Makita PLM4815 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Makita PLM4815. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Makita
  • Produkt: Rasenmäher
  • Model/Name: PLM4815
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Portugiesisch, Danish, Polnisch, Finnisch, Rumänisch, Türkisch, Slowakisch, Ungarisch, Slowene, Kroatisch

Inhaltstabelle

Seite: 5
6
KENNUNGSSCHILD UND MASCHINENBAUTEILE
1. Schalleistungspegel gemäß Richtlinie 2000/14/CE
2. Konformitätszeichen (CE) nach der Richtlinie 2006/42/EG
3. Herstellungsjahr
4. Typ des Rasenmähers
5. Kennummer
6. Name und Anschrift des Herstellers
7. Artikelnummer
8. Motorleistung und Drehzahl
11. Fahrgestell 12. Motor 13. Schneidwerkzeug (Messer) 14.
Prallblech 15. Grasfangeinrichtung 16. Griff 17. Gashebel
18. Hebel der Motorbremse 19. Kupplungshebel
BESCHREIBUNG DER SYMBOLE AN DEN STEUERHE-
BELN (wo vorgesehen)
21. Langsam 22. Schnell 23. Starter
24. Motor Stillstand 25. Eingeschalteter Antrieb
28. Geschwindigkeit «1» 29. Geschwindigkeit «2»
30. Geschwindigkeit «3» 31. Geschwindigkeit «4»
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN - Bitte seien Sie bei der
Benutzung Ihres Rasenmähers vorsichtig. Aus diesem Grund
haben wir am Gerät Symbole angebracht, die Sie auf die
wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen hinweisen. Die Bedeutung
der Symbole ist nachstehend erklärt. Wir weisen auch noch
einmal ausdrücklich auf die Sicherheitsanweisungen hin, die
Sie in dem entsprechenden Kapitel der Bedienungsanleitung
finden.
41. Achtung: Vor dem Gebrauch des Rasenmähers lesen Sie
die Gebrauchsanweisungen.
42. Auswurfrisiko. Während des Gebrauchs, halten Sie Dritte
von der Arbeitszone entfernt.
43. Schneiderisiko. Messer in Bewegung. Führen Sie nicht
Hände oder Füße in die Öffnung unter dem
Schneidwerk. Nehmen Sie die Zündkerzenkappe ab und
lesen Sie die Anweisungen bevor Sie jede Wartung- oder
Reparaturarbeit beginnen.
D
Maximale Geräusch- und Vibrationswerte
Für Modell .......................................................................................... PLM 4815 4816
Gewichteter Schalldruck am Ohr des Bedieners
(gemäß der Norm 81/1051/EWG) ............................. db(A) 81,1 82,0
- Messungenauigkeit (2006/42/EG - EN 27574) ...... db(A) 0,3 0,3
Gemessener Schallleistungspegel (gemäß
Richtlinie 2000/14/EG, 2005/88/EG)......................... db(A) 94,3 95,1
- Messungenauigkeit (2006/42/EG - EN 27574) ...... db(A) 0,2 0,4
Garantierter Schallleistungspegel (gemäß Richtlinie
2000/14/EG, 2005/88/EG)......................................... db(A) 96 96
Gewichteter Vibrationspegel (gemäß der Norm EN 1033).. m/s2
4,17 9,0
- Messungenauigkeit (2006/42/EG - EN 12096) ........ m/s2
0,4 0,3
ETIQUETTE D’IDENTIFICATION ET COMPOSANTS DE LA
MACHINE
1. Niveau de puissance acoustique selon la directive
2000/14/CE
2. Marquage de conformité selon la directive 2006/42/CE
3. Année de fabrication
4. Type de tondeuse
5. Numéro de série
6. Nom et adresse du Constructeur
7. Code Article
8. Puissance moteur et régime
11.Carter de coupe 12. Moteur 13. Lame de coupe 14.
Pare-pierres (déflecteur) 15. Sac de ramassage d’herbe 16.
