Makita UH200DW Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Makita UH200DW. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Makita
  • Produkt: Heckenschere
  • Model/Name: UH200DW
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Danish, Griechisch

Inhaltstabelle

Seite: 25
26
DEUTSCH (Originalanweisungen)
Erklärung der Gesamtdarstellung
TECHNISCHE DATEN
•• Aufgrund unserer andauernden Forschungen und Weiterentwicklungen sind Änderungen an den hier angegebenen
Technischen Daten ohne Vorankündigung vorbehalten.
•• Die Technischen Daten können in den einzelnen Ländern voneinander abweichen.
•• Gewicht entsprechend EPTA-Verfahren 01/2003
Symbole END011-3
Im Folgenden sind die im Zusammenhang mit diesem
Werkzeug verwendeten Symbole dargestellt. Machen Sie
sich vor der Benutzung des Werkzeugs unbedingt mit
diesen Symbolen vertraut!
............... Besondere Aufmerksamkeit erforderlich!
... Lesen Sie die vorliegende
Betriebsanleitung.
............... Setzen Sie das Werkzeug nicht dem
Regen aus.
............... Gefahr; achten Sie auf umherfliegende
Gegenstände.
............... Halten Sie Umstehende fern.
............... Schneidwerkzeug läuft nach dem
Ausschalten des Motors nach.
........ Nur für EU-Länder
Entsorgen Sie Elektrowerkzeuge,
Batterien und Akkus nicht über den
Hausmüll!
Gemäß Europäischer Richtlinie 2002/96/
EG über Elektro- und Elektronik-
Altgeräte, 2006/66/EG über Batterien
und Akkumulatoren sowie Altbatterien
und Altakkumulatoren und Umsetzung in
nationales Recht müssen verbrauchte
Elektrowerkzeuge, Altbatterien und
Altakkumulatoren getrennt gesammelt
und einer umweltgerechten
Wiederverwertung zugeführt werden.
Verwendungszweck ENE014-1
Das Werkzeug wurde für das Schneiden von Hecken
entwickelt.
Allgemeine Sicherheitshinweise
für Elektrowerkzeuge GEA010-1
WARNUNG Lesen Sie alle Sicherheitshinweise
und Anweisungen sorgfältig durch. Wenn die Hinweise
und Anweisungen nicht beachtet werden, besteht die
1. Akkublock
2. Taste
3. Arretiertaste
4. Schalter
5. Anzeige
6. Schneidrichtung
7. Neigung der Messer
8. Zu schneidende Heckenfläche
9. Schnur
10. Befestigungsmuttern
11. Spanaufnehmer
12. Schrauben an den
Schneidmessern
13. Vor dem Anbringen des
Spanaufnehmers muss immer
zuerst die Messerabdeckung
angebracht werden
14. Bürste
15. Maschinenöl
16. Schneidmesserabdeckung
17. Abdeckung
18. Verriegelungshebel
19. Drücken
20. Drehen
21. Schrauben
22. Kurbelmechanismus
23. Schneidmesser
24. Ausrichtlinie am Gehäuse des
Werkzeugs
25. Stifte
26. Hier fetten
27. Vertiefung im
Kurbelmechanismus
28. Sich überlappende ovale Löcher
29. Loch in Grundplatte der
Schneidmesser
30. Grundplatte
31. Gebogener Abschnitt der
Grundplatte am Schneidmesser
32. Kerbe in der Abdeckung
33. Aufhängung
34. Schneidmesser für Gras
35. Abdeckung für Schneidmesser für
Gras
36. Aufbewahrungshülle
37. Grundrahmen
38. Rille
39. Hebel für Schnitthöhe
40. Zapfen am Grundrahmen
Modell UH200D
Schneidblattlänge 200 mm
Schläge pro Minute (min-1
) 1.250
Gesamtlänge 460 mm
Nettogewicht 1,2 kg
Nennspannung 10,8 V Gleichspannung
Cd
Ni-MH
Li-ion
Seite: 26
27
Gefahr eines Stromschlags, Brands und/oder das Risiko
von ernsthaften Verletzungen.
Bewahren Sie alle Hinweise und
Anweisungen zur späteren
Referenz gut auf.
SICHERHEITSHINWEISE ZUR
AKKU-HECKENSCHERE GEB062-2
1. Halten Sie das Werkzeug ausschließlich an den
isolierten Griffflächen, da die Schneidmesser
verborgene Kabel berühren können. Bei Kontakt
des Schneidmessers mit einem stromführenden Kabel
wird der Strom an die Metallteile des
Elektrowerkzeugs und dadurch an den Bediener
weitergeleitet, und der Bediener erleidet einen
Stromschlag.
2. Halten Sie mit allen Körperteilen Abstand zum
Schneidmesser. Entfernen Sie kein geschnittenes
Material oder halten Sie kein zu schneidendes
Material, wenn sich die Messer bewegen.
Überprüfen Sie, dass der Schalter aus ist, wenn
Sie verklemmtes Material entfernen. Ein Moment
der Unachtsamkeit kann beim Umgang mit der
Heckenschere zu schweren Verletzungen führen.
3. Tragen Sie die Heckenschere mit angehaltenem
Schneidmesser am Griff. Transportieren und
lagern Sie die Heckenschere immer mit
aufgesetztem Schutz über dem Schneidmesser.
Durch einen sachgemäßen Umgang mit der
Heckenschere können Sie mögliche
Personenschäden durch die Schneidmesser
vermindern.
4. Verwenden Sie die Heckenschere nicht, während es
regnet, oder bei nassen oder sehr feuchten
Bedingungen. Der Elektromotor ist nicht wasserdicht.
5. Erstmalige Anwender sollten sich von erfahrenen
Anwendern die Verwendung der Heckenschere
zeigen lassen.
6. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen die
Heckenschere nicht bedienen. Jugendliche über 16
Jahren sind von diesem Verbot ausgenommen, wenn
Sie zum Zwecke der Ausbildung unter Aufsicht eines
Fachkundigen stehen.
7. Betreiben Sie die Heckenschere nur, wenn Sie in
guter physischer Verfassung sind. Falls Sie müde
sind, lässt Ihre Aufmerksamkeit nach. Seien Sie am
Ende eines Arbeitstages besonders aufmerksam.
Führen Sie alle Arbeiten ruhig und sorgfältig durch.
Der Anwender ist für alle Schäden an Dritten
verantwortlich.
8. Verwenden Sie die Heckenschere niemals unter
Einfluss von Alkohol, Drogen oder Medikamenten.
9. Prüfen Sie, dass die Spannung und Frequenz der
Stromversorgung den auf dem Typenschild
angegebenen Technischen Daten entspricht. Wir
empfehlen die Verwendung eines Fehlerstrom-
Schutzschalters (FI-Schutzschalter) mit einem
Auslösestrom von max. 30 mA oder eines
Erdschlussstrom-Schutzes.
