T-Mobile Sinus 200 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem T-Mobile Sinus 200. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: T-Mobile
  • Produkt: Dect / VoIP-Telefon
  • Model/Name: Sinus 200
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Deutsch

Inhaltstabelle

Seite: 0
U1
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / cover_I.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Sinus 200
Bedienungsanleitung
Seite: 1
II Sicherheitshinweise
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / covers_II-IV.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Sicherheitshinweise
Damit Sie Ihr Sinus 200 schnell in Betrieb nehmen und sicher nutzen
können, lesen Sie bitte unbedingt die folgenden Sicherheitshinweise
und die Abschnitte „Telefon in Betrieb nehmen“ (S. 6) und „Mobilteil
bedienen“ (S. 15).
Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen unbedingt
die folgenden Hinweise:
■ Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste Unterlage!
■ Verwenden Sie für die Basis nur das mitgelieferte Schaltnetzteil
(Typ siehe Unterseite der Basis)!
■ Schließen Sie die Anschluss-Schnüre nur an den dafür vor-
gesehenen Dosen/Buchsen an!
■ Verlegen Sie die Anschluss-Schnüre unfallsicher!
■ Verwenden Sie im Mobilteil nur empfohlene Akkus, keinesfalls
normale Batterien!
■ Schließen Sie nur zugelassenes Zubehör an!
■ Setzen Sie das Sinus 200 nie folgenden Einflüssen aus:
Wärmequellen,direkterSonneneinstrahlung,Feuchtigkeit(z. B.im
Bad), anderen elektrischen Geräten.
■ Schützen Sie Ihr Sinus 200 vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssig-
keiten und Dämpfen!
■ Reinigen Sie Ihr Sinus 200 nur mit einem leicht angefeuchteten
Tuch!
■ Niemals
– die Basis oder das Mobilteil selbst öffnen!
– die Basis an den Anschluss-Schnüren tragen!
DieForschunghatgezeigt,dass inbestimmtenFällenmedi-
zinische Geräte durch eingeschaltete DECT-Geräte beein-
flusst werden können. Halten Sie deshalb bei der Verwen-
dung von DECT-Geräten innerhalb medizinischer Einrich-
tungen die Bestimmungen der jeweiligen Institute ein.
Seite: 2
Gesamtansicht Mobilteil III
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / covers_II-IV.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Gesamtansicht Mobilteil
Kurzübersicht Basis
1 Anmelde-/Paging-Taste
12
3
4
6
1
10
2
8
9
11
5
15
¤
09:19
§§MENU §
14
16
17
7
13
1 Zielwahl-Tasten (II bis IV)
2 Display im Ruhezustand (Beispiel)
3 Ladezustand der Akkus
¢ £ ¤ (1/3 voll bis voll)
¡ blinkt: Akkus fast leer
¢ £ ¤ blinkt: Akkus werden geladen
4 Display-Tasten (S. 16)
Zugriff auf die im Display dargestellten Funktionen
5 Sprachlautstärke einstellen
6 Auflegen-, Ein-/Aus-Taste
Gespräch beenden, Funktion abbrechen,
eine Menü-Ebene zurück (kurz drücken),
in Ruhezustand zurück (lang drücken),
Mobilteil ein-/ausschalten (im Ruhezustand lang
drücken)
7 Telefonbuch öffnen
8 Raute-Taste
Tastensperre ein/aus (im Ruhezustand lang
drücken, S. 14),
Pause eingeben (bei Wahl lang drücken),
Wechsel zwischen Groß-, Klein- und Ziffern-
schreibung bei Texteingabe (S. 91)
9 Mikrofon
10 R-Taste
Flash eingeben (lang drücken)
11 Anschlussbuchse für Headset (S. 23)
12 Tastatur
(Taste 1 vorbelegt mit T-NetBox, s. S. 62)
13 Steuer-Taste (S. 15)
14 Abheben-Taste
Gespräch annehmen, Wählen einleiten
15 Freisprech-Taste (S. 28)
Umschalten zwischen Hörer- und Freisprechbetrieb
Leuchtet: Freisprechen eingeschaltet
Blinkt: ankommender Ruf
16 Lautsprecher
17 Direktruf-/Zielwahl-Taste (I) mit Leuchtdiode
1
Seite: 3
IV Gesamtansicht Mobilteil
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / covers_II-IV.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Display-Symbole
Symbole, die die aktuellen Funktionen der Display-Tasten anzeigen:
§Zurück§ Eine Menü-Ebene zurückspringen bzw. Vorgang ab-
brechen.
§MENU§ Das Hauptmenü oder ein situationsabhängiges Menü
öffnen.
§OK§ Markierte Auswahl bestätigen.
Lösch.§ Lösch-Taste: Zeichenweise von rechts nach links löschen.
§Wahlw.§ Wahlwiederholungsliste öffnen.
§Abheb.§ Anruf annehmen.
Wichtige Symbole, die den aktuellen Zustand anzeigen:
¡ ¢ £ ¤
Ladezustand der Akkus (leer bis voll)
® Eingehender Anruf (Klingelsymbol)
Ø Tastensperre eingeschaltet
µ Klingelton ausgeschaltet
Seite: 4
Inhaltsverzeichnis 1
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / Sinus_200IVZ.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Inhaltsverzeichnis
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . II
Gesamtansicht Mobilteil . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . III
Kurzübersicht Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . III
Display-Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .IV
Willkommen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Sinus 200 – mehr als nur Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Besondere Merkmale des Sinus 200 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Direktruf-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Telefon in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Produktberatung und Konfigurationshilfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6
Basis aufstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7
Basis anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .8
Mobilteil in Betrieb nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9
Empfohlene Akkus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Betriebs- und Ladezeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Stromverbrauch der Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Mobilteil ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Tastensperre ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Mobilteil bedienen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Steuer-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Display-Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Korrektur von Falscheingaben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Ruhezustand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Menü-Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Hinweise zur Bedienungsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Darstellungsmittel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Schritt-für-Schritt-Anweisungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Seite: 5
2 Inhaltsverzeichnis
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / Sinus_200IVZ.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Datum und Uhrzeit einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Trageclip und Headset . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Extern anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Intern anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Gespräch beenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Anruf annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Rufnummernübermittlung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Gesprächsdauer anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Freisprechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen . . . . . . . . . . . . 30
Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Zielwahl-Tasten und Direktruf-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Wahlwiederholungsliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Nachrichtenlisten mit Display-Taste aufrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
SMS (Textmeldungen) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Voraussetzungen zum Senden und Empfangen . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Registrieren mit Anmelde-Assistent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Registrieren ohne Anmelde-Assistent . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
SMS schreiben, speichern und senden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
SMS empfangen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49
Extras des SMS-Service von T-Com . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
SMS-Zentren einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
SMS-Funktion ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
SMS an Telefonanlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
Fehler beim Senden und Empfangen einer SMS . . . . . . . . . . . . . . . . . 59
T-NetBox nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
T-NetBox für Schnellwahl festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
T-NetBox anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Nachricht der T-NetBox empfangen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Seite: 6
Inhaltsverzeichnis 3
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / Sinus_200IVZ.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Mehrere Mobilteile nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Mobilteile anmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Andere Mobilteile anmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Mobilteile abmelden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Mobilteil suchen („Paging“) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Gespräch an ein anderes Mobilteil weitergeben/
intern rückfragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Anklopfen annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Zu externem Gespräch zuschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Mobilteil einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Display-Sprache ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70
Displayschrift groß einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Screensaver . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Automatische Rufannahme ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Sprachlautstärke ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Klingeltöne ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72
Unterdrücken des ersten Klingeltons
ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74
Hinweistöne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75
Mobilteil als Wecker verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76
Mobilteil in Lieferzustand zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
Basis einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78
System-PIN ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78
Basis in Lieferzustand zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
Basis an Telefonanlage betreiben . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
Wahlverfahren und Flash-Zeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
Pausenzeiten einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 81
Zeitweise auf Tonwahl (MFV/DTMF) umschalten . . . . . . . . . . . . . . . . 82
Seite: 7
4 Inhaltsverzeichnis
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / Sinus_200IVZ.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
Kontakt mit Flüssigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
Störungen und Selbsthilfe bei der Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84
Hinweis für Träger von Hörgeräten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85
Technischer Kundendienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
CE-Zeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86
Gewährleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87
Rücknahme und Recycling . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
Text schreiben und bearbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91
Wandmontage der Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 93
Menü-Übersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97
Kurzanleitung Sinus 200 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98
Quick reference guide Sinus 200 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
Sinus 200 Kısa Kullanım Kılavuzu . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
Seite: 8
Willkommen 5
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Willkommen
Vielen Dank, dass Sie sich für das Sinus 200 der Deutschen Telekom
AG, T-Com entschieden haben.
