
Weitere Informationen hierzu ab Seite 48.
Klingelton extern
Speichern
Zurück
Klingelton
Klingeltonlautstärke
Stufe 4
Telekom
SCHNELLSTART 9
Seite: 9
So verwalten Sie Ihre Kontakte
Ihre Speedphones nutzen standardmäßig das gemeinsame
Telefonbuch „Unsere Kontakte“ in der Basis. Es kann über das
Hauptmenü aufgerufen werden. Sie können mit den Pfeiltasten
navigieren oder die Zifferntasten nutzen um zu einem
Anfangsbuchstaben zu springen.
Weitere Informationen hierzu ab Seite 32.
Unsere Kontakte
3
10 SCHNELLSTART
Seite: 10
So sehen Sie was Sie verpasst haben
Sollten Sie einen Anruf verpasst haben, können Sie in der Anrufliste
nachschauen. Verpasste Anrufe und andere Ereignisse werden ihnen
direkt im Display angezeigt und die Signal-LED blinkt.
Weitere Informationen hierzu ab Seite 30.
Anrufliste
3
SCHNELLSTART 11
Seite: 12
JETZT KENNEN SIE IHR
SPEEDPHONE SCHON GANZ GUT.
ABER ES KANN NOCH VIEL MEHR.
Seite: 13
25 RUND UMS TELEFONIEREN
26 Anrufen
27 Anrufe annehmen
28 Anruf automatisch annehmen
28 Freisprechen und automatisches Freisprechen
29 Rufnummer unterdrücken
29 Anklopfen
30 Anrufliste
31 Wahlwiederholung
32 Meine/Unsere Kontakte
34 Geburtstage speichern
34 Texteingabe
35 Favoriten (Kurzwahl)
36 Während des Gesprächs
37 Zwischen Gesprächen wechseln
37 Klingelton stummschalten
37 Tastensperre aktivieren
38 Anrufbeantworter (SprachBox)
Inhaltsverzeichnis
14 INHALTSVERZEICHNIS
INHALTSVERZEICHNIS
Seite: 14
41 WEITERE FUNKTIONEN UND EINSTELLUNGEN
42 Babyfunk/Raumüberwachung
43 Geburtstage anzeigen
43 Uhrzeit/Datum
44 Alarm einstellen
45 Anrufe weiterleiten
45 Sprache einstellen
46 Display-Funktionen
48 Audio-Einstellungen
49 Anrufbeantworter (Lokal)
55 Flashzeit einstellen
55 Wahlverfahren einstellen
56 Amtskennzahl eingeben
56 Rückfrage einstellen
57 Funktion der Auflegetaste einstellen
58 Netzwerkcodes ändern
59 Sendeleistung begrenzen
60 Eco Mode
60 Mobilteilnamen ändern
61 Speedphone ein- oder ausschalten
61 Speedphone (Mobilteil) anmelden
62 Bluetooth
66 Mobilteilwechsel zum Speedport
67 Basisstation auswählen
67 Speedphone (Mobilteil) abmelden
67 PIN ändern
68 Lieferzustand wiederherstellen
69 Firmware anzeigen
INHALTSVERZEICHNIS 15
Seite: 15
71 ANHANG
72 Sicherheitshinweise
74 Aufstellungsort der Basisstation
75 Minimierung der Elektroenergieaufnahme bei längerer
Abwesenheit
76 Fehlerbehebung
77 Kundendienst
77 Lieferzustand
78 Hinweis für Träger von Hörgeräten
78 Reinigung
79 Akkus austauschen
80 Wichtige Hinweise zum Gebrauch von Akkus
82 Rücknahme von Batterien und Akkus
83 Löschen persönlicher Daten
83 Rücknahme von alten Geräten
84 Herstellergarantie
86 Gewährleistung
87 Technische Daten
88 CE Zeichen
89 Stichwortverzeichnis
16 INHALTSVERZEICHNIS
Seite: 17
Ihr Speedphone in der Übersicht
Mobilteil 1
12:00
15. Oktober
Menü
Signal-LED
Display
Auflegetaste
Raute-Taste/
Tastensperre
Zifferntasten
Rechte Auswahltaste
Linke Auswahltaste
Verbindungstaste/
Lautsprechertaste
Zifferntaste/
Anrufbeantworter
abfragen oder
SprachBox anrufen
Stern-Taste/
Klingelton aus
Navigationstasten
Mikrofon
Lautsprecher
18 ÜBERSICHT
Seite: 18
Seitentasten:
Lautstärke +/-
Batteriefach-
abdeckung
Lautsprecher
ÜBERSICHT 19
Seite: 19
Symbole und ihre Bedeutung
Hauptmenü Status
Kontakte Sendestärke
Anrufliste kein Empfang
verpasste Anrufe ECO-Mode
Anrufbeantworter Akku Ladezustand
neue Sprachmitteilungen Klingelton aus
Services
Einstellungen
aktuelle Ereignisse
Firmware-Update verfügbar
Bluetooth eingeschaltet
ausgewählt/aktiv
Alarm
sich wiederholender Alarm
Tastensperre
Bluetooth-Gerät verbunden
20 ÜBERSICHT
Seite: 20
Telefonie Anrufliste
Benachrichtigungen
aktiver Anruf
beendeter Anruf
eingehender Anruf
Warnung
ausgegangener Anruf
abgewiesener Anruf
Information
eingegangener Anruf
Gespräch halten
Geburtstagserinnerung
Akku wird geladen
internes Gespräch
Frage
verpasster oder
abgewiesener Anruf
HD-Voice Sprachqualität
(Nur am Speedport/
IP-Anschluss)
Akku leer
Babyfunk aktiv
Mikrofon an
Lautsprecher an
Firmware-Update
Konferenzgespräch
Mikrofon aus
ÜBERSICHT 21
Seite: 21
Ihre Basisstation in der Übersicht
Die Ruftaste benötigen Sie zum Anmelden weiterer Mobilteile und für
den Sammelruf (Paging, siehe nebenstehend).
