Panasonic DVD-S47 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Panasonic DVD-S47. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Panasonic
  • Produkt: DVD-Player
  • Model/Name: DVD-S47
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Schwedisch

Inhaltstabelle

Seite: 1
RQT7249
2
Inhaltsverzeichnis
Mitgeliefertes Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Mit diesem Player abspielbare Discs . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Sicherheitsmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Handhabung von Discs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Einfache Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Wiedergabe mit höherer Ton- und Bildqualität . . . . . . . . . . 7
Ändern der Abspielfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Gebrauch der Navigationsmenüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Praktische Funktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Gebrauch der Bildschirmmenüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Ändern der Grundeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Fehlersuchanleitung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Index der wichtigsten Merkmale . . . . . . . . . hinterer Einband
WARNUNG!
DIESES PRODUKT ERZEUGT LASERSTRAHLUNG.
DURCHFÜHRUNG ANDERER VORGÄNGE ALS DER HIER
ANGEGEBENEN KANN ZU GEFÄHRLICHER STRAHLUNG
FÜHREN.
REPARATUREN DÜRFEN NUR VON QUALIFIZIERTEM
FACHPERSONAL DURCHGEFÜHRT WERDEN.
WARNUNG:
ZUR REDUZIERUNG DER GEFAHR VON BRAND,
ELEKTRISCHEM SCHLAG UND BESCHÄDIGUNG IST DIESES
GERÄT SORGFÄLTIG VOR NÄSSE, FEUCHTIGKEIT, SPRITZ-
UND TROPFWASSER ZU SCHÜTZEN; STELLEN SIE KEINE
FLÜSSIGKEITEN ENTHALTENDEN BEHÄLTER, Z.B.
BLUMENVASEN, AUF DAS GERÄT.
WARNUNG!
≥UM AUSREICHENDE BELÜFTUNG ZU GEWÄHRLEISTEN, DARF
DIESES GERÄT NICHT IN EINEM BÜCHERREGAL,
EINBAUSCHRANK ODER EINEM SONSTIGEN ENGEN RAUM
INSTALLIERT ODER AUFGESTELLT WERDEN. SORGEN SIE
DAFÜR, DASS DER BELÜFTUNGSZUSTAND NICHT DURCH
VORHÄNGE ODER ANDERE MATERIALIEN BEHINDERT WIRD,
UM STROMSCHLAG- ODER FEUERGEFAHR DURCH
ÜBERHITZUNG ZU VERMEIDEN.
≥ACHTEN SIE DARAUF, DIE ENTLÜFTUNGSSCHLITZE DES
GERÄTES NICHT DURCH GEGENSTÄNDE AUS PAPIER ODER
STOFF ZU BLOCKIEREN, Z.B. ZEITUNGEN, TISCHDECKEN
UND VORHÄNGE.
≥STELLEN SIE KEINE QUELLEN OFFENER FLAMMEN, Z.B.
BRENNENDE KERZEN, AUF DAS GERÄT.
≥BEACHTEN SIE BEI DER ENTSORGUNG VERBRAUCHTER
BATTERIEN DIE EINSCHLÄGIGEN
UMWELTSCHUTZBESTIMMUNGEN.
DIESES GERÄT IST FÜR DEN BETRIEB IN LÄNDERN MIT
GEMÄSSIGTEM KLIMA BESTIMMT.
Dieses Gerät kann beim Betrieb Hochfrequenzstörungen auffangen,
die von einem in der Nähe verwendeten Handy verursacht werden.
Falls eine solche Störbeeinflussung festgestellt wird, sollte das Handy
in größerer Entfernung von diesem Gerät betrieben werden.
Das Gerät sollte in der Nähe der Netzsteckdose so aufgestellt
werden, dass im Störungsfall jederzeit ein unbehinderter Zugang zum
Netzstecker gewährleistet ist.
Vor der Inbetriebnahme
SCHRITT 1 Die Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
SCHRITT 2 Anschließen an ein Fernsehgerät . . . . . 4
SCHRITT 3 QUICK SETUP (Schnelle Einrichtung) . . . 5
Bedienung
Referenz
2
7249GE_TOC.fm Page 2 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 2
RQT7249
3
Mitgeliefertes Zubehör
Bitte beziehen Sie sich bei der Bestellung von
Ersatzteilen auf die in Klammern gesetzten
Teilenummern.
∏ 1 Fernbedienung (EUR7631010)
∏ 1 Netzkabel
∏ 1 Audio/Video-Kabel
∏ 2 Batterien für Fernbedienung
[Hinweis]
Das mitgelieferte Netzkabel ist nur für den Einsatz mit diesem Gerät
vorgesehen. Verwenden Sie es nicht mit anderen Geräten.
§
Bei der Finalisierung handelt es sich um ein Verfahren, das eine Wiedergabe der Disc mit kompatiblen Geräten ermöglicht.
≥Je nach Disc-Typ und Zustand der Aufzeichnung kann es vorkommen, dass nicht alle oben aufgelisteten Discs mit diesem Gerät abgespielt werden können.
∫ Nicht abspielbare Discs
Discs der Formate DVD-ROM, CD-ROM, CDV, CD-G, DVDiR,iRW, DVD-RW,
SACD, Divx Video Disc und Photo-CD, DVD-RAM-Discs, die nicht aus ihrer
Cartridge entfernt werden können, 2,6-GB- und 5,2-GB-DVD-RAM-Discs sowie
im Handel als „Chaoji VCD“ vertriebene Discs, einschließlich CVD-, DVCD- und
SVCD-Discs, die nicht der Norm IEC62107 entsprechen.
∫ Audioformat von DVDs
Discs, die mit den rechts abgebildeten
Symbolen gekennzeichnet sind, können
stereophon abgespielt werden.
Mit diesem Player abspielbare Discs
Disc Logo
Symbol in
dieser
Anleitung
Bemerkungen
DVD-RAM
[RAM]
Unter Verwendung von Version 1.1 des
Video-Aufzeichnungsformats (einer
vereinheitlichten Video-
Aufzeichnungsnorm) aufgezeichnete Discs.
≥ Mit DVD-Videorecordern, DVD-
Videokameras, Personalcomputern usw.
aufgezeichnete Discs.
≥ Entfernen Sie eine Disc vor dem
Gebrauch aus ihrer Cartridge.
[JPEG]
Unter Verwendung der Norm DCF (Design
rule for Camera File system)
aufgezeichnete Discs.
≥ Mit einem DVD-Videorecorder von
Panasonic bespielte Discs
≥ Um JPEG-Dateien abzuspielen, wählen
Sie die Einstellung „Play as Data Disc” im
Menü für sonstige Einstellungen
(➜ Seite 11).
DVD-Audio
[DVD-A] —
[DVD-V]
Bestimmte DVD-Audio-Discs enthalten zusätzlich DVD-Videomaterial.
Um derartiges DVD-Videomaterial auf dem Bildschirm wiederzugeben, wählen Sie die
Einstellung „Play as DVD-Video” im Menü für sonstige Einstellungen (➜ Seite 11).
DVD-Video
[DVD-V]
—
DVD-R
DVD-R-Discs der Marke Panasonic, die mit einem DVD-Videorecorder oder einer DVD-
Videokamera von Panasonic bespielt und finalisiert§
wurden, werden als DVD-Video-
Discs von diesem Gerät abgespielt.
Video CD
[VCD]
—
SVCD
Entspricht IEC62107
CD [CD]
—
CD-R
CD-RW
—
[WMA]
[MP3]
[JPEG]
[CD]
[VCD]
≥Dieses Gerät ist zum Abspielen von CD-R/RW-Discs (für Aufzeichnung von Audiodaten
vorgesehen) geeignet, die in einem der links aufgeführten Formate bespielt wurden.
Beenden Sie die Aufnahmesitzungen oder finalisieren§ Sie die Disc nach beendeter
Aufzeichnung.
≥HighMAT-Discs
Nur WMA-, MP3- oder JPEG-Dateien.
Für Wiedergabe ohne Verwendung der HighMAT-Funktion wählen Sie die Einstellung
„Play as Data Disc” im Menü für sonstige Einstellungen (➜ Seite 11).
HighMAT™ und das HighMAT-Logo sind
Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen
der Microsoft Corporation in den Vereinigten
Staaten und/oder in anderen Ländern.
3
7249GE_p03-p16.fm Page 3 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 3
RQT7249
4
SCHRITT 1 Die Fernbedienung
≥Stellen Sie den DVD-Player nicht auf Verstärker oder Geräte, die heiß werden können. Die Wärme kann den DVD-Player beschädigen.
≥Stellen Sie den Anschluss nicht indirekt über einen Videorecorder her. Eine Kopierschutzvorrichtung kann dazu führen, dass das Bild nicht
einwandfrei angezeigt wird.
≥Schalten Sie alle Geräte aus, bevor Sie irgendwelche Anschlüsse herstellen, und schlagen Sie auch in den Bedienungsanleitungen der anderen Geräte nach.
≥Verbinden Sie die Buchsen entsprechend der Farbcodierung.
∫ Schließen Sie das Netzkabel zuletzt an
∫ Batterien ≥Legen Sie die Batterien so ein, dass die Pole (i und
j) mit denen der Fernbedienung übereinstimmen.
≥Keine Akkus verwenden.
≥Verbrauchte Batterien sachgerecht entsorgen.
Unterlassen Sie:
≥gleichzeitige Verwendung von alten und neuen
Batterien.
≥gleichzeitige Verwendung unterschiedlicher
Batterietypen.
≥Aussetzung zu Wärme oder offenen Flammen.
≥Zerlegen oder Kurzschließen.
≥Laden von Alkali- oder Manganbatterien.
≥Verwendung von Batterien, deren Mantel sich teilweise
abgelöst hat.
Unsachgemäße Handhabung von Batterien kann zu
Auslaufen von Elektrolyt führen, was eine
Beschädigung von Gegenständen durch Kontakt mit
der Flüssigkeit sowie Brand zur Folge haben kann.
Nehmen Sie die Batterien heraus, wenn die
Fernbedienung längere Zeit nicht benutzt werden soll.
Lagern Sie die Batterien an einem kühlen, dunklen Ort.
∫ Gebrauch
Richten Sie den Geber der Fernbedienung innerhalb
eines maximalen Abstands von 7 Metern direkt vor
dem Gerät auf den Fernbedienungssignal-Sensor an
der Frontplatte, wobei Hindernisse auf dem
Übertragungsweg zu vermeiden sind.
R6/LR6, AA, UM-3
SCHRITT 2 Anschließen an ein Fernsehgerät
or
AUDIO IN
R L
VIDEO
IN
S VIDEO
IN
L
R
Please connect directly to TV.
