Sanitas SFT 65 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Sanitas SFT 65. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Sanitas
  • Produkt: Thermometer
  • Model/Name: SFT 65
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Russisch

Inhaltstabelle

Seite: 1
2
Lieferumfang
Ther
•	 mometer
2 x 1,5 V Batterien AAA, LR03
•	
Diese Gebrauchsanweisung
•	
Bitte lesen Sie diese ­
Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bewahren Sie sie für den späteren Gebrauch
auf, machen Sie sie anderen Benutzern zugänglich und beachten Sie die Hinweise.
Zeichenerklärung
1	
Folgende Symbole werden in der Gebrauchsanweisung verwendet.
Warnung Warnhinweis auf Verletzungsgefahren oder Gefahren für Ihre Gesundheit
Achtung Sicherheitshinweis auf mögliche Schäden am Gerät/Zubehör
Hinweis Hinweis auf wichtige Informationen
Deutsch
Inhalt
1	 Zeichenerklärung............................................ 2
2	 Hinweise......................................................... 3
3	 Gerätebeschreibung....................................... 5
4	 Inbetriebnahme.
.............................................. 6
5	 Einstellung...................................................... 6
6	 Was Sie vor dem Messen wissen sollten....... 7
7	 Messen........................................................... 8
8	 Batteriewechsel.............................................. 11
9	 Aufbewahrung und Pflege.............................. 12
10	 Entsorgen....................................................... 13
11	 Technische Daten .......................................... 14
12	 Fehlerbehebung.
............................................. 15
13	 Garantie und Service...................................... 16
Seite: 2
3
Hinweise
2	
Sicherheitshinweise
Warnung:
Führe
•	 n Sie bei Messungen im Ohr die Sensorspitze des Thermometers vorsichtig ein.
Die Anwendung des Thermometers an verschiedenen Personen kann bei bestimmten akuten,
•	
infektiösen Erkrankungen aufgrund einer möglichen Keimverschleppung trotz der durchzufüh-
renden Reinigung und Wischdesinfektion unzweckmäßig sein. Fragen Sie im Einzelfall Ihren
behandelnden Arzt.
Hinweise zum Umgang mit Batterien
Warnung:
Batterie
•	 n können bei Verschlucken lebensgefährlich sein. Bewahren Sie Batterien für Kleinkinder
unerreichbar auf. Wurde eine Batterie verschluckt, nehmen Sie sofort medizinische Hilfe in Anspruch.
Batterien dürfen nicht geladen oder mit anderen Mitteln reaktiviert, nicht auseinandergenommen,
•	
in Feuer geworfen oder kurzgeschlossen werden.
Batterien können Giftstoffe enthalten, die die Gesundheit und die Umwelt schädigen. Entsorgen
•	
Sie die Batterien deshalb unbedingt entsprechend der geltenden gesetzlichen Bestimmungen.
Werfen Sie die Batterien niemals in den normalen Hausmüll.
Achtung:
Wechseln Sie sc
•	 hwächer werdende Batterien rechtzeitig aus.
Auslaufende Batterien können Beschädigungen am Gerät verursachen. Wenn Sie das Gerät
•	
längere Zeit nicht benutzen, nehmen Sie die Batterien aus dem Batteriefach.
Wenn eine Batterie ausgelaufen ist, ziehen Sie Schutzhandschuhe an und reinigen Sie das Batte-
•	
riefach mit einem trockenen Tuch.
Seite: 3
4
Allgemeine Hinweise
Bitte lesen Sie diese ­
Gebrauchsanweisung aufmerksam durch, bewahren Sie sie für den späteren
•	
Gebrauch auf, machen Sie sie anderen Benutzern zugänglich und beachten Sie die Hinweise.
Dieses Thermometer ist ein empfindliches el
•	 ektronisches Gerät. Behandeln Sie es sorgfältig und
setzen Sie es keinen mechanischen Stößen aus.
