SilverCrest SFT 76 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem SilverCrest SFT 76. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: SilverCrest
  • Produkt: Thermometer
  • Model/Name: SFT 76
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch

Inhaltstabelle

Seite: 0
6-in-1 Multifunktionsthermometer
IAN 290988
6-in-1 Multifunktionsthermometer
Gebrauchsanleitung und Sicherheitshinweise
 Thermomètre multi-
fonction 6 en 1
Mode d‘emploi et consignes de sécurité
 Termometro multifunzione 6 in 1
Manuale per l‘uso e avvertenze di sicurezza
Seite: 3
5
DE/AT/CH
Legende der verwendeten Piktogramme...............................Seite 6
Einleitung...............................................................................................Seite 7
Bestimmungsgemäße Verwendung.....................................................Seite 8
Teilebeschreibung.................................................................................Seite 8
Lieferumfang.........................................................................................Seite 9
Technische Daten.................................................................................Seite 9
Wichtige Sicherheitshinweise........................................................Seite 11
Sicherheitshinweise für Batterien.........................................................Seite 13
Inbetriebnahme..................................................................................Seite 14
Batterien einsetzen/auswechseln.......................................................Seite 14
Grundeinstellungen vornehmen..................................................Seite 16
Tastenton aktivieren/deaktivieren...........................................Seite 17
Was Sie vor dem Messen wissen sollten..................................Seite 18
Messen....................................................................................................Seite 19
Messen der Körpertemperatur an der Stirn........................................Seite 20
Messen der Körpertemperatur im Ohr................................................Seite 21
Messen von Objekttemperaturen........................................................Seite 23
Gespeicherte Messwerte anzeigen.....................................................Seite 25
Messwerte übertragen
Übertragung über Bluetooth®
low energy technology......................Seite 26
Reinigung und Pflege.......................................................................Seite 28
Lagerung................................................................................................Seite 29
Problembehebung.............................................................................Seite 29
Entsorgung............................................................................................Seite 30
Garantie/ Service...............................................................................Seite 32
Seite: 4
6 DE/AT/CH
Legende der verwendeten Piktogramme
Warnhinweis auf Verletzungsgefahren oder Gefahren für Ihre
Gesundheit
Sicherheitshinweis auf mögliche Schäden am Gerät/
Zubehör
Sicherheitshinweise
Handlungsanweisungen
Gebrauchsanweisung beachten
Storage &
Transport Zulässige Lagerungs- und Transporttemperatur
und -luftfeuchtigkeit
Operating
Zulässige Betriebstemperatur und -luftfeuchtigkeit
Zulässiger Lagerungs-, Transport- und Betriebsluftdruck
Hersteller
Anwendungsteil Typ BF
Seite: 5
7
DE/AT/CH
Seriennummer
0483
Die CE-Kennzeichnung bescheinigt die Konformität mit den
grundlegenden Anforderungen der Richtlinie 93/42/EEC für
Medizinprodukte.
Umweltschäden durch falsche Entsorgung der Batterien!
IP 22
Geschützt gegen feste Fremdkörper, 12,5mm
Durchmesser und größer und gegen Tropfwasser,
wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist.
b
a
Verpackung und Multifunktionsthermometer
umweltgerecht entsorgen!
6-in-1 Multifunktionsthermometer
	Einleitung
Machen Sie sich vor der Inbetriebnahme und dem ersten
Gebrauch mit dem Multifunktionsthermometer vertraut.
Lesen Sie hierzu aufmerksam die nachfolgende Gebrauchs-
anleitung und die wichtigen Sicherheitshinweise. Ein Nichtbeachten
der Hinweise kann Personen- oder Sachschäden verursachen. Benutzen
Sie das Produkt nur wie in dieser Gebrauchsanweisung beschrieben
und für die angegebenen Einsatzbereiche. Bewahren Sie diese Ge-
brauchsanleitung gut auf. Händigen Sie alle Unterlagen bei Weiter-
gabe des Multifunktionsthermometers an Dritte ebenfalls mit aus.
Seite: 6
8 DE/AT/CH
	Bestimmungsgemäße Verwendung
Dieses Multifunktionsthermometer ist ausschließlich zur Messung der
Stirn-, Ohr- und Objekttemperatur bestimmt. Sie können damit schnell
und einfach eine Körper- bzw. Objekttemperatur ermitteln. Die Werte
werden automatisch gespeichert. Das Multifunktionsthermometer ist für
die Messung zu Hause geeignet.
Verwenden Sie das Gerät ausschließlich für den Zweck, für den es ent-
wickelt wurde und auf die in dieser Gebrauchsanweisung angegebene
Art und Weise. Jeder unsachgemäße Gebrauch kann gefährlich sein!
Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen
oder falschen Gebrauch verursacht wurden.
Das Gerät entspricht der EU-Richtlinie für Medizinprodukte 93/42/EEC,
dem Medizinproduktegesetz, der ASTM E 1965 - 98, der europäischen
Norm EN 12470-5: Medizinische Thermometer – Teil 5: Anforderungen
an Infrarot-Ohrthermometer (mit Maximumvorrichtung) sowie der euro-
päischen Norm EN 60601-1-2 und unterliegt besonderen Vorsichts-
maßnahmen hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit. Bitte
beachten Sie dabei, dass tragbare und mobile HF-Kommunikationsein-
richtungen dieses Gerät beeinflussen können. Genauere Angaben
können Sie unter der angegebenen Kundenservice-Adresse anfordern
oder am Ende der Gebrauchsanweisung nachlesen.
	Teilebeschreibung
1 Sensorspitze
2 Stirn-/Abdeckkappe
3 	Seitliche Mess-Taste
(Stirnmessung)
4 Batteriefachdeckel
5 Schraube
6 Linse
7 S-Taste (Einstellungen)
8 	EIN-/AUS-/MESS-Taste
(Ohr- und Objektmessung)
9 M-Taste (Memory)
10 LED (Temperaturindikator)
Displayanzeigen
11 Datum/Uhrzeit-Anzeige
12 Stundenmodus (AM/PM)
Seite: 7
9
DE/AT/CH
13 Bluetooth®
14 	Messeinheit Celsius/
Fahrenheit
15 Modus Objekttemperatur
16 Temperaturwert
17 Tastenton-Symbol
18 Batteriestatus
19 Speicherplatz-Anzeige
20 Messung wird durchgeführt
21 Modus Ohrtemperatur
22 Modus Stirntemperatur
	Lieferumfang
1 Multifunktionsthermometer
2 Batterien 1,5V Typ AAA, LR03
1 Stirn-/Abdeckkappe
1 Gebrauchsanweisung
1 Kurzanleitung
	Technische Daten
Name und Modell SFT 76
Messbereich: 	Ohr-/Stirnthermometer-Modus:
34 °C – 43 °C (93,2 °F –
109,4 °F) Objekttemperatur-
Modus: 0 °C – 100 °C
(32 °F – 212 °F)
Labor-Messgenauigkeit: 	
Ohrthermometer-Modus: ±0,2 °C
(±0,4 °F) von 35,5 °C – 42 °C
(95,9 °F – 107,6 °F), außerhalb
dieses Messbereiches ±0,3 °C
(±0,5 °F),
Stirnthermometer-Modus: ±0,3 °C
(±0,5 °F) von 35 °C – 42 °C
(95 °F – 107,6 °F),
Objekttemperatur-Modus: ±2 °C
Seite: 8
10 DE/AT/CH
(± 4°F) bei < 30 °C (86 °F);
±5% (in 3 cm) bei ≥ 30 °C (86 °F)
Zeitabstand zwischen
zwei Messungen: 	
Mindestens 5 Sekunden
Klinische Wiederholpräzision: 	
Ohr: Kinder, 1– 5 Jahre: ±0,08 °C
(±0,14 °F), Erwachsene: ±0,07 °C
(±0,13 °F),
Stirn: Kinder, 1– 5 Jahre: ±0,07 °C
(±0,13 °F),
Erwachsene: ±0,08 °C (±0,14 °F)
Maßeinheiten: 	
°Celsius (°C) oder
°Fahrenheit (°F)
Betriebsbedingungen: 	
10 °C bis 40 °C (60,8 °F bis
104 °F) bei einer relativen Luft-
feuchtigkeit von 15% bis 85%
(nicht kondensierend)
700 - 1060 hPa Umgebungsdruck
Aufbewahrungsbedingungen: 	
-25 °C bis 55 °C (-13 °F bis
131 °F) bei einer relativen
Luftfeuchtigkeit von 15% bis 95%
(nicht kondensierend)
700 - 1060 hPa Umgebungsdruck
Abmessungen: 137 x 43 x 36mm
Gewicht: 50g (ohne Batterien)
Batterie: 2 x 1,5V AAA (LR03)
Batterielebensdauer: ca. 6000 Messungen
Speicher: Für 30 Messungen
zu erwartende Lebensdauer: 3 Jahre
Systemvoraussetzungen für die
„HealthForYou“- Web-Version: 	
- MS Internet Explorer
- MS Edge
Seite: 9
11
DE/AT/CH
- Mozilla Firefox
- Google Chrome
- 
Apple Safari
		 (in jeweils aktueller Version)
Systemvoraussetzungen für die
„HealthForYou“ App: 	
iOS ab Version 9.0, AndroidTM
ab
Version 5.0, Bluetooth®
4.0.