SVIDEO OUT VIDEO OUT
OPTICAL
DIGITALAUDIOOUT
(PCM/BITSTREAM)
(
DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
COAXIAL
SCART (AV) IN
AV
Audio/Video-
Kabel
(mitgeliefert)
Geräterückseite
Fernsehgerät
VIDEO IN oder S VIDEO IN
S-Videokabel§
SCART (AV) IN
21-poliges
SCART-Kabel
≥Wenn das Fernsehgerät mit S-
Video- oder RGB-Buchsen
ausgestattet ist (➜Seite 12, Eintrag
„AV Output“ des Registers „Video“).
§ Bei Verwendung dieses Anschlusses sollte das
Audiokabel (mit roten und weißen
Steckern) ebenfalls angeschlossen werden.
Für stereophone Wiedergabe kann das Audiokabel
an die zweikanaligen Audio-Eingangsbuchsen
eines analogen Verstärkers oder einer
Systemkomponente angeschlossen werden.
MIT MIT
AC IN
Netzkabel (mitgeliefert)
An Netzsteckdose
(220–240 V
Wechselstrom, 50 Hz)
OPTICAL IN
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
COAXIAL
L
R
AUDIO OUT
Please connect directly to TV.
SVIDEO OUT VIDEO OUT
COAXIAL IN
Verstärker mit eingebautem Decoder oder
Decoder-Verstärker-Kombination
Koaxialkabel
Geräterückseite
oder
Optisches
Digitalaudiokabel
Beim Anschließen
nicht knicken.
∫ Wiedergabe von mehrkanaligem Surround-Sound
Ändern Sie die Einstellungen der Einträge „PCM Digital Output“,
„Dolby Digital“, „DTS Digital Surround“ und „MPEG “ des
Registers „Audio“ (➜ Seite 12).
4
7249GE_p03-p16.fm Page 4 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 4
RQT7249
5
SCHRITT 3 QUICK SETUP (Schnelle Einrichtung)
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen Sie es auf den richtigen Videoeingang ein.
Späteres Ändern dieser Einstellungen
Wählen Sie „QUICK SETUP“ in der Registerseite „Others“ aus (➜ Seite 12).
Stellen Sie den Player auf einer ebenen Fläche auf, die nicht direktem
Sonnenlicht, hohen Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und starken
Vibrationen ausgesetzt ist. Diese Bedingungen können das Gehäuse und
andere Teile beschädigen und somit die Lebensdauer des Gerätes
verkürzen. Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Gerät.
Verwenden Sie keine Hochspannungs-Stromquellen. Diese können das
Gerät überlasten und einen Brand verursachen. Verwenden Sie keine
Gleichstromquelle. Überprüfen Sie die Stromquelle sorgfältig, wenn Sie
das Gerät in einem Schiff oder an einem anderen Ort benutzen, an dem
Gleichstrom verwendet wird.
Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel korrekt angeschlossen und
unbeschädigt ist. Schlechter Anschluss und Beschädigung des Kabels
können einen Brand oder elektrischen Schlag verursachen. Vermeiden
Sie Ziehen, Knicken oder Belasten des Kabels mit schweren
Gegenständen.
Fassen Sie den Stecker beim Abziehen des Kabels an. Ziehen am Kabel
kann einen elektrischen Schlag verursachen. Fassen Sie den Stecker
nicht mit nassen Händen an. Es kann sonst zu einem elektrischen Schlag
kommen.
Lassen Sie keine Metallgegenstände in das Gerät fallen. Es kann sonst
zu einem elektrischen Schlag oder einer Funktionsstörung kommen.
Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeiten in das Gerät eindringen. Es
kann sonst zu einem elektrischen Schlag oder einer Funktionsstörung
kommen. Sollte dies geschehen, trennen Sie das Gerät unverzüglich vom
Stromnetz, und kontaktieren Sie Ihren Händler.
Sprühen Sie keine Insektensprays auf oder in das Gerät. Diese
enthalten brennbare Gase, die sich beim Sprühen in das Gerät
entzünden können.
Versuchen Sie nicht, das Gerät selbst zu reparieren. Falls Tonstörungen
auftreten, Anzeigen nicht aufleuchten, Rauch austritt, oder ein anderes
Problem auftritt, das nicht in dieser Bedienungsanleitung behandelt wird,
ziehen Sie das Netzkabel ab, und kontaktieren Sie Ihren Händler oder
eine autorisierte Kundendienststelle. Es kann zu einem elektrischen
Schlag oder einer Beschädigung des Gerätes kommen, falls das Gerät
von unqualifizierten Personen repariert, zerlegt oder rekonstruiert wird.
Verlängern Sie die Lebensdauer, indem Sie das Gerät von der
Stromquelle trennen, wenn es längere Zeit nicht benutzt werden soll.
∫ Reinigen von Discs
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Entfernen Sie
Schmutzflecken mit
einem feuchten Tuch von
der Disc, und reiben Sie
anschließend mit einem trockenen Tuch nach.
[RAM] [DVD-R]
≥ Verwenden Sie den separat erhältlich DVD-RAM/PD-Disc-Reiniger
(LF-K200DCA1, wo lieferbar) zum Reinigen der Disc.
≥ Verwenden Sie auf keinen Fall Tücher oder Reiniger für CDs usw.
∫ Vorsichtshinweise zur Handhabung
≥ Befestigen Sie keinerlei Etiketten oder Aufkleber an Discs (dies kann
ein Verwellen der Disc verursachen, wodurch sie unbrauchbar gemacht
wird).
≥ Beschriften Sie die Etikettenseite einer Disc nicht mit einem
Kugelschreiber oder anderen Schreibutensilien.
≥ Verwenden Sie keine Schallplatten-Reinigungssprays, Benzin,
Verdünner, Antistatikflüssigkeiten oder andere Lösungsmittel.
≥ Verwenden Sie keine kratzfesten Schutzhüllen oder Abdeckungen.
≥ Vermeiden Sie einen Gebrauch der folgenden Arten von Discs:
– Discs, auf denen Klebstoff unter einem Klebestreifen ausgetreten ist
oder sich Klebstoffreste von abgezogenen Aufklebern befinden (Leih-
Discs usw).
– Stark verwellte oder gesprungene Discs.
– Unregelmäßig geformte (z.B. herzförmige, achteckige usw.) Discs
1 2 3 4 5
Die
Stromzufuhr
einschalten.
Das QUICK
SETUP-Menü
erscheint.
Die Einstellungen
anhand der
Anweisungen
vornehmen.
Zum Beenden
des QUICK
SETUP-
Menüs
drücken.
Zum
Verlassen
des
Menüs
drücken.
DIRECT NAVIGATOR PLAY LIST
MENU
TOP MENU
DISPLAY
SUBTITLE AUDIO ANGLE/PAGE SETUP
PLAY MODE SLEEP ZOOM GROUP
RETURN
ENTER
AV ENHANCER
MULTI
RE-MASTER
DEPTH
ENHANCER REPEAT
FL SELECT OPEN/CLOSE
SETUP ENTER
RETURN
ENTER
SETUP
Sicherheitsmaßnahmen
Aufstellung
Spannung
Schutz des Netzkabels
Fremdkörper
Wartung
Handhabung von Discs
In Lizenz von Dolby Laboratories hergestellt.
„Dolby“ und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen der Dolby
Laboratories.
Bei „DTS“ und „DTS 2.0 i Digital Out“ handelt es sich um
Warenzeichen von Digital Theater Systems, Inc.
Dieses Produkt ist mit einer Urheberschutz-Vorrichtung ausgestattet,
deren Technologie durch US-Patente und geistige Eigentumsrechte
im Besitz von Macrovision Corporation und anderen Inhabern von
Urheberrechten geschützt ist. Der Gebrauch dieser Urheberschutz-
Vorrichtung muss durch Macrovision Corporation genehmigt werden
und ist ausschließlich für die private Nutzung vorgesehen, sofern dem
Benutzer keine weitergehende Genehmigung von Macrovision
Corporation erteilt worden ist. Untersuchungen dieses Gerätes zum
Zweck eines unbefugten Nachbaus und Zerlegens sind untersagt.
MPEG Layer-3 Audio-Dekodierungstechnologie mit Lizenz von
Fraunhofer IIS und Thomson Multimedia.
Windows Media und das Windows Logo
sind Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen von Microsoft Corporation in
den USA und/oder anderen Ländern.
WMA ist ein Kompressionsformat, das von
Microsoft Corporation entwickelt wurde. Es
erreicht die gleiche Klangqualität wie MP3
mit einer kleineren Dateigröße als MP3.
5
7249GE_p03-p16.fm Page 5 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 5
RQT7249
6
Einfache Wiedergabe
[Hinweis]
≥Die Anzeige „D.MIX“ im Display weist darauf hin, dass eine mehrkanlige
Tonspur auf zwei Kanäle heruntergemischt werden kann.
≥Die Disc rotiert weiter, während Menüs angezeigt werden. Drücken Sie
[∫] nach beendeter Wiedergabe, um den Motor des Players und Ihren
Fernsehschirm zu schonen.
∫ Bereitschafts-/Ein-Schalter (Í/I)
Drücken Sie diesen Schalter, um das Gerät aus dem
Bereitschaftszustand einzuschalten und umgekehrt. Auch im
Bereitschaftsmodus verbraucht das Gerät etwas Strom.
Bereitschafts-/Einschaltanzeige (Í)
Wenn das Gerät an eine Netzsteckdose angeschlossen ist, leuchtet
diese Anzeige im Bereitschaftszustand und erlischt beim Einschalten
des Gerätes.
Für Überspringen
drücken.
Gedrückt halten für
– Suchlauf
– Zeitlupe.
Pause
Stopp
≥ Legen Sie eine doppelseitige
Disc so ein, dass das Etikett der
zur Wiedergabe vorgesehenen
Seite nach oben weist.
1 Die Stromzufuhr
einschalten.
2 Das Disc-Fach
öffnen.
3 Die Disc
einlegen.
4 Die
Wiedergabe
starten.
AV ENHANCER
MULTI
RE-MASTER
DEPTH
ENHANCER REPEAT
PLAY SPEED
POSITION MEMORY
QUICK REPLAY
CANCEL
SKIP
DIRECT NAVIGATOR PLAY LIST
MENU
TOP MENU
DISPLAY
SUBTITLE AUDIO ANGLE/PAGE SETUP
RETURN
ENTER
STOP PAUSE PLAY
SLOW/SEARCH
FL SELECT OPEN/CLOSE
1 2 3
4 5 6
7 8 9
0 10
Fernbedienungssig
nal-Sensor
Stopp
Wenn die Anzeige „!“ im
Display blinkt, ist die Position
gespeichert worden.
