Panasonic HC-V10EG Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Panasonic HC-V10EG. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Panasonic
  • Produkt: Camcorder
  • Model/Name: HC-V10EG
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Türkisch, Deutsch, Holländisch, Englisch, Italienisch, Norwegisch, Griechisch

Inhaltstabelle

Seite: 0
Bedienungsanleitung
Digitaler Camcorder
Modell-Nr. HC-V10
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme des Gerätes vollständig
durch.
VQT4C46
until
2012/2/10
Seite: 1
- 2 -
∫ Informationen über das
Aufnahmeformat für
Videoaufnahmen
≥ Das Gerät ist eine MP4-Formatkamera
(MPEG-4 AVC-Dateistandard) für die
Aufnahme von High Definition-Videos.
≥ AVCHD- und MPEG2-Videos sind andere
Formate und werden deshalb von diesem
Gerät nicht unterstützt.
∫ Haftung für aufgenommene
Inhalte
Panasonic übernimmt keinerlei Haftung für
Schäden, die direkt oder indirekt aufgrund
von jeglicher Art von Problemen auftreten
und die den Verlust von aufgenommenem
oder bearbeitetem Inhalt zur Folge haben
und leistet keine Gewähr für Inhalte, falls
Aufnahmen oder Bearbeitung nicht
vorschriftsmäßig funktionieren. Dies trifft
außerdem auch dann zu, wenn Reparaturen
an dem Gerät vorgenommen wurden.
∫ Zu Kondensation (Bei
Beschlagen der Linse oder des
LCD-Monitors)
Kondensation tritt ein, wenn sich die
Raumtemperatur oder Feuchtigkeit ändert.
Achten Sie auf die Kondensation, da sie
Verfärbungen der Linse oder des LCD-
Monitors, Pilzbildung und einen Fehlbetrieb
der Kamera verursacht.
≥ Weitere Hinweise über die Ursachen und
Maßnahmen bei Kondensation siehe
Seite 86.
∫ Sie können folgende Karten
mit diesem Gerät verwenden
SD-Speicherkarte, SDHC-Speicherkarte
und SDXC-Speicherkarte
≥ Speicherkarten zu 4 GB oder darüber, die
nicht das SDHC Logo tragen oder
Speicherkarten zu 48 GB oder darüber,
die nicht das SDXC Logo tragen, stützen
sich nicht auf den SD-
Speicherkartenangaben.
≥ Nähere Informationen über SD-Karten
finden Sie auf Seite 13.
Sicherheitshinweise
Seite: 2
- 3 -
∫ In dieser Bedienungsanleitung
werden die beiden Kartentypen
≥ SD-Speicherkarte, SDHC-Speicherkarte
und SDXC-Speicherkarte werden
allgemein als “SD-Karte” bezeichnet.
≥ In dieser Bedienungsanleitung sind
Funktionen, die für die
Videoaufzeichnung/Videowiedergabe
verwendet werden können, durch
gekennzeichnet.
≥ Funktionen, die für die Fotoaufzeichnung/
Fotowiedergabe verwendet werden
können, sind in dieser
Bedienungsanleitung durch
gekennzeichnet.
≥ Referenzseiten sind durch einen Pfeil
gekennzeichnet, zum Beispiel: l 00
Seite: 3
- 4 -
Sicherheitshinweise .................................2
Vorbereitung
Bezeichnungen und Funktionen der
Hauptbauteile ............................................6
Stromversorgung......................................9
Akku einsetzen/herausnehmen........... 9
Akku aufladen ................................... 10
Lade- und Aufnahmedauer ............... 12
Aufnahme auf eine Speicherkarte.........13
Speicherkarten, die mit diesem Gerät
verwendet werden können................ 13
SD-Speicherkarte einsetzen/
herausnehmen .................................. 14
Gerät ein- und ausschalten....................15
Modus auswählen...................................16
Datum und Uhrzeit einstellen ................17
Allgemein
Vor der Aufnahme...................................18
Videoaufnahmen.....................................19
Fotos aufnehmen....................................21
Intelligenter Automatikmodus ...............22
Wiedergabe Video/Foto..........................24
Verwenden des Menübildschirms .........27
Das Setup-Menü verwenden..................28
Erweitert (Aufnahme)
Gebrauch des Zoom ...............................33
Optische Bildstabilisatorfunktion .........34
Aufnahmefunktionen von
Funktionssymbolen................................35
Funktionssymbole ............................. 35
Aufnahmefunktionen der Menüs...........39
Manuell aufnehmen ................................44
Weißabgleich .................................... 44
Manuelle Einstellung der
Verschlusszeit/Blende....................... 46
Aufnahme mit der manuellen
Scharfstellung ................................... 47
Erweitert (Wiedergabe)
Funktionen zur Wiedergabe................... 48
Videowiedergabe mit den Funktions-
symbolen .......................................... 48
Erstellung von Fotos aus Videos ...... 49
Wiedergabe wiederholen .................. 49
Wiederaufnahme der Wiedergabe.... 50
Heranzoomen eines Fotos
während der Wiedergabe
(Wiedergabezoom) ........................... 50
Verschiedene
Wiedergabefunktionen........................... 51
Wiedergabe von Videos/
Fotos nach Datum ............................ 51
Verändern der Wiedergabe-
Einstellungen und Wiedergabe
der Diashow...................................... 52
Szenen/Fotos löschen............................ 53
Eine Szene teilen, um einen
Abschnitt zu löschen......................... 55
Szenen/Fotos schützen .................... 56
Video/Bilder auf dem Fernsehgerät
ansehen ................................................... 57
Anschluss mit einem
HDMI-Mini-Kabel .............................. 59
Wiedergabe mit VIERA Link................... 60
Kopieren/Überspielen
Material auf ein anderes Videogerät
überspielen ............................................. 62
Inhaltsverzeichnis
Seite: 4
- 5 -
Mit einem PC
Was Sie mit einem PC machen
können .....................................................63
Endverbraucher-
Lizenzvereinbarung........................... 65
Systemumgebung...................................67
Installation...............................................70
Anschluss an einen Computer ..............71
Informationen zur PC-Anzeige.......... 73
HD Writer HE 1.0 starten ........................74
Lesen der Bedienungsanleitung der
Software-Anwendungen.................... 74
Mit Mac.....................................................75
Zusätzliche Informationen
Anzeigen..................................................76
Meldungen...............................................78
Hinweise zur
Datenwiederherstellung .................... 78
Fehlersuche.............................................79
Sicherheits- und
Anwendungshinweise ............................83
Informationen zum Urheberrecht ..........87
Aufnahme-Modi/ungefähr mögliche
Aufnahmedauer.......................................88
Ungefähre Anzahl der aufnehmbaren
Bilder........................................................89
Seite: 5
- 6 -
1 LCD-Monitor
≥ Der Monitor kann sich bis zu 90o öffnen.
≥ Sie können den Monitor um bis zu 180o A
in Richtung des Objektivs oder bis zu 90o
B in die entgegengesetzte Richtung
drehen.
2 Taste Intelligenter Automatikmodus/
Manueller Modus
[iA/MANUAL] (l 22, 44)
3 Taste für optischen Bildstabilisator
[ O.I.S.] (l 34)
4 Ein-/Aus-Taste[ ] (l 15)
5 Löschtaste [ ] (l 53)
6 Audio-/Video-Ausgang [A/V]
(l 57, 62)
≥ Verwenden Sie das AV-Kabel (nur das
mitgelieferte Kabel).
7 USB-Anschluss [ ] (l 10, 71)
8 Zugriffsanzeige [ACCESS] (l 14)
9 SD-Kartenschlitz (l 14)
10 SD-Kartenabdeckung [SD CARD]
(l 14)
Vorbereitung
Bezeichnungen und Funktionen der
Hauptbauteile
1 2 3
4 5 6 7 8
10
9
Auf Grund von Einschränkungen in der
LCD-Produktionstechnologie könnten auf
dem LCD-Monitor einige winzige helle
oder dunkle Punkte sichtbar sein. Dies ist
keine Fehlfunktion und hat keine
Auswirkungen auf das aufgezeichnete
Bild.
 
Seite: 6
- 7 -
11 Objektivabdeckung
12 Linse
13 Schalter zum Öffnen/Schließen des
Objektivdeckels
Schließen Sie, wenn Sie das Gerät nicht
benutzen, den Objektivdeckel, um das
Objektiv zu schützen.
≥ Verschieben Sie den Schalter zum Öffnen/
Schließen, um den Deckel zu öffnen/
schließen.
14 Interne Stereo-Mikrofone
15 Menütaste [MENU] (l 27)
16 Statusanzeige (l 15)
17 Modusschalter (l 16)
18 Start-/Stopp-Taste für die Aufnahme
(l 19)
19 Cursortaste (l 24, 27, 35)
≥ Verwenden Sie die Cursortaste zur
Auswahl der Aufnahmefunktionen,
Wiedergabevorgänge sowie zum
Bedienen des Menü-Bildschirms.
≥ In dieser Bedienungsanleitung wird die
Cursortaste wie unten gezeigt bzw. mit
3/4/2/1 bezeichnet.
Beispiel: Zum Betätigen der Taste (nach
unten)
20 Eingabe-Taste [ENTER] (l 24, 27, 35)
21 Akkuhalter (l 9)
12
13
14
11
17
15 18
21
20
19
16
oder Drücken Sie 4
Seite: 7
- 8 -
22 Akku-Freigabehebel [BATTERY] (l 9)
23 Stativanschluss
≥ Wenn Sie das Stativ mit einer Schraube
anbringen, die größer als 5,5 mm ist, kann
das Gerät beschädigt werden.
24 Fotoaufnahmetaste [ ] (l 21)
25 Zoomhebel [W/T] (Im
Aufnahmemodus) (l 33)
Schalter Miniaturbildansicht
[ / ]/Lautstärkeregler [sVOLr]
(Im Wiedergabemodus) (l 25)
26 Lautsprecher
27 Halteriemen
Stellen Sie die Länge des Halteriemens
passend zu Ihrer Hand ein.
1 Klappen Sie den Riemen auf.
2 Stellen Sie die Länge ein.
3 Legen Sie den Riemen wieder an.
28 HDMI Mini-Anschluss (l 57, 60)
22 23
25
24
27
26
28