Das Multifunktionsthermometer verwendet Bluetooth®
low energy
technology, Frequenzband 2,402 – 2,480 GHz, die in dem Frequenz-
band abgestrahlte maximale Sendeleistung <20 dBm, kompatibel mit
Bluetooth®
4.0 Smartphones/Tablets

Die Liste der kompatiblen
Smartphones, Informationen zur
HealthForYou App und Software
sowie Näheres zu den Geräten,
finden Sie unter folgendem Link:
www.healthforyou.lidl
Änderungen der technischen Angaben ohne Benachrichtigung sind
aus Aktualisierungsgründen vorbehalten.
Wichtige
Sicherheitshinweise
Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, durch
Personen (einschließlich Kinder) mit eingeschränkten physischen,
sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangels Erfahrung und/
Seite: 10
12 DE/AT/CH
oder mangels Wissen benutzt zu werden, es sei denn, sie werden durch
eine für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt oder erhielten
von ihr Anweisungen, wie das Gerät zu benutzen ist. Kinder sollten
beaufsichtigt werden, damit sie nicht mit dem Gerät spielen.
	
Führen Sie bei Messungen im Ohr die Sensorspitze des Thermo-
meters vorsichtig ein.
	
Die Anwendung des Thermometers an verschiedenen Personen
kann bei bestimmten akuten, infektiösen Erkrankungen aufgrund
einer möglichen Keimverschleppung trotz der durchzuführenden
Reinigung und Wischdesinfektion unzweckmäßig sein. Fragen Sie
im Einzelfall Ihren behandelnden Arzt.
	
Halten Sie das Gerät von Kindern fern. Es besteht Verschluckungs-
gefahr! Kinder könnten das Verpackungsmaterial oder die Stirn-/
Abdeckkappe verschlucken.
	
Kinder dürfen das Gerät nicht verwenden. Medizinprodukte sind
kein Spielzeug.
	
Prüfen Sie vor jeder Anwendung, ob die Linse intakt ist. Sollte diese
beschädigt sein, wenden Sie sich an die Händler- oder Service-
adresse.
	
Das Gerät wurde für den praktischen Einsatz konstruiert, kann
aber nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
	
Dieses Thermometer ist ein empfindliches elektronisches Gerät.
Behandeln Sie es sorgfältig und setzen Sie es keinen mechanischen
Stößen aus.
	
Setzen Sie das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung aus.
	
Das Thermometer ist NICHT wasserdicht. Aus diesem Grund ist
direkter Kontakt mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten zu vermeiden.
	
Das SFT 76 Multifunktionsthermometer ist nur für den in der Ge-
brauchsanweisung angegebenen Messort konzipiert.
	
Die Messspitze nach jedem Gebrauch mit einem weichen, mit
Desinfektionsmittel angefeuchteten Tuch reinigen.
Seite: 11
13
DE/AT/CH
	
Prüfen Sie vor jeder Reklamation zuerst die Batterien und wechseln
Sie diese ggf. aus.
	
Reparaturen dürfen nur von autorisierten Servicestellen vorgenommen
werden. Ansonsten erlischt der Garantieanspruch.
	
Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Fach-
händler.
	
Setzen Sie das Gerät keinen Extremtemperaturen (unter -25°C/
-13°F oder über 55°C/131°F) und keinen hohen Feuchtigkeiten
(über 95% relative Luftfeuchtigkeit) aus.

Sicherheitshinweise für
Batterien

LEBENSGEFAHR! Halten Sie Batterien außer Reichweite von
Kindern. Suchen Sie im Falle eines Verschluckens sofort einen Arzt
auf!
	 EXPLOSIONSGEFAHR! Laden Sie nicht aufladbare
Batterien niemals wieder auf. Schließen Sie Batterien
nicht kurz und/oder öffnen Sie diese nicht. Überhitzung,
Brandgefahr oder Platzen können die Folge sein.

Werfen Sie Batterien niemals in Feuer oder Wasser.

Setzen Sie Batterien keiner mechanischen Belastung aus.
Risiko des Auslaufens von Batterien
	
Vermeiden Sie extreme Bedingungen und Temperaturen, die auf
Batterien einwirken können z. B. auf Heizkörpern/direkte Sonnenein-
strahlung.
	
