NEC E656 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem NEC E656. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: NEC
  • Produkt: Monitor
  • Model/Name: E656
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Englisch, Deutsch

Inhaltstabelle

Seite: 0
Großformatbildschirm
Benutzerhandbuch
E556
E506
E436
E326
E656
Die Modellbezeichnung befindet sich auf dem Schild auf der Bildschirmrückseite.
Seite: 1
www.necdisplaysolutions.com
Index
Vorsichtsmaßnahmen und Hinweise��������������������������������������������������Deutsch-1
Wichtige Sicherheitsvorkehrungen�����������������������������������������������������Deutsch-2
Wichtige Informationen�����������������������������������������������������������������������Deutsch-4
Lizenz- und Markenhinweise��������������������������������������������������������������Deutsch-8
Konformitätserklärung������������������������������������������������������������������������Deutsch-9
Inhalt der Verpackung����������������������������������������������������������������������Deutsch-10
Vorbereitung�������������������������������������������������������������������������������������Deutsch-11
Anbringen der Monitorfüße����������������������������������������������������Deutsch-11
Verwendung der Kabelklemme����������������������������������������������Deutsch-12
Vorbereitung des Monitors für eine Wandmontage (optional)Deutsch-12
Gerät nicht im Hochformat verwenden�����������������������������������Deutsch-13
Den Monitor auf einer festen Oberfläche aufstellen���������������Deutsch-14
Einlegen und Austauschen der Batterie���������������������������������Deutsch-14
Anschließen an die Stromversorgung������������������������������������Deutsch-15
Ein-/Ausschalten Ihres neuen Monitors���������������������������������Deutsch-15
Status des Betriebsmodus�����������������������������������������������������Deutsch-15
Signalanschlüsse�������������������������������������������������������������������Deutsch-18
Bedienung����������������������������������������������������������������������������������������Deutsch-20
Verwendung der Tasten des seitlichen Bedienfelds���������������Deutsch-20
Verwendung der Fernbedienung��������������������������������������������Deutsch-21
Reichweite der Fernbedienung����������������������������������������������Deutsch-22
Zeittafel����������������������������������������������������������������������������������Deutsch-23
Navigation des Bildschirmmenüs�����������������������������������������������������Deutsch-24
Videomenü�����������������������������������������������������������������������������Deutsch-24
Audiomenü�����������������������������������������������������������������������������Deutsch-25
Einrichtungsmenü������������������������������������������������������������������Deutsch-25
USB-Menü������������������������������������������������������������������������������Deutsch-27
USB-Demomodus������������������������������������������������������������������Deutsch-30
Wartung und Recycling��������������������������������������������������������������������Deutsch-31
Pflege des Monitors���������������������������������������������������������������Deutsch-31
Mobiltelefonwarnung��������������������������������������������������������������Deutsch-31
Entsorgungsrichtlinie��������������������������������������������������������������Deutsch-31
Italian Homologation declaration��������������������������������������������Deutsch-31
Informationen des Herstellers zu Recycling und Energieverbrauch�Deutsch-32
Entsorgung alter NEC-Geräte������������������������������������������������Deutsch-32
Energiesparmodus�����������������������������������������������������������������Deutsch-32
WEEE-Zeichen (Europäische Richtlinie 2012/19/EU)������������Deutsch-33
Technische Daten�����������������������������������������������������������������������������Deutsch-34
Produktspezifikationen�����������������������������������������������������������Deutsch-34
Spezifikationen der RS-232C-Buchse������������������������������������Deutsch-39
Unterstützung des HDMI CEC-Befehls����������������������������������Deutsch-40
Bevor Sie Reparaturarbeiten anfordern�������������������������������������������Deutsch-41
Glossar���������������������������������������������������������������������������������������������Deutsch-42
Seite: 2
Deutsch-1
Deutsch
Vorsichtsmaßnahmen und Hinweise
Stellen Sie den Monitor beim Gebrauch
nicht an einem beengten Ort oder in ei-
ner Kiste auf. Bei der Verwendung des
Monitors muss für eine ausreichende
Belüftung gesorgt werden.
Öffnen Sie nicht das Moni-
torgehäuse.
Beauftragen Sie bei erfor-
derlichen Reparaturarbei-
ten Ihres Monitors einen
zertifizierten NEC-War-
tungstechniker.
Halten Sie den Monitor
fern von direktem Sonnen-
licht und Umgebungen mit
Staub, Luftfeuchtigkeit,
Rauch und Öl.
Sollte der Monitor herun-
terfallen, muss sofort der
Stecker getrennt werden.
Bei einer Monitorfehlfunktion
wie einem Ausfall von Ton/Bild,
einem Auftreten von Rauch oder
ungewöhnlichen Gerüchen aus
dem Monitor muss sofort der
Stecker getrennt werden.
Trennen Sie vor der Rei-
nigung das Netzkabel von
der Steckdose. Verwen-
den Sie zur Reinigung des
Monitors keine Flüssig-
oder Sprühreiniger.
StellenSiedenMonitornichtinderNähe
vonWasserwieeinerBadewanne,einem
Waschbecken,einerSpüle,einemWasch-
kessel,einemSchwimmbeckenodereinem
feuchtenKellerauf.WennderMonitorRegen
ausgesetztwarodermitWasserinBerührung
gekommenist,mussunverzüglichder
Netzsteckergetrenntwerden.
Verdecken oder blockieren
Sie keine Lüftungsöffnun-
gen oder Schlitze. Eine
unzureichende Lüftung
kann die Lebensdauer des
Monitors verkürzen und
zur Überhitzung führen.
Setzen Sie das Gerät auf
eine stabile und gerade
Oberfläche.
Führen Sie keine Fremdkörper
in das Monitorgehäuse ein. Falls
Objekte in den Monitor gefallen
sind, muss unverzüglich der
Stecker getrennt werden.
Trennen Sie das Netzka-
bel von der Steckdose,
wenn der Monitor lange
Zeit (mehrere Tage) nicht
verwendet wird.
Hinweis für Fernbedienungen
Flüssigkeiten vermeiden
PRE
CH
CH-List
Sprühreiniger vermeiden
PRE
CH
CH-List
Fallenlassen vermeiden
PRE
CH
CH-List
Seite: 3
Deutsch-2
Wichtige Sicherheitsvorkehrungen
Vor dem Betrieb des Geräts lesen
Befolgen Sie alle auf dem Monitor angebrachten Warnungen und
Anweisungen.
1. Lesen Sie diese Anweisungen.
2. Bewahren Sie diese Anweisungen auf.
3. Beachten Sie alle Warnungen.
4. Befolgen Sie alle Anweisungen.
5. Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Wasser.
6. Gerät nur mit einem trockenen Tuch reinigen.
7. Blockieren Sie keine Belüftungsöffnungen. Installieren Sie dieses
Gerät in Übereinstimmung mit den Anweisungen des Herstellers.
8. Installieren Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen wie
Heizkörpern, Heizlüftern, Öfen und anderen wärmeerzeugenden
Apparaten (einschließlich Verstärkern).
9. Die Schutzfunktion des gepolten oder geerdeten Steckers darf nicht
unwirksam gemacht werden. Ein gepolter Stecker verfügt über
zwei Kontakte mit unterschiedlichen Breiten. Ein geerdeter Stecker
verfügt über zwei Kontakte und einen dritten Erdungsstift. Der
breite Kontakt oder der dritte Stift dienen Ihrer Sicherheit. Wenn der
mitgelieferte Stecker nicht in Ihre Steckdose passt, wenden Sie sich
an einen Elektriker zum Austauschen der veralteten Steckdose.
10. Achten Sie insbesondere im Bereich von Steckern, Steckdosen
und am Geräteausgang darauf, dass nicht auf das Netzkabel
getreten oder das Kabel eingeklemmt werden kann.
11. Verwenden Sie nur vom Hersteller angegebene Zubehörteile.
12. Verwenden Sie das Gerät nur mit einem/einer vom Hersteller
angegebenen bzw. mit dem Gerät separat erhältlichen Wagen,
Ständer, Stativ, Halterung oder Tisch. Wenn ein Wagen verwendet
wird, ist beim Bewegen der Kombination aus Wagen/Gerät vorsichtig
vorzugehen, um Verletzungen aufgrund von Umkippen zu vermeiden.
S3125A
13. Trennen Sie das Gerät während eines Gewitters, oder wenn es
längere Zeit nicht verwendet wird, von der Steckdose.
14. Lassen Sie alle Wartungsarbeiten von qualifizierten
Wartungstechnikern durchführen. Wartungsarbeiten sind
erforderlich, wenn das Gerät, wie beispielsweise das Netzkabel
oder der Stecker, beschädigt wurde, wenn Flüssigkeit oder
Fremdkörper in das Innere gelangt sind, wenn das Gerät Regen
oder Feuchtigkeit ausgesetzt wurde, nicht ordnungsgemäß
funktioniert oder heruntergefallen ist. Trennen Sie den Bildschirm
in einem der oben genannten Fälle sofort von der Steckdose.
Seite: 4
Deutsch-3
Deutsch
15. Der Monitor entspricht den empfohlenen Sicherheitsstandards
bezüglich der Stabilität. Die Ober- und Vorderseite des Gehäuses
dürfen keiner übermäßigen Kraft ausgesetzt werden. Dies könnte
zum Umfallen des Geräts führen und eine Beschädigung und/oder
Körperverletzung verursachen.
16. Wenn der Bildschirm oder das Glas zerbrochen sind, dürfen Sie nicht
in Kontakt mit dem Flüssigkristall kommen; gehen Sie vorsichtig vor.
17. Befolgen Sie die empfohlenen Anweisungen des Herstellers für
die Wand-, Regal- oder Deckenmontage.
18. Entspannen Sie Ihre Augen regelmäßig, indem Sie ein Objekt
fokussieren, dass sich in einer Entfernung von mindestens 1,5 m
befindet. Blinzeln Sie häufig.
19. Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Netzkabel.
Beschädigungen des Kabels können zu Stromschlag oder Brand
führen.
20. Verwenden Sie den Monitor nicht in Umgebungen mit hohen
Temperaturen, Feuchtigkeit, Staub oder Öl.
21. Das Netzkabel darf nicht verbogen, gequetscht oder anderweitig
beschädigt werden.
22. Das Gerät darf keinen Wassertropfen oder Sprühnebel ausgesetzt
werden und es dürfen keine mit Flüssigkeit gefüllten Behälter wie
Vasen auf dem Gerät abgestellt werden
ACHTUNG: Um ein Ausbreiten von Feuer zu
vermeiden, muss dieses Produkt von Kerzen
und anderen offenen Flammen entfernt gehalten
werden.
WICHTIGE INFORMATIONEN
Wenn das Gerät nicht in einer ausreichend stabilen Position
aufgestellt ist, besteht die Gefahr, dass es eventuell herunterfällt.
Viele Verletzungen, besonders bei Kindern, lassen sich mit einfachen
Vorsichtsmaßnahmen wie den folgenden vermeiden:
• Verwenden Sie die vom Monitor-Hersteller empfohlenen Schränke
oder Ständer.
• Verwenden Sie nur Möbel, die den Monitor sicher tragen können.
• Achten Sie darauf, dass der Monitor nicht über den Rand des
entsprechenden Möbelstücks ragt.
• Stellen Sie den Monitor nicht auf hohe Möbelstücke (z. B. Schränke
oder Bücherregale), ohne sowohl das Möbelstück als auch den
Monitor mit einem geeigneten Träger zu verankern.
• Stellen Sie den Monitor nicht auf ein Tuch oder anderes Material, was
sich zwischen dem Gerät und dem Möbelstück befindet.
• Klären Sie Kinder über die möglichen Gefahren auf, die bestehen,
wenn sie auf Möbelstücke klettern, um den Monitor oder seine
Fernbedienung zu erreichen.
ACHTUNG: Zur Vermeidung von Verletzungen muss dieses Gerät in
Übereinstimmung mit den Montageanweisungen sicher am Boden/an der
Wand befestigt sein.
Seite: 5
Deutsch-4
Wichtige Informationen
WARNUNG
SETZEN SIE DAS GERÄT WEDER REGEN NOCH FEUCHTIGKEIT AUS, DA
ES ANDERNFALLS ZU FEUER ODER STROMSCHLÄGEN KOMMEN KANN.
VERWENDEN SIE DEN NETZSTECKER DIESES GERÄTS KEINESFALLS MIT
EINEM VERLÄNGERUNGSKABEL ODER EINER STECKDOSENLEISTE, WENN
DIE STECKERSTIFTE NICHT VOLLSTÄNDIG EINGEFÜHRT WERDEN KÖNNEN.
