T-Mobile Concept P 412 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem T-Mobile Concept P 412. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: T-Mobile
  • Produkt: Telefon
  • Model/Name: Concept P 412
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Deutsch

Inhaltstabelle

Seite: 0
I
Concept P 412
Bedienungsanleitung
Seite: 1
Sicherheitshinweise
Damit Sie Ihr Gerät schnell in Betrieb nehmen und sicher nutzen können, lesen Sie bitte unbedingt die
nachfolgenden Sicherheitshinweise und das Kapitel Telefon in Betrieb nehmen. Beachten Sie beim
Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Telefons Concept P 412 unbedingt die folgenden Hinweise:
 Stellen Sie das Gerät auf eine rutschfeste Unterlage!
 Verlegen Sie die Anschluss-Schnur unfallsicher!
 Schließen Sie die Anschluss-Schnur und die Hörer-Schnur nur an den dafür vorgesehenen Dosen/
Buchsen an.
 Verwenden Sie nur das mitgelieferte Steckernetzteil.
 Setzen Sie das Telefon nie folgenden Einflüssen aus:
Wärmequellen, direkter Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit (z. B. im Bad) und anderen elektrischen
Geräten.
 Schützen Sie Ihr Telefon vor Nässe, Staub, aggressiven Flüssigkeiten und Dämpfen.
 Reinigen Sie Ihr Telefon nur mit einem leicht angefeuchteten Tuch.
 Niemals
– das Telefon selbst öffnen!
– das Telefon an der Anschluss-Schnur oder Hörer-Schnur tragen!
Sicherheitshinweise
II
Seite: 2
Kurzübersicht des Telefons
1 Lautsprecher (Freisprechen und Mithören)
2 Hörerablage
3 Zugriff auf Anruferliste
4 R-Taste
5 C-Taste. Kurz drücken, um Menü-Auswahl zu
löschen. Lang drücken, um das Hauptmenü zu
verlassen
6 Zugriff auf SMS
7 Menü-Taste, Blättern nach oben und unten
8 Makeln: Mit zwei Gesprächspartnern abwech-
selnd sprechen (Dienst der Deutschen
Telekom)
9 Display
10 Dreierkonferenz (Dienst der Deutschen
Telekom)
Kurzübersicht des Telefons
III
11 OK-Taste
12 Wahlwiederholung, Zugriff auf Wahlwiederho-
lungsliste, Eingabe einer Pause
13 Anrufweiterschaltung (Dienst der Deutschen
Telekom)
14 Hörer
15 Höreranschluss-Schnur
16 Beschriftungskarte für Zielwahltasten
17 5 Zielwahltasten für die Speicherung von 10
Zielwahlrufnummern (kurz oder lang drücken)
18 Mikrofon für Freisprechen (Unterseite)
19 Zifferntasten
20 Lautsprecher-, Hörerlautstärke verändern
21 Mikrofon aus- und einschalten (Stummschalten)
22 Lauthören ein- und ausschalten
16
17
19
20
21 18
1
14
22
2 3 4 5 6 7 9 10 11 12 13
15
8
Seite: 3
Symbole im Display
Symbole im Display
Das Display besteht aus 3 Zeilen mit jeweils 16 Zeichen und darüber einer Zeile für Symbole, die den Be-
triebszustand oder Speicherfunktionen anzeigen.
IV
 Rufton AUS (Ruhe vor dem Telefon).
U Mikrofon ausgeschaltet. Ihr Gesprächspartner kann Sie nicht hören.
x Lauthören ist aktiviert. Sie können das Gespräch führen, ohne den Hörer in der Hand
halten zu müssen.
 Leitung belegt.
s Es sind drei SMS-Listen vorhanden: Eingang, Ausgang und Entwurf. Sollen oder
haben Aktionen mit diesen Listen stattgefunden, erscheint dieses Symbol.
q Anzeigen der Anruferliste.
v Zugriff auf die SprachBox.
 Zähler für Anrufe und SMS.
 Mit zwei Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Makeln), Vorbereitung für die
Dreierkonferenz. (Dienst der Deutschen Telekom).
W Dreierkonferenz. (Dienst der Deutschen Telekom).
X Anrufweiterschaltung (AWS). Dieses Symbol erscheint, wenn zuvor die Anrufweiter-
schaltung aktiviert wurde (Dienst der Deutschen Telekom).
Tipp: Genauere Informationen zu den Diensten der Deutschen Telekom entnehmen Sie
bitte der Bedienungsanleitung für den Standard-Anschluss der Deutschen Telekom.
Diese Dienste müssen beim Netzbetreiber ggf. beauftragt und eingerichtet worden
sein.
Seite: 4
5
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
Sicherheitshinweise............................................................................................................................................................II
Kurzübersicht des Telefons..............................................................................................................................................III
Symbole im Display.......................................................................................................................................................... IV
Inhaltsverzeichnis...............................................................................................................................................................5
Willkommen.........................................................................................................................................................................9
Telefon in Betrieb nehmen.............................................................................................................................................10
Verpackungsinhalt..................................................................................................................10
Telefon aufstellen.....................................................................................................................11
Telefon einrichten....................................................................................................................12
Allgemeine Hinweise zur Bedienung...........................................................................................................................13
Ruhezustand............................................................................................................................13
C-Taste.......................................................................................................................................13
Blättern......................................................................................................................................13
Telefonieren......................................................................................................................................................................14
Gespräch annehmen..............................................................................................................14
Gespräch beenden.................................................................................................................14
Anonym anrufen (CLIR)..........................................................................................................15
Wahl mit Zifferntasten.............................................................................................................15
Wahl mit Zielwahlrufnummer................................................................................................15
Wahlwiederholung..................................................................................................................16
Wahl aus der Anruferliste.......................................................................................................16
Wahl bei aufliegendem Hörer................................................................................................17
Lautsprecher einschalten (Lauthören).................................................................................18
Freisprechen.............................................................................................................................18
Wahl mit Pause........................................................................................................................18
Stummschalten........................................................................................................................18
Lautsprecherlautstärke ändern.............................................................................................19
Hörerlautstärke ändern..........................................................................................................19
Seite: 5
6
Inhaltsverzeichnis
Klingellautstärke ändern........................................................................................................19
Gesprächsdaueranzeige........................................................................................................20
Rufnummer auf Zielwahltaste speichern.............................................................................20
Anruferliste verwalten......................................................................................................................................................21
Einträge in der Anruferliste....................................................................................................21
Anruferliste löschen................................................................................................................21
Funktionen am Standard-Anschluss............................................................................................................................22
Funktion der R-Taste ..............................................................................................................22
Rückruf bei Besetzt.................................................................................................................22
Anklopfen.................................................................................................................................23
Rückfrage.................................................................................................................................24
Mit zwei Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Makeln)......................................25
Dreierkonferenz.......................................................................................................................26
Anrufweiterschaltung (AWS).................................................................................................27
SprachBox anrufen.................................................................................................................28
SMS (Textmeldungen).....................................................................................................................................................29
Allgemeines..............................................................................................................................29
Voraussetzungen zum Empfangen und Senden...............................................................30
SMS-Servicezentren verwalten.............................................................................................30
An-/Abmelden beim SMS-Servicezentrum.........................................................................32
Speicherplatz...........................................................................................................................33
SMS-Speicheroptionen..........................................................................................................34
SMS schreiben, senden und sichern...................................................................................35
Entwurf SMS.............................................................................................................................36
Ausgang SMS..........................................................................................................................38
Eingang SMS...........................................................................................................................41
Einstellungen vornehmen...............................................................................................................................................46
Einstellungen im Hauptmenü................................................................................................46
Audio-/Display-Einstellungen ändern..................................................................................47
Einstellungen...........................................................................................................................50
Seite: 6
Inhaltsverzeichnis
Betrieb an einer Telefonanlage......................................................................................................................................54
Flash-Zeit einstellen (R-Taste)................................................................................................54
Amtskennziffer speichern (AKZ)...........................................................................................55
Anhang..............................................................................................................................................................................56
Lieferzustand...........................................................................................................................56
Zurücksetzen (den Lieferzustand wiederherstellen).........................................................57
Speichererhalt..........................................................................................................................57
SMS-Fehlercodes....................................................................................................................58
SMS-Status...............................................................................................................................58
Zeichentabelle für Text...........................................................................................................59
Störungen und Selbsthilfe bei der Fehlersuche.................................................................60
Technischer Service................................................................................................................61
Gewährleistung........................................................................................................................61
Reinigung.................................................................................................................................62
CE-Zeichen...............................................................................................................................62
Rücknahme von alten Geräten..............................................................................................62
Technische Daten....................................................................................................................63
Kurzbedienungsanleitung Concept P 412.........................................................................64
Quick Reference Card Concept P 412 ...............................................................................65
Kısa Kullanım Kılavuzu Concept P 412..................................................................................66
Stichwortverzeichnis........................................................................................................................................................67
7
Seite: 8
9
Willkommen
Willkommen
Herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Telefon Concept P 412 der Deutschen Telekom entschieden
haben.
