DLM380Z

Makita DLM380Z Bedienungsanleitung

DLM380Z

Handbuch für die Makita DLM380Z in Holländisch. Dieses PDF-Handbuch enthält 88 Seiten.

Seite: 1
22 DEUTSCH (Originale Anleitungen) Übersicht 1 Akkuabdeckungs- Verriegelungshebel 2 Akkuabdeckung 3 Akku 4 Sperrschlüssel 5 Sternsymbol 6 Akkuanzeige 7 Schaltknopf 8 Schalthebel 9 Mähhöhen-Einstellhebel 10 Stifte 11 Grasfüllstandsanzeige 12 Loch 13 Vorsprung 14 Drehpunkt 15 Unterer Griff 16 Klemmschraube 17 Anziehen 18 Lösen 19 Führungsnut 20 Oberer Griff 21 Löcher 22 Knebelmutter 23 Wellscheibe 24 Schraube 25 Halter 26 Kabel 27 Messer 28 Schraubenschlüssel 29 Holzscheit 30 Messerhalter 31 Unterlegscheibe 32 Federscheibe 33 Schraube 34 Haken 35 Graskorb 36 Handgriff 37 Hintere Schutzklappe TECHNISCHE DATEN • Wir behalten uns vor, Änderungen im Zuge der Entwicklung und des technischen Fortschritts ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. • Die technischen Daten und der Akku können von Land zu Land unterschiedlich sein. • Gewicht mit Akku nach EPTA-Verfahren 01/2003 END016-5 SYMBOLE Die folgenden Symbole werden für die Maschine verwendet. Machen Sie sich vor der Benutzung unbedingt mit ihrer Bedeutung vertraut. Modell DLM380 Mähbreite 380 mm Leerlaufdrehzahl 3 700 min–1 Abmessungen (L x B x H) während des Betriebs 1 145 mm x 465 mm x 1 023 mm – 1 070 mm bei Lagerung 680 mm x 470 mm x 505 mm Nennspannung DC 36 V Standard-Akku(s) Warnung: Verwenden Sie nur den (die) beschriebenen Akku(s). BL1815N BL1830 / BL1840 Nettogewicht 14,5 kg 15,0 kg • Besondere Umsicht und Aufmerksamkeit erforderlich. • Bitte Bedienungsanleitung lesen. • Gefahr durch herausgeschleuderte Objekte. • Der Abstand zwischen der Maschine und Umstehenden sollte mindestens 15 m betragen. • Halten Sie niemals Ihre Hände und Füße in die Nähe des Messers unter dem Mäher. • Entfernen Sie den Sperrschlüssel, bevor Sie den Mäher überprüfen, einstellen, reinigen, warten, verlassen und lagern. • Nur für EG-Länder Werfen Sie Elektrogeräte oder Akkus nicht in den Hausmüll! Unter Einhaltung der Europäischen Richtlinie über Elektro- und Elektronik- Altgeräte, Batterien, Akkus sowie verbrauchte Batterien und Akkus und ihre Umsetzung gemäß den Landesgesetzen müssen Elektrogeräte und Batterien bzw. Akkus, die das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben, getrennt gesammelt und einer umweltgerechten Recycling-Einrichtung zugeführt werden. Cd Ni-MH Li-ion
Seite: 2
23 GEB091-6 WICHTIGE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN WARNUNG! Lesen Sie alle Sicherheitswarnungen und Anweisungen durch. Eine Missachtung der unten aufgeführten Warnungen und Anweisungen kann zu einem elektrischen Schlag, Brand und/oder schweren Verletzungen führen. Bewahren Sie alle Warnungen und Anweisungen für spätere Bezugnahme auf. 1. Stecken Sie den Schlüssel nicht eher in den Mäher, bis dieser betriebsbereit ist. 2. Dieses Gerät ist nicht für den Gebrauch durch Personen (einschließlich Kindern) mit verminderten körperlichen oder geistigen Fähigkeiten oder mangelnder Erfahrung und Kenntnis vorgesehen, es sei denn, sie haben eine Betreuung oder Unterweisung im Gebrauch des Gerätes von einer Person erhalten, die für ihre Sicherheit verantwortlich ist. 3. Kinder sollten beaufsichtigt werden, um sicherzugehen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen. 4. Kinder oder Personen, die nicht mit dieser Anleitung vertraut sind, dürfen die Maschine keinesfalls benutzen. Örtliche Vorschriften können das Alter der Bedienungsperson einschränken. 5. Betreiben Sie die Maschine keinesfalls, während sich Personen, besonders Kinder, oder Haustiere in der Nähe aufhalten. 6. Der Bediener oder Benutzer ist verantwortlich für Verletzungen oder Sachschäden, die an Personen oder ihrem Eigentum entstehen. 