IhrSinus 200bietetIhnendurchdiedigitaleTechnikiminternationalen
DECT-GAP-Standard eine ausgezeichnete Sprachqualität, verbunden
mit einem sehr hohen Maß an Abhörsicherheit.
An der Basis des Sinus 200 können sie bis zu vier Mobilteile betreiben.
Das Gerät ist zum ausschließlichen Gebrauch im T-Net bestimmt.
Sinus 200 – mehr als nur Telefonieren
Ihr Telefon bietet Ihnen nicht nur die Möglichkeit, SMS über das Fest-
netz zuverschickenundzuempfangensowie biszu100Rufnummern
zu speichern (S. 30) – Ihr Telefon kann mehr:
■ Belegen Sie die Direktruf-/Zielwahl-Tasten des Telefons mit wich-
tigen Rufnummern. Die Wahl der Rufnummer erfolgt dann mit
einem Tastendruck (S. 35).
■ Nutzen Sie die Freisprech-Funktion (S. 28), um beim Telefonieren
die Hände frei zu haben.
■ Verwenden Sie Ihr Mobilteil als Wecker (S. 76).
Viel Spaß mit Ihrem neuen Telefon!
Besondere Merkmale des Sinus 200
Das Sinus 200 bietet Ihnen folgende besonderen Merkmale:
■ Große Tasten
■ Große Darstellung der Texte und Symbole im Display
■ Jumbo Zahlen (Großschrift)
■ Direktruf-Funktion
■ Zielwahl-Tasten
■ Freisprechen
■ Verträglichkeit mit Hörhilfen (HAC – Hearing Aid Compatibility)
■ Anschluss für Headset (Headset nicht im Lieferumfang enthalten)
Seite: 9
6 Direktruf-Funktion
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Direktruf-Funktion
Ihr Sinus 200 ist mit einer speziellen Direktruf-Funktion ausgestattet.
Mit dieser Funktion können Sie im Notfall schnell Hilfe anfordern.
Die Rufnummer speichern Sie unter der Direktruf-/Zielwahl-Taste
;. Im Notfall brauchen Sie dann nur auf dieTaste ; zu drücken.
Dadurch wird direkt die gespeicherte Rufnummer (S. 35) im
Freisprech-Modus angewählt.
Telefon in Betrieb nehmen
Die Verpackung enthält:
■ eine Basis Sinus 200,
■ ein Mobilteil Sinus 200,
■ ein Schaltnetzteil mit Netzanschluss-Schnur,
■ eine Telefonanschluss-Schnur (1,85 m),
■ zwei Akkus,
■ einen Akkufachdeckel,
■ einen Trageclip für das Mobilteil,
■ eine Bedienungsanleitung.
Auf Wunsch übernehmen wir gerne für Sie die Montage oder Ände-
rung Ihres Anschlusses sowie die Installation und die Wartung Ihrer
Endgeräte. Rufen Sie uns an unter 0800 330 1000.
Produktberatung und Konfigurationshilfe
ErgänzendeBeratungsleistungensowieKonfigurationshilfenzuIhrem
Sinus 200 erhalten Sie an unserer Premiumhotline Endgeräte.
Erfahrene Mitarbeiter des Technischen Kundendienstes von T-Com
stehen Ihnen während der üblichen Geschäftszeiten unter der Hotline
0900 1 770022 zur Verfügung. Der Verbindungspreis beträgt 1,24
EUR pro angefangene 60 Sekunden bei einem Anruf aus dem Fest-
netz von T-Com.
Seite: 10
Telefon in Betrieb nehmen 7
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Basis aufstellen
Basis und integrierte Ladeschale sind für den Betrieb in geschlosse-
nen, trockenen Räumen mit einem Temperaturbereich von +5° C bis
+45° C ausgelegt.
Stellen Sie die Basis an einer zentralen Stelle der Wohnung oder des
Hauses auf. Sie können die Basis auch an einer Wand montieren
(S. 93).
Bitte beachten Sie:
■ Setzen Sie das Telefon nie folgenden Einflüssen aus: Wärmequel-
len, direkter Sonneneinstrahlung, anderen elektrischen Geräten.
■ Schützen Sie Ihr Sinus 200 vor Nässe, Staub,aggressiven Flüssig-
keiten und Dämpfen!
Bitte verwenden Sie für die Basis eine rutschfeste Unterlage.
Lacke, Kunststoffe oder Pflegemittel von Möbeln können Bestandteile
enthalten, die das Material der Gerätefüße ggf. angreifen und erwei-
chen. Die so veränderten Gerätefüße könnten auf der Möbel-Ober-
fläche unliebsame Spuren hinterlassen. T-Com kann aus verständ-
lichen Gründen für derartige Schäden nicht haften.
Seite: 11
8 Telefon in Betrieb nehmen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Basis anschließen
BittezuerstdasSchaltnetzteilunddanachdenTelefonsteckerwie
unten dargestellt anschließen und die Kabel in die Kabelkanäle
legen.
a) Unterseite der Basis
b) Schaltnetzteil 230 V mit Netzanschluss-Schnur
c) Telefonstecker mit Telefonanschluss-Schnur
Bitte beachten Sie:
■ DasSchaltnetzteilmusszumBetriebimmereingestecktsein,weil
das Telefon ohne Netzanschluss nicht funktioniert.
■ Wenn Sie im Handel eine Telefonanschluss-Schnur (Euro-AS)
nachkaufen, bitte auf die richtige Belegung des Telefonsteckers
achten.
■ Die Basis und die angemeldeten Mobilteile sind bei Stromausfall
nicht betriebsfähig. Alle Einstellungen, Telefonbuch-Einträge,
Nachrichten, Listen bleiben jedoch für unbegrenzte Zeit erhalten.
a)
c)
b)
Richtige Telefonsteckerbelegung
1 frei
2 frei
3 a
4 b
5 frei
6 frei
6
5
4
3
2
1
Seite: 12
Telefon in Betrieb nehmen 9
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Lösen der Telefonanschluss-Schnur
Zum Lösen der Telefonanschluss-Schnur an der Basis drücken Sie
(z. B. mit einem Kugelschreiber) den Rasthaken in Richtung Stecker-
körper und ziehen dabei den Stecker mit der Schnur heraus.
Mobilteil in Betrieb nehmen
Display-Schutzfolie entfernen
Das Display ist durch eine Folie geschützt.
Bitte die Schutzfolie abziehen!
Akkus einlegen
Hinweis Ziehen Sie zuerst das Schaltnetzteil aus der 230-V-Steck-
dose und danach den Telefonstecker aus der Steckdose
Ihres Telefonanschlusses.
Nur die auf S. 13 empfohlenen aufladbaren Akkus verwen-
den! D. h. auf keinen Fall herkömmliche, nicht wieder auf-
ladbare Batterien oder Akkutypen, da erhebliche Gesund-
heits- und Sachschäden nicht auszuschließen sind. Es
könntez. B.derMantelderBatterieoderdesAkkuszerstört
werden oder die Akkus könnten explodieren. Außerdem
könnten Funktionsstörungen bzw. Beschädigungen des
Gerätes auftreten.
T-Com kann aus verständlichen Gründen in solchen Fällen
keine Haftung übernehmen.