Seite: 8
- 9 -
∫ Akkus, die mit diesem Gerät verwendet werden können
Folgender Akku kann mit diesem Gerät verwendet werden: VW-VBL090/VW-VBK180/
VW-VBK360.
Akku einsetzen/herausnehmen
≥ Drücken Sie die Ein/Aus-Taste, um das Gerät auszuschalten. (l 15)
Setzen Sie den Akku in der korrekten Richtung ein - so wie in der
Abbildung gezeigt.
Vorbereitung
Stromversorgung
Es ist bekannt, dass auf manchen Märkten immer wieder gefälschte Akkus zum Verkauf
angeboten werden, die dem Originalprodukt täuschend ähnlich sehen. Manche dieser
Akkus sind nicht mit einem ordnungsgemäßen inneren Schutz ausgestattet, der den
Bestimmungen der geltenden Sicherheitsvorschriften genügen würde. Diese Akkus
können unter Umständen zu Bränden oder Explosionen führen. Wir übernehmen
keinerlei Haftung für Unfälle, Schäden oder Ausfälle, die aus der Verwendung eines
gefälschten Akkus resultieren. Um zu garantieren, dass nur sichere Produkte zum
Einsatz kommen, empfehlen wir die Verwendung eines Original-Akkus von Panasonic.
Akku herausnehmen
Halten Sie die Ein-/Aus-Taste gedrückt, bis
die Statusanzeige erlischt. Nehmen Sie
dann den Akku heraus. Halten Sie dabei
das Gerät sicher fest, um zu verhindern,
dass es herunterfällt.
Bewegen Sie den Akku-
Entriegelungshebel in Pfeilrichtung und
nehmen Sie den Akku nach der
Entriegelung heraus.
BATTERY
Schieben Sie den Akku ein, bis er
klickt und einrastet.
Seite: 9
- 10 -
Akku aufladen
∫ Aufladung mittels Netzadapter.
Bei angeschlossenem Netzteil befindet sich das Gerät im Standby-Zustand. Der
Hauptstromkreis steht immer unter Spannung, solange das Netzteil an eine Steckdose
angeschlossen ist.
Wichtig:
≥ Verwenden Sie unbedingt den Netzadapter und das USB-Kabel, die beiliegen.
Verwenden Sie keine Teile, die mit anderen Geräten geliefert werden.
≥ Der Netzadapter und das USB-Kabel sind nur für den Gebrauch mit diesem Gerät
bestimmt. Verwenden Sie sie nicht mit anderen Geräten. Benutzen Sie gleichfalls
keine Netzadapter und USB-Kabel anderer Geräte mit diesem Gerät.
≥ Wenn das Gerät angeschaltet ist, kann der Akku nicht aufgeladen werden. Drücken
Sie die Ein/Aus-Taste, um das Gerät auszuschalten. (l 15)
≥ Es wird empfohlen, den Akku bei einer Temperatur zwischen 10 oC und 30 oC
aufzuladen. (Der Akku sollte dieselbe Temperatur haben.)
A USB-Anschluss
B Zur Netzsteckdose
≥ Stecken Sie die Stecker so weit wie möglich ein.
1 Öffnen Sie den LCD-Monitor.
2 Verbinden Sie das USB-Kabel mit dem Netzteil.
≥ Stellen Sie sicher, dass das Steckerteil des Netzadapters nicht lose oder falsch
ausgerichtet ist.
≥ Verwenden Sie nur die mitgelieferten Netzadapter.
≥ Verwenden Sie keine anderen USB-Verbindungskabel als die mitgelieferten. (Andere
USB-Kabel funktionieren möglicherweise nicht.)
3 Schließen Sie den Netzadapter an eine Netzsteckdose an.
4 Stecken Sie das USB-Kabel in dieses Gerät.
≥ Die Statusanzeige C leuchtet im Abstand von ca. 2 Sekunden rot auf (ca. 1 Sekunde an,
ca. 1 Sekunde aus) und weist darauf hin, dass der Ladevorgang begonnen hat.
Schaltet sich aus, wenn das Laden beendet ist.
Beim Kauf des Gerätes ist die Batterie nicht aufgeladen. Laden Sie die Batterie vor
dem erstmaligen Gebrauch des Gerätes vollständig auf.








Seite: 10
- 11 -
∫ Anschluß an die Netzsteckdose
Wenn Sie das Gerät einschalten, während es über den Netzadapter angeschlossen ist,
können Sie es mit Spannung aus der Steckdose versorgen.
Verwenden Sie das Gerät mit Akku, wenn Sie über lange Zeit bei angeschlossenem
Netzadapter aufnehmen.
∫ An einen PC anschließen und aufladen.
Lädt das Gerät auf, wenn die das Netzteil nicht zur Hand haben.
A USB-Kabel (mitgeliefert)
≥ Stecken Sie die Stecker so weit wie möglich ein.
≥ Drücken Sie die Ein/Aus-Taste, um das Gerät auszuschalten. (l 15)
1 Schalten Sie den PC ein.
2 Schließen Sie das USB-Kabel an.
≥ Die Statusanzeige B leuchtet im Abstand von ca. 2 Sekunden rot auf (ca. 1 Sekunde an,
ca. 1 Sekunde aus) und weist darauf hin, dass der Ladevorgang begonnen hat.
Schaltet sich aus, wenn das Laden beendet ist.
≥ Verwenden Sie keine anderen USB-Verbindungskabel als die mitgelieferten. (Andere
USB-Kabel funktionieren möglicherweise nicht.)
≥ Schließen Sie das Gerät immer direkt an einen PC an.
≥ Sie können nicht laden, wenn die Statusanzeige schnell blinkt oder wenn sie überhaupt
nicht aufleuchtet. Verwenden Sie zum Laden den mitgelieferten Netzadapter. (l 10)
≥ Die Ladung dauert 2 oder 3-mal länger als wenn ein Netzadapter verwendet wird.
≥ Falls die Statusanzeige besonders schnell oder langsam blinkt, lesen Sie Seite 85.
≥ Lösen Sie, wenn Sie das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht benutzen, aus
Sicherheitsgründen das USB-Kabel vom Gerät.
≥ Abhängig von der Betriebsumgebung des verwendeten PCs (z.B. bei einem individuell
gefertigten PC) kann ein Aufladen nicht möglich sein.
≥ Der Ladevorgang stoppt, wenn der PC ausgeschaltet oder in den Ruhemodus versetzt
wird. Der Ladevorgang wird fortgesetzt, wenn der PC wieder eingeschaltet oder aus dem
Ruhemodus geholt wird.
≥ Beim Anschließen an einen PC kann oben am Bildschirmrand des PCs eine
Fehlermeldung erscheinen. Weitere Hinweise dazu finden Sie auf Seite 82.
≥ Das Gerät wird aufgeladen, wenn es mittels USB-Kabel an einen Panasonic Blu-ray-Disc-
oder DVD-Rekorder angeschlossen ist (selbst dann, wenn das Gerät ausgeschaltet ist).
≥ Wir empfehlen, Panasonic-Akkus zu benutzen (l 12).
≥ Bei Einsatz anderer Akkus übernehmen wir keine Gewähr für die Qualität dieses Produkts.
≥ Setzen Sie den Akku weder Hitze noch offenem Feuer aus.
≥ Lassen Sie Akkus nie für längere Zeit bei direkter Sonneneinstrahlung in einem
geschlossenen Auto liegen.


Seite: 11
- 12 -
Lade- und Aufnahmedauer
∫ Lade-/Aufnahmedauer
≥ Temperatur: 25 oC/Luftfeuchtigkeit: 60%RH
≥ Die Zeit in der Klammer ist die Ladezeit, wenn das Gerät an einen PC, Blu-ray Disc
Recorder von Panasonic, oder DVD-Recorder angeschlossen ist.
≥ Die Zeiten sind Näherungswerte.
≥ Die angezeigten Ladezeiten gelten für vollständig entladene Akkus. Die Ladezeit und
die verfügbare Aufnahmedauer können je nach den Verwendungsbedingungen von
den angegebenen Werten abweichen, z. B. bei besonders hoher oder niedriger
Temperatur.
≥ Als Aufnahmedauer im normalen Gebrauch wird die Aufnahmedauer bei wiederholtem
Starten und Anhalten der Aufnahme, Ein- und Ausschalten des Geräts, Betätigung des
Zoomhebels usw. bezeichnet.
≥ Akkus erwärmen sich während des Gebrauchs und während des Aufladens. Dies ist keine
Fehlfunktion.
Akku-Modellnummer
[Spannung/Kapazität
(minimal)]
Ladedauer
Aufzeichnungs
modus
Maximale
ununterbrochene
Aufnahmedauer
Aufnahmedauer
im normalen
Gebrauch
Mitgelieferter Akku/
VW-VBL090
(Sonderzubehör)
[3,6 V/895 mAh]
2 h 10 min
(3 h)
[1280k720/50p] 1 h 25 min 40 min
[iFrame]/
[640k480/50p]
1 h 40 min 50 min
VW-VBK180
(Sonderzubehör)
[3,6 V/1790 mAh]
2 h 50 min
(5 h 20 min)
[1280k720/50p] 3 h 10 min 1 h 40 min
[iFrame]/
[640k480/50p]
3 h 45 min 1 h 55 min
VW-VBK360
(Sonderzubehör)
[3,6 V/3580 mAh]
4 h 45 min
(10 h)
[1280k720/50p] 6 h 30 min 3 h 20 min
[iFrame]/
[640k480/50p]
7 h 30 min 3 h 55 min
Anzeige der verbleibenden Akkukapazität
Die Anzeige ändert sich mit abnehmender Batterieleistung.
# # # #
Geht die Akkuladung zu Ende, blinkt rot.
Seite: 12
- 13 -
Speicherkarten, die mit diesem Gerät verwendet
werden können
Verwenden Sie für die Aufnahme von Videos SD-Karten, die mindestens Class 4 des
SD Speed Class Rating* entsprechen.
* SD Speed Class Rating ist die
Standardgeschwindigkeit für das
fortlaufende Schreiben. Prüfen Sie das
Etikett auf der Karte, usw.
≥ Bitte bestätigen Sie auf folgender Seite die letzte Information bezüglich der SD-
Speicherkarten/SDHC-Speicherkarten/SDXC-Speicherkarten, die für die Videoaufnahme
verwendet werden können.
http://panasonic.jp/support/global/cs/e_cam
(Diese Website steht nur auf Englisch zur Verfügung.)
≥ Die Funktionstüchtigkeit von SD-Speicherkarten zu 256 MB oder weniger wird nicht
garantiert. Zudem können SD-Speicherkarten zu 32 MB oder weniger nicht zur Aufnahme
von Videos benutzt werden.
≥ Speicherkarten mit mindestens 4 GB ohne SDHC-Logo oder Speicherkarten mit
mindestens 48 GB ohne SDXC-Logo entsprechen nicht der SD-
Speicherkartenspezifikation.
≥ Die Funktionstüchtigkeit von Speicherkarten mit mehr als 64 GB kann nicht garantiert
werden.
≥ Wenn der Schreibschutzschalter A der SD-Speicherkarte gesperrt ist,
sind mit dieser Karte keine Aufnahme-, Lösch- oder
Bearbeitungsvorgänge möglich.
≥ Bewahren Sie die Speicherkarte außerhalb der Reichweite von Kindern
auf, damit diese die Karte nicht verschlucken können.
Vorbereitung
Aufnahme auf eine Speicherkarte
Dieses Gerät (mit SDXC kompatibel) ist mit SD-Speicherkarten, SDHC-Speicherkarten
und SDXC-Speicherkarten kompatibel. Wenn Sie eine SDHC-Speicherkarte/SDXC-
Speicherkarte mit anderen Geräten verwenden, stellen Sie sicher, dass diese mit den
genannten Speicherkarten kompatibel ist.
Kartenart Kapazität
SD-Speicherkarte 512 MB/1 GB/2 GB
SDHC-Speicherkarte 4 GB/6 GB/8 GB/12 GB/16 GB/24 GB/32 GB
SDXC-Speicherkarte 48 GB/64 GB
z.B.:
32
Seite: 13
- 14 -
SD-Speicherkarte einsetzen/herausnehmen
Achtung:
Vergewissern Sie sich, dass die Zugriffsanzeige aus ist.
1 Öffnen Sie den LCD-Monitor.
2 Öffnen Sie die SD-Karten-
Abdeckung und setzen Sie
(nehmen Sie) die SD-Karte in
den (aus dem) Kartenschlitz
ein (heraus) B.
≥ Die Anschluss-Seite C muss so ausgerichtet
sein, wie der Abbildung zu entnehmen ist.
Schieben Sie die Speicherkarte gerade und
so weit wie möglich hinein.
≥ Drücken Sie in der Mitte auf die SD-Karte und
ziehen Sie die Karte dann gerade heraus.
3 Schließen Sie die SD-Karten-
Abdeckung vollständig.
≥ Schließen Sie die Abdeckung, bis sie
hörbar einrastet.
≥ Berühren Sie nicht die Anschlüsse auf der
Rückseite der SD-Karte.
≥ SD-Karten dürfen weder starken Stößen
ausgesetzt noch gebogen oder fallen
gelassen werden.
≥ Elektrische Störungen, statische
Aufladung oder eine Fehlfunktion dieses
Geräts oder der SD-Karte können zu einer
Beschädigung oder zum Löschen der auf
der SD-Karte gespeicherten Daten führen.
≥ Solange die Zugriffsanzeige leuchtet,
dürfen Sie keinesfalls:
jdie SD-Karte herausnehmen
jdas Gerät ausschalten
jdas USB-Kabel einstecken und
herausziehen
jdas Gerät Vibrationen oder Stößen aussetzen
Werden diese Bedienungen
vorgenommen, während die Leuchte
eingeschaltet ist, kann dies zu einer
Beschädigung der Daten, der SD-Karte
oder dieses Geräts führen.
≥ Setzen Sie die Kontakte der SD-Karte
weder Wasser, Schmutz noch Staub aus.
≥ Legen Sie SD-Karten nie an Orten mit
folgenden Bedingungen ab:
jUnter direkter Sonneneinstrahlung
jIn sehr staubiger oder feuchter
Umgebung
jIn der Nähe eines Heizgerätes
jOrten an welchen große
Temperaturunterschiede herrschen
(Kondensation tritt auf.)
jWo statische Elektrizität oder
elektromagnetische Strahlung auftritt
≥ Um SD-Karten zu schützen, legen Sie sie
in die entsprechende Hülle, wenn Sie sie
nicht verwenden.
≥ Zur Bereitstellung oder Weitergabe der
SD-Karte. (l 86)
Wenn Sie eine SD-Karte von einem anderen Hersteller als Panasonic verwenden, oder
eine, die zuvor mit anderen Geräten verwendet wurde, formatieren Sie diese vor der
ersten Verwendung. (l 32) Beim Formatieren der SD-Karte werden alle aufgenommenen
Daten gelöscht. Gelöschte Daten können nicht wiederhergestellt werden.