7. Tragen Sie während der Benutzung der Maschine stets kräftiges Schuhwerk und eine lange Hose. Betreiben Sie die Maschine nicht barfuß oder mit offenen Sandalen. Vermeiden Sie das Tragen von Kleidungsstücken oder Schmucksachen, die lose sitzen oder herunterhängende Schnüre oder Bänder haben. Diese können von beweglichen Teilen erfasst werden. 8. Betreiben Sie die Maschine nur bei Tageslicht oder hellem Kunstlicht. 9. Vermeiden Sie die Benutzung der Maschine in nassem Gras. 10. Betreiben Sie den Mäher niemals bei Regen. 11. Gebrauch und Pflege von Akkuwerkzeugen – Laden Sie den Akku nur mit dem vom Hersteller vorgeschriebenen Ladegerät. Ein Ladegerät, das für einen bestimmten Akkutyp geeignet ist, kann bei Verwendung mit einem anderen Akku eine Brandgefahr darstellen. – Benutzen Sie Elektrowerkzeuge nur mit den ausdrücklich vorgeschriebenen Akkus. Bei Verwendung irgendwelcher anderer Akkus besteht Verletzungs- und Brandgefahr. – Bewahren Sie den Akku bei Nichtgebrauch nicht zusammen mit Metallgegenständen, wie Büroklammern, Münzen, Schlüsseln, Nägeln, Schrauben, und anderen kleinen Metallteilen auf, welche die Kontakte kurzschließen können. Kurzschließen der Akkukontakte kann Verbrennungen oder einen Brand verursachen. – Bei Missbrauch kann Flüssigkeit aus dem Akku austreten. Vermeiden Sie Kontakt mit dieser Flüssigkeit. Falls Sie versehentlich mit der Flüssigkeit in Berührung kommen, spülen Sie die betroffenen Stellen mit Wasser ab. Falls die Flüssigkeit in die Augen gelangt, begeben Sie sich zusätzlich in ärztliche Behandlung. Die vom Akku austretende Flüssigkeit kann Hautreizungen oder Verätzungen verursachen. 12. Halten Sie den Bügelgriff stets mit festem Griff. 13. Achten Sie beim Arbeiten auf Hängen stets auf sicheren Stand. 14. Stets gehen, niemals laufen. 15. Fassen Sie nicht das freiliegende Schneidmesser oder die Schneidkanten an, um das Gerät anzuheben oder zu halten. 16. Körperliche Verfassung — Betreiben Sie den Mäher nicht unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten. 17. Halten Sie Schutzvorrichtungen stets montiert und in betriebsfähigem Zustand. 18. Halten Sie Hände und Füße vom rotierenden Messer fern. Vorsicht — Das Messer läuft nach dem Ausschalten noch nach. 19. Ziehen Sie den Schlüssel ab, bevor Sie das Gartengerät warten, reinigen oder von Fremdkörpern befreien. 20. Verwenden Sie nur das in dieser Anleitung angegebene Originalmesser des Herstellers. 21. Überprüfen Sie das Messer vor dem Betrieb sorgfältig auf Risse oder Beschädigung. Wechseln Sie ein gerissenes oder beschädigtes Messer unverzüglich aus. 22. Vergewissern Sie sich, dass sich keine anderen Personen im Arbeitsbereich aufhalten, bevor Sie mit dem Mähen beginnen. Stellen Sie den Mäher ab, falls jemand den Arbeitsbereich betritt. 23. Entfernen Sie vor dem Mähen Fremdkörper, wie Steine, Draht, Flaschen, Knochen und große Äste, vom Arbeitsbereich, um Personenverletzungen und Beschädigung des Mähers zu verhüten. 24. Brechen Sie den Betrieb sofort ab, wenn Sie irgendetwas Ungewöhnliches bemerken. Schalten Sie den Mäher aus, und ziehen Sie den Schlüssel ab. Überprüfen Sie dann den Mäher. 25. Versuchen Sie niemals, die Radhöhe zu verstellen, während der Mäher läuft. 26. Lassen Sie den Schalthebel los, und warten Sie, bis das Messer zum Stillstand gekommen ist, bevor Sie Einfahrten, Gehwege, Straßen und schotterbedeckte Flächen überqueren. Ziehen Sie den Schlüssel auch ab, wenn Sie den Mäher verlassen, wenn Sie sich bücken, um etwas aufzuheben oder aus dem Weg zu räumen, oder in irgendeiner anderen Situation, bei der Sie von Ihrer Arbeit abgelenkt werden könnten. 27. Vom Rasenmähermesser herausgeschleuderte Gegenstände können schwere Personenverletzungen verursachen. Der Rasen ist vor jedem Mähen sorgfältig zu überprüfen und von allen Objekten zu räumen.