10. Arbeitshandschuhe aus festem Leder sind Teil der
Grundausstattung der Heckenschere und müssen
stets bei Arbeiten mit der Heckenschere getragen
werden. Tragen Sie außerdem feste Schuhe mit
rutschfesten Sohlen.
11. Überprüfen Sie vor Beginn der Arbeiten, dass die
Heckenschere ordnungsgemäß und sicher arbeitet.
Stellen Sie sicher, dass die Sicherheitsabdeckungen
ordnungsgemäße angebracht sind. Die Heckenschere
darf nur vollständig montiert verwendet werden.
12. Achten Sie vor Beginn der Arbeiten darauf, dass Sie
einen sicheren Stand haben.
13. Halten Sie das Werkzeug bei Verwendung sicher fest.
14. Lassen Sie das Werkzeug nicht unnötig ohne Last
laufen.
15. Schalten Sie den Motor sofort aus und ziehen Sie den
Akkublock ab, wenn die Schere mit einem Zaun oder
einem anderen harten Gegenstand in Kontakt kam.
Überprüfen Sie die Schere auf Beschädigungen, und
reparieren Sie sie bei Bedarf.
16. Schalten Sie die Heckenschere stets aus und ziehen
Sie den Akkublock ab, bevor Sie die Schere
überprüfen, Fehler beheben oder in der Schere
verklemmtes Material entfernen.
17. Schalten Sie die Schere aus und ziehen Sie den
Akkublock ab, bevor Sie Wartungsarbeiten am
Werkzeug ausführen.
18. Ziehen Sie stets den Akkublock, wenn Sie die
Heckenschere an einen anderen Ort bewegen, auch
während der Arbeiten. Tragen oder transportieren Sie
die Heckenschere niemals mit laufendem
Schneidmesser. Fassen Sie das Schneidmesser
niemals mit den Händen an.
19. Reinigen Sie die Heckenschere und insbesondere das
Schneidmesser nach der Verwendung und vor der
Lagerung der Heckenschere über einen längeren
Zeitraum. Ölen Sie das Schneidmesser leicht und
bringen Sie die Abdeckung an. Die mit dem Werkzeug
gelieferte Abdeckung kann an die Wand gehängt
werden und bietet so eine sichere und praktische
Möglichkeit zur Lagerung der Heckenschere.
20. Lagern Sie die Heckenschere mit angebrachter
Abdeckung in einem trockenem Raum. Lagern Sie die
Heckenschere außerhalb der Reichweite von Kindern.
Lagern Sie die Heckenschere niemals im Freien.
BEWAHREN SIE DIESE
ANLEITUNG SORGFÄLTIG AUF.
WARNUNG:
Lassen Sie sich NIE durch Bequemlichkeit oder (aus
fortwährendem Gebrauch gewonnener) Vertrautheit
mit dem Werkzeug dazu verleiten, die
Sicherheitsregeln für das Werkzeug zu missachten.
Bei MISSBRÄUCHLICHER Verwendung des
Werkzeugs oder Missachtung der in diesem
Handbuch enthaltenen Sicherheitshinweise kann es
zu schweren Verletzungen kommen.
SICHERHEITSHINWEISE ZUR
AKKU-HECKENSCHERE GEB070-2
WARNUNG! WICHTIG: LESEN SIE VOR DER
BENUTZUNG alle Sicherheitshinweise und
Anleitungen SORGFÄLTIG DURCH. Wenn die
aufgeführten Warnhinweise und Anweisungen nicht
Seite: 27
28
beachtet werden, besteht die Gefahr eines Stromschlags,
Brands und/oder das Risiko schwerer Verletzungen.
Bewahren Sie alle Warnhinweise
und Anweisungen zum späteren
Nachschlagen gut auf.
Allgemeine Sicherheitshinweise
1. Zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Betriebs
muss der Benutzer diese Bedienungsanleitung
aufmerksam durchlesen, um sich mit dem Umgang
des Werkzeugs vertraut zu machen. Unzureichend
informierte Benutzer gefährden sich selbst und andere
aufgrund eines unsachgemäßen Umgangs.
2. Gestatten Sie niemals Personen, die nicht mit diesen
Anleitungen vertraut sind sowie Personen
(insbesondere Kindern) mit verminderten physischen,
sensorischen oder mentalen Fähigkeiten oder
fehlender Erfahrung und mangelndem Wissen die
Verwendung dieses Werkzeugs. Örtliche
Bestimmungen können das Mindestalter für den
Bediener festlegen.
3. Verwenden Sie das Werkzeug mit äußerster
Aufmerksamkeit und Achtung.
4. Betreiben Sie das Werkzeug nur, wenn Sie in guter
physischer Verfassung sind. Führen Sie alle Arbeiten
ruhig und sorgfältig durch. Setzen Sie Ihren gesunden
Menschenverstand ein und beachten Sie, dass der
Bediener für Unfälle mit oder Gefahren für andere
Personen oder deren Eigentum verantwortlich ist.
5. Betreiben Sie diese Werkzeug niemals, wenn
Personen, vor allem Kinder, oder Haustiere in der
Nähe sind.
6. Betreiben Sie das Werkzeug nie nach dem Genuss
von Alkohol oder nach der Einnahme von
Medikamenten, oder wenn Sie müde oder krank sind.
7. Schalten Sie den Motor sofort aus, wenn am
Werkzeug ein Problem oder ein Anzeichen eines
anormalen Verhaltens auftritt!
8. Schalten Sie das Werkzeug aus und entfernen Sie
den Akkublock, wenn Sie eine Pause machen und
wenn Sie das Werkzeug unbeaufsichtigt lassen.
Lagern Sie das Werkzeug an einem sicheren Ort, um
Gefahren für andere oder eine Beschädigung des
Werkzeugs abzuwenden.
9. Üben Sie keinen übermäßigen Druck auf das
Werkzeug aus, so können Sie die Aufgaben besser
und mit geringerem Verletzungsrisiko bei
Auslegungsdrehzahl durchführen.
10. Lehnen Sie sich nicht zu weit vor. Achten Sie jederzeit
auf sicheren Stand und sicheres Gleichgewicht.
Persönliche Schutzausrüstung
1. Tragen Sie geeignete Kleidung. Die Kleidung sollte
funktional und geeignet sein, d.h. sie sollte eng
anliegen, aber keine Behinderung verursachen. Das
Tragen von Schmuck und Kleidung, die sich im
Werkzeug verfangen können, ist nicht zulässig.
Tragen Sie langes Haar unter einer geeigneten
Kopfbedeckung.