Setzen Sie das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung aus.
•	
Prüfen Sie vor jeder Anwendung, ob die Linse beschädigt ist. Falls diese beschädigt ist, wenden
•	
Sie sich bitte an die Händler- oder Service-Adresse.
Das Thermometer ist NICHT wasserdicht. Aus diesem Grund ist direkter Kontakt mit Wasser oder
•	
anderen Flüssigkeiten zu vermeiden.
Das Gerät ist nicht für den medizinischen oder kommerziellen Gebrauch vorgesehen.
•	
Das Gerät ist nur für den in dieser Gebrauchsanweisung angegebenen Zweck bestimmt.
•	
Die Messspitze nach jedem Gebrauch mit einem weichen, mit Desinfektionsmittel angefeuchteten
•	
Tuch reinigen.
Das Thermometer wurde für den praktischen Einsatz konstruiert, kann aber nicht den Arztbesuch
•	
ersetzen.
Prüfen Sie vor jeder Reklamation zuerst die Batterien und wechseln Sie diese ggf. aus.
•	
Reparaturen dürfen nur von autorisierten Servicestellen vorgenommen werden. Ansonsten erlischt
•	
der Garantieanspruch.
Dieses Gerät entspricht der EU-Richtlinie 93/42 EWG.
•	
Dieses Gerät entspricht der Norm EN 12470 - 5 und ASTM E 1965 - 98.
•	
Sollten Sie noch Fragen zur Anwendung unserer Geräte haben, so wenden Sie sich bitte an Ihren
•	
Händler oder an den Kundenservice.
Seite: 4
5
Gerätebeschreibung
3
Übersicht
1 3
2 4 5
7
6
1
10
9
8
S
1 tirn-/Abdeckkappe
Stirnthermometer-Modus-Taste
2
Ohrthermometer-Modus-/Ein-Taste
3 /
LED (rot) (Fieberalarm)
4
LED (grün)
5
LCD
6
Sensorspitze mit Linse (Abdeckkappe entfernt)
7
Me
8 mory-Taste
Set-Taste
9
Batteriefachdeckel
10
Datum
11
Uhrzeit
12
Messmodus („Ohr“, „Stirn“, „Objekt“)
13
Symbol „Batteriewarnung“
14
Anzeige Messergebnis
15
Symbol „Speicher“ und Speicherplatznummer
16
Symbol „Messung läuft“
17
Einheit des Messergebnisses (°C oder °F)
18
8
6
3
5-15
8
7:20
11
12
13
18
17
16
15
14
Seite: 5
6
Inbetriebnahme
4	
Die Batterien sind beim neuen Gerät bereits eingelegt. Ziehen Sie vor der ersten Anwendung den heraus-
stehenden Batterieschutzstreifen aus dem Batteriefach. Das Thermometer schaltet sich dabei anschließend
automatisch ein.
Einstellung
5	
Einheit der Temperaturanzeige, Datum und Uhrzeit einstellen
8
8
8
1-1
8
00:00
Drücken Sie 1 Sekunde lang die Taste , um das Thermometer einzuschal-
ten. Das Gerät durchläuft einen kurzen Selbsttest, im Display werden alle
Segmente ca. 1 Sekunde lang angezeigt. Nach erfolgreichem Selbsttest
ertönen zwei kurze Pieptöne, es werden im Stand-by-Modus Datum und
Uhrzeit angezeigt und die Anzeige „--“ erscheint.
Bei der erstmaligen Benutzung des Thermometers und nach jedem Wechsel der Batterien werden (nach dem
Selbsttest) Datum und Uhrzeit in der Grundeinstellung angezeigt (1-1 00:00). Stellen Sie nun die Einheit der
Temperaturanzeige, das Datum und die Uhrzeit ein. Bei der Einstellung gehen Sie in mehreren Schritten vor:
Einheit – Jahr – Monat – Tag – Stunden – Minuten.