Vermeiden Sie den Kontakt mit Haut, Augen und Schleimhäuten!
Spülen Sie bei Kontakt mit Batteriesäure die betroffenen Stellen
sofort mit klarem Wasser und suchen Sie umgehend einen Arzt
auf!
Seite: 12
14 DE/AT/CH
	 SCHUTZHANDSCHUHE TRAGEN! Ausgelaufene
oder beschädigte Batterien können bei Berührung mit
der Haut Verätzungen verursachen. Tragen Sie deshalb
in diesem Fall geeignete Schutzhandschuhe.
	
Im Falle eines Auslaufens der Batterien entfernen Sie diese sofort
aus dem Produkt, um Beschädigungen zu vermeiden.
	
Verwenden Sie nur Batterien des gleichen Typs. Mischen Sie nicht
alte Batterien mit neuen!
	
Entfernen Sie die Batterien, wenn das Produkt längere Zeit nicht
verwendet wird.
Risiko der Beschädigung des Produkts
	
Verwenden Sie ausschließlich den angegebenen Batterietyp!
	
Setzen Sie Batterien gemäß der Polaritätskennzeichnung (+) und (-)
an Batterie und Produkt ein.
	
Reinigen Sie Kontakte an Batterie und im Batteriefach vor dem Ein-
legen!
	
Entfernen Sie erschöpfte Batterien umgehend aus dem Produkt.
Verwenden Sie keine Akkus.
	Inbetriebnahme
	
Die Batterien sind beim neuen Gerät bereits eingelegt. Ziehen Sie
vor der ersten Anwendung den herausstehenden Batterieschutz-
streifen aus dem Batteriefach. Das Multifunktionsthermometer
schaltet sich dabei anschließend automatisch ein.
	Batterien einsetzen/auswechseln
Bevor Sie die Batterie wechseln, vergewissern Sie sich, dass das Gerät
ausgeschaltet ist.
Seite: 13
15
DE/AT/CH
Wenn die Batterien schwach werden, erscheint das Batteriewarnsymbol im
Display . Temperaturmessungen sind noch möglich, jedoch müssen
die Batterien schnellstmöglich ersetzt werden.
Wenn das Batteriewarnsymbol und „Lo“ im Display
blinken, müssen die Batterien unverzüglich ausgetauscht
werden. Falls die Batterien zu schwach sind, schaltet sich
das Thermometer automatisch aus.
Gehen Sie zum Batterie wechseln wie folgt vor:
	
Drehen Sie mit einem Kreuz-Schraubendreher
die Schraube 5 am Batteriefachdeckel 4
auf.
	
Entfernen Sie den Batteriefachdeckel 4 .
	
Entnehmen Sie ggf. die leeren Batterien aus
dem Batteriefach.
	
Setzen Sie die neuen Batterien in das Batterie-
fach ein, bis sie hör- und spürbar fest einrasten.
Achten Sie beim Einlegen auf die korrekte
Polung (+/-) der Batterien.
	
Setzen Sie den Batteriefachdeckel 4 wieder auf.
	
Verschließen Sie die Schraube 5 am Batteriefachdeckel 4
wieder mit einem Kreuz-Schraubendreher.
Seite: 14
16 DE/AT/CH
Grundeinstellungen vornehmen
Sie können an dem Multifunktionsthermometer folgende Grundeinstellungen
vornehmen: Temperatureinheit (Celsius/Fahrenheit), Datum, Uhrzeit
und Bluetooth®
.

Um das Gerät einzuschalten, drücken Sie die EIN-/AUS-/MESS-
Taste 8 .
	
Drücken Sie fünf Sekunden lang die S-Taste 7 .
	
Aktuell eingestellte Temperatureinheit
erscheint im Display. Mit S-Taste 7
Temperatureinheit wählen (°F oder °C).
Mit M-Taste 9 bestätigen.
	
Zeitformat erscheint im Display.
Mit S-Taste 7 Zeitformat (12 h oder
24 h) wählen. Mit M-Taste 9 bestätigen.
	
Jahresanzeige blinkt im Display.
Mit S-Taste 7 aktuelles Jahr wählen.
Mit M-Taste 9 bestätigen.
	
Monatsanzeige blinkt im Display.
Mit S-Taste 7 aktuellen Monat
wählen. Mit M-Taste 9 bestätigen.
Seite: 15
17
DE/AT/CH
	
Tagesanzeige blinkt im Display. Mit
S-Taste 7 aktuellen Tag wählen. Mit
M-Taste 9 bestätigen.
	
Stundenanzeige blinkt im Display. Mit
S-Taste 7 aktuelle Stunde wählen. Mit
M-Taste 9 bestätigen.
	
Minutenanzeige blinkt im Display. Mit
S-Taste 7 aktuelle Minute wählen. Mit
M-Taste 9 bestätigen.
	
Bluetooth®
blinkt im Display. Mit S-Taste
7 Bluetooth®
aktivieren (im Display
erscheint ON) oder deaktivieren (im
Display erscheint OFF). Mit M-Taste 9
bestätigen.
	
Das Gerät speichert die Grundeinstellungen und schaltet sich
automatisch aus.
	Tastenton aktivieren/deaktivieren
Sie können am Gerät einen Tastenton aktivieren/deaktivieren. Wenn
der Tastenton aktiviert ist, ertönt bei jedem Tastendruck und nach jeder
Messung ein Piepton.
	
Um den Tastenton zu aktivieren, drücken Sie bei eingeschaltenem
Gerät kurz die S-Taste 7 . Auf dem Display erscheint ein Laut-
sprecher-Symbol .
Seite: 16
18 DE/AT/CH
	