Die LED leuchtet, wenn der AB eingeschaltet ist. Sobald das
Speedphone in der Basis abgestellt wird, erlischt die LED.
Die LED blinkt, wenn neue Nachrichten auf dem AB vorhanden sind.
Sobald das Speedphone in der Basis abgestellt wird, blinkt nur die
LED des Speedphone.
Ruftaste
LED
22 ÜBERSICHT
Seite: 22
Paging: Suche eines verlegten
Mobilteils
Haben Sie Ihr(e) Mobilteil(e) verlegt, können Sie diese(s) von der
Basisstation aus rufen. Drücken Sie kurz die Ruftaste.
Alle angemeldeten und erreichbaren Mobilteile klingeln dann für 60
Sekunden.
Um den Ruf zu beenden, drücken Sie die Ruftaste noch einmal kurz
oder drücken Sie „Beenden” am jeweiligen Mobilteil.
Die Ruftaste dient außerdem zum Anmelden weiterer Mobilteile, siehe
auch Seite 61.
ÜBERSICHT 23
Seite: 24
RUND UMS TELEFONIEREN
26 Anrufen
27 Anrufe annehmen
28 Anruf automatisch annehmen
28 Freisprechen und automatisches Freisprechen
29 Rufnummer unterdrücken
29 Anklopfen
30 Anrufliste
31 Wahlwiederholung
32 Meine/Unsere Kontakte
34 Geburtstage speichern
34 Texteingabe
35 Favoriten (Kurzwahl)
36 Während des Gesprächs
37 Zwischen Gesprächen wechseln
37 Klingelton stummschalten
37 Tastensperre aktivieren
38 Anrufbeantworter (SprachBox)
RUND UMS TELEFONIEREN
Seite: 25
Ihr Speedphone wurde für das analoge Telefonnetz (Standard-
anschluss der Telekom) oder eine analoge Nebenstelle einer
Tk-Anlage entwickelt.
Sie können bis zu 5 Mobilteile an einer Basisstation betreiben und
zwischen diesen kostenlose Interngespräche führen. Ein Mobilteil
kann an bis zu 4 Basisstationen angemeldet sein.
Anrufen
Extern anrufen
Gewünschte Rufnummer über die Zifferntastatur eingeben oder einen
Eintrag aus Anrufliste (S. 30), Wahlwiederholungsliste (S. 31) oder
Kontakten (S. 32) auswählen und Verbindungstaste drücken.
Intern anrufen
Wenn Sie mehrere Mobilteile an Ihrer Basisstation angemeldet haben,
können Sie interne Gespräche führen.
Die interne Rufnummer des gewünschten Mobilteils eingeben.
1.
„Intern" drücken.
2.
Beenden des Gesprächs
Auflegetaste drücken oder Speedphone in die Basisstation/
Ladeschale stellen.
26 RUND UMS TELEFONIEREN
Seite: 26
Anrufe annehmen
Außerhalb der Basisstation/Ladeschale
Drücken Sie die Verbindungstaste.
!
In der Basisstation/Ladeschale
Wenn die „Automatische Gesprächsannahme“ (S. 28) eingeschaltet
!
ist, reicht es, Ihr Speedphone aus der Basisstation/ Ladeschale zu
nehmen.
Sonst nehmen Sie Ihr Speedphone aus der Basisstation/
!
Ladeschale, und drücken Sie die Verbindungstaste.
Klingelton lautlos
Durch langes Drücken der „
*-Taste“ (zwei Sekunden) wird der Klingel-
ton lautlos geschaltet. Sie können den Anruf aber trotzdem noch
annehmen.
Anruf ablehnen
Durch Drücken der Auflegetaste wird ein eingehender Anruf abgelehnt.
Beenden des Gesprächs
Auflegetaste drücken oder Speedphone in die Basisstation/
Ladeschale stellen.
RUND UMS TELEFONIEREN 27
Seite: 27
Anruf automatisch annehmen
Aktivieren Sie die automatischen Gesprächsannahme, damit Sie bei
einem eingehenden Anruf Ihr Speedphone nur aus der Basisstation/
Ladeschale nehmen müssen, um den Anruf anzunehmen.
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Anrufeinstellung“ auswählen und OK drücken.
2.
„Auto Antwort“ auswählen und OK drücken.
3.
Mit OK „Ein“ oder „Aus“ auswählen und „Speichern“ drücken.
4.
Freisprechen und automatisches
Freisprechen
Freisprechen kann während eines Gesprächs durch Drücken der
!
linken Auswahltaste oder der Verbindungstaste ein- und
ausgeschaltet werden. Während eines Telefonats können Sie mit
der seitlichen +/– Taste oder mit den Navigationstasten die
Lautstärke einstellen. Die jeweilige Einstellung wird automatisch
gespeichert.
Die Aktivierung von „Auto Freisprechen“ schaltet, sobald das
!
Speedphone während eines Gesprächs in die Basisstation/
Ladeschale gelegt wird, den Lautsprecher bzw. Freisprechen
automatisch ein.
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Anrufeinstellung“ auswählen und OK drücken.
2.
„Auto Freisprechen“ auswählen und OK drücken.
3.
Mit OK „Ein“ oder „Aus“ auswählen und „Speichern“ drücken.