ÖFFNEN SIE DAS GEHÄUSE NICHT, DA SICH IM INNEREN KOMPONENTEN
BEFINDEN, DIE UNTER HOCHSPANNUNG STEHEN.
LASSEN SIE WARTUNGSARBEITEN VON QUALIFIZIERTEN
WARTUNGSTECHNIKERN DURCHFÜHREN.
VORSICHT
VORSICHT: ZIEHEN SIE DAS NETZKABEL AUS DER STECKDOSE, UM
STROMSCHLÄGE ZU VERMEIDEN. ERST NACH DEM TRENNEN DES
GERÄTS VOM STROMNETZ IST SICHERGESTELLT, DASS AN KEINER
GERÄTEKOMPONENTE SPANNUNG ANLIEGT. ENTFERNEN SIE
KEINESFALLS DIE GEHÄUSEABDECKUNG (GEHÄUSERÜCKSEITE).
IM INNEREN BEFINDEN SICH KEINE VOM BENUTZER ZU
WARTENDEN KOMPONENTEN. LASSEN SIE WARTUNGSARBEITEN
VON QUALIFIZIERTEN WARTUNGSTECHNIKERN DURCHFÜHREN.
Dieses Symbol weist den Benutzer auf nicht isolierte spannungsführende
Komponenten im Gerät hin, die Stromschläge verursachen können. Aus
diesem Grund dürfen Sie keinesfalls Kontakt mit einer Komponente im
Geräteinneren herstellen.
Dieses Symbol weist den Benutzer darauf hin, dass wichtige Hinweise
zu Betrieb und Wartung dieses Geräts mitgeliefert wurden. Lesen Sie
die Informationen aufmerksam durch, um Probleme zu vermeiden.
VORSICHT:
Bitte verwenden Sie das mit diesem Bildschirm gelieferte Netzkabel gemäß
der folgenden Tabelle. Setzen Sie sich mit Ihrem Händler in Verbindung, wenn
der Monitor ohne Netzkabel geliefert wurde. In allen anderen Fällen ist ein für
die Netzspannung geeignetes und zugelassenes Netzkabel zu verwenden,
das den Sicherheitsstandards des betreffenden Landes entspricht.
Steckertyp
Europäisch
(Kontinent)
Großbritannien Japanisch Nordamerika
Steckerform
Region EU (außer GB) Großbritannien Japan USA/Kanada
Spannung 230 230 100 120
Dieser Monitor wird mit einer Wechselspannung von 100-240 V, 50-60 Hz betrieben.
Verbinden Sie den Netzstecker mit einer Steckdose von 100-240 V, 50-60 Hz. Der
Netzstecker dient als Trennvorrichtung und muss jederzeit erreichbar bleiben.
Seite: 6
Deutsch-5
Deutsch
Um einen Stromschlag über den Monitor zu vermeiden, darf das Gerät nicht
mit einem Verlängerungskabel, einer Steckdosenleiste oder anderweitigen
Steckdose verwendet werden, wenn die Steckerkontakte und der
Erdungsanschluss nicht vollständig eingeführt werden können.
Verbinden Sie den Monitor niemals mit einer anderen als der angegebenen
Spannung.
VORSICHT:
Entfernen Sie niemals die Rückseite des Monitors, da Sie dadurch einer sehr
hohen Spannung und anderen Gefahren ausgesetzt sind. Wenn der Monitor
nicht ordnungsgemäß funktioniert, trennen Sie ihn von der Steckdose und
wenden Sie sich an Ihren autorisierten Händler oder den Kundendienst.
Passen Sie nur Optionen an, die in der Bedienungsanleitung erläutert sind,
da unsachgemäße Änderungen oder nicht ausdrücklich von NEC genannte
Modifikationen zum Verlust der Garantieansprüche des Benutzers führen könnten.
Warnung für eingelegte Batterien
Unsachgemäßer Gebrauch der Batterien kann zu Auslaufen oder Explodieren
führen.
NEC empfiehlt folgenden Batteriegebrauch:
• Mischen Sie nicht verschiedene Batteriemarken.
• Bei falsch eingelegten Batterien besteht Explosionsgefahr. Tauschen Sie
Batterien nur mit Batterien des gleichen oder ähnlichen Typs aus.
• Verwenden Sie nicht alte und neue Batterien zusammen. Dies kann die
Lebensdauer der Batterie verkürzen oder zum Auslaufen der Batterien führen.
• Entfernen Sie leere Batterien sofort, um ein Auslaufen von Batteriesäure
in das Batteriefach zu vermeiden.
• Berühren Sie niemals ausgelaufene Batteriesäure, da sie die Haut
verletzen kann.
• Wenn Sie die Fernbedienung für einen längeren Zeitraum nicht
benutzen, nehmen Sie die Batterien heraus.
• Batterien dürfen keiner übermäßigen Hitze wie Sonnenschein, Brand
o. Ä. ausgesetzt werden.
Bildschatten
Bitte beachten Sie, dass bei der LCD-Technologie ein Phänomen namens
Bildschatten auftreten kann. Bildschatten treten auf, wenn ein Geisterbild eines
vorherigen Bildes weiterhin auf dem Bildschirm angezeigt bleibt. Im Gegensatz
zu CRT-Monitoren ist der Bildschatten bei LCD-Bildschirmen nicht permanent,
dennoch sollten Bilder nicht über einen längeren Zeitraum angezeigt werden. Um
Bildschatten zu verringern, sollte der Monitor so lange ausgeschaltet werden, wie
das vorherige Bild angezeigt war. Wenn beispielsweise ein Bild für eine Stunde
auf dem Bildschirm angezeigt wurde und ein Schattenbild erscheint, sollte der
Bildschirm eine Stunde ausgeschaltet bleiben, um das Schattenbild zu löschen.
HINWEIS:
Wie bei allen persönlichen Anzeigegeräten empfiehlt NEC DISPLAY
SOLUTIONS die Anzeige von Bewegtbildern und einem Bildschirmschoner
in regelmäßigen Intervallen, wann immer sich der Bildschirm im Ruhemodus
befindet oder nicht verwendet wird.
Seite: 7
Deutsch-6
VORSICHT:
Diese Wartungshinweise richten sich nur an qualifiziertes Wartungspersonal.
Um das Risiko von Stromschlägen zu verringern, nehmen Sie nur
Wartungsarbeiten vor, die explizit in der Bedienungsanleitung angegeben
sind, außer wenn Sie dazu qualifiziert sind.
Belüftung
Die Schlitze und Öffnungen im Monitor dienen der Belüftung. Für einen
zuverlässigen Betrieb des Monitors und zum Schutz vor Überhitzung dürfen
diese Schlitze und Öffnungen niemals blockiert oder abgedeckt werden.
Auf dem Monitor könnten sich bei unzureichender Lüftung Staub und Schmutz
ansammeln. Beachten Sie für eine angemessene Belüftung Folgendes:
• Installieren Sie den Monitor nicht mit der Vorderseite nach oben, unten
oder seitlich zeigend.
• Installieren Sie den Monitor nicht nach unten zeigend oder auf den Kopf gestellt.
• Decken Sie die Schlitze und Öffnungen niemals mit einem Tuch oder
anderen Materialien ab.
• Blockieren Sie die Schlitze und Öffnungen niemals, indem Sie den Monitor
auf ein Bett, Sofa, einen Teppich oder eine ähnliche Oberfläche stellen.
• Stellen Sie den Monitor nicht an einem beengten Ort auf, wie einem
Bücherregal oder Einbauschrank, außer wenn dieser ausreichend belüftet ist.
Lassen Sie um das Gerät einen Abstand wie unten stehend dargestellt.
Anderenfalls kann die Luftzirkulation unzureichend sein und zum Überhitzen
führen, was den Monitor entzünden oder beschädigen könnte.
Wandmontage
30 cm
10 cm
10 cm
Diesen Mindestabstand
um den Monitor lassen.
10 cm
6 cm
Seite: 8
Deutsch-7
Deutsch
Nur zur Verwendung von UL-gelisteten Wandmontagehalterungen mit
Mindestgewicht-/last: Siehe Spezifikationen auf Seite 34.
Einheit ohne Ständergewicht: Die Ausrüstung und die dazugehörige Halterung
bleiben auch während des Tests sicher.
Verwendung von Wandmontagesatz, VESA-kompatiblen
Wandhalterungsabstand, Durchmesser der Schraube: Siehe Spezifikationen
auf Seite 34.
Installation mit Ständer
10 cm 10 cm
Diesen Mindestabstand
um den Monitor lassen.
30 cm
10 cm
Installieren Sie den Monitor niemals an einem Ort, wo die Luftzirkulation
blockiert wird.
Fremdkörper und Belüftungsöffnungen
Führen Sie niemals Fremdkörper über die Gehäuseschlitze in das Gerät ein,
da sie gefährliche spannungsführende Teile berühren oder einen Kurzschluss
auslösen könnten, was einen Brand oder Stromschlag verursachen könnte.
Stellen Sie keine Gegenstände auf den Monitor.
Seite: 9
Deutsch-8
Lizenz- und Markenhinweise
Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation.
NEC ist eine eingetragene Marke der NEC Corporation.
Alle anderen Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder
eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Inhaber.
®
Die Bezeichnungen HDMI und HDMI High-Definition Multimedia Interface
sowie das HDMI-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen
der HDMI Licensing LLC in den USA und anderen Ländern.
Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories.
Dolby, Dolby Audio und das Doppel-D-Symbol sind Marken der Dolby
Laboratories.
HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection): HDCP ist ein
System zur Verhinderung illegaler Kopien von über ein digitales Signal
gesendeten Videodaten. Wenn Sie kein Material über den digitalen Eingang
ansehen können, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass der Monitor nicht
ordnungsgemäß funktioniert. Bei der Anwendung von HDCP kann es zu Fällen
kommen, in denen bestimmte Inhalte mit HDCP geschützt sind und aufgrund
einer Entscheidung/Bestimmung der HDCP-Community (Digital Content
Protection, LLC) nicht angezeigt werden können.
Seite: 10
Deutsch-9
Deutsch
Konformitätserklärung
Dieses Gerät entspricht Teil 15 der FCC-Bestimmungen. Der Betrieb unterliegt
den folgenden zwei Bedingungen. (1) Dieses Gerät darf keine schädlichen
Interferenzen verursachen, und (2) dieses Gerät muss alle empfangenen
Interferenzen annehmen können, einschließlich der Interferenzen, die zu
unerwünschtem Betrieb führen können.
Verantwortliche Partei in USA: NEC Display Solutions of America, Inc.
Adresse: 500 Park Boulevard, Suite 1100
Itasca, Illinois 60143
Telefon: (630) 467-3000
Produktart: Bildschirm
Geräteklassifikation: Peripheriegerät der Klasse B
Modell: E656
E556
E506
E436
E326
Wir erklären hiermit, dass das oben angegebene Gerät den technischen
Standards der FCC-Richtlinien entspricht.
Konformitätserklärung der Kanadischen Kommunikationsbehörde (Canadian
Department of Communications)
DOC:	
Dieses Digitalgerät der Klasse B entspricht allen Anforderungen der
kanadischen Bestimmungen für störungsverursachende Geräte.
C-UL:	
Trägt die Kennzeichnung C-UL und erfüllt die kanadischen
Sicherheitsrichtlinien nach CAN/CSA C22.2 Nr. 60065-03.
FCC-Hinweis
1. Verwenden Sie die angebrachten bzw. angegebenen Kabel mit dem Farbbildschirm E656 / E556
/ E506 / E436 / E326, um Störungen des Rundfunk- bzw. Fernsehempfangs zu vermeiden.
(1) Bitte verwenden Sie das mitgelieferte oder ein gleichwertiges Netzkabel, damit
die FCC-Konformität gewährleistet ist.
(2) Bitte verwenden Sie das mitgelieferte abgeschirmte Videosignalkabel, Mini
D-SUB 15-Pin auf Mini D-SUB 15-Pin.
2. Dieses Gerät wurde getestet und hält die Grenzwerte für digitale Geräte der Klasse
B gemäß Abschnitt 15 der FCC-Richtlinien ein. Diese Grenzen gewährleisten bei der
Installation in Wohngebieten einen ausreichenden Schutz vor Störungen. Dieses Gerät
kann Energie im HF-Bereich erzeugen, verwenden und abstrahlen. Wird es nicht nach
Maßgabe der Bedienungsanleitung installiert, kann es zu Störungen der Kommunikation
im HF-Bereich kommen. Es ist jedoch nicht garantiert, dass unter keinen Bedingungen
Störungen auftreten. Treten bei Verwendung dieses Geräts Störungen des Rundfunk-
oder Fernsehempfangs auf (dies ist durch Aus- und Einschalten des Geräts festzustellen),
empfehlen wir eine Beseitigung der Störung durch die folgenden Maßnahmen:
• Richten Sie die Empfangsantenne neu aus oder stellen Sie sie andernorts auf.