Seite: 3
24 28. Falls der Rasenmäher auf einen Fremdkörper stößt, gehen Sie folgendermaßen vor: – Stellen Sie den Mäher ab, lassen Sie den Schalthebel los, und warten Sie, bis das Messer zum vollständigen Stillstand gekommen ist. – Entfernen Sie den Sperrschlüssel und den Akku. – Überprüfen Sie den Mäher gründlich auf etwaige Beschädigung. – Tauschen Sie das Messer aus, falls es in irgendeiner Weise beschädigt ist. Reparieren Sie etwaige Schäden, bevor Sie den Mäher wieder in Betrieb nehmen und weiter benutzen. 29. Überprüfen Sie den Grasfangsack öfters auf Verschleiß oder Verschlechterung. Vergewissern Sie sich vor der Lagerung stets, dass der Grasfangsack leer ist. Ersetzen Sie einen zerrissenen Sack zur Sicherheit durch einen fabrikneuen Ersatzsack. 30. Stellen Sie den Motor ab, und ziehen Sie den Schlüssel ab, wann immer Sie das Gerät verlassen, bevor Sie das Mähergehäuse reinigen, und bevor Sie irgendwelche Reparaturen oder Inspektionen durchführen. 31. Lassen Sie äußerste Vorsicht walten, wenn Sie die Maschine rückwärts betreiben oder auf sich zu ziehen. 32. Halten Sie das (die) Messer an, wenn die Maschine zum Transportieren gekippt werden muss, wenn andere Flächen als Rasen überquert werden müssen, und wenn die Maschine zu und vom Arbeitsbereich transportiert werden muss. 33. Betreiben Sie die Maschine niemals mit defekten Schutzklappen oder Abschirmungen oder ohne Schutzvorrichtungen, z. B. Abweiser und/oder Grassammler. 34. Schalten Sie den Motor gemäß den Anweisungen vorsichtig ein, während Ihre Füße einen ausreichenden Sicherheitsabstand vom Messer haben. 35. Neigen Sie die Maschine nicht, wenn Sie den Motor einschalten, außer wenn die Maschine zum Starten geneigt werden muss. Neigen Sie die Maschine in diesem Fall nicht mehr als absolut notwendig, und heben Sie nur den vom Bediener abgewandten Teil an. 36. Starten Sie die Maschine nicht, wenn Sie vor der Auswurföffnung stehen. 37. Halten Sie Ihre Hände oder Füße nicht in die Nähe von rotierenden Teilen oder darunter. Bleiben Sie stets von der Auswurföffnung fern. 38. Transportieren Sie die Maschine nicht bei eingeschaltetem Mähwerk. 39. Stellen Sie die Maschine ab, und entfernen Sie die Sperrvorrichtung. Vergewissern Sie sich, dass alle beweglichen Teile zum vollständigen Stillstand gekommen sind, – wann immer Sie die Maschine verlassen. – bevor Sie Blockierungen beseitigen oder den Auswurf frei machen. – bevor Sie die Maschine überprüfen, reinigen oder daran arbeiten. – nachdem ein Fremdkörper berührt wurde. Überprüfen Sie die Maschine auf Beschädigung, und führen Sie Reparaturen durch, bevor Sie die Maschine wieder starten und in Betrieb nehmen. 40. Falls die Maschine beginnt, ungewöhnlich heftig zu vibrieren (sofort überprüfen), – auf Beschädigung überprüfen. – beschädigte Teile austauschen oder reparieren. – prüfen, ob lose Teile vorhanden sind, und diese festziehen. 41. Lassen Sie während der Einstellung der Maschine Vorsicht walten, um Einklemmen der Finger zwischen den beweglichen Messern und den feststehenden Teilen der Maschine zu verhüten. 42. Mähen Sie Hänge nur seitwärts, niemals auf und ab. Gehen Sie bei Richtungsänderungen auf Hängen äußerst vorsichtig vor. Mähen Sie keine sehr steilen Hänge. 43. Waschen Sie die Maschine nicht mit einem Schlauch, um das Eindringen von Wasser in Motor und elektrische Anschlüsse zu vermeiden. 44. Überprüfen Sie die Messerbefestigungs- schraube in regelmäßigen Abständen auf festen Sitz. 45. Achten Sie auf festen Sitz aller Muttern, Bolzen und Schrauben, um sicherzugehen, dass sich die Maschine in einwandfreiem Arbeitszustand befindet. 46. Lassen Sie die Maschine vor der Lagerung stets abkühlen. 47. Wenn Sie das Messer warten, bedenken Sie, dass sich das Messer immer noch bewegen kann, selbst wenn die Stromquelle abgeschaltet ist. 48. Tauschen Sie verschlissene oder beschädigte Teile zur Sicherheit aus. Verwenden Sie nur Original-Ersatzteile und -Zubehör. BEWAHREN SIE DIESE HINWEISE SORGFÄLTIG AUF. WARNUNG: Lassen Sie sich NICHT durch Bequemlichkeit oder Vertrautheit mit dem Produkt (durch wiederholten Gebrauch erworben) von der strikten Einhaltung der Sicherheitsregeln für das vorliegende Produkt abhalten. MISSBRAUCH oder Missachtung der Sicherheitsvorschriften in dieser Anleitung können schwere Verletzungen verursachen.