Zugriffsanzeige [ACCESS] A
≥ Wenn das Gerät auf die SD-Karte
zugreift, leuchtet die Zugriffslampe auf.
Seite: 14
- 15 -
Das Gerät kann entweder mithilfe der Ein-Austaste oder durch Öffnen und Schließen des
LCD-Monitors ein- und ausgeschaltet werden.
Öffnen Sie den LCD-Monitor und betätigen Sie die Taste, um das Gerät
einzuschalten.
A Die Statusanzeige leuchtet auf.
Das Gerät wird eingeschaltet, wenn der LCD-Monitor geöffnet wird, und ausgeschaltet, wenn
er geschlossen wird.
Bei normalem Gebrauch kann das Gerät bequem durch Öffnen und Schließen des
LCD-Monitors ein- und ausgeschaltet werden.
∫ Gerät einschalten
A Die Statusanzeige leuchtet auf.
∫ Gerät ausschalten
B Die Statusanzeige erlischt.
≥ Das Gerät wird nicht ausgeschaltet, während Videos aufgenommen werden, auch nicht,
wenn der LCD-Monitor geschlossen wird.
≥ In den folgenden Fällen wird das Gerät durch das Aufklappen des LCD-Monitors nicht
eingschaltet. Drücken Sie die Ein/Aus-Taste, um das Gerät einzuschalten.
jUnmittelbar nach dem Kauf des Geräts
jWenn Sie das Gerät mit der Ein-/Aus-Taste ausgeschaltet haben
Vorbereitung
Gerät ein- und ausschalten
Das Gerät mit der Ein-/Aus-Taste ein- und ausschalten
Ein- und Ausschalten des Geräte mit dem LCD-Monitor

Gerät ausschalten
Halten Sie die Ein-/Aus-Taste gedrückt, bis die
Statusanzeige erlischt.
 
Seite: 15
- 16 -
Stellen Sie den Modus auf Aufnahme oder Wiedergabe.
Stellen Sie den Modusschalter auf oder .
Vorbereitung
Modus auswählen
Aufnahme-Modus (l 19, 21)
Wiedergabemodus (l 24, 48)
Seite: 16
- 17 -
Wenn das Gerät zum ersten Mal eingeschaltet wird, wird eine Meldung mit der Aufforderung
zur Einstellung von Datum und Uhrzeit angezeigt.
Wählen Sie [JA] und führen Sie die Schritte 2 bis 3 unten aus, um Datum und Uhrzeit
einzustellen.
¬ Wechseln Sie in den -Modus.
1 Wählen Sie das Menü. (l 27)
2 Wählen Sie Datum oder Uhrzeit mit 2/1 und richten Sie den
gewünschten Wert mit 3/4 ein.
A Anzeigen der Weltzeiteinstellungen
(l 28):
[HEIMATORT]/ [ZIELORT]
≥ Als Jahr können die Jahre 2000 bis 2039
eingestellt werden.
≥ Die Uhrzeit wird im 24-Stunden-Format
angezeigt.
3 Drücken Sie die Taste ENTER.
≥ Eine Meldung mit der Aufforderung zur Einstellung der Weltzeit wird angezeigt. Stellen Sie
die Weltzeit durch Betätigen der Taste ENTER ein. (l 28)
≥ Drücken Sie die Taste MENU, um die Einstellungen zu beenden.
≥ Die Datums- und Zeitanzeige wird von einem integrierten Lithiumakku versorgt.
≥ Ändert sich die Zeitanzeige zu [- -], muss der integrierte Lithiumakku geladen werden.
Schließen Sie zum Laden des integrierten Lithium-Akkus den Netzadapter an oder bringen
Sie den Akku am Gerät an. Laden Sie das Gerät für ca. 24 Stunden und der Akku wird für
ca. 4 Monate die Datum- und Zeiteinstellung behalten. (Die Batterie wird noch aufgeladen,
auch wenn das Gerät ausgeschaltet ist.)
Vorbereitung
Datum und Uhrzeit einstellen
: [EINRICHTUNG] # [UHRZEIT]
Seite: 17
- 18 -
∫ Grundlegendes zur Handhabung des Gerätes
1 Halten Sie das Gerät mit beiden Händen.
2 Schieben Sie Ihre Hand durch den Halteriemen.
≥ Achten Sie beim Aufnehmen darauf, dass Sie fest und sicher stehen und dass keine
Gefahr besteht, mit anderen Personen oder Gegenständen zusammenzustoßen.
≥ Achten Sie bei Außenaufnahmen darauf, dass die Sonne in Ihrem Rücken steht. Wenn
das Motiv von hinten beleuchtet wird, erscheint es auf der Aufnahme dunkel.
≥ Halten Sie Ihre Arme nah am Körper und stehen Sie für ein besseres Gleichgewicht mit
leicht gespreizten Beinen.
≥ Verdecken Sie die Mikrofone nicht mit Ihrer Hand oder anderem.
∫ Grundlegendes zur Videoaufnahme
≥ Das Gerät sollte bei der Aufnahme normalerweise ruhig gehalten werden.
≥ Bewegen Sie das Gerät während der Aufnahme nur langsam und mit gleichmäßiger
Geschwindigkeit.
≥ Die Zoom-Funktion ist bei der Aufnahme von Objekten nützlich, denen Sie sich nicht
nähern können, jedoch kann die übermäßige Verwendung des Zooms beim späteren
Ansehen des Video als störend empfunden werden.
∫ Selbstaufnahme
Drehen Sie den LCD-Monitor in Richtung Objektiv.
≥ Das Bild erscheint horizontal gespiegelt, als ob Sie in einen
Spiegel schauen würden. (Die Aufnahme erfolgt jedoch wie
sonst auch seitenrichtig.)
≥ Nur manche Anzeigen erscheinen auf dem Bildschirm.
Wenn angezeigt wird, drehen Sie den LCD-Monitor in
Normalstellung und prüfen Sie die Warn-/Alarmanzeige.
(l 78)
Allgemein
Vor der Aufnahme
Seite: 18
- 19 -
≥ Öffnen Sie vor dem Einschalten des Geräts den Objektivdeckel. (l 7)
1 Stellen Sie den Modus ein
und öffnen Sie den LCD-Monitor.
2 Drücken Sie die Aufnahme-Start-/
-Stopp-Taste, um die Aufnahme
zu starten.
A Wenn die Aufnahme startet, ändert sich die Anzeige von ; zu ¥.
3 Drücken Sie die Aufnahme-Start-/-Stopp-Taste erneut, um die
Aufnahme kurz zu unterbrechen.
∫ Bildschirmanzeigen bei der Videoaufnahme
Allgemein
Videoaufnahmen
Aufnahme-Modus
R 1h20m
Ungefähre, verbleibende Aufnahmezeit
≥ Wenn die verbleibende Zeit weniger als
1 Minute beträgt, blinkt R 0h00m rot.
0h00m00s
Verstrichene Aufnahmezeit
≥ “h” ist die Abkürzung für Stunde, “m” für
Minute und “s” für Sekunde.
≥ Die Zähleranzeige wird jedes Mal,
wenn die Aufnahme am Gerät beendet
wird, auf 0h00m00s zurückgesetzt.