• Vergrößern Sie den Abstand zwischen diesem Gerät und dem Empfänger.
• Schließen Sie das Gerät an einen anderen Stromkreis als den Empfänger an.
• Setzen Sie sich mit Ihrem Händler in Verbindung oder fragen Sie einen
erfahrenen Rundfunk-/Fernsehtechniker um Rat.
Hinweise für Kanada
CAN ICES-3 (B) / NMB-3(B)
Seite: 11
Deutsch-10
Inhalt der Verpackung
Der Karton*1
mit dem NEC-Bildschirm sollte folgende Komponenten enthalten:
• Bildschirm
• Netzkabel*2
• D-Sub-Kabel
• Fernbedienung
• 2x 1,5 V Batterien der Größe AAA
• 1x Installationshandbuch
• CD-ROM
Setup Manual
E656 / E556 / E506 / E436 / E326
Videosignalkabel
(Mini D-SUB 15-Pin auf
Mini D-SUB 15-Pin)
(EU)
Netzkabel*2
Drahtlose Fernbedienung
und Batterien der Größe
AAA
Installationshandbuch CD-ROM
HINWEIS:
*1: Bewahren Sie den Originalkarton und das Verpackungsmaterial für spätere
Transporte des Bildschirms auf.
*2: Anzahl und Typ der im Lieferumfang enthaltenen Netzkabel hängen davon ab, wohin
der Bildschirm geliefert wird. Wenn mehr als ein Netzkabel enthalten ist, verwenden
Sie bitte ein für die Netzspannung geeignetes und zugelassenes Netzkabel, das den
Sicherheitsstandards des betreffenden Landes entspricht.
*3: Die folgenden Ständer und Schrauben sind Zubehörteile.
E656: M6 (30 mm) x 4
E556/E506: M6 (22 mm) x 4
E436/E326: M4 (20 mm) x 4
Schrauben für den Fuß
Monitorfuß
(E656) (E556/E506/E436/E326)
Seite: 12
Deutsch-11
Deutsch
Vorbereitung
WICHTIG: Üben Sie keinen Druck auf den Bildanzeigebereich aus, da
dies die Integrität des gesamten Monitors beeinträchtigen könnte. Die
Herstellergarantie umfasst keine unsachgemäße Nutzung und falsche
Installation.
Anbringen der Monitorfüße
E656
Schrauben für den Fuß x 4
E656: M6 (30 mm)
E556 / E506 / E436 / E326
Schrauben für den Fuß x 4
E556/E506: M6 (22 mm)
E436/E326: M4 (20 mm)
1. Setzen Sie den Monitor mit nach unten zeigender Vorderseite auf eine
weiche und flache Oberfläche, um Kratzer und Beschädigungen zu
vermeiden.
2. Richten Sie die Monitorfüße sorgfältig an der Unterseite des Monitors aus,
und ziehen Sie die Schrauben mit einem Kreuzschlitzschraubendreher
fest.
VORSICHT:
Die Monitorfüße sind sehr schwer. Gehen Sie bei der Montage vorsichtig vor, um ein
Fallenlassen der Monitorfüße auf Ihre Füße zu vermeiden.
Seite: 13
Deutsch-12
Verwendung der Kabelklemme
Binden Sie die Kabel mit einer Kabelklemme zusammen.
Vorbereitung des Monitors für eine Wandmontage
(optional)
Wir empfehlen, dass Sie einen Abstand von mindestens 60 mm zur Wand
lassen, um eine Behinderung der Kabel zu vermeiden. Bevor Sie den Monitor
an der Wand montieren können, müssen die Monitorfüße entfernt werden.
Verwenden Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bei der Montage nur eine UL-
gelistete Wandmontagehalterung, die das Gewicht des Monitors trägt. (Siehe
Seite 34.) Anbringen der Wandmontagehalterung am Monitor:
E656
Schraube für den Fuß
VESA-Bohrung
1. Lösen Sie die Schrauben an der Unterseite der Monitorfüße und entfernen
Sie sie.
2. Sichern Sie die Wandmontagehalterung an der Rückseite des Monitors
mit vier M6-Schrauben.
Bildschirmgröße (Zoll) Erforderlicher
Abstand (mm)
Tiefe der VESA-Bohrung
65 400 x 400 4 x M6 (17,5 mm)
Seite: 14
Deutsch-13
Deutsch
E556 / E506 / E436 / E326
VESA-Bohrung
Schraube für den Fuß
1. Lösen Sie die Schrauben an der Unterseite der Monitorfüße und entfernen
Sie sie.
2. Sichern Sie die Wandmontagehalterung an der Rückseite des Monitors
mit vier M4-Schrauben (nur für 32") oder M6-Schrauben (nur für
43"/50"/55").
Bildschirmgröße (Zoll) Erforderlicher
Abstand (mm)
Tiefe der VESA-Bohrung
55 400 x 200 4 x M6 (17,5 mm)
50 400 x 200 4 x M6 (15 mm)
43 200 x 200 4 x M6 (16 mm)
32 100 x 100 4 x M4 (12,5 mm)
HINWEIS:
Die Wandmontagelösung ist nicht im Lieferumfang des Geräts enthalten, sondern ist
separat erhältlich. Wenden Sie sich für Details an Ihren NEC-Vertreter.
Eine Schraube geeigneter Länge ist nötig (Dicke der Wandhalterung + Tiefe der VESA-
Bohrung).
Gerät nicht im Hochformat verwenden
VORSICHT:
Drehen Sie den Monitor nicht vom Quer- in das Hochformat.
Seite: 15
Deutsch-14
Den Monitor auf einer festen Oberfläche aufstellen
Achten Sie darauf, dass der
Monitor in einer Position aufgestellt
wird, die eine freie Luftzirkulation
erlaubt. Bedecken Sie nicht die
Belüftungsöffnungen auf der
Rückseite. Stellen Sie den Monitor
nicht in der Nähe offener Flammen
auf. Stellen Sie den Monitor nicht
an einem Ort auf, an dem er Hitze,
direktem Sonnenlicht, Regen und
Wasser ausgesetzt ist. Setzen Sie
das Gerät keiner Flüssigkeit aus.
Einlegen und Austauschen der Batterie
Die Fernbedienung wird von zwei 1,5 V Batterien der Größe AAA betrieben.
Einlegen oder Austauschen der Batterien:
1. Öffnen Sie den Batteriefachdeckel
der Fernbedienung, indem Sie ihn in
Pfeilrichtung drücken und ziehen.
2. Legen Sie für die Fernbedienung
zwei neue Batterien der Größe AAA
ein. Drücken Sie die alten Batterien
beim Austauschen in die Richtung
der Federn, heben Sie sie an und
nehmen Sie sie heraus.
3. Legen Sie die Batterien entsprechend
den Markierungen (+) und (-) in das
Batteriefach ein.
4. Legen Sie zuerst die (-)-Seite in das
Batteriefach ein, drücken Sie die
Batterien in Richtung der Federn und legen Sie dann die (+)-Seite der
Batterie ein. Setzen Sie die Batterie nicht mit Gewalt in das Batteriefach
ein.
5. Schließen Sie den Batteriefachdeckel, wobei darauf zu achten ist, dass
die Laschen richtig in den Aussparungen sitzen, und drücken Sie den
Deckel dann soweit nach unten, bis er mit einem Klick einrastet.
Min.
1 m
Seite: 16
Deutsch-15
Deutsch
Anschließen an die Stromversorgung
Der Monitor sollte in der Nähe einer leicht zugänglichen Steckdose aufgestellt
werden. Stecken Sie die Kontakte vollständig in die Steckdose. Eine lose
Verbindung kann zu Bildstörungen führen.
Wenn der Monitor mit Strom versorgt wird, leuchten die LED-Anzeigen an der
Vorderseite des Geräts in rot oder nicht. Eine rote LED-Anzeige bedeutet,
dass sich der Monitor im Standbymodus befindet.
Ein-/Ausschalten Ihres neuen Monitors
Drücken Sie auf die Betriebstaste der Fernbedienung oder des seitlichen
Bedienfelds des Monitors. Der Monitor schaltet sich ein.
Betriebstaste
oder
Status des Betriebsmodus
Wenn der Monitor eingeschaltet ist, funktioniert er wie folgt, wenn kein
externes Signal anliegt.
Modus EIN
Automatischer
Energiesparmodus
Automatischer
Standbymodus
LED-Status Keine Anzeige Blinkt rot Leuchtet rot
Seite: 17
Deutsch-16
1-1. Der ZUHAUSE-Modus wird in den Energieoptionen des Bildschirmmenüs
eingestellt.
1-2. Wenn ein externes Gerät mit der VGA-Buchse verbunden ist, wird das
KEIN SIGNAL-Menü angezeigt und 10 Sekunden später wechselt der
Monitor in den automatischen Energiesparmodus.
1-3. Wenn der Monitor im automatischen Energiesparmodus an der VGA-
Buchse ein Signal eines externen VGA-Geräts empfängt, wechselt er
automatisch in den Betriebsmodus.
HINWEIS:
Beachten Sie, dass der Monitor im automatischen Energiesparmodus an der
VGA-Buchse selbst dann nicht automatisch in den Betriebsmodus wechselt,
wenn ein HDMI-, Component-Video- oder Composite-Video-Signal eines
externen Geräts anliegt.
Wenn das Netzkabel im automatischen Energiesparmodus an der VGA-
Buchse getrennt wird, startet der Monitor das nächste Mal, wenn er
eingeschaltet wird, im automatischen Standbymodus.
1-4. Wenn ein externes Gerät mit einer anderen Buchse (HDMI, Component-
Video, Composite-Video) verbunden ist, wird das KEIN SIGNAL-
Menü angezeigt und 10 Sekunden später wechselt der Monitor in den
automatischen Energiesparmodus.
1-5. Wenn der Monitor beispielsweise im automatischen Energiesparmodus
am HDMI-1-Anschluss ein Signal eines externen HDMI-1-Geräts
empfängt, wechselt er automatisch in den Betriebsmodus.
1-6. Wenn der Monitor beispielsweise im automatischen Energiesparmodus
am HDMI-1-Anschluss 30 Minuten lang kein Signal eines externen
HDMI-1-Geräts empfängt, wechselt er automatisch in den automatischen
Standbymodus.
1-7. Drücken Sie beispielsweise im automatischen Standbymodus am HDMI-
1-Anschluss auf die Betriebstaste der Fernbedienung oder des seitlichen
Bedienfelds des Monitors, um den Monitor in den Betriebsmodus zu
schalten.
HINWEIS:
Beachten Sie, dass der Monitor beispielsweise im automatischen
Energiesparmodus am HDMI-1-Anschluss selbst dann nicht automatisch in
den Betriebsmodus wechselt, wenn ein VGA-, HDMI-2-, HDMI-3-, Component-
Video- oder Composite-Video-Signal eines externen Geräts anliegt.
2-1. Der LADEN-Modus wird über die Funktion Energieoptionen des
Bildschirmmenüs eingestellt.
2-2. Wenn ein externes Gerät mit einer VGA-, HDMI-, Component-Video-
oder Composite-Video-Buchse verbunden ist, wird das KEIN SIGNAL-
Menü angezeigt. Der Monitor bleibt im Betriebsmodus.
2-3. Wenn der Monitor beispielsweise im Betriebsmodus am HDMI-1-
Anschluss ein Signal eines externen HDMI-1-Geräts empfängt, erlischt
das KEIN-SIGNAL-Menü und auf dem Bildschirm werden Inhalte
angezeigt.
Seite: 18
Deutsch-17
Deutsch
3-1. Der BÜRO-Modus wird in den Energieoptionen des Bildschirmmenüs
eingestellt
3-2. Wenn ein externes Gerät mit der VGA-Buchse verbunden ist, wird das
KEIN SIGNAL-Menü angezeigt und 10 Sekunden später wechselt der
Monitor in den automatischen Energiesparmodus.
3-3. Wenn der Monitor im automatischen Energiesparmodus an der VGA-
Buchse ein Signal eines externen VGA-Geräts empfängt, wechselt er
automatisch in den Betriebsmodus.
HINWEIS:
Beachten Sie, dass der Monitor im automatischen Energiesparmodus an der
VGA-Buchse selbst dann nicht automatisch in den Betriebsmodus wechselt,
wenn ein HDMI-, Component-Video- oder Composite-Video-Signal eines
externen Geräts anliegt.