Das Telefon Concept P 412 ist zum ausschließlichen Gebrauch am Standard-Anschluss der Deutschen Tele-
kom bestimmt.
Mit dem Telefon Concept P 412 können Sie die Dienste der Deutschen Telekom, wie Rückfrage, Makeln und
Dreierkonferenz komfortabel nutzen.
Das Telefon ist außerdem für den Empfang und Versand von SMS (Short Message Service) geeignet. SMS
sind kurze Textnachrichten bis zu 160 Zeichen.
9
Seite: 9
Telefon in Betrieb nehmen
Telefon in Betrieb nehmen
Verpackungsinhalt
10
Die Verpackung des Telefons
Concept P 412 enthält:
1 Gerät
2 Hörer
3 Hörer-Schnur
4 Anschluss-Schnur mit TAE-Stecker
5 Steckernetzgerät
6 Beschriftungskarte
7 Abdeckung für Pos. 6
8 Bedienungsanleitung (nicht
abgebildet)
1
2
7
6
5
3
4
Seite: 10
Telefon aufstellen
Stellen Sie das Telefon an einem trockenen, ebenen Ort auf. Die heutigen Möbel sind mit einer Vielzahl von
Lacken und Kunststoffen beschichtet und werden mit unterschiedlichen Pflegemitteln behandelt. Die Be-
standteile dieser Stoffe können die Kunststofffüße des Telefons angreifen und erweichen. Mit einer rutsch-
festen Unterlage beugen Sie Lackschäden auf Ihren Möbeln vor. Schützen Sie Ihr Telefon vor direkter Son-
neneinstrahlung, Wärmequellen, Nässe, Staub und mechanischen Einwirkungen.
Vorsicht!
Sturz und Sachschaden möglich! Verlegen Sie die Anschluss-Schnur und die
Schnur des Steckernetzteils so, dass keine Unfälle durch Stolpern oder Verhaken
mit den Schnüren entstehen können!
 Stecken Sie den Stecker am längeren geraden Ende der
Hörer-Schnur in die Buchse des Geräts.
 Stecken Sie den Stecker am kürzeren geraden Ende der
Hörer-Schnur in die Buchse des Hörers.
  Legen Sie die Hörer-Schnur wie dargestellt in den Kanal
ein.
 Stecken Sie den kleinen Stecker der Anschluss-Schnur in
die Buchse ydes Telefons.
 Stecken Sie den TAE-Stecker der Anschluss-Schnur in die
Telefonsteckdose (F-Buchse Ihrer TAE-Steckdose).
 Legen Sie die Anschluss-Schnur wie dargestellt in den Ka-
nal ein.
Telefon in Betrieb nehmen
11
Seite: 11
12
 Stecken Sie den Stecker des Steckernetzteils in eine ord-
nungsgemäß installierte 230 V Steckdose.
 Stecken Sie den kleinen Stecker am Kabel des
Steckernetzteils in die entsprechende Buchse des
Telefons.
 Legen Sie die Anschluss-Schnur wie dargestellt in den
Kanal ein.
Telefon einrichten
Nachdem Sie das Steckernetzteil in die Steckdose gesteckt haben (oder nach einem zeitweiligen Ausfall der
Spannungsversorgung) blinken Datum und Uhrzeit in der ersten Zeile des Displays. Stellen Sie zuerst Datum
und Uhrzeit ein. Dazu siehe Einstellungen vornehmen, Datum/Uhrzeit einstellen.
Die Anzahl der eingegangenen neuen Anrufe und SMS wird neu aus dem Speicher ausgelesen und ange-
zeigt.
Beispiel:   
			   
Um SMS empfangen zu können, müssen Sie zuvor Ihre Rufnummer beim SMS-Servicezentrum von der
Deutschen Telekom registrieren lassen.
Siehe SMS-Textmeldungen, An-/Abmelden beim SMS-Servicezentrum.
Telefon in Betrieb nehmen
Seite: 12
13
Allgemeine Hinweise zur Bedienung
Ruhezustand
Im Ruhezustand sehen Sie folgende Informationen auf drei Zeilen im Display:
 		 Datum (Tag.Monat.Jahr) und Uhrzeit (Stunden:Minuten).
   		 Anzahl (xx) der Anrufe in Abwesenheit.
   		 Anzahl (yy) der neuen SMS (Textmeldungen).
C-Taste
B Kurz drücken:
Löscht das Zeichen links von der Eingabemarke.
Die aktuelle Einstellung wird verworfen.
B Lang drücken:
Rückkehr in den Ruhezustand.
Blättern
Zur Auswahl von Funktionen, Optionen und Rufnummern aus Listen betätigen Sie die Taste :;ggf.
mehrfach. Beim Lesen von SMS bewegen Sie sich durch Betätigen der Taste :;durch den Text.
Allgemeine Hinweise zur Bedienung
Tipp: Sind keine weiteren Menüs bzw. Untermenüs vorhanden, erscheint in der Anzeige
eine gestrichelte Linie. Durch Betätigen der Taste kann der letzte Eintrag
wieder angezeigt werden.
Seite: 13
14
Telefonieren
Sie haben während eines Gesprächs die Möglichkeit, Dienste der Deutschen Telekom zu nutzen. 10 Sekun-
den nach Beginn eines Gesprächs erscheint in der untersten Displayzeile  . Durch ggf.
mehrfaches Betätigen der Taste :;können weitere Funktionen ausgewählt und mit Geingeleitet
werden. Siehe Funktionen am Standard-Anschluss.
Außerdem haben Sie während eines Gesprächs die Möglichkeit, eine Rufnummer zu speichern. Wählen
Sie während des Gesprächs die Funktion   durch ggf. mehrfaches Betätigen der Taste
:;und mit Gaus. Siehe Rufnummer auf Zielwahltaste speichern.
Gespräch annehmen
  		 Das Telefon klingelt.
09876 987654 Die Rufnummer des Anrufers wird im Display angezeigt, sofern
die Rufnummer des Anrufers übermittelt wird (CLIP).
oder
 Die Rufnummer des Anrufers wurde nicht übermittelt.
oder
  Der Name des Anrufers wird im Display angezeigt. Die Ruf-
nummer wurde übermittelt und entspricht den sechs letzten
Ziffern einer im Zielwahlspeicher abgelegten Rufnummer.
oder  Gespräch führen. Im Display erscheint das Symbol tund zu-
sätzlich möglicherweise x(Lauthören).