Seite: 13
10 Telefon in Betrieb nehmen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Die Akkus richtig gepolt einsetzen (siehe schematische Darstel-
lung).
Die Polung ist am Akkufach gekennzeichnet.
Das Mobilteil schaltet sich automatisch ein. Sie hören einen Bestäti-
gungston.
Akkufachdeckel schließen
Akkufachdeckel zuerst mit den seitlichen Aussparungen an den
Nasen der Innenseite des Gehäuses ausrichten.
Danach den Akkufacheckel zudrücken, bis er einrastet.
Akkufachdeckel öffnen
Falls montiert, den Trageclip abnehmen.
Mit dem Fingernagel oder einem kleinen Schraubendreher in die
Griffmulde zwischen Akkufachdeckel und Gehäuse greifen. Den
gesamten Akkufachdeckel nach oben abziehen.
Seite: 14
Telefon in Betrieb nehmen 11
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Mobilteil in die Basis stellen und anmelden
Voraussetzung: Das Mobilteil ist an keiner Basis angemeldet.
Das Mobilteil mit dem Display nach vorn in die Ladeschale der
Basis stellen.
Sie hören einen Bestätigungston.
Das Mobilteilmeldetsichautomatischan. DieAnmeldung kannbis
zu 5 Minuten dauern. Während dieser Zeit steht im Display Anmel-
dung und das Wort Basis blinkt. Das Mobilteil erhält die niedrigste
freie interne Nummer (1–4). Sind mehrere Mobilteile an der Basis
angemeldet,wirddieinterneNummernachderAnmeldungimDisplay
angezeigt, z.B. 1. Das bedeutet, dass dem Mobilteil die interne
Nummer 1 zugewiesen wurde.
Nach erfolgreicher Anmeldung wechselt das Mobilteil in den Ruhe-
zustand.
MobilteilzumLadenderAkkusinderLadeschalederBasisstehen
lassen.
Hinweis ■ Die automatische Anmeldung ist nur möglich, wenn
von der Basis, an der Sie das Mobilteil anmelden
möchten, nicht telefoniert wird.
■ Ein Tastendruck unterbricht die automatische Anmel-
dung.
■ Sind bereits vier Mobilteile an einer Basis angemeldet,
gibt es zwei Möglichkeiten:
– Mobilteil mit der internen Nummer 4 ist im Ruhe-
zustand: Das anzumeldende Mobilteil erhält die
Nummer 4. Die bisherige Nummer 4 wird abge-
meldet.
– Mobilteil mit der internen Nummer 4 wird ver-
wendet: Das anzumeldende Mobilteil kann nicht
angemeldet werden.
■ Sollte die automatische Anmeldung nicht funktionie-
ren, müssen Sie das Mobilteil manuell anmelden
(S. 65).
Seite: 15
12 Telefon in Betrieb nehmen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Bei Fragen und Problemen siehe Seite 84.
Erstes Laden und Entladen der Akkus
Das Laden der Akkus wird im Display oben rechts durch Blinken des
Akku-Symbols¢,£ oder¤angezeigt.WährenddesBetriebs
zeigt das Akku-Symbol den Ladezustand der Akkus an (S. III).
Eine korrekte Anzeige des Ladezustands ist nur möglich, wenn die
Akkus zunächst vollständig geladen und durch Gebrauch entladen
werden.
Lassen Sie das Mobilteil so lange ununterbrochen in der Lade-
schale stehen, bis das Akkusymbol im Display nicht mehr blinkt
(ca. 13 Std.).
Das Mobilteil aus der Basis nehmen und erst wieder hineinstellen,
wenn die Akkus vollständig entladen sind.
Bitte beachten Sie:
■ Die Akkus können sich während des Aufladens erwärmen. Das ist
ungefährlich.
■ Die Ladekapazität der Akkus reduziert sich technisch bedingt
nach einigen Jahren.
Ihr Telefon ist jetzt einsatzbereit!
Für eine korrekte Zeiterfassung z. B. der eingehenden Anrufe
müssen Sie noch Datum und Uhrzeit einstellen (S. 22).
Wie Sie weitere Mobilteile anmelden, lesen Sie ab Seite 64.
Hinweis ■ Das Mobilteil darf nur in die dafür vorgesehene Basis/
Ladeschale gestellt werden.
■ Hat sich das Mobilteil wegen leerer Akkus abgeschal-
tet und wird dann in die Basis/Ladeschale gestellt,
schaltet es sich automatisch ein.
Hinweis Nach dem ersten Laden und Entladen können Sie Ihr
Mobilteil nach jedem Gespräch in die Basis zurückstellen.
Das Laden wird elektronisch gesteuert. Dadurch werden
die Akkus schonend geladen.
Seite: 16
Telefon in Betrieb nehmen 13
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Empfohlene Akkus
Es werden folgende zugelassene Nickel-Metall-Hydrid-Akkus (NiMH)
empfohlen. Entsprechende Akkus werden von T-Com angeboten.
■ Sanyo Twicell 650
■ Sanyo Twicell 700
■ Sanyo NiMH 800
■ Panasonic 700 mAh „for DECT“
■ GP 700mAh
■ GP 850mAh
■ Yuasa Technology AAA PHONE 700
■ Yuasa Technology AAA PHONE 800
■ VARTA Phone Power AAA 700mAh
(Stand bei Drucklegung der Bedienungsanleitung)
Das Mobilteil wird mit zwei zugelassenen Akkus ausgeliefert.
Betriebs- und Ladezeiten
Für das Mobilteil gelten bei einer Kapazität von 650mAh folgende
Zeiten:
Die genannten Betriebs- und Ladezeiten gelten nur, wenn Sie die
empfohlenen Akkus verwenden.
Stromverbrauch der Basis
■ Im Bereitschaftszustand (ohne Laden): ca. 2,0 Watt
■ Im Bereitschaftszustand (Mobilteil lädt): ca. 4,6 Watt
■ Während eines Gesprächs (ohne Laden): ca. 3,0 Watt
Bereitschaftszeit etwa 165 Stunden (7 Tage)
Gesprächszeit etwa 18 Stunden
Ladezeit etwa 13 Stunden
Seite: 17
14 Telefon in Betrieb nehmen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Mobilteil ein-/ausschalten
a Auflegen-Taste lang drücken.
Sie hören den Bestätigungston.
Tastensperre ein-/ausschalten
Sie können die Tasten des Mobilteils „sperren“, z. B. wenn Sie das
Mobilteil mitnehmen. Unbeabsichtigte Tastenbetätigungen bleiben
dann ohne Auswirkung.
# Raute-Taste lang drücken.
Sie hören den Bestätigungston. Ist die Tastensperre eingeschaltet,
sehen Sie im Display das Symbol Ø.
Die Tastensperre schaltet sich automatisch aus, wenn Sie angerufen
werden. Nach Gesprächsende schaltet sie sich wieder ein.
Hinweis Wenn Sie bei eingeschalteter Tastensperre versehentlich
auf eine Taste drücken, erscheint im Display ein Hinweis-
text.
Seite: 18
Mobilteil bedienen 15
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Mobilteil bedienen
Ihr Mobilteil besitzt neben den normalen Tasten drei besondere
Tasten: eine Steuer-Taste und zwei Display-Tasten.
Steuer-Taste
1 Steuer-Taste
Durch gezieltes Drücken auf die Steuer-Taste wird jeweils eine
bestimmte Funktion aufgerufen.
In dieser Bedienungsanleitung ist die Seite der Steuer-Taste, die Sie in
der jeweiligen Bediensituation drücken müssen, schwarz markiert
(oben, unten). Beispiel: t für „oben auf die Steuer-Taste drücken“.
Die Steuer-Taste hat verschiedene Funktionen:
Im Ruhezustand des Mobilteils
s Telefonbuch öffnen.
t Klingeltonlautstärke des Mobilteils einstellen (S. 73).
In Listen und Menüs
t / s Zeilenweise nach oben/unten blättern.