Wenn das Netzkabel im automatischen Energiesparmodus an der VGA-
Buchse getrennt wird, startet der Monitor das nächste Mal, wenn er
eingeschaltet wird, im automatischen Standbymodus.
3-4. Wenn ein externes Gerät mit einer anderen Buchse (HDMI, Component-
Video, Composite-Video) verbunden ist, wird das KEIN SIGNAL-
Menü angezeigt und 10 Sekunden später wechselt der Monitor in den
automatischen Energiesparmodus.
3-5. Wenn der Monitor beispielsweise im automatischen Energiesparmodus
am HDMI-1-Anschluss ein Signal eines externen HDMI-1-Geräts
empfängt, wechselt er automatisch in den Betriebsmodus.
3-6. Wenn der Monitor beispielsweise im automatischen Energiesparmodus
am HDMI-1-Anschluss kein Signal eines externen HDMI-1-Geräts
empfängt, bleibt er im automatischen Energiesparmodus.
HINWEIS:
Beachten Sie, dass der Monitor beispielsweise im automatischen
Energiesparmodus am HDMI-1-Anschluss selbst dann nicht automatisch in
den Betriebsmodus wechselt, wenn ein VGA-, HDMI-2-, HDMI-3-, Component-
Video- oder Composite-Video-Signal eines externen Geräts anliegt.
HINWEIS:
Wenn der Modus (Zuhause/Laden/Büro) über die Funktion Energieoptionen
gewechselt wird, werden die Einstellwerte im Videomenü auf den
Standardwert zurückgesetzt.
Wenn außerdem der Laden-Modus über die Funktion Energieoptionen
eingestellt wird, werden die Einstellwerte im Videomenü nach Ein-/Ausschalten
über die Wechselstromversorgung, Ein-/Ausschalten über die Betriebstaste
auf der Fernbedienung oder am seitlichen Bedienfeld des Monitors auf den
Standardwert zurückgesetzt.
Seite: 19
Deutsch-18
Signalanschlüsse
E656
NETZANSCHLUSS
❶
❷
❸
❹
❺
❻
1. RS-232C – Zum Anschluss mit einem PC und Empfang von Steuersignalen
eines PCs.
1. HDMI (HDMI-1, HDMI-2, HDMI-3) – Zum Anschluss mit HDMI-Geräten.
Die HDMI-1-Buchse kann die ARC (Audio Return Channel)-Funktion
unterstützen. Der ARC-Ausgang unterstützt keine Soundeffekte
(Klangmodus, Ausgleich, Bässe, Höhen in der Bildschirmanzeige).
2. USB-Buchse – Zum Zugriff auf Fotos, Musik und Filmdateien.
3. PC IN (VGA / AUDIO) – Zum Anschluss an die Video- und Audiobuchse
eines PCs.
4. COMPONENT / AV IN –
• Component: Zum Anschluss an die Videobuchsen Y (Grün), Pb
(Blau) und Pr (Rot) eines digitalen Videogeräts und entsprechenden
Audiobuchsen L (Weiß) und R (Rot).
• Composite: Zum Anschluss an die Videobuchse AV (Grün) eines
digitalen Videogeräts und entsprechenden Audiobuchsen L (Weiß) und
R (Rot).
5. SPDIF OUT – Verwenden Sie ein digitales Audiokabel zum Anschluss
an ein Stereo-Home-Theater-System. Der SPDIF-Ausgang unterstützt
keine Soundeffekte (Klangmodus, Ausgleich, Bässe, Höhen in der
Bildschirmanzeige). SPDIF-Ausgang unterstützt nicht die Auto-Funktion der
„Interne Lautsprecher“ in der Bildschirmanzeige.
Seite: 20
Deutsch-19
Deutsch
E556 / E506 / E436 / E326
NETZANSCHLUSS
❶
❷
❸
❹
❺
❻
1. RS-232C – Zum Anschluss mit einem PC und Empfang von Steuersignalen
eines PCs.
2. HDMI (HDMI-1, HDMI-2, HDMI-3) – Zum Anschluss mit HDMI-Geräten.
Die HDMI-1-Buchse kann die ARC (Audio Return Channel)-Funktion
unterstützen. Der ARC-Ausgang unterstützt keine Soundeffekte
(Klangmodus, Ausgleich, Bässe, Höhen in der Bildschirmanzeige).
3. USB-Buchse – Zum Zugriff auf Fotos, Musik und Filmdateien.
4. PC IN (VGA / AUDIO) – Zum Anschluss an die Video- und Audiobuchse
eines PCs.
5. COMPONENT / AV IN –
• Component: Zum Anschluss an die Videobuchsen Y (Grün), Pb
(Blau) und Pr (Rot) eines digitalen Videogeräts und entsprechenden
Audiobuchsen L (Weiß) und R (Rot).
• Composite: Zum Anschluss an die Videobuchse AV (Grün) eines digitalen
Videogeräts und entsprechenden Audiobuchsen L (Weiß) und R (Rot).
6. SPDIF OUT – Verwenden Sie ein digitales Audiokabel zum Anschluss
an ein Stereo-Home-Theater-System. Der SPDIF-Ausgang unterstützt
keine Soundeffekte (Klangmodus, Ausgleich, Bässe, Höhen in der
Bildschirmanzeige). SPDIF-Ausgang unterstützt nicht die Auto-Funktion der
„Interne Lautsprecher“ in der Bildschirmanzeige.
Sobald Ihr AV-Gerät verbunden ist, drücken Sie
auf die Source-Taste auf der Fernbedienung, um
die entsprechende Quelle auszuwählen. (Beispiel:
Drücken Sie auf die COMP-Taste zur Auswahl
von „Component“, wenn Sie ein Quellgerät an die
Component-Buchse angeschlossen haben.)
PRE CH
Seite: 21
Deutsch-20
Bedienung
Verwendung der Tasten des seitlichen Bedienfelds
1. VOL +
Auf diese Taste drücken, um die Lautstärke zu erhöhen.
Auf diese Taste drücken, um den Cursor im OSD-Menü nach
rechts zu bewegen.
2. VOL -
Auf diese Taste drücken, um die Lautstärke zu verringern.
Auf diese Taste drücken, um den Cursor im OSD-Menü nach links
zu bewegen.
3. CH
Auf diese Taste drücken, um den Cursor im OSD-Menü nach oben
zu bewegen.
4. CH
Auf diese Taste drücken, um den Cursor im OSD-Menü nach
unten zu bewegen.
5. MENU
Auf diese Taste drücken, um das OSD-Menü (Geräteanzeige) zu
verlassen.
6. INPUT Auf diese Taste drücken, um die Eingangsquelle auszuwählen.
7. POWER
Auf diese Taste drücken, um den Monitor ein-/auszuschalten
(Standby).
Seite: 22
Deutsch-21
Deutsch
FAV
Keine Funktion.
Menu
Auf diese Taste drücken, um das
OSD-Menü zu öffnen.
, , , , OK
Auf diese Tasten drücken, um
verschiedene Funktionselemente
im Menü auszuwählen oder zu
bestätigen.
Verwendung der Fernbedienung
(Power)
Auf diese Taste drücken, um
den Monitor ein-/auszuschalten
(Standby). (HINWEIS: Um das Gerät
vollständig auszuschalten, muss
der Netzstecker von der Steckdose
getrennt werden.)
TV
Keine Funktion.
AV
Auf diese Taste drücken, um
den Composite-Quellmodus
auszuwählen.
COMP
Auf diese Taste drücken, um
den Component-Quellmodus
auszuwählen.
HDMI/PC
Wiederholt drücken, um den
PC IN- oder HDMI-Quellmodus
auszuwählen.
0 9 / -
Keine Funktion.
PRE CH
Keine Funktion.
Source
Wiederholt drücken, um verschiedene
Eingangsquellen auszuwählen.
Mute
Schaltet das Gerät stumm/hebt die
Stummschaltung auf.
VOL + / VOL
Auf + oder – drücken, um die
Lautstärke anzupassen.
CH + / CH
Keine Funktion.
Exit
Auf diese Taste drücken, um das
OSD-Menü zu verlassen.
Display
Auf diese Taste drücken, um
Informationen anzuzeigen.
PRE CH
CH-List
Seite: 23
Deutsch-22
, , ,
Kann im USB-Menü und bei der
HDMI CEC-Funktion verwendet
werden.
MTS
Keine Funktion.
Wide
Auf diese Taste drücken, um das
Seitenverhältnis auszuwählen:
Normal / Zoom / Breit / Kino.
Picture
Auf diese Taste drücken, um den
Bildmodus auszuwählen: Dynamisch
/ Standard / Energiesparmodus /
Kino / Spiel / Benutzerdefiniert.
Audio
Auf diese Taste drücken, um den
Klangmodus auszuwählen: Standard
/ Film / Musik / Neuigkeiten /
Benutzerdefiniert.
CH-List
Keine Funktion.
C C
Keine Funktion.
Reichweite der Fernbedienung
Zeigen Sie während der Tastenbedienung mit der Oberseite der
Fernbedienung auf den Fernbedienungssensor des Monitors.
Verwenden Sie die Fernbedienung in einem Abstand von max. 7 m zum
Fernbedienungssensor und bei einem horizontalen und vertikalen Winkel von
max. 30° innerhalb von 3,5 m.
VORSICHT:
Wichtig: Die Fernbedienung funktioniert eventuell nicht, wenn direktes
Sonnenlicht oder ein starker Lichtstrahl auf den Fernbedienungssensor
scheint oder sich ein Hindernis im Pfad befindet.
Seite: 24
Deutsch-23
Deutsch
Zeittafel
Auflösung VGA
Horizontal Vertikal
Nominaler
Pixeltakt (MHz)
Nennfrequenz
(kHz)
Sync-
Polarität
Nennfrequenz
(Hz)
Sync-
Polarität
640 × 480 bei 60 Hz ● 31,469 – 59,94 – 25,175
720 × 400 bei 70 Hz ● 31,469 – 70,087 + 28,322
800 × 600 bei 60 Hz ● 37,879 + 60,317 + 40
1024 × 768 bei 60 Hz ● 48,363 – 60,004 – 65
1280 × 720 bei 60 Hz ● 45 – 60 + 74,25
1280 × 800 bei 60 Hz ● 49,702 – 59,81 + 83,5
1280 × 1024 bei 60 Hz ● 63,98 + 60,20 + 108
1920 × 1080 bei 60 Hz
●
(Nativ)
67,5 + 60 + 148,5
Auflösung HDMI Component
480i 60 Hz ● ●
480p 60 Hz ● ●
720p 60 Hz ● ●
1080i 60 Hz ● ●
1080p 24 Hz ● ●
1080p 30 Hz ● ●
1080p 60 Hz ● ●
720p 50 Hz ● ●
576p 50 Hz ● ●
576i 50 Hz ● ●
1080i 50 Hz ● ●
1080p 50 Hz ● ●
Seite: 25
Deutsch-24
Videomenü
Im Videomenü werden
Videokomponenten angepasst.
HDMI 1
Video
Picture Mode
Advanced Video
Backlight
Brightness
Contrast
Color
Tint
Sharpness
Rest Video Settings
Dynamic
Standard
Energy Savings
Theater
Game
Custom
OK
MOVE SELECT MENU RETURN EXIT EXIT
1. Bildmodus
Rufen Sie dieses Menü auf, um
eine voreingestellte Bildeinstellung
auszuwählen und diese für Ihren
Monitor zu optimieren. Dynamisch
/ Standard / Energiesparmodus /
Kino / Spiel / Benutzerdefiniert.
2. Erweitertes Video
Wählen Sie erweiterte Videoeinstellungen.
[Seitenverhältnis]
Legen Sie fest, wie das Bild den
Bildschirm ausfüllen soll.
[Overscan (Ein/Aus)]
Bei einigen Videoformaten sind
eventuell verschiedene Scanmodi
zur besten Bildanzeige erforderlich.
Ein: Die Bildgröße ist zu groß
für die Anzeige. Die Bildkanten
werden eventuell abgeschnitten.
Es werden ca. 95% des Bildes auf
dem Bildschirm angezeigt.
Aus: Die Bildgröße bleibt
innerhalb des Anzeigebereichs.
Das gesamte Bild wird auf dem
Bildschirm angezeigt.
HINWEIS: Bitte wählen Sie bei der
Verwendung eines Computers mit
HDMI-Ausgang die Option „AUS“.
[Dyn. Hintergr.-Bel.] (DCR)
Verbessern Sie zur Bildoptimierung
den Kontrast zwischen Dunkelheit
und Helligkeit.
[Farbtemperatur]
Wählen Sie zwischen den Optionen
Kühl, Normal oder Warm.