Die Anzeige der Gesprächsdauer wird gestartet.
Gespräch beenden
aoder 		 Hörer auflegen oder die Taste betätigen.
Die Anzeige der Gesprächsdauer ist noch für ca. zwei Sekun-
den im Display zu sehen.
Telefonieren
Seite: 14
15
Anonym anrufen (CLIR)
Damit Ihr Gesprächspartner Ihre Rufnummer nicht sehen kann, können Sie die Übermittlung der eigenen
Rufnummer für den nächsten Anruf unterdrücken.
:;   		 Menü auswählen.
G Die eigene Rufnummer wird beim nächsten Anruf nicht über-
mittelt.
Wahl mit Zifferntasten
od.   		 Hörer abnehmen oder die Taste betätigen.
			 Rufnummer eingeben. Die Rufnummer wird sofort gewählt.
oder
			 Rufnummer eingeben.
od.   		 Hörer abnehmen oder die Taste betätigen.
Wahl mit Zielwahlrufnummer
  		 Gewünschte Zielwahltaste (kurz oder lang) betätigen. Die Ruf-
nummer wird gewählt.
oder
od.   		 Hörer abnehmen oder Taste betätigen.
			 Gewünschte Zielwahltaste betätigen. Die Rufnummer wird ge-
wählt.
Telefonieren
Tipp: Ist Ihr Gerät an eine TK-Anlage angeschlossen, ist diese Funktion u. U. nicht möglich.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer TK-Anlage.
Seite: 15
16
Wahlwiederholung
Sie können bei aufgelegtem Hörer oder bevor Sie die erste Ziffer einer Rufnummer gewählt haben auf die
Wahlwiederholliste zugreifen. Die max. Zahl der Einträge beträgt 10 und die max. Länge 32 Ziffern je Eintrag.
Ist der Wahlwiederholspeicher voll, wird der älteste Eintrag aus dem Speicher entfernt. Die zuletzt gewählte
Rufnummer befindet sich immer am Beginn der Liste.
			 Wahlwiederholung für zuletzt gewählte Rufnummer betätigen.
od.   		 Hörer abnehmen oder Taste betätigen.
oder
 :; Wahlwiederholung einleiten, gewünschte Nummer aus der
Wahlwiederholungsliste auswählen.
od.   		 Hörer abnehmen oder Taste betätigen.
oder
od.   		 Hörer abnehmen oder Taste betätigen.
 :; G Wahlwiederholung einleiten, gewünschte Nummer aus der
Wahlwiederholungsliste auswählen und bestätigen.
Wahl aus der Anruferliste
 Anruferliste öffnen, die Rufnummer (oder der Name) des letz-
ten Anrufers wird angezeigt.
 od. 		 Hörer abnehmen oder Taste betätigen. Die Rufnummer
wird gewählt.
oder
		 Rufnummer aus der Anruferliste auswählen.
 od. 		 Hörer abnehmen oder Taste betätigen. Die Rufnummer
wird gewählt.
Telefonieren
Seite: 16
17
oder
od.   		 Hörer abnehmen oder Taste betätigen.
 		 Anruferliste öffnen, die Rufnummer (oder der Name) des letz-
ten Anrufers wird angezeigt.
 		 Auswahl bestätigen. Die Rufnummer wird gewählt.
oder
od.   		 Hörer abnehmen oder Taste betätigen.
		 Anruferliste öffnen und die Rufnummer aus Anruferliste aus-
wählen.
 		 Auswahl bestätigen. Die Rufnummer wird gewählt.
Zusätzlich zur Rufnummer des Anrufers werden Datum und Uhrzeit der Anrufe angezeigt. Außerdem wird
hinter der Uhrzeit die Anzahl der Versuche, Sie zu erreichen, eingeblendet. Dieser Zähler wird bei jedem
neuen Versuch, Sie von derselben Rufnummer zu erreichen, erhöht und Datum und Uhrzeit werden aktuali-
siert.
Beispiel mit fünf Anrufversuchen:   
Wahl bei aufliegendem Hörer
  God. J Rufnummer eingeben und bestätigen oder Freisprechtaste be-
tätigen. Die Rufnummer wird gewählt und die Funktion Frei-
sprechen ist aktiviert. Im Display erscheint x.
oder
L  		 Zielwahltaste betätigen. Die Rufnummer wird gewählt.
Wenn Sie das Gespräch mit dem Hörer führen möchten:
			 Hörer abnehmen und Gespräch führen. Im Display verschwin-
det xund Terscheint.
Telefonieren
Seite: 17
18
Lautsprecher einschalten (Lauthören)
Während Sie ein Gespräch mit dem Hörer führen, können Sie den Lautsprecher des Telefongrundgerätes zu-
sätzlich einschalten. Dazu betätigen Sie die Taste . Die Stimme Ihres Gesprächspartners kann so von an-
deren Personen gehört werden. Das Mikrofon am Hörer bleibt aktiv.
Freisprechen
Führen Sie ein Gespräch bei aufliegendem Hörer. Sie hören Ihren Gesprächspartner über den Lautsprecher
des Telefongrundgerätes. Ihre Stimme wird über das Mikrofon an der Unterseite des Grundgerätes übertra-
gen.
Wahl mit Pause
Wenn erforderlich, können Sie während der Zifferneingabe an der gewünschten Stelle eine Pause einfügen.
F			 Erzeugt eine Pause.
Im Display erscheint dann ein P.
Stummschalten
Sie können das Mikrofon während eines Gesprächs aus- und wieder einschalten.
			 Drücken, um das Mikrofon auszuschalten.
Im Display erscheint U.
 Erneut drücken, um das Mikrofon wieder einzuschalten. Das
Symbol Uverschwindet vom Display.
Telefonieren
Tipp: Während Sie ein Gespräch mit dem Hörer führen, können Sie auf Freisprechen
umschalten. Betätigen Sie dazu die Taste und halten diese solange gedrückt, bis
Sie den Hörer aufgelegt haben.
Seite: 18
19
Lautsprecherlautstärke ändern
Während eines über die Freisprecheinrichtung geführten Gesprächs können Sie die Lautstärke des Laut-
sprechers verändern.
  		 Entsprechende Taste ggf. mehrmals betätigen.
: 3  Gewünschte Lautstärke einstellen (fünf Lauststärkestufen). Die
Einstellung wird anschließend gespeichert. 2 Sekunden nach
der letzten Tastenbetätigung erscheint wieder das vorherige
Display.
Hörerlautstärke ändern
Während eines mit dem Hörer geführten Gesprächs können Sie die Lautstärke des Hörers verändern.
  		 Entsprechende Taste betätigen.
: 3  Gewünschte Lautstärke einstellen (fünf Lauststärkestufen). Die
Einstellung wird anschließend gespeichert. 2 Sekunden nach
der letzten Tastenbetätigung erscheint wieder das vorherige
Display.
Klingellautstärke ändern
Bei aufgelegtem Hörer können Sie die Klingellautstärke verändern.
  		 Entsprechende Taste betätigen.
: 3  Gewünschte Lautstärke einstellen (fünf Lauststärkestufen und
AUS). Die Einstellung wird anschließend gespeichert. 2 Sekun-
den nach der letzten Tastenbetätigung erscheint wieder das
vorherige Display.
Telefonieren
Seite: 19
20
Gesprächsdaueranzeige
Das Telefon zeigt Ihnen die Gesprächsdauer an. Es handelt sich dabei um eine Richtzeit. Sie ist nicht ver-
bindlich für die Entgeltberechnung!
