DMR106B

Makita DMR106B Bedienungsanleitung

DMR106B

Handbuch für die Makita DMR106B in Holländisch. Dieses PDF-Handbuch enthält 84 Seiten.

Seite: 1
20 DEUTSCH (Originalanweisungen) Symbole Im Folgenden sind die im Zusammenhang mit diesem Gerät verwendeten Symbole dargestellt. Machen Sie sich vor der Benutzung des Geräts unbedingt mit diesen Symbolen vertraut! WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE WARNUNG: Bei der Verwendung von Elektrogeräten müssen stets grundlegende Sicherheitsmaßnahmen befolgt werden, zu denen auch die im Folgenden genannten gehören, um die Gefahr von Verletzungen, Stromschlägen und Bränden zu verringern. 1. Lesen Sie vor der Verwendung des Geräts die vorliegende Betriebsanleitung sowie die Betriebsanleitung zum Ladegerät aufmerksam durch. 2. Reinigen Sie dieses Gerät lediglich mit einem trockenen Tuch. 3. Stellen Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen wie etwa Radiatoren, Heizregistern, Öfen oder anderen wärmeerzeugenden Apparaturen (einschließlich Verstärker) auf. 4. Verwenden Sie ausschließlich vom Hersteller vorgegebene Anbaugeräte bzw. Zubehörteile. 5. Ziehen Sie bei einem Gewitter, oder wenn Sie das Gerät für längere Zeit nicht verwenden, den Netzstecker dieses Geräts. 6. Ein akkubetriebenes Radio mit eingebauten Akkus oder einem herausnehmbaren Akkupack darf nur mit dem angegebenen Ladegerät geladen werden. Ein für einen bestimmten Akkutyp vorgesehenes Ladegerät kann Feuer verursachen, wenn es für andere Akkus verwendet wird. 7. Ein akkubetriebenes Radio darf nur mit den dafür speziell vorgesehenen Akkupacks verwendet werden. Bei Verwendung anderer Akku besteht Brandgefahr. 8. Wenn sich der Akkupack nicht im Werkzeug befindet, dann halten Sie ihn fern von metallenen Objekten, wie etwa: Büroklammern, Münzen, Schlüssel, Nägel, Schrauben oder anderen kleinen Metallgegenständen, die eine Verbindung zwischen den Akkuanschlüssen herstellen können. Ein Kurzschluss der Akkukontakte kann Funken oder Verbrennungen verursachen und stellt eine Brandgefahr dar. 9. Vermeiden Sie Körperkontakt mit geerdeten Flächen wie Rohren, Radiatoren, Herdplatten und Heiz- und Kühlelementen. Wenn Ihr Körper geerdet ist, besteht bei einem elektrischen Schlag eine erhöhte Gefahr. 10. Bei unsachgemäßem Gebrauch kann Flüssigkeit aus dem Akku austreten; vermeiden Sie in diesem Fall jeglichen Kontakt mit der Flüssigkeit. Wenn Sie versehentlich mit Flüssigkeit aus dem Akku in Berührung geraten, waschen Sie die betroffene Stelle gründlich mit Wasser ab. Wenn die Flüssigkeit in die Augen geraten ist, suchen Sie anschließen umgehend einen Arzt auf. Die aus dem Akku austretende Flüssigkeit kann Hautreizungen und Verbrennungen verursachen. BEWAHREN SIE DIESE ANLEITUNG SORGFÄLTIG AUF. SPEZIELLE SICHERHEITSREGELN FÜR AKKUBLOCK 1. Lesen Sie sich vor der Verwendung des Akkublocks alle Anweisungen und Sicherheitshinweise für das Akkuladegerät (1), den Akku (2) und das Produkt (3), für das der Akku verwendet wird, sorgfältig durch. 2. Der Akkublock darf nicht zerlegt werden. 3. Falls die Betriebsdauer erheblich kürzer wird, beenden Sie den Betrieb umgehend. Anderenfalls besteht die Gefahr einer Überhitzung sowie die Gefahr von Verbrennungen und sogar einer Explosion. 4. Wenn Elektrolyt in die Augen geraten ist, waschen Sie die Augen mit klarem Wasser aus, und suchen Sie sofort einen Arzt auf. Anderenfalls kann es zum Verlust der Sehfähigkeit kommen. 5. Vermeiden Sie einen Kurzschluss des Akkublocks: (1) Die Kontakte dürfen nicht mit leitenden Materialien in Berührung kommen. (2) Der Akkublock darf nicht in einem Behälter aufbewahrt werden, in dem sich andere metallische Gegenstände wie beispielsweise Nägel, Münzen usw. befinden. (3) Der Akkublock darf keiner Feuchtigkeit und keinem Regen ausgesetzt werden. Ein Kurzschluss des Akkus kann zu elektrischen Strömen hoher Stärke, Überhitzung, Verbrennungen und sogar zu einer Zerstörung des Geräts führen. 