[Rauschreduzierung]
Aktivieren Sie diese Option, um
Videorauschen zu verringern.
[Adaptiver Kontrast]
Stellen Sie diese Option ein,
um Bilddetails und Helligkeit
automatisch anzupassen.
3. Hintergr.-Bel.
Stellen Sie für die
Hintergrundbeleuchtung einen
Wert von 0 bis 50 ein.
4. Helligkeit
Passen Sie die Bildhelligkeit von
0 ─ 100 an.
5. Kontrast
Passen Sie den Bildkontrast von
0 ─ 100 an.
6. Farbe
Passen Sie die Bildfarbe von
0 ─ 100 an.
7. Farbton
Passen Sie den Farbton (Rot,
Grün, Blau) des Bildes zwischen
R50 ─ G50 an.
8. Schärfe
Passen Sie zur Optimierung von
Bilddetails Objektkanten zwischen
0 ─ 100 an.
9. Videoeinst. Rücksetzen
Setzen Sie die Videoeinstellungen
auf die Werkseinstellungen zurück.
Navigation des Bildschirmmenüs
Drücken Sie auf die Menu-Taste, um das Hauptmenü aufzurufen, und auf Exit, um das
Hauptmenü zu verlassen.
Verwenden Sie die kreisförmig angeordneten Navigationstasten, um das OSD-Menü
(Bildschirmanzeige) zu bedienen und Elemente auszuwählen, anzupassen und zu bestätigen.
HINWEIS: Einige Funktionen sind eventuell nur in einem bestimmten Quellmodus verfügbar.
Seite: 26
Deutsch-25
Deutsch
Audiomenü
Mithilfe des Audiomenüs können Benutzer
die Audioeinstellungen wunschgemäß
anpassen.
HDMI 1
Audio
Sound Mode
Balance
Bass
Treble
Internal Speakers
Digital Output
Reset Audio Settings
Standard
Movie
Music
News
Custom
OK
MOVE SELECT MENU RETURN EXIT EXIT
1. Klangmodus
Wählen Sie einen voreingestellten
Audiomodus aus. Standard /
Theater / Musik / Neuigkeiten /
Benutzerdefiniert.
2. Ausgleich
Passen Sie die Audiobalance für
die in den Monitor eingebauten
rechten und linken Lautsprecher
zwischen L50 ─ R50 an.
3. Bässe
Betont die tiefen Frequenzen.
4. Höhen
Betont die hohen Frequenzen.
5. Interne Lautsprecher
Wählen Sie die Option Aus,
um die internen Lautsprecher
auszuschalten.
6. Digitaler Ausgang
Wählen Sie zwischen den
optischen Ausgangsoptionen:
RAW oder PCM (nur bei einer
HDMI-Eingangsquelle verfügbar)
7. Audioeinst. rücksetzen
Setzen Sie die Audioeinstellungen
auf die Werkseinstellungen
zurück.
Einrichtungsmenü
Bestimmte Funktionen könnten je nach den
Anforderungen bestimmter Quellmodi eventuell
in diesem Menü ausgeblendet (deaktiviert) sein.
HDMI 1
Setup
Menu Language
Input Labels
Panel Lock
HDMI CEC
Energy Options
Auto Power Down
English
Français
Deutsch
Italiano
Русский
简体中文
日本语
OK
MOVE SELECT MENU RETURN EXIT EXIT
RGB Options
Monitor ID
Time Schedule
Español
HDMI 1
Setup
Auto Power Down
RGB Options
Monitor ID
Time Schedule
Sleep Timer
No Signal Menu
OK
MOVE SELECT MENU RETURN EXIT EXIT
IR Lock Setting
System Info
Reset AV & Setup
This will reset all settings to
default mode.
No
Yes
1. Menüsprache
Wählen Sie die
Menüanzeigesprache aus.
2. Eingangslabels
Erstellen Sie Labels für die mit
Ihrem Monitor verbundenen Geräte.
3. Bedienfeldsperre
Sperren oder entsperren Sie alle
Tasten des Bedienfelds des Monitors.
4. HDMI CEC
Mithilfe dieser Funktion kann ein
über die HDMI-Buchse verbundenes
HDMI CEC-kompatibles Gerät
gesteuert werden.
[CEC aktivieren]
Wählen Sie die Option Ein, um die
Option HDMI CEC einzuschalten.
[Audio-Empfänger]
Wählen Sie Ein, um die ARC (Audio
Return Channel)-Funktion zu aktivieren.
ARC ist eine Audioverbindung,
die andere Kabel zwischen dem
Monitor und dem Empfänger oder
Lautsprechersystem ersetzen
Seite: 27
Deutsch-26
kann. Die HDMI-1-Buchse kann
die ARC-Funktion unterstützen.
[Geräteliste]
Zeigt die Geräteliste an.
5. Energieoptionen
Der Zuhause-Modus eignet sich
für den Betrieb des Monitors in
Privaträumen und spart erheblich
Energie. In diesem Modus wechselt
der Monitor automatisch in den
automatischen Energiesparmodus
und dann in den automatischen
Standbymodus, wenn kein
externes Signal anliegt.
Der Laden-Modus verbraucht etwas
mehr Energie. In diesem Modus
wechselt der Monitor nicht in den
automatischen Energiesparmodus oder
den automatischen Standbymodus,
wenn kein externes Signal anliegt.
Der Büro-Modus liegt zwischen dem
Zuhause-Modus und dem Laden-Modus.
In diesem Modus wechselt der Monitor
automatisch in den automatischen
Energiesparmodus, danach jedoch nicht
in den automatischen Standbymodus,
wenn kein externes Signal anliegt.
6. Abschaltautomatik
Wählen Sie die Option Ein, damit sich
der Monitor automatisch ausschaltet,
wenn innerhalb von 4 Stunden keine
Tasten bedient werden.
7. RGB-Optionen
(Diese Optionen sind nur bei einer
VGA-Eingabe verfügbar und wenn
VGA-Signale anliegen.)
[Auto Anpassung]
Bildeinstellungen wie die Position
werden automatisch angepasst.
[H. Position]
Passt die horizontale Position an.
[V. Position]
Passt die vertikale Position an.
[Uhr]
Wenn Bildrauschen auftritt, sollte hier
der Mindestwert eingestellt werden.
[Phase]
Beseitigt Flackern und Bildverzerrungen.
[RGB-Optionen rücksetzen]
Setzen Sie die RGB-Optionen auf
die Werkseinstellungen zurück.
8. Monitor-ID
Wählen Sie eine Monitor-ID von
1─100, Alle oder A─J.
9. Programmzeitplan
Mit dieser Option wird der Monitor
automatisch ein- und ausgeschaltet.
[Programmplanstatus]
Wählen Sie die Option Ein,
um den Programmzeitplan
einzuschalten.
[Aktuelle Zeit]
Stellen Sie vor der Verwendung dieser
Funktion zuerst die aktuelle Zeit ein.
[Ein]
Stellen Sie die Zeit ein, wann der
Monitor eingeschaltet werden soll.
[Aus]
Stellen Sie die Zeit ein, wann der
Monitor ausgeschaltet werden soll.
10.Schlaftimer
Legen Sie die Zeitdauer fest, nach
der sich die Anzeige automatisch
abschaltet. Aus / 5 / 10 / 15 / 30 /
60 / 90 / 120 / 180 / 240 (Minuten)
11.Menü Kein Signal
Wählen Sie, wie lang die Meldung
Kein Signal angezeigt wird. Aus / 10
Sekunden / 30 Sekunden / 1 Minute /
5 Minuten / 10 Minuten / 15 Minuten
12.IR Lock-Einstellung
Wählen Sie die Option Ein, um die
Fernbedienung zu sperren, womit
diese nicht zur Steuerung des
Monitors eingesetzt werden kann.
Diese Sperre kann aufgehoben
werden, indem für 5 Sekunden auf
die Display-Taste gedrückt wird.
13.Systeminfo
Zeigt die Geräteinformationen an.
14.AV & Einrichtung rücksetzen
Alle Audio-, Video- und
Einrichtungseinstellungen werden
auf die Werkseinstellungen
zurückgesetzt.
Seite: 28
Deutsch-27
Deutsch
USB-Menü
Mit dieser Option lassen sich Bild-,
Musik- und Videodateien eines USB-
Speichergeräts durchsuchen.
USB 2.0
MUSIC MOVIE
PHOTO
• Drücken Sie auf die Exit-Taste,
um den USB-Modus zu verlassen,
oder drücken Sie auf die Source-
Taste, um eine andere Quelle zum
Verlassen zu wählen.
Navigation in der Ordnerstruktur:
• Drücken Sie auf die Tasten ▲, ▼,
◄, ►, um Dateien zu durchsuchen.
• Drücken Sie auf die OK-Taste, um
einen Ordner zu öffnen oder eine
ausgewählte Datei wiederzugeben.
• Drücken Sie auf die EXIT-Taste, um
zur Seite Media Type Select (Wahl
des Medientyps) zurückzukehren.
Bedienung der Funktionsleiste:
• Drücken Sie auf die OK/Menu-
Taste, um die Funktionsleiste unten
im Bildschirm einzublenden.
• Drücken Sie auf die Display-Taste
zur Anzeige des Informationsfensters.
• Drücken Sie auf die ◄- oder
►-Taste, um ein Element auf der
Funktionsleiste auszuwählen.
• Drücken Sie auf die EXIT-Taste, um
die Funktionsleiste auszublenden.
Bedienung beim Anzeigen von
Fotos:
• Wählen Sie PLAY
oder drücken
Sie auf die -Taste, um eine
Diaschau abzuspielen.
• Wählen Sie Pause
oder drücken
Sie auf die -Taste, um die
Bildwiedergabe anzuhalten.
• Wählen Sie Prev.
oder drücken
Sie auf die -Taste, um zum
vorherigen Bild zu wechseln.
• Wählen Sie Next
oder drücken
Sie auf die -Taste, um zum
nächsten Bild zu wechseln.
• Wählen Sie Stop
oder drücken Sie
auf die -Taste, um die Diaschau
zu beenden.
• Wählen Sie Repeat
, um die Bilder im
Ordner mit den Optionen Nichts
wiederh. / Eins wiederh. / Alle
wiederh. zu wiederholen.
Nichts wiederh.
Nach dem Start der Wiedergabe
der im Menü ausgewählten Dateien
wird jede Datei in demselben Ordner
einmal der Reihenfolge nach bis zur
letzten wiedergegeben.
Wenn Sie außerdem die
Wiedergabe mehrerer im Menü
ausgewählter Dateien starten,
werden sie einmal wiedergegeben.
Eins wiederh.
Die eine Datei, die im Menü ausgewählt
wurde, wird wiederholt wiedergegeben.
Alle wiederh.
Alle Dateien in demselben Ordner
werden wiederholt wiedergegeben.
Wenn außerdem mehrere Dateien
im Menü ausgewählt wurden und
wiedergegeben werden, werden sie
wiederholt wiedergegeben.
• Wählen Sie Random On
R
, um die Bilder im
Ordner in zufälliger Reihenfolge
anzuzeigen.
• Wählen Sie Music On
, um eine
Hintergrundmusik abzuspielen.
(Die Musikdatei sollte sich in
demselben Ordner befinden oder
im Dateibrowser ausgewählt
worden sein.)
• Wählen Sie Play list
, um die
Wiedergabeliste der Bilder
anzusehen oder wählen Sie ein
wiederzugebendes Bild aus der Liste.
• Wählen Sie Info.
oder drücken
Sie auf die Display-Taste, um
Informationen zum gerade
angezeigten Bild einzublenden.
• Wählen Sie Rotate
90º
oder Rotate
90º
, um das
Bild im Uhrzeigersinn oder gegen
den Uhrzeigersinn zu drehen.
• Wählen Sie Zoom In
oder Zoom Out
, um
die Bildgröße mit 4 Optionen zu
ändern.
Zoom füllend / Zoom 1 / Zoom 2
/ Zoom 4
Seite: 29
Deutsch-28
• Wählen Sie Move
, um das Bild mit
der Fernbedienung zu scrollen.
(Optionen Zoom 2 und Zoom 4.)
Bedienung bei der Wiedergabe
von Musik oder Videos:
• Wählen Sie PLAY
oder drücken Sie
auf die -Taste, um die Datei
wiederzugeben.
• Wählen Sie Pause
oder drücken
Sie auf die -Taste, um die
Dateiwiedergabe anzuhalten.
• Wählen Sie FB
für einen
Schnellrücklauf.
FB2X / FB4X / FB8X / FB16X /
FB32 (nur für Videos)
• Wählen Sie die FF
-Taste für einen
Schnellvorlauf.