Um den Tastenton wieder zu deaktivieren, drücken Sie erneut die
S-Taste 7 . Das Lautsprecher-Symbol verschwindet wieder.
Was Sie vor dem Messen wissen sollten
Es gibt verschiedene Thermometer zur Messung an unterschiedlichen
Körperstellen:
- 
Ohr-/Stirn-Thermometer (dieses Thermometer, zur Messung im Ohr
oder an der Stirnregion)
- 
Stab-Thermometer (zur rektalen [im After], axialen [unter der Achsel]
oder oralen Messung [im Mund])
Hinweis: Die Temperaturmessung liefert einen Messwert, der
Auskunft über die aktuelle Körpertemperatur eines Menschen gibt.
Sollten Sie unsicher sein in der Interpretation der Ergebnisse oder treten
abnormale Werte auf, sollten Sie sich an Ihren behandelnden Arzt
wenden. Dies gilt auch bei geringeren Temperaturveränderungen,
wenn weitere Krankheitssymptome dazukommen, wie z. B. Unruhe,
starkes Schwitzen, Hautrötung, hohe Pulsfrequenz, Kollapsneigung etc.
Mit unterschiedlichen Thermometern gemessene Temperaturen können
nicht miteinander verglichen werden. Geben Sie deshalb Ihrem Arzt
an (bzw. berücksichtigen Sie bei einer Selbstdiagnose), mit welchem
Thermometer Sie die Körpertemperatur an welcher Körperstelle gemessen
haben.
Die Temperatur eines gesunden Menschen wird von verschiedenen
Faktoren beeinflusst: dem individuellen, personenabhängigen Stoff-
wechsel, dem Alter (die Körpertemperatur ist bei Säuglingen und Klein-
kindern höher und sinkt mit zunehmendem Alter. Bei Kindern treten
höhere Temperaturschwankungen schneller und häufiger auf, z. B. be-
dingt durch Wachstumsschübe), von der Kleidung, von der Außentem-
peratur, von der Tageszeit (morgens ist die Körpertemperatur niedriger
Seite: 17
19
DE/AT/CH
und steigt im Laufe des Tages zum Abend hin an), von der vorausgegan-
genen körperlichen und, mit geringerem Einfluss, auch mentalen Aktivität.
Der Temperaturwert schwankt je nach Körperstelle, an der er gemessen
wird. Die Abweichung kann bei Gesunden zwischen 0,2°C (0,4°F) –
1°C (1,8°F) liegen.
So liegt der normale Temperaturbereich bei
- 
der Stirnmessung: 35,8°C (96,4°F) – 37,6°C (99,7°F), mit einem
Stirnthermometer,
- 
der Ohrmessung: 36,0°C (96,8°F) – 37,8°C (100°F), mit einem
Ohrthermometer,
- 
rektal gemessener Temperatur: 36,3°C (97,3°F) – 37,8°C (100°F),
mit einem konventionellen Thermometer,
- 
oral gemessener Temperatur: 36,0°C (96,8°F) – 37,4°C (99,3°F),
mit einem konventionellen Thermometer.
Um den Temperaturverlauf verfolgen zu können, messen Sie immer an
derselben Körperstelle.
Messen
Hinweis: Prüfen Sie vor jeder Anwendung, ob die Linse beschädigt
ist. Falls diese beschädigt ist, wenden Sie sich an die Händler- oder
Service-Adresse. Berücksichtigen Sie, dass sich das Multifunktions-
thermometer mindestens 30 Minuten in dem Raum befinden muss, in
dem die Messung vorgenommen wird.

Stellen Sie vor jeder Messung sicher, dass Sie sich im entsprechenden
Modus befinden, mit dem Sie messen möchten.
Modus Ohr Stirn Objekt Tastenton
aktiviert
Display
Seite: 18
20 DE/AT/CH
Messen der Körpertemperatur an der Stirn
Hinweis: Beachten Sie, dass die Stirn/Schläfe frei von Schweiß und
Kosmetika sein muss und dass bei der Stirnmessung die Einnahme von
gefäßverengenden Medikamenten und Hautirritationen das Messer-
gebnis verfälschen können.
	
Um das Multifunktionsthermometer einzuschalten, drücken Sie
eine Sekunde lang die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 .
	
Setzen Sie den Messkopf mit aufgesetzter
Stirn-/Abdeckkappe 2 bei direktem
Hautkontakt an der Schläfe an.
	
Halten Sie die seitliche Mess-Taste
3 gedrückt und führen Sie das Multi-
funktionsthermometer gleichmäßig über die Stirn zur anderen
Schläfe.
	
Lassen Sie dann die seitliche Mess-
Taste 3 los. Der gemessene Wert
erscheint im Display und das Ende der
Messung wird mit einem kurzen Piepton
signalisiert (wenn Tastenton aktiviert ist).
Die nächste Messung ist nach ca. 5 Sekunden möglich.
	
Liegt der gemessene Wert innerhalb des Normbereiches (<38°C/
100,4°F), leuchtet die LED unterhalb des Displays für 3 Sekunden
grün. Liegt der gemessene Wert höher (≥ 38°C/100,4°F = Fieber),
leuchtet die LED rot.
	
Ist die Bluetooth®
Datenübertragung aktiviert, so werden nach der
Messung die Daten übertragen. Das Thermometer zeigt das
Bluetooth®
Symbol während der Übertragung an.
Hinweis: Die „HealthForYou“ App muss zur Übertragung aktiviert
sein. Werden die aktuellen Daten nicht auf Ihrem Smartphone
Seite: 19
21
DE/AT/CH
angezeigt, wiederholen Sie die Übertragung wie in Kapitel
„Messwerte übertragen“ beschrieben.
	
Das Gerät schaltet sich nach 60 Sekunden automatisch ab oder
drücken Sie zum Ausschalten die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 für
5 Sekunden.
	
Reinigen Sie das Gerät nach jeder Anwendung wie im Kapitel
„Reinigung und Pflege“ angegeben.
Messen der Körpertemperatur im Ohr
	
Es gibt Personen, die unterschiedliche Messwerte im linken und
rechten Ohr haben. Um Temperaturveränderungen zu erfassen,
messen Sie bei derselben Person immer im selben Ohr.
	
Das integrierte Ohrthermometer darf von Kindern nur unter Aufsicht
von Erwachsenen benutzt werden. In der Regel ist eine Messung
ab einem Lebensalter von 6 Monaten möglich. Bei Kleinkindern
unter 6 Monaten ist der Gehörgang noch sehr eng, sodass häufig
die Temperatur nicht erfasst werden kann und vermehrt zu niedrige
Messergebnisse angezeigt werden.
	
Die Messung darf nicht an einem Ohr durchgeführt werden mit
entzündlichen Erkrankungen (z. B. Eiterfluss, Sekretabgang), nach
möglichen Ohrverletzungen (z. B. Trommelfellschaden) oder in
der Heilungsphase nach operativen Eingriffen. In all diesen Fällen
sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.
	
Die Anwendung des Multifunktionsthermometers an verschiedenen
Personen kann bei bestimmten akuten, infektiösen Erkrankungen
aufgrund einer möglichen Keimverschleppung trotz der durchzu-
führenden Reinigung und Wischdesinfektion unzweckmäßig sein.
Sprechen Sie dazu im Einzelfall mit Ihrem behandelnden Arzt.
Seite: 20
22 DE/AT/CH
	
Wenn Sie längere Zeit auf einem Ohr gelegen haben, ist die
Temperatur leicht erhöht. Warten Sie einige Minuten oder messen
Sie im anderen Ohr.
	
Ohrenschmalz kann die Messung beeinflussen, reinigen Sie deshalb
ggf. das Ohr vor der Messung.
	
Um das Multifunktionsthermometer einzuschalten, drücken Sie
eine Sekunde lang die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 .
	
Nehmen Sie die Stirn-/Abdeckkappe 2 ab, indem Sie sie leicht
nach vorne abziehen.
	