≥ Drücken Sie [1] (PLAY), um
die Wiedergabe fortzusetzen.
[DVD-V] Für Kapitelrückschau
(➜ Seite 9, Positionsspeicher)
≥ Drücken Sie [∫], um die
gespeicherte Position zu
löschen.
Pause
≥ Drücken Sie [1] (PLAY), um
die Wiedergabe zu starten.
Übersprung
(Überspringen von Gruppen
[WMA] [MP3] [JPEG] )
Suchlauf
(während der
Wiedergabe)
≥ Bis zu 5
Geschwindigkeitsstufen
≥ Drücken Sie [1] (PLAY), um
die Wiedergabe zu starten.
≥ [VCD] Zeitlupe, nur in
Vorwärtsrichtung
Zeitlupe
(im
Pausenzustand)
Einzelbildschaltung
(im
Pausenzustand)
≥ [VCD] nur in Vorwärtsrichtung
Wahl von
Einträgen der
Bildschirmmenüs
Falls ein Problem bei der Bedienung auftritt, schlagen Sie bitte im
Abschnitt „Fehlersuchanleitung“ nach (➜ Seite 14, 15).
STOP
PAUSE
SKIP
ENTER
SLOW/SEARCH
ENTER
ENTER
Auswählen
Registrieren
Eingebenvon
Nummern
[RAM] [DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Beispiel: Zur Eingabe von 12:
[S10] ➜ [1] ➜ [2]
[VCD] mit Wiedergabesteuerung
Betätigen Sie die Zifferntasten
im Stoppzustand.
[WMA] [MP3] [JPEG]
Beispiel: Zur Eingabe von 123:
[1] ➜ [2] ➜ [3] ➜ [ENTER]
Disc-Menüs
[DVD-A] [DVD-V]
Anzeigen des Hauptmenüs einer
Disc
[DVD-V]
Anzeigen eines Disc-Menüs
[VCD]
Anzeigen eines Disc-Menüs
Zurückkehren auf
die vorige
Bildschirmanzeige
Display des
Hauptgerätes
Nummeranzeige
:;
Zeitanzeige
Informationsanzeige
[WMA] [MP3] [JPEG]
Ein- und Ausschalten der
Informationsanzeige
1 2 3
4 5 6
7 8 9
0 10
TOP MENU
MENU
RETURN
RETURN
FL SELECT
SUBTITLE
6
7249GE_p03-p16.fm Page 6 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 6
RQT7249
7
Wiedergabe mit höherer Ton- und Bildqualität
Mit Hilfe dieser Funktion können Sie das Gerät durch einfaches Drücken
einer einzigen Taste automatisch den Disc-Typ ermitteln und die
optimalen Audio- und Videoeinstellungen herstellen lassen.
Betätigen Sie [AV ENHANCER] zur Wahl
von „On“.
Sie können grobes Hintergrundrauschen reduzieren, um ein stärkeres
Tiefengefühl zu erhalten.
Betätigen Sie [DEPTH ENHANCER] zur Wahl einer
Einstellung zwischen „0“ und „r4“.
≥Bei Verwendung von Cinema1 oder 2 steht diese Funktion nicht zur
Verfügung (➜ Seite 11, Picture Mode).
[RAM] [DVD-V] (nur mit einer Abtastfrequenz von 48 kHz bespielte Discs)
[DVD-A](Nur mit einer Abtastfrequenz von 44,1 kHz oder 48 kHz bespielte
Discs)
[VCD] [CD]
Diese Funktion liefert einen natürlicheren Klang, indem die Signale der
höheren Frequenzen, die nicht auf der Disc aufgezeichnet sind,
hinzugefügt werden.
[WMA] [MP3] (Nur mit einer anderen Abtastfrequenz als 8 kHz, 16 kHz oder
32 kHz bespielte Discs)
Diese Funktion reproduziert die während der Aufnahme verloren
gegangenen Frequenzen, um einen Klang zu erzeugen, der näher an den
Originalklang herankommt.
Betätigen Sie [MULTI RE-MASTER] zur
Wahl von „1“, „2“ oder „3“.
≥Die tatsächliche Abtastfrequenz des Ausgangssignals hängt von der
Einstellung des Eintrags „PCM Digital Output“ des Registers „Audio“ ab
(➜ Seite 12).
AV Enhancer-Funktion
Bei aktivierter AV Enhancer-Funktion können die unten aufgelisteten
Einstellungen nicht geändert werden.
Audio-Einstellungen:
Multi Re-master-Funktion (➜ unten), Advanced Surround
(➜ Seite 11), Dialogue Enhancer (➜ Seite 11)
Video-Einstellungen:
Picture Mode (➜ Seite 11)
Tiefenerweiterung
Multi Re-master-Funktion
Einstellung [DVD-A] [DVD-V] [CD] (LPCM/PPCM)
Musiktyp
Sonstige Discs
Effektstufe
1 Hohes Tempo (z.B. Pop- und
Rockmusik)
Leicht
2 Unterschiedliche Tempi (z.B. Jazz) Mittel
3 Langsames Tempo (z.B. klassische
Musik)
Stark
Off Aus Aus
Je nach Zustand der Disc-Aufzeichnung stehen u.U. nicht alle oben
aufgeführten Funktionen zur Verfügung.
AV ENHANCER
Menu
AV Enhancer On
DEPTH
ENHANCER
Depth Enhancer 0
MULTI
RE-MASTER
Menu
Multi Re-master 1
Ändern der Abspielfolge
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD] [WMA] [MP3] [JPEG]
Betätigen Sie im Stoppzustand [PLAY MODE].
Mit jedem Drücken der Taste:
Abspielen aller Gruppen ([DVD-A]) > Programmwiedergabe > Zufallswiedergabe
^----------------------------- Aus (normale Wiedergabe),-----------------------b
≥ Um Zufalls- und Programmwiedergabe zu verwenden, muss HighMAT-
Disc-Wiedergabe deaktiviert werden.
Wählen Sie die Einstellung „Play as Data Disc” im Menü für sonstige
Einstellungen (➜ Seite 11).
∫ Abspielen aller Gruppen
Drücken Sie [1] (PLAY).
∫ Programmwiedergabe (bis zu 32 Einheiten)
1 Betätigen Sie die Zifferntasten zur
Wahl der gewünschten Einheiten,
([WMA] [MP3] [JPEG] und drücken Sie
dann [ENTER]).
Wiederholen Sie diesen Schritt, um
weitere Einheiten zu programmieren.
2 Drücken Sie [1] (PLAY).
Wahl aller Einheiten (auf der Disc bzw. im Titel oder in der Gruppe)
Drücken Sie zunächst [ENTER], betätigen Sie dann [3 4] zur Wahl von
„ALL“, und drücken Sie anschließend erneut [ENTER], um die Auswahl zu
registrieren.
Ändern des Programms
Betätigen Sie [3 4] zur Wahl einer Einheit.
–Um eine Einheit zu ändern, wiederholen Sie Schritt 1.
–Um eine Einheit aus der Programmfolge zu löschen, drücken Sie
[CANCEL] (oder wählen Sie „Clear“ aus, und drücken Sie dann
[ENTER]).
≥ Betätigen Sie [ANGLE/PAGE] um jeweils 8 Zeilen zu überspringen.
Löschen des kompletten Programms
Wählen Sie „Clear all“ aus, und drücken Sie dann [ENTER]. Das
Programm wird auch dann vollständig gelöscht, wenn das Gerät
ausgeschaltet oder das Disc-Fach geöffnet wird.
∫ Zufallswiedergabe
1 ([DVD-A] [DVD-V] [WMA] [MP3] [JPEG])
Wählen Sie eine Gruppe ([WMA] [MP3]
[JPEG] und drücken Sie dann
[ENTER]) oder einen Titel mit Hilfe
der Zifferntasten aus.
2 Drücken Sie [1] (PLAY).
Verlassen der Betriebsart für Abspielen aller Gruppen, Programm-
oder Zufallswiedergabe
Betätigen Sie im Stoppzustand mehrmals [PLAY MODE].
(Nur wenn die verstrichene Spielzeit einer Disc angezeigt werden kann
[JPEG]: Diese Funktion steht für den gesamten Inhalt von JPEG-Discs zur
Verfügung.)
Betätigen Sie [REPEAT] zur Wahl der
Einheit, die wiederholt abgespielt werden
soll.
Abspielen aller Gruppen/
Programmwiedergabe/Zufallswiedergabe
Wiederholwiedergabe
PLAY MODE
All Group Playback
Press PLAY to start
Choose a title and chapter.
No. Time
Title
Play
Clear
Clear all
Chapter
1
1
Press PLAY to start
Random Playback
to select to start
Title
Choose a title
1
PLAY
0 ~ 9
REPEAT
Menu
Repeat Off
7
Beispiel: [DVD-V]
7249GE_p03-p16.fm Page 7 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 7
RQT7249
8
Gebrauch der Navigationsmenüs
[WMA] [MP3] [JPEG]
Auf Wunsch können Sie JPEG-Dateien auf DVD-RAM-Discs oder
HighMAT-Discs ohne Verwendung der HighMAT-Funktion abspielen
(➜ Seite 11, „Play as Data Disc” im Menü für sonstige Einstellungen).
∫ Gebrauch von Wiedergabemenüs (außer JPEG-Dateien
auf DVD-RAM)
Bei Anzeige des Menüs
Betätigen Sie [3 4] zur Wahl von „All“, „Audio“ oder
„Picture“, und drücken Sie dann [ENTER].
≥Anzeigen/Verlassen des Hauptmenüs
Drücken Sie [TOP MENU].
∫ Gebrauch der Navigationsmenüs
1 Drücken Sie [MENU].
2 Betätigen Sie [3 4 2 1] zur Wahl der gewünschten
Gruppe oder des gewünschten Audio-/Videoinhalts, und
drücken Sie dann [ENTER].
≥Wiedergabe von WMA/MP3-Titeln beim Betrachten eines JPEG-
Bilds auf dem Bildschirm
Wählen Sie zunächst eine JPEG-Datei und dann die gewünschten Titel aus.
(Der umgekehrte Bedienungsablauf funktioniert nicht.)
≥Verlassen der Bildschirmanzeige
Drücken Sie [MENU].
Bei Anzeige des Menüs
Drücken Sie [3 4],
um die Tracks zu
durchsuchen, und
drücken Sie dann
[ENTER].
≥Betätigen Sie [ANGLE/
PAGE] um jeweils 10
Zeilen zu
überspringen.
1 Betätigen Sie [DISPLAY] bei Anzeige des Menüs.
2 Betätigen Sie [3 4] zur Wahl des gewünschten
Untermenüs, und drücken Sie dann [ENTER].