Drücken Sie ca. 3 Sekunden lang die Taste
•	 , um in den Set-Modus zu gelangen.
Es blinkt der jeweils zu ändernde Teilbereich.
Drücken Sie die Taste
•	 , um diese Einstellung zu speichern, oder
drücken Sie die Taste
•	 , um die Einstellung zu ändern.
Drücken Sie anschließend die Taste
•	 , um diese Einstellung zu speichern.
Nach diesem Vorgang zeigt das Thermometer im Display OFF an und schaltet sich automatisch aus.
Seite: 6
7
Was Sie vor dem Messen wissen sollten
6	
Es gibt verschiedene Thermometer zur Messung an unterschiedlichen Körperstellen:
Ohr-/Stirn-Thermometer (dieses Thermometer, zur Messung im Ohr oder an der Stirnregion)
•	
Stab-Thermometer (zur rektalen (im After), axialen (unter der Achsel) oder oralen Messung (im Mund))
•	
Die Temperaturmessung liefert einen Messwert, der Auskunft gibt über die aktuelle Körpertemperatur
eines Menschen. Sollten Sie unsicher sein in der Interpretation der Ergebnisse oder treten abnormale
Werte auf, sollten Sie sich an Ihren behandelnden Arzt wenden. Dies gilt auch bei geringeren Tem-
peraturveränderungen, wenn weitere Krankheitssymptome dazukommen, wie z. B. Unruhe, starkes
Schwitzen, Hautrötung, hohe Pulsfrequenz, Kollapsneigung etc.
Mit unterschiedlichen Thermometern gemessene Temperaturen können nicht miteinander verglichen
werden. Geben Sie deshalb Ihrem Arzt an (bzw. berücksichtigen Sie bei einer Selbstdiagnose), mit
welchem Thermometer Sie die Körpertemperatur an welcher Körperstelle gemessen haben.
Die Temperatur eines gesunden Menschen wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst: dem indivi-
duellen, personenabhängigen Stoffwechsel, dem Alter (die Körpertemperatur ist bei Säuglingen und
Kleinkindern höher und sinkt mit zunehmendem Alter. Bei Kindern treten höhere Temperaturschwan-
kungen schneller und häufiger auf, z. B. bedingt durch Wachtumsschübe), von der Kleidung, von der
Außentemperatur, von der Tageszeit (morgens ist die Körpertemperatur niedriger und steigt im Laufe
des Tages zum Abend hin an), von der vorausgegangenen körperlichen und, mit geringerem Einfluss,
auch mentalen Aktivität.
Der Temperaturwert schwankt je nach Körperstelle, an der er gemessen wird. Die Abweichung kann bei
Gesunden zwischen 0,2°C (0,4°F) - 1°C (1,8°F) liegen. So liegt der normale Temperaturbereich bei
der Stirnmessung: 35,8°C (96,4°F) - 37,6°C (99,7°F), mit einem Stirnthermometer
•	
der Ohrmessung: 36,0°C (96,8°F) - 37,8°C (100°F), mit einem Ohrthermometer
•	
rektal gemessener Temperatur: 36,3°C (97,3°F) - 37,8°C (100°F), mit einem konventionellen
•	
Thermometer
oral gemessener Temperatur: 36,0°C (96,8°F) - 37,4°C (99,3°F), mit einem konventionellen
•	
Thermometer
Um den Temperaturverlauf verfolgen zu können, messen Sie immer an derselben Körperstelle.
Seite: 7
8
Messen
7	
Bitte prüfen Sie vor jeder Anwendung, ob die Linse beschädigt ist. Falls diese beschädigt ist, wenden Sie
sich bitte an die Händler- oder Service-Adresse.
Berücksichtigen Sie, dass sich das Thermometer mindestens 30 Minuten in dem Raum befinden muss, in
dem die Messung vorgenommen wird.