Vergewissern Sie sich, dass die
Sensorspitze 1 und auch der Gehör-
gang sauber sind. Da der Gehörgang
leicht gekrümmt ist, müssen Sie vor dem
Einführen der Sensorspitze 1 das Ohr
leicht nach hinten oben ziehen, damit die Sensorspitze 1 direkt
auf das Trommelfell ausgerichtet werden kann.
Positionierung bei Kleinkindern unter einem Jahr:
	
Legen Sie das Kleinkind seitlich hin,
so dass ein Ohr nach oben zeigt.
	
Ziehen Sie das Ohr sanft nach hinten,
bevor Sie die Sensorspitze 1 vorsichtig
in das Ohr einführen.
Positionierung bei Kleinkindern älter als ein Jahr:
	
Stehen Sie leicht seitlich versetzt hinter
dem Kleinkind.
	
Ziehen Sie das Ohr ganz sanft nach
hinten oben, bevor Sie die Sensorspitze
1 vorsichtig in das Ohr einführen.
Seite: 21
23
DE/AT/CH
	
Führen Sie die Sensorspitze 1 vorsichtig ein und drücken Sie eine
Sekunde lang die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 .
	
Der gemessene Wert erscheint auf dem
Display und das Ende der Messung wird
mit einem kurzen Piepton signalisiert
(wenn Tastenton aktiviert ist).
Die nächste Messung ist nach ca.
5 Sekunden möglich.
	
Liegt der gemessene Wert innerhalb des Normbereiches (<38°C/
100,4°F), leuchtet die LED unterhalb des Displays für 3 Sekunden
grün. Liegt der gemessene Wert höher (≥ 38°C/100,4°F = Fieber),
leuchtet die LED rot.
	
Ist die Bluetooth®
Datenübertragung aktiviert, so werden nach der
Messung die Daten übertragen. Das Thermometer zeigt das
Bluetooth®
Symbol während der Übertragung an.
Hinweis: Die „HealthForYou“ App muss zur Übertragung aktiviert
sein. Werden die aktuellen Daten nicht auf Ihrem Smartphone
angezeigt, wiederholen Sie die Übertragung wie in Kapitel „Mess-
werte übertragen“ beschrieben.
	
Das Gerät schaltet sich nach 60 Sekunden automatisch ab oder
drücken Sie zum Ausschalten die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 für
5 Sekunden.
	
Reinigen Sie das Gerät nach jeder Anwendung wie im Kapitel
„Reinigung und Pflege“ angegeben.
Messen von Objekttemperaturen
	
Um das Multifunktionsthermometer einzuschalten, drücken Sie
eine Sekunde lang die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 .
Seite: 22
24 DE/AT/CH
	
Drücken Sie dann gleichzeitig 3 Sekunden lang die M-Taste 9
und die S-Taste 7 , um in den Objekttemperatur-Modus zu wechseln.
In der LCD-Anzeige erscheint .
	
Richten Sie die Sensorspitze mit 3cm 2-3 cm
Abstand auf den zu messenden Gegen-
stand oder die Flüssigkeit (keinesfalls in
Flüssigkeiten tauchen!) und drücken Sie
die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 für 1 Se-
kunde. (keinesfalls in Flüssigkeiten tauchen!).

Lassen Sie die EIN-/AUS-/
MESS-Taste 8 los. Der gemessene
Wert erscheint auf dem Display
und das Ende der Messung wird
mit einem kurzen Piepton signalisiert
(wenn Tastenton aktiviert ist). Die nächste Messung ist nach ca.
5 Sekunden möglich.
	
Um den Objekttemperatur-Modus wieder zu verlassen, halten Sie
erneut die M-Taste 9 und die S-Taste 7 gleichzeitig für 3 Sekunden
gedrückt.
	
Ist die Bluetooth®
Datenübertragung aktiviert, so werden nach der
Messung die Daten übertragen. Das Thermometer zeigt das
Bluetooth®
Symbol während der Übertragung an.
Hinweis: Die „HealthForYou“ App muss zur Übertragung aktiviert
sein. Werden die aktuellen Daten nicht auf Ihrem Smartphone
angezeigt, wiederholen Sie die Übertragung wie in Kapitel „Mess-
werte übertragen“ beschrieben.
	
Das Gerät schaltet sich nach 60 Sekunden automatisch ab oder
drücken Sie zum Ausschalten die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 für
5 Sekunden.
Seite: 23
25
DE/AT/CH
	
Beachten Sie, dass die angezeigte Temperatur die ermittelte und
nicht die angepasste Oberflächentemperatur ist. Sie lässt sich nicht
mit der Stirn-/Ohrtemperatur vergleichen.
Gespeicherte Messwerte anzeigen
Das Gerät speichert automatisch die Messwerte der letzten 30 Messungen
ab. Werden die 30 Speicherplätze überschritten, wird der jeweils älteste
Messwert gelöscht.
Die gespeicherten Messwerte können wie folgt abgerufen werden:
	
Um das Multifunktionsthermometer einzuschalten, drücken Sie
eine Sekunde lang die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 .

Drücken Sie die M-Taste 9 . Auf dem Display erscheint der jüngste
Messwert.
	
Ist die Bluetooth®
Datenübertragung aktiviert, so werden nach der
Messung die Daten übertragen. Das Thermometer zeigt das
Bluetooth®
Symbol während der Übertragung an.
Hinweis: Die „HealthForYou“ App muss zur Übertragung aktiviert
sein. Werden die aktuellen Daten nicht auf Ihrem Smartphone
angezeigt, wiederholen Sie die Übertragung wie in Kapitel „Mess-
werte übertragen“ beschrieben.

Um zwischen den einzelnen gespeicherten Messwerten zu wechseln,
drücken Sie die M-Taste 9 .
	
Das Gerät schaltet sich nach 60 Sekunden automatisch ab oder
drücken Sie zum Ausschalten die EIN-/AUS-/MESS-Taste 8 für
5 Sekunden.
Seite: 24
26 DE/AT/CH
Messwerte übertragen
	