In einem Eingabefeld
t / s Schreibmarke nach links bzw. rechts bewegen.
Während eines externen Gesprächs
s Telefonbuch öffnen.
t Sprachlautstärke für Hörer- /Freisprech-Modus ändern.
1
Seite: 19
16 Mobilteil bedienen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Display-Tasten
Die aktuellen Display-Funktionen werden in der untersten Displayzeile
inversdargestellt.DieFunktionenderDisplay-Tastenwechselnjenach
Bediensituation.
Beispiel:
1 Aktuelle Funktionen der Display-Tasten
2 Display-Tasten
Korrektur von Falscheingaben
Wenn Sie bei der Eingabe von Ziffern oder Text falsche Zeichen ein-
gegeben haben, können Sie dies wie folgt korrigieren:
■ Mit der Steuer-Taste zur Falscheingabe navigieren, falls in der
untersten Display-Zeile û angezeigt wird.
■ Mit §Lösch.§ das Zeichen links von der Schreibmarke löschen.
■ Ein neues Zeichen links von der Schreibmarke einfügen.
■ Bei der Eingabe in vorbelegten Feldern, z. B. Datum und Uhrzeit,
ein bereits vorhandenes Zeichen (blinkt) einfach überschreiben.
2
1
§Wahlw.§ §§MENU §
Seite: 20
Mobilteil bedienen 17
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Ruhezustand
Das eingeschaltete Mobilteil ist im Ruhezustand, wenn es sich weder
im Menü noch im Gesprächszustand befindet.
Ein Beispiel für das Display im Ruhezustand ist auf Seite III abgebildet.
Zurück in den Ruhezustand
Sie wollen von einer beliebigen Stelle im Menü in den Ruhezustand
zurückkehren:
Auflegen-Taste a lang drücken.
oder:
Keine Taste drücken: Nach 2 Min. wechselt das Display auto-
matisch in den Ruhezustand.
Änderungen, die Sie nicht durch Drücken von §OK§ bestätigt bzw.
gespeichert haben, werden verworfen.
Seite: 21
18 Mobilteil bedienen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Menü-Führung
Die Funktionen Ihres Telefons werden Ihnen über ein Menü
angeboten, das aus mehreren Ebenen besteht.
Hauptmenü (erste Menü-Ebene)
Um das Hauptmenü zu öffnen, im Ruhezustand des Mobilteils auf
die rechte Display-Taste drücken.
Die Hauptmenü-Funktionen sind:
Auf eine Funktion zugreifen
Mit der Steuer-Taste q zur gewünschten Hauptmenü-Funktion
blättern und auf die rechte DisplayTaste drücken, um die Auswahl
mit §OK§ zu bestätigen.
oder:
Ziffer eingeben, die in der obigen Liste vor der Funktion steht.
1 Telefonbuch
2 Anrufe
3 SMS
4 Wecker
5 Audio
6 Einstellungen
7 Anrufbeantw.
Seite: 22
Mobilteil bedienen 19
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Untermenüs
Die Funktionen der Untermenüs werden in Listenform angezeigt.
Auf eine Funktion zugreifen:
Mit der Steuer-Taste q zur Funktion blättern und §OK§ drücken.
oder:
Ziffernkombinationeingeben,dieinderMenü-Übersicht(S. 95)vor
der Funktion steht.
Hinweis Wenn Sie die Auflegen-Taste a einmal kurz drücken,
springen Sie in die vorherige Menüebene zurück bzw.
brechen den Vorgang ab.
Seite: 23
20 Hinweise zur Bedienungsanleitung
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Hinweise zur Bedienungsanleitung
In dieser Bedienungsanleitung werden bestimmte Darstellungsmittel
und Schreibweisen verwendet, die hier erklärt sind.
Darstellungsmittel
~ Ziffern oder Buchstaben eingeben.
§MENU§ Invers werden die aktuellen Display-Funktionen dar-
gestellt, die in der untersten Display-Zeile angeboten
werden. Die entsprechende Display-Taste drücken, um
die Funktion aufzurufen.
q Steuer-Tasteobenoderuntendrücken,z.B.beimBlättern.
c / Q / P usw.
Abgebildete Taste am Mobilteil drücken.
Externe Anrufe / Interne Anrufe (Bsp.)
Eine der Menüfunktionen (Externe Anrufe oder Interne
Anrufe) aus der Liste auswählen und §OK drücken.
Seite: 24
Hinweise zur Bedienungsanleitung 21
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Schritt-für-Schritt-Anweisungen
In der Bedienungsanleitung werden die Schritte, die Sie ausführen
müssen,in verkürzterSchreibweise dargestellt. Im Folgenden wird am
Beispiel „Klingeltonmelodie einstellen“ diese Schreibweise erläutert.
In den Kästchen steht jeweils, was Sie tun müssen.
§MENU§ ¢ Audio ¢ §OK§ ¢ Klingelton- Melodie ¢ §OK§
Im Ruhezustand des Mobilteils auf die rechte Display-Taste
drücken, um das Hauptmenü zu öffnen.
Mit der Steuer-Taste q Audio auswählen und auf die rechte
Display-Taste drücken, um die Auswahl mit §OK§ zu bestätigen.
Mit der Steuer-Taste q Klingelton- Melodie auswählen und auf
die rechte Display-Taste drücken, um die Auswahl mit §OK§ zu
bestätigen.
Externe Anrufe / Interne Anrufe / Wecker
Auswählen und §OK§ drücken.
So oft unten auf die Steuer-Taste drücken, bis Externe Anrufe,
Interne Anrufe oder Wecker ausgewählt ist.
§OK§ drücken (rechte Display-Taste), um die Auswahl zu bestäti-
gen.
q Melodie auswählen (‰ = ein) und §OK§ drücken.
Oben oder unten auf die Steuer-Taste drücken, um die
gewünschte Melodie auszuwählen.
§OK§ drücken (rechte Display-Taste), um die Auswahl zu bestäti-
gen.
Die ausgewählte Melodie ist mit einem ‰ gekennzeichnet.
a Lang drücken (Ruhezustand).
Lang auf die Auflegen-Taste drücken, damit das Mobilteil in den
Ruhezustand wechselt.
Seite: 25
22 Datum und Uhrzeit einstellen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Datum und Uhrzeit einstellen
Datum und Uhrzeit müssen korrekt eingestellt sein, damit in der
Anruferliste richtig angezeigt wird, wann Anrufe eingegangen sind.
§MENU§ ¢ Einstellungen ¢ §OK§ ¢ Datum/ Uhrzeit ¢ §OK§
~ Tag, Monat und Jahr 6-stellig eingeben und §OK§ drücken.
Mit q zwischen den Feldern wechseln.
~ Stunden und Minuten 4-stellig eingeben (z.B. 0 7 1 5 für
7:15 Uhr) und §OK§ drücken. Mit q zwischen den Feldern
wechseln.
a Lang drücken (Ruhezustand).
Seite: 26
Trageclip und Headset 23
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / starting.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Trageclip und Headset
Mit Trageclip und Headset (optional) können Sie Ihr Mobiltelefon
komfortabel zu Ihrem ständigen Begleiter in Haus und Hof machen.
Trageclip befestigen
Am Mobilteil sind etwa auf Höhe der Zielwahl-Tasten seitliche Aus-
sparungen für den Trageclip.
Drücken Sie den Trageclip so auf der Rückseite des Mobilteils an,
dass die Nasen des Trageclips in die Aussparungen einrasten.
Die Zunge des Trageclips muss zum Akkufach gerichtet sein.
Zusätzlich können Sie am Trageclip eine Kordel (nicht im Liefer-
umfang enthalten) anbringen, um das Mobilteil in der Hand oder um
den Hals zu tragen.
Anschlussbuchse für Headset
Sie können Headset-Typen mit 2,5 mm Klinkenstecker verwenden.
Passende Headsets können Sie über die T-Punkte beziehen.
Seite: 27
24 Telefonieren
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / telephony.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Telefonieren
Extern anrufen
Externe Anrufe sind Anrufe in das öffentliche Telefonnetz.