Messen der Körpertemperatur im Ohr
Es gibt Personen, die unterschiedliche Messwerte im linken und rechten Ohr haben. Um Tempe-
•	
raturveränderungen zu erfassen, messen Sie bei derselben Person immer im selben Ohr.
Das Ohrthermometer darf von Kindern nur unter Aufsicht von Erwachsenen benutzt werden. In der
•	
Regel ist eine Messung ab einem Lebensalter von 6 Monaten möglich. Bei Kleinkindern unter 6
Monaten ist der Gehörgang noch sehr eng, sodass häufig die Temperatur des Trommelfells nicht
erfasst werden kann und vermehrt zu niedrige Messergebnisse angezeigt werden.
Die Messung darf nicht an einem Ohr durchgeführt werden mit entzündlichen Erkrankungen (z. B.
•	
Eiterfluss, Sekretabgang), nach möglichen Ohrverletzungen (z. B. Trommelfellschaden) oder in
der Heilungsphase nach operativen Eingriffen. In all diesen Fällen sprechen Sie bitte mit Ihrem
behandelnden Arzt.
Die Anwendung des Thermometers an verschiedenen Personen kann bei bestimmten akuten,
•	
infektiösen Erkrankungen auf Grund einer möglichen Keimverschleppung trotz der durchzufüh-
renden Reinigung und Wischdesinfektion unzweckmäßig sein. Sprechen Sie dazu im Einzelfall mit
Ihren behandelnden Arzt.
Dieses Thermometer darf nur ohne Einweg-Schutzhülle verwendet werden.
•	
Wenn Sie längere Zeit auf einem Ohr gelegen sind, ist die Temperatur leicht erhöht. Warten Sie
•	
einige Zeit oder messen Sie im anderen Ohr.
Ohrenschmalz kann die Messung beeinflussen, reinigen Sie deshalb ggf. das Ohr vor der
•	
Messung.
Seite: 8
9
Drücken Sie 1 Sekunde lang die Taste
•	 , um das Thermometer
einzuschalten. Nach erfolgreichem Selbsttest ertönen zwei kurze
Pieptöne.
Nehmen Sie die Kappe ab, indem Sie sie leicht nach oben
•	
drücken (1) und dann nach vorne abziehen (2).
1
2
Vergewissern Sie sich, dass die Sensorspitze und auch der Gehörgang sauber
sind.
Da der Gehörgang leicht gekrümmt ist, müssen Sie vor dem Einführen der Sen-
sorspitze das Ohr leicht nach hinten oben ziehen, damit die Sensorspitze direkt
auf das Trommelfell ausgerichtet werden kann.
Führen Sie die Sensorspitze vorsichtig ein und drücken Sie 1 Sekunde lang
•	
die Taste .
Lassen Sie die Taste
•	 los. Das Ende der Messung wird mit einem kurzen
Piepton signalisiert, der gemessene Wert erscheint auf dem Display.
Liegt der gemessene Wert innerhalb des Normbereiches (< 38 °C/100,4°F),
leuchtet die grüne LED für 3 Sekunden. Liegt der gemessene Wert höher
(≥ 38°C/100,4°F, Fieber), leuchtet die rote LED.
Seite: 9
10
Messen der körpertemperatur an der Stirn
Beachten Sie, dass die Stirn/Schläfe frei von Schweiß und Kosmetika sein muss
und dass bei der Stirnmessung die Einnahme von gefäßverengenden Medikamen-
ten und Hautirritationen das Messergebnis verfälschen können.
Drücken Sie 1 Sekunde lang die Taste
•	 , um das Thermometer einzuschalten.
Nach erfolgreichem Selbsttest ertönen zwei kurze Pieptöne.
Setzen Sie den Messkopf mit aufgesetzter Stirn-/Abdeckkappe an der Schläfe
•	
an, halten Sie die Taste gedrückt und führen Sie das Thermometer gleich-
mäßig über die Stirn zur anderen Schläfe.