6. Gerät und Akkublock dürfen nicht an Orten aufbewahrt werden, an denen Temperaturen von 50 °C oder darüber erreicht werden können. 7. Auch schwer beschädigte oder völlig unbrauchbar gewordene Akkublöcke dürfen nicht verbrannt werden. Ein Akkublock kann in den Flammen explodieren. 8. Lassen Sie den Akku nicht fallen und vermeiden Sie Schläge gegen den Akku. 9. Verwenden Sie niemals einen beschädigten Akku. Lesen Sie die Betriebsanleitung! Nur für EU-Länder Entsorgen Sie Elektrowerkzeuge, Batterien und Akkus nicht über den Hausmüll! Gemäß der Europäischen Richtlinie über Elektro- und Elektronik- Altgeräte und über Batterien und Akkumulatoren sowie Altbatterien und Altakkumulatoren und ihrer Umsetzung in nationales Recht müssen verbrauchte Elektrowerkzeuge sowie Altbatterien und Altakkumulatoren getrennt gesammelt und einer umweltgerechten Wiederverwertung zugeführt werden. Cd Ni-MH Li-ion
Seite: 2
21 Erläuterung der Gesamtdarstellung (Abb. 1) 1. USB-Stromversorgungsanschluss 2. Ein/Aus-Taste/Einschlaffunktion 3. Wellenbereichstaste 4. Radiowecker 5. Summeralarm 6. Stationsvorwahltaste/Stationsvorwahltaste 1 dient als Bluetooth®-Pairing-Taste 7. Menü-/Infotaste 8. Lautstärkeregelung/Sendersuchlauf/Auswahlregelung 9. Buchse DC IN 10. Buchse AUX IN 1 11. LCD-Display 12. Griff 13. Flexible Stabantenne 14. Akkufachverriegelung 15. Lautsprecher 16. Akkuabdeckung 17. Eingangsbuchse (AUX IN 2) 18. Batteriefach (für Haupt-Akkupack und Backup- Batterien) 19. Oberseite 20. Links 21. Vorderseite 22. Rechts 23. Rückseite; mit geschlossener Akkuabdeckung 24. Rückseite; mit geöffneter Akkuabdeckung 25. Akkublock 26. Knopf LCD-Display: A. Radiowecker B. Summeralarm C. Stereo-Symbol D. Akkuspannung zu niedrig E. Uhr F. Frequenz G. RDS (Radio Data System) H. Status der Einschlaffunktion I. Uhrzeitanzeige AM/PM (vormittags/nachmittags) Akku einsetzen Hinweis: Lassen Sie die Backup-Batterien im Fach, damit keine in den Senderspeichern gespeicherten Daten verloren gehen. 1. Ziehen Sie die Akkufachverriegelung heraus, um das Akkufach zu entriegeln. Das Akkufach enthält ein Hauptakkufach und ein Backup-Batteriefach. (Abb. 2) 2. Entfernen Sie die Abdeckung des Backup- Batteriefachs und setzen Sie 2 neue Batterien (UM-3, Größe AA) ein. Stellen Sie sicher, dass die Batterien gemäß der in dem Fach abgebildeten Polarität ausgerichtet sind. Setzen Sie die Akkuabdeckung wieder ein. (Abb. 3) 3. Setzen Sie nach dem Einsetzen der Backup-Batterien den Haupt-Akkupack in das Radio ein. Folgende Tabelle führt die für dieses Radio geeigneten Akkupacks auf. Die folgende Tabelle zeigt die pro Ladungsvorgang mögliche Betriebsdauer im Radiowiedergabemodus an. : Aufsteckakku : Einschubakku Hinweis: Obige Tabelle mit den Akku-Betriebszeiten dient lediglich zu Referenzzwecken. Die tatsächliche Betriebsdauer kann je nach verwendetem Akkutyp und den vorhandenen Lade- und Betriebsbedingungen abweichen. Akkuladung Nennspannung des Akkublocks BEI LAUTSPRECHERLEISTUNG = 50 mW + 50 mW (Einheit: Stunde) (circa) 7,2 V 10,8 V 14,4 V 18 V Im Radiobetrieb oder über AUX-Buchse Im Bluetooth®- Betrieb mit USB-Aufladung 1,0 Ah BL7010 5,5 0,8 1,1 Ah BL1411G, L1451 5,5 1,5 BL1811G, L1851 1,8 1,3 Ah BL1013 7,5 1,5 BL1415, BL1413G, L1453 1,8 BL1815, BL1813G, L1853 2,0 1,5 Ah BL1415N 8,5 2,0 BL1815N 2,5 2,0 Ah BL1820 11 3,2 3,0 Ah BL1430 16,5 4,0 BL1830 5,0 4,0 Ah BL1440 22 5,5 BL1840 6,5 5,0 Ah BL1450 27,5 6,5 BL1850 8
Seite: 3