~ c Rufnummer eingeben und Abheben-Taste drücken.
oder:
c ~ Abheben-Taste lang drücken und dann die Rufnummer
eingeben.
Die Rufnummer wird gewählt.
Mit der Auflegen-Taste a können Sie das Wählen abbrechen.
Wahlpause einfügen
Bei der Wahl externer Rufnummern muss ggf. zwischen der Vorwahl
und der Rufnummer eine Wahlpause eingefügt werden:
■ bei manchen Auslandsverbindungen,
■ bei manchen Telefondiensten (z. B. Homebanking).
Drücken Sie dazu nach Eingabe der Vorwahl so lange auf die Raute-
Taste #, bis im Display ein „P“ erscheint.. Anschließend geben Sie
die Rufnummer ein.
EineWahlpausekönnenSiesowohlbeiderWahlvorbereitungalsauch
in gespeicherten Rufnummern (z. B. Telefonbuch) einfügen.
Hinweis Das Wählen mit Telefonbuch (S. 30), Anruferliste (S. 38)
oder Wahlwiederholungsliste (S. 37) spart wiederholtes
Tippen von Rufnummern.
Seite: 28
Telefonieren 25
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / telephony.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Intern anrufen
Interne Anrufe sind kostenlose Gespräche zwischen Mobilteilen, die
Sie an derselben Basis angemeldet haben. Um einen internen Anruf
auslösen zu können, muss eine der Zielwahl-Tasten für Internruf pro-
grammiert sein (S. 35).
Andere Mobilteile anrufen
ImRuhezustandamMobilteildiejenigeZielwahl-Taste drücken
(é... ì), die für Internruf programmiert ist. Bestätigen Sie die
Abfrage Internruf an alle? mit Ja. Das Display zeigt An alle.
Internruf annehmen
Ihr Telefon klingelt, im Display wird die interne Nummer des anrufen-
den Teilnehmers angezeigt, z. B. 2.
Abheben-oderFreisprech-Tastec/d amMobilteil drücken,um
den Ruf anzunehmen.
Gespräch beenden
Auflegen-Taste a am Mobilteil drücken.
Gespräch beenden
a Auflegen-Taste drücken.
Sie können das Gespräch auch beenden, indem Sie das Mobilteil in
die Basis stellen (ohne die Freisprechtaste gedrückt zu halten).
Hinweis SchaltetsichkeinTeilnehmerzu,sogehtdasMobilteilnach
3 Minuten in den Ruhezustand.
Hinweis Ein internes Gespräch wird durch einen externen Anruf
nicht unterbrochen.
Seite: 29
26 Telefonieren
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / telephony.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Anruf annehmen
Ein ankommender Anruf wird dreifach am Mobilteil signalisiert durch:
Klingeln, eine Anzeige im Display und Blinken der Freisprech-
Taste d.
Sie haben folgende Möglichkeiten, den Anruf anzunehmen:
Auf die Abheben-Taste c drücken.
Auf die Freisprech-Taste d drücken.
Auf die Display-Taste §Abheb.§ drücken.
Steht das Mobilteil in der Basis und ist die Funktion Autom. Rufan-
nahme eingeschaltet (S. 71), nimmt das Mobilteil einen Anruf auto-
matisch an, wenn Sie es aus der Basis nehmen.
Hinweis Wenn der Klingelton stört, drücken Sie Ruf aus. Der
Klingelton wird für diesen Anruf ausgeschaltet. Den Anruf
können Sie noch so lange annehmen, wie er im Display
angezeigt wird.
Seite: 30
Telefonieren 27
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / telephony.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Rufnummernübermittlung
Bei einem Anruf wird die Rufnummer des Anrufers im Display
angezeigt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
■ Sie haben bei T-Com beauftragt, dass die Rufnummer des
Anrufers angezeigt wird (CLIP).
■ Beim AnruferistdieRufnummernübermittlung freigeschaltet (CLI)
und wird nicht unterdrückt.
CLIP Calling Line Identification Presentation
Die Rufnummer des Anrufers wird angezeigt.
CLI Calling Line Identification
Die Rufnummer des Anrufers wird übertragen.
Ruf-Anzeige bei CLIP
Wenn die Rufnummer des Anrufers in Ihrem Telefonbuch gespeichert
ist (S. 31), sehen Sie seinen Namen.
Beispiel:
1 Klingelsymbol
2 Rufnummer oder Name des Anrufers
Statt der Rufnummer wird angezeigt:
■ Ruf v.Extern, falls Sie keine Rufnummernanzeige beauftragt
haben.
■ Unbekannt, wenn der Anrufer die Rufnummernübermittlung unter-
drückt oder nicht beauftragt hat.
2
1
®
1234567890
§MENU
Seite: 31
28 Telefonieren
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / telephony.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Gesprächsdauer anzeigen
Die Dauer eines Gesprächs wird angezeigt
■ während des Gesprächs,
■ bisetwa3Sek.nachdemAuflegen,wennSiedasMobilteilnichtin
die Ladeschale der Basis stellen.
Freisprechen
Beim Freisprechen halten Sie das Mobilteil nicht ans Ohr, sondern
legen/stellen es z.B. vor sich auf den Tisch. So können sich auch
andere an dem Telefonat beteiligen.
Freisprechen ein-/ausschalten
Beim Wählen einschalten
~ d Rufnummer eingeben und Freisprech-Taste drücken.
Die Taste d leuchtet dauerhaft.
Die Lautstärke können Sie während des Freisprechens mit t ein-
stellen.
Hinweis Die tatsächliche Gesprächsdauer kann um einige Sekun-
den vom angezeigten Wert abweichen.
Hinweis ■ Träger von Hörgeräten werden nicht beeinträchtigt.
■ Wenn Sie jemanden mithören lassen, sollten Sie dies
Ihrem Gesprächspartner mitteilen.
Seite: 32
Telefonieren 29
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / telephony.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Zwischen Hörer- und Freisprechbetrieb wechseln
d Freisprech-Taste drücken.
Während eines Gesprächs schalten Sie das Freisprechen ein und aus.
Wenn Sie das Mobilteil während eines Gesprächs in die Basis stellen
wollen:
DieFreisprech-TastedbeimHineinstellengedrückthalten,damit
dieVerbindungbestehen bleibt.Leuchtetdie Freisprech-Taste d
nicht, Taste erneut drücken.
Wie Sie die Lautstärke für das Freisprechen ändern ist auf Seite 72
beschrieben.
Seite: 33
30 Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen
Zur Verfügung stehen:
■ Telefonbuch,
■ Direktruf-/Zielwahl-Taste I (;)
■ Zielwahl-Tasten (II ... IV)
■ Wahlwiederholungsliste,
■ SMS-Liste,
■ Anruferliste.
Das Telefonbuch erstellen Sie individuell für Ihr Mobilteil. Sie können
die Listen oder einzelne Einträge jedoch an andere Mobilteile senden
(S. 33).
Telefonbuch
Das Telefonbuch erleichtert Ihnen das Wählen.
Im Telefonbuch speichern Sie Rufnummern und zugehörige Namen.
Siekönnenca. 100Einträgespeichern(AnzahlabhängigvomUmfang
der einzelnen Einträge).
Im Telefonbuch sind bereits wichtige Rufnummern von T-Com gespei-
chert.Den Namen dieserRufnummern ist das Zeichen * vorangestellt,
damit diese Einträge zusammenhängend am Ende des Telefonbuchs
stehen.
Hinweis ■ Wie Sie Namen eingeben, lesen Sie bitte ab Seite 91.
■ Hinweise zur Reihenfolge der Namen im Telefonbuch
finden Sie auf Seite 91.
*Auskunft Ausl. 11834
*Auskunft Inland 11833
*Kauf/Beratung 0800 330 1000
*Tech. Kundend. 0800 330 2000
*Telefonkonf. 0180 51009
*T-Call-by-Call 01033
*T-Hotline 0180 51990
Seite: 34
Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen 31
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Diese Einträge können können Sie wie normale Telefonbucheinträge
bearbeiten.