0h00m00s
0h00m00s
0h00m00s
R 1h20m
R 1h20m
R 1h20m
Seite: 19
- 20 -
≥ Die Aufnahmen, die zwischen dem ersten Drücken der Start/Stopp-Taste zum Starten der
Aufnahme und dem erneuten Drücken der Taste zum Stoppen der Aufnahme gemacht
werden, bilden eine Szene.
Szenen, die länger als etwa 20 min sind, werden automatisch geteilt. (Die Aufnahme wird
fortgesetzt.)
≥ Der Bildschirm stoppt vorübergehend, wenn die Aufnahme unterbrochen wird.
≥ (Maximale Anzahl aufnehmbarer Szenen auf eine einzelne SD-Karte)
Aufnehmbare Szenen : Ca. 89100
Verschiedene Daten (l 51): Ca. 900
≥ Die Höchstzahl der aufnehmbaren Szenen und der verschiedenen Daten liegt unter den
Werten in der obigen Tabelle, wenn sowohl die Szenen als auch die Standbilder auf eine
SD-Karte aufgenommen werden.
≥ Der Aufnahmevorgang wird nicht unterbrochen, selbst wenn der LCD-Monitor geschlossen
wird.
≥ Siehe auf Seite 88 für Details zur ungefähren Aufnahmezeit.
Informationen zur Kompatibilität der aufgezeichneten Videos
≥ Sie sind nur mit Geräten kompatibel, die MP4 unterstützen. Die Bilder können nicht mit
einer Ausstattung wiedergegeben werden, die nicht MP4 unterstützen. Bestätigen Sie,
dass Ihre Ausstattung MP4 unterstützt, dazu nehmen Sie auf die Bedienungsanleitung
Bezug.
≥ Es gibt einige Fälle, in denen die aufgenommenen Videos nicht wiedergegeben
werden können, auch wenn das Gerät MP4 unterstützt. Geben Sie das
aufgenommene Video in diesem Fällen stattdessen mit diesem Gerät ab.
Seite: 20
- 21 -
≥ Öffnen Sie vor dem Einschalten des Geräts den Objektivdeckel. (l 7)
1 Stellen Sie den Modus
ein und öffnen Sie den LCD-
Monitor.
2 Drücken Sie die Taste .
∫ Hinweise zu den Anzeigen auf dem Monitor bei Fotoaufzeichnungen
≥ Während der Videoaufnahme oder beim Einrichten von PRE-REC können keine Fotos
aufgenommen werden.
≥ Es wird empfohlen, für die Standbildaufnahme an dunklen Orten ein Stativ zu verwenden,
da sich die Auslösegeschwindigkeit verlangsamt.
≥ Verwenden Sie zum Ausdrucken eines Bildes einen PC oder einen Drucker.
≥ Die Ränder von mit diesem Gerät bei einem Bildverhältnis von 16:9 aufgenommenen
Fotos werden unter Umständen beim Ausdruck beschnitten. Prüfen Sie vor dem Ausdruck
den Drucker oder informieren Sie das Fotolabor.
≥ Siehe Seite 89 für die Anzahl der aufnehmbaren Bilder.
Allgemein
Fotos aufnehmen
Bildqualität von Fotos (l 43)
Bildgröße (l 40)
R3000
Verbleibende Anzahl an Fotos
≥ Blinkt rot bei Anzeige von [0].
Anzeige des Fotoaufnahmestatus (l 77)
0.9M
R3000
R3000
R3000
0.9M
Seite: 21
- 22 -
Es werden die folgenden, zu den jeweiligen Bedingungen passenden Modi eingestellt, indem
Sie das Gerät einfach auf das gewünschte Aufnahmemotiv richten.
≥ Je nach Aufnahmebedingungen kann möglicherweise nicht der gewünschte Modus
gewählt werden.
≥ Im Portrait-, Spotlight- und Schwachlicht-Modus wird das Gesicht bei Erkennung von
einem weißen Rahmen umgeben. Im Porträt-Modus wird ein größeres Objekt, das sich
näher an der Bildmitte befindet, mit einem orangefarbenen Rahmen versehen. (l 41)
≥ Gesichter könnten je nach Aufnahmebedingungen nicht erkannt werden, zum Beispiel bei
einer bestimmten Größe oder Neigung der Gesichter, oder bei Einsatz des Digitalzoom.
Allgemein
Intelligenter Automatikmodus
Modus Effekt
Porträt Gesichter werden automatisch erkannt und scharfgestellt, die
Helligkeit wird so angepasst, dass das Motiv klar und gut
beleuchtet abgebildet wird.
Landschaft Die ganze Landschaft wird in intensiven Farben
aufgenommen, ohne dass der Himmel im Hintergrund
überbelichtet wird, auch wenn er sehr hell ist.
Spotlight Sehr helle Gegenstände werden klar und scharf
durchzeichnet aufgenommen.
Dämmerungslicht Hier gelingen selbst in dunklen Räumen oder in der Morgen-
und Abenddämmerung klare, gestochen scharfe Aufnahmen.
Normal Bei anderen Betriebsarten als den oben beschriebenen, wird
der Kontrast eingestellt, damit ein klares Bild erzielt wird.
Taste Intelligenter Automatikmodus/
Manueller Modus
Drücken Sie diese Taste, um zwischen dem
Intelligenten Automatikmodus und dem Manuellen
Modus umzuschalten.
≥ Entnehmen Sie bitte Seite 44 Informationen zum
Manuellen Modus.
/MANUAL
Seite: 22
- 23 -
∫ Intelligenter Automatikmodus
Beim Umschalten auf den intelligenten Auto-Modus schaltet sich der automatische
Weißabgleich und Fokus ein und stellt automatisch den Farbabgleich und Fokussierung ein.
Je nach Helligkeit des Motivs u. A. werden Blende und Verschlusszeit automatisch optimal
eingestellt.
≥ Farbabgleich und Scharfstellung werden je nach Lichtquelle und Szenen unter Umständen
nicht automatisch eingestellt. Wenn das der Fall ist, nehmen Sie diese Einstellungen
manuell vor. (l 44, 47)
Automatischer Weißabgleich
Die Abbildung zeigt den Bereich mit den Funktionen des Automatischen Weißabgleichs.
1) Effektiver Bereich für den automatischen Weißabgleich
dieses Geräts
2) Blauer Himmel
3) Bewölkter Himmel (Regen)
4) Sonnenlicht
5) Weiße Fluoreszenz-Lampe
6) Halogen-Lampe
7) Glühlampe
8) Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang
9) Kerzenlicht
Wenn der Automatische Weißabgleich nicht normal
funktioniert, stellen Sie den Weißabgleich manuell ein. (l 44)
Autofokus
Das Gerät stellt automatisch scharf.
≥ Der Autofokus funktioniert in den folgenden Situationen
nicht. Nehmen Sie im manuellen Fokusmodus auf. (l 47)
jGleichzeitige Aufnahme weiter entfernter und naher Gegenstände
jAufnahme von Motiven hinter verschmutzten oder staubigen Scheiben
jAufnahme von Motiven, die von glänzenden oder stark reflektierenden Gegenständen
umgeben sind
4)
5)
6)
7)
8)
10 000K
9 000K
8 000K
7 000K
6 000K
5 000K
4 000K
3 000K
2 000K
2)
1)
3)
9)
Seite: 23
- 24 -
1 Ändern Sie den Modus zu .
2 Wählen Sie das Symbol zur
Auswahl des
Wiedergabemodus A mit
3/4/2 und betätigen Sie die ENTER-Taste.
3 Wählen Sie das [VIDEO/FOTO], das Sie wiedergeben möchten, und
betätigen Sie dann die ENTER-Taste.
≥ Drücken Sie die MENU-Taste.
≥ Bei Auswahl einer Video-Option erscheint ein Symbol auf der Miniaturbildanzeige.
( , , )
4 Wählen Sie die Szene oder das
Foto, das wiedergegeben
werden soll, mit 3/4/2/1,
und betätigen Sie dann die
ENTER-Taste.
≥ Bei Auswahl von / und Betätigen
der ENTER-Taste wird die nächste
(vorherige) Seite angezeigt.
Allgemein
Wiedergabe Video/Foto

15.11.2012
0h00m15s
Seite: 24
- 25 -
5 Wählen Sie das Funktionssymbol mit
3/4/2/1.
B Funktionssymbol
≥ Betätigen Sie die ENTER-Taste, um das
Funktionssymbol einzublenden/auszublenden.
∫ Die Miniaturbild-Anzeige ändern
Bei Anzeige des Miniaturbildes ändert sich die Übersichtsanzeige in der folgenden
Reihenfolge, wenn der Zoomhebel auf oder betätigt wird.
20 Szenen () 9 Szenen () 1 Szene
≥ Wenn Sie das Gerät ausschalten oder den Modus ändern, wird
zur Wiedergabe von 9 Szenen zurückgeschaltet.
∫ Einstellung der
Lautsprecherlautstärke
Betätigen Sie den Lautstärkehebel zur
Einstellung des Lautsprechers während der
Videowiedergabe.
≥ Der Ton ist nur bei normaler Wiedergabe zu hören.
≥ Wenn das Anhalten der Wiedergabe für 5 Minuten fortgesetzt wird, wird der Bildschirm auf
die Miniaturansicht zurückgeschaltet.
≥ Die Anzeige der abgelaufenen Wiedergabedauer wird bei jeder Szene auf 0h00m00s
zurückgesetzt.
≥ Das Bild pausiert beim Umschalten von Szenen für einen Moment und der Bildschirm wird
unter Umständen schwarz.
Video-Wiedergabe Foto-Wiedergabe
1/;: Wiedergabe/Pause
6: Rückspulen während der
Wiedergabe
5: Vorspulen während der
Wiedergabe
∫: Für das Stoppen der
Wiedergabe und die Anzeige
der Miniaturansicht.
1/;: Diashow (Wiedergabe aller
Fotos in numerischer
Reihenfolge) Start/Pause.
2;: Zeigt das vorherige Foto an.
;1: Zeigt das nächste Foto an.
∫: Für das Stoppen der
Wiedergabe und die Anzeige
der Miniaturansicht.
Auf “r”: Erhöhen der Lautstärke
Auf “s”: Verringern der Lautstärke
0h00m00s
0h00m00s
0h00m00s

Seite: 25
- 26 -
Kompatibilität von Videos
≥ Dieses Gerät entspricht dem MP4-Format (MPEG-4 AVC-Dateistandard).
≥ Auf anderen zu MP4 kompatiblen Geräten aufgenommene Videos können unter
Umständen nicht normal oder überhaupt nicht auf diesem Gerät wiedergegeben
werden. Ähnlich dazu können auf diesem Gerät aufgenommene Videos nicht normal
oder überhaupt nicht auf anderen MP4-kompatiblen Geräten wiedergegeben werden.
(bei Videos, die nicht mit diesem Gerät abgespielt werden können, wird
angezeigt)
Fotokompatibilität
≥ Dieses Gerät entspricht dem vereinheitlichten Standard DCF (Design rule for Camera
File system) der durch JEITA (Japan Electronics and Information Technology
Industries Association) etabliert wurde.
≥ Das von diesem Gerät unterstützte Dateiformat für Fotos ist JPEG. (Nicht alle JPEG-
Dateien können wiedergegeben werden.)
≥ Fotos, die mit anderen Geräten aufgenommen oder erstellt wurden, werden mit
diesem Gerät unter Umständen in schlechterer Qualität oder überhaupt nicht
wiedergegeben. Umgekehrt können auch andere Geräte Fotos, die mit diesem Gerät
aufgenommen wurden, unter Umständen nur in schlechterer Qualität oder überhaupt
nicht wiedergeben.
Seite: 26
- 27 -
1 Drücken Sie die Taste
MENU.
2 Betätigen Sie 3/4/2/1, um
das Top-Menü A aufzurufen,
und drücken Sie dann die
ENTER-Taste.
3 Wählen Sie das Untermenü B
mit 3/4 und betätigen Sie 1
oder die ENTER-Taste.
4 Wählen Sie die gewünschte
Option mit 3/4 und betätigen
Sie die ENTER-Taste zum
Einrichten.
Zurückschalten zum vorherigen
Bildschirm
Betätigen Sie 2 der Cursortaste.
Verlassen des Menübildschirms
Drücken Sie die MENU-Taste.
∫ Wissenswertes über die
Bildschirmanzeige
Die Beschreibungen zu den gewählten
Untermenüs und Optionen, die in den
Schritten 3 und 4 angezeigt werden, sowie
die Aufforderungen zur Bestätigung der
Einstellungen werden angezeigt.
∫ Hinweise zu den
Funktionssymbolen
/ :
Nehmen Sie die Auswahl vor und betätigen
Sie dann die ENTER-Taste, um das Menü
und die Miniaturbildanzeige umzuschalten.
:
Nehmen Sie die Auswahl vor und betätigen
Sie dann die ENTER-Taste, um in Fällen,
wie dem Einrichten von Menüs, usw. zum
vorherigen Bildschirm zurückzuschalten.
Allgemein
Verwenden des Menübildschirms
Seite: 27
- 28 -
≥ Die angezeigten Menüpunkte hängen von der Position oder den Einstellungen des
Modusschalters ab.
Wählen Sie das Menü.
Die Bildschirmanzeige kann nach [EIN] (alle Informationen werden angezeigt) oder nach
[AUS] (ein Teil der Informationen wird angezeigt) wechseln.
Siehe Seite 59.
Siehe Seite 17.
Die Zeit am Zielort kann angezeigt und gespeichert werden, indem Sie Ihre Heimat-Zeitzone
und das Reiseziel auswählen.
1 Wählen Sie [WELTZEIT] und drücken Sie die ENTER-Taste.
≥ Falls die Uhrzeit nicht eingestellt ist, stellen Sie die Uhr auf die aktuelle Zeit ein. (l 17)
≥ Wenn [HEIMATORT] (Heimat-Zeitzone) nicht eingestellt ist, wird die Meldung angezeigt.
Drücken Sie die ENTER-Taste und fahren Sie mit Schritt 3 fort.
2 (Nur beim Einrichten Ihrer Heimat-Zeitzone)
Wählen Sie [HEIMATORT] mit 2/1 und betätigen Sie die ENTER-Taste.
3 (Nur beim Einrichten Ihrer Heimat-
Zeitzone)
Wählen Sie Ihre Zeitzone mit 2/1
und betätigen Sie die ENTER-Taste.
≥ Betätigen Sie 3, um die Sommerzeit
einzustellen. erscheint und die
Sommerzeiteinstellung wird
eingeschaltet. Der Zeitunterschied
zur GMT (Greenwhich Mean Time)
wird um eine Stunde erhöht.
Betätigen Sie 3 erneut, um zur normalen Zeiteinstellung zurückzukehren.
4 (Nur beim Einstellen der Ortszeit am ausgewählten Zielort)
Wählen Sie [ZIELORT] mit 2/1 und betätigen Sie die ENTER-Taste.
≥ Wenn die Heimat-Zeitzone zum ersten Mal eingestellt wird, wird die Anzeige zur Auswahl
der Heimatregion/Zielregion eingeblendet, nachdem die Heimatregion erfolgreich
eingestellt wurde. Wenn die Heimat-Zeitzone bereits eingestellt wurde, führen Sie die
Menüfunktion für Schritt 1 aus.
Allgemein
Das Setup-Menü verwenden
: [EINRICHTUNG] # gewünschte Einstellung
[DISPLAY] [EIN]/[AUS]
[EXT. DISPLAY] [BASIS]/[DETAIL]/[AUS]
[UHRZEIT]
[WELTZEIT]