Guidon 17. Levier d’accélérateur 18. Levier de frein de lame
19. Levier d’embrayage d’avancement
DESCRIPTIONS DES SYMBOLES QUI APPARAISSENT SUR
LES COMMANDES (là où ils sont prévus)
21. Lent 22. Rapide 23. Starter
24. Arrêt du moteur 25. Traction insérée
28. Vitesse «1» 29. Vitesse «2» 30. Vitesse «3» 31. Vitesse «4»
F
LWA
dB
kg
S/N
11 13 12
14 15
6 1
4
2
5
3
18
16
17
19
LWA
dB
kg
6 1
4
3 7
5
kW - / min
8
2
41
42
43
21 22 23 24 25 28 29 30 31
Seite: 15
16
SICHERHEITSTECHNISCHE HINWEISE
MIT SORGFALT BEACHTEN
1) Lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig. Machen Sie sich mit
den Bedienungsteilen und dem richtigen Gebrauch der Maschine vertraut.
Lernen Sie, den Motor schnell abzustellen.
2) Benützen Sie den Rasenmäher für den Zweck, zu dem er bestimmt
ist, d.h. um das Gras zu mähen und zu sammeln. Unzweckmäßiger
Gebrauch kann gefährlich sein und die Maschine beschädigen.Folgende
Punkte gehören zur unzweckmäßigen Verwendung (beispielhaft):
– Transport von Personen, Kindern oder Tieren auf der Maschine;
– Mitfahren auf der Maschine;
– Verwenden der Maschine zum Ziehen oder Schieben von Lasten;
– Verwenden der Maschine für das Sammeln von Laub oder Abfall;
– Verwenden der Maschine zum Schneiden von Hecken oder zum
Schneiden von anderen Pflanzen außer Rasen;
– Verwenden der Maschine durch mehr als eine Person;
– Betätigen des Messers in graslosen Bereichen.
3) Erlauben Sie niemals Kindern oder anderen Personen, die die Ge-
brauchsanweisung nicht kennen, die Maschine zu benutzen. Örtliche Be-
stimmungen können das Mindestalter des Benutzers festlegen.
4) Benutzen Sie nie den Rasenmäher:
– Während Personen, besonders Kinder oder Tiere in der Nähe sind.
– Wenn der Benutzer Medikamente oder Mittel eingenommen hat, die
seine Reaktionsfähigkeit und seine Aufmerksamkeit beeinträchtigen
können.
5) Denken Sie daran, dass der Maschinenführer oder der Benutzer für
Unfälle mit anderen Personen oder deren Eigentum verantwortlich ist.
1) Während des Mähens sind immer festes Schuhwerk und lange Ho-
sen zu tragen. Mähen Sie nicht barfüßig oder in leichten Sandalen.
2) Überprüfen Sie sorgfältig das ganze Gelände, auf dem die Maschine
eingesetzt wird, und entfernen Sie alle Gegenstände, die von der Maschi-
ne weggeschleudert werden oder die Schneideinheit und den Motor be-
schädigen könnten (Steine, Äste, Eisendrähte, Knochen usw.).
3) WARNUNG: GEFAHR! Benzin ist hochgradig entflammbar:
– Bewahren Sie Benzin nur in den dafür vorgesehenen Behältern auf.
– Tanken Sie nur im Freien und benutzen Sie einen Trichter. Rauchen
Sie während des Tankens, sowie bei jeder Handhabung mit Benzin
nicht.
– Benzin ist vor dem Starten des Motors einzufüllen. Während der Motor
läuft oder bei heißer Maschine darf der Tankverschluß nicht geöffnet
oder Benzin nachgefüllt werden.
– Falls Benzin übergelaufen ist, darf kein Versuch unternommen werden,
den Motor zu starten. Statt dessen ist das Gerät von der benzinver-
schmutzten Fläche zu entfernen. Bis das Benzin nicht vollständig ver-
dampft ist und die Benzindämpfe nicht verflüchtigt sind, vermeiden Sie
alles, was einen Brand verursachen könnte.
– Tankverschluss und Verschluss des Benzinbehälters müssen immer gut
zugeschraubt sein.
4) Tauschen Sie beschädigte Auspufftöpfe aus.
5) Vor jedem Gebrauch eine allgemeine Kontrolle durchführen, durch
Sichtkontrolle den Zustand der Messer prüfen, und kontrollieren, ob
die Schrauben, und die gesamte Schneideinheit abgenutzt oder
beschädigt sind. Zur Vermeidung einer Unwucht dürfen abgenutzte oder
beschädigte Messer und Schrauben nur satzweise ausgetauscht werden.