FF2X / FF4X / FF8X / FF16X /
FF32 (nur für Videos)
• Wählen Sie Prev.
oder drücken
Sie auf die -Taste, um zur
vorherigen Datei zu wechseln.
Drücken Sie bei der Wiedergabe
eines Videos einmal, um die
Wiedergabe von Beginn an zu
starten; drücken Sie zweimal, um
zur vorherigen Datei zu wechseln.
• Wählen Sie Next
oder drücken Sie
auf die -Taste, um zur nächsten
Datei zu wechseln.
• Wählen Sie Stop
oder drücken
Sie auf die -Taste, um die
Dateiwiedergabe zu beenden.
• Wählen Sie Repeat
, um die Dateien im
Ordner mit den Optionen Nichts
wiederh. / Eins wiederh. / Alle
wiederh. zu wiederholen.
Nichts wiederh.
Nach dem Start der Wiedergabe
der im Menü ausgewählten
Dateien wird jede Datei in
demselben Ordner einmal der
Reihenfolge nach bis zur letzten
wiedergegeben.
Wenn Sie außerdem die
Wiedergabe mehrerer im Menü
ausgewählter Dateien starten,
werden sie einmal wiedergegeben.
Eins wiederh.
Die eine Datei, die im Menü
ausgewählt wurde, wird wiederholt
wiedergegeben.
Alle wiederh.
Alle Dateien in demselben Ordner
werden wiederholt wiedergegeben.
Wenn außerdem mehrere Dateien
im Menü ausgewählt wurden und
wiedergegeben werden, werden sie
wiederholt wiedergegeben.
• Wählen Sie Set A
AB
, um einen
bestimmten Musik- oder
Videoabschnitt als Schleife
wiederzugeben.
• Wählen Sie Random On
R
, um Musik oder
Videos im Ordner in zufälliger
Reihenfolge wiederzugeben.
• Wählen Sie Play list
, um die
Wiedergabeliste anzusehen oder
wählen Sie eine wiederzugebende
Datei aus der Liste.
• Wählen Sie Info.
oder drücken
Sie auf die Display-Taste,
um Informationen zur gerade
abgespielten Datei einzublenden.
• Wählen Sie Wide
oder drücken Sie
auf die Wide-Taste, um bei der
Wiedergabe eines Videos das
Seitenverhältnis auszuwählen.
4:3 / 16:9 / Auto
• Drücken Sie auf die Audio-Taste,
um den Audiotitel zu wählen.
VORSICHT:
• Es existiert keine andere Garantie
als USB-Massenspeichergeräte.
• Ein mit einem PC verändertes
JPEG-Bild kann eventuell nicht
angezeigt werden.
• Teilweise beschädigte Dateien
werden eventuell mit einer
reduzierten Auflösung angezeigt.
• Es werden möglicherweise nicht
alle USB-Geräte unterstützt.
• Verwenden Sie keinen USB-Hub.
• Es werden keine mehrfach
partitionierten USB-Geräte
unterstützt.
HINWEIS:
Es werden USB 2.0-Stecker des
Typs A unterstützt (5 V Gleichstrom,
max. 500 mA). Bei Geräten über 500
mA empfehlen wir die Verwendung
eines Adapters oder einer externen
Stromversorgung.
Seite: 30
Deutsch-29
Deutsch
Datenformat für USB
Unterstütztes
Dateisystem
FAT16/32, NTFS
Max.
Ordnerebenen
9
FOTO-Modus
Dateiformat JPEG, JPG, JPE
Max. Anzahl an
Fotos
1200
Min.
Bildauflösung
75 × 75 Pixel
Max.
Bildauflösung
(Progressive DCT)
1.024 × 768 Pixel
Max.
Bildauflösung
(Baseline
Sequential DCT)
15.360 × 8.640
Pixel
MUSIK-Modus
Dateiformat MP3
Bitrate 32 Kbps - 448
Kbps
FILM-Modus
Containerformat MPG, MPEG,
MPEG2-TS,
MPEG2-PS, MP4,
MKV, AVI, Motion
JPEG
Video-Codec MPEG1, MPEG2,
H.264, JPEG
Audio-Codec MPEG Audio Layer
2, MPEG Audio
Layer 3, AC-3
Seite: 31
Deutsch-30
USB-Demomodus
Der Monitor kann automatisch Bild-,
Musik- oder Videodateien des USB-
Speichergeräts im USB-Demomodus
wiedergeben.
HDMI 1
USB
USB Demo Mode
Off
PHOTO
MUSIC
MOVIE
OK
MOVE SELECT MENU RETURN EXIT EXIT
USB-Demomodus aktivieren
Der LADEN-Modus wird in
den Energieoptionen des
Bildschirmmenüs eingestellt.
Der USB-Demomodus wird im
LADEN-Modus aktiviert.
• Drücken Sie auf die MENU-Taste,
um das OSD-Menü zu öffnen.
• Gehen Sie zur USB-Seite und
wählen Sie den USB-Demomodus.
• Wählen Sie, welcher Dateityp im
USB-Demomodus wiedergegeben
wird.
USB-Demomodus starten
Der Demomodus startet automatisch,
wenn:
• Der USB-Demomodus
eingeschaltet ist.
• Ein Demoordner mit dem Namen
„NDS_DEMO“ wird auf dem USB-
Speichergerät gespeichert.
• Die Eingangsquelle ist nicht auf
USB gestellt.
• Keine OSD-Anzeige auf dem
Bildschirm außer Kein Signal
gefunden.
• Seit mehr als 8 Sekunden keine
Benutzeraktion.
Dateien im USB-Demomodus
wiedergeben
Im USB-Demomodus:
• Sind die Betriebs-, Volume-
und Mute-Tasten auf der
Fernbedienung funktional. Doch
alle anderen Tasten unterbrechen
die Demowiedergabe und kehren
dann zur vorherigen Quelle zurück.
• Außerdem wird die
Demowiedergabe durch Entfernen
des USB-Speichergeräts beendet.
• Wenn der Monitor im Demomodus
ausgeschaltet wird, setzt er die
Demowiedergabe fort. wenn
der Monitor das nächste Mal
eingeschaltet wird (wenn das USB-
Speichergerät noch eingesteckt ist).
Seite: 32
Deutsch-31
Deutsch
Wartung und Recycling
Pflege des Monitors
Reiben oder berühren Sie den Monitor nicht mit einem harten Gegenstand, da
dies den Monitor permanent zerkratzen oder beschädigen könnte. Trennen
Sie vor der Reinigung des Monitors den Netzstecker. Entfernen Sie Staub
vom Monitor und Gehäuse mit einem weichen, sauberen Tuch. Wenn der
Monitor zusätzlich gereinigt werden muss, verwenden Sie einen sauberen,
feuchten Lappen. Verwenden Sie keine Flüssigreiniger, Sprühreiniger oder
Lösungsmittel.
Mobiltelefonwarnung
Halten Sie Ihr Mobiltelefon vom Monitor fern, um Bild- oder Tonstörungen zu
vermeiden, was eventuell zu einer permanenten Beschädigung des Monitors
führen könnte.
Entsorgungsrichtlinie
Aus Umweltschutzgründen enthält Ihr neuer Monitor Materialien, die recycelt
und wiederverwendet können. Spezielle Recyclingunternehmen können
Altgeräteabfall minimieren, indem wiederverwertbare Materialien von nicht-
wiederverwertbaren Materialien getrennt werden. Bitte entsorgen Sie Ihr
Altgerät entsprechend den örtlichen Vorschriften.
Italian Homologation declaration
Questo apparecchio è fabbricato nella Comunità Economica Europea nel
rispetto delle disposizioni di cui al D. M. 26/03/92 ed in particolare è conforme
alle prescrizioni dell’art. 1 dello stesso D.M. Si dichiara che l’apparecchi.
Seite: 33
Deutsch-32
Informationen des Herstellers zu Recycling
und Energieverbrauch
NEC DISPLAY SOLUTIONS ist dem Umweltschutz verpflichtet und betrachtet
Recycling als eine der obersten Prioritäten des Unternehmens, um die Belastung
der Umwelt zu verringern. Wir bemühen uns um die Entwicklung umweltfreundlicher
Produkte sowie um die Definition und Einhaltung der aktuellsten Standards
unabhängiger Organisationen wie ISO (Internationale Organisation für Normung) und
TCO (Dachverband der schwedischen Angestellten- und Beamtengewerkschaft).
Entsorgung alter NEC-Geräte
Ziel des Recyclings ist es, durch Wiederverwendung, Verbesserung,
Wiederaufbereitung oder Rückgewinnung von Material einen Nutzen für die Umwelt
zu erzielen. Spezielle Recyclinganlagen gewährleisten, dass mit umweltschädlichen
Komponenten verantwortungsvoll umgegangen wird und diese sicher entsorgt
werden. Um optimales Recycling unserer Produkte zu gewährleisten, bietet NEC
DISPLAY SOLUTIONS eine Reihe an Recycling-Verfahren und stellt Hinweise
zur Verfügung, wie das Produkt auf eine umweltfreundliche Weise gehandhabt
werden kann, wenn es einmal das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat.
Alle erforderlichen Informationen bezüglich der Entsorgung des Produktes
sowie länderspezifische Informationen zu Recycling-Einrichtungen erhalten
Sie auf unserer Website:
http://www.nec-display-solutions.com/greencompany/ (in Europa),
http://www.nec-display.com (in Japan) oder
http://www.necdisplay.com (in den USA).
Energiesparmodus
Dieser Monitor verfügt über fortschrittliche Energiesparfunktionen. Wird ein
Energiesparsignal an den Monitor gesendet, so wird der Energiesparmodus aktiviert.
Es gibt zwei Energiesparmodi, wenn die Energieoptionen auf Zuhause eingestellt
sind. Wenn 10 Sekunden lang (Standardzeit) kein Signal eingeht, wechselt dieser
Bildschirm automatisch in den Automatischen Energiesparmodus (vernetzter
Standbymodus). Wenn 30 Minuten lang kein Signal eingeht, wechselt dieser Bildschirm
automatisch in den Automatischen Standbymodus (allgemeiner Standbymodus).
Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter:
http://www.necdisplay.com/ (in den USA)
http://www.nec-display-solutions.com/ (in Europa)
http://www.nec-display.com/global/index.html (allgemein)
Modus Stromverbrauch LED-Farbe
Betriebsmodus
(mit USB, mit Audio)
Ca. 158 W (E656)
Ca. 111 W (E556)
Ca. 109 W (E506)
Ca. 81 W (E436)
Ca. 60 W (E326)
Keine Anzeige
Energiesparmodus
(Automatischer Energiesparmodus)
Weniger als 3,0 W Blinkt rot
Energiesparmodus
(Automatischer Standbymodus)
Weniger als 0,5 W Leuchtet rot
Seite: 34
Deutsch-33
Deutsch
WEEE-Zeichen (Europäische Richtlinie 2012/19/EU)
Entsorgung alter Geräte: In der Europäischen Union
Gemäß EU-Gesetzgebung und deren Umsetzung in
den einzelnen Mitgliedstaaten müssen elektrische und
elektronische Geräte, die das links abgebildete Kennzeichen
tragen, getrennt vom normalen Hausmüll entsorgt werden.
Dazu gehören auch Monitore und elektrisches Zubehör wie
Signal- oder Netzkabel. Wenn Sie solche Geräte entsorgen,
befolgen Sie bitte die Richtlinien der örtlichen Behörden,
wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie das Gerät
gekauft haben, oder verfahren Sie ggf. gemäß geltenden Rechtsvorschriften
oder einer Vereinbarung, die Sie eingegangen sind. Die Kennzeichnung
elektrischer und elektronischer Produkte gilt möglicherweise nur in den
derzeitigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union.
Außerhalb der Europäischen Union
Außerhalb der Europäischen Union erkundigen Sie sich bitte bei den
zuständigen örtlichen Behörden über die ordnungsgemäße Entsorgung
elektrischer und elektronischer Geräte.
Für die EU: Die durchgestrichene Abfalltonne auf Rädern
zeigt an, dass verwendete Batterien nicht als normaler
Hausmüll entsorgt werden sollten! Für verwendete Batterien
existiert ein separates Sammelsystem, damit diese gemäß
den Vorschriften korrekt behandelt und recycelt werden.
Gemäß der EU-Richtlinie 2006/66/EG dürfen Batterien nicht
unsachgemäß entsorgt werden. Batterien müssen separat bei örtlichen
Sammelstellen abgegeben werden.