Lassen Sie dann die Taste
•	 los. Das Ende der Messung wird mit einem
kurzen Piepton signalisiert, der gemessene Wert erscheint auf dem Display.
Liegt der gemessene Wert innerhalb des Normbereiches (< 38 °C/100,4°F), leuchtet die grüne LED für 3
Sekunden. Liegt der gemessene Wert höher (≥ 38°C/100,4°F, Fieber), leuchtet die rote LED.
Messen der oberflächentemperatur
Drücken Sie 1 Sekunde lang die Taste
•	 , um das Thermometer einzuschalten. Nach erfolgreichem
Selbsttest ertönen zwei kurze Pieptöne.
Drücken Sie dann gleichzeitig 3 Sekunden lang die Tasten
•	 und , um in den Objekttemperatur-
Modus zu wechseln. Im Display erscheint die Anzeige .
Drücken Sie die Taste
•	 oder und richten Sie die Sensorspitze bei gedrückter Taste mit 3 cm Ab-
stand auf den zu messenden Gegenstand oder die Flüssigkeit (keinesfalls in Flüssigkeiten tauchen).
Lassen Sie die Taste
•	 oder los. Das Ende der Messung wird mit einem kurzen Piepton signali-
siert, der gemessene Wert erscheint auf dem Display.
Beachten Sie, dass die angezeigte Temperatur die ermittelte und nicht die angepasste Oberflächentempera-
tur ist. Sie lässt sich nicht mit der Stirn-/Ohrtemperatur vergleichen.
Um wieder in den Ohr-/Stirnthermometer-Modus zu wechseln, drücken Sie gleichzeitig 3 Sekunden lang die
Tasten und , bis die Anzeige erlischt und ein kurzer Piepton ertönt. Durch Aus- und wieder Anschal-
ten des Thermometers wird der Objekttemperatur-Modus automatisch verlassen.
Seite: 10
11
Der zuletzt ermittelte Messwert, d. h. nur der letzte Wert einer Messreihe, wird automatisch abgespeichert, sobald
das Thermometer sich ausschaltet oder ausgeschaltet wird. Dazu stehen 10 Speicherplätze zur Verfügung.
Um das Thermometer auszuschalten, drücken Sie gleichzeitig ca. 3 Sekunden lang die Tasten und .
Nehmen Sie keine weiteren Eingaben vor, schaltet das Thermometer nach der Anzeige des gemessenen
Wertes nach ca. einer Minute automatisch ab.
Um die gespeicherten Werte abzufragen, schalten Sie das Thermometer ein und drücken die Taste .
Es werden jeweils das Datum, die Uhrzeit, die Speicherplatznummer und das Symbol des Messmodus sowie
die Temperatur angezeigt. Blättern Sie durch wiederholtes Drücken der Taste durch die Messergebnis-
Speicherplätze.
Batteriewechsel
8	
Wenn die Batterien schwach werden, erscheint das Batteriewarnsymbol . Temperaturmessungen sind
noch möglich, die Batterien müssen ersetzt werden. Wenn das Batteriewarnsymbol blinkt und Lo im
Display erscheint, müssen die Batterien ausgetauscht werden. Falls die Batterien zu schwach sind, schaltet
sich das Thermometer automatisch aus.
Hinweis:
Verwenden Sie bei jedem Batteriewechsel Batterien gleichen Typs, gleicher Marke und gleicher
•	
Kapazität.
Wechseln Sie alle Batterien immer gleichzeitig.
•	
Verwenden Sie keine wiederaufladbaren Akkus.
•	
Verwenden Sie schwermetallfreie Batterien.
•	
Seite: 11
12
Lösen Sie die Schraube im Batteriefachdeckel und ziehen
1.
Sie den Deckel nach hinten ab.
Entnehmen Sie die verbrauchten Batterien und legen Sie
2.
zwei neue Batterien in der angezeigten Richtung ein.
Schließen Sie den Batteriefachdeckel und schrauben Sie
3.
ihn wieder zu.