Übertragung über Bluetooth®
low energy technology
Sie haben die Möglichkeit die gemessenen und auf dem Gerät
gespeicherten Werte zusätzlich auf Ihr Smartphone per Bluetooth®
low energy technology zu übertragen.
Dazu benötigen Sie die „HealthForYou“ App. Diese ist im Apple App
Store und bei Google Play kostenlos verfügbar. Um die Werte zu
übertragen, befolgen Sie die folgenden Punkte:
Wenn im Einstellungsmenü Bluetooth®
aktiviert ist, werden die Daten
nach jeder Messung oder wenn in den Speicher gewechselt wird,
übertragen. Auf dem Display erscheint das Symbol .
Schritt 1: SFT 76
Aktivieren Sie Bluetooth®
an Ihrem Gerät (siehe Kapitel
„Grundeinstellungen vornehmen“).
Schritt 2: „HealthForYou“ App
Fügen Sie in der „HealthForYou“ App das SFT 76 hinzu.
Seite: 25
27
DE/AT/CH
Schritt 3: SFT 76
Nehmen Sie eine Messung vor.
Schritt 4: SFT 76
Übertragung der Daten di-
rekt im Anschluss an eine
Messung:
- 
Starten Sie die
Bluetooth®
Übertragung
Schritt 4: SFT 76
Übertragung der Daten zu einem
späteren Zeitpunkt:
- 
Gehen Sie in den Speicherabruf-Modus
(„Gespeicherte Messwerte anzeigen“).
Die Bluetooth®
Übertragung startet automatisch.
Seite: 26
28 DE/AT/CH
Die „HealthForYou“ App muss zur Übertragung aktiviert sein. Wir
weisen hiermit ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei der vorliegen-
den Software um kein Medizinprodukt gemäß der EU Richtlinie
93/42/EEC handelt.
Die angezeigten Werte dienen lediglich der Visualisierung und dürfen
nicht als Basis für therapeutische Maßnahmen herangezogen werden.
	Reinigung und Pflege
ACHTUNG! Möglicher Sachschaden! Halten Sie das Produkt auf
keinen Fall unter Wasser, da sonst Flüssigkeit eindringen kann und es
beschädigt wird.

Reinigen Sie nach jedem Gebrauch
die Sensorspitze 1 und Stirn-/
Abdeckkappe 2 . Verwenden
Sie dazu ein weiches Tuch oder
ein Wattestäbchen, welches mit
Desinfektionsmittel, Alkohol oder warmem Wasser angefeuchtet
werden kann.
	
Zur Reinigung des gesamten
S
M
Gerätes verwenden Sie ein
weiches, leicht mit Seifenlauge
angefeuchtetes Tuch.
	
Verwenden Sie keine aggressiven
Reinigungsmittel.
Seite: 27
29
DE/AT/CH
	Lagerung
	
Lagern Sie das Thermometer immer mit aufgesteckter Stirn-/
Abdeckkappe 2 .
	
Bei beabsichtigter längerer Lagerung entfernen Sie bitte die
Batterien.
	
Das Gerät darf nicht bei zu hoher oder niedriger Temperatur oder
Luftfeuchtigkeit (siehe technische Daten), im Sonnenlicht, in Verbin-
dung mit elektrischem Strom oder an staubigen Orten gelagert
oder auch benutzt werden. Ansonsten kann es zu Messungenauig-
keiten kommen.
Problembehebung
Fehlermeldung Ursache Behebung
Die ermittelte Temperatur ist
höher als
1) Ohr-/Stirnthermometer-
Modus: 43 °C (109,4 °F),
2) Objekttemperatur-Modus:
100 °C (212 °F)
Betreiben Sie das
Thermometer nur innerhalb
der angegebenen Tempe-
raturbereiche. Säubern Sie
ggf. die Sensorspitze. Bei
wiederholter Fehleranzeige
an Fachhändler oder
Kundenservice wenden.
Die ermittelte Temperatur ist
niedriger als
1) Ohr-/Stirnthermometer-
Modus: 34 °C (93,2 °F),
2) Objekttemperatur-Modus:
0 °C (32 °F).
Die Betriebstemperatur liegt
nicht im Bereich von 10 °C bis
40 °C (50 °F bis 104 °F).
Betreiben Sie das Multi-
funktionsthermometer nur
innerhalb der angegebenen
Temperaturbereiche.
Seite: 28
30 DE/AT/CH
Fehlermeldung Ursache Behebung
Das Thermometer ist nicht
korrekt oder instabil angelegt.
Beachten Sie die korrekte
Anwendung in der
Gebrauchsanweisung
und wiederholen Sie die
Messung.
Das Thermometer
funktioniert nicht korrekt.
Legen Sie die Batterien
neu ein. Sollte der Fehler
weiterhin bestehen,
kontaktieren Sie den
Kundenservice.
Problem mit der
Datenübertragung
auf das Smartphone.
Aktivieren Sie Bluetooth®
auf Ihrem Smartphone und
schalten Sie das Thermo-
meter aus und wieder an.
Starten Sie erneut die App.
Die Batterien sind nahezu
leer.
Setzen Sie neue Batterien
in das Thermometer ein.
Das Thermometer konnte keine
Messung durchführen, da die
Batterien nahezu leer sind.
Setzen Sie neue Batterien
in das Thermometer ein.
	Entsorgung

Die Verpackung besteht aus umweltfreundlichen Materialien,
die Sie über die örtlichen Recyclingstellen entsorgen können.
Seite: 29
31
DE/AT/CH
b
a

Beachten Sie die Kennzeichnung der Verpackungsmaterialien
bei der Abfalltrennung, diese sind gekennzeichnet mit Abkür-
zungen (a) und Nummern (b) mit folgender Bedeutung: 1–7:
Kunststoffe/20–22: Papier und Pappe/80–98:
Verbundstoffe.

Gemäß Europäischer Richtlinie über Elektro- und Elektronik-
Altgeräte und Umsetzung in nationales Recht, müssen
verbrauchte Elektrogeräte getrennt gesammelt und einer
umweltgerechten Wiederverwertung zugeführt werden.

Möglichkeiten zur Entsorgung des ausgedienten Produkts
erfahren Sie bei Ihrer Gemeinde- oder Stadtverwaltung.
Defekte oder verbrauchte Batterien müssen gemäß Richtlinie
2006/66/EC und deren Änderungen recycelt werden. Geben Sie
Batterien und/oder das Produkt über die angebotenen Sammelein-
richtungen zurück.
Pb Cd Hg

Umweltschäden durch falsche
Entsorgung der Batterien!
Batterien dürfen nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Sie können
giftige Schwermetalle enthalten und unterliegen der Sondermüllbe-
handlung. Die chemischen Symbole der Schwermetalle sind wie folgt:
Cd = Cadmium, Hg = Quecksilber, Pb = Blei. Geben Sie deshalb ver-
brauchte Batterien bei einer kommunalen Sammelstelle ab.
Seite: 30
32 DE/AT/CH
	Garantie/ Service
Wir leisten 3 Jahre Garantie ab Kaufdatum für Material- und
Fabrikationsfehler des Multifunktionsthermometers.
Die Garantie gilt nicht:
·	
Im Falle von Schäden, die auf unsachgemäßer Bedienung beruhen.
·	Für Verschleißteile.
·	
Bei Eigenverschulden des Kunden.
·	
Sobald das Gerät durch eine nicht autorisierte Werkstatt geöffnet
wurde.
Die gesetzlichen Gewährleistungen des Kunden bleiben durch die
Garantie unberührt. Für Geltendmachung eines Garantiefalles innerhalb
der Garantiezeit ist durch den Kunden der Nachweis des Kaufes zu
führen. Die Garantie ist innerhalb eines Zeitraumes von 3 Jahren ab
Kaufdatum gegenüber der Hans Dinslage GmbH, Uttenweiler,
Germany geltend zu machen.
Seite: 31
33
DE/AT/CH
Bitte wenden Sie sich im Falle von Reklamationen
an unseren Service unter folgendem Kontakt:
Service-Hotline (kostenfrei):
	