Seite: 4
25 ENC007-8 WICHTIGE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN FÜR AKKU 1. Lesen Sie vor der Benutzung des Akkus alle Anweisungen und Warnhinweise, die an (1) Ladegerät, (2) Akku und (3) Akkuwerkzeug angebracht sind. 2. Unterlassen Sie ein Zerlegen des Akkus. 3. Falls die Betriebszeit beträchtlich kürzer geworden ist, stellen Sie den Betrieb sofort ein. Anderenfalls besteht die Gefahr von Überhitzung, möglichen Verbrennungen und sogar einer Explosion. 4. Falls Elektrolyt in Ihre Augen gelangt, waschen Sie sie mit sauberem Wasser aus, und begeben Sie sich unverzüglich in ärztliche Behandlung. Anderenfalls können Sie Ihre Sehkraft verlieren. 5. Der Akku darf nicht kurzgeschlossen werden: (1) Die Kontakte dürfen nicht mit leitfähigem Material berührt werden. (2) Lagern Sie den Akku nicht in einem Behälter zusammen mit anderen Metallgegenständen, wie z. B. Nägel, Münzen usw. (3) Setzen Sie den Akku weder Wasser noch Regen aus. Ein Kurzschluss des Akkus kann starken Stromfluss verursachen, der Überhitzung, Verbrennungen und einen Defekt zur Folge haben kann. 6. Lagern Sie Maschine und Akku nicht an Orten, an denen die Temperatur 50°C erreichen oder überschreiten kann. 7. Versuchen Sie niemals, den Akku zu verbrennen, selbst wenn er stark beschädigt oder vollkommen verbraucht ist. Der Akku kann im Feuer explodieren. 8. Achten Sie darauf, dass der Akku nicht fallen gelassen oder Stößen ausgesetzt wird. 9. Benutzen Sie keine beschädigten Akkus. 10. Befolgen Sie die örtlichen Vorschriften bezüglich der Entsorgung von Batterien. BEWAHREN SIE DIESE HINWEISE SORGFÄLTIG AUF. Hinweise zur Aufrechterhaltung der maximalen Akku-Nutzungsdauer 1. Laden Sie den Akku, bevor er vollkommen erschöpft ist. Schalten Sie das Werkzeug stets aus, und laden Sie den Akku, wenn Sie ein Nachlassen der Werkzeugleistung feststellen. 2. Unterlassen Sie das erneute Laden eines voll aufgeladenen Akkus. Überladen führt zu einer Verkürzung der Nutzungsdauer des Akkus. 3. Laden Sie den Akku bei Raumtemperatur zwischen 10°C – 40°C. Lassen Sie einen heißen Akku abkühlen, bevor Sie ihn laden. 4. Laden Sie den Akku bei längerer Nichtbenutzung alle sechs Monate nach. FUNKTIONSBESCHREIBUNG Anbringen und Abnehmen des Akkus VORSICHT: • Schalten Sie die Maschine stets aus, bevor Sie den Akku anbringen oder abnehmen. • Verriegeln Sie unbedingt die Akkuabdeckung vor Gebrauch. Anderenfalls können Schlamm, Schmutz oder Wasser eine Beschädigung des Produkts oder des Akkus verursachen. • Schieben Sie den Akku stets bis zum Anschlag ein, bis die rote Anzeige nicht mehr sichtbar ist. Anderenfalls kann er versehentlich aus dem Werkzeug herausfallen und Sie oder umstehende Personen verletzen. • Unterlassen Sie Gewaltanwendung beim Anbringen des Akkus. Falls der Akku nicht reibungslos hineingleitet, ist er nicht richtig ausgerichtet. HINWEIS: • Das Werkzeug funktioniert nicht mit nur einem Akku. Zum Einsetzen des Akkus: 1. Ziehen Sie den Akkuabdeckungs- Verriegelungshebel auf sich zu, und öffnen Sie die Akkuabdeckung. (Abb. 1) 2. Richten Sie zum Anbringen des Akkus dessen Führungsfeder auf die Nut im Gehäuse aus, und schieben Sie den Akku hinein. Schieben Sie ihn vollständig ein, bis er mit einem hörbaren Klicken einrastet. Falls die rote Anzeige an der Oberseite des Knopfes sichtbar ist, ist der Akku nicht vollständig verriegelt. (Abb. 2) 3. Führen Sie den Sperrschlüssel bis zum Anschlag in den in der Abbildung gezeigten Schlitz ein. (Abb. 3) 4. Schließen Sie die Akkuabdeckung, und drücken Sie sie an, bis sie mit dem Verriegelungshebel einrastet. Zum Abnehmen des Akkus vom Mäher: 1. Ziehen Sie den Akkuabdeckungs- Verriegelungshebel auf sich zu, und öffnen Sie die Akkuabdeckung. 