6) Bevor Sie einen Mähvorgang anfangen, sind die Schutzeinrichtungen
an der Auswurföffnung zu montieren (Grasfangeinrichtung oder Prall-
blech).
1) Der Verbrennungsmotor darf nicht in geschlossenen Räumen laufen, in
denen sich gefährliche Kohlenmonoxydabgase sammeln können.
2) Mähen Sie nur bei Tageslicht oder bei guter Beleuchtung.
3) Vermeiden Sie, wenn möglich, nasses Gras zu mähen.
4) Achten Sie immer auf einen guten Stand an Hängen.
5) Führen Sie die Maschine nur im Schritttempo und vermeiden Sie, sich
vom Grasmäher ziehen zu lassen.
6) Mähen Sie quer zum Hang und niemals auf- oder abwärts.
7) Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie die Fahrtrichtung am Hang
ändern.
8) Mähen Sie nicht an Hängen mit einer Neigung über 20°.
9) Seien Sie besonders vorsichtig, wenn Sie die Maschine zu sich heran-
ziehen.
10) Halten Sie das Schneidwerkzeug an, wenn der Mäher beim Transport
über andere Flächen als Gras anzukippen ist, und wenn Sie die Maschine
zur Mähfläche hin- und wieder abtransportieren.
11) Benutzen Sie niemals die Maschine mit beschädigten Schutzeinricht-
C) HANDHABUNG
B) VORBEREITENDE MAßNAHMEN
A) ALLGEMEINE HINWEISE
D ungen oder ohne angebaute Schutzeinrichtungen, z.B. ohne Prallbleche
und/oder Grasfangeinrichtungen.
12) Ändern Sie nicht die Grundeinstellung des Motors oder überdrehen
Sie ihn nicht.
13) Bei Ausführungen mit Motorantrieb, lösen Sie die Kupplung des
Radantriebs, bevor Sie den Motor starten.
14) Starten oder betätigen Sie den Anlaßschalter mit Vorsicht, entspre-
chend den Herstelleranweisungen. Achten Sie auf ausreichenden Ab-
stand der Füße zu dem Schneidwerkzeug.
15) Beim Starten oder Anlassen des Motors darf die Maschine nicht ge-
kippt werden. Starten Sie den Motor nur auf einer flachen Ebene ohne
Hindernisse oder hohes Gras.
16) Bringen Sie niemals Hände oder Füße in die Nähe von sich dreh-
enden Teilen. Halten Sie sich immer entfernt von der Auswurföffnung.
17) Heben Sie oder tragen Sie niemals eine Maschine mit laufendem Mo-
tor.
18) Schalten Sie den Motor ab und ziehen Sie das Kerzenkabel her-
aus:
– Bevor Sie einen Eingriff unter der Schneideplatte vornehmen oder Ver-
stopfungen im Auswurfkanal beseitigen.
– Bevor Sie die Maschine überprüfen, reinigen oder Arbeiten an ihn
durchführen.
– Nachdem ein Fremdkörper getroffen wurde. Prüfen Sie ob am Rasen-
mäher Schäden entstanden sind und beseitigen Sie diese, bevor die
Maschine wieder benutzt wird.
– Falls der Rasenmäher auf ungewöhnliche Weise zu vibrieren beginnt
(Sofort die Ursachen der Vibrationen ausfindig machen und die not-
wendigen Untersuchungen in einem Fachbetrieb durchführen lassen).
19) Der Motor ist abzustellen:
– Wenn Sie die Maschine unbewacht verlassen. Bei den Ausführungen
mit elektrischem Anlasser, den Zündschlüssel herausziehen.
– Bevor Sie nachtanken.
– Jedesmal, wenn die Grasfangeinrichtung abgenommen oder wieder
montiert wird.
– Vor der Einstellung der Schnitthöhe.
20) Bevor Sie den Motor abstellen, reduzieren Sie das Gas. Die Benzinzu-
führung ist bei Arbeitende zu schließen, indem Sie die Anweisungen im
Handbuch des Motors befolgen.