Die Gesprächsdaueranzeige beginnt etwa 10 Sekunden nach der Wahl der letzten Ziffer. Wenn Sie das Ge-
spräch beendet haben, ist die Gesprächsdaueranzeige noch für kurze Zeit zu sehen.
Rufnummer auf Zielwahltaste speichern
od. 			 Anrufer- bzw. Wahlwiederholungsliste öffnen.
   G Rufnummer aus Liste auswählen.
:;   G Funktion auswählen und Speichern der Rufnummer einleiten.
  L Gewünschte Zielwahltaste kurz (Zielwahlspeicher 1, 3, 5, 7, 9)
oder lang (Zielwahlspeicher 2, 4, 6, 8, 10) betätigen.
 G Erneut eine Zielwahltaste auswählen (siehe oben).
oder			 Sind im gewählten Zielwahlspeicherplatz eine Rufnummer und
ein Name hinterlegt, können Sie den Eintrag überschreiben, die
Rufnummer bearbeiten und einen neuen Namen abspeichern.
:;  G Alter Eintrag wird gelöscht und die Rufnummer aus der Liste
wird unter Telefonnummer eingetragen.
    G Rufnummer ändern, falls erwünscht und bestätigen.
Erlaubte Tasten sind 0- 9, *und #. Die Funktionen E
und Fkönnen ebenfalls in die Rufnummer eingefügt werden.
    G Namen eingeben, und bestätigen (max. 16 Zeichen). Verfüg-
bare Zeichen siehe Zeichentabelle für Texte im Anhang.
Telefonieren
Tipp: Über die Funktion :;   Gkönnen Sie auch während
eines Gesprächs beliebige Rufnummern auf Zielwahltasten speichern.
Seite: 20
21
 		 Der Eintrag ist gesichert.
Wenn Sie eine Zielwahltaste auswählen, der Sie bereits eine Rufnummer zugewiesen haben, können Sie
wählen, ob Sie die vorhandene Nummer überschreiben möchten oder nicht. Wenn Sie die Rufnummer nicht
überschreiben möchten, müssen Sie den Vorgang mit der Auswahl einer anderen Zielwahltaste wiederho-
len.
Anruferliste verwalten
Einträge in der Anruferliste
Sind seit der letzten Überprüfung der Anruferliste neue Anrufe eingegangen, wird im Ruhezustand auf der
mittleren Displayzeile die Anzahl neuer Anrufe angezeigt. Zusätzlich blinkt das Symbol q. Die Anzeige,
z. B. 3 Neue Anrufe erlischt erst, wenn Sie alle neuen Anrufe in der Anruferliste angesehen haben.
Wenn Sie die Anruferliste mit öffnen, sehen Sie die Rufnummer (oder den Namen) des letzten Anru-
fers. Zusätzlich werden Datum und Uhrzeit der Anrufe angezeigt. Nach der Uhrzeit wird die Anzahl der ver-
passten und angenommenen Anrufe eingeblendet. Dieser Zähler wird bei jedem neuen Versuch, Sie von
derselben Rufnummer zu erreichen, erhöht und Datum und Uhrzeit werden aktualisiert.
Beispiel mit fünf Anrufversuchen:   
Blättern Sie mit durch die Anruferliste. Bei Anrufen, bei denen die Rufnummer nicht übermittelt
wurde, erscheint an Stelle der Rufnummer Unbekannt.
Anruferliste löschen
Siehe Einstellungen, Anrufer- und Wahlwiederholungsliste löschen.
Anruferliste verwalten
Tipp: Während der Eingabe können Sie die durch Betätigen der Taste die Zeichen links
von der Eingabestelle löschen.
Seite: 21
22
Funktionen am Standard-Anschluss
Anklopfen, Rückruf bei Besetzt, Rückfrage, Makeln, Dreierkonferenz und Anrufweiterschaltung sind Dien-
ste der Deutschen Telekom. Um diese Dienste nutzen zu können, muss die Leistung beim Netzbetreiber ggf.
beauftragt und eingerichtet worden sein. Bitte machen Sie sich auch mit der Bedienungsanleitung für den
Standard-Anschluss vertraut.
Funktion der R-Taste
Die R-Taste ist im Lieferzustand auf lange Flash-Zeit eingestellt (Flash-Zeit ist 300 ms). Mit dieser Funktion
können Sie die Dienste der Deutschen Telekom (Rückfrage, Makeln, Dreierkonferenz) nutzen.
Weitere Informationen zu den Diensten der Deutschen Telekom erhalten Sie bei Ihrer Kundenberaterin oder
Ihrem Kundenberater im Telekom Shop oder unter der Rufnummer 0800 3301000 zum Nulltarif.
Für den Betrieb mit Nutzung der Dienste der Deutschen Telekom stellen Sie ggf. bitte die Flash-Zeit auf lang
(300 ms) um. Siehe Betrieb an einer Telefonanlage, Flash-Zeit einstellen.
Rückruf bei Besetzt
Wenn Sie den Besetztton hören, aktivieren Sie Rückruf bei Besetzt und Ihr Telefon meldet Ihnen mit einem
Rückruf, dass der gewünschte Gesprächspartner wieder frei ist.
:;    G Funktion auswählen.
od.  Gespräch beenden.
Die Funktion Rückruf bei Besetzt wird automatisch nach 45 Minuten beendet. Entscheiden Sie sich, vor Ab-
lauf von 45 Minuten keinen automatischen Rückruf mehr erhalten zu wollen, müssen Sie die Funktion deak-
tivieren:
Aod.  #37# Ansage abwarten.
od.  Gespräch beenden.
Funktionen am Standard-Anschluss
Seite: 22
23
Funktionen am Standard-Anschluss
Anklopfen
Aktivieren/deaktivieren
Mit der Funktion Anklopfen sind Sie auch während eines Telefonats für andere erreichbar. Mit der Funktion
Rückfrage/Makeln haben Sie verschiedene Möglichkeiten mit zwei Gesprächspartnern zu telefonieren. Er-
reicht Sie während eines Gesprächs ein weiterer Anruf, kann es durch Anklopfen signalisiert werden. Sie
können die Funktion Anklopfen aktivieren/deaktivieren.
:;  G Menü auswählen.
:;  G Funktion auswählen.
:;  G Das Telefon sendet den entsprechend Code.
  		 „Das Dienstmerkmal ist aktiviert“ wird angesagt.
oder
  Das Telefon sendet den entsprechend Code.
G   „Das Dienstmerkmal ist deaktiviert“ wird angesagt.
oder
od.  Gespräch beenden.
Anklopfenden abweisen
( 2. Anr. Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton.
:;   G Sie führen das ursprüngliche Gespräch weiter und weisen den
„Anklopfenden“ ab.
Seite: 23
24
Funktionen am Standard-Anschluss
Anklopfenden annehmen
Wenn Anklopfen aktiviert ist.
( 2. Anr. Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton.
:;   G Die erste Verbindung geht in eine „Warteschleife“ (inaktiv) und
die Verbindung zum „Anklopfenden“ wird hergestellt (aktiv).
Die Anklopfverbindung trennen
od.  Gespräch mit dem „Anklopfenden“ beenden. Anschließend
hören Sie Klingelzeichen.
Aod. 			 Die Verbindung zum ersten Gesprächspartner ist wieder aktiv.
Rückfrage
Während eines Gesprächs wollen Sie eine zweite Verbindung parallel aufbauen.
:;   Rückfrage einleiten. Die erste Verbindung wird gehalten.
 G Rufnummer eingeben. Die zweite Verbindung wird aufgebaut.
 		 Kommt die Verbindung zu Stande, befinden Sie sich automatisch
im Modus Makeln. Im Display erscheint das Symbol w. Siehe
Mit zwei Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Makeln).