Seite: 35
Deutsch-34
Technische Daten
Produktspezifikationen
E656
LCD-Modul
Auflösung:
Farbe:
65”/ 1639,0 mm diagonal
1.920 x 1.080
Über 16 Millionen Farben (je nach verwendeter Videokarte)
Frequenz Horizontal:
Vertikal:
31 - 83 kHz (Analoges Eingangssignal)
15,625/15,734 kHz, 31 - 83 kHz (HDMI-Eingang)
60 Hz, 70 Hz (Analoges Eingangssignal)
24 Hz, 30 Hz, 50 Hz, 60 Hz, 70 Hz (HDMI-Eingang)
Pixeltakt 25 - 156 MHz
Sichtbare Bildgröße 1428,48 (H) x 803,52 (V) mm
Eingangssignal
COMPONENT Component RCA
Y: 1,0 V p-p / 75 Ohm,
Pb/Pr (Cb/Cr): 0,7 V p-p / 75 Ohm
AV IN Composite RCA
1,0 V p-p / 75 Ohm
VGA Analoges RGB-Signal D-Sub 15-Pin
HDMI Typ A Stecker
AUDIO
Audio-Eingang Analoges Audio Stereo-Minibuchse
Audio-Eingang AUDIO L / R RCA
0,5 Vrms / 75 Ohm
Audioausgabe SPDIF OUT PCM, Glasfaser
Lautsprecherausgang Interne Lautsprecher: 10 W + 10 W (6 Ohm)
Steuerung RS-232C: 9 Pin D-Sub
Netzspannung
Standby:
Stromverbrauch:
1,6 A - 0,8 A bei 100 - 240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
< 0,50 W
158 W
Leuchtdichteverhältnis 65%
Quecksilbergehalt 0,0 mg
Vorhandensein von Blei Ja-Dieser Monitor enthält Blei ausschließlich in
bestimmten Teilen oder Komponenten, bei denen es
keine technologischen Alternativen gibt, entsprechend
den geltenden Ausnahmeregelungen der RoHS-Richtlinie
Betriebsumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
Höhe:
0 °C - 40 °C
10% - 80%
0 - 2.000 m
Lagerumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
-10 °C - 60 °C
5% - 85%
Maße mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
1457,9 (B) x 874,2 (H) x 350 (T) mm
1457,9 (B) x 834,5 (H) x 89,5 (T) mm
Gewicht mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
24,33 kg
23,5 kg
VESA-kompatibler Montageadapter 400 mm x 400 mm (M6, Tiefe der VESA-Bohrung: 17,5
mm)
Energiesparfunktion VESA DPM
Plug & Play VESA DDC2B
Zubehör Fernbedienung (1), 1,5 V Batterien der Größe AAA (2)
Netzkabel (1), D-Sub-Kabel (1), Installationshandbuch (1),
CD-ROM (1)
HINWEIS:
• Alle technischen Daten, Gewichte und Maße unterliegen Änderungen ohne
vorherige Ankündigung. Bitte wenden Sie sich an www.necdisplay.com für
detaillierte Angaben und für die Maße bei einer individuellen Installation.
• Dieses Modell ist eventuell nicht mit Funktionen und/oder Spezifikationen
kompatibel, die zukünftig hinzugefügt werden.
Seite: 36
Deutsch-35
Deutsch
E556
LCD-Modul
Auflösung:
Farbe:
55”/ 1387,8 mm diagonal
1.920 x 1.080
Über 16 Millionen Farben (je nach verwendeter Videokarte)
Frequenz Horizontal:
Vertikal:
31 - 83 kHz (Analoges Eingangssignal)
15,625/15,734 kHz, 31 - 83 kHz (HDMI-Eingang)
60 Hz, 70 Hz (Analoges Eingangssignal)
24 Hz, 30 Hz, 50 Hz, 60 Hz, 70 Hz (HDMI-Eingang)
Pixeltakt 25 - 156 MHz
Sichtbare Bildgröße 1209,6 (H) × 680,4 (V) mm
Eingangssignal
COMPONENT Component RCA
Y: 1,0 V p-p / 75 Ohm,
Pb/Pr (Cb/Cr): 0,7 V p-p / 75 Ohm
AV IN Composite RCA
1,0 V p-p / 75 Ohm
VGA Analoges RGB-Signal D-Sub 15-Pin
HDMI Typ A Stecker
AUDIO
Audio-Eingang Analoges Audio Stereo-Minibuchse
Audio-Eingang AUDIO L / R RCA
0,5 Vrms / 75 Ohm
Audioausgabe SPDIF OUT PCM, Glasfaser
Lautsprecherausgang Interne Lautsprecher: 10 W + 10 W (6 Ohm)
Steuerung RS-232C: 9 Pin D-Sub
Netzspannung
Standby:
Stromverbrauch:
1,2 A - 0,6 A bei 100 - 240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
< 0,50 W
111 W
Leuchtdichteverhältnis 65%
Quecksilbergehalt 0,0 mg
Vorhandensein von Blei Ja-Dieser Monitor enthält Blei ausschließlich in
bestimmten Teilen oder Komponenten, bei denen es
keine technologischen Alternativen gibt, entsprechend
den geltenden Ausnahmeregelungen der RoHS-Richtlinie
Betriebsumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
Höhe:
0 °C - 40 °C
10% - 80%
0 - 2.000 m
Lagerumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
-10 °C - 60 °C
5% - 85%
Maße mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
1239,2 (B) x 749,6 (H) x 255 (T) mm
1239,2 (B) x 711,6 (H) x 79,2 (T) mm
Gewicht mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
16,1 kg
15,6 kg
VESA-kompatibler Montageadapter 400 mm x 200 mm (M6, Tiefe der VESA-Bohrung: 17,5
mm)
Energiesparfunktion VESA DPM
Plug & Play VESA DDC2B
Zubehör Fernbedienung (1), 1,5 V Batterien der Größe AAA (2)
Netzkabel (1), D-Sub-Kabel (1), Installationshandbuch (1),
CD-ROM (1)
HINWEIS:
• Alle technischen Daten, Gewichte und Maße unterliegen Änderungen ohne
vorherige Ankündigung. Bitte wenden Sie sich an www.necdisplay.com für
detaillierte Angaben und für die Maße bei einer individuellen Installation.
• Dieses Modell ist eventuell nicht mit Funktionen und/oder Spezifikationen
kompatibel, die zukünftig hinzugefügt werden.
Seite: 37
Deutsch-36
E506
LCD-Modul
Auflösung:
Farbe:
50”/ 1257,3 mm diagonal
1.920 x 1.080
Über 16 Millionen Farben (je nach verwendeter Videokarte)
Frequenz Horizontal:
Vertikal:
31 - 83 kHz (Analoges Eingangssignal)
15,625/15,734 kHz, 31 - 83 kHz (HDMI-Eingang)
60 Hz, 70 Hz (Analoges Eingangssignal)
24 Hz, 30 Hz, 50 Hz, 60 Hz, 70 Hz (HDMI-Eingang)
Pixeltakt 25 - 156 MHz
Sichtbare Bildgröße 1095,8 (H) x 616,4 (V) mm
Eingangssignal
COMPONENT Component RCA
Y: 1,0 V p-p / 75 Ohm,
Pb/Pr (Cb/Cr): 0,7 V p-p / 75 Ohm
AV IN Composite RCA
1,0 V p-p / 75 Ohm
VGA Analoges RGB-Signal D-Sub 15-Pin
HDMI Typ A Stecker
AUDIO
Audio-Eingang Analoges Audio Stereo-Minibuchse
Audio-Eingang AUDIO L / R RCA
0,5 Vrms / 75 Ohm
Audioausgabe SPDIF OUT PCM, Glasfaser
Lautsprecherausgang Interne Lautsprecher: 10 W + 10 W (6 Ohm)
Steuerung RS-232C: 9 Pin D-Sub
Netzspannung
Standby:
Stromverbrauch:
1,2 A - 0,6 A bei 100 - 240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
< 0,50 W
109 W
Leuchtdichteverhältnis 65%
Quecksilbergehalt 0,0 mg
Vorhandensein von Blei Ja-Dieser Monitor enthält Blei ausschließlich in
bestimmten Teilen oder Komponenten, bei denen es
keine technologischen Alternativen gibt, entsprechend
den geltenden Ausnahmeregelungen der RoHS-Richtlinie
Betriebsumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
Höhe:
0 °C - 40 °C
10% - 80%
0 - 2.000 m
Lagerumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
-10 °C - 60 °C
5% - 85%
Maße mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
1123,6 (B) x 683,7 (H) x 255 (T) mm
1123,6 (B) x 646,7 (H) x 77 (T) mm
Gewicht mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
13,38 kg
12,88 kg
VESA-kompatibler Montageadapter 400 mm x 200 mm (M6, Tiefe der VESA-Bohrung: 15
mm)
Energiesparfunktion VESA DPM
Plug & Play VESA DDC2B
Zubehör Fernbedienung (1), 1,5 V Batterien der Größe AAA (2)
Netzkabel (1), D-Sub-Kabel (1), Installationshandbuch (1),
CD-ROM (1)
HINWEIS:
• Alle technischen Daten, Gewichte und Maße unterliegen Änderungen ohne
vorherige Ankündigung. Bitte wenden Sie sich an www.necdisplay.com für
detaillierte Angaben und für die Maße bei einer individuellen Installation.
• Dieses Modell ist eventuell nicht mit Funktionen und/oder Spezifikationen
kompatibel, die zukünftig hinzugefügt werden.
Seite: 38
Deutsch-37
Deutsch
E436
LCD-Modul
Auflösung:
Farbe:
43”/ 1079,9 mm diagonal
1.920 x 1.080
Über 16 Millionen Farben (je nach verwendeter Videokarte)
Frequenz Horizontal:
Vertikal:
31 - 83 kHz (Analoges Eingangssignal)
15,625/15,734 kHz, 31 - 83 kHz (HDMI-Eingang)
60 Hz, 70 Hz (Analoges Eingangssignal)
24 Hz, 30 Hz, 50 Hz, 60 Hz, 70 Hz (HDMI-Eingang)
Pixeltakt 25 - 156 MHz
Sichtbare Bildgröße 941,18 (H) × 529,42 (V) mm
Eingangssignal
COMPONENT Component RCA
Y: 1,0 V p-p / 75 Ohm,
Pb/Pr (Cb/Cr): 0,7 V p-p / 75 Ohm
AV IN Composite RCA
1,0 V p-p / 75 Ohm
VGA Analoges RGB-Signal D-Sub 15-Pin
HDMI Typ A Stecker
AUDIO
Audio-Eingang Analoges Audio Stereo-Minibuchse
Audio-Eingang AUDIO L / R RCA
0,5 Vrms / 75 Ohm
Audioausgabe SPDIF OUT PCM, Glasfaser
Lautsprecherausgang Interne Lautsprecher: 10 W + 10 W (6 Ohm)
Steuerung RS-232C: 9 Pin D-Sub
Netzspannung
Standby:
Stromverbrauch:
1,0 A - 0,5 A bei 100 - 240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
< 0,50 W
81 W
Leuchtdichteverhältnis 65%
Quecksilbergehalt 0,0 mg
Vorhandensein von Blei Ja-Dieser Monitor enthält Blei ausschließlich in
bestimmten Teilen oder Komponenten, bei denen es
keine technologischen Alternativen gibt, entsprechend
den geltenden Ausnahmeregelungen der RoHS-Richtlinie
Betriebsumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
Höhe:
0 °C - 40 °C
10% - 80%
0 - 2.000 m
Lagerumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
-10 °C - 60 °C
5% - 85%
Maße mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
968,2 (B) x 596,3 (H) x 255 (T) mm
968,2 (B) x 559,4 (H) x 76,8 (T) mm
Gewicht mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
9,05 kg
8,55 kg
VESA-kompatibler Montageadapter 200 mm x 200 mm (M6, Tiefe der VESA-Bohrung: 16
mm)
Energiesparfunktion VESA DPM
Plug & Play VESA DDC2B
Zubehör Fernbedienung (1), 1,5 V Batterien der Größe AAA (2)
Netzkabel (1), D-Sub-Kabel (1), Installationshandbuch (1),
CD-ROM (1)
HINWEIS:
• Alle technischen Daten, Gewichte und Maße unterliegen Änderungen ohne
vorherige Ankündigung. Bitte wenden Sie sich an www.necdisplay.com für
detaillierte Angaben und für die Maße bei einer individuellen Installation.
• Dieses Modell ist eventuell nicht mit Funktionen und/oder Spezifikationen
kompatibel, die zukünftig hinzugefügt werden.