Entsorgen Sie verbrauchte Batterien entsprechend der gelten-
den gesetzlichen Bestimmungen. Werfen Sie Batterien niemals
in den normalen Hausmüll.
Aufbewahrung und Pflege
9
Reinigen
•	 Sie nach jedem Gebrauch die Sensorspitze. Verwenden Sie dazu ein weiches Tuch oder ein Watte-
stäbchen, welches mit Desinfektionsmittel, Alkohol oder warmem Wasser angefeuchtet werden kann.
Zur Reinigung des gesamten Gerätes verwenden Sie bitte ein weiches, leicht mit Seifenlauge angefeuch-
•	
tetes Tuch.
Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsmittel.
•	
Lagern Sie das Thermometer immer mit aufgesteckter Stirn-/Abdeckkappe.
•	
Bei beabsichtigter längerer Lagerung entfernen Sie bitte die Batterie.
•	
Das Gerät darf nicht bei zu hoher oder niedriger Temperatur oder Luftfeuchtigkeit (siehe techn. Daten) im
•	
Sonnenlicht, in Verbindung mit elektr. Strom oder an staubigen Orten gelagert oder auch benutzt werden.
Ansonsten kann es zu Messungenauigkeiten kommen.
Das Gerät muss nach 2 Jahren messtechnisch überprüft (kalibriert) werden. Bitte schicken Sie das das
•	
Gerät vollständig an die Händler- oder Service-Adresse.
Seite: 12
13
Entsorgen
10	
Batterien und Akkus sowie elektronische Geräte gehören nicht in den Hausmüll.
Als Verbraucher sind Sie gesetzlich verpflichtet, gebrauchte Batterien zurückzugeben. Sie können Ihre alten
Batterien bei den öffentlichen Sammelstellen Ihrer Gemeinde oder überall dort abgeben, wo Batterien der
betreffenden Art verkauft werden.
Befolgen Sie die örtlichen Vorschriften bei der Entsorgung der Materialien.
Hinweis:
Diese Zeichen finden Sie auf schadstoffhaltigen Batterien:
Pb = Batterie enthält Blei,
Cd = Batterie enthält Cadmium,
Hg = Batterie enthält Quecksilber.
Entsorgen Sie das Gerät gemäß der Elektro- und Elektronik-Altgeräte EG-Richtlinie 2002/96/EC –
WEEE (Waste Electrical and Electronic Equipment).
Bei Rückfragen wenden Sie sich an die für die Entsorgung zuständige kommunale Behörde.
Seite: 13
14
Technische Daten
11	
Hinweis: Bei Verwendung des Gerätes außerhalb der Spezifikation ist eine einwandfreie Funktion nicht gewähr-
leistet! Technische Änderungen zur Verbesserung und Weiterentwicklung des Produktes behalten wir uns vor.
Dieses Gerät entspricht der europäischen Norm EN 60601-1-2 und unterliegt besonderen Vorsichtsmaßnah-
men hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit. Bitte beachten Sie dabei, dass tragbare und mobile
HF-Kommunikationseinrichtungen dieses Gerät beeinflussen können. Genauere Angaben können Sie unter der
angegebenen Kundenservice-Adresse anfordern.