21) Behalten Sie immer bei der Arbeit den Sicherheitsabstand vom rotie-
renden Schneidwerk. Er entspricht der Länge des Handgriffs.
1) Sorgen Sie dafür, dass alle Muttern, und Schrauben fest angezogen
sind, um sicher zu sein, dass das Gerät immer unter guten Bedingungen
arbeitet. Eine regelmäßige Wartung ist unentbehrlich für die Sicherheit
und die Einhaltung der Leistungsfähigkeit.
2) Bewahren Sie niemals die Maschine mit Benzin im Tank innerhalb eines
Gebäudes auf, in dem möglicherweise Benzindämpfe mit offenem Feuer,
einer heißen Quelle oder Funken in Berührung kommen.
3) Lassen Sie den Motor abkühlen, bevor Sie die Maschine in einem Raum
abstellen.
4) Um Brandgefahr zu vermeiden, halten Sie Motor und Auspufftopf,
den Platz für die Batterie sowie den Platz, an dem die Benzinkanister
gelagert werden, frei von Gras, Blättern oder austretendem Fett (Öl).
Keine Behälter mit gemähtem Gras in einem Raum aufbewahren.
5) Prüfen Sie regelmäßig Prallblech und Grasfangeinrichtung auf Ver-
schleiß oder Verlust der Funktionsfähigkeit.
6) Falls der Tank zu entleeren ist, muss dies im Freien erfolgen und bei kal-
tem Motor.
7) Ziehen Sie feste Handschuhe an, wenn Sie das Schneidwerk abneh-
men und wieder einbauen.
8) Beim Schleifen des Messers ist auf dessen Auswuchten zu achten.
Alle Arbeiten, die das Messer (Ausbau, Schärfen, Auswuchten, Einbau
und/oder Auswechseln) betreffen sind aufwändige Arbeiten, die außer der
Verwendung spezieller Werkzeuge auch ein bestimmtes Fachkönnen
erfordern. Außer Sicherheitsgründen müssen diese Arbeiten daher immer
in einem Fachbetrieb ausgeführt werden.
9) Verwenden Sie, aus Sicherheitsgründen, nie die Maschine mit
abgenutzten oder beschädigten Teilen. Die Teile müssen ersetzt und
dürfen niemals repariert werden. Original-Ersatzteile verwenden.
Nicht gleichwertige Ersatzteile können die Maschine beschädigen
und Ihre Sicherheit gefährden.
1) Folgende Hinweise müssen bei jedem Bewegen, Heben, Transportieren
oder Kippen der Maschine beachtet werden:
– Feste Arbeitshandschuhe benutzen;
– Die Maschine unter Berücksichtigung des Gewichts, und seiner
Aufteilung an festen Haltepunkten befestigen, die eine sichere
Aufnahme garantieren;
– eine dem Gewicht und den Eigenschaften des Transportmittels bzw.
der Aufstellposition entsprechende Anzahl Personen einsetzen.
2) Sichern Sie die Maschine während des Transports auf geeignete Weise
mit Seilen oder Ketten.
E) TRANSPORT UND UMSTELLUNG
D) WARTUNG UND LAGERUNG
Seite: 16
17
GEBRAUCHSANLEITUNG
Für den Motor und die Batterie (falls vorhanden) wird
auf die entsprechenden Bedienungsanleitungen ver-
wiesen.
ANMERKUNG - Die Übereinstimmung zwischen den
Verweisen im Text und den entsprechenden Abbildungen
(auf Seiten 2 - 3) wird durch die Nummer vor dem
Abschnittstitel gegeben.
ANMERKUNG - Einige Komponenten können bei der
Lieferung bereits montiert sein.s
ACHTUNG – Das Auspacken und die Montage müssen
auf einer ebenen und stabilen Oberfläche erfolgen. Es
muss genügend Platz zur Bewegung der Maschine und
der Verpackung sowie die geeigneten Werkzeuge zur
Verfügung stehen.
Die Entsorgung der Verpackung muss gemäß der ört-
lichen Vorschriften erfolgen.
Den Handgriff (1) in Arbeitsposition bringen und mit
den mitgelieferten Schrauben (2) gemäß Abbildung an den
seitlichen Haltern des Chassis befestigen.