2. Tragen Sie bei Nutzung des Werkzeugs immer
Gehörschutz und festes Schuhwerk.
Sicherheit bezüglich Elektrizität und Akkus
1. Vermeiden Sie gefährliche Umgebungen. Verwenden
Sie das Werkzeug nicht an feuchten Standorten und
setzen Sie es keinem Regen aus. Wenn Wasser in ein
Elektrowerkzeug eindringt, erhöht dies die Gefahr
eines elektrischen Schlags.
2. Der Akku darf nur mit dem vom Hersteller
angegebenen Ladegerät aufgeladen werden. Ein
Ladegerät, das sich für den einen Akkutyp eignet,
kann bei der Verwendung mit einem anderen Akku
eine Brandgefahr darstellen.
3. Elektrowerkzeuge dürfen nur mit den speziell dafür
vorgesehenen Akkus verwendet werden. Die
Verwendung sonstiger Akkus kann eine Verletzungs-
und Brandgefahr darstellen.
4. Zurzeit nicht verwendete Akkus dürfen nicht in der
Nähe von anderen metallischen Gegenständen wie
Büroklammern, Münzen, Nägeln, Schrauben oder
sonstigen metallischen Kleingegenständen
aufbewahrt werden, da die Gefahr besteht, dass diese
Gegenstände einen Kurzschluss verursachen. Ein
Kurzschluss der Akkukontakte kann Verbrennungen
verursachen oder eine Brandgefahr darstellen.
5. Bei falschem Gebrauch kann Flüssigkeit aus dem
Akku austreten; vermeiden Sie in diesem Fall
jeglichen Körperkontakt mit der Flüssigkeit. Wenn Sie
versehentlich damit in Berührung geraten, waschen
Sie die betroffene Stelle gründlich mit Wasser ab.
Wenn die Flüssigkeit in das Auge gerät, müssen Sie
darüber hinaus einen Arzt aufsuchen. Die aus dem
Akku austretende Flüssigkeit kann Hautreizungen
oder Verbrennungen verursachen.
6. Verbrennen Sie die Akkus nicht. Der Akku kann
explodieren. Beachten Sie die örtlichen Vorschriften
bezüglich Sondervorschriften zur Entsorgung.
7. Öffnen oder beschädigen Sie die Akkus nicht.
Austretendes Elektrolyt ist ätzend und kann
Verletzungen der Augen oder der Haut verursachen.
Es kann giftig sein, wenn es geschluckt wird.
Starten des Werkzeugs
1. Stellen Sie sicher, dass sich keine anderen Personen,
insbesondere Kinder, in unmittelbarer Nähe befinden
und achten Sie auf Tiere im Arbeitsbereich. Stoppen
Sie andernfalls den Betrieb des Werkzeugs.
2. Überprüfen Sie das Werkzeug vor jeder Verwendung
auf Betriebssicherheit. Prüfen Sie die Sicherheit des
Schneidwerkzeugs und des Schutzes sowie Schalter
und Hebel auf Leichtgängigkeit und ordnungsgemäße
Funktion. Stellen Sie sicher, dass die Griffe sauber
und trocken sind und testen Sie die Funktionsweise
des Start/Stoppschalters.
3. Überprüfen Sie das Werkzeug vor der Verwendung
auf beschädigte Teile. Beschädigte
Schutzvorrichtungen oder sonstige beschädigte Teile
müssen sorgfältig überprüft werden, um
sicherzustellen, dass diese Teile noch
ordnungsgemäß funktionieren und ihren
beabsichtigten Zweck erfüllen. Überprüfen Sie die
Ausrichtung beweglicher Teile, deren Verbindung und
ob Teile beschädigt sind. Vergewissern Sie sich
darüber hinaus, dass die Montage korrekt ist und
keine Umstände vorliegen, die den ordnungsgemäßen
Betrieb stören könnten. Sofern in dieser
Bedienungsanleitung nicht anders angegeben,
Seite: 28
29
müssen beschädigte Schutzvorrichtungen und
sonstige beschädigte Teile durch unser autorisiertes
Fachpersonal ordnungsgemäß repariert oder
ausgetauscht werden.
4. Schalten Sie den Motor nur ein, wenn Hände und
Füße nicht in der Nähe des Schneidwerkzeugs sind.
5. Stellen Sie vor dem Einschalten sicher, dass das
Werkzeug keine anderen Gegenstände berührt.
Handhabung
1. Verwenden Sie das Werkzeug nur bei guten Licht-
und Sichtverhältnissen. Achten Sie im Winter auf
rutschige oder nasse Bereiche, z.B. auf vereiste oder
schneebedeckte Flächen (Rutschgefahr). Sorgen Sie
immer für eine gute Standsicherheit.
2. Beachten Sie die Verletzungsgefahr für Füße und
Hände durch das Schneidwerkzeug.
3. Betreiben Sie das Werkzeug niemals, wenn Sie auf
einer Leiter stehen.
4. Klettern Sie niemals auf Bäume, um mit dem
Werkzeug zu schneiden.
5. Arbeiten Sie niemals auf nicht stabilen Flächen.
6. Entfernen Sie Sand, Steine, Nägel usw. aus dem
Arbeitsbereich. Fremdkörper können das
Schneidwerkzeug beschädigen und so gefährliche
Rückschläge verursachen.
7. Sollte das Schneidwerkzeug durch Steine oder
andere harte Gegenstände getroffen werden, schalten
Sie sofort den Motor aus und überprüfen Sie das
Schneidwerkzeug.
8. Überprüfen Sie das Schneidwerkzeug in
regelmäßigen, kurzen Intervallen. Prüfen Sie mit
einem Klopftest auf Haarrisse.
9. Vergewissern Sie sich vor Beginn des Schnitts, dass
das Schneidwerkzeug die volle Arbeitsdrehzahl
erreicht hat.
10. Das Schneidwerkzeug muss immer mit dem
entsprechenden Schutz versehen werden. Betreiben
Sie das Werkzeug niemals mit beschädigtem oder
ohne Schutz!
11. Alle mit dem Werkzeug gelieferten
Schutzvorrichtungen und Abdeckungen müssen
während des Betriebs verwendet werden.
12. Ziehen Sie in folgenden Fällen stets den Akkublock
vom Werkzeug ab:
- immer, wenn das Werkzeug unbeaufsichtigt ist;
- bevor Sie eine Blockierung lösen;
- vor dem Prüfen, Reinigen oder Arbeiten am
Werkzeug;
- nach dem Anschlagen an Fremdkörper;
- immer, wenn das Gerät anormal zu vibrieren
beginnt.
13. Achten Sie stets darauf, dass die Belüftungsöffnungen
frei von Fremdkörpern sind.