Abspielen von Datendiscs [WMA] [MP3] [JPEG] [CD] (nur CD-Text)
MENU
Verwendung der Inhaltsanzeige zum Aufsuchen eines
Tracks [CD] (nur CD-Text)
Navigation Menu
DISPLAY RETURN
to display tab sub menu
Group 005/023 Content 0001/0004
to exit
Perfume
001 Brazilian
002 Chinese
003 Czech
004 Hungarian
005 Japanese
006 Mexican
007 Philippine
008 Swedish
009 Piano
010 Vocal
001 Lady Starfish
002 Metal Glue
003 Life on Jupiter
004 Starperson
001 My favorite1
002 My favorite2
5 JPEG
Nummern der laufenden
Gruppe und ihres Inhalts
:WMA/MP3-Dateien
:JPEG-Dateien
Momentan gewählte
Nummer
Gruppe Audio-/Videoinhalt
CD-Text
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Ashley at Prom
10.
2 01
2/23
Disc Title: All By Artist
Disc Artist: Pink Island
Track title: Long John Platinum
Track Artist: SHIPWRECKED
City Penguin
Formura one
Soccer
Baseball
Neanderthal
Cartoons
Trilobites
White Dwarf
Discovery
ENTER RETURN
to select and press to exit
Gebrauch von Untermenüs [WMA] [MP3] [JPEG]
∫ Suchen von Titeln nach Inhalt- oder
Gruppennamen [WMA] [MP3] [JPEG]
Führen Sie den Cursor auf einen Gruppennamen, um die
betreffende Gruppe zu durchsuchen, oder auf den Inhaltnamen, um
den betreffenden Inhalt zu durchsuchen.
1 Wählen Sie „Find“
(➜ siehe oben).
2 Betätigen Sie [3 4] zur
Wahl des ersten Zeichens, und drücken Sie dann [ENTER].
≥Wiederholen Sie den obigen Schritt, um das nächste Zeichen einzugeben.
≥Kleinbuchstaben können ebenfalls eingegeben werden.
≥Betätigen Sie [6 5], um zwischen A, E, I, O und U zu
umzuschalten.
≥Drücken Sie [2], um ein Zeichen zu löschen.
≥Löschen Sie das Sternzeichen (¢), um alle Namen suchen zu
lassen, die mit dem betreffenden Zeichen beginnen.
3 Betätigen Sie [1] zur Wahl von „Find“, und drücken
Sie dann [ENTER].
Die Liste mit den Suchergebnissen erscheint.
4 Betätigen Sie [3 4] zur Wahl des gewünschten Inhalts oder
der gewünschten Gruppe, und drücken Sie dann [ENTER].
Multi
List
Tree
Thumbnail
Next group
Previous group
All
Audio
Picture
Help display
Find
Anzeigen von sowohl Gruppen als auch Inhalt
Anzeigen nur des Inhalts
Anzeigen nur von Gruppen
Anzeigen von Piktogrammen [JPEG]
Springen zur nächsten Gruppe [WMA] [MP3]
Springen zur vorigen Gruppe [WMA] [MP3]
Anzeigen von WMA/MP3- und JPEG-Dateien
Anzeigen nur von WMA/MP3-Dateien
Anzeigen nur von JPEG-Dateien
Umschalten zwischen Bedienerführung und
Anzeige der verstrichenen Spielzeit
Suchen von Titeln nach Inhalt- oder
Gruppennamen (➜ siehe unten)
A
¢ Find
A
¢ Find
Tipps zum Erstellen von WMA/MP3- und JPEG-Discs (für CD-R/CD-RW-Discs)
≥Discs müssen dem Standard ISO9660 Level 1 oder 2 (außer
erweiterte Formate) entsprechen.
≥Dieser Player ist mit Multi-Session kompatibel, doch wenn viele Sessions
vorhanden sind, vergeht mehr Zeit bis zum Start der Wiedergabe. Halten Sie
daher die Zahl der Sessions minimal, um dies zu vermeiden.
Benennung von Ordnern und Dateien
Versehen Sie Ordner- und Dateinamen
bei der Aufzeichnung mit dreistelligen
Präfix-Nummern, um die gewünschte
Wiedergabereihenfolge festzulegen
(dies funktioniert manchmal nicht).
Dateien müssen jeweils eine der
folgenden Erweiterungen besitzen:
„.WMA“ oder „.wma“
„.MP3“ oder „.mp3“
„.JPG“, „.jpg“, „.JPEG“ oder „.jpeg“
[WMA]
≥Sie können keine kopiergeschützten WMA-Dateien wiedergeben.
[MP3]
≥Dieser Player ist nicht mit ID3-Tags kompatibel.
≥Kompatible Abtastfrequenzen: 8, 11,02, 12, 16, 22,05, 24, 32, 44,1
und 48 kHz
[JPEG]
≥Um JPEG-Dateien mit diesem Player wiederzugeben:
– Nehmen Sie die Bilder mit einer Digitalkamera auf, die der Norm
DCF (Design rule for Camera File system) Version 1.0 entspricht.
Bestimmte Digitalkameras verfügen über Funktionen, die nicht von
der Norm DCF Version 1.0 unterstützt werden, z.B. automatische
Bilddrehung; der Gebrauch derartiger Funktionen führt u.U. dazu,
dass die betreffenden Bilder nicht angezeigt werden können.
– Dateien dürfen nicht auf irgendeine Weise verändert oder unter
einem anderen Namen abgespeichert werden.
≥Dieses Gerät ist nicht zur Anzeige von Laufbildern, MOTION JPEG
und ähnlichen Formaten, von Standbildern eines anderen Formats
als JPEG (z.B. TIFF) oder zur Wiedergabe von Audiodaten imstande,
die zu diesem Bildmaterial gehören.
002 group
001
001 group
001 track.mp3
002 track.mp3
003 track.mp3
003 group
001 track.mp3
002 track.mp3
003 track.mp3
001 track.mp3
002 track.mp3
003 track.mp3
004 track.mp3
Beispiel: [MP3]
Stammverzeichnis
8
7249GE_p03-p16.fm Page 8 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 8
RQT7249
9
Bei Anzeige des Menüs
Wählen Sie die gewünschte Einheit anhand der
Anweisungen aus, die auf dem Bildschirm erscheinen.
≥So ändern Sie den Menühintergrund
Betätigen Sie [DISPLAY].
Der Hintergrund wechselt auf den jeweils auf der Disc aufgezeichneten
Hintergrund.
≥Anzeigen/Verlassen des Hauptmenüs
Drücken Sie [TOP MENU].
∫ Auswahl aus einer Liste
1 Drücken Sie [MENU].
2 Drücken Sie zunächst [2],
und betätigen Sie dann
[3 4], um zwischen den
Playlisten-, Gruppen- und
Inhaltslisten-Anzeigen
umzuschalten.
3 Drücken Sie zunächst [ 1],
betätigen Sie dann [3 4]
zur Wahl der gewünschten
Einheit, und drücken Sie anschließend [ENTER].
≥Betätigen Sie [ANGLE/PAGE] um jeweils 10 Zeilen zu überspringen.
≥Verlassen der Bildschirmanzeige
Drücken Sie [MENU].
1 Drücken Sie [DIRECT NAVIGATOR].
≥Namen erscheinen nur, wenn
sie eingegeben worden sind.
≥Programm- und Discnamen
können nicht geändert werden.
2 Betätigen Sie [3 4] oder die
Zifferntasten zur Wahl des
gewünschten Programms.
≥Betätigen Sie [ANGLE/PAGE]
um jeweils 5 Zeilen zu
überspringen.
≥So wählen Sie eine 2-stellige Nummer
z.B. 23: [S10] ➜ [2] ➜ [3]
≥Drücken Sie [1], um den Inhalt des betreffenden Programms anzuzeigen.
(nur möglich, wenn die Disc eine Playliste enthält)
1 Drücken Sie [PLAY LIST].
2 Betätigen Sie [3 4] oder
die Zifferntasten zur Wahl
der gewünschten Playliste.
≥Betätigen Sie [ANGLE/PAGE]
um jeweils 10 Zeilen zu
überspringen.
≥So wählen Sie eine 2-stellige
Nummer
z.B. 23: [S10] ➜ [2] ➜ [3]
3 Drücken Sie [ENTER].
Abspielen von HighMAT-Discs
[WMA] [MP3] [JPEG]
Abspielen eines Programms [RAM]
Abspielen einer Playliste [RAM]
TOP MENU
2 Prev 3Return Next1
New Playlist Item Long Name Display Te PAGE 1/3
Menu1 Menu2
Menu3
Play list1
Play list2 Play list3
Menü: Führt zum nächsten
Menü, das Playlisten
oder ein weiteres Menü
enthält
Playliste: Die Wiedergabe
beginnt
P l ay l i s t
Playlist
Group
Content
All By Artist
ENTER RETURN
to play
to select to exit
Content title
No.
1 Few times in summer
Less and less
And when I was born
Quatre gymnopedies
You've made me sad
I can't quit him
Evening glory
Wheeling spin
Velvet Cuppermine
Ziggy starfish
2
3
4
5
6
7
8
9
10
0 9
DIRECT NAVIGATOR
Direct Navigator
11/ 1(WED) 0:05 Monday feature
1
1/ 1 (MON) 1:05 Auto action
2
2/ 2 (TUE) 2:21 Cinema
3
3/ 3 (WED) 3:37 Music
4
4/10(THU) 11:05 Baseball
5
Date
No. On T i t l e Contents
ENTER RETURN
to select and press to exit
0 9
PLAY LIST
11/1 0:00:01 City Penguin
1
1/ 1 0:01:20 Ashley at Prom
2
2/ 2 1:10:04 Formula one
3
3/ 3 0:10:20 Soccer
4
4/10 0:00:01 Baseball
5
Date
No. Length T i t l e
P l ay l i s t
ENTER RETURN
to select and press to exit
4/11 0:00:01 City Penguin
6
4/ 15 0:01:10 Ashley at Prom
7
4/ 17 0:13:22 Formula one
8
4/ 20 0:05:30 Soccer
9
4/22 0:07:29 Baseball
10
0 9
Praktische Funktionen
[RAM] [DVD-V]
Drücken Sie [W, PLAY SPEED] oder [X,
PLAY SPEED].
–von k0,6 bis k1,4 (in 0,1-Schritten)
≥ Nach Änderung der Geschwindigkeit
–Der Digitalausgang schaltet auf PCM-2ch um.
–Die Abtastfrequenz 96 kHz wird in 48 kHz umgewandelt.
[RAM] [DVD-V] [VCD]
Diese Funktion erweitert ein Bild im Letterbox-Format, um den gesamten
Bildschirm zu füllen.