22 Einschubakku einsetzen bzw. entfernen (Abb. 4 und 5) • Zum Einsetzen des Akkublocks müssen Sie die Akkublockzunge zur inneren Gehäusenut ausrichten und den Akkublock in Position schieben. Setzen Sie den Akkublock unbedingt vollständig ein, bis er mit einem Klick einrastet. • Ist weiterhin der oben auf dem Knopf befindliche rote Bereich sichtbar, dann ist der Akkublock nicht ganz eingerastet. Setzen Sie den Akkublock vollständig ein, bis der rote Bereich nicht mehr sichtbar ist. Andernfalls kann der Akkublock versehentlich aus dem Gerät fallen und Sie oder umstehende Personen verletzen. • Wenden Sie keine Gewalt beim Einsetzen des Akkublocks an. Wenn der Akkublock nicht leicht hineingleitet, dann haben Sie ihn nicht richtig ausgerichtet. • Zum Entfernen des Akkublocks müssen Sie den auf der Vorderseite des Akkublocks befindlichen Knopf verschieben und gleichzeitig den Akkublock aus dem Gerät herausziehen bzw. drücken Sie die zu beiden Seiten des Blocks befindlichen Knöpfe. Aufsteckakku einsetzen bzw. entfernen (Abb. 6 und 7) • Zum Einsetzen des Akkublocks müssen Sie die Akkublockzunge an der inneren Gehäusenut ausrichten und den Akkublock hineinschieben. • Drücken Sie zum Entfernen des Akkublocks die an der Akkuseite befindlichen Knöpfe und ziehen Sie den Akkublock heraus. Setzen Sie die Akkufachverriegelung wieder auf der ursprünglichen Position auf. Eine verminderte Leistung, Klangverzerrungen, eine stotternde Klangwiedergabe oder die gleichzeitige Anzeige des Akkusymbols (Akkuspannung zu niedrig) und der Meldung „POWERFAIL“ auf dem Display sind Anzeichen dafür, dass das Haupt-Akkupack getauscht werden muss. Hinweis: Der Akkupack kann nicht über den mitgelieferten Netzadapter geladen werden. Wenn das Akkusymbol (Akkuspannung zu niedrig) angezeigt wird und ein „EMPTY“ blinkt, müssen die Backup-Batterien getauscht werden. Betrieb mit flexibler Stabantenne (Abb. 8) Richten Sie die flexible Stabantenne wie in der Abbildung dargestellt auf. Betrieb mit mitgeliefertem Netzadapter (Abb. 9) Entfernen Sie den Gummischutz und stecken Sie den Netzadapterstecker in die an der linken Radioseite befindliche Gleichspannungsbuchse. Stecken Sie den Netzadapter in eine herkömmliche Netzsteckdose. Bei einem Radiobetrieb mit Netzadapter wird automatisch der Akkupack getrennt. Bei nicht betriebenem Radio muss der Netzadapter aus der Steckdose gezogen werden. Hinweis: Wenn der Netzadapter Störungen des Radioempfangs im AM-Frequenzbereich verursacht, müssen Sie das Radio in einem Abstand von mindestens 30 cm zum Netzadapter aufstellen. Radiobetrieb – AM/FM-Sendersuchlauf 1. Schalten Sie das Radio ein, indem Sie die Ein/Aus- Taste drücken. 2. Drücken Sie die Wellenbereichstaste , um zwischen AM- oder FM-Band zu wählen. 3. Drücken Sie für einen Sendersuchlauf dauerhaft die Sendersuchlauftaste . Das Radio scannt das AM/ FM-Band ab der aktuell angezeigten Frequenz und stoppt bei einer Radiostation ausreichender Stärke automatisch den Scanvorgang. 4. Nach einigen Sekunden aktualisiert sich das Display. Das Display zeigt die Frequenz des gefundenen Signals an. 5. Um einen anderen Sender zu suchen, müssen Sie erneut die Sendersuchlauftaste gedrückt halten. 6. Wenn das Ende des Frequenzbereichs erreicht wurde, beginnt das Radio den Suchlauf wieder am Anfang des Frequenzbereichs. 7. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um die gewünschte Lautstärke einzustellen. Hinweis: • Stellen Sie während der Lautstärkeeinstellung sicher, dass in der Anzeige NICHT das FM/AM- Symbol leuchtet. • Wenn das AM/FM-Symbol blinkt, können Sie die Sender manuell einstellen (siehe Abschnitt „Manuelle Sendereinstellung – AM/FM“). 8. Um das Radio auszuschalten, drücken Sie die Ein/ Aus-Taste . Manuelle Sendereinstellung – AM/FM 1. Schalten Sie das Radio ein, indem Sie die Ein/Aus- Taste drücken. 2. Drücken Sie die Wellenbereichstaste , um zwischen AM- oder FM-Band zu wählen. 3. Drücken Sie die Sendersuchlauftaste : Die Symbole FM bzw. AM blinken. Hinweis: • Die Blinkdauer der Symbole FM/AM beträgt ca. 10 Sekunden. Nur innerhalb dieses Zeitraums ist eine manuelle Sendereinstellung möglich.