2. Ziehen Sie den Akku vom Werkzeug ab, während Sie den Knopf an der Vorderseite des Akkus verschieben. 3. Ziehen Sie den Sperrschlüssel heraus. 4. Schließen Sie die Akkuabdeckung. Akku-Schutzsystem Das Werkzeug ist mit einem Werkzeug/Akku- Schutzsystem ausgestattet. Dieses System schaltet die Stromversorgung des Motors automatisch ab, um die Lebensdauer von Werkzeug und Akku zu verlängern. Das Werkzeug bleibt während des Betriebs automatisch stehen, wenn das Werkzeug oder der Akku einer der folgenden Bedingungen unterliegt. Bei manchen Bedingungen leuchten die Anzeigen auf. Überlastschutz Wird das Werkzeug auf eine Weise benutzt, die eine ungewöhnlich hohe Stromaufnahme bewirkt, bleibt es ohne jegliche Anzeige automatisch stehen. Schalten Sie in dieser Situation das Werkzeug aus, und brechen Sie die Arbeit ab, die eine Überlastung des Werkzeugs verursacht hat. Schalten Sie dann das Werkzeug wieder ein, um die Arbeit fortzusetzen.
Seite: 5
26 Überhitzungsschutz Wenn das Werkzeug oder die Akkus überhitzt sind, bleibt das Werkzeug ohne jegliche Anzeige automatisch stehen. Das Werkzeug kann nicht gestartet werden, obwohl es eingeschaltet ist. Lassen Sie das Werkzeug oder die Akkus in dieser Situation abkühlen, bevor Sie das Werkzeug wieder einschalten. HINWEIS: • Der Akku-Überhitzungsschutz funktioniert nur mit Akkus, die mit einem Sternsymbol gekennzeichnet sind. Das Werkzeug-Überhitzungsschutzsystem funktioniert mit jedem Akku. (Abb. 4) Überentladungsschutz (Abb. 5) Wenn die Akku-Restkapazität niedrig wird, blinkt die Akkuanzeige auf der Seite des betreffenden Akkus. Bei weiterer Benutzung bleibt das Werkzeug stehen, und die Akkuanzeige leuchtet etwa 10 Sekunden lang auf. Laden Sie in dieser Situation den Akku auf. Funktion des Ein-Aus-Schalters WARNUNG: • Vergewissern Sie sich vor dem Einsetzen des Akkus in das Werkzeug stets, dass der Schalthebel ordnungsgemäß funktioniert und beim Loslassen in die Ausgangsstellung zurückkehrt. Der Betrieb einer Maschine mit fehlerhaftem Schalter kann zum Verlust der Kontrolle und zu schweren Verletzungen führen. HINWEIS: • Wenn Sie versuchen, viel Gras auf einmal zu mähen, kann der Motor wegen der Überlastung eventuell nicht starten. Stellen Sie in diesem Fall die Mähhöhe auf ein höheres Niveau ein, um die Maschine wieder zu starten. • Der Mäher startet nicht, ohne den Schaltknopf zu drücken, selbst wenn der Schalthebel betätigt wird. Dieser Mäher ist mit einem Verriegelungsschalter und Lenkerschalter ausgestattet. Falls Sie etwas Ungewöhnliches bei einem dieser Schalter bemerken, stoppen Sie die Maschine unverzüglich, und lassen Sie die Schalter vom nächsten autorisierten Kundendienstzentrum von Makita überprüfen. 1. Setzen Sie die Akkus ein. Stecken Sie den Sperrschlüssel in den Verriegelungsschalter, und schließen Sie dann die Akkuabdeckung. (Abb. 3) 2. Drücken Sie den Schaltknopf. 3. Ziehen Sie den Schalthebel auf sich zu, während Sie den Schaltknopf drücken. 4. Lassen Sie den Schaltknopf los, sobald der Motor anläuft. Der Mäher läuft solange weiter, bis Sie den Schalthebel loslassen. (Abb. 6) 5. Lassen Sie den Schalthebel los, um den Motor zu stoppen. 