Kommt die zweite Verbindung nicht zu Stande, können Sie durch Betätigen der Taste und anschließend
der Taste die erste Verbindung wieder aufbauen. Weitere Information entnehmen Sie der Bedienungsan-
leitung für den Standard-Anschluss der Deutschen Telekom.
Über den Menüpunkt Zurck zu können Sie nur zur ersten Verbindung zurückkommen, wenn
die zweite Verbindung tatsächlich Zustande gekommen ist und Sie sich somit im Zustand Makeln befinden.
Seite: 24
25
Mit zwei Gesprächspartnern abwechselnd
sprechen (Makeln)
Die Anzeige der Displaysymbole funktioniert nur in den beschriebenen Ausgangszuständen folgerichtig, da
die Displaysymbole nur die Reaktionen auf die gedrückten Tasten wiederspiegeln. Andere Ausgangszustän-
de oder ein Auflegen des Gesprächspartners führen nicht zu den passenden Displaysymbolen.
( Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton und Sie
sehen die Rufnummer eines zweiten Gesprächspartners oder
den Namen, wenn diese Rufnummer in einem Zielwahlspei-
cher gespeichert ist. Siehe auch Rückfrage.
  		 Im Display erscheint das Symbol w.
Karin 		 Die Verbindung zum zweiten Gesprächspartner ist hergestellt.
Z  040123		 Die erste Verbindung ist in einer „Warteschleife“ (inaktiv).
od.  Z  Karin 		 Wechselt zum ersten Gesprächpartner. Das zweite Gespräch
ist jetzt in der „Warteschleife“ (inaktiv).
od.    040123		 Wechselt zum zweiten Gesprächspartner. Das erste Gespräch
ist jetzt in der „Warteschleife“ (inaktiv).
oder
:;   Funktion auswählen, siehe Dreierkonferenz.
oder
:;   Die aktive Verbindung wird getrennt.
oder
:; Nummer sichern  Siehe Rufnummer aus Anruferliste auf Zielwahltaste speichern.
Funktionen am Standard-Anschluss
Seite: 25
26
Dreierkonferenz
Sie führen ein Gespräch mit einem Gesprächspartner. Sie können einen zweiten Gesprächspartner in das
Gespräch mit einbeziehen. Für die Nutzung des Dienstes Dreierkonferenz fallen zusätzliche Gebühren an.
( Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton und Sie
sehen die Rufnummer eines zweiten Gesprächspartners oder
den Namen, wenn diese Rufnummer auf einem Zielwahlspei-
cher gespeichert ist. Nach einigen Sekunden oder wenn Sie
bereits zwischen zwei Gesprächspartnern makeln, können Sie
Konferenz aktivieren.
:;   Funktion auswählen.
oder
  		 Im Display erscheint das Symbol , das Symbol wver-
schwindet. Der zweite Gesprächspartner wird in das Gespräch
mit einbezogen.
:; Einzeln  Die Dreierkonferenz wird aufgehoben und Sie befinden sich im
Modus Makeln.
oder
    		 Wechselt zum ersten Gesprächspartner. Siehe auch Mit zwei
Gesprächspartnern abwechselnd sprechen (Makeln).
Für die Umschaltung zwischen Makeln und Dreierkonferenz werden technisch bedingt jeweils einige Sekun-
den benötigt. Die Tasten , reagieren deshalb nicht immer sofort. Ebenso können die Displayein-
träge Konferenz, Einzeln, Trennen über :;technisch bedingt erst nach einigen Sekunden ausgewählt
werden.
Wenn Sie eine selbst aufgebaute Dreierkonferenz beenden, werden automatisch auch die beiden anderen
Gesprächspartner getrennt.
Funktionen am Standard-Anschluss
Seite: 26
27
Anrufweiterschaltung (AWS)
Mit der Anrufweiterschaltung (AWS) können Sie Anrufe zu bestimmten Zielrufnummern weiterleiten. Es ste-
hen drei Möglichkeiten zur Auswahl: AWS sofort, AWS nach Zeit (ca. 20 Sek.) und AWS bei Besetzt.
Anrufweiterschaltung aktivieren
   Menü auswählen.
:;    Funktion auswählen.
:;    Aktivieren der sofortigen AWS.
  Zielrufnummer eingeben oder ändern und anschließend bestä-
tigen.
( od. 		 Ansage abwarten. Anschließend Hörer auflegen oder die Taste
betätigen.
oder
:;     Aktivieren der AWS nach Zeit.
  Zielrufnummer eingeben oder ändern und anschließend bestä-
tigen.
( od. 		 Ansage abwarten. Anschließend Hörer auflegen oder die Taste
betätigen.
oder
:;     Aktivieren der AWS bei Besetzt.
  Zielrufnummer eingeben oder ändern und bestätigen.
( od. 		 Ansage abwarten. Anschließend Hörer auflegen oder die Taste
betätigen.
Funktionen am Standard-Anschluss
Seite: 27
28
Anrufweiterschaltung deaktivieren
   Menü auswählen.
:;    Funktion auswählen.
:;    Deaktivieren der sofortigen AWS.
( od. 		 Ansage abwarten. Anschließend Hörer auflegen oder die Taste
betätigen.
oder
:;     Deaktivieren der AWS nach Zeit.
( od. 		 Ansage abwarten. Anschließend Hörer auflegen oder die Taste
betätigen.
oder
:;     Deaktivieren der AWS bei Besetzt.
( od. 		 Ansage abwarten. Anschließend Hörer auflegen oder die Taste
betätigen.
SprachBox anrufen
Zum Einrichten und Verwalten Ihrer SprachBox kann über diese Funktion die notwendige Rufnummer auto-
matisch gewählt werden.
:; SprachB  		 Menü auswählen.
God. Aod.  Die Rufnummer der SprachBox 0800 3302424 wird automa-
tisch gewählt.
Funktionen am Standard-Anschluss
Tipp: Weitere Information entnehmen Sie der Bedienungsanleitung für den Standard-
Anschluss der Deutschen Telekom.
Seite: 28
29
SMS (Textmeldungen)
Sie können mit Ihrem Telefon Textmeldungen, sogenannte SMS (Short Message Service) senden und emp-
fangen. Über den SMS-Service der Deutschen Telekom können Sie eine SMS an jeden Anschluss im Fest-
netz und in die Mobilfunknetze senden.
Wenn der Empfänger Ihrer SMS im Festnetz kein SMS-fähiges Gerät besitzt, wird ihm die SMS automatisch
als Sprachmeldung vorgelesen. Diese Sprachmeldungen werden in der Regel direkt als Telefonanruf zuge-
stellt. Sprachmeldungen werden nur zu bestimmten Uhrzeiten übermittelt. Im Netz der Deutschen Telekom:
 Montag bis Freitag zwischen 7 und 23 Uhr,
 Samstag, Sonntag und an Feiertagen zwischen 8 und 23 Uhr.
In der übrigen Zeit werden SMS gespeichert und nach 7 Uhr bzw. 8 Uhr zugestellt.
Allgemeines
SMS werden über SMS-Servicezentren von Dienstanbietern ausgetauscht.
In Ihrem Telefon stehen 2 Rufnummern-Speicher für SMS-Zentren zur Verfügung (SMS-Zentrum 1 und
SMS-Zentrum 2).
Gesendet werden Ihre SMS standardmäßig über das SMS-Sendezentrum, das als SMS-Zentrum 1 eingetra-
gen ist. Im Lieferzustand ist der SMS-Service der Deutschen Telekom mit der Rufnummer 0193010 voreinge-
stellt.
Wenn Ihr Telefon an einer Telefonanlage angeschlossen ist, müssen Sie der Ruf-
nummer ggf. die Vorwahlziffer voranstellen (abhängig von Ihrer Telefonanlage).