Die Höhe des Handgriffs (1) ist in drei verschiedenen
Positionen einstellbar, die man einstellt indem man die
Stifte (3) in eins der drei Lochpaare, die auf den
Halterungen vorgesehen sind, einsteckt.
Die Überwurfmuttern (4) der Handräder (5) müssen ange-
zogen werden, um einen festen Halt des Handgriffs (1) zu
gewährleisten, ohne eine übermäßige Kraft für das Ver- und
Entriegeln zu erfordern.
Die Handräder (5) nach der Einstellung fest anziehen.
Das Starterseil (6) an der Führungsspirale (7) einführen.
Die Mutter (8) zur Befestigung der Spirale (7) festziehen.
Der Rahmen (11) in den Sack (12) einzuführen und
mit Hilfe eines Schraubenziehers sind alle Kunststoffprofile
(13) zu verschließen, wie es in der Abbildung angezeigt ist.
Der Gashebel wird mit dem Hebel (1) betätigt, des-
sen Positionen auf der entsprechenden Etikette angezeigt
sind.
Die Messerbremse wird mit dem Hebel (1) betätigt,
der zum Einschalten und während des Mähens gegen den
Griff gehalten werden muss. Sobald der Hebel losgelassen
wird, schaltet der Motor aus.
Bei den Modellen mit Antrieb erfolgt der Vorschub
dadurch, dass der Hebel (1) in Richtung Griff geschoben
wird. Beim Loslassen des Hebels kuppelt der Antrieb aus.
Die Betätigung des Geschwindigkeitsreglers (wenn
vorgesehen) erfolgt über einen Hebel (1), der jeweils auf
eine der 4 folgendermaßen gekennzeichneten Positionen
gestellt wird:
- 2 - 3 - .
Der Übergang von einer zur anderen Geschwindigkeit
muss bei laufendem Motor und eingeschaltetem Antrieb
erfolgen
WICHTIG - Den Hebel nicht berühren solange der Motor
ausgeschaltet ist. Dies könnte nämlich den
Geschwindigkeitsregler beschädigen.
2.4
2.3
2.2
2.1
2. BESCHREIBUNG DER BEDIENUNGEN
1.2
1.1
1. MONTAGE ABSCHLIESSEN
D ANMERKUNG - Sollte sich die Maschine mit dem Hebel
auf Position « » nicht bewegen, den Bedienungshebel
einfach auf Position « » verstellen, und dann sofort wie-
der zurück auf Position « ».
Die Einstellung der Schnitthöhe erhält man durch
Lösen des Druckknopfes (1) und Anheben oder Andrücken
des Fahrgestells bis zu der gewünschten Höhe, die durch
den Pfeil angezeigt wird.
DIE OPERATION IST BEI STILLSTEHENDEM SCHNEID-
WERKZEUG DURCHZUFÜHREN.
Das Prallblech anheben und den Auffangsack (1)
korrekt einhängen, wie in der Abbildung gezeigt.
Zum Anlassen die Angaben der Bedienungs-
anleitung des Motors beachten, dann den Hebel der
Messerbremse (1) gegen den Handgriff ziehen und kräftig
am Griff des Starterseils (2) ziehen.
Das Aussehen des Rasens wird schöner, wenn die
Schnitte immer in derselben Höhe und alternativ in zwei
Richtungen ausgeführt werden.
EMPFEHLUNGEN FÜR DIE RASENPFLEGE
Jede Grasart besitzt unterschiedliche Eigenschaften und
kann daher eine unterschiedliche Rasenpflege erfordern;
beachten Sie immer die Hinweise auf der Verpackung der
Rasensamen hinsichtlich Schnitthöhe in Bezug auf das
Wachstum im jeweiligen Gartenbereich.
Es muss beachtet werden, dass der Großteil der Grasarten
aus einem Stengel und einem oder mehreren Blättern
besteht. Beim vollständigen Schneiden der Blätter wird der
Rasen beschädigt und das Nachwachsen wird erschwert.