Betätigen Sie [ZOOM] zur Wahl des voreingestellten
Bildseitenverhältnisses oder der Einstellung „Auto”. (Just
Fit Zoom)
Feineinstellungen (Manual Zoom)
Drücken Sie [2 1].
–von k1,00 bis k1,60 (in 0,01-Schritten)
–von k1,60 bis k2,00 (in 0,02-Schritten)
Außer [JPEG]
(Nur wenn die verstrichene Spielzeit einer Disc angezeigt werden kann)
Drücken Sie [QUICK REPLAY], um mehrere Sekunden an
eine frühere Stelle zurückzuspringen.
(Nur wenn die verstrichene Spielzeit einer Disc angezeigt werden kann
[JPEG]: Diese Funktion steht für den gesamten Inhalt von JPEG-Discs zur
Verfügung.)
Diese Position bleibt auch nach Ausschalten des Gerätes oder
Auswechseln der Disc gespeichert.
Drücken Sie [POSITION MEMORY].
≥ Positionen können für bis zu 5 Discs gespeichert werden.
≥ Beim Einspeichern einer Position für die 6. Disc wird die jeweils älteste
Position im Speicher überschrieben.
Beim Einschalten des Gerätes oder Einlegen der Disc blinkt die Anzeige
„!“ im Display.
Drücken Sie [1] (PLAY), um die Wiedergabe an der
betreffenden Position zu starten.
Für Kapitelrückschau [DVD-V]
Drücken Sie [1] (PLAY), während die unten abgebildete Meldung im
Display erscheint.
Drücken Sie [1] (PLAY) nicht, wenn Sie die Kapitelrückschau annullieren
wollen.
Ändern der Wiedergabegeschwindigkeit
Zoom-Funktion
Sofortwiederholung
Positionsspeicher
PLAY SPEED
DVD-VR
˜0.9
ZOOM
Menu
Just Fit Zoom ˜1.00
QUICK REPLAY
POSITION MEMORY
Position memorized
Press PLAY to Chapter Review
9
7249GE_p03-p16.fm Page 9 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 9
RQT7249
10
Praktische Funktionen
[DVD-A] [DVD-V] (bei einer Disc mit mehreren Tonspuren) [RAM] [VCD]
Betätigen Sie [AUDIO] zur Wahl der gewünschten Tonspur.
[RAM] [VCD]
Sie können diese Taste zur Wahl von „L“, „R“ oder
„LR“ betätigen.
[DVD-V] (Karaoke-Discs)
Betätigen Sie [2 1] zur Wahl der Einstellung „On“ oder
„Off“ für die Gesangsstimmen. Einzelheiten hierzu finden Sie in der
Begleitliteratur der Disc.
Signaltyp/Daten
LPCM/PPCM/Î Digital/DTS/MPEG: Signaltyp
kHz (Abtastfrequenz)/bit/ch (Anzahl der Kanäle)
Beispiel: 3/2 .1ch
.1: Niederfrequenzeffekt
(keine Anzeige, wenn kein Signal vorliegt)
0: Kein Surroundklang
1: Mono-Surroundklang
2: Stereo-Surroundklang (links/rechts)
1: Mittenkanal
2: Frontkanal linksiFrontkanal rechts
3: Frontkanal linksiFrontkanal rechtsiMittenkanal
[DVD-V] (bei einer Disc mit Untertiteln in mehreren Sprachen) [VCD] (nur SVCD)
[RAM] (nur Ein/Aus)
Betätigen Sie [SUBTITLE] zur Wahl der gewünschten
Untertitelsprache.
So können Sie die Untertitel abschalten/anzeigen
Betätigen Sie [2 1] zur Wahl von „On“ oder „Off“.
≥[RAM] (nur Discs mit Untertitel-Ein/Aus-Informationen)
Untertitel-Ein/Aus-Informationen können nicht mit
DVD-Recordern der Marke Panasonic aufgezeichnet werden. (Bei DVD-R-
Discs der Marke Panasonic, die mit einem DVD-Recorder von Panasonic
finalisiert wurden, handelt es sich nicht um DVD-Video-Discs, sondern um
Discs mit dem gleichen Format wie oben für RAM angegeben.)
[DVD-A] [WMA] [MP3] [JPEG]
Jeder Ordner auf einer WMA/MP3- oder JPEG-Disc wird als eine „Group“
behandelt.
1 Drücken Sie [GROUP].
2 Betätigen Sie [3 4] zur Wahl der
gewünschten Einheit, und drücken Sie
dann [ENTER].
Betätigen Sie [ANGLE/PAGE] zur Wahl des gewünschten
Betrachtungswinkels oder zum Drehen bzw. Weiterschalten
von Standbildern.
[DVD-V] (bei einer Disc mit mehreren Betrachtungswinkeln) – Wahl des
Betrachtungswinkels
[DVD-A] – Weiterschalten von Standbildern
[JPEG] – Drehen von Standbildern
Betätigen Sie [SLEEP] zur Wahl der
gewünschten Einschlafzeit (60 min, 90 min,
120 min.) oder „Auto“.
Auto:
– Das Gerät schaltet sich 5 Minuten nach Ende der Wiedergabe aus.
– Diese Funktion steht auch bei DVDs zur Verfügung, bei denen nach
beendeter Wiedergabe ein Menü auf dem Bildschirm erscheint.
– Diese Funktion arbeitet nicht, wenn Sie die Wiedergabe gestoppt oder
ein Disc-Menü aufgerufen haben. Nach erneutem Starten der
Wiedergabe wird die Einschlaf-Zeitschaltuhr wieder aktiviert.
So stellen Sie die Restzeit fest
Drücken Sie [SLEEP] erneut.
Die angezeigten Einträge sind je nach Disc verschieden.
Audio
Untertitel
AUDIO
Menu
Audio 1
SUBTITLE
Menu
Subtitle Off
Starten der Wiedergabe mit einer
bestimmten Gruppe
Wahl des Betrachtungswinkels und
Drehen/Weiterschalten von Standbildern
Einschlaf-Zeitschaltuhr
GROUP
Menu
Group Search 1
ANGLE/PAGE
SLEEP
Menu
Sleep Auto
Gebrauch der Bildschirmmenüs
1 2 3 4
Einmal drücken.
(Nach zweimaligem Drücken
erscheint die Anzeige der
verstrichenen Spielzeit.
➜ Seite 11).
Das Menü auswählen. Die Einstellungen
vornehmen.
Zum Verlassen des
Menüs drücken.
DISPLAY
ENTER
Auswählen
Zum nächsten
Menü
Registrieren
Zum vorigen
Menü
1 2 3
4 5 6
7 8 9
0 10
ENTER
Registrieren
Auswählen
RETURN
Hauptmenüs
Program
Group
Title
Chapter
Track
Playlist
Content
Starten der Wiedergabe mit einer bestimmten Einheit
Time
Sprung vorwärts oder rückwärts um ein bestimmtes
Zeitintervall (Time Slip nur für Wiedergabe)
1. Drücken Sie [ENTER] zweimal, so dass die
Time Slip-Anzeige erscheint.
2. Betätigen Sie [3 4] zur Wahl des gewünschten
Zeitintervalls und drücken Sie [ENTER].
≥Halten Sie [3 4] gedrückt, um die Werte schneller
zu durchlaufen.
Starten der Wiedergabe ab einer bestimmten Zeit
(Time Search)
Umschalten zwischen Restzeit- und verstrichener
Spielzeitanzeige
Audio
(➜ oben)
Anzeigen der aktuellen Bitrate oder Abtastfrequenz
Still
Picture
Standbild-Weiterschaltung
Thumbnail Anzeigen von Piktogrammen
Subtitle (➜ oben)
Marker (VR)
Aufsuchen einer mit einem DVD-Recorder
aufgezeichneten Marke
Angle (➜ oben)
Rotate
picture
Slideshow
Ein- und Ausschalten der Dia-Vorführung
Ändern des Zeitintervalls für die Dia-Vorführung (0–30 sec)
10
7249GE_p03-p16.fm Page 10 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 10
RQT7249
11
Gebrauch der Bildschirmmenüs
∫ Wiedergabemenü
(Nur wenn die verstrichene Spielzeit einer Disc angezeigt werden kann
[JPEG]: Diese Funktion steht für den gesamten Inhalt von JPEG-Discs zur Verfügung.)
∫ Bildmenü
∫ Audiomenü
∫ Anzeigemenü
∫ Menü für sonstige Einstellungen
Sonstige Einstellungen
Play Speed (➜ Seite 9)
AV
Enhancer
(➜ Seite 7)
Repeat (➜ Seite 7)
Außer [JPEG]
[RAM]
(Standbild-
Abschnitt)
A-B
Repeat
Wiederholen eines bestimmten Abschnitts
Drücken Sie [ENTER] am Anfangs- und Endpunkt des
gewünschten Abschnitts. Drücken Sie [ENTER] erneut,
um diese Funktion aufzuheben.
Marker
Markieren von bis zu 5 Positionen für späteres
Aufsuchen
[ENTER] (Der Player ist nun für Markierungen
empfangsbereit.)
Markieren einer Position: [ENTER] (am
gewünschten Punkt)
Markieren einer weiteren Position: [2 1] ➜ [ENTER]
Aufrufen einer Markierung: [2 1] ➜ [ENTER]
Löschen einer Markierung: [2 1] ➜ [CANCEL]
≥Während der Programm- und Zufallswiedergabe ist
diese Funktion unwirksam.
Picture
Mode
Normal
Cinema1: Liefert ein weicheres Bild und verbessert die
Detailwiedergabe in dunklen Szenen.
Cinema2: Liefert ein schärferes Bild und verbessert die
Detailwiedergabe in dunklen Szenen.
Animation
Dynamic
User (Drücken Sie [ENTER] zur Wahl von „Picture
Adjustment“) (➜ unten)
Picture Adjustment
Contrast Brightness Sharpness Colour
Gamma(Dient zur Einstellung der Helligkeit der dunklen
Bildstellen.)
Depth Enhancer (➜ Seite 7)
Advanced
Surround
[RAM] [DVD-V] [VCD] (2 oder mehr Kanäle)
SP (Lautsprecher) 1 normal SP 2 verbessert
HP (Kopfhörer) 1 normal HP 2 verbessert Off
≥Beim Abspielen von Discs, die mit Surround Sound
bespielt sind, entsteht der akustische Eindruck, dass
Klang von Lautsprechern auf beiden Seiten der
Hörposition abgegeben wird.
≥Bei Verwendung eines Kopfhörers am
angeschlossenen Gerät wählen Sie die Einstellung
„HP 1“ oder „HP 2“.