A Die aktuelle Zeit
B Der Zeitunterschied zur GMT
(Greenwich Mean Time)
Seite: 28
- 29 -
5 (Nur beim Einstellen der Ortszeit am
ausgewählten Zielort)
Wählen Sie Ihr Reiseziel mit
2/1 und betätigen Sie die
ENTER-Taste.
≥ Betätigen Sie 3, um die
Sommerzeit einzurichten.
erscheint und die
Sommerzeiteinstellung wird
eingeschaltet. Die Reisezielzeit und
der Zeitunterschied gegenüber dem
Wohnort wird um eine Stunde
vorgestellt. Betätigen Sie 3 erneut,
um zur normalen Zeiteinstellung
zurückzukehren.
≥ Beenden Sie die Einstellung durch Drücken der Taste MENU. wird angezeigt und
die Zeit am Zielort wird angegeben.
Die Anzeige auf die Heimat-Zeitzone zurückstellen
Stellen Sie die Heimat-Zeitzone mit den Schritten 1 bis 3 ein, und schließen Sie die
Einstellung, indem Sie die MENU-Taste drücken.
≥ Wenn Sie Ihren Zielort nicht in der Darstellung auf dem Bildschirm finden, stellen Sie ihn
durch Angabe des Zeitunterschieds von Ihrer Heimat-Zeitzone ein.
Es ist möglich den Modus der Datums- und Zeitanzeige zu ändern.
Es ist möglich das Datumsformat zu ändern.
Wenn etwa 5 Minuten lang kein Bedienschritt erfolgt, schaltet sich das Gerät automatisch
aus, um den Akku zu schonen.
≥ Dieses Gerät schaltet in folgenden Fällen nicht automatisch aus, wenn [ENERGIESPAR
(BATT)] auf [EIN] eingerichtet ist:
jVerwendung des Netzadapters*
jGebrauch des USB-Kabels für PC usw.
jdie Funktion PRE-REC verwendet wird
jWährend der Diashow-Wiedergabe
* Wenn [ENERGIESPAR (AC)] aktiviert ist, schaltet sich das Gerät automatisch aus.
[DATUM/ZEIT] [DATUM]/[D/Z]/[AUS]
[DATUMS FORMAT] [J/M/T]/[M/T/J]/[T/M/J]
[ENERGIESPAR (BATT)] [EIN]/[AUS]


C Die Ortszeit am ausgewählten Zielort
D Der Zeitunterschiede zwischen der
Zeitzone des Zielortes und der
Zeitzone der Heimatregion
Seite: 29
- 30 -
Wenn etwa 30 min vergangen sind, ohne dass eine Funktion ausgeführt wurde, während der
Netzadapter an dieses Gerät angeschlossen ist, schaltet sich dieses Gerät automatisch aus.
≥ Dieses Gerät schaltet in folgenden Fällen nicht automatisch aus, wenn [ENERGIESPAR
(AC)] auf [EIN] eingerichtet ist:
jGebrauch des USB-Kabels für PC usw.
jdie Funktion PRE-REC verwendet wird
jWährend der Diashow-Wiedergabe
Das Gerät nimmt den Modus Aufnahmepause ca. 0,8 Sekunden nachdem der LCD-Monitor
erneut geöffnet wurde wieder auf.
≥ Werden im Quick Start-Standby-Modus etwa 60% der im Aufnahmepause-Modus
genutzten Leistung verbraucht, verkürzt sich die Aufnahmezeit.
≥ Der Schnellstart funktioniert nicht, wenn keine SD-Karte eingesteckt ist.
≥ Der LCD-Monitor kann bei Verwendung des USB-Kabels nicht geschlossen werden.
Trennen Sie dieses deshalb vom Gerät.
≥ Wechseln Sie in den -Modus.
1 Stellen Sie [SCHNELLSTART] auf [EIN].
2 Schließen Sie den LCD-Monitor.
Die Anzeige des Betriebszustands A blinkt grün
und das Gerät schaltet sich in den Modus
Schnellstart-Standby.
3 Öffnen des LCD-Monitors.
Die Anzeige des Betriebszustands A leuchtet rot
und das Gerät wird in den Modus Aufnahme/Pause
geschaltet.
≥ Der Modus Schnellstart-Standby wird in folgenden Fällen deaktiviert:
jEs sind ca. 5 Minuten verstrichen.
jDer Modus ist auf eingestellt
≥ Die Einstellung des Automatischen Weißabgleiches kann einige Momente dauern.
≥ Im Modus Schnellstart wird die Zoom-Vergrößerung auf 1k gestellt.
≥ Schließen Sie, wenn das Gerät mit [ENERGIESPAR (BATT)] (l 29)/[ENERGIESPAR
(AC)] automatisch in den Quick Start Standby-Modus geschaltet hat, den LCD-Monitor und
öffnen Sie ihn wieder.
≥ Schalten Sie das Gerät mit der Ein/Aus-Taste aus.
[ENERGIESPAR (AC)] [EIN]/[AUS]
[SCHNELLSTART] [EIN]/[AUS]


Seite: 30
- 31 -
Das Starten und Stoppen der Aufnahme sowie das Ein-/Ausschalten des Gerätes können mit
diesem Ton bestätigt werden.
2 Pieptöne, 4 Mal
Bei Fehlern. Beachten Sie die im Display angezeigte Meldung. (l 78)
Damit lässt sich der LCD-Monitor in heller Umgebung und im Freien besser erkennen.
≥ Die hier vorgenommenen Einstellungen wirken sich nicht auf die eigentlichen Aufnahmen aus.
≥ Wenn der Netzadapter verwendet wird, wird der LCD-Monitor automatisch auf gestellt.
≥ Ist der LCD-Monitor hell, verkürzt sich die mit dem Akku aufnehmbare Zeit.
Sie können die Helligkeit und die Farbdichte des LCD-Monitors einstellen.
≥ Die hier vorgenommenen Einstellungen wirken sich nicht auf die eigentlichen Aufnahmen aus.
1 Wählen Sie [LCD EINST.] und drücken Sie die ENTER-Taste.
2 Wählen Sie die Option mit 3/4 und betätigen Sie die ENTER-Taste zum Einrichten.
3 Betätigen Sie 2/1 zum Einrichten und dann die ENTER-Taste.
≥ Drücken Sie die MENU-Taste, um den Menübildschirm zu verlassen.
Siehe Seite 59.
Siehe Seite 60.
Siehe Seite 59.
Stellen Sie diese Option auf [JA], um die Menüeinstellungen auf die Grundeinstellungen
zurückzusetzen.
(Nur, wenn der Modus auf eingestellt ist)
≥ Die Einstellungen für [UHRZEIT] und [LANGUAGE] werden nicht geändert.
[PIEPTON] / /[AUS]
(Leise)/ (Laut)
[POWER LCD] / / /
(Helligkeit weiter erhöhen)/ (Helligkeit erhöhen)/ (Normal)/ (Helligkeit verringern)
[LCD EINST.]
[HELLIGKEIT]: Helligkeit des LCD-Monitors
[FARBE]: Farbe des LCD-Monitors
[HDMI-AUFL.] [AUTO]/[720p]/[576p]
[VIERA Link] [EIN]/[AUS]
[TV FORMAT] [16:9]/[4:3]
[RÜCKSETZEN]
+2 +1 0 -1
+2 +1 0 -1
+1
Seite: 31
- 32 -
Bitte beachten Sie, dass nach der Formatierung des Speichermediums alle auf dem
Speichermedium aufgenommenen Daten gelöscht werden und nicht wiederherstellbar sind.
Fertigen Sie von wichtigen Daten eine Sicherheitskopie auf einem PC, einer Disk usw. an (l 63).
≥ Betätigen Sie nach dem Formatieren die MENU-Taste, um die Anzeige der Meldung zu schließen.
≥ Führen Sie eine physische Formatierung der SD-Karte durch, bevor die SD-Karte entsorgt
oder weitergegeben wird. (l 86)
≥ Schalten Sie während des Formatierens das Gerät niemals aus und nehmen Sie keinesfalls
die SD-Karte heraus. Setzen Sie das Gerät weder Vibrationen noch Stößen aus.
Der verwendete Speicherplatz und die verbleibende Aufnahmezeit der SD-Karte können überprüft werden.
≥ Wurde der Modusschalter auf eingestellt, wird die verbleibende Aufnahmezeit für den
gewählten Aufnahmemodus angezeigt.
≥ Betätigen Sie die MENU-Taste, um die Anzeige zu schließen.
≥ Die SD-Karte benötigt zur Speicherung von Informationen und zur Verwaltung der
Systemdateien einigen Speicherplatz, sodass der tatsächlich zur Verfügung stehende
Speicherplatz geringer ist als der angezeigte Wert. Der zur Verfügung stehende
Speicherplatz wird allgemein wie folgt berechnet: 1 GB=1.000.000.000 Bytes. Die
Speicherkapazität dieses Gerätes, des PCs und der Software berechnet sich wie folgt:
1 GB=1.024k1.024k1.024=1.073.741.824 Bytes. Deshalb erscheint der angegebene
Wert der Kapazität kleiner.
Mit diesem Menüpunkt wird die Demonstration des Geräts gestartet.
(Nur, wenn der Modus auf eingestellt ist)
Wenn [DEMO MODUS] auf [EIN] gestellt ist und Sie die Taste MENU betätigen, während
sich keine SD-Karte im Gerät befindet und während das Gerät mit dem Netzadapter
verbunden ist, startet die Demonstration automatisch.
Bei jedem beliebigen Eingreifen wird die Demonstration abgebrochen. Wenn hingegen für
ca. 5 Minuten nicht eingegriffen wird, startet die Demonstration automatisch erneut. Um die
Demonstration zu beenden, stellen Sie [DEMO MODUS] auf [AUS] oder setzen Sie eine SD-
Karte in das Gerät ein.
Mit diesem Menüpunkt wird die Demonstration des Optischen Bildstabilisators gestartet.
(Nur, wenn der Modus auf eingestellt ist)
Wählen Sie [O.I.S. DEMO] und betätigen Sie die ENTER-Taste, so dass die Demo
automatisch startet.
Beim Betätigen von MENU wird die Demonstration abgebrochen.
Sie können die Anzeige- und Menüsprache auswählen.
[KARTE FORMATIEREN]
Formatieren Sie Speichermedien immer mit diesem Gerät.
Formatieren Sie die SD-Karte ausschließlich mit einem PC. Die Speicherkarte kann
andernfalls möglicherweise nicht mit diesem Gerät verwendet werden.
[KARTEN-STATUS]
[DEMO MODUS] [EIN]/[AUS]
[O.I.S. DEMO]
[LANGUAGE]
Seite: 32
- 33 -
¬ Stellen Sie den Modus auf .
A Zoom-Leiste
≥ Die Zoomgeschwindigkeit ändert sich je nachdem, wie weit der Zoomhebel bewegt wird.
≥ Die maximale Zoomvergrößerung kann mit [D.ZOOM] eingerichtet werden. (l 40)
∫ Die Zoomleiste
Während des Zoom-Betriebs wird die Zoomleiste angezeigt.
≥ Wenn Sie den Finger während dem Zoomen vom Zoomhebel nehmen, wird
möglicherweise das entsprechende Geräusch aufgenommen. Wenn Sie den Zoomhebel in
die Ausgangsstellung zurückstellen, bewegen Sie ihn lautlos.
≥ Bei einer Zoom-Vergrößerung von 70k werden die Objekte in einem Abstand von ca.
1,5 m oder mehr scharfgestellt.
≥ Wenn die Zoom-Vergrößerung bei 1k liegt, kann dieses Gerät ein Motiv in circa 2 cm
Entfernung vom Objektiv scharfstellen.
Erweitert (Aufnahme)
Gebrauch des Zoom
Zoomhebel
T-Seite:
Tele-Aufnahme (heranzoomen)
W-Seite:
Weitwinkel-Aufnahme (wegzoomen)
6 W
T
6 W
T