Im Allgemeinen gelten die folgenden Hinweise:
– ein zu tiefer Schnitt verursacht Ausrisse, Entwurzelungen
des Rasens und ein “fleckiges” Aussehen;
– im Sommer muss der Schnitt höher sein, um ein
Austrocknen der Erde zu vermeiden;
– nasser Rasen darf nicht geschnitten werden; die
Schnittwirkung der Messer wird durch das anhaftende
Gras vermindert und verursacht Ausrisse im Rasen;
– bei besonders hohem Gras sollte ein Mähvorgang mit
der höchsten Einstellung der Maschine und ein zweiter
Mähvorgang nach zwei oder drei Tagen ausgeführt wer-
den.
Bei Beendigung der Arbeit den Hebel (1) der
Bremse lösen und die Kappe der Zündkerze (2) trennen.
WARTEN SIE BIS DAS MESSER STILLSTEHT bevor Sie
irgendeinen Eingriff auf dem Rasenmäher durchführen.
WICHTIG – Eine regelmäßige und sorgfältige Wartung
ist für ein Aufrechterhalten der Sicherheiten und
ursprünglichen Leistungen der Maschine unabkömm-
lich.
Den Rasenmäher in trockenem Raum lagern.
1) Vor dem Beginn aller Reinigungs-, Wartungs- oder Ein-
stellarbeiten an der Maschine müssen feste Arbeits-
handschuhe angezogen werden.
2) Nach jedem Schneidevorgang muss die Maschine sorg-
fältig gewaschen werden; Grasreste und Erde, die sich
im Chassis angesammelt hat muss entfernt werden, da
4. REGELMÄßIGE WARTUNG
3.4
3.3
3.2
3.1
3. MÄHEN DES GRASES
2.5
Seite: 17
18
diese das Anlassen nach dem Eintrocknen erschweren
könnten.
3) Falls auf den unteren Teil zugegriffen werden muss, darf
die Maschine nur in die Richtung gekippt werden, die in
der Bedienungsanleitung des Motors angegeben ist,
wobei folgende Anweisungen zu beachten sind.
4) Vermeiden, Benzin über die Kunststoffteile des Motors
oder der Maschine zu verschütten, um diese nicht zu
beschädigen und sofort jegliches ausgelaufene Benzin
aufwischen. Die Garantie deckt keine an den
Kunststoffteilen durch Benzin verursachte Schäden.
Jeder Eingriff am Messer sollte bei einem speziali-
sierten Kundendienstzentrum ausgeführt werden, wo die
geeigneten Ausrüstungen zur Verfügung stehen.
Bei dieser Maschine ist der Einsatz von Messern mit fol-
gendem Code vorgesehen:
81004366/2
Die Messer müssen immer markiert sein. Aufgrund der
Weiterentwicklung des Produkts könnten die oben genann-
ten Messer im Laufe der Zeit durch andere ersetzt werden,
die gleiche Eigenschaften der Austauschbarkeit und
Betriebssicherheit aufweisen.
Das Messer (2) mit dem Code und der Markierung dem
Boden zugewandt wieder montieren und dabei wie auf der
Abbildung gezeigt vorgehen.
Die Zentralschraube (1) mit einem Drehmomentschlüssel,
der auf 35-40 Nm eingestellt ist, festziehen.
Bei den angetriebenen Modellen (ausgeschlossen
die Modellen mit Drezahländerung), die korrekte
Riemenspannung wird mit Hilfe der Mutter (1) erreicht, mit
der das angegebene Maß (6 mm) eingestellt wird.
Falls der Unterschied zwischen der
Geschwindigkeit auf Position «2» und Position « » mini-
mal oder sogar gleich null ist, muss das Steuerkabel ein-
gestellt werden.
ANMERKUNG - Die Einstellung muss bei ausgeschaltetem
Motor erfolgen.
Den Regler (2) solange stufenweise im Gegenuhr-
zeigersinn drehen (so dass es sich verlängert), bis der
Bedienungshebel (1) die Position « » nur kaum erreicht;
nun den Regler ungefähr um eine halbe Umdrehung im
Uhrzeigersinn drehen, um eine optimale Einstellung der
Vorschubgeschwindigkeit zu schaffen, wobei so auch die
vier Geschwindigkeiten über den Bedienungshebel (1) kor-
rekt eingeschaltet werden.
Für die innere Reinigung des Rasenmähers ist der
dafür bestimmte Anschluß (1) für den Wasserschlauch zu
benutzen.