Im Lieferzustand wird erst der zweite Klingelton signalisiert. Dies ist erforderlich,
damit der korrekte Empfang von SMS sichergestellt ist.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 29
30
Voraussetzungen zum Empfangen
und Senden
Um SMS nutzen zu können, benötigen Sie einen Standard-Anschluss der Deutschen Telekom.
Für den Empfang müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
 Der Dienst Rufnummernanzeige (CLIP) ist an Ihrem Anschluss vorhanden. CLIP ist Bestandteil aller
neuen Tarifpakete der Deutschen Telekom.
 Um SMS auch während der Nachtzeit empfangen zu können, sollten Sie sich zusätzlich beim SMS-
Zentrum der Deutschen Telekom registrieren. Siehe S. 32.
Für das Senden von SMS gelten keine weiteren Voraussetzungen.
Zusätzliche Informationen und die Preise zum SMS-Service der Deutschen Telekom erhalten Sie unter der
Internetseite http://www.t-home.de/sms
SMS-Servicezentren verwalten
SMS werden über SMS-Servicezentren ausgetauscht. Damit Sie eine SMS versenden und empfangen kön-
nen, benötigen Sie die Rufnummer des SMS-Servicezentrums Ihres Dienstanbieters. Diese Rufnummer
muss in Ihrem Telefon eingetragen sein. In Ihrem Telefon können Sie zwei SMS-Servicezentren eintragen.
Sendezentrum 1
Hier ist die Rufnummer des Service-Zentrums der Deutschen Telekom (0193010) eingetragen. Die Ruf-
nummer dieses SMS-Servicezentrums kann nicht geändert werden. Beim Versenden von SMS wird dieses
SMS-Servicezentrum standardmäßig verwendet.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 30
31
Sendezentrum 2
Die Rufnummer des zweiten SMS-Servicezentrums ist vorbelegt, damit Sie sich auch dort anmelden und so-
mit auch SMS von diesem Anbieter erhalten können. Diese Rufnummer kann geändert oder zum einmaligen
Versenden verwendet werden.
>   		 Menü auswählen.
   G Funktion auswählen.
   G Sendezentrum 2 auswählen.
  G
  l Rufnummer ändern.
G Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
oder
B lang betätigen, um Änderung zu verwerfen und den aktuellen
Eingabemodus zu verlassen.
SMS empfangen
SMS können Sie über alle eingetragenen SMS-Servicezentren empfangen, vorausgesetzt Sie haben
sich bei diesen SMS-Servicezentren als SMS-Empfänger registrieren lassen (siehe An-/Abmelden beim
SMS-Servicezentrum). Welche Anmelde-Informationen Sie an das SMS-Servicezentrum senden müssen,
entnehmen Sie bitte den Informationen des jeweiligen Dienstanbieters. Beim SMS-Servicezentrum der Deut-
schen Telekom geschieht das An- und Abmelden mit einer kostenfreien SMS.
Zum SMS-Empfang von weiteren SMS-Dienstanbietern müssen Sie zunächst die Rufnummer eines weiteren
Servicezentrums eintragen.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 31
32
An-/Abmelden beim SMS-Servicezentrum
Um mit Ihrem Telefon alle Vorteile des SMS-Service der Deutschen Telekom nutzen zu können, sollten Sie Ihr
Gerät beim SMS-Zentrum anmelden (registrieren). Dies erfolgt durch Absenden einer kostenfreien SMS.
Anmelden
Zum Anmelden beim SMS-Servicezentrum der Deutschen Telekom gehen Sie wie folgt vor:
>   		 Menü auswählen.
   G Funktion auswählen.
l  G Text ANMELD oder Anmeld eingeben.
  		
l  G Zielrufnummer eingeben.
 G Funktion auswählen.
  SMS wird gesendet.
Sie erhalten vom SMS-Servicezentrum der Deutschen Telekom eine SMS, die Ihre Anmeldung bestätigt.
Abmelden
Zum Abmelden beim SMS-Servicezentrum der Deutschen Telekom gehen Sie wie folgt vor:
>   		 Menü auswählen.
   G Funktion auswählen.
l  G Text ABMELD oder Abmeld eingeben.
  		
SMS (Textmeldungen)
Seite: 32
33
l  G Zielrufnummer eingeben.
 G Funktion auswählen.
  SMS wird gesendet.
Sie erhalten vom SMS-Servicezentrum der Deutschen Telekom eine SMS, die Ihre Abmeldung bestätigt.
Nach dem Abmelden werden Ihnen eingehende SMS-Nachrichten als Sprachmeldung vorgelesen.
Speicherplatz
Abhängig von der Größe der gespeicherten SMS kann eine unterschiedliche Anzahl an SMS im Telefon ge-
speichert werden (5 SMS mit jeweils 160 Zeichen im Ausgang SMS, 5 SMS mit jeweils 160 Zeichen im Ein-
gang SMS und 1 SMS mit 160 Zeichen im Entwurf SMS). Sind die SMS kleiner als 160 Zeichen erhöht sich
die Anzahl der gespeicherten SMS entsprechend.
Der Speicher wird zusammen für die Eingangs- und Ausgangsliste verwendet. Ist der Speicher voll, wird eine
entsprechende Meldung anzeigt. Daraufhin sollten Sie nicht mehr benötigte SMS aus der Eingangs- und
Ausgangsliste löschen.
Falls Sie versuchen, eine neue SMS zu schreiben oder eine gespeicherte SMS zu ändern, läuft Ih-
nen möglicherweise der Speicher über und Sie erhalten die Meldung   bzw.
  . Bitte löschen Sie nicht mehr benötigte SMS. Siehe dazu SMS löschen in den Ab-
schnitten Ausgang SMS bzw. Entwurf SMS.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 33
34
SMS-Speicheroptionen
SMS nach dem Lesen speichern/nicht speichern
Im Lieferzustand bleiben empfangene SMS in der Eingangsliste erhalten. Wollen Sie das ändern, gehen Sie wie
folgt vor:
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
  G Funktion auswählen.
    G Unterfunktion auswählen.
:;  Speichern abschalten.
G  Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
oder
B kurz betätigen, um die Auswahl zu verwerfen und diesen Ein-
gabemodus zu verlassen.
SMS nach dem Senden speichern/nicht speichern
Im Lieferzustand bleiben gesendete SMS in der Ausgangsliste erhalten. Wollen Sie das ändern, gehen Sie wie
folgt vor:
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
  G Funktion auswählen.
    G Unterfunktion auswählen.
:;  Speichern abschalten.
G  Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 34
35
oder
B kurz betätigen, um Auswahl zu verwerfen und den aktuellen
Eingabemodus zu verlassen.
SMS schreiben, senden und sichern
SMS schreiben und senden
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
l G Text eingeben. Eine einzelne SMS darf max. 160 Zeichen lang
sein. Verfügbare Zeichen siehe Zeichentabelle für Texte im An-
hang.
  		
l G Zielrufnummer eingeben und Eingabe beenden.
oder
 G Zielwahltaste betätigen.
  G Funktion auswählen.
  		 SMS wird gesendet.
SMS sichern
Max. zwei SMS können in der Entwurfsliste (siehe Entwurf SMS) abgelegt werden, um sie später zu verwen-
den.
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
l G Text eingeben. Eine einzelne SMS darf max. 160 Zeichen lang
sein.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 35
36
 
l G Zielrufnummer eingeben und Eingabe beenden.
oder
 G Zielwahltaste betätigen und Eingabe beenden.
  G Funktion auswählen.
 SMS wurde gespeichert.