Seite: 39
Deutsch-38
E326
LCD-Modul
Auflösung:
Farbe:
32”/ 801,3 mm diagonal
1.920 x 1.080
Über 16 Millionen Farben (je nach verwendeter Videokarte)
Frequenz Horizontal:
Vertikal:
31 - 83 kHz (Analoges Eingangssignal)
15,625/15,734 kHz, 31 - 83 kHz (HDMI-Eingang)
60 Hz, 70 Hz (Analoges Eingangssignal)
24 Hz, 30 Hz, 50 Hz, 60 Hz, 70 Hz (HDMI-Eingang)
Pixeltakt 25 - 156 MHz
Sichtbare Bildgröße 698,4 (H) × 392,85 (V) mm
Eingangssignal
COMPONENT Component RCA
Y: 1,0 V p-p / 75 Ohm,
Pb/Pr (Cb/Cr): 0,7 V p-p / 75 Ohm
AV IN Composite RCA
1,0 V p-p / 75 Ohm
VGA Analoges RGB-Signal D-Sub 15-Pin
HDMI Typ A Stecker
AUDIO
Audio-Eingang Analoges Audio Stereo-Minibuchse
Audio-Eingang AUDIO L / R RCA
0,5 Vrms / 75 Ohm
Audioausgabe SPDIF OUT PCM, Glasfaser
Lautsprecherausgang Interne Lautsprecher: 5 W + 5 W (6 Ohm)
Steuerung RS-232C: 9 Pin D-Sub
Netzspannung
Standby:
Stromverbrauch:
1,1 A - 0,6 A bei 100 - 240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
< 0,50 W
60 W
Leuchtdichteverhältnis 65%
Quecksilbergehalt 0,0 mg
Vorhandensein von Blei Ja-Dieser Monitor enthält Blei ausschließlich in
bestimmten Teilen oder Komponenten, bei denen es
keine technologischen Alternativen gibt, entsprechend
den geltenden Ausnahmeregelungen der RoHS-Richtlinie
Betriebsumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
Höhe:
0 °C - 40 °C
10% - 80%
0 - 2.000 m
Lagerumgebung Temperatur:
Feuchtigkeit:
-10 °C - 60 °C
5% - 85%
Maße mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
726,7 (B) x 461,1 (H) x 255 (T) mm
726,7 (B) x 424,3 (H) x 76,8 (T) mm
Gewicht mit Ständer und Monitorfüßen:
ohne Ständer und Monitorfüße:
5,31 kg
4,81 kg
VESA-kompatibler Montageadapter 100 mm x 100 mm (M4, Tiefe der VESA-Bohrung: 12,5
mm)
Energiesparfunktion VESA DPM
Plug & Play VESA DDC2B
Zubehör Fernbedienung (1), 1,5 V Batterien der Größe AAA (2)
Netzkabel (1), D-Sub-Kabel (1), Installationshandbuch (1),
CD-ROM (1)
HINWEIS:
• Alle technischen Daten, Gewichte und Maße unterliegen Änderungen ohne
vorherige Ankündigung. Bitte wenden Sie sich an www.necdisplay.com für
detaillierte Angaben und für die Maße bei einer individuellen Installation.
• Dieses Modell ist eventuell nicht mit Funktionen und/oder Spezifikationen
kompatibel, die zukünftig hinzugefügt werden.
Seite: 40
Deutsch-39
Deutsch
Spezifikationen der RS-232C-Buchse
PC-Steuerung des Monitors
Verbinden Sie die RS-232C-Buchse des Geräts mit einem gekreuzten RS-
232C-Kabel (im Handel erhältlich).
HINWEIS:
Diese Art der Bedienung sollte von einem Benutzer vorgenommen werden, der mit
Computern vertraut ist.
Kommunikationsverfahren
Senden Sie die Steuerbefehle vom PC über die RS- 232C-Buchse.
Der Monitor reagiert entsprechend dem empfangenen Befehl und sendet dem
PC eine Antwort.
Senden Sie nicht mehrere Befehle zur gleichen Zeit. Warten Sie mit dem
Senden des nächsten Befehls, bis der PC eine Antwort erhalten hat.
Schnittstelle
Protokoll RS-232C
Baud-Rate 9.600 Bit/s
Datenlänge 8 Bits
Paritätsbit Keine Anzeige
Stoppbit 1 Bit
Kommunikationscode ASCII
Dieser Monitor nutzt für die RS-232C-Steuerung die Leitungen RXD, TXD und GND.
Ein gekreuztes Kabel (Nullmodem-Kabel) (nicht im Lieferumfang enthalten)
sollte zur RS-232C-Steuerung verwendet werden.
Steuerbefehl-Diagramm
Funktion
(Monitor ID = 1)
Codedaten
Einschalten 01 30 41 30 41 30 43 02 43 32 30 33 44 36 30 30 30 31 03 73 0d
Ausschalten 01 30 41 30 41 30 43 02 43 32 30 33 44 36 30 30 30 34 03 76 0d
Auswählen der
Eingangsquelle VGA
01 30 41 30 45 30 41 02 30 30 36 30 30 30 30 31 03 73 0d
Auswählen der
Eingangsquelle
HDMI-1
01 30 41 30 45 30 41 02 30 30 36 30 30 30 31 31 03 72 0d
Auswählen der
Eingangsquelle
HDMI-2
01 30 41 30 45 30 41 02 30 30 36 30 30 30 31 32 03 71 0d
Auswählen der
Eingangsquelle
HDMI-3
01 30 41 30 45 30 41 02 30 30 36 30 30 30 31 33 03 70 0d
Auswählen der
Eingangsquelle
Component
01 30 41 30 45 30 41 02 30 30 36 30 30 30 30 43 03 01 0d
Auswählen der
Eingangsquelle
Composite
01 30 41 30 45 30 41 02 30 30 36 30 30 30 30 35 03 77 0d
Stummschaltung ein 01 30 41 30 45 30 41 02 30 30 38 44 30 30 30 31 03 09 0d
Stummschaltung aus 01 30 41 30 45 30 41 02 30 30 38 44 30 30 30 32 03 0a 0d
Seite: 41
Deutsch-40
Unterstützung des HDMI CEC-Befehls
HDMI CEC-Befehlsname Erklärung
One Touch-Wiedergabe
Wenn HDMI CEC unterstützende Geräte eingeschaltet
werden, wird der Monitor, mit dem die Geräte über ein
HDMI-Kabel verbunden sind, ebenfalls automatisch
eingeschaltet und wechselt dann den Eingang zu HDMI.
Wenn der Monitor eingeschaltet wird, während HDMI
CEC-Geräte eingeschaltet sind, wird der Eingang zu
HDMI gewechselt.
Weiterleitung von
Fernbedienungsbefehlen
Durch die Betätigung von Tasten der drahtlosen
Fernbedienung des Monitors werden HDMI CEC
unterstützende Geräte bedient. Wenn Sie beispielsweise
den Monitor über die drahtlose Fernbedienung
einschalten und auf die Wiedergabetaste drücken,
werden HDMI CEC unterstützende Geräte ebenfalls
eingeschaltet und starten die Wiedergabe.
Betriebsstatus
Verbundene HDMI CEC unterstützende Geräte rufen den
Stromversorgungsstatus des Monitors ab (ob dieser sich
beispielsweise im Standby- oder Betriebsmodus befindet).
Systeminformationen
Mithilfe dieser Funktion werden die Information eines
verbundenen HDMI CEC unterstützenden Geräts
abgerufen (CEC-Version, physikalische Adresse). Darüber
hinaus wird mit dieser Funktion die „Change Language
function (Funktion Ändern der Sprache)“ eingestellt.
Wenn die auf dem Bildschirm verwendete Sprache
geändert wird, wird die Sprache der verbundenen HDMI
CEC unterstützenden Geräte auf dieselbe Sprache wie
die für den Bildschirm ausgewählte geändert.
Wie bei der „Change Language function (Funktion
Ändern der Sprache)“ muss das verbundene HDMI CEC
unterstützende Gerät mehrere Sprachen verwenden können.
System-Standby
Wenn der Monitor über die mit dem Monitor mitgelieferte
drahtlose Fernbedienung ausgeschaltet wird, werden die
HDMI CEC unterstützenden Geräte ebenfalls gleichzeitig
ausgeschaltet. Wenn der Monitor ausgeschaltet
wird, während ein HDMI CEC unterstützendes Gerät
aufzeichnet, bleibt das Gerät eingeschaltet. Weitere
Informationen finden Sie in der mit dem HDMI CEC
unterstützenden Gerät mitgelieferten Bedienungsanleitung.
Systemaudiosteuerung
Die Funktion sendet digitale Audiosignale über das
HDMI-Kabel. Bitte schließen Sie den Audioverstärker
zwischen dem Monitor und HDMI CEC unterstützenden
Geräten mit dem HDMI-Kabel an.
Die Volume-Taste auf der drahtlosen Fernbedienung
steuert ebenfalls die Lautstärke des verbundenen
Audioverstärkers. Während diese Funktion aktiviert ist,
sind die mit dem Monitor verbundenen internen oder
externen Lautsprecher MUTE (STUMM).
Übertragung des OSD-
Namens des Geräts
Mit dieser Funktion wird der Name des verbundenen
HDMI CEC unterstützenden Geräts abgerufen.
Eingangssteuerung
Durch Wählen eines Gerätenamens kann das HDMI CEC
unterstützende Gerät für den Eingang gewechselt werden.
Nach Wählen des Geräts wird mit der drahtlosen
Fernbedienung das gewählte Gerät bedient.
CEC ist die Abkürzung für „Consumer Electronics Control“.
HINWEIS:
• Abhängig von den angeschlossenen Geräten kann es vorkommen, dass die Geräte
nicht ordnungsgemäß funktionieren.
Seite: 42
Deutsch-41
Deutsch
Bevor Sie Reparaturarbeiten anfordern
Bevor Sie Reparaturarbeiten anfordern, nehmen Sie bitte diese einfachen
Prüfungen vor. Diese Tipps werden Ihnen möglicherweise Zeit und Geld
sparen, da Gebühren für die Installation des Empfängers und Anpassungen
der Benutzersteuerungen nicht der Garantie unterliegen.
Symptome Zu prüfende Punkte und Behebungsmaßnahmen
Keine Stromversorgung
• Prüfen Sie, ob das Netzkabel des Monitors mit einer
Steckdose verbunden ist.
• Trennen Sie das Netzkabel vom Monitor, warten Sie 60
Sekunden, verbinden Sie das Netzkabel erneut mit der
Steckdose, und schalten Sie den Monitor ein.
Kein Bild
• Passen Sie die Einstellungen für den Kontrast und die
Helligkeit an.
Gute Bildqualität, aber
kein Ton
• Erhöhen Sie die Lautstärke.
• Prüfen Sie, ob der Monitor nicht stummgeschaltet
ist, indem Sie auf die Mute-Taste der Fernbedienung
drücken.
Gute Tonqualität, aber
schlechte Farben
• Passen Sie die Einstellungen für den Kontrast, die Farben
und die Helligkeit an.
Schlechte Bildqualität
• Wenn eine eingeschaltete S-VHS-Kamera bzw.
-Camcorder mit dem Monitor und einem anderen
Peripheriegerät verbunden ist, kann die Bildqualität
beeinträchtigt sein. Schalten Sie eines der
Peripheriegeräte aus.
Vorhandensein
einer horizontalen
gepunkteten Linie
• Diese Linie wird eventuell von einer elektrischen Störung
(z. B. Föhn, in der Nähe befindliche Neonlampe usw.)
verursacht.
• Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Monitor reagiert nicht
auf Fernbedienung
• Prüfen Sie, ob die Batterien funktionieren und tauschen
Sie sie bei Bedarf aus.
• Reinigen Sie den Fernbedienungssensor am Monitor.
• Nutzen Sie bei Bedarf die Tasten am seitlichen Bedienfeld
des Monitors.
Seite: 43
Deutsch-42
Glossar
HDMI-Eingang
Am Empfänger befinden sich Audio-/Videoeingänge für HDMI (High-Definition
Multimedia Interface). Diese Eingänge dienen dem Empfang von Audio-
und Videosignalen. Sie wurden entworfen, um eine höhere Bildauflösung zu
empfangen und bieten verschiedene Tonverbindungsoptionen.
Menü
Auf dem Monitor kann ein Bildschirmmenü eingeblendet werden, mit dessen
Hilfe der Benutzer verschiedene Anpassungen vornehmen kann.
Schlaftimer
Sie können eine Zeitdauer festlegen, nach deren Ablauf der Monitor
automatisch ausgeschaltet wird.

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum NEC E656

Stellen Sie eine Frage über das NEC E656

Haben Sie eine Frage über das NEC E656 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des NEC E656 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem NEC E656 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.