Schneidwerkzeuge
1. Verwenden Sie für die anstehenden Arbeiten
ausschließlich das entsprechende Schneidwerkzeug.
Wartungsanweisungen
1. Überprüfen Sie immer den Zustand des Werkzeugs,
insbesondere der Schutzvorrichtungen, bevor Sie mit
der Arbeit beginnen.
2. Schalten Sie den Motor aus und ziehen Sie den
Akkublock ab, bevor Sie Wartungsarbeiten
durchführen, Schneidwerkzeuge ersetzen oder das
Werkzeug oder das Schneidwerkzeug reinigen.
3. Prüfen Sie das Werkzeug auf lose Befestigungsteile
und beschädigte Teile (z.B. Risse in der Befestigung
des Schneidwerkzeugs).
4. Befolgen Sie die Anweisungen hinsichtlich
Schmiermittel und Austauschzubehör.
5. Nicht genutzte Werkzeuge müssen an einem
trockenen und hochgelegenen oder verschließbaren
Ort außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt
werden. Reinigen und warten Sie das Werkzeug vor
dem Einlagern.
6. Verwenden Sie ausschließlich vom Hersteller
empfohlene Ersatz- und Zubehörteile.
7. Überprüfen und warten Sie das Werkzeug
regelmäßig, vor allem vor und nach der Verwendung.
Lassen Sie das Werkzeug ausschließlich von
unserem autorisierten Servicecenter reparieren.
8. Achten Sie darauf, dass die Griffe trocken, sauber und
frei von Öl und Schmiermittel sind.
BEWAHREN SIE DIESE
ANLEITUNG ZUM SPÄTEREN
NACHSCHLAGEN SORGFÄLTIG
AUF
WARNUNG:
Lassen Sie sich NIE durch Bequemlichkeit oder (aus
fortwährendem Gebrauch gewonnener) Vertrautheit
mit dem Werkzeug dazu verleiten, die
Sicherheitsregeln für das Werkzeug zu missachten.
Bei MISSBRÄUCHLICHER Verwendung des
Werkzeugs oder Missachtung der in diesem
Handbuch enthaltenen Sicherheitshinweise kann es
zu schweren Verletzungen kommen.
WICHTIGE SICHERHEITSREGELN
ENC007-4
FÜR AKKUBLOCK
1. Lesen Sie vor der Verwendung des Akkublocks
alle Anweisungen und Sicherheitshinweise für das
Akkuladegerät (1), den Akku (2) und das Produkt
(3), für das der Akku verwendet wird.
2. Der Akkublock darf nicht zerlegt werden.
3. Falls die Betriebsdauer erheblich kürzer wird,
beenden Sie den Betrieb umgehend. Andernfalls
besteht die Gefahr einer Überhitzung sowie das
Risiko möglicher Verbrennungen und sogar einer
Explosion.
4. Wenn Elektrolyt in Ihre Augen gerät, waschen Sie
diese mit klarem Wasser aus, und suchen Sie
sofort einen Arzt auf. Andernfalls können Sie Ihre
Sehfähigkeit verlieren.
5. Vermeiden Sie einen Kurzschluss des
Akkublocks:
(1) Die Kontakte dürfen nicht mit leitendem
Material in Berührung kommen.
(2) Der Akkublock darf nicht in einem Behälter
aufbewahrt werden, in dem sich andere
metallische Gegenstände wie beispielsweise
Nägel, Münzen usw. befinden.
Seite: 29
30
(3) Der Akkublock darf weder Feuchtigkeit noch
Regen ausgesetzt werden.
Ein Kurzschluss des Akkus kann zu hohem
Kriechstrom, Überhitzung, möglichen
Verbrennungen und sogar zu einer Zerstörung
des Werkzeugs führen.
6. Werkzeug und Akkublock dürfen nicht an Orten
aufbewahrt werden, an denen eine Temperatur
von 50°C oder höher erreicht werden kann.
7. Beschädigte oder verbrauchte Akkus dürfen nicht
verbrannt werden. Der Akkublock kann in den
Flammen explodieren.
8. Lassen Sie den Akku nicht fallen und vermeiden
Sie Schläge gegen den Akku.
9. Verwenden Sie heruntergefallene Akkus oder
Akkus, die Stößen ausgesetzt waren, nicht mehr.
BEWAHREN SIE DIESE
ANLEITUNG SORGFÄLTIG AUF.
Tipps zum Erreichen einer maximalen
Nutzungsdauer von Akkus
1. Laden Sie den Akkublock auf, bevor der Akku
vollständig entladen ist.
Beenden Sie stets den Betrieb des Werkzeugs und
laden Sie den Akkublock auf, sobald Sie eine
verringerte Werkzeugleistung bemerken.
2. Ein voll aufgeladener Akkublock darf niemals
erneut geladen werden. Durch Überladungen wird
die Lebensdauer des Akkus verkürzt.
3. Laden Sie den Akkublock bei einer
Zimmertemperatur von 10°C - 40°C (50°F - 104°F)
auf. Lassen Sie einen heißen Akkublock vor dem
Aufladen abkühlen.
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
ACHTUNG:
•• Schalten Sie das Werkzeug stets aus und entfernen
Sie den Akkublock, bevor Sie Einstellungen oder eine
Funktionsprüfung des Werkzeugs vornehmen.
Montage und Demontage des Akkublocks
(Abb. 1)
•• Schalten Sie das Werkzeug stets aus, bevor Sie den
Akkublock einsetzen oder entfernen.
•• Zum Entfernen des Akkublocks müssen Sie diesen aus
dem Werkzeug herausziehen, während Sie die Tasten
an beiden Seiten des Blocks drücken.
•• Zum Einsetzen des Akkublocks setzen Sie den
Akkublock mit der Vorderseite passgerecht auf die
Öffnung des Akkufachs auf und schieben Sie den
Akkublock in seine Position. Setzen Sie den Block
immer ganz ein, bis er mit einem Klick einrastet.
Andernfalls kann der Block versehentlich aus dem
Werkzeug fallen und Sie oder Personen in Ihrem
Umfeld verletzen.
•• Wenden Sie beim Einsetzen des Akkublocks keine
Gewalt an. Wenn der Block nicht leicht hineingleitet,
wird er nicht richtig eingesetzt.
Bedienung des Schalters (Abb. 2)
ACHTUNG:
•• Achten Sie vor dem Einsetzen des Akkublocks in das
Werkzeug darauf, dass sich der Ein/Aus-Schalter
korrekt bedienen lässt und beim Loslassen in die
Position „„OFF““ (AUS) zurückkehrt..
Damit der Ein-Schalter nicht versehentlich betätigt wird,
verfügt das Werkzeug über eine Arretiertaste.