Entwurf SMS
SMS aus der Entwurfsliste können gesendet, verwendet oder gelöscht werden.
SMS senden
In der Entwurfsliste gespeicherte SMS können Sie unverändert senden.
>   		 Menü auswählen.
  G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
  Die gespeicherte SMS wird gesendet.
SMS verwenden
In der Entwurfsliste gespeicherte SMS können Sie verändern und anschließend versenden.
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 36
37
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
l G Text verändern und Eingabe abschließen.
   G Die nach dem Schreiben eingegebene Zielrufnummer wird an-
gezeigt. Sie kann übernommen oder verändert werden. An-
schließend Eingabe beenden.
  G Funktion auswählen.
  SMS wird gesendet.
SMS löschen
In der Entwurfsliste gespeicherte SMS, die Sie nicht mehr benötigen, können Sie löschen.
>   		 Menü auswählen.
  G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
  Eintrag wurde gelöscht.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 37
38
Ausgang SMS
Sie haben eine SMS geschrieben. Diese SMS wird automatisch in der Ausgangsliste (Ausgang SMS) gespei-
chert. Sie kann zu einem späteren Zeitpunkt aufgerufen und nochmals gesendet werden.
SMS lesen
In der Ausgangsliste gespeicherte SMS können Sie jederzeit lesen.
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen. Der Eintrag wird angezeigt.
Für jede in der Eingangsliste abgelegte SMS wird rechts unten im Display ein Status angezeigt. Daran kön-
nen Sie sofort erkennen, ob eine SMS bereits von Ihnen gelesen wurde oder nicht oder ob sie fehlerhaft
übertragen wurde. Weitere Informationen dazu siehe SMS-Status im Anhang.
SMS löschen
In der Ausgangsliste gespeicherte SMS, die Sie nicht mehr benötigen, können Sie löschen.
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
  		 Eintrag wurde gelöscht.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 38
39
Den Empfänger einer SMS anrufen
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
  		 Rufnummer wird gewählt.
SMS beantworten
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
l G Text eingeben. Eine einzelne SMS darf max. 160 Zeichen lang
sein. Verfügbare Zeichen siehe Zeichentabelle für Texte im An-
hang.
  		
l		 Zielrufnummer eingeben
oder
 G Zielwahltaste betätigen und Eingabe beenden.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 39
40
Vorhandene SMS für neue SMS verwenden
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
l G Text verändern und Eingabe beenden.
   G Die nach dem Schreiben eingegebene Zielrufnummer wird an-
gezeigt. Sie kann übernommen oder verändert werden. An-
schließend Eingabe beenden.
  G Funktion auswählen.
  SMS wird gesendet.
SMS weiterleiten
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
 		
l G Zielrufnummer eingeben. Anschließend Eingabe beenden.
  G Funktion auswählen.
  SMS wird gesendet.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 40
41
Ausgangsliste löschen
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
   G Funktion auswählen.
 G Bestätigen oder mit B abbrechen.
  Liste wurde gelöscht.
Eingang SMS
Ist die Rufnummer eines SMS-Absenders länger als 16 Ziffern, werden die ersten 15 Ziffern angezeigt, ge-
folgt von ... an der 16. Stelle.
SMS lesen
In der Eingangsliste gespeicherte SMS können Sie jederzeit lesen.
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen. Der Eintrag wird angezeigt.
Für jede in der Eingangsliste abgelegte SMS wird rechts unten im Display ein Status angezeigt. Daran kön-
nen Sie sofort erkennen, ob eine SMS bereits von Ihnen gelesen wurde oder nicht oder ob sie fehlerhaft
übertragen wurde. Weitere Informationen dazu siehe SMS-Status im Anhang.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 41
42
SMS löschen
In der Eingangsliste gespeicherte SMS, die Sie nicht mehr benötigen, können Sie löschen.
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
  		 Eintrag wurde gelöscht.
Den Absender einer SMS anrufen
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
  		 Rufnummer wird gewählt.
SMS beantworten
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
l G Text eingeben. Eine einzelne SMS darf max. 160 Zeichen lang
sein. Verfügbare Zeichen siehe Zeichentabelle für Texte im An-
hang.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 42
43
  		
l		 Zielrufnummer eingeben
oder
 G Zielwahltaste betätigen und Eingabe beenden.
Vorhandene SMS für neue SMS verwenden
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
l G Text verändern und Eingabe abschließen.
   G Die nach dem Schreiben eingegebene Zielrufnummer wird an-
gezeigt. Sie kann übernommen oder verändert werden. An-
schließend Eingabe beenden.
  G Funktion auswählen.
  SMS wird gesendet.
SMS weiterleiten
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
 		
l Zielrufnummer eingeben.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 43
44
oder
L G Zielwahltaste betätigen. Anschließend Eingabe beenden.
  G Funktion auswählen.
  SMS wird gesendet.
Status der SMS abfragen
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
  G Funktion auswählen.
 Der Fehlercode dieser SMS und die Fehlerbeschreibung wer-
den angezeigt. Siehe SMS-Fehlercodes im Anhang.
Rufnummer des Absenders einer SMS sichern
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
   G Funktion auswählen.
  L Gewünschte Zielwahltaste kurz (Zielwahlspeicher 1, 3, 5, 7, 9)
oder lang (Zielwahlspeicher 2, 4, 6, 8, 10) drücken. Ist im ge-
wählten Speicherplatz eine Rufnummer hinterlegt, wird die-
se angezeigt und kann bearbeitet bzw. gelöscht werden (siehe
Zielwahlrufnummern bearbeiten und Zielwahlrufnummern lö-
schen).
SMS (Textmeldungen)
Seite: 44
45
    G Gewünschte Rufnummer ändern und bestätigen.
Erlaubte Tasten sind 0- 9, *und #. Die Funktionen R-
Taste und Pause können Sie ebenfalls in die Rufnummer ein-
fügen.
Durch Betätigen der Taste können Sie die Zeichen links von der Eingabestelle löschen. Die Zeichen wer-
den solange gelöscht, wie Sie die Taste gedrückt halten. Befindet sich die Eingabestelle an der ersten Positi-
on, werden die Zeichen rechts davon gelöscht.
    G Gewünschten Namen eingeben (max. 16 Zeichen) und bestäti-
gen. Verfügbare Zeichen siehe Zeichentabelle für Texte im An-
hang.
 		 Die Eingaben sind gespeichert.
Nach zwei Sekunden schaltet das Telefon automatisch wieder in die Funktion Zielwahltasten.
Eingangsliste SMS löschen
>   		 Menü auswählen.
   G Untermenü auswählen.
 G Eintrag auswählen.
   G Funktion auswählen.
  G Bestätigen oder mit B abbrechen.
  Liste wurde gelöscht.
SMS (Textmeldungen)
Seite: 45
46
Einstellungen vornehmen
Das Telefon speichert Ihre Einstellungen dauerhaft. Allerdings kann das Telefon auch in den Lieferzustand
zurückgesetzt werden. Dazu siehe Zurücksetzen (den Lieferzustand wiederherstellen) im Anhang.
Einstellungen im Hauptmenü
Betätigen Sie im Ruhezustand die Taste , um in das Hauptmenü zu gelangen. Durch ggf. mehr-
faches Betätigen dieser Taste gelangen Sie zum gewünschten Untermenü.
Folgende Untermenüs sind vorhanden:
 Audio / Anzeige: Klingeltöne, Klingellautstärke, Hörerlautstärke, Hinweistöne, 1. Ruf ein/aus und
Kontrast.
 SprachBox anrufen: Die Rufnummer 0800 3302424 ist bereits gespeichert.
 Anonym anrufen: Die Rufnummernübertragung wird zeitweise unterdrückt.