Seite: 4
23 • Falls Sie während des Blinkens der FM/AM- Symbole die Lautstärke einstellen möchten, müssen Sie die Sendersuchlauftaste drücken, um das Blinken zu beenden. Anschließend können Sie durch Drehen der Sendersuchlauftaste die Lautstärke einstellen. 4. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um eine Radiostation einzustellen. 5. Wenn das Ende des Frequenzbereichs erreicht wurde, beginnt das Radio den Suchlauf wieder am Anfang des Frequenzbereichs. 6. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um die gewünschte Lautstärke einzustellen. Radiostation im AM/FM-Modus voreinstellen Für das AM- und FM-Band stehen jeweils 5 Stationsspeicher zur Verfügung. Die Funktionsweise ist für jedes Frequenzband gleich. 1. Schalten Sie das Radio ein, indem Sie die Ein/Aus- Taste drücken. 2. Drücken Sie die Wellenbereichstaste , um das gewünschte Frequenzband auszuwählen. Stellen Sie anhand der oben aufgeführten Schritte die gewünschte Radiostation ein. 3. Halten Sie die gewünschte Stationsvorwahltaste (1 bis 5) gedrückt, bis das Display nach dem Frequenzwert beispielsweise „P4“ anzeigt. Die Station wird nun unter der voreingestellten Nummer gespeichert. Wiederholen Sie diese Schritte für die verbleibenden Senderspeicher ganz nach Wunsch. 4. Voreingestellte Stationen, die Sie bereits gespeichert haben, werden anhand der oben aufgeführten Vorgehensweise wieder überschrieben. Displaymodi – FM Das Radio bietet im FM-Modus eine Vielzahl an Displayoptionen. 1. Drücken Sie wiederholt die Menü-/Infotaste , um die RDS-Informationen der aktuell eingestellten Radiostation anzuzeigen. a. Sendername Zeigt den Namen der aktuell eingestellten Radiostation an. b. Programmart Zeigt den Typ der eingestellten Radiostation an, beispielsweise Pop, Classic, News usw. c. Radiotext Zeigt Radiotextmeldungen an, beispielsweise News usw. d. Jahr/Tag Zeigt das Jahr und den Wochentag gemäß der Datumseinstellung des Radios an. e. Datum/Tag Zeigt das Datum und den Wochentag gemäß der Datumseinstellung des Radios an. f. Frequenz Zeigt die FM-Frequenz der aktuell eingestellten Radiostation an. FM-Stereo (auto)/Mono Ist das Empfangssignal der eingestellten FM-Radiostation zu schwach, ist möglicherweise ein Rauschen hörbar. Dieses Rauschen kann reduziert werden, indem die Radiostation im Mono- statt im Stereomodus wiedergegeben wird. 1. Drücken Sie die Ein/Aus-Taste , um das FM- Band zu wählen und stellen Sie die gewünschte FM- Station nach oben beschriebener Anleitung ein. 2. Halten Sie die Menü-/Infotaste gedrückt, um zur Menüeinstellung zu gelangen. 3. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display die FM Auto/Mono-Einstellung anzeigt. Drücken Sie bei Auto-Einstellung die Sendersuchlauftaste, um für eine Rauschminderung in den Monomodus zu wechseln. Drücken Sie zur Auswahl der Option die Sendersuchlauftaste. Voreingestellte Radiostation im AM/FM- Modus wiederaufrufen 1. Schalten Sie das Radio ein, indem Sie die Ein/Aus- Taste drücken. 2. Drücken Sie die Wellenbereichstaste , um zwischen AM- oder FM-Band zu wählen. 3. Drücken Sie kurz die gewünschte Stationsvorwahltaste , damit das Radio zu einer der gespeicherten Radiostationen wechselt. Uhrzeit und Weckalarm Format von Uhrzeit und Datum einstellen Für die im Standby-Modus und im Abspielmodus angezeigte Uhranzeige kann ein unterschiedliches Format festgelegt werden. Das ausgewählte Format wird anschließend auch zum Einstellen der Weckalarme verwendet. 1. Halten Sie die Menü-/Infotaste gedrückt, um zur Menüeinstellung zu gelangen. 2. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display „CLOCK xxH“ anzeigt. Drücken Sie zur Einstellung die Sendersuchlauftaste . Das Zeitformat beginnt zu blinken. 3. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um entweder das 12- oder 24-Stunden-Format auszuwählen. Drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Auswahl des Zeitformats zu bestätigen. Hinweis: Bei Auswahl des 12-Stunden-Formats verwendet das Radio die 12-Stunden-Uhr für die Einstellung.