Um das Werkzeug zu starten, drücken Sie zuerst die
Arretiertaste und betätigen Sie dann den Ein-/Aus-
Schalter. Lassen Sie zum Ausschalten des Werkzeugs
den Ein/Aus-Schalter los. Die Arretiertaste kann von der
linken sowie von der rechten Seite aus gedrückt werden.
Anzeige (Abb. 3)
Bei eingeschaltetem Werkzeug zeigt die Anzeige den
Ladezustand des Akkublocks an.
Wenn das Werkzeug überlastet wurde und während des
Betriebs ausgeschaltet hat, leuchtet die Anzeige rot.
Die verschiedenen Anzeigen und die entsprechenden
Vorgehensweisen finden Sie in der folgenden Tabelle:
Hinweis 1: Bei welchem Ladezustand die Anzeige aufleuchtet, ist von der Temperatur am Arbeitsort und vom Zustand des
Akkublocks abhängig.
BETRIEB
Machen Sie sich vor der Nutzung mit den
Sicherheitshinweisen vertraut.
ACHTUNG:
•• Achten Sie darauf, dass das Werkzeug während des
Schneidens nicht versehentlich mit einem Metallzaun
oder anderen harten Gegenständen in Berührung
kommt. Das Schneidmesser kann brechen und
schwere Verletzungen verursachen.
•• Achten Sie auch darauf, dass das Schneidmesser nicht
mit dem Boden in Berührung kommt.
•• Ein weites Überlehnen mit einer Heckenschere, vor
allem von einer Leiter aus, ist äußerst gefährlich.
Anzeige Status Auszuführende Maßnahme
Die Anzeige blinkt rot. Dies bedeutet, dass der Akkublock
nahezu entladen ist und ausgetauscht
werden muss.
Laden Sie den Akkublock möglichst
bald auf.
Die Anzeige leuchtet rot. (Hinweis 1) Dies bedeutet, dass der Akkublock leer
ist. Das Werkzeug schaltet sofort aus.
Laden Sie den Akkublock auf.
Die Anzeige leuchtet rot. (Hinweis 1) Das Werkzeug hat sich wegen
Überlastung automatisch
ausgeschaltet.
Schalten Sie das Werkzeug aus.
Seite: 30
31
Arbeiten Sie niemals von einem wackligen oder
unsicheren Standort aus. (Abb. 4)
Schneiden Sie mit dieser Heckenschere keine Äste mit
einer Dicke von mehr als 10 mm Durchmesser. Solche
Äste sollten zuerst mit einer Schere auf das Niveau der
Heckenschere geschnitten werden.
ACHTUNG:
•• Schneiden Sie keine toten Äste oder ähnliche harte
Gegenstände ab. Anderenfalls kann das Werkzeug
beschädigt werden.
•• Schneiden Sie mit den Heckenmessern kein Gras oder
Unkraut. Gras und Unkraut können Sie in den Messern
verfangen. (Abb. 5)
Halten Sie das Werkzeug mit einer Hand, drücken Sie die
Arretiertaste, drücken Sie die Einschalttaste und bewegen
Sie das Werkzeug vor Ihrem Körper. (Abb. 6)
Neigen Sie die Schneidmesser in Richtung der
Trimmrichtung und bewegen Sie die Heckenschere ruhig
und langsam mit einer Geschwindigkeit von 3 bis 4
Sekunden pro Meter. (Abb. 7)
Zum geraden Schneiden einer Heckenoberkante können
Sie eine Schnur in der gewünschten Heckenhöhe
spannen und diese beim Schneiden als Referenzlinie
verwenden. (Abb. 8)
Befestigen Sie beim Schneiden der Heckengerade den
Spanaufnehmer (Zubehör) am Werkzeug, um ein
Umherfliegen abgeschnittener Blätter zu vermeiden.
(Abb. 9)
Zum gleichmäßigen Schneiden der Heckenseite
schneiden Sie diese von unten nach oben. (Abb. 10)
Schneiden Sie Buchsbaum oder Rhododendron für ein
hübsches Aussehen und einen guten Schnitt von unten
beginnend zur Spitze.
Montage und Demontage des
Spanaufnehmers (Zubehör)
ACHTUNG:
•• Schalten Sie das Werkzeug aus und ziehen Sie den
Akkublock ab, bevor Sie den Spanaufnehmer an- oder
abbauen.
HINWEIS:
•• Tragen Sie beim An- und Abbaue der Spanaufnahme
immer Arbeitshandschuhe, sodass Sie das
Schneidmesser nicht direkt mit den Händen berühren.
Anderenfalls kann es zu Verletzungen kommen.
•• Achten Sie beim An- und Abbauen des
Spanaufnehmers darauf, dass Sie nicht mit dem
Schneidmesser in Berührung kommen.
•• Der Spanaufnehmer fängt die abgeschnittenen Blätter
auf und erleichtert das Aufsammeln der abgefallenen
Blätter. Die Befestigung kann an jeder Seite des
Werkzeugs erfolgen. (Abb. 11)
Drücken Sie den Spanaufnehmer so auf die
Schneidmesser, dass die Schlitze die Muttern auf den
Schneidmessern überdecken.
Um den Spanaufnehmer abzunehmen, lösen Sie die zwei
Klemmschrauben, nehmen Sie die zwei Schrauben
heraus und nehmen Sie dann den Spanaufnehmer ab.
WARTUNG
ACHTUNG:
•• Schalten Sie das Werkzeug stets aus und ziehen Sie
den Akkublock ab, bevor Sie Inspektionen oder
Wartungsarbeiten am Werkzeug vornehmen.
Reinigen des Werkzeugs
Reinigen Sie das Werkzeug, indem Sie den Staub mit
einem trockenen oder in Seifenlösung getunkten Lappen
abwischen.
ACHTUNG:
•• Verwenden Sie zum Reinigen niemals Kraftstoffe,
Benzin, Verdünner, Alkohol oder ähnliches. Dies kann
zu Verfärbungen, Verformungen oder Rissen führen.
Pflege der Schneidmesser (Abb. 12)
Schmieren Sie das Messer vor dem Betrieb und nach
jeder Betriebsstunde mit Maschinenöl oder ähnlichem.
(Abb. 13)
Entfernen Sie nach dem Betrieb mit Hilfe einer
Drahtbürste den Staub von beiden Seiten des Messers,
wischen Sie den Staub mit einem Lappen ab und tragen
Sie anschließend dünnflüssiges Öl, z.B. Maschinenöl o.ä.
oder Sprühschmieröl auf.
ACHTUNG:
•• Waschen Sie die Blätter nicht mit Wasser ab.
Anderenfalls können die Messer rosten und das
Werkzeug kann beschädigt werden.