≥Die optimale Hörposition liegt in einem Abstand direkt
vor dem Fernsehgerät, der das Drei- bis Vierfache des
Abstands zwischen den vorderen Lautsprechern bzw.
der Breite des Fernsehgerätes beträgt, falls die
eingebauten Lautsprecher des Fernsehgerätes
verwendet werden.
≥Verwenden Sie diese Funktion nicht in Verbindung mit
Surroundeffekten auf anderen Geräten.
Dialogue
Enhancer
Anheben des Dialogtons von Spielfilmen
[DVD-V] (Dolby Digital, DTS, MPEG, mindestens 3 Kanäle,
Dialogton auf Mittenkanal aufgezeichnet)
On ,------. Off
Multi Re-
master
(➜ Seite 7)
Attenuator
Schalten Sie diese Funktion ein, wenn der Klang verzerrt
ist. (bei Anschluss an die AUDIO OUT-Buchsen)
On ,------. Off
Information
On ,------. Off
([JPEG]: Off, Date, Details)
Subtitle
Position
0 bis s60 (in Zweierschritten)
Subtitle
Brightness
Auto, 0 bis s7
4:3 Aspect
Dient zur Wahl der Darstellungsweise von
Videomaterial mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3
auf einem Fernsehgerät mit einem
Bildseitenverhältnis von 16:9.
Normal: Das Bild wird in seitlicher Richtung ausgedehnt.
Auto: Letterbox-Bildmaterial mit einem
Bildseitenverhältnis von 4:3 wird erweitert, um
einen größeren Bereich des Bildschirms zu
füllen. Anderes Bildmaterial erscheint in voller
Größe in der Mitte des Bildschirms.
Shrink: Bilder erscheinen in der Mitte des Bildschirms.
Zoom: Alle Bilder werden gedehnt, um den Bildschirm
auszufüllen.
Wenn Ihr Fernsehgerät über eine ähnliche Funktion
verfügt, sollten Sie diese verwenden, um einen besseren
Effekt zu erhalten.
Just Fit Zoom (➜ Seite 9)
Manual Zoom (➜ Seite 9)
Bitrate Display
[RAM] [DVD-V] [VCD]
On ,------. Off
GUI See-through On ,------. Off
GUI Brightness s3 bis r3
Sleep (➜ Seite 10)
Play as DVD-Video
oder
Play as DVD-Audio
Im Stoppzustand
≥ Für Wiedergabe des DVD-Videoinhalts
einer DVD-Audio-Disc wählen Sie die
Einstellung „Play as DVD-Video“.
Play as DVD-VR
Play as HighMAT
oder
Play as Data Disc
Im Stoppzustand
≥ Um JPEG-Dateien auf DVD-RAM-
Discs oder HighMAT-Discs ohne
Verwendung der HighMAT-Funktion
abzuspielen, wählen Sie die
Einstellung „Play as Data Disc”.
∫ Anzeige der verstrichenen Spielzeit
laufende Wiedergabeeinheit verstrichene Spielzeit
: Normale Wiedergabe
ALL: Abspielen aller Gruppen
PGM: Programmwiedergabe
RND: Zufallswiedergabe
11
Betriebszustand –
Wiedergabe, Pause oder Zeitlupenwiedergabe/Suchlauf aktuelle Position
Wiedergabebetriebsart
7249GE_p03-p16.fm Page 11 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 11
RQT7249
12
Ändern der Grundeinstellungen
≥Diese Einstellungen bleiben auch nach Umschalten des Gerätes in den
Bereitschaftszustand erhalten.
≥ Die werkseitigen Voreinstellungen sind jeweils durch Unterstreichung
gekennzeichnet.
≥ Einzelheiten zur Bedienung finden Sie auf Seite 13.
∫ Register „Disc“
∫ Register „Video“
∫ Register „Audio“
∫ Register „Display“
∫ Register „Others“
§1 Die Originalsprache der Disc wird gewählt.
§2 Geben Sie unter Bezugnahme auf die Tabelle auf Seite 13 einen Code ein.
§3 Falls die im Eintrag „Audio“ gewählte Sprache nicht zur Verfügung
steht, erscheinen Untertitel in der betreffenden Sprache (sofern auf der
Disc aufgezeichnet).
Das Menü QUICK SETUP ermöglicht es, alle Einträge
innerhalb des schraffierten Bereichs der Reihe nach
einzustellen.
Audio
Dient zur Wahl der Tonspursprache.
≥ English ≥ French ≥ German ≥ Italian ≥ Spanish ≥ Portuguese ≥ Swedish ≥ Dutch
≥ Original§1
≥ Other¢¢¢¢§2
Subtitle
Dient zur Wahl der Untertitelsprache.
≥ Automatic§3
≥ English ≥ French ≥ German ≥ Italian ≥ Spanish ≥ Portuguese
≥ Swedish ≥ Dutch ≥ Other¢¢¢¢§2
Menus
Dient zur Wahl der Discmenüsprache.
≥ English ≥ French ≥ German ≥ Italian ≥ Spanish ≥ Portuguese ≥ Swedish ≥ Dutch
≥ Other¢¢¢¢§2
≥ Nach einer Änderung der unter QUICK SETUP eingestellten Menüsprache ändert sich diese Einstellung ebenfalls.
Ratings
Stellen Sie eine Sicherungsstufe ein, um die
Wiedergabe von DVD-Video einzuschränken.
≥Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Einstellen der Kindersicherung (bei Wahl der Stufe 8)
≥ 8 No Limit ≥ 1 bis 7 ≥ 0 Lock All: Verhindert das Abspielen von Discs ohne Kindersicherungsstufe.
Ändern der Kindersicherung (bei Wahl der Stufe 0–7)
≥ Unlock Player ≥ Change Password ≥ Change Level ≥ Temporary Unlock
TV Aspect
Dient zur Wahl der Einstellung, die Ihrem
Fernsehgerät oder Ihrer Bevorzugung
entspricht.
≥ 4:3 Pan&Scan: Herkömmliches Fernsehgerät (Bildseitenverhältnis 4:3)
Breitformat-Videomaterial wird am linken und rechten Bildrand beschnitten, so
dass es den Bildschirm füllt (sofern dies nicht von der Disc aus gesperrt ist).
≥ 4:3 Letterbox: Herkömmliches Fernsehgerät (Bildseitenverhältnis 4:3)
Breitformat-Videomaterial wird im Letterbox-Format dargestellt.
≥ 16:9: Breitformat-Fernsehgerät (16:9)
TV Type
Dient zur Anpassung der Videoausgabe an den
Fernsehgerätetyp.
≥ Standard (Direct View TV) ≥ CRT Projector ≥ LCD TV/Projector ≥ Projection TV
≥ Plasma TV
Time Delay
Nehmen Sie diese Einstellung bei
Anschluss eines AV-Verstärkers und eines
Plasma-Displays vor, falls eine geringfügige
Verzögerung der Tonausgabe gegenüber
der Videoausgabe festgestellt wird.
≥ 0 ms ≥ 20 ms ≥ 40 ms ≥ 60 ms ≥ 80 ms ≥ 100 ms
AV Output (➜ Seite 4)
Wählen Sie das Formats des Videosignals, das
von der SCART-Buchse ausgegeben wird.
≥ Video ≥ S-Video ≥ RGB
Still Mode
Dient zur Angabe des Typs des im
Pausenzustand angezeigten Bilds.
≥ Automatic ≥ Field: Das Bild ist nicht verschwommen, aber die Bildqualität ist niedriger.
≥ Frame: Die Gesamtqualität ist hoch, doch erscheint das Bild u.U. verschwommen.
NTSC Disc Output
Zum Abspielen von NTSC-Discs wählen Sie
PAL 60 oder NTSC als Ausgabeformat.
≥ PAL60: Bei Anschluss eines PAL-Fernsehgerätes
≥ NTSC: Bei Anschluss eines NTSC-Fernsehgerätes
PCM Digital Output
Überprüfen Sie die Digitaleingangs-
Einschränkungen des an die COAXIAL-
oder OPTICAL-Buchse angeschlossenen
Gerätes, und wählen Sie die maximale
Abtastfrequenz des PCM-
Digitalausgangssignals.
Off: Wenn kein Digitalanschluss hergestellt worden ist
Up to 48 kHz: Bei Anschluss an ein Gerät, das mit der Abtastfrequenz 44,1 kHz oder 48 kHz kompatibel ist
Up to 96 kHz: Bei Anschluss an ein Gerät, das mit der Abtastfrequenz 88,2 kHz oder 96 kHz kompatibel ist
Up to 192 kHz: Bei Anschluss an ein Gerät, das mit der Abtastfrequenz 176,4 kHz oder 192 kHz kompatibel ist
≥Signale mit einer höheren als der eingestellten Abtastfrequenz sowie die Signale einer mit
Kopierschutz versehenen Disc werden entweder auf 48 kHz oder 44,1 kHz umgewandelt.
≥Manche Geräte unterstützen die Abtastfrequenz von 88,2 kHz nicht, obwohl sie 96 kHz unterstützen.
Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung des angeschlossenen Gerätes.
Dolby Digital ≥ Bitstream ≥ PCM Wählen Sie die Einstellung „Bitstream“, wenn das angeschlossene Gerät
zur Decodierung von Bitfluss (eine digitale Form von mehrkanaligen
Daten) imstande ist. Anderenfalls wählen Sie die Einstellung „PCM“.
≥Falls Bitfluss an ein Gerät ohne Decoder ausgegeben wird, kann ein so
starkes Rauschen erzeugt werden, dass die Gefahr von Gehörschäden
und einer Beschädigung der Lautsprecher besteht.
DTS Digital Surround ≥ PCM ≥ Bitstream
MPEG ≥ PCM ≥ Bitstream
Dynamic Range Compression ≥ Off
≥ On: Sorgt selbst bei einem niedrigen Lautstärkepegel für eine deutlich hörbare Wiedergabe,
indem der Pegelbereich zwischen den leisesten und den lautesten Passagen komprimiert
wird. Diese Funktion ist besonders praktisch beim Betrachten von Spielfilmen spät nachts.
(Diese Funktion steht nur bei Discs im Format Dolby Digital zur Verfügung.)
Audio during Search ≥ On ≥ Off
Menu Language ≥ English ≥ Français ≥ Deutsch ≥ Italiano ≥ Español ≥ Português ≥ Svenska ≥ Nederlands
On-Screen Messages ≥ On ≥ Off
FL Dimmer
Dient zum Ändern der Helligkeit des
Player-Displays.