Seite: 5
24 4. Halten Sie die Menü-/Infotaste gedrückt, um zur Menüeinstellung zu gelangen. 5. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display ein Datum (z. B. THU APR 3) anzeigt. Drücken Sie zur Einstellung die Sendersuchlauftaste . Das Datumsformat beginnt zu blinken. 6. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um das gewünschte Datumsformat auszuwählen. Drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um Ihre Auswahl zu bestätigen. Uhrzeit und Datum einstellen 1. Halten Sie die Menü-/Infotaste gedrückt. 2. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display „CLOCK ADJ“ anzeigt. Drücken Sie für eine Einstellung die Sendersuchlauftaste . 3. Die Stundenanzeige im Display beginnt zu blinken. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um die gewünschte Stunde auszuwählen, und drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. Drehen Sie anschließend die Sendersuchlauftaste , um die gewünschte Minute auszuwählen, und drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. 4. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display „DATE ADJ“ anzeigt. Drücken Sie für eine Einstellung die Sendersuchlauftaste . 5. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um das gewünschte Jahr auszuwählen, und drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. Drehen Sie anschließend die Sendersuchlauftaste , um den gewünschten Monat auszuwählen, und drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. Drehen Sie anschließend die Sendersuchlauftaste , um das gewünschte Datum auszuwählen, und drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. RDS – Radio Data System Wenn Sie die Uhrzeit mit Hilfe der RDS-Funktion einstellen, synchronisiert das Radio die Uhrzeit bei jedem Sendersuchlauf über RDS mit CT-Signalen. 1. Halten Sie bei Einstellung einer Radiostation mit RDS- Datenübertragung dauerhaft die Menü-/Infotaste gedrückt. 2. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display „RDS CT“ und ein Uhrsymbol anzeigt. Drücken Sie für eine Einstellung die Sendersuchlauftaste . 3. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display „RDS CT“ anzeigt. Drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. Die Uhrzeit des Radios wird automatisch nach dem empfangenen RDS-Signal eingestellt. 4. Nach Abschluss dieser Maßnahme zeigt das im LCD- Display erscheinende RDS-Symbol an, dass es sich bei der Radiozeit um die RDS-Uhrzeit handelt. Die Radiouhrzeit ist 5 Tage nach jeder Synchronisation der Radiozeit mit RDS CT gültig. Weckzeit einstellen Am Radio können zwei Weckalarmzeiten eingestellt werden, jeweils für AM/FM-Radio oder Summeralarm. Die Weckalarme können entweder im Standby- oder Wiedergabemodus des Radios eingestellt werden. a. Einstellen der Radioweckerzeit: 1. Das Radio kann bei ein- oder ausgeschaltetem Radio eingestellt werden. 2. Halten Sie die Radioweckertaste gedrückt: Das Radioweckersymbol und die Stundenanzeige blinken, begleitet von einem Piepton. 3. Während das Radioweckersymbol blinkt, drehen Sie, um die Stunde auszuwählen, die Sendersuchlauftaste . Drücken Sie erneut die Sendersuchlauftaste , um die Stundeneinstellung zu bestätigen. Drehen Sie anschließend die Sendersuchlauftaste , um die gewünschte Minute auszuwählen, und drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. 4. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste, um im Display die Häufigkeitsoptionen für den Weckalarm anzuzeigen. Es stehen folgende Weckalarmoptionen zur Verfügung: ONCE: Der Weckalarm ertönt 1 Mal. DAILY: Der Weckalarm ertönt jeden Tag. WEEKDAY: Der Weckalarm ertönt nur an Wochentagen. WEEKEND: Der Weckalarm ertönt nur an Wochenenden. Drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. 5. Während das Radioweckersymbol blinkt, drehen Sie die Sendersuchlauftaste, um den gewünschten Wecksender auszuwählen; drücken Sie anschließend die Sendersuchlauftaste, um die Auswahl zu bestätigen. 6. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste, um die gewünschte Lautstärke auszuwählen, und drücken Sie die Sendersuchlauftaste, um die Lautstärke zu