Das Telefonbuch öffnen Sie im Ruhezustand mit der Taste s.
Länge eines Eintrags
Rufnummer:max. 22 Ziffern
Name: max. 16 Zeichen
Wahlpause einfügen
BeiEingabeeinerRufnummerkönnenSiedurchetwa2 Sekundenlan-
ges Drücken der Raute-Taste # zwischen Vorwahl und Rufnummer
die entsprechende Wahlpause einfügen.
Erste Rufnummer im Telefonbuch speichern
s ¢ §MENU§ ¢ Neuer Eintrag? ¢ §OK§
~ Rufnummer eingeben und §OK§ drücken.
~ Namen eingeben und §OK§ drücken.
a Lang drücken (Ruhezustand).
Wenn Ihr Gerät an eine Telefonanlage angeschlossen ist, die für
externe Anrufe vor der Rufnummer eine Vorwahlziffer (z. B. „0“) benö-
tigt, müssen Sie diese Vorwahlziffer als erste Ziffer Ihres Telefonbuch-
Eintrags eingeben.
Rufnummer im Telefonbuch speichern
s Telefonbuch öffnen.
§MENU§ Display-Taste drücken,Neuer Eintrag auswählen und §OK§
drücken.
~ Rufummer eingeben und §OK§ drücken.
~ Namen eingeben und §OK§ drücken.
a Lang drücken (Ruhezustand).
Seite: 35
32 Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Wenn Ihr Gerät an eine Telefonanlage angeschlossen ist, die für
externe Anrufe vor der Rufnummer eine Vorwahlziffer (z. B. „0“) benö-
tigt, müssen Sie diese Vorwahlziffer als erste Ziffer Ihres Telefonbuch-
Eintrags eingeben.
Eintrag im Telefonbuch auswählen
s Telefonbuch öffnen.
Sie haben folgende Möglichkeiten:
■ Mitq zumEintragblättern,bisdergesuchteNameausgewähltist.
■ Das erste Zeichen des Namens eingeben, ggf. mit q zum Eintrag
blättern.
Mit Telefonbuch wählen
Sie haben einen Eintrag im Telefonbuch ausgewählt.
c Abheben-Taste drücken.
Die Rufnummer wird gewählt.
Einträge im Telefonbuch verwalten
Sie haben einen Eintrag im Telefonbuch ausgewählt.
Eintrag ändern
§MENU§ ¢ Eintrag ändern ¢ §OK§
~ Ggf. Rufnummer ändern und §OK§ drücken.
~ Ggf. Namen ändern und §OK§ drücken.
a Lang drücken (Ruhezustand).
Weitere Funktionen nutzen
s Telefonbuch öffnen.
q Eintrag auswählen.
§MENU§ Display-Taste drücken.
Seite: 36
Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen 33
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Folgende Funktionen können Sie mit q auswählen:
Nummer verwenden
Eine gespeicherte Rufnummer ändern oder ergänzen. Dann wählen
oder weitere Funktionen mit §MENU§ aufrufen.
Eintrag ändern
Vorhandenen Eintrag im Telefonbuch ändern
Nummer ansehen
Rufnummer anzeigen.
Eintrag löschen
Ausgewählten Eintrag löschen.
Eintrag senden
Einzelnen Eintrag an ein anderes Mobilteil senden.
Liste löschen
Alle Einträge im Telefonbuch löschen.
Liste senden
Komplette Liste an ein anderes Mobilteil senden.
Telefonbuch an ein anderes Mobilteil übertragen
Voraussetzungen:
■ Empfänger- und Sender-Mobilteil sind an derselben Basis ange-
meldet.
■ Das andere Mobilteil und die Basis können Telefonbuch-Einträge
senden und empfangen.
s Telefonbuch öffnen.
q Eintrag auswählen (S. 32).
§MENU§ Display-Taste drücken, Eintrag senden/Liste senden
auswählen und §OK§ drücken.
~ Interne Nummer des Empfänger-Mobilteils eingeben und
§OK§ drücken.
Seite: 37
34 Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Die erfolgreiche Übertragung eines Eintrags wird mit einer Meldung
am Empfänger-Mobilteil bestätigt. Beim erfolgreichen Übertragen
einer Liste ertönt zusätzlich ein Bestätigungston.
HabenSieeineneinzelnenEintraggesendet,könnenSiemit§OK§ einen
weiteren Eintrag übertragen.
Bitte beachten Sie:
■ Einträge mit identischen Rufnummern werden beim Empfänger
nicht überschrieben.
■ Die Übertragung wird abgebrochen, wenn das Telefon klingelt
oder der Speicher des Empfänger-Mobilteils voll ist.
Angezeigte Rufnummer ins Telefonbuch übernehmen
SiekönnenRufnummernindasTelefonbuchübernehmen,dieineiner
Liste, z.B. der Anruferliste oder der Wahlwiederholungsliste, in einer
SMS oder während eines Gesprächs, angezeigt werden.
Es wird eine Rufnummer angezeigt.
§MENU§ ¢ Nr. ins Telefonb. ¢ §OK§
Den Eintrag vervollständigen (S. 31).
Rufnummer aus Telefonbuch übernehmen
In vielen Bediensituationen können Sie das Telefonbuch öffnen, um
z.B. eine Rufnummer zu übernehmen. Ihr Mobilteil muss nicht im
Ruhezustand sein.
s Telefonbuch öffnen.
q Eintrag auswählen (S. 32) und §OK§ drücken.
Seite: 38
Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen 35
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Zielwahl-Tasten und Direktruf-Taste
Unter den 4 Zielwahl-Tasten (I ..IV) können Sie besonders wichtige
Rufnummern speichern, z. B. Notfallnummern und private Telefon-
nummern.
DieDirektruf-/Zielwahl-TasteI(;)istzusätzlichmiteinerLeuchtdiode
ausgestattet.
Beim Drücken der Direktruf-/Zielwahl-Taste I wird direkt die gespei-
cherte Rufnummer im Freisprech-Modus angewählt.
Die unter den Zielwahl-Tasten II bis IV gespeicherte Rufnummer
wählen Sie, indem Sie die entsprechende Zielwahl-Taste und zusätz-
lich die Abheben-Taste c drücken.
Zielwahl-Tasten/Direktruf-Taste speichern/ändern
Sie können den Zielwahl-Tasten externe Rufnummern oder die Funk-
tion Internruf zuordnen.
; Gewünschte Zielwahl-Taste (I, II, III oder IV) drücken.
§Ja§ Display-Taste drücken.
Neuer Eintrag?
Auswählen und §OK§ drücken.
~ Rufnummer eingeben und §OK§ drücken.
~ Namen eingeben und §OK§ drücken.
oder:
§MENU§ ¢ Einstellungen ¢ §OK§ ¢ Zielwahltasten ¢ §OK§ ¢ I: <kein
Eintrag> ¢ q Zielwahl-Taste (I bis IV) auswählen
Hinweis Wie Sie den Text korrekt eingeben, entnehmen Sie der
Zeichensatztabelle (S. 92).
Seite: 39
36 Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Eintrag eingeben/ändern
§MENU§ ¢ Einstellungen ¢ §OK§ ¢ Zielwahltasten ¢ §OK§ ¢ q Ziel-
wahl-Taste (I, II, III oder IV) auswählen ¢ §MENU§ ¢ Eintrag ändern ¢ §OK§§
~ Rufnummer eingeben oder ändern und §OK§ drücken.
~ Namen eingeben oder ändern und §OK§ drücken.
Weitere Funktionen nutzen
Folgende Funktionen können Sie mit §MENU§ und q auswählen:
Eintrag löschen
Ausgewählten Eintrag löschen.
Internruf an alle
Beim Drücken der Taste werden alle angemeldeten Mobilteile
gerufen.
Nummer verwenden
Eine gespeicherte Rufnummer ändern oder ergänzen. Dann
wählen oder weitere Funktionen mit §MENU§ aufrufen.