ヸ ヵ
ヷヰロ
T
W
 
B Optischer Zoom
C Digital-Zoom (Blau)
Seite: 33
- 34 -
Mit dem optischen Bildstabilisator kann das Bild ohne wesentliche Verringerung der
Bildqualität effektiv stabilisiert werden.
¬ Stellen Sie den Modus auf .
≥ Es kann sein, dass die Stabilisierung bei starkem Verwackeln nicht funktioniert.
Erweitert (Aufnahme)
Optische Bildstabilisatorfunktion
Taste für optischen Bildstabilisator
Drücken Sie die Taste, um den optischen
Bildstabilisator ein-/auszuschalten.
(On) # Einstellung gelöscht
≥ Wenn Sie im Laufen aufnehmen möchten, raten wir, den
optischen Bildstabilisator einzuschalten.
≥ Beim Aufnehmen mit einem Stativ raten wir, den
optischen Bildstabilisator auszuschalten.
ヰハリハヴハ
Seite: 34
- 35 -
Wählen Sie die entsprechenden Funktionssymbole aus, um verschiedene Effekte auf die
Aufnahmen anzuwenden.
¬ Stellen Sie den Modus auf .
1 Betätigen Sie die ENTER-Taste,
um die Funktionssymbole auf
dem Bildschirm anzuzeigen.
≥ Die Anzeige ändert sich bei jeder
Betätigung 4 der Cursortaste.
≥ Betätigen Sie die ENTER-Taste, um das
Funktionssymbol einzublenden/
auszublenden.
2 (z. B. Gegenlichtausgleich)
Wählen Sie ein
Funktionssymbol.
≥ Wählen Sie das Funktionssymbol ein
weiteres Mal, um die Funktion zu
deaktivieren.
≥ Informieren Sie sich auf den jeweiligen
Seiten, um folgende Funktionen zu
deaktivieren:
jHilfe-Modus (l 36)
jGuideline (l 36)
Funktionssymbole
*1 Wird während der Aufnahme nicht
angezeigt.
*2 Diese Funktion wird im Intelligenten
Automatikmodus nicht angezeigt.
≥ Wenn Sie das Gerät ausschalten oder den
Modus auf stellen, werden die
Funktionen Gegenlichtausgleich
PRE-REC und Farb-Nachtaufnahme
deaktiviert.
≥ Wenn Sie das Gerät ausschalten, wird die
Ausblende-Funktion deaktiviert.
≥ Die Option kann im Menü eingestellt
werden.
(Mit Ausnahme von Hilfe-Modus und
PRE-REC)
Erweitert (Aufnahme)
Aufnahmefunktionen von
Funktionssymbolen
1/2
1/2 ワユヹヵ
ワユヹヵ
1/2 ワユヹヵ
1/2
1/2 ワユヹヵ
ワユヹヵ
1/2 ワユヹヵ
Ausblenden
Gegenlichtausgleich
Hilfe-Modus*1
Guideline
PRE-REC*1
Soft Skin-Modus*1, 2
Intelligente Kontraststeuerung*2
Farbnachtsicht*1, 2
Seite: 35
- 36 -
Beim Aufnahmestart wird das Bild/der Ton allmählich
angezeigt. (Einblenden)
Wenn Sie die Aufnahme beenden, werden Bild und Ton
langsam ausgeblendet. (Ausblenden)
≥ Die Einstellung für das Ein-/Ausblenden wird deaktiviert,
wenn die Aufnahme stoppt.
∫ Farbe für Ein-/Ausblenden wählen
≥ Die Miniaturansicht der Szenen, die unter Verwendung der Ein-/Ausblendfunktion
aufgenommen wurden, wird schwarz (oder weiß).
≥ Geht die verfügbare Aufnahmedauer zu Ende, wenn Sie mit dem Aufnehmen beginnen,
wird die Aufnahme ausgeblendet und automatisch angehalten.
Diese Funktion hellt das Bild auf, um eine zu dunkle Abbildung von Motiven im
Gegenlicht zu verhindern.
Wählen Sie das gewünschte Symbol mit
der Cursortaste, um eine Erklärung auf
dem Bildschirm anzuzeigen.
Beenden des Hilfe-Modus
Drücken Sie die MENU-Taste oder wählen Sie [END].
≥ Im Hilfe-Modus kann nicht aufgenommen werden und können keine Funktionen
eingerichtet werden.
Sie können während der Aufnahme prüfen, ob das Bild ausgeglichen ist. Die Funktion
kann auch zur Schätzung der Balance der Bildkomposition verwendet werden.
Wird bei jeder Auswahl des Symbols umgeschaltet.
# # # Einstellung gelöscht
≥ Die Hilfslinien erscheinen nicht auf den tatsächlich aufgenommenen Bildern.
Ausblenden
: [AUFN.-EINST.] # [FADE] # [WEISS] oder
[SCHWARZ]
Gegenlichtausgleich
Hilfe-Modus
Guideline
(Einblenden)
(Ausblenden)
Seite: 36
- 37 -
Diese Funktion ermöglicht die Aufzeichnung von Bild und Ton ca. 3 Sekunden vor
dem Drücken der Aufnahme-Start/Stopp-Taste.
≥ wird auf dem Bildschirm eingeblendet.
≥ Richten Sie das Gerät auf das vorhandene Motiv.
≥ Kein Piepton.
≥ PRE-REC wird in folgenden Fällen deaktiviert.
jWenn Sie den Modus ändern
jWenn Sie die SD-Karte entfernen
jWenn Sie die MENU-Taste drücken
jWenn Sie das Gerät ausschalten
jBeim Beginn der Aufnahme
jNach Ablauf von 3 Stunden
≥ Nach dem Einstellen von PRE-REC, wenn die Aufnahme in weniger als 3 Sekunden
startet, können Videos, die 3 Sekunden vor dem Drücken der Start/Stopp-Taste zur
Aufnahme gemacht werden, nicht aufgezeichnet werden.
≥ Bilder, die als Miniaturbilder im Wiedergabemodus angezeigt werden, unterscheiden sich
von den Videos, die beim Wiedergabestart angezeigt werden.
Diese Funktion lässt Hauttöne sanfter erscheinen und sorgt für ein attraktiveres Aussehen.
Diese Funktion ist besonders effektiv, wenn Sie Nahaufnahmen von Personen vom
Oberkörper aufwärts machen.
≥ Falls der Hintergrund oder etwas anderes in der Szene eine Farbe aufweist, die einem
Hautton gleicht, wird die Wirkung auch hierauf angewendet.
≥ Falls die Helligkeit nicht ausreicht, fällt der Effekt u. U. nicht klar aus.
≥ Wenn Sie eine weit entfernte Person aufnehmen, wird das Gesicht unter Umständen
undeutlich. Beenden Sie in diesem Fall den Schöne-Haut-Modus oder zoomen Sie an das
Gesicht, das Sie aufnehmen möchten, heran (Telefunktion).
PRE-REC
Dies vermindert das Risiko eine Aufnahme zu verpassen.
Soft Skin-Modus
PRE-REC
Seite: 37
- 38 -
Hier werden Bildteile aufgehellt, die im Schatten liegen und schwer zu sehen sind,
gleichzeitig wird die Überbelichtung heller Bildteile minimiert. So können sowohl helle
als auch dunkle Bildteile besonders klar aufgenommen werden.
≥ Bei extrem hellen oder dunklen Bildteilen oder bei ungenügender Beleuchtung ist der
Effekt dieser Funktion unter Umständen nicht deutlich zu erkennen.
Mit dieser Funktion können Sie Farbaufnahmen in Situationen mit wenig Licht machen.
(erforderliche Minimalbeleuchtung: ca. 1 lx)
≥ Aufgenommene Szenen werden angezeigt, als wenn Einzelbilder fehlen würden.
≥ Wenn Sie die Funktion in heller Umgebung einschalten, kann das Display einen Moment
lang überbelichtet erscheinen.
≥ Es können helle Punkte aufgenommen werden, die sonst unsichtbar bleiben. Dies ist
jedoch keine Fehlfunktion.
≥ Es wird empfohlen, mit einem Stativ zu arbeiten.
≥ In dunklerer Umgebung kann sich die Scharfstellung des Autofokus etwas verlangsamen.
Dies ist jedoch keine Fehlfunktion.
Intelligente Kontraststeuerung
Farbnachtsicht
Seite: 38
- 39 -
≥ Stellen Sie den Modus auf .
Dieser Modus stellt für unterschiedliche Aufnahmesituationen automatisch die optimale
Verschlusszeit und Blende ein.
≥ (Sonnenuntergang/Dämmerungslicht)
jDie Auslösezeit liegt bei 1/25 oder mehr.
≥ (Sonnenuntergang/Feuerwerk/Landschaft/Nachtaufnahme)
jDas Bild wird möglicherweise unscharf, wenn Objekte in kurzer Entfernung
aufgenommen werden.
≥ (Sport)
jWährend der normalen Wiedergabe erscheint die Bildbewegung u.U. nicht gleichmäßig.
jBei der Beleuchtung in Innenräumen können sich die Farbe und die Helligkeit des
Bildschirms ändern.
jBei zu geringer Helligkeit funktioniert der Sport-Modus nicht. Die -Anzeige leuchtet auf.
≥ (Porträt)
jBei der Beleuchtung in Innenräumen können sich die Farbe und die Helligkeit des
Bildschirms ändern.
≥ (Feuerwerk)
jDie Auslösezeit liegt bei 1/25.
jWenn in heller Umgebung aufgenommen wird, kann das Bild überbelichtet erscheinen.
≥ (Landschaft bei Nacht)
jEs wird empfohlen ein Stativ zu verwenden.
Erweitert (Aufnahme)
Aufnahmefunktionen der Menüs
[SZENENMODUS]
: [AUFN.-EINST.] # [SZENENMODUS] # gewünschte Einstellung
[AUS]: Einstellung deaktivieren
5Sport: Für geringeres Verwackeln bei Szenen mit schneller
Bewegung mit Zeitlupe und Anhalten der Zeitlupe
Porträt: Für das Hervorheben von Menschen vor dem Hintergrund
Spotlight: Bessere Qualität bei sehr heller Beleuchtung des Motivs
Schnee: Bessere Bildqualität bei Aufnahmen in verschneiter Umgebung
Strand: Für intensive Blautöne im Meer oder am Himmel
Sonnenuntergang: Für intensive Rottöne bei Sonnenauf- oder -untergängen
Feuerwerk: Für wunderschöne Aufnahmen von Feuerwerk vor dem
Nachthimmel
Landschaft: Für weitläufige Landschaften
Nachtaufnahme: Für besonders schöne Aufnahmen abendlicher oder
nächtlicher Szenen.
Dämmerungsmodus: Für dunklere Szenen wie z. B. in der Abenddämmerung
Seite: 39
- 40 -
Einrichten des maximalen Zoom-Verhältnis.
≥ Je größer die digitale Zoom-Vergrößerung ist, um so mehr wird die Bildqualität
beeinträchtigt.
Richten Sie die Bildqualität und das Aufnahmeformat der aufzuzeichnenden Videos ein.
*1 Die Aufnahme erhält in der Reihenfolge von [1280k720/50p] und [640k480/50p] eine
höhere Qualität.
*2 [iFrame] ist ein für Mac (iMovie’11) geeignetes Format. Es ist wird bei Verwendung eines
Mac empfohlen.
∫ Die Standbildaufnahmegröße
Die Standbildaufnahmegröße variiert je nach dem Aufnahme-Modus.
≥ Mögliche Aufnahmedauer bei Verwendung des Akkus. (l 12)
≥ Die Standardeinstellung der Funktion ist [1280k720/50p]-Modus
≥ Siehe Seite 88 für die ungefähre Aufnahmezeit.
≥ Im [640k480/50p]-Modus werden links und rechts schwarze Balken angezeigt.
[D.ZOOM]
: [AUFN.-EINST.] # [D.ZOOM] # gewünschte Einstellung
[100k]: Digitalzoom (Bis zu 100k)
[3500k]: Digitalzoom (Bis zu 3500k)
[AUS]: Nur Optischer Zoom (Bis zu 70k)
[AUFN. MODUS]
: [AUFN.-EINST.] # [AUFN. MODUS] # gewünschte Einstellung