6. Wenn der Mäher nicht benutzt wird, ziehen Sie den Sperrschlüssel ab. Bewahren Sie den Sperrschlüssel an einem sicheren Ort außer Reichweite von Kindern auf. Einstellen der Mähhöhe (Abb. 7) WARNUNG: • Halten Sie niemals Ihre Hand oder Ihren Fuß unter das Mähwerk, wenn Sie die Mähhöhe einstellen. • Vergewissern Sie sich stets, dass der Hebel einwandfrei in der Führungsnut sitzt, bevor Sie den Mäher in Betrieb nehmen. Die Mähhöhe kann innerhalb des Bereichs zwischen 25 mm – 75 mm eingestellt werden. 1. Entfernen Sie den Sperrschlüssel. 2. Ziehen Sie den Mähhöhen-Einstellhebel zur Seite A. Stellen Sie ihn auf die gewünschte Mähhöhe ein. Vergewissern Sie sich, dass die Stifte am Mähhöhen-Einstellhebel in den Löchern sitzen und der Hebel zur Seite B zurückkehrt. HINWEIS: • Benutzen Sie die Mähhöhenzahlen nur als Richtlinie, da der Zustand des Rasens oder des Bodens dazu führen kann, dass die Rasenhöhe geringfügig von der eingestellten Höhenzahl abweicht. • Machen Sie einen Mähtest an einer unauffälligeren Stelle des Rasens, um die gewünschte Höhe zu erhalten. • Der Mähhöhen-Einstellhebel lässt sich leichter bewegen, wenn das Werkzeug sicher festgehalten wird. (Abb. 8) Grasfüllstandsanzeige (Abb. 9) Die Grasfüllstandsanzeige zeigt die Menge des eingesammelten Grases an. – Wenn der Graskorb nicht voll ist, schwebt die Anzeige während des Mähens. – Wenn der Graskorb voll ist, schwebt die Anzeige während des Mähens nicht. Brechen Sie in diesem Fall die Mäharbeit sofort ab, und leeren Sie den Korb. Nachdem Sie den Korb geleert haben, reinigen Sie ihn, so dass sein Maschenwerk die Luft ventiliert. HINWEIS: • Diese Anzeige ist eine grobe Orientierungshilfe. Je nach den Bedingungen im Korb funktioniert diese Anzeige u. U. nicht richtig. MONTAGE WARNUNG: • Vergewissern Sie sich stets, dass der Sperrschlüssel und der Akku entfernt worden sind, bevor Sie irgendwelche Arbeiten am Mäher ausführen. Wird das Entfernen des Sperrschlüssels und das Abnehmen des Akkus unterlassen, kann es zu schweren Verletzungen durch versehentliches Anlaufen kommen. • Starten Sie die Maschine niemals, wenn sie nicht vollständig zusammengebaut ist. Der Betrieb der unvollständig zusammengebauten Maschine kann zu schweren Verletzungen durch versehentliches Anlaufen führen. Montieren der Akkuabdeckung WARNUNG: • Warten Sie mit dem Einstecken des Sperrschlüssels und dem Einsetzen des Akkus, bis die Akkuabdeckung montiert worden ist. Anderenfalls kann es zu einer schweren Verletzung kommen. Montieren Sie die Akkuabdeckung vollständig, bevor Sie das Werkzeug in Betrieb nehmen, um Werkzeug und Akku vor Schlamm, Schmutz oder Wasser zu schützen. 1. Setzen Sie die Akkuabdeckung so auf das Werkzeug, dass die Vorsprünge am Werkzeug und die Löcher der Akkuabdeckung aufeinander ausgerichtet sind. (Abb. 10)
Seite: 6
27 2. Drücken Sie die Akkuabdeckung mit beiden Händen in der Mitte an. (Abb. 11) 3. Vergewissern Sie sich vor der ersten Inbetriebnahme, dass der Drehpunkt der Akkuabdeckung korrekt montiert ist. Ziehen Sie zur Überprüfung den Akkuabdeckungs- Verriegelungshebel auf sich zu, und öffnen Sie die Akkuabdeckung. (Abb. 12) Montieren des Bügelgriffs (Abb. 13, 14 und 15) WARNUNG: • Positionieren Sie die Kabel beim Montieren des Bügelgriffs so, dass sie nicht durch irgendwelche Teile zwischen den Griffstangen erfasst werden. 1. Lösen Sie die Klemmschrauben (zwei Stück). 2. Spreizen Sie die unteren Griffstangen auseinander, und schwenken Sie sie in diesem Zustand nach hinten, um sie in die Führungsnut im Deck einzupassen. 3. Ziehen Sie die Klemmschrauben auf beiden Seiten fest, um den unteren Griff zu sichern. 