An- und Abbauen der
Heckenschneidmesser
ACHTUNG:
•• Schalten Sie das Werkzeug aus und ziehen Sie den
Akkublock ab, bevor Sie die Schneidmesser an- oder
abbauen.
•• Tragen Sie beim Austauschen der Schneidmesser
immer Schutzhandschuhe und nehmen Sie die
Messerabdeckung nicht ab, damit Sie das
Schneidmesser nicht direkt mit den Händen berühren
können. Anderenfalls kann es zu Verletzungen
kommen.
HINWEIS:
•• Wischen Sie nicht das Schmierfett von Antrieb und
Kurbelmechanismus ab. Anderenfalls kann das
Werkzeug beschädigt werden.
•• Konkrete Anleitungen zum An- und Abbauen der
Schneidmesser finden Sie auf der Rückseite der
Verpackung der Schneidmesser.
Abbauen der Schneidmesser (Abb. 14)
ACHTUNG:
•• Setzen Sie vor dem An- oder Abbauen der
Schneidmesser die Messerabdeckung auf.
Drehen Sie das Werkzeug um. (Abb. 15)
Um das Schneidmesser abzunehmen, drücken Sie auf
den Verriegelungshebel, und drehen Sie bei gedrücktem
Verriegelungshebel die Abdeckung gegen den
Uhrzeigersinn, bis das Symbol an der Abdeckung mit
dem Symbol am Verriegelungshebel ausgerichtet ist.
(Abb. 16)
Seite: 31
32
Nehmen Sie die untere Abdeckung vom Werkzeug ab.
(Abb. 17)
Lösen Sie mit Hilfe einer Münze. o.ä. die zwei Schrauben
und nehmen Sie die Schneidmesser ab.
HINWEIS:
•• Nehmen Sie die Schrauben nicht heraus. Die
Schneidmesser können abgenommen werden, wenn
die Schrauben gelöst sind, ohne die Schrauben
herausnehmen zu müssen. (Abb. 18)
Nehmen Sie den Kurbelmechanismus von den
Schneidmessern.
HINWEIS:
•• Der Kurbelmechanismus kann im Werkzeug
verbleiben.
Anbauen der Schneidmesser (Abb. 19)
Bereiten Sie Kurbelmechanismus, Abdeckung und die
neuen Schneidmesser vor. (Abb. 20)
Richten Sie die Position der drei Arretierstifte so aus, dass
diese drei Stifte mit der Ausrichtlinie am
Werkzeuggehäuse übereinstimmen. (Abb. 21)
Stecken Sie den Kurbelmechanismus mit der Vertiefung
nach unten auf die Arretierstifte. Geben Sie jetzt etwas
Schmierfett auf die Außenseite des Kurbelmechanismus.
Verwenden Sie das dem neuen Schneidmesser
beiliegende Fett oder etwas Fett aus dem
Antriebsgehäuse. (Abb. 22)
Bringen Sie das ovale Loch im oberen Messer mit dem im
unteren Messer in Übereinstimmung. Positionieren Sie
das Schneidmesser so, dass sich das Loch im
Grundrahmen des Schneidmessers in der Mitte dieser
sich überlappenden Löcher befindet. (Abb. 23)
Nehmen Sie die Messerabdeckung von den alten
Schneidmessern ab und stecken Sie diese auf die neuen
Messer auf, um eine einfachere Handhabung während
des Austauschs der Messer zu ermöglichen. (Abb. 24)
Drehen Sie das Schneidmesser um und bringen Sie das
Schneidmesser so an, dass der Stift am Werkzeug in das
Loch im Schneidmesser greift. Passen Sie den
gebogenen Teil der Grundplatte der Schneidmesser in die
Kerbe im Gehäuse des Werkzeugs. Stellen Sie jetzt
sicher, dass de Grundplatte der Schneidmesser
ordnungsgemäß sitzt. (Abb. 25)
Schrauben Sie die zwei Schrauben mit Hilfe einer Münze
o.ä. fest. (Abb. 26)
Bringen Sie die Abdeckung so an, dass das Symbol an
der Abdeckung mit dem Symbol am
Verriegelungshebel ausgerichtet ist. (Abb. 27)
Drücken Sie die Abdeckung nach unten, halten Sie die
Abdeckung gedrückt und drehen Sie die Abdeckung im
Uhrzeigersinn, bis das Symbol an der Abdeckung mit
dem Symbol am Verriegelungshebel ausgerichtet ist
(die Abdeckung ist vollständig verriegelt). (Abb. 28)
Achten Sie jetzt darauf, dass der Verriegelungshebel in
der Kerbe der Abdeckung sitzt.
ACHTUNG:
•• Verwenden Sie das Werkzeug niemals ohne diese
untere Abdeckung.
Nehmen Sie die Messerabdeckung ab und schalten Sie
das Werkzeug an, um die ordnungsgemäße Bewegung
zu überprüfen.
HINWEIS:
•• Wenn sich die Schneidmesser nicht ordnungsgemäß
bewegen, sind Messer und Kurbelmechanismus nicht
ordnungsgemäß eingepasst. Führen Sie den Vorgang
erneut von Beginn an durch.
Aufbewahrung (Abb. 29)
Zum Aufhängen des Werkzeugs an einem Nagel oder
einer Schraube in der Wand ist der Hakendurchbruch im
unteren Bereich der Messerabdeckung praktisch.
Bringen Sie die Messerabdeckung auf den
Schneidmessern an, damit die Messer nicht frei liegen.
Bewahren Sie das Werkzeug außerhalb der Reichweite
von Kindern auf.
Bewahren Sie das Werkzeug an einem Platz auf, an dem
es weder Wasser noch Regen ausgesetzt ist.
Zur Gewährleistung der SICHERHEIT und
ZUVERLÄSSIGKEIT des Produkts dürfen Reparaturen,
Inspektion und Austausch der Kohlebürsten sowie alle
anderen Wartungsarbeiten und Einstellungen nur in von
Makita autorisierten Servicecentern ausgeführt werden.
Dabei sind ausschließlich Makita-Ersatzteile zu
verwenden.
ZUBEHÖR
ACHTUNG:
•• Für das in diesem Handbuch beschriebene Makita-
Werkzeug werden die folgenden Zubehör- und
Zusatzteile empfohlen. Die Verwendung anderer
Zubehör- und Zusatzteile kann zu Personenschäden
führen. Verwenden Sie Zubehör- und Zusatzteile nur
für den vorgesehenen Zweck.
Informationen zu diesem Zubehör erhalten Sie von Ihrem
Makita-Servicecenter.