4.
28 RUND UMS TELEFONIEREN
Seite: 28
Rufnummer unterdrücken
Für das nächste Gespräch können Sie die Übermittlung Ihrer
Rufnummer einmalig unterbinden.
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Anrufeinstellung“ auswählen und OK drücken.
2.
„Anonym anrufen“ auswählen, mit OK „Ein“ auswählen und
3.
„Speichern“ drücken.
Anklopfen
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Anrufeinstellung“ auswählen und OK drücken.
2.
„Anklopfen ein/aus“ auswählen und OK drücken.
3.
Mit OK „Ein“ oder „Aus“ auswählen und „Speichern“ drücken.
4.
RUND UMS TELEFONIEREN 29
Seite: 29
Anrufliste
In der Anrufliste werden alle eingehenden und ausgehenden Anrufe
aufgelistet.
Aus der Anrufliste anrufen
Anrufliste öffnen.
1.
Mit den Navigationstasten den gewünschten Eintrag auswählen
2.
und mit OK bestätigen. Die Details werden angezeigt.
Verbindungstaste drücken. Die ausgewählte Rufnummer wird
3.
angerufen.
Nur verpasste Anrufe anzeigen
Anrufliste öffnen.
1.
Rechte Auswahltaste „Verpasst“ drücken.
2.
Rufnummer ins Telefonbuch übernehmen
Anrufliste öffnen.
1.
Mit den Navigationstasten den gewünschten Eintrag auswählen.
2.
„Option“ drücken, „Neuer Kontakt“ auswählen und mit OK
3.
bestätigen.
Telefonbuch auswählen, Eingaben vornehmen und OK drücken.
4.
Eintrag löschen
Anrufliste öffnen.
1.
Mit den Navigationstasten den gewünschten Eintrag auswählen
2.
und mit OK bestätigen.
„Option“ drücken, „Eintrag löschen“ auswählen und mit OK
3.
bestätigen.
Die nachfolgende Sicherheitsabfrage mit „Ja“ bestätigen.
4.
30 RUND UMS TELEFONIEREN
Seite: 30
Anrufliste löschen
Anrufliste öffnen.
1.
Mit den Navigationstasten einen Eintrag auswählen und mit OK
2.
bestätigen.
„Option“ drücken, „Alle löschen“ auswählen
3.
Die nachfolgende Sicherheitsabfrage mit „Ja“ bestätigen.
4.
Wahlwiederholung
Neben der Anrufliste verfügt Ihr Speedphone über eine Liste der
zuletzt gewählten Nummern.
Verbindungstaste (grüner Hörer) drücken.
1.
Mit den Navigationstasten die gewünschte Rufnummer auswählen.
2.
Verbindungstaste drücken.
3.
Die Einträge in der Wahlwiederholungsliste können über „Option“
weiterverwendet und gelöscht oder deren Details angezeigt werden.
Sehen Sie hierzu die Beschreibung in der Anrufliste (Seite 30).
RUND UMS TELEFONIEREN 31
Seite: 31
Meine/Unsere Kontakte
Ihr Speedphone bietet Ihnen zwei Telefonbücher:
Unsere Kontakte – hier werden Ihre Kontakte in der Basisstation
!
gespeichert. So können alle Ihre Speedphones auf dieselben
Kontakte zugreifen.
Meine Kontakte – hier werden Ihre Kontakte lokal auf Ihrem
!
Speedphone gespeichert.
Standardmäßig ist das Telefonbuch „Unsere Kontakte“ aktiviert.
Telefonbuchwechsel
Sie können einfach zwischen beiden Telefonbüchern wechseln:
„Meine/Unsere Kontakte“ öffnen.
1.
„Optionen“ drücken und
2.
„Telefonbuch wechseln“ auswählen und OK drücken.
3.
Kontakt anrufen
„Meine/Unsere Kontakte“ öffnen.
1.
Mit den Navigationstasten bis zum gewünschten Eintrag blättern
2.
oder durch Drücken des Anfangsbuchstabens auf der
Zifferntastatur zu dem gesuchten Eintrag springen.
Verbindungstaste drücken. Die Rufnummer wird gewählt.
3.
Neuen Kontakt anlegen
„Meine/Unsere Kontakte“ öffnen.
1.
Unter „Optionen“ „Neuer Kontakt“ auswählen und OK drücken.
2.
Den Vor- und Nachnamen in die entsprechenden Felder eingeben
3.
(Sortierung) und mit den Navigationstasten zu den weiteren
Eingabemöglichkeiten springen.
Gewünschte Einträge eingeben und mit OK speichern.
4.
32 RUND UMS TELEFONIEREN
Seite: 32
Kontaktdetails ändern
„Meine/Unsere Kontakte“ öffnen.
1.
Gewünschten Eintrag auswählen.
2.
„Optionen“ drücken, „Kontakt bearbeiten“ auswählen und OK
3.
drücken.
Änderungen vornehmen.
4.
„Optionen“ drücken, „Speichern“ auswählen und OK drücken.
5.
Einzelnen Kontakt zum anderen Telefonbuch übertragen
„Meine/Unsere Kontakte“ öffnen.
1.
Gewünschten Eintrag auswählen.
2.
„Optionen“ drücken, „Kontakt kopieren“ auswählen und OK
3.
drücken. Der Kontakt wird automatisch in das jeweils andere
Telefonbuch übertragen.
Eintrag löschen
„Meine/Unsere Kontakte“ öffnen.
1.
Gewünschten Eintrag auswählen.
2.
„Optionen“ drücken, „Kontakt löschen“ auswählen und mit OK
3.
bestätigen.