Bei der Reinigung des Gerätes mittels Wasserschlauch
stets hinter dem Führungsholm stehen.
Der Umweltschutz muss ein wesentlicher und vorrangiger
Aspekt bei der Verwendung der Maschine sein, zum Vorteil
des zivilen Zusammenlebens und unserer Umgebung.
– Vermeiden Sie es, ein Störelement Ihrer Nachbarschaft
darzustellen.
– Halten Sie sich strikt an die örtlichen Vorschriften für die
Entsorgung der Schneidreste.
– Halten Sie sich strikt an die örtlichen Vorschriften für die
Entsorgung von Verpackungen, Öl, Benzin, Batterien,
Filter, beschädigten Teilen oder allen sonstigen umwelt-
schädlichen Stoffen. Diese Stoffe dürfen nicht zusam-
men mit dem Hausmüll entsorgt werden, sondern müs-
sen getrennt gesammelt und zum Wertstoffhof gebracht
5. UMWELTSCHUTZ
4.4
4.3
4.2
4.1
werden, der für ihre Wiederverwendung sorgt.
– Bei der Außerbetriebnahme darf die Maschine nicht ein-
fach in der Umwelt abgestellt werden, sondern muss
gemäß der örtlichen Vorschriften an einen Wertstoffhof
übergeben werden.
Im Zweifelsfalle und im Falle notwendiger Klärungen treten
Sie mit dem Kundendienst oder Ihrem Verkäufer in
Verbindung
Seite: 88
89
Werkstattservice, Ersatzteile und Garantie
Wartung und Reparaturen
Die Wartung und die Instandsetzung von modernen
Geräten sowie sicherheitsrelevanten Baugruppen erfordern
eine qualifizierte Fachausbildung und eine mit Spezial-
werkzeugen und Testgeräten ausgestattete Werkstatt.
Alle nicht in dieser Betriebsanleitung beschriebenen
Arbeiten müssen von einer entsprechenden Fachwerkstatt
bzw. Vertragswerkstatt ausgeführt werden.
Der Fachmann verfügt über die erforderliche Ausbildung,
Erfahrung und Ausrüstung, Ihnen die jeweils kostengün-
stigste Lösung zugänglich zu machen und hilft Ihnen mit
Rat und Tat weiter.
Bei Reparaturversuchen durch dritte bzw. nicht autorisierte
Personen erlischt der Garantieanspruch.
Zuständigkeiten
Nur bei Geräten mit Motoren der Marke Briggs&Stratton,
Honda, Tecumseh und Robin Subaru ist für den Motor bzgl.
Werkstattservice, Ersatzteile und Garantie der
Motorenhersteller bzw. die entsprechende Vertrags-
werkstatt zuständig. Für das Gerät (ausgenommen der
Motor) MAKITA.
Von dieser Regelung sind Stromerzeuger sowie alle
anderen Geräte, die keinen der oben aufgeführten
Motoren beinhalten, nicht betroffen. Hier liegt die
Zuständigkeit nur bei MAKITA.
Ersatzteile
Der zuverlässige Dauerbetrieb und die Sicherheit Ihres
Gerätes hängt auch von der Qualität der verwendeten
Ersatzteile ab. Nur Original-Ersatzteile verwenden.
Nur die Originalteile stammen aus der Produktion des
Gerätes und garantieren daher höchstmögliche Qualität in
Material, Maßhaltigkeit, Funktion und Sicherheit.
Original Ersatz- und Zubehörteile erhalten Sie bei Ihrem
Fachhändler. Er verfügt auch über die notwendigen
Ersatzteillisten, um die benötigten Ersatzteilnummern zu
ermitteln und wird laufend über Detailverbesserungen und
Neuerungen im Ersatzteilangebot informiert.
Bitte beachten Sie auch, dass bei der Verwendung von
nicht Original-Teilen eine Garantieleistung nicht möglich ist.
Garantie
MAKITA garantiert eine einwandfreie Qualität und über-
nimmt die Kosten für eine Nachbesserung durch
Auswechseln der schadhaften Teile im Falle von Material-
oder Herstellungsfehlern, die innerhalb der Garantiezeit
nach dem Verkaufstag auftreten.
Bitte beachten Sie, dass in einigen Ländern spezifische
Garantiebedingungen gültig sind. Fragen Sie im
Zweifelsfall Ihren Verkäufer.