Seite: 6
25 bestätigen. Die Einstellung des Radioweckers ist jetzt abgeschlossen. Hinweis: Falls kein neuer Radioweckersender ausgewählt wird, wird der letzte Sender ausgewählt. Hinweis: Falls der ausgewählte AM/FM-Wecksender bei Ertönen des Weckalarms nicht verfügbar ist, wird stattdessen der Summeralarm verwendet. b. Einstellen des HWS-Summeralarms (Humane Wake System, leise beginnender Alarmton): Ein Piepton wird aktiviert, wenn der HWS-Summeralarm ausgewählt wird. Der Alarmton wird eine Minute lang alle 15 Sekunden kürzer abgespielt, gefolgt von einer Minute Stille, bevor der Zyklus wiederholt wird. 1. Der Summeralarm kann bei ein- oder ausgeschaltetem Radio eingestellt werden. 2. Halten Sie die Summeralarmtaste gedrückt: Das Symbol und die Stundenanzeige blinken, begleitet von einem Piepton. 3. Während das Summeralarmsymbol blinkt, drehen Sie, um die Stunde auszuwählen, die Sendersuchlauftaste . Drücken Sie erneut die Sendersuchlauftaste , um die Stundeneinstellung zu bestätigen. Drehen Sie anschließend die Sendersuchlauftaste , um die gewünschte Minute auszuwählen, und drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. 4. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste und im Display werden die Häufigkeitsoptionen für den Weckalarm angezeigt. Es stehen folgende Weckalarmoptionen zur Verfügung: ONCE: Der Weckalarm ertönt 1 Mal. DAILY: Der Weckalarm ertönt jeden Tag. WEEKDAY: Der Weckalarm ertönt nur an Wochentagen. WEEKEND: Der Weckalarm ertönt nur an Wochenenden. Drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. Hinweis: Für den Summeralarm ist keine Lautstärkeanpassung möglich. Wenn der Weckalarm ertönt Drücken Sie die Ein/Aus-Taste , um einen aktivierten Weckalarm abzubrechen. Weckalarm deaktivieren bzw. abbrechen Zum Deaktivieren eines aktiven Weckalarms drücken Sie entweder die Ein/Aus-Taste oder halten Sie die entsprechende Alarmtaste gedrückt, um den Weckalarm abzubrechen. Schlummerfunktion 1. Wenn der Weckalarm ertönt, drücken Sie eine beliebige Taste außer der Ein/Aus-Taste , um den Weckalarm für 5 Minuten verstummen zu lassen. Das Display zeigt „SNOOZE“ an. 2. Zum Einstellen der Ruhezeit für die Schlummerfunktion halten Sie die Menü-/Infotaste gedrückt, um zur Menüeinstellung zu gelangen. 3. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display „SNOOZE X“ anzeigt. Drücken Sie zur Einstellung die Sendersuchlauftaste . Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um die Ruhezeit für die Schlummerfunktion auf 5, 10, 15 oder 20 Minuten einzustellen. 4. Drücken Sie die Ein/Aus-Taste , um die Schlummerfunktion bei einem ausstehenden Alarm abzubrechen. Einschlaffunktion Das Radio schaltet nach Verstreichen einer voreingestellten Zeit automatisch aus. Die Einschlaffunktion kann auf 60, 45, 30, 15, 120 und 90 Minuten eingestellt werden. 1. Drücken und halten Sie die Ein/Aus-Taste , um die Einschlaffunktion aufzurufen. Das Display zeigt „SLEEP XX“ an. 2. Halten Sie die Ein/Aus-Taste weiterhin gedrückt, damit das Display die Einschlaffunktionsoptionen anzeigt. Lassen Sie die Taste los, wenn das Display die gewünschte Einschlaffunktionseinstellung anzeigt. Die Einstellung wird gespeichert und das LC-Display kehrt zur normalen Anzeige zurück. 3. Das Radio schaltet sich automatisch nach Verstreichen der voreingestellten Zeit aus. Das Display zeigt das Symbol der Einschlaffunktion an. 4. Zum Abbrechen der Einschlaffunktion vor Verstreichen der voreingestellten Zeit drücken Sie einfach die Ein/Aus-Taste , um das Radio manuell auszuschalten. Loudness Mit Hilfe der Loudness-Funktion können Sie tiefere und höhere Klangfrequenzen Ihres Radios ausgleichen. 1. Halten Sie die Menü-/Infotaste gedrückt, um zur Menüeinstellung zu gelangen. 2. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , bis das Display „LOUD ON“ oder „LOUD OFF“ anzeigt. Drücken Sie für eine Einstellung die Sendersuchlauftaste .