Die nachfolgende Sicherheitsabfrage mit „Ja“ bestätigen.
4.
Weitere Optionen
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Telefonbuch“ auswählen und OK drücken.
2.
Telefonbuch auswählen (Meine/Unsere Kontakte) und OK drücken.
3.
- „als Standard“ - als Standardtelefonbuch einstellen
4.
- „Sortierung“ - Sortierung der Einträge einstellen
- „Einträge löschen“ - alle Einträge löschen
- „Einträge kopieren“ - alle Einträge kopieren
- „Verfügbarer Speicher“ - Speicherplatz anzeigen.
RUND UMS TELEFONIEREN 33
Seite: 33
Geburtstage speichern
Hinweis
Geburtstage können nur im Telefonbuch „Meine Kontakte“
gespeichert werden. Ihr Speedphone wird Sie dann an diese
Geburtstage erinnern. Eine Übersicht aller eingetragenen Geburtstage
können Sie sich unter „Service > Geburtstage“ anzeigen lassen.
Texteingabe
Wörter können Sie mit Hilfe der Zifferntasten eingeben. Die Zeichen
einer Taste werden unten im Display eingeblendet. Durch wiederholtes
Drücken können Sie ein Zeichen auswählen.
Mit der linken Funktionstaste lässt sich das zuletzt eingegebene
!
Zeichen löschen.
Mit der „
*-Taste“ können Sie zwischen Groß-, Kleinbuchstaben und
!
Zahlenmodus wechseln.
Ein Leerzeichen erscheint nach einmaligem Drücken der Ziffern-
!
taste „1“.
Verfügbare Sonderzeichen
= Leerzeichen
Taste 0 . , - 0 / | + " ' : ! ? *
Taste 1 1 & _ ( ) < > # @ =
34 RUND UMS TELEFONIEREN
Seite: 34
Favoriten (Kurzwahl)
Kurzwahl einrichten
Sie können Kontakten eine Zifferntaste als Kurzwahl zuordnen.
„Service“ öffnen.
1.
„Kurzwahl“ öffnen.
2.
Eine der Zifferntasten (2…9) auswählen und OK drücken.
3.
Telefonbuch auswählen und OK drücken.
4.
Aus den Kontakten einen der Einträge auswählen und OK drücken.
5.
Sind für den Kontakt mehrere Telefonnummern gespeichert:
Gewünschte Rufnummer auswählen und OK drücken.
Wählen Sie „Manueller Eintrag“ wenn Sie eine Rufnummer verwenden
wollen, die nicht im Telefonbuch steht, und geben Sie die Rufnummer
ein.
Kurzwahl benutzen
Zifferntaste 2 ... 9: Taste ca. 2 s lang drücken.
Ist eine Kurzwahltaste bereits mit einer Rufnummer belegt, können Sie
über „Option“ den Eintrag löschen bzw. mit „Eintrag ändern“ einen
anderen Eintrag auswählen.
RUND UMS TELEFONIEREN 35
Seite: 35
Während des Gesprächs
Anklopfen lassen
Die Funktion „Anklopfen“ macht Sie während eines Telefonats auf ein
weiteres eingehendes Gespräch aufmerksam.
Zur Einstellung der Funktion siehe Seite 29.
Gespräch halten
Während eines Telefonats können Sie über „Option > Halten“ Ihr
Gespräch halten.
Mikrofon stummschalten
Falls Ihr Gesprächspartner während eines Gesprächs vorübergehend
nicht mithören soll, können Sie das Mikrofon über „Option > Stumm“
stummschalten.
Zweiten Anruf aufbauen
Während eines Telefonats können Sie einen weiteren Anruf beginnen,
indem Sie eine Rufnummer eingeben („Option > Weiterer Anruf“),
eines Ihrer Telefone anrufen („Option > Intern“), einen Kontakt
auswählen („Option > Meine/Unsere Kontakte“) oder einen Eintrag
aus der Anrufliste („Option > Anrufliste“) auswählen.
Lautstärke einstellen
Während eines Telefonats können Sie mit der seitlichen +/– Taste oder
der Navigationstaste die Hörerlautstärke einstellen. Bei eingeschaltetem
Lautsprecher/Freisprechen, die Lautstärke des Lautsprechers.
Die jeweilige Einstellung wird automatisch gespeichert.
36 RUND UMS TELEFONIEREN
Seite: 36
Zwischen Gesprächen wechseln
Haben Sie ein zweites Gespräch angenommen oder aufgebaut, können
Sie über „Option > Wechsel“ zwischen beiden Gesprächen wechseln.
Dreierkonferenz führen
Haben Sie ein zweites Gespräch angenommen oder aufgebaut,
können Sie über „Option“ ein Konferenzgespräch führen.
Gespräch weiterleiten
Sind Sie mit einem externen und einem internen Teilnehmer
verbunden, können Sie das externe Gespräch an den anderen
internen Teilnehmer über „Option > Weiterleitung“ übergeben.
Klingelton stummschalten
Sie können den Klingelton des Speedphones durch langes Drücken
(zwei Sekunden) der „
*-Taste“ aus- und wieder einschalten. Im Display
erscheint bei ausgeschaltetem Klingelton das entsprechende Symbol.
Tastensperre aktivieren
Die Tastensperre können Sie durch langes Drücken (zwei Sekunden)
der „#-Taste“ aktivieren bzw. deaktivieren.
RUND UMS TELEFONIEREN 37
Seite: 37
Anrufbeantworter (SprachBox)
Mit Ihrem Speedphone haben Sie Zugriff auf zwei Anrufbeantworter:
den eingebauten digitalen Anrufbeantworter
!
den digitalen Anrufbeantworter der Telekom: die SprachBox, den
!