≥ Bright ≥ Dim
≥ Auto: Während der Wiedergabe wird das Display abgedunkelt, doch bei Ausführung von
Bedienungsvorgängen wird die ursprüngliche Helligkeit der Display-Beleuchtung wiederhergestellt.
Auto Power Off ≥ On: Der Player schaltet nach etwa 30 Minuten im Stoppmodus auf den Bereitschaftsmodus um,
ohne Rücksicht auf die SLEEP-Einstellung.
≥ Off
HighMAT ≥ Enable ≥ Disable (Die HighMAT-Funktion steht nicht zur Verfügung.)
QUICK SETUP ≥ Yes ≥ No
Re-initialize Setting
Dient zur Rückstellung aller Einträge des
Setup-Menüs auf ihre werkseitigen
Voreinstellungen.
≥ Yes: Falls „Ratings“ (siehe oben) eingestellt wurde, erscheint die Passwort-Anzeige, so dass Sie das
registrierte Passwort eingeben müssen. Nachdem die Anzeige „INIT“ vom Display
verschwunden ist, schalten Sie das Gerät einmal aus und dann wieder ein.
≥ No
12
7249GE_p03-p16.fm Page 12 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 12
RQT7249
13
Signalsystem: PAL 625/50, PAL525/60, NTSC
Betriebstemperaturbereich: i5 bis i35 oC
Betriebsluftfeuchtigkeitsbereich:
5 % bis 90 % RH (keine Kondensation)
Abspielbare Discs (8 cm oder 12 cm):
(1) DVD-RAM(DVD-VR-kompatible Discs im JPEG-Format)
(2) DVD-Audio (3) DVD-Video
(4) DVD-R (DVD-Video-kompatibel)(5) CD-Audio (CD-DA)
(6) Video-CD (7) SVCD (entspricht IEC62107)
(8) CD-R/CD-RW
(CD-DA, Video-CD, SVCD, MP3, WMA, Discs im Format JPEG)
(9) MP3/WMA§1
≥Kompatible Kompressionsrate:
MP3: zwischen 32 Kbps und 320 Kbps
WMA: zwischen 48 Kbps und 320 Kbps
(10) JPEG§1
≥Exif Ver. 2.1 JPEG Baseline-Dateien
≥Bildauflösung:
zwischen 320k240 und 6144k4096 Pixel
(Sub-Sampling ist 4:2:2 oder 4:2:0)
(11) HighMAT Level 2 (Ton und Bild)
Video-Ausgang:
Ausgangspegel: 1 Vs-s (75 ≠)
Ausgangsbuchse: Cinchbuchse (1 Paar)/AV
S-Video-Ausgang:
Y-Ausgangspegel: 1 Vs-s (75 ≠)
C-Ausgangspegel: NTSC; 0,286 Vs-s (75 ≠)
PAL; 0,300 Vs-s (75 ≠)
Ausgangsbuchse: S-Buchse (1 Paar)/AV
RGB-Video-Ausgang:
R-Ausgangspegel: 0,7 Vs-s (75 ≠)
G -Ausgangspegel: 0,7 Vs-s (75 ≠)
B-Ausgangspegel: 0,7 Vs-s (75 ≠)
Ausgangsbuchse: AV
Audio-Ausgang:
Ausgangspegel: 2 V eff (1 kHz, 0 dB)
Ausgangsbuchse: Cinchbuchse/AV
Anzahl der Buchsen: 2 Kanäle: 1 Paar
Audio-Leistung:
(1) Frequenzgang:
≥DVD (Linear-Audio): 4 Hz bis 22 kHz (Abtastfrequenz 48 kHz)
4 Hz bis 44 kHz (Abtastfrequenz 96 kHz)
≥DVD-Audio: 4 Hz-88 kHz (192-kHz-Abtastrate)
≥CD-Audio: 4 Hz bis 20 kHz
(2) Signal-Rauschabstand:
≥ CD-Audio: 115 dB
(3) Dynamikbereich:
≥DVD (linear Audio): 100 dB
≥CD-Audio: 98 dB
(4) Gesamtklirrfaktor:
≥CD-Audio: 0,0025 %
Digitaler Audio-Ausgang:
Optischer Digitalausgang: Optischer Anschluss
Koaxialer Digitalausgang: Cinchbuchse
Abtaster:
Wellenlänge: 662 nm/785 nm
Laserleistung: CLASS 2/CLASS 3A
Spannungsversorgung: 220–240 V Wechselspannung, 50 Hz
Leistungsaufnahme: 11 W
Leistungsaufnahme im Bereitschaftszustand: ca. 1 W
Abmessungen: 430 (B)k249 (T)k52 (H) mm
Masse: 2,4 kg
[Hinweis]
Änderung der technischen Daten vorbehalten. Gewichts- und
Abmessungsangaben sind Näherungswerte.
§1
Gesamtanzahl der erfassbaren Audio- und Video-Inhaltseinheiten und
Gruppen: 4000 Audio- und Video-Inhaltseinheiten und 400 Gruppen.
1 2 3 4 5
Zum Anzeigen des
Setup-Menüs
drücken.
Das Register
wählen.
Den Eintrag
wählen.
Die Einstellungen
vornehmen.
Zum Verlassen
des Menüs
drücken.
Technische Daten
SETUP
ENTER
Auswählen
Nach rechts
gehen
ENTER
Auswählen
Registrieren
ENTER
1 2 3
4 5 6
7 8 9
0 10
Registrieren
Auswählen
SETUP
Liste der Sprachencodes
Abchasisch: 6566
Afar: 6565
Afrikaans: 6570
Albanisch: 8381
Amharisch: 6577
Arabisch: 6582
Armenisch: 7289
Aserbeidschanisch:6590
Assamesisch: 6583
Aymara: 6588
Baschkir: 6665
Baskisch: 6985
Belorussisch/
Weißrussisch: 6669
Bengali; Bangla: 6678
Bhutani: 6890
Bihari: 6672
Bretonisch: 6682
Bulgarisch: 6671
Burmesisch: 7789
Chinesisch: 9072
Dänisch: 6865
Deutsch: 6869
Korsisch: 6779
Kroatisch: 7282
Englisch: 6978
Esperanto: 6979
Estnisch: 6984
Faröisch: 7079
Fidschi/
Fidschianisch: 7074
Finnisch: 7073
Französisch: 7082
Frisisch: 7089
Galizisch: 7176
Georgisch: 7565
Griechisch: 6976
Grönländisch: 7576
Guarani: 7178
Gujarati: 7185
Haussa: 7265
Hebräisch: 7387
Hindi: 7273
Isländisch: 7383
Indonesisch: 7378
Interlingua: 7365
Irisch: 7165
Italienisch: 7384
Japanisch: 7465
Javanisch: 7487
Jiddisch: 7473
Kambodschanisch: 7577
Kannada: 7578
Kasachisch: 7575
Kashmiri: 7583
Katalanisch: 6765
Ketschua: 8185
Kirgisisch: 7589
Koreanisch: 7579
Kurdisch: 7585
Laotisch: 7679
Lateinisch: 7665
Lettisch: 7686
Lingala: 7678
Litauisch: 7684
Malagassi: 7771
Malaiisch: 7783
Malayalam: 7776
Maltesisch: 7784
Maori: 7773
Marathi: 7782
Mazedonisch: 7775
Moldauisch: 7779
Mongolisch: 7778
Nauru: 7865
Nepalesisch: 7869
Niederländisch: 7876
Norwegisch: 7879
Orija: 7982
Paschtu: 8083
Persisch: 7065
Polnisch: 8076
Portugiesisch: 8084
Punjabi: 8065
Rhäto-Romanisch: 8277
Rumänisch: 8279
Russisch: 8285
Samoanisch: 8377
Sanskrit: 8365
Schottisches Gälisch:7168
Serbisch: 8382
Serbo-Kroatisch: 8372
Shona: 8378
Sindhi: 8368
Singhalesisch: 8373
Slowakisch: 8375
Slowenisch: 8376
Somali: 8379
Spanisch: 6983
Suaheli: 8387
Schwedisch: 8386
Sundanesisch: 8385
Tadschikisch: 8471
Tagalog: 8476
Tamil: 8465
Tatarisch: 8484
Telugu: 8469
Thailändisch: 8472
Tibetisch: 6679
Tigrinya: 8473
Tongalesisch/
Tongaisch: 8479
Tschechisch: 6783
Türkisch: 8482
Turkmenisch: 8475
Twi: 8487
Ukrainisch: 8575
Ungarisch: 7285
Urdu: 8582
Uzbekisch: 8590
Vietnamesisch: 8673
Volapük: 8679
Walisisch: 6789
Wolof: 8779
Xhosa: 8872
Yoruba: 8979
Zulu: 9085
13
7249GE_p03-p16.fm Page 13 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 13
RQT7249
14
Fehlersuchanleitung
Führen Sie die folgenden Kontrollen durch, bevor Sie den Kundendienst anrufen. Falls Sie Fragen zu den Prüfpunkten haben oder sich eine Störung
anhand der in der Tabelle angegebenen Abhilfemaßnahmen nicht beseitigen lässt, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Fachhändler auf.
Stromzufuhr Bezugsseite
Kein Betrieb
Ein bestimmter Bedienungsvorgang ist unmöglich oder nicht korrekt.
Untertitel
A-B-Wiederholung
Bildstörungen
Kein Strom. ≥Schließen Sie das Netzkabel einwandfrei an eine Netzsteckdose an. 4
Der Player wird automatisch in
den Bereitschaftsmodus
geschaltet.
≥Wenn der Eintrag „Auto Power Off“ auf „On“ eingestellt ist, schaltet der Player nach ca. 30
Minuten im Stoppzustand automatisch auf den Bereitschaftsmodus um.
≥Die Einschlaf-Zeitschaltuhr ist aktiviert worden.
12
10
Das Gerät spricht nicht auf eine
Betätigung von Funktionstasten
an.
≥Dieser Player kann außer den in dieser Bedienungsanleitung angegebenen Discs keine anderen
Discs wiedergeben.
≥Unter Umständen liegt eine durch Blitz, statische Elektrizität oder andere externe Faktoren
verursachte Störung des Gerätes vor. Schalten Sie das Gerät einmal aus und dann wieder ein.
Als Alternative schalten Sie das Gerät aus, trennen Sie den Netzstecker von der Netzsteckdose,
und schließen Sie ihn dann wieder an.
≥Kondensation hat sich gebildet: Warten Sie 1 bis 2 Stunden, um sie verdampfen zu lassen.
3
–
–
Das Gerät spricht nicht auf eine
Betätigung von Funktionstasten
an der Fernbedienung an.
≥Prüfen Sie, ob die Batterien korrekt eingesetzt sind.
≥Die Batterien sind erschöpft: Ersetzen Sie die Batterien durch neue.