D Er ist als Verkäufer des Produktes für die Garantie verant-
wortlich.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass für folgende
Schadensursachen keine Garantie übernommen werden
kann:
• Nichtbeachtung der Betriebsanleitung.
• Unterlassung von notwendigen Wartungs- und
Reinigungsarbeiten.
• Schäden auf Grund unsachgemäßer Vergasereinstellung
• Verschleiß durch normale Abnutzung.
• Offensichtliche Überlastung durch anhaltende Über-
schreitung der Leistungsobergrenze.
• Gewaltanwendung, unsachgemäße Behandlung,
Mißbrauch oder Unglücksfall.
• Überhitzungsschaden auf Grund von Verschmutzungen
am Ventilatorgehäuse.
• Eingriffe nicht sachkundiger Personen oder unsachgemä-
ße Instandsetzungsversuche.
• Verwendung ungeeigneter Ersatzteile bzw. nicht Original
MAKITA Teile, soweit schadensverursachend.
• Verwendung ungeeigneter oder überlagerter
Betriebsstoffe.
• Schäden, die auf Einsatzbedingungen aus dem
Vermietgeschäft zurückzuführen sind.
Reinigungs-, Pflege- und Einstellarbeiten werden nicht als
Garantieleistung anerkannt. Jegliche Garantiearbeiten sind
von einem MAKITA Fachhändler auszuführen.
Seite: 115
116
➊
➋
➌
1
2
1
ANWENDUNGSARTEN
➊ "Mulching" – Zerkleinern und Deponieren des
Grases auf dem Rasen
➋ Mähen und Sammeln des gemähten Grases
➌ Mähen und Auswerfen des gemähten Grases
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
A) Allgemeines
1) Dieses Anleitungsblatt ergänzt die im
Bedienungshandbuch der Maschine enthaltenen
Informationen und wird Bestandteil des Handbuchs,
wenn das Mulching-Zubehör eingesetzt wird.
2) Die Anwendung des Mulching-Zubehörs verändert
das herkömmliche System zum Mähen und eventuellen
Sammeln oder Auswerfen des geschnittenen Grases,
das ursprünglich für die Maschine vorgesehen war.
3) Die Anwendung des Mulching-Zubehörs und der
Einsatz der für das Mulching ausgerüsteten Maschine
müssen unter voller Beachtung der im
Bedienungshandbuch der Maschine wiedergegebenen
Sicherheitsvorsch-riften sowie der erteilten Hinweise für
die verschiedenen Situationen im Gebrauch und bei der
Wartung erfolgen.
B) Gebrauchsanleitung
1) Ein- und Ausbau des Zubehörs müssen immer bei
ausgeschaltetem Motor erfolgen, nachdem der
Zündschlüssel abgezogen (falls vorgesehen), oder der
Zündkerzenstecker des Motors abgezogen worden ist.
2) Das Mulching-Zubehör anbringen und sich immer
von der korrekten Befestigung und der Stabilität der
montierten Teile vergewissern.
3) Auch beim Gebrauch des Mulching-Zubehörs muss
man immer mit dem korrekt montierten Auffangsack
oder dem Prallblech arbeiten.
4) Stets vermeiden, eine übermäßige Menge Gras
abzutragen, damit das Mähwerk nicht verstopft und der
Motor und die Schneidwerkzeuge nicht überlastet wer-
den. Die Fahrgeschwindigkeit ist an den Zustand des
Rasens und der Menge des zu mähenden Grases anzu-
passen.
ANWEISUNGEN FÜR DEN EIN- UND AUSBAU
Montage
Das Prallblech anheben und die Ablenkkappe (1) in die
Auswurföffnung so einsetzen, dass sie leicht nach
unten geneigt ist; dann ganz bis zum Anschlag der
unteren Seite des Griffes (2) gegen die Karosserie ein-
schieben.
Ausbau
Das Prallblech anheben und die Ablenkklappe (1) ent-
fernen.
D

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Makita PLM4815

Stellen Sie eine Frage über das Makita PLM4815

Haben Sie eine Frage über das Makita PLM4815 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Makita PLM4815 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Makita PLM4815 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.