Ihr Telefonanschluss beinhaltet.
Weitere Informationen zu Ihrer SprachBox finden Sie unter:
www.telekom.de/sprachbox
Sie können auswählen, welcher Anrufbeantworter aktiviert sein soll.
Im Auslieferungszustand ist der eingebaute Anrufbeantworter
ausgewählt. Dessen Funktionen im Detail finden Sie ab der Seite 49
beschrieben.
Um Konflikte zu vermeiden, sollten Sie, wenn Sie Ihre SprachBox
nutzen wollen, den lokalen Anrufbeantworter am Speedphone
ausschalten.
Sind sowohl der lokale Anrufbeantworter als auch die SprachBox
eingeschaltet, entscheidet die jeweils eingestellte Zeitspanne zur
Annahme eines Anrufes darüber, welcher Anrufbeantworter
(SprachBox oder Speedphone) ein Gespräch entgegennimmt.
Aktiven Anrufbeantworter auswählen
„Anrufbeantworter“ öffnen und „Optionen” drücken.
1.
„Einstellungen“ auswählen und OK drücken.
2.
„Wechsel AB” auswählen und OK drücken.
3.
„Anrufbeantw. lokal” oder „SprachBox” auswählen und
4.
„Speichern” drücken.
Das Menü mit „Zurück“ verlassen.
5.
Hinweis! Bei Deaktivierung des lokalen Anrufbeantworters erlischt
gleichzeitig die ggf. noch vorhandene Anzeige neuer Nachrichten
im Menü.
38 RUND UMS TELEFONIEREN
Seite: 38
SprachBox anrufen und abhören
Haben Sie die SprachBox als aktiven Anrufbeantworter ausgewählt,
können Sie diese über langes Drücken (zwei Sekunden) der
Zifferntaste „1“ oder durch Auswahl im Hauptmenü anrufen.
Alternativ können Sie Ihre SprachBox unter der Rufnummer
0800 3302424 erreichen.
Ein Sprachmenü führt Sie durch die verschiedenen Funktionen.
Funktionen im Hauptmenü
Taste „1“ Neue und alte Nachrichten abhören
!
Taste „3“ Einstellungen
!
Taste „4“ SprachBox aus-/einschalten
!
Taste „5“ Informationen zum Hauptmenü anhören
!
SprachBox PIN einrichten
Im Hauptmenü „341“ eingeben.
Während Nachrichten wiedergegeben werden
Taste „1“ Nachricht erneut abhören
!
Taste „2“ Pause ein/aus
!
Taste „3“ zur nächsten Nachricht
!
Taste „7“ mit dem Anrufer verbinden
!
Taste „9“ Nachricht löschen
!
Tasten „99
*“ alle abgefragten Nachrichten löschen
!
SprachBox von unterwegs abhören
Rufen Sie eine Ihrer Rufnummern an. Sobald sich Ihre SprachBox
meldet, drücken Sie die „
*-Taste“. Danach geben Sie Ihre PIN ein.
RUND UMS TELEFONIEREN 39
Seite: 40
WEITERE FUNKTIONEN UND
EINSTELLUNGEN
42 Babyfunk/Raumüberwachung
43 Geburtstage anzeigen
43 Uhrzeit/Datum
44 Alarm einstellen
45 Anrufe weiterleiten
45 Sprache einstellen
46 Display-Funktionen
48 Audio-Einstellungen
49 Anrufbeantworter (Lokal)
55 Flashzeit einstellen
55 Wahlverfahren einstellen
56 Amtskennzahl eingeben
56 Rückfrage einstellen
57 Funktion der Auflegetaste einstellen
58 Netzwerkcodes ändern
59 Sendeleistung begrenzen
60 Eco Mode
60 Mobilteilnamen ändern
61 Speedphone ein- oder ausschalten
61 Speedphone (Mobilteil) anmelden
62 Bluetooth
66 Mobilteilwechsel zum Speedport
67 Basisstation auswählen
67 Speedphone (Mobilteil) abmelden
67 PIN ändern
68 Lieferzustand wiederherstellen
69 Firmware anzeigen
WEITERE FUNKTIONEN UND
Seite: 41
Babyfunk/Raumüberwachung
Mit Ihrem Speedphone können Sie den Lautstärkepegel eines
Raumes überwachen. Ihr Speedphone wird bei Überschreiten der
eingestellten Geräusch-Empfindlichkeit und -Dauer eine von Ihnen
eingegebene Rufnummer anrufen. Bei einer hohen Empfindlichkeit
und kurzer Geräuschdauer wird schneller angerufen.
Ist „Gegensprechen“ eingeschaltet, können Sie bei einer bestehenden
Verbindung über den Lautsprecher des Speedphones mit der Person
im überwachten Raum sprechen.
Ist der Babyfunk aktiv, werden weder eingehende Anrufe angezeigt
noch können Sie telefonieren.
Babyfunk einschalten
„Service“ öffnen.
1.
„Babyfunk“ auswählen und OK drücken.
2.
Mit OK „Ein“ auswählen und „Speichern“ drücken.
3.
Empfindlichkeit und Geräuschdauer einstellen, zu benachrich-
4.
tigende Rufnummer eingeben, Gegensprechen („Sprechen”) ein-
oder ausschalten und „Speichern“ drücken.
Das Menü mit „Zurück“ verlassen.
5.
Babyfunk ausschalten
Bei aktivem Babyfunk: „Optionen“ drücken
1.
Mit OK „Aus“ auswählen und „Speichern“ drücken.
2.