Seite: 7
26 3. Drehen Sie die Sendersuchlauftaste , um mit ON die Loudness-Funktion zu aktivieren. Drücken Sie anschließend die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. 4. Wählen Sie zum Ausschalten der Loudness-Funktion OFF und drücken Sie die Sendersuchlauftaste , um die Einstellung zu bestätigen. Zusatzeingangsbuchse Es stehen zwei 3,5 mm-Stereo-Zusatzeingangsbuchsen zur Verfügung. Eine dieser Zusatzeingangsbuchsen befindet sich an der Vorderseite des Radios (AUX IN 1); die andere im Batteriefach (AUX IN 2). 1. Schließen Sie eine externe Audioquelle (beispielsweise iPod, MP3- oder CD-Player) an die Zusatzeingangsbuchse an. 2. Drücken Sie wiederholt die Wellenbereichstaste , bis das Display AUX IN 1 oder 2 anzeigt. 3. Stellen Sie die Lautstärke an Ihrem iPod, MP3- oder CD-Player ein, um einen adäquaten Signalpegel vom Player zu gewährleisten. Stellen Sie anschließend die Lautstärke über die Sendersuchlauftaste am Radio für einen angenehmen Hörgenuss ein. Audiowiedergabe über Bluetooth® Sie müssen Ihr Bluetooth® -Gerät zuerst mit Ihrem Radio koppeln (Pairing), bevor Sie automatisch über Ihr Radio Audiodateien abspielen/streamen können. Durch das Pairing entsteht eine permanente Verbindung, durch die sich zwei Geräte immer gegenseitig identifizieren können. Pairing-Vorgang (Koppelung) mit Ihrem Bluetooth® -Gerät durchführen 1. Drücken Sie zur Auswahl der Bluetooth®-Funktion die Wellenbereichstaste . Das Display zeigt „BT READY“ an und es blinkt alle 2 Sekunden die Meldung „READY“ auf. 2. Aktivieren Sie die Bluetooth®-Funktion Ihres Bluetooth®-fähigen Geräts gemäß dem dazugehörigen Benutzerhandbuch. 3. Halten Sie die Pairing-Taste gedrückt: Das Display zeigt anschließend im 1-Sekunden-Blinktakt „BT PAIR“ an. Führen Sie nun auf Ihrem Bluetooth®- Gerät eine Suche nach Ihrem Radio aus. Wenn der Name Ihres Radios auf Ihrem Bluetooth®-Gerät angezeigt wird, wählen Sie diesen Eintrag auf Ihrer Bluetooth®-Liste an. Bei älteren Mobilgeräten (d.h. Bluetooth®-Geräten BT2.1 bzw. älter) müssen Sie möglicherweise das Passwort „0000“ eingeben. 4. Ihr Bluetooth®-Gerät wird mit dem Radio verbunden. 5. Nach erfolgreicher Verbindung zeigt das Display dauerhaft „BLUETOOTH“ an und die Hintergrundbeleuchtung dimmt nach 10 Sekunden ab. Sie können nun von Ihrem Bluetooth®-Gerät Audiodateien über Ihr Radio abspielen. Wiedergabe eines Bluetooth® -Geräts, das bereits über Pairing verbunden ist 1. Drücken Sie zur Auswahl der Bluetooth®-Funktion die Wellenbereichstaste . Das Display zeigt „BT READY“ an und es blinkt alle 2 Sekunden die Meldung „READY“ auf. 2. Suchen Sie Ihr Radio auf Ihrem Bluetooth® -Gerät und stellen Sie eine Verbindung her. Manche Geräte verbinden sich eventuell automatisch mit dem Radio. Sie können nun von Ihrem Bluetooth® -Gerät Audiodateien über Ihr Radio abspielen. Hinweis: a) Das Radio kann über Pairing mit bis zu 8 Bluetooth® - Geräten gekoppelt werden. Wenn Sie mehr als diese Anzahl an Bluetooth® -Geräten koppeln, wird der Pairing-Verlauf beginnend mit dem ältesten Pairing überschrieben. b) Sollten 2 Bluetooth® -Geräte gleichzeitig nach Ihrem Radio suchen, zeigt es auf beiden Geräten seine Pairing-Bereitschaft an. c) Wenn die Verbindung Ihres Bluetooth® -Geräts zum Radio vorübergehend unterbrochen ist, müssen Sie die Verbindung zwischen dem Gerät und dem Radio wieder manuell aufbauen. d) Wenn Ihr Bluetooth® -Gerät zwar den Namen Ihres Radios auflistet, aber keine Verbindung aufbaut, löschen Sie bitte den Eintrag mit dem Namen Ihres Radios von der Liste und führen Sie für das Gerät erneut ein Pairing mit Ihrem Radio aus (siehe oben). e) Der effektive Betriebsbereich zwischen dem Radio und dem über Pairing verbundenen Bluetooth®-Gerät beträgt ca. 10 m. f) Etwaige Hindernisse zwischen dem Radio und dem Bluetooth®-Gerät können allerdings den Betriebsbereich einschränken. Verbindung zu Ihrem Bluetooth® -Gerät unterbrechen Halten Sie 2-3 Sekunden lang die Pairing-Taste gedrückt, um die Verbindung zu Ihrem Bluetooth®-Gerät zu unterbrechen. Auf dem Display verschwindet wieder die „BLUETOOTH“-Meldung, wodurch die Deaktivierung der Bluetooth®-Verbindung angezeigt wird. Ladevorgang über USB- Stromversorgungsanschluss (Abb. 9) • Beim aktiven USB-Ladevorgang steht nur eine eingeschränkte Lautsprecherleistung zur Verfügung. • Der USB-Port kann max. 5 V/1 A zur Verfügung stellen.