•• Abdeckung für Schneidmesser für Hecken
•• Schneidmesser für Hecken
•• Spanaufnehmer für das Schneiden von Hecken
•• Originalakku und Ladegerät von Makita
Für Akku-Grasschere (Abb. 30)
Bei Anbringen des Grasschneidmessers (Sonderzubehör)
und des Doppelnutzungs-Wechselsets (Sonderzubehör)
kann dieses Werkzeug als Grasschere genutzt werden.
Um dieses Werkzeug als Grasschere zu verwenden,
müssen die Heckenschneidmesser durch die
Grasschneidmesser ersetzt werden.
Eine Anleitung zum Abbauen der Heckenschneidmesser
finden Sie in Abschnitt „„Abbauen der
Heckenschneidmesser““ weiter oben.
Eine Anleitung zum Anbauen der Grasschneidmesser
finden Sie in Abschnitt „„An- und Abbauen der
Grasschneidmesser““ weiter unten.
•• Grasschneidmesser (Für Grasschere)
•• Doppelnutzungs-Wechselset, bestehend aus den
folgenden drei Zubehörteilen:
•• Abdeckung für Grasschneidmesser (Für Grasschere)
•• Aufbewahrung (für Bodenabschnitt der Messer)
•• Grundrahmen (für Grasschere)
•• Langstiel (für Grasschere)
Seite: 32
33
MONTAGE
ACHTUNG:
•• Schalten Sie das Werkzeug stets aus und entfernen
Sie den Akkublock, bevor Sie Arbeiten am Werkzeug
ausführen.
Anbringen und Abnehmen der
Messerabdeckung (Abb. 31 und 32)
ACHTUNG:
•• Achten Sie beim Anbringen und beim Abnehmen der
Messerabdeckung darauf, dass Sie die Messer nicht
berühren. Bei Berührung der Messer kann es zu
Verletzungen kommen.
Schieben Sie die Messerabdeckung von der Seite des
Werkzeugs aus auf, bis die Messer vollständig abgedeckt
sind, und drücken Sie anschließend etwas von vorn in
Richtung Werkzeug auf die Abdeckung.
Zum Abnehmen der Abdeckung führen Sie dieses
Verfahren in umgekehrter Reihenfolge aus.
An- und Abbauen der
Grasschneidmesser
ACHTUNG:
•• Schalten Sie das Werkzeug aus und ziehen Sie den
Akkublock ab, bevor Sie die Grasschneidmesser an-
oder abbauen. Wenn Sie das Werkzeug nicht
ausschalten und den Akkublock nicht abziehen, kann
es bei einem versehentlichen Starten zu schweren
Verletzungen kommen.
•• Tragen Sie beim Austauschen der Schneidmesser
immer Schutzhandschuhe und nehmen Sie die
Messerabdeckung nicht ab, damit Sie das
Schneidmesser nicht direkt mit den Händen berühren
können. Anderenfalls kann es zu Verletzungen
kommen.
HINWEIS:
•• Wischen Sie nicht das Schmierfett von Antrieb und
Kurbelmechanismus ab. Anderenfalls kann das
Werkzeug beschädigt werden.
•• Konkrete Anleitungen zum An- und Abbauen der
Schneidmesser finden Sie auf der Rückseite der
Verpackung der Schneidmesser. (Abb. 33)
Um das Grasschneidmesser einzusetzen, legen Sie das
neue Schneidmesser, Kurbelmechanismus und
Abdeckung bereit. (Abb. 34)
Nehmen Sie die Messerabdeckung von den alten
Schneidmessern ab und stecken Sie diese auf die neuen
Messer auf, um eine einfachere Handhabung während
des Austauschs der Messer zu ermöglichen. (Abb. 35)
Richten Sie die drei Arretierstifte so aus, dass sie im
rechten Winkel zur Ausrichtlinie am Gehäuse des
Werkzeugs stehen. (Abb. 36)
Stecken Sie den Kurbelmechanismus mit der Vertiefung
nach oben auf die Arretierstifte. Geben Sie jetzt etwas
Schmierfett auf die Außenseite des Kurbelmechanismus.
Verwenden Sie das dem neuen Schneidmesser
beiliegende Fett oder etwas Fett aus dem
Antriebsgehäuse. (Abb. 37)
Bringen Sie das ovale Loch im oberen Messer mit dem im
unteren Messer in Übereinstimmung. Positionieren Sie
das Schneidmesser so, dass sich das Loch im
Grundrahmen des Schneidmessers in der Mitte dieser
sich überlappenden Löcher befindet. (Abb. 38)
Drehen Sie das Schneidmesser um und bringen Sie das
Schneidmesser so an, dass die Arretierstifte am
Werkzeug in das Loch im Schneidmesser greifen. Stellen
Sie sicher, dass das Schneidmesser sicher befestigt ist
und bis zur Bodenplatte reicht. (Abb. 39)
Bringen Sie die Abdeckung so an, dass das Symbol an
der Abdeckung mit dem Symbol am
Verriegelungshebel ausgerichtet ist. (Abb. 40)
Drücken Sie die Abdeckung nach unten, halten Sie die
Abdeckung gedrückt und drehen Sie die Abdeckung im
Uhrzeigersinn, bis das Symbol an der Abdeckung mit
dem Symbol am Verriegelungshebel ausgerichtet ist
(die Abdeckung ist vollständig verriegelt). (Abb. 41)
Achten Sie jetzt darauf, dass der Verriegelungshebel in
der Kerbe der Abdeckung sitzt.
Nehmen Sie die Messerabdeckung ab und schalten Sie
das Werkzeug an, um die ordnungsgemäße Bewegung
zu überprüfen.
HINWEIS:
•• Wenn sich die Schneidmesser nicht ordnungsgemäß
bewegen, sind Messer und Kurbelmechanismus nicht
ordnungsgemäß eingepasst. Führen Sie den Vorgang
erneut von Beginn an durch. (Abb. 42)
Nehmen Sie den Grundrahmen ab und drehen Sie das
Werkzeug um.
ACHTUNG:
•• Nehmen Sie unbedingt den Grundrahmen ab, bevor
Sie das Werkzeug umdrehen. (Abb. 43)
Um das Schneidmesser abzunehmen, drücken Sie auf
den Verriegelungshebel, und drehen Sie bei gedrücktem
Verriegelungshebel die Abdeckung gegen den
Uhrzeigersinn, bis das Symbol an der Abdeckung mit
dem Symbol am Verriegelungshebel ausgerichtet ist.
(Abb. 44)
Nehmen Sie die Abdeckung, das Schneidmesser und den
Kurbelmechanismus in dieser Reihenfolge vom Werkzeug
ab. (Abb. 45)
HINWEIS:
•• Bei Doppelnutzung müssen die abgebauten
Heckenschneidmesser zwecks Aufbewahrung für die
spätere Nutzung in die Messeraufbewahrung gesteckt
werden.