42 WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN
Seite: 42
Geburtstage anzeigen
Anzeige der Geburtstage, die Sie unter „Meine Kontakte“ eingetragen
haben.
„Service“ öffnen.
1.
„Geburtstage“ auswählen und OK drücken.
2.
Geburtstage können im Telefonbuch „Meine Kontakte“ gespeichert
werden (Siehe Seite 34).
Uhrzeit/Datum
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Einrichtung“ auswählen und OK drücken.
2.
„Uhr“ auswählen und OK drücken.
3.
Jeweilige Option auswählen und OK drücken.
4.
- „Format Zeit“ - Wählen Sie 12- oder 24 Stunden-Anzeige.
- „Format Datum“ - Wählen Sie MM.TT.JJJJ oder TT.MM.JJJJ.
- „Zeit/Datum“ - Geben Sie die Zeit ein und drücken Sie OK.
Geben Sie das Datum ein.
Drücken Sie zum Abschluss „Speichern“.
5.
Hinweis: Sofern Ihr Speedphone an einem Speedport angemeldet ist,
werden Uhrzeit und Datum automatisch eingestellt. Der Menüpunkt
„Zeit/Datum“ wird nicht angeboten.
WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN 43
Seite: 43
Alarm einstellen
Sie können bis zu fünf voneinander unabhängige Weckfunktionen
in Ihrem Speedphone einstellen.
Sie können einmalige oder wiederkehrende Alarme festlegen.
Alarm einstellen
„Service“ öffnen.
1.
„Alarm“ auswählen und OK drücken.
2.
„Alarm (1…5)“ auswählen und OK drücken.
3.
„Alarm ändern“ auswählen und OK drücken.
4.
Nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor:
- Unter „Status" mit OK „Ein" oder „Aus" wählen
- Alarm einmalig oder regelmäßig wiederkehrend
- Name für den Alarm
- Melodie (Klingelton)
- Lautstärke
- Wochentag/e (bei Einstellung „Wiederholt“)
Bestätigen Sie mit „Speichern”.
5.
Aktivierte Alarme sind mit einem Häkchen gekennzeichnet.
Mit „Optionen" können Sie den Alarm ändern oder löschen.
44 WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN
Seite: 44
Anrufe weiterleiten
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Anrufeinstellung“ auswählen und OK drücken.
2.
„Anrufweiterschaltung“ auswählen und OK drücken.
3.
Art der Weiterschaltung auswählen und OK drücken.
4.
- „AWS Nichtmelden“
- „AWS Besetzt“
- „AWS Sofort“
Zur Aktivierung der Weiterleitung Status „Ein” mit OK wählen und
5.
„Speichern” drücken.
Zielrufnummer eingeben und „Speichern” drücken.
6.
Mitteilungsnachricht anhören.
7.
Zum Deaktivieren der Weiterleitung Status „Aus” mit OK wählen und
mit „Speichern“ bestätigen. Mitteilungsnachricht anhören.
Sprache einstellen
Für die Displayanzeige können Sie zwischen Deutsch, Englisch und
Türkisch wählen.
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Einrichtung“ auswählen und OK drücken.
2.
„Sprache“ auswählen und OK drücken.
3.
Mit OK zwischen „Deutsch“, „English“ oder „Türkçe“ wählen und
4.
mit „Speichern“ einschalten.
WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN 45
Seite: 45
Display-Funktionen
Icons oder Text im Hauptmenü darstellen
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Display“ auswählen und OK drücken.
2.
„Anzeigemodus“ auswählen und OK drücken.
3.
Wählen Sie mit OK „Anzeige Symbole“ oder „Anzeige Listenform“
4.
und bestätigen Sie mit „Speichern“.
Display-Beleuchtung einstellen
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Display“ auswählen und OK drücken.
2.
„Displaybeleuchtung“ auswählen und OK drücken.
3.
Mit OK zwischen „Ein“, „Aus“ und „Dimmen“ wählen und mit
4.
„Speichern“ bestätigen.
In der Basisstation/Ladeschale
Ein: Immer volle Helligkeit.
!
Dimmen: Reduzierte Helligkeit nach 30 Sekunden.
!
Aus: Display schaltet sich nach 30 Sekunden aus.
!
Außerhalb der Basisstation/Ladeschale
Ein: Nach drei Minuten schaltet sich das Display aus.
!
Dimmen: Reduzierte Helligkeit nach 30 Sekunden. Nach drei
!
Minuten schaltet sich das Display aus.
Aus: Display schaltet sich nach 30 Sekunden aus.
!
46 WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN
Seite: 46
Display manuell dimmen oder ausschalten
Drücken Sie im Hauptmenü einmal die Auflegetaste, um das Display
zu dimmen.
Drücken Sie ein weiteres Mal, um es auszuschalten.
Drücken Sie ein drittes Mal, um das Display wieder einzuschalten.
WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN 47
Seite: 47
Audio-Einstellungen
Klingelton für externe Anrufe einstellen
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Audio“ auswählen und OK drücken.
2.
„Klingelton extern“ auswählen und OK drücken.
3.
Klingelton oder Klingeltonlautstärke mit OK auswählen.
4.
Einstellungen vornehmen und „Speichern“ drücken.
5.
Das Menü mit „Zurück“ verlassen.
6.
Klingelton für interne Anrufe einstellen
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Audio“ auswählen und OK drücken.
2.
„Klingelton intern“ auswählen und OK drücken.
3.
Klingelton oder Klingeltonlautstärke auswählen und OK drücken.
4.
Einstellungen vornehmen und „Speichern“ drücken.
5.
Das Menü mit „Zurück“ verlassen.