 Einstellungen: Zielwahltasten, Anklopfen, Datum/Uhrzeit, Telefonanlage, Zurücksetzen (den
Lieferzustand wiederherstellen)
Erfolgt bei den Einstellungen innerhalb von ca. 20 Sekunden keine Folgeeingabe, verlässt das Gerät auto-
matisch das Hauptmenü. Sollte die gewünschte Funktion in diesem Kapitel nicht beschrieben sein, siehe In-
dex- bzw. Inhaltsverzeichnis.
Einstellungen vornehmen
Tipp: Sind keine weiteren Menüs bzw. Untermenüs vorhanden, erscheint in der Anzeige
eine gestrichelte Linie. Durch Betätigen der Taste kann der letzte Eintrag
wieder angezeigt werden.
Seite: 46
47
Audio-/Display-Einstellungen ändern
Klingeltöne einstellen
:; Audio/Anzeige G Menü auswählen.
:; Klingeltöne G Funktion auswählen.
:; Tonfolge: 3 Gewünschte Tonfolge auswählen und anhören.
G Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
oder
B kurz betätigen, um Auswahl zu verwerfen und den aktuellen
Eingabemodus zu verlassen.
Klingellautstärke einstellen
:; Audio/Anzeige G Menü auswählen.
:; Klingel G Funktion auswählen.
:; : 3  Gewünschte Lautstärke auswählen und anhören oder Klingel-
lautstärke Aus wählen.
G Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
oder
B kurz betätigen, um Auswahl zu verwerfen und den aktuellen
Eingabemodus zu verlassen.
Einstellungen vornehmen
Tipp: Die Klingellautstärke kann auch während des Klingelns durch Betätigung der Tasten
und eingestellt werden. Die Einstellung wird automatisch gespeichert.
Seite: 47
48
Hörerlautstärke einstellen
:; Audio/Anzeige G Menü auswählen.
:;  G Funktion auswählen.
:; : 3  Gewünschte Hörerlautstärke auswählen.
G Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
oder
B kurz betätigen, um Auswahl zu verwerfen und den aktuellen
Eingabemodus zu verlassen.
Hinweistöne ein/aus
Im Lieferzustand wird jede Tastenbetätigung durch einen Hinweiston bestätigt. Sie können diesen Hin-
weiston auch ausschalten.
:; Audio/Anzeige G Menü auswählen.
:;  G Funktion auswählen.
:;   Tastenbetätigung ohne Ton.
  Tastenbetätigung mit Ton.
G Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
oder
B kurz betätigen, um Auswahl zu verwerfen und den aktuellen
Eingabemodus zu verlassen.
Einstellungen vornehmen
Tipp: Die Hörer- bzw. Lautsprecherlautstärke kann auch während des Gesprächs durch
Betätigung der Tasten und eingestellt werden. Die Einstellung wird
automatisch gespeichert.
Seite: 48
49
1. Ruf ein/aus
Diese Funktion ermöglicht den geräuschlosen Empfang, z. B. von SMS. Der Empfang einer SMS wird eigent-
lich durch ein Klingelzeichen eingeleitet. Im Lieferzustand ist der 1. Ruf ausgeschaltet.
:; Audio/Anzeige G Menü auswählen.
:;    G Funktion auswählen.
:;    Der erste Klingelton wird unterdrückt. Der Eingang einer SMS
oder ein Türklingelsignal wird somit nicht signalisiert.
:;    SMS-Empfang mit Klingelzeichen.
G Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
oder
B kurz betätigen, um Auswahl zu verwerfen und den aktuellen
Eingabemodus zu verlassen.
Kontrast für Display einstellen
:; Audio/Anzeige G Menü auswählen.
:;  G Funktion auswählen.
:; : 3  Gewünschten Kontrast auswählen.
G Einstellung speichern und Eingabemodus verlassen.
oder
B kurz betätigen, um Auswahl zu verwerfen und den aktuellen
Eingabemodus zu verlassen.
Einstellungen vornehmen
Tipp: Ist Ihr Gerät an eine TK-Anlage angeschlossen über die ein Türklingeln signalisiert
wird, sollte der 1. Ruf auf jeden Fall eingeschaltet sein. Weitere Hinweise finden Sie in
der Bedienungsanleitung Ihrer TK-Anlage.
Seite: 49
50
Einstellungen
Zielwahlrufnummern speichern
Es gibt 5 Zielwahltasten, die mit 10 Rufnummern und auch mit Namen hinterlegt werden können. Dabei er-
folgt der Zugriff auf die Speicherplätze durch kurzes bzw. langes Betätigen der entsprechenden Zielwahlta-
ste.
:;  G Menü auswählen.
:;  G Funktion auswählen.
  L Gewünschte Zielwahltaste kurz (Zielwahlspeicher 1, 3, 5, 7, 9)
oder lang (Zielwahlspeicher 2, 4, 6, 8, 10) betätigen. Ist im ge-
wählten Speicherplatz eine Rufnummer hinterlegt, wird die-
se angezeigt und kann bearbeitet bzw. gelöscht werden (siehe
Zielwahlrufnummern bearbeiten und Zielwahlrufnummern lö-
schen).
    G Gewünschte Rufnummer eingeben und bestätigen.
Erlaubte Tasten sind 0- 9, *und #. Die Funktionen R-
Taste () und Pause () können Sie ebenfalls in die Ruf-
nummer eingefügen.
    G Gewünschten Namen (max. 16 Zeichen) eingeben und bestäti-
gen. Verfügbare Zeichen siehe Zeichentabelle für Texte im An-
hang.
 		 Die Eingaben sind gespeichert.
Nach 20 Sekunden schaltet das Telefon automatisch wieder in die Funktion Zielwahltasten. Geben Sie ggf.
weitere Zielwahlrufnummern ein.
Einstellungen vornehmen
Tipp: Durch Betätigen der Taste können Sie die Zeichen links von der Eingabestelle
löschen.
Seite: 50
51
Zielwahlrufnummern bearbeiten
Ist ein Zielwahlspeicherplatz bereits mit einer Rufnummer bzw. einem Namen belegt, können Sie die Einträ-
ge ändern.
:;  G Menü auswählen.
:;  G Funktion auswählen.
  L Gewünschte Zielwahltaste kurz (Zielwahlspeicher 1, 3, 5, 7,
9) oder lang (Zielwahlspeicher 2, 4, 6, 8, 10) betätigen. Sind
im gewählten Zielwahlspeicherplatz eine Rufnummer und ein
Name hinterlegt, können Sie diese bearbeiten .
  G Zielwahlspeichernummer bestätigen (X = 1 bis 10).
:;  G Funktion auswählen.
:;  G Telefonnummer auswählen.
   G Rufnummer korrigieren oder neu eingeben und bestätigen.
Erlaubte Tasten sind 0- 9, *und #. Die Funktionen R-
Taste (E) und Pause (F) können Sie ebenfalls in die Ruf-
nummer eingefügen.
 		 Die Eingaben sind gespeichert.
oder
:;  G Name auswählen.
   G Namen korrigieren oder neu eingeben und bestätigen. Verfüg-
bare Zeichen siehe Zeichentabelle für Texte im Anhang.
 		 Die Eingaben sind gespeichert.
oder
B lang betätigen, um den aktuellen Eingabemodus zu verlassen.
Einstellungen vornehmen
Tipp: Während der Eingabe können Sie die durch Betätigen der Taste die Zeichen links
von der Eingabestelle löschen.

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum T-Mobile Concept P 412

Stellen Sie eine Frage über das T-Mobile Concept P 412

Haben Sie eine Frage über das T-Mobile Concept P 412 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des T-Mobile Concept P 412 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem T-Mobile Concept P 412 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.