An- und Abbauen des Grundrahmens
ACHTUNG:
•• Bringen Sie unbedingt die Messerabdeckung an, bevor
Sie den Grundrahmen an- oder abbauen.
•• Achten Sie beim An- oder Abbauen des Grundrahmens
darauf, dass Sie Ihre Finger nicht zwischen Werkzeug
und Grundrahmen einklemmen. (Abb. 46)
Um den Grundrahmen abzubauen, drehen Sie das
Werkzeug um, erfassen Sie den Grundrahmen unten und
ziehen Sie den Grundrahmen aus der Kerbe. (Abb. 47)
Um den Grundrahmen anzubringen, positionieren Sie den
Zapfen des Grundrahmens in das Loch für die Einstellung
der Grasschneidhöhe in der Nähe des
Schnitthöhenhebels. Ziehen Sie anschließend am unteren
Teil des Grundrahmens und setzen Sie den anderen Teil
des Grundrahmens in die Kerbe im Werkzeug ein.
Seite: 33
34
Einstellen der Schneidhöhe (Abb. 48)
Die Schnitthöhe für Gras kann durch Ändern der Stellung
des Schnitthöhenhebels in drei Stufen eingestellt werden
(10 mm, 15 mm, 25 mm).
Um die Einstellung zu ändern, klappen Sie den
Einstellhebel vom Grundrahmen ab und verschieben Sie
den Schnitthöhenhebel in dieser Position nach oben bzw.
unten, bis der Zapfen am Grundrahmen in eines der
Löcher im Werkzeug passt, und lassen Sie den Hebel
dann los.
BETRIEB
WARNUNG:
•• Halten Sie die Hände von den Schneidmessern fern.
ACHTUNG:
•• Schmieren Sie das Messer vor dem Betrieb und nach
jeder Betriebsstunde mit Maschinenöl oder ähnlichem.
•• Vermeiden Sie möglichst das Arbeiten mit diesem
Werkzeug bei sengender Sonne. Arbeiten Sie mit
diesem Werkzeug nur, wenn Sie in guter physischer
Verfassung sind. (Abb. 49)
Schalten Sie das Werkzeug nach dem Einstellen der
Schnitthöhe ein und halten Sie das Werkzeug so, dass
das Werkzeug auf dem Boden ruht. Schieben Sie das
Werkzeug anschließend vorwärts in die zu schneidende
Fläche. (Abb. 50)
Wenn Sie um Bordsteine, Zäune oder Bäume herum
mähen, führen Sie das Werkzeug entlang dieser Objekte.
Achten Sie darauf, dass das Messer nicht mit derartigen
Objekten in Berührung kommt. (Abb. 51)
Wenn Sie Heckentriebe oder dünne Zweige schneiden
möchten, nehmen Sie den Grundrahmen vom Werkzeug
ab und schneiden Sie immer nur wenige Triebe und
Zweige.
Schneiden Sie dickere Äste mit Hilfe einer Heckenschere
auf die gewünschte Höhe, bevor Sie mit diesem
Werkzeug arbeiten.
ACHTUNG:
•• Achten Sie beim Schneiden von Heckentrieben und
dünnen Zweigen darauf, dass Sie immer nur wenige
Zweige schneiden. Gehen Sie langsam vor. Versuchen
Sie außerdem nicht, zu dicke Äste zu schneiden.
•• Achten Sie beim Schneiden darauf, dass die
Schneidmesser nicht den Boden berühren. Dadurch
werden die Messer stumpf und schneiden nicht mehr
zufriedenstellend.
•• Schneiden sich nicht nasses Gras und nasse Zweige.
Schall ENG104-2
Typischer A-bewerteter Schallpegel nach EN60745:
Schalldruckpegel (LpA): 73,7 dB (A)
Abweichung (K): 2,5 dB (A)
Unter Arbeitsbedingungen kann der Schallpegel 80 dB (A)
überschreiten.
Tragen Sie Gehörschutz.
Schwingung ENG244-1
Die Schwingungsbelastung wird gemäß EN60745
bestimmt:
Schwingungsbelastung (ah): 2,5 m/s2 oder weniger
Abweichung (K): 1,5 m/s2
ENG901-1
•• Der hier angegebene Wert für die erzeugten
Schwingungen wurde gemäß dem genormten
Testverfahren ermittelt und kann als Vergleich zu
anderen Werkzeugen herangezogen werden.
•• Der angegebene Wert für die erzeugten Schwingungen
ist außerdem für eine vorbeugende Bewertung der
Belastung zu verwenden.
WARNUNG:
•• Die Schwingungsbelastung kann bei tatsächlichem
Gebrauch des Elektrowerkzeugs in Abhängigkeit von
der Handhabung des Elektrowerkzeugs von dem hier
aufgeführten Wert abweichen.
•• Stellen Sie sicher, dass Schutzmaßnahmen für den
Bediener getroffen werden, die auf den unter den
tatsächlichen Arbeitsbedingungen zu erwartenden
Belastungen beruhen (beziehen Sie alle Bestandteile
des Arbeitsablaufs ein, also zusätzlich zu den
Arbeitszeiten auch Zeiten, in denen das Werkzeug
ausgeschaltet ist oder ohne Last läuft).
Nur für europäische Länder ENH021-5
EG-Konformitätserklärung
Wir, Makita Corporation als verantwortlicher
Hersteller, erklären, dass das/die folgenden Gerät/
Geräte der Marke Makita:
Bezeichnung des Geräts:
Akku-Heckenschere
Nummer / Typ des Modells: UH200D
Technische Daten: siehe Tabelle „„TECHNISCHE
DATEN““
in Serienfertigung hergestellt wird/werden und
den folgenden Richtlinien der Europäischen Union
genügt/genügen:
2000/14/EG, 2006/42/EG
Außerdem werden die Geräte gemäß den folgenden
Standards oder Normen gefertigt:
EN60745
Die technische Dokumentation erfolgt durch unseren
Bevollmächtigten in Europa:
Makita International Europe Ltd.,
Michigan, Drive, Tongwell,
Milton Keynes, MK15 8JD, England
Das Verfahren zur Konformitätsbewertung, vorgesehen in
2000/14/EG, erfolgte in Übereinstimmung mit Anhang V.
Gemessener Schallleistungspegel: 81,8 dB
Garantierter Schallleistungspegel: 84 dB
27. August 2009
Tomoyasu Kato
Direktor
Makita Corporation
3-11-8, Sumiyoshi-cho,
Anjo, Aichi, JAPAN

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Makita UH200DW

Stellen Sie eine Frage über das Makita UH200DW

Haben Sie eine Frage über das Makita UH200DW und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Makita UH200DW erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Makita UH200DW so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.