6.
Hinweis- und Tastentöne einstellen
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Audio“ auswählen und OK drücken.
2.
„Hinweistöne“ auswählen, OK drücken, Ton mit OK ein- bzw.
3.
ausschalten.
- „Tastatur“ - Tastenton
- „Laden“ - Akku muss geladen werden.
- „Neue Nachrichten“
- „Bestätigungston“
- „Reichweitenwarnung“ - Sie sind am Rande der Reichweite Ihrer
Basis.
Drücken Sie zum Abschluss „Speichern“.
4.
48 WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN
Seite: 48
Anrufbeantworter (Lokal)
Mit Ihrem Speedphone haben Sie Zugriff auf zwei Anrufbeantworter:
den eingebauten digitalen Anrufbeantworter
!
den digitalen Anrufbeantworter der Telekom: die SprachBox, den
!
Ihr Telefonanschluss beinhaltet.
Die Funktionen der SprachBox finden Sie ab der Seite 38
beschrieben.
Sie können auswählen, welcher Anrufbeantworter aktiviert sein soll.
Im Auslieferungszustand ist der eingebaute Anrufbeantworter
ausgewählt.
Um Konflikte zu vermeiden, sollten Sie, wenn Sie Ihre SprachBox
nutzen wollen, den lokalen Anrufbeantworter am Speedphone
ausschalten.
Sind sowohl der lokale Anrufbeantworter als auch die SprachBox
eingeschaltet, entscheidet die jeweils eingestellte Zeitspanne zur
Annahme eines Anrufes darüber, welcher Anrufbeantworter
(SprachBox oder Speedphone) ein Gespräch entgegennimmt.
Aktiven Anrufbeantworter auswählen
„Anrufbeantworter“ öffnen und „Optionen” drücken.
1.
„Einstellungen“ auswählen und OK drücken.
2.
„Wechsel AB” auswählen und OK drücken.
3.
„Anrufbeantw. lokal” oder „SprachBox” auswählen und
4.
„Speichern” drücken.
Das Menü mit „Zurück“ verlassen.
5.
Hinweis! Bei Deaktivierung des lokalen Anrufbeantworters erlischt
gleichzeitig die ggf. noch vorhandene Anzeige neuer Nachrichten
im Menü.
WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN 49
Seite: 49
Der lokale Anrufbeantworter - Allgemeines
Die Gesamtkapazität beträgt bei bester Aufnahmequalität ca. 40
Minuten. Sie können den Anrufbeantworter von jedem angemeldeten
Mobilteil bedienen. Mit einem MFV-fähigen Telefon haben Sie
außerdem einen PIN-geschützten Fernzugriff auf den Anrufbeantworter.
Es stehen zwei Betriebsarten zur Auswahl:
Ansage mit Nachrichtenaufzeichnung
!
Nur Ansage.
!
Im Auslieferungszustand ist bereits für jede Betriebsart eine
Standardansage gespeichert. Damit ist der Anrufbeantworter sofort
betriebsbereit. Bei „Ansage mit Nachrichtenaufzeichnung“ und
Erreichen der maximalen Aufnahmekapazität schaltet das Gerät
automatisch in die Betriebsart „Nur Ansage“ um.
Hinweis: Um den Speicherplatz des Anrufbeantworters optimal zu
nutzen, werden nur Nachrichten mit einer Länge von mehr als 5
Sekunden gespeichert.
Neue Nachrichten abhören
„Sprachnachricht” auswählen und blinkende rechte Auswahltaste
1.
drücken oder
„Anrufbeantworter” auswählen und OK drücken.
Ggf. Nachricht auswählen, „Optionen” drücken.
2.
„Alle neuen abspielen” auswählen und OK drücken.
3.
Während des Abspielens haben Sie die Optionen:
Stopp
!
Nächste
!
Nochmal
!
Löschen
!
50 WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN
Seite: 50
Funktionen während der Auflistung der Nachrichten
Nachricht löschen
!
Alle bzw. nur alte Nachrichten löschen
!
Markieren „Neu” / Markieren „Alt” - Nachricht als neu bzw. alt
!
markieren
Nummer hinzufügen - Anrufernummer als Kontakt speichern
!
Anrufen - Verbindung zur Anrufernummer herstellen
!
Lautstärke - Wiedergabelautstärke einstellen
!
Anrufbeantworter - Einstellungsmenü aufrufen
!
Anrufbeantworter-Einstellungen
Wechsel AB - Auswahl des aktiven Anrufbeantworters
!
(Lokal/SprachBox)
AB ausschalten (einschalten) - Aus- bzw. Einschalten des lokalen
!
Anrufbeantworters
Ansage - Verwaltung der Ansagetexte (siehe unten)
!
Verzögerung - Zeit bis zur Annahme des Anrufs durch den
!
Anrufbeantworter einstellen
Aufnahmelänge - Maximale Aufnahmezeit pro Mitteilung einstellen
!
Aufnahmequalität - Qualität der Aufzeichnung einstellen (die
!
Gesamtkapazität beträgt bei bester Aufnahmequalität ca. 40
Minuten, eine geringere Qualität verlängert die Aufnahmezeit)
Mithören - Mithören am Mobil ein-/ausschalten
!
Speicher - Anzeige des verwendeten/verfügbaren Speichers
!
Fernabfrage - Fernabfrage-Funktion ein-/ausschalten (siehe unten)
!
WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN 51
Seite: 51
Ansagetexte bearbeiten
„Anrufbeantworter“ öffnen.
1.
„Optionen” drücken, „Einstellungen“ auswählen und OK drücken.
2.
„Ansage“ auswählen und OK drücken.