Hinweis Wenn eine Rufnummer im Display angezeigt wird, können
Sie diese Rufnummer auf eine noch nicht belegte Zielwahl-
Taste legen, indem Sie die entsprechende Zielwahl-Taste
lang drücken.
Seite: 40
Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen 37
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Wahlwiederholungsliste
In der Wahlwiederholungsliste stehen die zehn am Mobilteil zuletzt
gewähltenRufnummern(max. 22Ziffern).StehteinederRufnummern
im Telefonbuch, wird der zugehörige Name angezeigt. Über die Wahl-
wiederholungsliste können Sie die Rufnummern erneut wählen.
Manuelle Wahlwiederholung
Wahlw. Display-Taste drücken.
q Eintrag auswählen.
c Abheben-Taste erneut drücken.
Die Rufnummer wird gewählt.
Einträge der Wahlwiederholungsliste verwalten
Wahlw. Display-Taste drücken.
q Eintrag auswählen.
§MENU§ Display-Taste drücken.
Folgende Funktionen können Sie mit q auswählen:
Nummer verwenden
Rufnummer aus der Wahlwiederholungsliste ändern oder ergänzen.
Nr. ins Telefonb.
Eintrag ins Telefonbuch übernehmen.
Eintrag löschen
Ausgewählten Eintrag löschen.
Liste löschen
Alle Einträge löschen.
Seite: 41
38 Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Nachrichtenlisten mit Display-Taste aufrufen
Mit der Display-Taste ‘ rufen Sie die SMS-Liste, die Anruferliste
und die T-NetBox auf (wenn die T-NetBox für die Schnellwahl fest-
gelegt ist, S. 62).
Sobald erstmalig ein neuer Eintrag in einer Liste eingeht, ertönt ein
Hinweiston. Im Display sehen Sie eine Meldung.
WennSiedieDisplay-Taste‘ drücken,sehenSiealleListen,die
neue Nachrichten enthalten. Enthält nur eine Liste neue Nachrichten,
wird diese sofort geöffnet. Wenn Sie eine beliebige Taste drücken,
wird der Hinweis auf neue Nachrichten im Display nicht mehr ange-
zeigt.
Nach dem Verlassen einer Liste ist die Display-Taste ‘ aus-
geblendet. Der Zugriff auf die T-NetBox kann dann über die Taste 1
amMobilteilerfolgen(fallsdiesefürdieSchnellwahlfestgelegtist). Die
SMS-Liste und die Anruferliste können Sie über das Menü aufrufen
(S. 95).
Die Display-Taste ‘ ist nach einem neuen Eintrag in einer der
Listen wieder verfügbar.
Anruferliste
Voraussetzung: Die Rufnummer des Anrufers wurde übermittelt
(S. 27).
Die Anruferliste enthält je nach eingestellter Listenart
■ angenommene Anrufe
■ entgangene Anrufe
Je nach eingestellter Listenart werden alle Rufnummern der letzten 20
angekommenen oder entgangenen Anrufe gespeichert.
In derAnruferliste werdenneue Anrufe unter Anruf neu angezeigt, alte
Anrufe unter Anruf alt.
Hinweis Sind Anrufe in der T-NetBox gespeichert, erhalten Sie bei
entsprechender Einstellung eine Meldung (siehe Bedie-
nungsanleitung der T-NetBox).
Seite: 42
Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen 39
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Listenart der Anruferliste einstellen
§MENU§ Display-Taste drücken.
6 9 1 Q
Ziffern nacheinander drücken.
Danach entweder:
1 §OK§ Entgangene Anrufe.
oder:
2 §OK§ Alle Anrufe.
DieEinträgeinderAnruferlistebleibenerhalten,wennSiedieListenart
ändern.
Anruferliste öffnen
‘ ¢ Anrufe: 01+02 ¢ §OK§
q Eintrag auswählen.
oder:
§MENU§ ¢ Anrufe
q Eintrag auswählen.
Als erster Eintrag wird in der Anruferliste der zuletzt eingegangene
Anruf angezeigt.
Seite: 43
40 Telefonbuch, Zielwahl-Tasten und Listen nutzen
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / directories.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Listeneintrag
Beispiel für einen Listeneintrag:
■ Der Status des Eintrags
Anruf neu: neuer entgangener Anruf.
Anruf alt: bereits gelesener Eintrag.
nur bei Listenart „alle Anrufe“:
Anruf ang.: Anruf wurde angenommen.
■ Rufnummer oder Name des Anrufers
Sie können die Rufnummer des Anrufers ins Telefonbuch über-
nehmen (S. 34).
■ Datum und Uhrzeit des Anrufs (falls eingestellt, S. 22).
Mit §MENU§ ¢ Eintrag löschen löschen Sie den aktuellen Eintrag.
Mit §MENU§ ¢ Eingangszeit zeigen Sie Datum und Uhrzeit des Anrufs
an (falls eingestellt, S. 22).
Aus Anruferliste wählen
Anruferliste öffnen (S. 39).
q Eintrag auswählen.
c Abheben-Taste drücken.
Die Rufnummer wird gewählt.
Anruferliste löschen
Achtung! Es werden alle alten und neuen Einträge gelöscht.
§MENU§ ¢ Anrufe: ¢ §OK§§ ¢ §§MENU§ ¢ Liste löschen ¢ §OK§
a Lang drücken (Ruhezustand)
Anruf neu
1234567890
§Zurück§ U §MENU
Seite: 44
SMS (Textmeldungen) 41
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / sms_neutral.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
SMS (Textmeldungen)
Ihr Telefon ist SMS-fähig. Über den SMS-Service von T-Com können
Sie SMS an jeden Anschluss im Festnetz und in Mobilfunknetzen
senden.
T-Com unterstützt das Senden und Empfangen von SMS über Ihren
Festnetzanschluss, wenn dieser im Ortsnetz über T-Com verwaltet
wird (Sie erhalten Ihre Telefonrechnung von T-Com). Bei Call-by-Call-
Verbindungen ist derzeit kein SMS-Versand möglich.
Wenn der Empfänger Ihrer SMS im Festnetz kein SMS-fähiges Gerät
besitzt,wirdihmdieSMSautomatischalsSprachnachrichtvorgelesen.
Diese Sprachnachrichten werden in der Regel direkt als Telefonanruf
zugestellt. Im Netz von T-Com gelten folgende Zeiten:
■ montags bis freitags zwischen 7 und 22 Uhr,
■ samstags, sonntags und feiertags zwischen 8 und 22 Uhr.
In der übrigen Zeit werden keine SMS als Sprachnachrichten zuge-
stellt.Siewerdengespeichertunderstnach7 Uhrbzw.8 UhrperAnruf
übermittelt.
Wenn der SMS-Empfänger die T-NetBox von T-Com verwendet, wird
die SMS dort als neue Sprachnachricht abgelegt.
Speicherkapazität
Abhängig von der Größe der gespeicherten SMS können unterschied-
lich viele SMS in der Basis gespeichert werden. Der Speicher wird
zusammen für Eingangs- und Entwurfsliste verwendet. Wenn der
Speicher voll ist, werden Sie aufgefordert, SMS zu löschen.
Hinweis ■ Bitte beachten Sie, dass bei eingeschalteter SMS-
Funktion der erste Klingelton unterdrückt wird (S. 74).
■ Wenn Ihr Telefon an einer Telefonanlage angeschlos-
sen ist, lesen Sie Seite 59.
Seite: 45
42 SMS (Textmeldungen)
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / sms_neutral.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Voraussetzungen zum Senden und Empfangen
Gesendet wird Ihre SMS standardmäßig über das SMS-Zentrum, das
unter SMS-Zentrum 1 als Sendezentrum eingetragen ist (S. 56). Im
Lieferzustand ist der SMS-Service von T-Com mit der Rufnummer
0193010 eingetragen.
Empfangen können Sie SMS über jedes der eingetragenen SMS-
Zentren.
Für den Empfang müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
■ Für Ihren Telefonanschluss muss das Leistungsmerkmal CLIP
(S. 27) freigeschaltet und aktiviert sein.