0800 72 42 355 (Mo.–Fr.: 8–18 Uhr)
service-de@sanitas-online.de
0800 21 22 88 (Mo.–Fr.: 8–18 Uhr)
service-at@sanitas-online.de
0800 200 510 (Mo.–Fr.: 8–18 Uhr)
service-ch@sanitas-online.de
Fordern wir Sie zur Übersendung des defekten Multifunktionsthermo-
meters auf, ist das Produkt an folgende Adresse zu senden:
NU Service GmbH
Lessingstraße 10b
DE-89231 Neu-Ulm
Deutschland
IAN 290988
Dieses Gerät entspricht der europäischen Norm EN 60601-1-2 und
unterliegt besonderen Vorsichtsmaßnahmen hinsichtlich der elektro-
magnetischen Verträglichkeit. Bitte beachten Sie dabei, dass tragbare
und mobile HF-Kommunikationseinrichtungen dieses Gerät beeinflussen
Seite: 32
34 DE/AT/CH
können. Genauere Angaben können Sie unter der angegebenen Kunden-
service-Adresse anfordern oder am Ende der Gebrauchsanweisung
nachlesen.
Das Gerät entspricht der EU-Richtlinie für Medizinprodukte 93/42/EEC,
dem Medizinproduktegesetz und den Normen EN 1060-3 und
IEC 80601-2-30
Die Genauigkeit dieses Multifunktionsthermometers wurde sorgfältig
geprüft und wurde im Hinblick auf eine lange nutzbare Lebensdauer
entwickelt. Bei Verwendung des Gerätes in der Heilkunde sind mess-
technische Kontrollen mit geeigneten Mitteln durchzuführen. Genaue
Angaben zur Überprüfung der Genauigkeit können unter der Service-
Adresse angefragt werden.
Wir garantieren hiermit, dass dieses Produkt der Richtlinie 2014/53/EU
entspricht. Kontaktieren Sie bitte die genannte Serviceadresse, um
detailliertere Angaben – wie zum Beispiel die CE- Konformitätserklärung
– zu erhalten.
Bluetooth®
und das dazugehörige Logo sind eingetragene Warenzeichen
von BluetoothSIG, Inc. Die Nutzung dieser Marken durch die Hans
Dinslage GmbH erfolgt unter Lizenz. Andere Marken und Handelsnamen
sind Eigentum des jeweiligen Inhabers.
Seite: 33
35
DE/AT/CH
Leitlinien und Herstellererklärung – Elektromagnetische
Störaussendung
Das SFT 76 ist für den Betrieb in einer wie unten angegebenen ELEKTROMAGNETISCHEN
UMGEBUNG bestimmt. Der Kunde oder der Anwender des SFT 76 sollte sicherstellen,
dass es in einer derartigen Umgebung betrieben wird.
Störaussen-
dungs-
Messungen
Überein-
stimmung
ELEKTROMAGNETISCHE UMGEBUNG
- Leitlinie
HF-Aussendungen
nach CISPR 11
Gruppe 1 Das SFT 76 verwendet HF-Energie ausschließ-
lich zu seiner inneren FUNKTION. Daher ist
eine HF-Aussendung sehr gering und es ist un-
wahrscheinlich, dass benachbarte elektronische
Geräte gestört werden.
HF-Aussendungen
nach CISPR 11
Klasse B Das SFT 76 ist für den Gebrauch in allen
Einrichtungen, einschließlich denen im Wohn-
bereich und solchen geeignet, die unmittelbar
an das ÖFFENTLICHE VERSORGUNGSNETZ
angeschlossen sind, das auch Gebäude ver-
sorgt, die zu Wohnzwecken genutzt werden.
Aussendung von
Oberschwingungen
nach IEC
61000-3-2
Nicht
anwendbar
Aussendungen
von Spannungs-
schwankungen/
Flickr nach IEC
61000-3-3
Nicht
anwendbar
Seite: 34
36 DE/AT/CH
Leitlinien und Herstellererklärung – Elektromagnetische Störaussendung
Das SFT 76 ist für den Betrieb in einer wie unten angegebenen ELEKTROMAGNETISCHEN
UMGEBUNG bestimmt. Der Kunde oder der Anwender des SFT 76 sollte sicherstellen,
dass es in einer derartigen Umgebung betrieben wird.
STÖRFES-
TIGKEITS-
Prüfungen
IEC 60601-
PRÜFPEGEL
ÜBEREIN-
STIMMUNGS-
PEGEL
ELEKTROMAGNETISCHE
UMGEBUNG - Leitlinien
ENTLADUNG
STATISCHER
ELEKTRIZITÄT
(ESD)
nach IEC
61000-4-2
± 8 kV
Kontaktentladung
±2 kV, ±4 kV,
±8 kV, ±15kV
Luftentladung
± 8 kV
Kontaktentladung
±2 kV, ±4 kV,
±8 kV, ±15kV
Luftentladung
Fußböden sollten aus Holz
oder Beton bestehen oder
mit Keramikfließen versehen
sein. Wenn der Fußboden
mit synthetischem Material
versehen ist, muss die relative
Luftfeuchte mindestens 30%
betragen.
Schnelle
transiente
elektrische
Störgrößen/
Bursts nach IEC
61000-4-4
± 2kV für Netz-
leitungen ± 1 kV
für Eingangs-
und Ausgangs-
leitungen
Nicht
anwendbar
Stoßspann-
ungen/Surges
nach IEC
61000-4-5
± 1kV Spannung
Außenleiter-
Außenleiter
± 2kV Spannung
Außenleiter-Erde
Nicht
anwendbar
Seite: 35
37
DE/AT/CH
Spannungsein-
brüche,
Kurzzeitunter-
brechungen
und Schwan-
kungen der
Versorgungs-
spannung
nach IEC
61000-4-11
< 5% UT
(>95%
Einbruch der UT )
für ½ Periode
40% UT (60%
Einbruch der UT )
für 5 Perioden
70% UT (30%
Einbruch der UT)
für 25 Perioden
<5% U UT (>95%
Einbruch der UT )
für 5s
Nicht
anwendbar
Magnetfeld
bei der Versor-
gungsfrequenz
(50/60 Hz)
Nach IEC
61000-4-8
30 A/m 30 A/m Die Qualität der Versorgungs-
spannung sollte einer typischen
Geschäfts- oder Kranken-
hausumgebung entsprechen.
Seite: 36
38 DE/AT/CH
Leitlinien und Hersteller-Erklärung – Elektromagnetische
Störfestigkeit
Das Multifunktionsthermometer SFT 76 ist für den Betrieb in der unten angegebenen
elektromagnetischen Umgebung bestimmt. Der Kunde oder der Anwender des
Multifunktionsthermometer SFT 76 sollte sicherstellen, dass es in einer solchen
Umgebung benutzt wird.
Störfestig-
keits-
Prüfungen
IEC 60601-
Prüfpegel
Überein-
stimmungs-
Pegel
Elektromagnetische
Umgebung - Leitlinien
Geleitete HF-
Störgrößen
nach IEC
61000-4-6
Gestrahlte HF-
Störgrößen
nach IEC
61000-4-3
HF Kommuni-
kations-
Equipment
nach IEC
61000-4-3
3V
0,15MHz bis
80MHz 6V inner-
halb der ISM- und
Amateurfunk-Bänder
zwischen 0,15MHz
und 80MHz 80%
AM bei 1 kHz
10V/m 80MHz bis
2,7GHz
380MHz, 27V/m
450MHz, 28V/m
710MHz,
745MHz, 780MHz
9V/m
810MHz, 870MHz,
930MHz
28V/m
1720MHz,
1845MHz,
1970MHz
28V/m
2450MHz, 28V/m
5240 MHz,
5500MHz,
5785MHz
9V/m
Nicht
anwendbar
10V/m
380MHz,
27V/m
450MHz,
28V/m
710MHz,
745MHz,
780MHz
9V/m
810MHz,
870MHz,
930MHz
28V/m
1720 MHz,
1845 MHz,
1970 MHz
28V/m
2450MHz,
28V/m
5240MHz,
5500MHz,
5785MHz
9V/m
Tragbare und mobile Funkgeräte
sollten in keinem geringeren
Abstand zum Multifunktions-
thermometer SFT 76 einschließ-
lich der Leitungen verwendet
werden als dem empfohlenen
Schutzabstand, der nach der für
die Sendefrequenz zutreffenden
Gleichung berechnet wird.
Empfohlener Schutzabstand:
d =
3,5
E1
[ ] 80 MHz to 800 MHz
d =
7
E1
[ ] 80o MHz to 2,7 Ghz
mit P als der Nennleistung des
Senders in Watt (W) nach
Angaben des Senderherstellers
und d als empfohlenem Schutz-
abstand in Meter (m).
Die Feldstärke stationärer Funk-
sender sollte bei allen Frequenzen
gemäß einer Untersuchung vor
Ort geringer als der Überein-
stimmungs-Pegel sein.b
In der Umgebung von Geräten,
die das folgende Bildzeichen
tragen, sind Störungen möglich.
Seite: 37
39
DE/AT/CH
ANMERKUNG 1 Bei 80 MHz und 800 MHz gilt der höhere Frequenzbereich.
ANMERKUNG 2 
Diese Leitlinien mögen nicht in allen Fällen anwendbar sein. Die
Ausbreitung elektromagnetischer Größen wird durch Absorptionen
und Reflexionen der Gebäude, Gegenstände und Menschen
beeinflusst.
a