≥Richten Sie die Fernbedienung bei der Tastenbetätigung auf den Fernbedienungssensor.
4
4
6
Kein Bild oder Ton. ≥Überprüfen Sie die Video- oder Audioanschlüsse.
≥Überprüfen Sie die Stromzufuhr oder die Eingangseinstellung des angeschlossenen Gerätes.
≥Prüfen Sie, ob Material auf der DVD-RAM aufgezeichnet ist.
4
–
–
Sie haben das Kindersicherungs-
Passwort vergessen.
Führen Sie eine Rückstellung auf
die Werksvorgaben durch.
≥Halten Sie im Stoppzustand die beiden Tasten [D] und [;] am Gerät gedrückt, und halten
Sie dann zusätzlich [<] am Gerät so lange gedrückt, bis die Anzeige „Initialized“ vom Bildschirm
verschwindet. Schalten Sie den Player aus und wieder ein. Alle Einstellungen werden auf ihre
Standardwerte zurückgestellt.
–
Vor Beginn der Wiedergabe
verstreicht längere Zeit. [MP3]
≥ Wenn ein MP3-Titel Standbilddaten enthält, verstreicht u.U. längere Zeit, bevor die Wiedergabe
beginnt. Selbst nach Starten des Titels wird die verstrichene Spielzeit nicht korrekt angezeigt,
doch handelt es sich dabei nicht um eine Funktionsstörung.
–
Einprogrammierte Einheiten
werden nicht abgespielt. [DVD-V]
≥ Bestimmte Einheiten können selbst dann nicht abgespielt werden, wenn sie einwandfrei
einprogrammiert wurden.
–
Ein Menü erscheint während der
Ausführung eines Übersprung-
oder Suchlaufvorgangs. [VCD]
≥ Dies ist bei Video-CDs normal. –
Nach Drücken von [AUDIO] zeigt
das Bildschirmmenü „2“ als eine
der Tonspuroptionen an, doch
die Tonspur kann nicht
gewechselt werden. [DVD-A]
≥ Selbst wenn auf einer Disc keine zweite Tonspur aufgezeichnet ist, werden meist zwei
Tonspurnummern angezeigt.
–
Nach einem Wechsel der Tonspur
beginnt die Wiedergabe erneut am
Anfang des laufenden Titels. [DVD-A]
≥ Dies ist bei DVD-Audio-Discs normal. –
Die Position der Untertitel ist
falsch.
≥ Stellen Sie die Position ein. („Subtitle Position ” im Anzeigemenü) 11
Keine Untertitel. ≥ Schalten Sie die Einblendung der Untertitel ein. 10
Punkt B wird automatisch
festgelegt.
≥ Das Ende einer Einheit wird zum Punkt B, wenn es erreicht wird. –
Die A-B-Wiederholung wird
automatisch aufgehoben.
≥ A-B-Wiederholung wird durch Drücken von [QUICK REPLAY] aufgehoben. –
Das Bild ist verzerrt. ≥ Vergewissern Sie sich, dass der Player direkt an das Fernsehgerät, nicht über einen
zwischengeschalteten Videorecorder, angeschlossen ist.
4
Das Bild passt nicht auf den
Bildschirm.
≥ Ändern Sie die Einstellung des Eintrags „TV Aspect“ des Registers „Video“.
≥ Ändern Sie die Einstellung des Bildseitenverhältnisses am Fernsehgerät. Wenn Ihr Fernsehgerät
nicht über eine derartige Funktion verfügt, ändern Sie die Einstellung des Eintrags „4:3 Aspect”
im Menü Anzeigemenü.
≥ Ändern Sie die Zoom-Einstellung.
12
11
9
Das Bild wird nicht korrekt auf
dem Fernsehschirm angezeigt,
oder die Farben wirken blass.
≥ Player und Fernsehgerät arbeiten mit unterschiedlichen Videosystemen.
Schließen Sie ein Mehrsystem- oder PAL-Fernsehgerät an.
≥ Das Fernsehsystem des Fernsehgerätes stimmt nicht mit dem auf der Disc verwendeten
Fernsehsystem überein.
–PAL-Discs können nicht korrekt mit einem NTSC-Fernsehgerät wiedergegeben werden.
–Dieses Gerät kann NTSC-Signale für Wiedergabe mit einem PAL-Fernsehgerät in das Format
PAL 60 umwandeln (Eintrag „NTSC Disc Output“ des Registers „Video“).
–
–
12
Das Menü wird nicht korrekt
angezeigt.
≥ Setzen Sie das Zoomverhältnis auf a1,00 zurück.
≥ Stellen Sie den Eintrag „Subtitle Position” des Anzeigemenüs auf „0” ein.
≥ Stellen Sie den Eintrag „4:3 Aspect” des Anzeigemenüs auf „Normal” ein.
9
11
11
Die automatische Zoom-Funktion
arbeitet nicht einwandfrei.
≥ Schalten Sie die Zoom-Funktion des Fernsehgerätes aus.
≥ Verwenden Sie die anderen voreingestellten Bildseitenverhältnisse oder die manuelle Einstellung.
≥ Die Zoom-Funktion arbeitet u.U. nicht einwandfrei, vor allem in dunklen Szenen, und bei
bestimmten Disc-Typen steht die Zoom-Funktion nicht zur Verfügung.
–
9
–
14
7249GE_p03-p16.fm Page 14 Monday, April 11, 2005 6:10 PM
Seite: 14
RQT7249
15
Tonstörungen
Aufnahme
Anzeigen am Player
Anzeigen am Fernsehgerät
Reinigen Sie dieses Gerät mit einem weichen, trockenen Tuch.
≥Verwenden Sie auf keinen Fall Alkohol, Lackverdünner oder Benzin zum
Reinigen dieses Gerätes.
≥ Bitte lesen Sie vor der Verwendung eines chemisch behandelten
Reinigungstuchs die dem Tuch beiliegende Gebrauchsanweisung
aufmerksam durch.
Der Klang ist verzerrt. ≥Stellen Sie den Eintrag „Advanced Surround” des Audiomenü auf „Off“ ein.
≥Wenn die Verzerrungen bei einem Anschluss an die AUDIO OUT-Buchsen auftreten, stellen Sie
den Eintrag „Attenuator” des Audiomenüs auf „On” ein.
≥Bei der Wiedergabe von WMA-Dateien kann Rauschen auftreten.
≥Wenn die Anzeige „D.MIX“ beim Abspielen einer mehrkanaligen DVD-Audio-Disc vom Display
verschwindet, erfolgt die Tonausgabe nur über die von der Disc vorgegebenen Lautsprecher.
Einzelheiten hierzu finden Sie in der Begleitliteratur der Disc.
11
11
–
–
Die Lautsprecher geben laute,
durchdringende Geräusche ab.
≥Achten Sie bei Anschluss eines Digitalverstärkers ohne eingebauten Decoder darauf, den
Eintrag „Dolby Digital“, „DTS Digital Surround“ oder „MPEG“ im Register „Audio“ auf „PCM“
einzustellen.
12
Die Effekte sind unwirksam. ≥Wenn das Gerät Bitfluss-Signale von der DIGITAL AUDIO OUT-Buchse ausgibt, stehen keine der
Audioeffekte zur Verfügung. In einem solchen Fall stellen Sie den Anschluss an den AUDIO OUT-
Buchsen her.
≥Bei bestimmten Discs stehen manche Audioeffekte nicht zur Verfügung, oder ihre Wirkung ist
weniger stark ausgeprägt.
≥Wenn Sie die Wiedergabegeschwindigkeit geändert haben, stehen die Funktionen Multi
Re-master und Advanced Surround nicht zur Verfügung.
4
–
–
Eine Aufzeichnung mit einem
digitalen Aufnahmegerät ist nicht
möglich.
(Ein falsches Audiosignal wird
aufgezeichnet.)
≥Aufnahme von WMA/MP3 ist nicht möglich.
≥DVDs, die mit einem Kopierschutz zur Verhinderung digitaler Aufnahmen codiert sind, können
nicht aufgezeichnet werden.
≥DVDs können nur mit einem Aufnahmegerät aufgezeichnet werden, das Signale mit einer
Abtastfrequenz von 48 kHz verarbeiten kann.
≥Nehmen Sie die folgenden Einstellungen vor:
– Advanced Surround: Off
– PCM Digital Output: Up to 48 kHz
– Dolby Digital/DTS Digital Surround/MPEG: PCM
–
–
–
11
12
12
„NOPLAY“ ≥Sie haben eine Disc eingelegt, die vom Player nicht abgespielt werden kann; legen Sie eine
abspielbare Disc ein.
≥Sie haben eine leere Disc eingelegt.
3
–
„U11“ ≥Die Disc ist verschmutzt: Reinigen Sie die Disc. 5
„U15” ≥Sie haben eine DVD-R-Disc eingelegt, die nicht finalisiert wurde. 3
„H∑∑”
∑∑ steht für eine Nummer.
≥Möglicherweise ist eine Störung aufgetreten. Die Nummer nach „H“ hängt vom Zustand des
Players ab. Schalten Sie das Gerät einmal aus und dann wieder ein. Als Alternative schalten Sie
das Gerät aus, trennen Sie den Netzstecker von der Netzsteckdose, und schließen Sie ihn dann
wieder an.
≥Falls der Fehlercode nicht verschwindet, notieren Sie sich den Fehlercode, und kontaktieren Sie
eine qualifizierte Wartungsperson.
–
–
„NODISC“ ≥Sie haben keine Disc eingelegt: Legen Sie eine Disc ein.
≥Sie haben die Disc nicht richtig eingelegt: Legen Sie die Disc richtig ein.
–
6
„/” ≥Der betreffende Bedienungsvorgang ist vom Player oder von der Disc aus gesperrt. –
„Cannot display group xx,
content xx“
≥Es wurde versucht, einen nicht mit diesem Player kompatiblen Videoinhalt anzuzeigen. 8
„This disc may not be played in
your region“
≥Dieses Gerät kann keine DVD-Video-Disks mit einer Regionalnummer als “2”, “ALL” oder multiple
Regionalnummern einschließlich “2” abspielen.
Einband
Anzeigen werden nicht in den
Bildschirm eingeblendet.
≥Stellen Sie den Eintrag „On-Screen Messages“ des Registers „Display“ auf „On“ ein. 12
Pflege
15
7249GE_p03-p16.fm Page 15 Monday, April 11, 2005 6:10 PM

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Panasonic DVD-S47

Stellen Sie eine Frage über das Panasonic DVD-S47

Haben Sie eine Frage über das Panasonic DVD-S47 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Panasonic DVD-S47 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Panasonic DVD-S47 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.