■ Sie müssen sich beim jeweiligen SMS-Zentrum registriert haben:
BeimSMS-ServicevonT-ComregistrierenSiesichwieaufSeite 44
beschrieben.
Der Anmelde-Assistent (S. 43) unterstützt Sie bei der Registrie-
rung.
Bei dem im Lieferzustand unter SMS-Zentrum 2 eingetragenen Dien-
steanbieter registrieren Sie sich, indem Sie das SMS-Zentrum 2 als
Sendezentrum aktivieren (S. 56) und eine beliebige SMS verschicken.
Der Diensteanbieter berechnet Ihnen in der Regel Kosten für diese
SMS. Nach dem Senden der SMS wird automatisch wieder das SMS-
Zentrum 1 als Sendezentrum aktiviert.
Für das Senden von SMS gelten keine weiteren Voraussetzungen.
Bei der Nutzung mehrerer Mobilteile an der Basis kann zu einem Zeit-
punkt immer nur ein Mobilteil auf die SMS-Funktion zugreifen.
Erkundigen Sie sich bei Ihrem Diensteanbieter,
■ ob er SMS im Festnetz unterstützt,
■ welche Funktionen der SMS-Service bietet,
■ welche Kosten für das Senden und ggf. Empfangen einer SMS
berechnet werden,
■ zu welchen Mobilfunkbetreibern Sie SMS senden und von
welchen Mobilfunkbetreibern Sie SMS empfangen können,
■ in welcher Form Sie bei den ggf. vorbelegten SMS-Zentren regist-
riert werden; automatisch durch das Absenden einer SMS oder
über eine spezielle Anmeldeprozedur.
Seite: 46
SMS (Textmeldungen) 43
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / sms_neutral.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Zusätzliche Informationen zum SMS-Service von T-Com erhalten Sie
unter der Internetadresse
http://www.t-com.de/sms
Registrieren mit Anmelde-Assistent
MitdemAnmelde-AssistentenkönnenSiesichbeialleneingetragenen
Diensteanbietern für das Senden und Empfangen von SMS registrie-
ren.
Voraussetzung:
■ Für mindestens ein SMS-Zentrum ist eine Rufnummer gespei-
chert.
WennSiedasSMS-MenüzumerstenMalaufrufen,registriertderAssis-
tent Sie automatisch bei allen eingetragenen und erreichbaren SMS-
Zentren. Sie können sich auch später mit Hilfe des Anmelde-Assisten-
ten bei SMS-Zentren registrieren.
beim 1. Aufruf: §MENU§ ¢ SMS ¢ §OK§ ¢ An all. Zentren anmeld?
¢ §Ja§
später: §MENU§ ¢ SMS ¢ §OK§ ¢ Einstellungen ¢ §OK§ ¢ Für SMS
anmelden ¢ §OK§ ¢ An all. Zentren anmeld? ¢ §Ja§
Sie können nun von allen eingetragenen SMS-Zentren (S. 56) SMS
empfangen.
Seite: 47
44 SMS (Textmeldungen)
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / sms_neutral.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Registrieren ohne Anmelde-Assistent
Registrieren beim SMS-Service von T-Com
Beim SMS-Service von T-Com müssen Sie Ihre Rufnummer für den
Empfang von SMS registrieren lassen. Senden Sie zum An- oder
Abmelden eine SMS mit dem Text „Anmeld“ bzw. „Abmeld“ an den
SMS-Service von T-Com. Die SMS ist jeweils kostenfrei.
Für das Senden der SMS zum An- oder Abmelden muss das SMS-
Zentrum von T-Com als SMS-Zentrum 1 eingetragen sein (Liefer-
zustand).
Anmelden/Abmelden
§MENU§ ¢ SMS ¢ §OK§ ¢ SMS schreiben ¢ §OK§
~ Das Wort Anmeld oder Abmeld eingeben.
§MENU§ Senden
Auswählen und §OK§ drücken.
s / ~ Empfänger-Rufnummer( )eingebenund§OK§
drücken.
Die SMS wird gesendet.
Sobald Sie eine SMS erhalten, die Ihre Anmeldung bestätigt, können
Sie SMS empfangen.
Nach der Bestätigung Ihrer Abmeldung werden Ihnen eingehende
SMS-Nachrichten vorgelesen.
Seite: 48
SMS (Textmeldungen) 45
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / sms_neutral.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
SMS schreiben, speichern und senden
Eine SMS darf bis zu 160 Zeichen lang sein.
Wenn Sie beim Schreiben einer SMS durch einen externen Anruf
unterbrochen werden, wird der Text automatisch in der Entwurfsliste
gespeichert. Sie können den Anruf annehmen und später weiter-
schreiben.
SMS schreiben/senden
§MENU§ ¢ SMS ¢ §OK§ ¢ SMS schreiben ¢ §OK§
~ SMS schreiben. Text eingeben (S. 91).
§MENU§ Senden
Auswählen und §OK§ drücken.
s / ~ Rufnummer mit Vorwahl (auch im Ortsnetz) aus dem
Telefonbuch auswählen oder direkt eingeben und §OK§
drücken.
Bei SMS an ein SMS-Postfach: Postfach-ID ans Ende der
Rufnummer hängen.
Die SMS wird gesendet.
Beider Übernahme einer Rufnummer ausdem Telefonbuchmuss vor
dem Senden einer SMS:
■ immer die Ortskennzahl (Vorwahl) hinzugefügt werden.
■ die Vorwahlziffer für Telefonanlagen (z. B. 0) gelöscht werden.
Bei Rufnummern ins Ausland muss 00 als internationale Vorwahl ein-
gegeben werden (nicht „+“!).
Hinweis ■ Mit 1 fügen Sie Leerzeichen ein, mit # wechseln
Sie zwischen Groß-, Klein- und Ziffernschreibung
(S. 92).
■ Weitere Hinweise zum Schreiben und Bearbeiten von
Text finden Sie auf Seite 91.
Seite: 49
46 SMS (Textmeldungen)
Sinus 200 / deutsch / A31008-M1805-A151-2-19 / sms_neutral.fm / 01.09.2006
Version
2,
23.05.2005
Beispiele für die Eingabe einer Rufnummer:
SMS, die nicht gesendet werden können, erhalten einen Fehlerstatus
(S. 59). Sie werden automatisch in der Eingangsliste gespeichert.
Während der Übertragung einer SMS an das SMS-Sendezentrum ist
Ihre Telefonleitung belegt.
Entwurfsliste
In der Entwurfsliste werden angezeigt:
■ SMS, die Sie vor dem Senden gespeichert haben,
■ SMS, die automatisch gespeichert wurden, weil Sie beim Schrei-
ben der SMS z. B. durch einen externen Anruf unterbrochen
wurden.
Sie können eine SMS der Entwurfsliste speichern, öffnen, ändern und
versenden oder löschen.
SMS in Entwurfsliste speichern
Sie schreiben eine SMS (S. 45).
§MENU§ Speichern
Auswählen und §OK§ drücken.
Die SMS wird in der Entwurfsliste gespeichert.
022812345678 Nationale Rufnummer im Festnetz
017x1234567 Rufnummer im Mobilfunknetz
016x1234567 Rufnummer im Mobilfunknetz
Hinweis BeachtenSie,dassvoneinigenDiensteanbieternfüreinen
abgebrochenen Verbindungsaufbau zum SMS-Zentrum
Kosten berechnet werden. Beim SMS-Service von T-Com
wird eine unterbrochene Verbindung nicht in Rechnung
gestellt.
Hinweis Wenn der SMS-Speicher voll ist, werden Sie darauf hin-
gewiesen. Löschen Sie SMS aus der Entwurfsliste.

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum T-Mobile Sinus 200

Stellen Sie eine Frage über das T-Mobile Sinus 200

Haben Sie eine Frage über das T-Mobile Sinus 200 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des T-Mobile Sinus 200 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem T-Mobile Sinus 200 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.