3.
Aufnahme - Aufzeichnungsart wählen und persönliche Ansage
!
aufnehmen (Ansagen von weniger als 5 Sekunden Länge
werden nicht gespeichert)
Anhören - Aufzeichnungsart wählen und aktuelle Ansage
!
anhören
Zurücksetzen - Aufzeichnungsart wählen und persönliche
!
Ansage löschen (Standardansage wird aktiviert)
Modus - Aufzeichnungsart auswählen
!
Fernabfrage ein-/ausschalten
Die Fernabfrage ist nur möglich, wenn diese Funktion eingeschaltet
!
ist.
Die zum Einschalten der Fernabfrage neu einzugebende PIN ist
!
gleichzeitig der Fernabfrage-Code. Die System-PIN (s. Seite 67) wird
dadurch nicht geändert. Die Fernabfrage lässt sich nur einschalten,
wenn Sie hier eine PIN eingeben, die nicht „0 0 0 0” sein darf!
Beachten Sie bitte, dass das benutzte externe Telefon in der Lage
!
sein muss, während der Verbindung Ton-Wahlimpulse (DTMF /
MFV) zu senden.
52 WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN
Seite: 52
„Anrufbeantworter“ öffnen.
1.
„Optionen” drücken, „Einstellungen“ auswählen und OK drücken.
2.
„Fernabfrage“ auswählen und OK drücken.
3.
„Ein” oder „Aus” auswählen und OK drücken.
4.
Aktuelle System-PIN (s. Seite 67) eingeben (im Auslieferungs-
5.
zustand „0 0 0 0“).
Neue Fernabfrage-PIN eingeben und OK drücken.
6.
Neue Fernabfrage-PIN noch einmal eingeben und OK drücken.
7.
Fernabfrage nutzen bei ausgeschaltetem Anrufbeantworter
Wählen Sie die Telefonnummer Ihres Anschlusses.
1.
Bei ausgeschaltetem Anrufbeantworter meldet sich dieser nach 10
2.
Rufsignalen mit der Hinweis-Ansage.
Drücken Sie die Stern-Taste.
3.
Sie werden mittels der Sprachansage „Bitte geben Sie Ihren
4.
Fernabfrage-Code ein“ aufgefordert, die Fernabfrage-PIN Ihres
Telefons einzugeben.
Geben Sie die vierstellige Fernabfrage-PIN Ihres Telefons ein.
5.
Nach erfolgreicher Codeeingabe werden Ihnen die umseitig
6.
aufgeführten Menü-Optionen angesagt.
WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN 53
Seite: 53
Fernabfrage nutzen bei eingeschaltetem Anrufbeantworter
Wählen Sie die Telefonnummer Ihres Anschlusses.
1.
Bei eingeschaltetem Anrufbeantworter meldet sich dieser nach der
2.
eingestellten Anzahl der Rufsignale mit der eingestellten Ansage.
Drücken Sie die Stern-Taste.
3.
Sie werden mittels der Sprachansage „Bitte geben Sie Ihren
4.
Fernabfrage-Code ein“ aufgefordert, die Fernabfrage-PIN Ihres
Telefons einzugeben.
Geben Sie die vierstellige Fernabfrage-PIN Ihres Telefons ein.
5.
Nach erfolgreicher Codeeingabe werden Ihnen die nachfolgend
6.
aufgeführten Menü-Optionen angesagt.
Menü-Optionen (Fernabfrage)
Während Sie die Nachrichten hören, haben Sie folgende
Möglichkeiten:
[1] Hauptmenü (alle Optionen werden angesagt)
-
[2] Alle Nachrichten abhören
-
[4] Die aktuelle Nachricht wiederholen (während der Wiedergabe)
-
[4] Zurück zur vorherigen Nachricht (während der Ansage von
-
Zeit/Datum)
[5] Löschen der aktuellen Nachricht
-
[6] Zur nächsten Nachricht
-
[7] Anrufbeantworter einschalten
-
[9] Anrufbeantworter ausschalten
-
Nach Ausführung eines jeden Menüpunktes erhalten Sie eine
-
Sprachansage zur Bestätigung.
-
54 WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN
Seite: 54
Flashzeit einstellen
Die Flashzeit für die Leistungsmerkmale im analogen Netz
(Standardanschluss der Telekom) beträgt 200 ms (voreingestellt). Die
Flashzeit bei älteren Telefonanlagen beträgt typischerweise 80 ms.
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Basis“ auswählen und OK drücken.
2.
„Flash-Zeit“ auswählen und OK drücken.
3.
Einstellungen vornehmen und „Speichern“ drücken.
4.
Das Menü mit „Zurück“ verlassen.
5.
Wahlverfahren einstellen
Tonwahl: Das übliche Wahlverfahren an analogen Anschlüssen.
Impulswahl: Wird beim Anschluss an ältere Telefonanlagen
möglicherweise benötigt. Bitte beachten Sie die entsprechende
Dokumentation.
„Einstellungen“ öffnen.
1.
„Basis“ auswählen und OK drücken.
2.
„Wahlverfahren“ auswählen und OK drücken.
3.
„Tonwahl” bzw. „Impulswahl” mit OK auswählen und „Speichern“
4.
drücken.
Das Menü mit „Zurück“ verlassen.
5.
WEITERE EINSTELLUNGEN UND FUNKTIONEN 55

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum T-Mobile Speedphone 51

Stellen Sie eine Frage über das T-Mobile Speedphone 51

Haben Sie eine Frage über das T-Mobile Speedphone 51 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des T-Mobile Speedphone 51 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem T-Mobile Speedphone 51 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.