Die Feldstärke stationärer Sender, wie z.B. Basisstationen von Funktelefonen und mobilen
Landfunkgeräten, Amateurfunkstationen, AM- und FM-Rundfunk- und Fernsehsender,
können theoretisch nicht genau vorherbestimmt werden. Um die elektromagnetische
Umgebung hinsichtlich der stationären Sender zu ermitteln, sollt eine Studie der elektro-
magnetischen Phänomene des Standorts erwogen werden. Wenn die gemessene Feld-
stäre an dem Standort, an dem das Multifunktionsthermometer SFT 76 benutzt wird, die
obigen Übereinstimmungs-Pegel überschreitet, sollte das Multifunktionsthermometer
SFT 76 beobachtet werden, um die bestimmungsgemäße Funktion nachzuweisen. Wenn
ungewöhnliche Leistungsmerkmale beobachtet werden, können zusätzliche Maßnahmen
erforderlich sein, wie z.B. eine veränderte Ausrichtung oder ein anderer Standort des
Multifunktionsthermometers SFT 76.
b

Über den Frequenzbereich von 150 kHz bis 80 MHz sollte die Feldstärke geringer als
[U1] / sein.
Seite: 38
40 DE/AT/CH
Empfohlene Schutzabstände zwischen tragbaren und mobilen HF-
Telekommunikationsgeräten und dem Multifunktionsthermometer SFT 76
Das Multifunktionsthermometer SFT 76 ist für den Betrieb in einer elektromagnetischen
Umgebung bestimmt, in der die HF-Störgrößen kontrolliert sind. Der Kunde oder der
Anwender des Multifunktionsthermometers SFT 76 kann dadurch helfen, elektromagne-
tische Störungen zu vermeiden, indem er den Mindestabstand zwischen tragbaren und
mobilen HF-Telekommunikationsgeräten (Sendern) und dem Multifunktionsthermometer
SFT 76 – abhängig von der Ausgangsleistung des Kommunikationsgerätes, wie unten
angegeben – einhält.
Nennleistung
des Senders
W
Schutzabstand, abhängig von der Sendefrequenz
m
80 MHz bis 800 MHz
d =
3,5
E1
[ ]
800 MHz bis 2.7 GHz
d =
7
E1
[ ]
0,01 0,12 0,23
0,1 0,38 0,73
1 1,2 2,3
10 3,8 7,3
100 12 23
Für Sender, deren maximale Nennleistung in obiger Tabelle nicht angegeben ist, kann
der empfohlene Schutzabstand d in Meter (m) unter Verwendung der Gleichung ermittelt
werden, die zur jeweiligen Spalte gehört, wobei P die maximale Nennleistung des
Senders in Watt (W) nach Angabe des Senderherstellers ist.
ANMERKUNG 1 Bei 80 MHz und 800 MHz gilt der höhere Frequenzbereich.
ANMERKUNG 2 
Diese Leitlinien mögen nicht in allen Fällen anwendbar sein. Die
Ausbreitung elektromagnetischer Größen wird durch Absorptionen
und Reflexionen der Gebäude, Gegenstände und Menschen
beeinflusst.
Seite: 110
Hans Dinslage GmbH
Riedlinger Str. 28
DE-88524 Uttenweiler
Germany
Stand der Informationen · Version
des informations · Versione delle
informazioni: 06/2017
Ident.-No.: 758.796-0617-1
IAN 290988

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum SilverCrest SFT 76

Stellen Sie eine Frage über das SilverCrest SFT 76

Haben Sie eine Frage über das SilverCrest SFT 76 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des SilverCrest SFT 76 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem SilverCrest SFT 76 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.