[1280k720/50p]/
[640k480/50p]*1
: Stellen Sie den Aufnahmemodus auf MP4 ein.
[iFrame]*2
: Stellen Sie den Aufnahmemodus auf iFrame ein.
Aufnahme-
Modus
Bildseitenverhältnis Bildgröße
[1280k720/50p]/
[iFrame]
16:9 1280k720
[640k480/50p] 4:3 640k480
0.9M
0.3M
Seite: 40
- 41 -
Erkannte Gesichter werden eingerahmt angezeigt.
≥ Es werden bis zu 15 Rahmen angezeigt. Größer dargestellte Gesichter und Gesichter, die
sich weiter in der Mitte des Bildschirms befinden, werden vorrangig erkannt.
∫ Vorrangige Gesichtsrahmeneinblendung
Die vorrangige Gesichtseinrahmung wird als orangefarbene Rahmen angezeigt. Die
Schärfen- und Helligkeitseinstellung erfolgt gegenüber der vorrangigen Gesichtseinrahmung.
≥ Die Einrahmung des vorrangigen Gesichts wird nur im Portrait-Modus im Intelligenten
Automatikmodus angezeigt.
≥ Der weiße Rahmen dient nur zur Gesichtserkennung.
Wenn das Gerät bei laufender Videoaufnahme aus der normalen horizontalen Lage nach
unten gedreht wird, wird die Aufnahme automatisch auf Pause geschaltet.
≥ Auch wenn Sie ein Motiv aufnehmen, das sich direkt über oder unter Ihnen befindet, kann
sich die AGS-Funktion einschalten und die Aufnahme unterbrechen.
Wenn Sie die Verschlusszeit verlängern, können Sie sogar an dunklen Orten ausreichend
beleuchtete Bilder aufnehmen.
≥ Schalten Sie in den Manuellen Modus. (l 44)
≥ Die Verschlusszeit wird passend zur Helligkeit der Umgebung auf höchstens 1/25
eingestellt.
≥ Wenn die Verschlusszeit auf 1/25 eingestellt wird, scheint es, als würden bei der Szene
Einzelbilder fehlen, und es können Nachbilder erscheinen.
[GESICHTSRAHMEN]
: [AUFN.-EINST.] # [GESICHTSRAHMEN] # gewünschte Einstellung
[VORRANG]:
Nur die vorrangigen Gesichtsrahmen werden angezeigt.
[ALLE]:
Alle Gesichtsrahmen werden angezeigt.
[AUS]:
Einstellung deaktivieren.
[AGS]
: [AUFN.-EINST.] # [AGS] # [EIN]
[AUT. LANGZEIT-BEL.]
: [AUFN.-EINST.] # [AUT. LANGZEIT-BEL.] # [EIN]
Seite: 41
- 42 -
Dies dient zur Reduzierung des durch die integrierten Mikrofone eingefangenen
Windgeräusches.
≥ Schalten Sie in den Manuellen Modus. (l 44)
≥ Die Standardeinstellung dieses Gerätes ist [AUS].
≥ Bei Umschaltung auf den intelligenten Auto-Modus wird [WIND CUT] auf [AUS] eingestellt
und die Einstellung kann nicht geändert werden.
≥ Je nach Aufnahmebedingungen könnten Sie die ganze Wirkung nicht sehen.
Der Eingangspegel vom integrierten Mikrofon kann während der Aufnahme eingestellt werden.
≥ Schalten Sie in den Manuellen Modus. (l 44)
1 Wählen Sie das Menü.
2 (Wenn [SETUPr ]/[SETUP] gewählt ist)
Betätigen Sie2/1 zum Einstellen.
≥ Stellen Sie den Mikrofon-Eingangspegel so
ein, dass die letzten zwei Balken des
Verstärkungswerts nicht rot leuchten. (Der
Ton wird sonst verzerrt aufgenommen.)
Wählen Sie eine niedrigere Einstellung für
den Mikrofon-Eingangspegel.
3 Betätigen Sie die ENTER-Taste, um
den Eingangs-Pegel des Mikrofons
festzulegen und drücken Sie dann die
MENU-Taste.
≥ (Mikrophoneingangspegelmesser) erscheint auf dem Bildschirm.
≥ Im Intelligenten Automatikmodus lautet diese Einstellung [AUTO] und kann nicht geändert
werden.
≥ Die Mikrofon-Eingangspegelanzeige zeigt den größeren der Eingänge von den 2
integrierten Mikrofonen an.
≥ Aufnahmen mit vollständiger Stummschaltung des Tons sind nicht möglich.
[WIND CUT]
: [AUFN.-EINST.] # [WIND CUT] # [EIN]
[MIK. LAUTST.]
: [AUFN.-EINST.] # [MIK. LAUTST.] # gewünschte Einstellung
[AUTO]: AGC wird aktiviert, und der Aufnahmepegel wird automatisch
reguliert.
[SETUPr ]: Sie können den gewünschten Aufnahmepegel einstellen.
AGC wird aktiviert und mindert die Störung.
[SETUP]: Sie können den gewünschten Aufnahmepegel einstellen.
Sie können einen natürlich klingenden Ton aufnehmen.
A Links
B Rechts
C Eingangspegel Mikrofon
Seite: 42
- 43 -
Bildqualität einstellen.
Für die Aufnahme von Fotos können Sie einen Auslöserton einstellen.
[QUALITÄT]
: [FOTO] # [QUALITÄT] # gewünschte Einstellung
: Die Fotos werden mit hoher Bildqualität aufgenommen.
: Hier wird der Vorrang darauf gelegt, möglichst viele Fotos aufnehmen zu
können. Die Fotos werden mit normaler Bildqualität aufgenommen.
[AUSLÖSE-TON]
: [FOTO] # [AUSLÖSE-TON] # gewünschte Einstellung
: Leise
: Laut
[AUS]: Einstellung deaktivieren.
Seite: 43
- 44 -
¬ Stellen Sie den Modus auf .
Drücken Sie die iA/MANUAL-Taste, um in den Manuellen Modus
umzuschalten.
≥ wird auf dem Bildschirm angezeigt.
≥ Betätigen Sie die ENTER-Taste, um das Symbol Manuell ein-/auszublenden.
≥ Die Seite wechselt bei jeder Betätigung von 4.
Weißabgleich
Der automatische Weißabgleich führt bei manchen Szenen oder Lichtverhältnissen unter
Umständen nicht zu natürlichen Farben. Sie können den Weißabgleich in diesem Fall
manuell einstellen.
≥ Drücken Sie die iA/MANUAL-Taste, um in den Manuellen Modus umzuschalten.
1 Wählen Sie [WB] mit der Cursortaste.
2 Betätigen Sie 2/1 zur Auswahl des
Weißabgleichmodus.
≥ Wählen Sie den optimalen Modus durch
Überprüfung der Farbe auf dem Bildschirm.
Erweitert (Aufnahme)
Manuell aufnehmen
MNL
4/5NEXT
4/5NEXT
4/5NEXT 5/5NEXT
5/5NEXT
5/5NEXT
/MANUAL
Weißabgleich
Manuelle Einstellung der
Verschlusszeit (l 46)
Blendeneinstellung (l 46)
Bildschärfe (l 47)
BACK
BACK
BACK
Seite: 44
- 45 -
≥ Wählen Sie, um zur automatischen Einstellung zurückzukehren, oder drücken Sie
die iA/MANUAL-Taste.
∫ Manuelle Einstellung des Weißabgleichs
1 Betätigen Sie 2/1 zur Auswahl von und
füllen Sie den Bildschirm mit einem weißen
Objekt.
2 Betätigen Sie 3 zum Einrichten.
≥ Wenn die -Anzeige aufhört zu blinken und dann
durchgehend leuchtet ist die Einstellung
abgeschlossen.
≥ Wenn die Anzeige weiter blinkt, kann der Weißabgleich nicht eingestellt werden.
Arbeiten Sie in diesem Fall mit einem anderen Weißabgleichmodus.
≥ Wenn Sie das Gerät mit geschlossenem Objektivdeckel einschalten, wird der
automatische Weißabgleich nicht korrekt durchgeführt. Vor dem Einschalten des Geräts
öffnen Sie immer den Objektivdeckel.
≥ Wenn das Symbol blinkt, wird der zuvor manuell eingestellte Weißabgleich
gespeichert. Nehmen Sie den Weißabgleich jedes Mal neu vor, wenn sich die
Aufnahmebedingungen ändern.
≥ Wenn sowohl der Weißabgleich als auch die Blende/Verstärkung eingestellt werden sollen,
stellen Sie den Weißabgleich zuerst ein.
≥ wird nicht auf dem Monitor angezeigt, wenn eingestellt wurde.
Symbol Modus/Aufnahmebedingungen
Einstellung des automatischen Weißabgleichs
Sonnig: Außenaufnahmen bei klarem Himmel
Wolkig: Außenaufnahmen bei bedecktem Himmel
Innenraum 1: Glühlampenlicht, Videoleuchten wie in Studios usw.
Innenraum 2: Farb-Leuchtstoffröhren, Natriumlampen in Sporthallen usw.
Manuelle Einstellung:
≥ Quecksilberdampflampen, Natriumlampen, manche Leuchtstoffröhren
≥ Lampen, wie sie bei Hochzeitsempfängen in Hotels oder als Bühnenspots in
Theatern verwendet werden
≥ Sonnenaufgang, Sonnenuntergang o. Ä.
AWB
AWB
BACK
BACK
BACK
AWB AWB
Seite: 45
- 46 -
Manuelle Einstellung der Verschlusszeit/Blende
Verschlusszeit:
Stellen Sie die Verschlusszeit ein, wenn Sie Motive in schneller Bewegung aufnehmen.
Blende:
Stellen Sie die Blende ein, wenn die Anzeige zu hell oder zu dunkel ist.
≥ Drücken Sie die iA/MANUAL-Taste, um in den Manuellen Modus umzuschalten. (l 44)
1 Wählen Sie [SHTR] oder [IRIS] mit der Cursortaste.
2 Betätigen Sie 2/1, um die Einstellungen zu ändern.
A : Verschlusszeit:
1/50 bis 1/8000
≥ Wenn [AUT. LANGZEIT-BEL.] auf [EIN]
eingestellt wird, wird die
Verschlussgeschwindigkeit zwischen 1/25 und
1/8000 eingestellt.
≥ Die Verschlusszeit, die näher bei 1/8000 liegt, ist kürzer.
B : Blenden/Verstärkungswert:
CLOSE !# (F16 bis F2.0) !# OPEN !# (0dB bis 18dB)
≥ Werte weiter in Richtung CLOSE bedeuten dunklere Aufnahmen.
≥ Der Wert näher bei 18dB macht das Bild heller.
≥ Wenn der Blendenwert heller als OPEN eingestellt wird, wird zum Verstärkungswert
umgeschaltet.
≥ Um zu den automatischen Einstellungen zurückzukehren, drücken Sie die iA/MANUAL-
Taste.
≥ Wenn sowohl die Verschlusszeit als auch der Blenden-/Verstärkungswert eingestellt
werden soll, stellen Sie zuerst die Verschlusszeit und anschließend den Blenden-/
Verstärkungswert ein.
Manuelle Einstellung der Verschlusszeit
≥ Unter Umständen ist um sehr helle oder stark reflektierende Gegenstände ein Lichtstreifen
zu sehen.
≥ Während der normalen Wiedergabe wirkt die Bildbewegung u. U. unsanft.
≥ Wenn Sie ein extrem helles Objekt oder bei Licht in geschlossenen Räumen aufnehmen,
verändern sich möglicherweise die Farbe und die Bildschirmhelligkeit, oder es könnten
horizontale Linien auf dem Bildschirm erscheinen. Wenn dies der Fall ist, nehmen Sie im
Intelligenten Automatikmodus auf, oder stellen Sie die Verschlusszeit auf 1/100, in
Umgebungen, in denen die Netzfrequenz 50 Hz beträgt, bzw. auf 1/125 in Umgebungen, in
denen die Netzfrequenz 60 Hz beträgt.
Manuelle Blenden-/Verstärkungseinstellung
≥ Wenn der Verstärkungswert erhöht wird, nehmen auch die Bildstörungen auf dem
Bildschirm zu.
≥ Je nach Zoom-Vergrößerung gibt es Blendenwerte, die nicht angezeigt werden.
ᧂ
OPEN
OPEN
1/100
100