Seite: 8
27 Wichtig: • Vor dem Anschluss Ihres USB-Geräts am Ladeanschluss müssen Sie immer ein Daten-Backup Ihres USB-Geräts ausführen! Ihre Daten könnten sonst möglicherweise durch unvorhersehbare Umstände verloren gehen. • Der Ladeanschluss kann möglicherweise einige USB- Geräte nicht mit Elektrizität versorgen. • Schließen Sie die USB-Abdeckung und ziehen Sie das USB-Kabel ab, wenn Sie den USB-Port nicht benutzen. • Schließen Sie am USB-Port keine Versorgungsspannung an! Es besteht ansonsten Brandgefahr! Der USB-Port ist ausschließlich zum Laden von Niederspannungsgeräten geeignet. Schließen Sie immer die Abdeckung des USB-Ports, wenn Sie kein Niederspannungsgerät laden. • Niemals Fremdkörper (Nägel, Draht etc.) in den USB- Stromversorgungsanschluss einführen! Es könnte ein Kurzschluss entstehen und einen Brand mit Rauchentwicklung verursachen. • Schließen Sie niemals den USB-Port des Radios am USB-Port eines PCs an, weil dadurch beide Geräte beschädigt werden können! WARTUNG ACHTUNG: • Verwenden Sie zum Reinigen niemals Kraftstoffe, Benzin, Verdünner, Alkohol oder ähnliches. Dies kann zu Verfärbungen, Verformungen oder Rissen führen. Technische Daten: Elektrische Daten Netzadapter Gleichspannung 12 V, 1.200 mA; mittlerer Stift Pluspol Akku UM-3 (Größe AA) x 2 für Backup Aufsteckakku: 7,2 V bis 10,8 V Einschubakku: 14,4 V bis 18 V Frequenzbereich FM 87,50 - 108 MHz (in Schritten zu 0,05 MHz) AM (MW) 522 - 1.629 kHz (in Schritten zu 9 kHz) Bluetooth® Bluetooth® QD ID 58625 (Die Bluetooth® -Wortmarke und die Bluetooth® -Logos sind eingetragene Marken von Bluetooth SIG, Inc.) Bluetooth® -Version 4.0 Bluetooth® -Profile A2DP/SCMS-T Übertragungsleistung Bluetooth® -Leistungsklasse 2 Übertragungsbereich Max. 10 m (je nach Betriebsbedingungen) Unterstützter Bluetooth® -Codec SBC Kompatibles Bluetooth®-Profil A2DP Elektrische Daten Lautsprecher 3,5 Zoll, 8 Ohm x 2 Ausgangsleistung 7,2 V: 0,5 W x 2 10,8 V: 1,2 V x 2 14,4 V: 2,2 W x 2; 18 V: 3,5 W x 2 Eingangsbuchse Durchmesser 3,5 mm (AUX IN1/ AUX IN2) Antennensystem FM: Flexible Stabantenne Stabantenne AM: Stabantenne Abmessung (B x H x T) in mm 282 x 294 x 163 Gewicht 4,3 kg (ohne Akku)

Frage & Antworten

Haben Sie eine Frage über das Makita DMR106B und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Makita DMR106B erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Makita DMR106B so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.

Stellen Sie eine Frage über das Makita DMR106B

Name
E-Mail-Adresse
Kommentar

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Makita DMR106B. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Makita
  • Produkt: Radios
  • Model/Name: DMR106B
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Danish, Polnisch, Griechisch