4. Heben Sie den oberen Griff an, und richten Sie die Schraubenlöcher im oberen Griff auf diejenigen in den unteren Griffstangen aus. Sichern Sie die Griffstangen mit den mitgelieferten Schrauben, Wellscheiben und Knebelmuttern. HINWEIS: • Halten Sie dabei den oberen Griff sicher fest, damit er Ihnen nicht aus der Hand fällt. HINWEIS: • Montieren Sie den oberen Griff so, dass Griff und Stromkabel so positioniert sind, wie in der Abbildung gezeigt. (Abb. 16) Demontieren oder Montieren des Messers (Abb. 17 und 18) WARNUNG: • Entfernen Sie stets den Sperrschlüssel und den Akku, bevor Sie das Messer demontieren oder montieren. Werden Sperrschlüssel und Akku nicht entfernt, kann es zu schweren Verletzungen kommen. • Das Messer dreht sich nach dem Loslassen des Schalters noch einige Sekunden weiter. Vergewissern Sie sich, dass das Messer zum vollständigen Stillstand gekommen ist. • Tragen Sie stets Handschuhe bei der Handhabung des Messers. 1. Kippen Sie den Mäher auf seine Seite, so dass der Mähhöhen-Einstellhebel oben liegt. 2. Um das Messer zu blockieren, schieben Sie ein Holzscheit oder etwas Ähnliches in den Mäher. 3. Lösen Sie die Schraube durch Linksdrehen mit dem Ringschlüssel. 4. Entfernen Sie Schraube, Federscheibe, Unterlegscheibe und Messer in dieser Reihenfolge. Zum Montieren des Messers ist das Demontageverfahren umgekehrt anzuwenden. WARNUNG: • Montieren Sie das Messer sorgfältig unter Beachtung seiner Ober- und Unterseite. • Ziehen Sie dann die Schraube zur Sicherung des Messers im Uhrzeigersinn fest. • Richten Sie das Messer so aus, dass die Seite mit dem Drehrichtungspfeil außen liegt. • Vergewissern Sie sich, dass das Messer sicher montiert ist. Montieren des Graskorbs (Abb. 19 und 20) Entfernen Sie den Sperrschlüssel. Heben Sie die hintere Schutzklappe der Mähereinheit an. Hängen Sie den Graskorb in die Nut der Mähereinheit ein. BETRIEB Mähen WARNUNG: • Bevor Sie mit dem Mähen beginnen, entfernen Sie Äste und Steine vom Mähbereich. Beseitigen Sie vorher auch jegliches Unkraut im Mähbereich. • Tragen Sie bei der Benutzung des Mähers stets eine Schutzbrille mit Seitenschützern. Halten Sie den Rasenmähergriff beim Mähen mit beiden Händen fest. Die Breite zwischen der Mitte der Vorderräder dient als Richtlinie für den Mähbereich. Für gleichmäßiges Mähen überlappen Sie den Mähbereich teilweise mit der vorher gemähten Fläche. Überprüfen Sie von Zeit zu Zeit den Füllstand des Graskorbs, und leeren Sie ihn, bevor er ganz voll wird. Stellen Sie vor jeder regelmäßigen Kontrolle den Mäher ab, und entfernen Sie Sperrschlüssel und Akku. HINWEIS: • Die Benutzung des Rasenmähers mit vollem Graskorb verhindert eine reibungslose Messerdrehung und übt eine zusätzliche Last auf den Motor aus, die zu einem Ausfall führen kann. Mähen eines Langgrasrasens (Abb. 21) Versuchen Sie nicht, hohes Gras in einem Durchgang zu mähen. Mähen Sie den Rasen statt dessen in Etappen, indem Sie zwischen den Mähdurchgängen eine Pause von einem oder zwei Tagen einlegen, bis der Rasen gleichmäßig kurz ist. HINWEIS: • Der Versuch, langes Gras in einem Durchgang auf eine kurze Länge zu mähen, kann dazu führen, dass das Gras abstirbt und/oder die Innenseite der Haupteinheit blockiert. Leeren des Graskorbs (Abb. 22) WARNUNG: • Um die Unfallgefahr zu reduzieren, sollten Sie den Graskorb regelmäßig auf Beschädigung oder Abschwächung überprüfen und nötigenfalls austauschen. 1. Lassen Sie den Schalthebel los. 2. Entfernen Sie den Sperrschlüssel. 3. Öffnen Sie die hintere Schutzklappe, und nehmen Sie den Graskorb an seinem Griff heraus. 4. Leeren Sie den Graskorb.