Name und Modell SFT65
Messbereich Ohr-/Stirnthermometer-Modus: 34 °C – 43 °C (93,2 °F – 109,4 °F)
Objekttemperatur-Modus: 0 °C – 100 °C (32 °F – 212 °F)
Labor-Messgenauigkeit Ohrthermometer-Modus: ±0,2 °C (±0,4 °F) von 35,5 °C – 42 °C (95,9 °F – 107,6 °F),
außerhalb dieses Messbereiches ±0,3 °C (±0,5 °F)
Stirnthermometer-Modus: ±0,3 °C (±0,5 °F) von 22 °C – 40 °C (71,6 °F – 104 °F)
Objekttemperatur-Modus:
±1,5 °C (±2,7 °F) bei < 30 °C (86 °F); ±5% bei ≥ 30 °C (86 °F)
Zeitabstand zwischen
zwei Messungen
Mindestens 5 Sekunden
Klinische
Wiederholpräzision
Ohr: 
Kinder, 1 – 5 Jahre: ±0,08 °C (±0,14 °F)
Erwachsene: ±0,07 °C (±0,13 °F)
Stirn: 
Kinder, 1 – 5 Jahre: ±0,07 °C (±0,13 °F)
Erwachsene: ±0,08 °C (±0,14 °F)
Maßeinheiten °Celsius (°C) oder °Fahrenheit (°F)
Betriebsbedingungen 16 °C bis 35 °C (60,8 °F – 95 °F) bei einer relativen Luftfeuchtigkeit bis 85%
(nicht kondensierend)
Seite: 14
15
Aufbewahrungs­
umgebung
-25 °C bis 55 °C (-13 °F – 131 °F) bei einer relativen Luftfeuchtigkeit bis 85%
(nicht kondensierend)
Abmessungen 38,2 x 138 x 46,5 mm
Gewicht 90 g einschließlich Batterie
Batterie 2x AAA, LR 03
Speicher Für 10 Messungen
Zeichenerklärung
Geräteklassifikation Typ BF
Bitte lesen Sie die Gebrauchsanleitung!
Fehlerbehebung
12	
Anzeige Ursache Behebung
Die ermittelte Temperatur ist höher als
1) Ohr-/Stirnthermometer-Modus: 43 °C (109,4°F)
2) Objekttemperatur-Modus: 100 °C (212 °F)
Betreiben Sie das Thermometer nur innerhalb
der angegebenen Temperaturbereiche.
Säubern Sie ggf. die Sensorspitze. Bei wie-
derholter Fehleranzeige an Fachhändler oder
Kundenservice wenden.
Die ermittelte Temperatur ist niedriger als
1) Ohr-/Stirnthermometer-Modus: 34 °C (93,2 °F)
2) Objekttemperatur-Modus: 0 °C (32 °F)
Die Betriebstemperatur liegt nicht im Bereich von
16 °C bis 35 °C (60,8 – 95 °F)
Betreiben Sie das Thermometer nur innerhalb
der angegebenen Temperaturbereiche.
Seite: 15
16
Garantie und Service
13	
Sie erhalten 2 Jahre Garantie ab Kaufdatum auf Material- und Fabrikationsfehler des Produktes.
Die Garantie gilt nicht:
im Falle von Schäden, die auf unsachgemäßer Bedienung beruhen
•	
für Verschleißteile (z.B. Batterien)
•	
für Mängel, die dem Kunden bereits bei Kauf bekannt waren
•	
bei Eigenverschulden des Kunden
•	
Die gesetzlichen Gewährleistungen des Kunden bleiben durch die Garantie unberührt. Für ­
Geltendmachung
eines Garantiefalles innerhalb der Garantiezeit ist durch den Kunden der Nachweis des Kaufes zu führen.
Die Garantie ist innerhalb eines Zeitraumes von 2 Jahren ab Kaufdatum gegenüber der
	
Hans Dinslage GmbH
Riedlinger Straße 28
88524 Uttenweiler
Germany
geltend zu machen. Der Kunde hat im Garantiefall das Recht zur Reparatur der Ware bei ­
unseren eigenen
oder bei von uns autorisierten Werkstätten. Weitergehende Rechte werden dem Kunden (aufgrund der
Garantie) nicht eingeräumt.
Seite: 75
76
753.643
-
1110
Irrtum
und
Änderungen
vorbehalten

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Sanitas SFT 65

Stellen Sie eine Frage über das Sanitas SFT 65

Haben Sie eine Frage über das Sanitas SFT 65 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Sanitas SFT 65 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Sanitas SFT 65 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.