BACK
BACK
BACK
IRIS
IRIS
IRIS
IRIS
IRIS
IRIS
Seite: 46
- 47 -
Aufnahme mit der manuellen Scharfstellung
Wenn die automatische Scharfstellung aufgrund der Aufnahmebedingungen problematisch
ist, arbeiten Sie mit der manuellen Scharfstellung.
≥ Drücken Sie die iA/MANUAL-Taste, um in den Manuellen Modus umzuschalten.
(l 44)
1 Betätigen Sie 4, um das Symbol Manuell umzuschalten.
2 Wählen Sie [MF] mit der Cursortaste, um zur Manuellen
Scharfstellung zu schalten.
≥ MF wird auf dem Bildschirm eingeblendet.
3 Betätigen Sie 2/1 , um die
Bildschärfe einzustellen.
≥ Wählen Sie, um die automatische Schärfeneinstellung wieder zu aktivieren, [AF] oder
betätigen Sie die iA/MANUAL-Taste.
: Zur Schärfeneinstellung auf ein nahes Motiv
: Zur Schärfeneinstellung auf ein fernes Motiv
MF
MF
5/5NEXT
5/5NEXT
5/5NEXT
MF
MF
Seite: 47
- 48 -
Videowiedergabe mit den Funktionssymbolen
Weitere Informationen zu den grundlegenden Funktionen der Wiedergabe erhalten Sie auf S.24.
Erweitert (Wiedergabe)
Funktionen zur Wiedergabe
Funktion
zur
Wiedergabe
Cursortaste/
Wiedergabeanzeige
Funktionsschritte
Vorspulen/
Zurückspulen
Während der
Wiedergabe
Betätigen Sie 1 der Cursortaste während der
Wiedergabe, um schnell vorzuspulen.
(Berühren Sie 2, um zurück zu spulen.)
≥ Betätigen Sie die Taste erneut, um den
schnellen Vor-/Rücklauf zu beschleunigen (die
Bildschirmanzeige wechselt von 5 zu ).
≥ Die normale Wiedergabe wird wieder aktiviert,
wenn Sie 3 berühren.
Wiedergabe
in Zeitlupe
Im Pause-Modus
Betätigen und halten Sie bei unterbrochener
Wiedergabe 1 der Cursortaste gedrückt.
(Betätigen und halten Sie 2 zur langsamen
Wiedergabe im Rücklauf gedrückt)
Die Zeitlupenwiedergabe erfolgt, solange die
Taste gedrückt wird.
≥ Die normale Wiedergabe wird wieder aktiviert,
wenn Sie 3 berühren.
≥ Bei Zeitlupe rückwärts werden die Aufnahmen
kontinuierlich mit etwa 2/5 der normalen
Wiedergabedauer wiedergegeben. (MP4)
≥ Bei Zeitlupe rückwärts werden die Aufnahmen
kontinuierlich mit etwa 2/3 der normalen
Wiedergabedauer wiedergegeben. (iFrame)
Einzelbild-
Wiedergabe
Das Video
wird mit
einem Bild
nach dem
anderen
wiedergege
ben.
Betätigen Sie, während die Wiedergabe
unterbrochen wird, 1.
(Betätigen Sie 2, um die Bilder einzeln in
umgekehrter Reihenfolge abzuspielen.)
≥ Die normale Wiedergabe wird wieder aktiviert,
wenn Sie 3 berühren.
≥ Bei Einzelbildschaltung rückwärts werden die
Aufnahmen kontinuierlich in Intervallen von
0,5 Sekunden wiedergegeben (MP4).
≥ Bei Einzelbildschaltung rückwärts werden die
Aufnahmen kontinuierlich in Intervallen von
1 Sekunden wiedergegeben (iFrame).
Seite: 48
- 49 -
Erstellung von Fotos aus Videos
Ein Einzelbild aus einem aufgezeichneten Video kann als Foto gespeichert werden.
Die Bildgröße des zu erstellenden Standbilds unterscheidet sich je nach Aufnahmemodus
des aufgenommenen Bewegtbildes.
Betätigen Sie die Taste an der als Foto während der Wiedergabe zu
speichernden Stelle.
≥ Es ist günstig, Pause, Zeitlupenwiedergabe und Bildweise Wiedergabe zu benutzen.
≥ Das Datum, an dem das Video aufgezeichnet wurde, wird als Datum für das Foto
eingetragen.
≥ Die Qualität unterscheidet sich von normalen Fotos.
Wiedergabe wiederholen
Nach Wiedergabe der letzten Szene wird wieder mit der ersten Szene fortgesetzt.
Die Anzeige wird in der Vollbildanzeige eingeblendet.
≥ Alle Szenen werden wiederholt wiedergegeben. (Bei der Wiedergabe von Videos nach
Datum werden alle Szenen vom ausgewählten Datum wiederholt wiedergegeben.)
Aufnahme-Modus Bildseitenverhältnis
Bildgröße nach Erstellung des
Standbildes
[1280k720/50p]
16:9
1280k720
[iFrame] 960k540
[640k480/50p] 4:3 640k480
: [VIDEO-KONFIG.] # [WIEDERHOLEN] # [EIN]
0.9M
0.5M
0.3M
Seite: 49
- 50 -
Wiederaufnahme der Wiedergabe
Wenn die Wiedergabe einer laufenden Szene unterbrochen wurde, kann sie an dieser Stelle
fortgesetzt werden.
Wird eine Videowiedergabe gestoppt, dann wird auf dem Miniaturbild der gestoppten Szene
angezeigt.
≥ Die gespeicherte Position, von der aus die Wiedergabe wieder aufgenommen werden soll,
wird gelöscht, wenn Sie das Gerät ausschalten oder den Modus ändern. (Die Einstellung
von [FORTL. ABSP.] ändert sich nicht.)
Heranzoomen eines Fotos während der Wiedergabe
(Wiedergabezoom)
Sie können Fotos während der Wiedergabe heranzoomen.
1 Bewegen Sie den Hebel auf .
≥ Sie können bis maximal 4a zoomen. (k1 # k2 # k4)
2 Verschieben Sie die Position des
gezoomten Bereichs mit der
Cursortaste.
≥ Die Stelle des Zooms wird für ca. 1 Sekunde
beim Heranzoomen (Herauszoomen)
angezeigt und bei der Veränderung der
angezeigten Stelle.
≥ Je stärker das Bild vergrößert wird, desto
schlechter wird seine Qualität.
Herauszoomen aus dem vergrößerten Foto
Bewegen Sie den Zoomhebel auf , weg zu zoomen. (k4 # k2 # k1)
: [VIDEO-KONFIG.] # [FORTL. ABSP.] # [EIN]
A Angezeigte Stelle des
Zooms

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Panasonic HC-V10EG

Stellen Sie eine Frage über das Panasonic HC-V10EG

Haben Sie eine Frage über das Panasonic HC-V10EG und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Panasonic HC-V10EG erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Panasonic HC-V10EG so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.