Seite: 7
28 WARTUNG UND LAGERUNG WARNUNG: • Vergewissern Sie sich stets, dass Sperrschlüssel und Akku vom Mäher entfernt worden sind, bevor Sie den Mäher lagern oder eine Überprüfung oder Wartung durchführen. • Tragen Sie Handschuhe zur Durchführung von Inspektions- oder Wartungsarbeiten. VORSICHT: • Verwenden Sie auf keinen Fall Benzin, Benzol, Verdünner, Alkohol oder dergleichen. Solche Mittel können Verfärbung, Verformung oder Rissbildung verursachen. WARTUNG 1. DEN SPERRSCHÜSSEL ABZIEHEN. Bewahren Sie den Schlüssel an einem sicheren Ort außer Reichweite von Kindern auf. 2. Reinigen Sie Ihren Mäher nur mit milder Seifenlösung und einem feuchten Tuch. Unterlassen Sie Bespritzen oder Übergießen des Mähers mit Wasser während der Reinigung. 3. Kippen Sie den Mäher auf seine Seite, und entfernen Sie Grasschnitzel, die sich auf der Unterseite des Mähwerks angesammelt haben. 4. Überprüfen Sie alle Muttern, Bolzen, Knöpfe, Schrauben, Befestigungsteile usw. auf festen Sitz. 5. Überprüfen Sie die beweglichen Teile auf Beschädigung, Bruch und Verschleiß. Lassen Sie beschädigte oder fehlende Teile reparieren oder ersetzen. 6. Nehmen Sie den Akku heraus, bevor Sie den Mäher lagern. 7. Lagern Sie den Mäher an einem kühlen, trockenen und abschließbaren Ort. Lagern Sie Mäher und Ladegerät nicht an Orten, an denen die Temperatur 40°C erreichen oder überschreiten kann. Lagerung (Abb. 23, 24 und 25) WARNUNG: • Halten Sie den Mäher zum Tragen oder Lagern an seinem Bügelgriff und dem Frontgriff. Wird nur der Bügelgriff gehalten, kann es zu schweren Verletzungen oder einer Beschädigung des Mähers kommen. 1. Die Klemmschrauben lösen, die unteren Griffstangen auseinander spreizen, und dann den Bügelgriff nach vorn umklappen. Halten Sie dabei den Frontgriff sicher fest, damit er nicht auf die abgewandte Seite des Werkzeugs herunterfällt. 2. Die Knebelmutter lösen, und den oberen Bügelgriff zurückklappen. Um die SICHERHEIT und ZUVERLÄSSIGKEIT dieses Gerätes zu gewährleisten, sollten Reparatur-, Wartungs-, und Einstellarbeiten nur von autorisierten Kundendienstzentren von Makita unter ausschließlicher Verwendung von Makita-Originalersatzteilen ausgeführt werden.
Seite: 8
29 FEHLERSUCHE Bevor Sie den Reparaturdienst anrufen, führen Sie zunächst Ihre eigene Inspektion durch. Falls Sie ein Problem finden, das nicht in der Anleitung erläutert wird, versuchen Sie nicht, die Maschine zu zerlegen. Wenden Sie sich statt dessen an autorisierte Kundendienstzentren von Makita, und achten Sie darauf, dass stets Makita-Ersatzteile für Reparaturen verwendet werden. 014546 SONDERZUBEHÖR VORSICHT: • Die folgenden Zubehörteile oder Vorrichtungen werden für den Einsatz mit der in dieser Anleitung beschriebenen Makita-Maschine empfohlen. Die Verwendung anderer Zubehörteile oder Vorrichtungen kann eine Verletzungsgefahr darstellen. Verwenden Sie Zubehörteile oder Vorrichtungen nur für ihren vorgesehenen Zweck. Wenn Sie weitere Einzelheiten bezüglich dieser Zubehörteile benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Makita- Kundendienststelle. • Messer • Original-Makita-Akku und -Ladegerät HINWEIS: • Manche Teile in der Liste können als Standardzubehör im Werkzeugsatz enthalten sein. Sie können von Land zu Land unterschiedlich sein. ENG905-1 Geräusch Typischer A-bewerteter Geräuschpegel ermittelt gemäß 2000/14/EG: Schalldruckpegel (LpA): 81 dB (A) Schallleistungspegel (LWA): 93 dB (A) Ungewissheit (K): 3 dB (A) Gehörschutz tragen ENG900-1 Vibration Vibrationsgesamtwert (Drei-Achsen-Vektorsumme) ermittelt gemäß EN60335: Vibrationsemission (ah): 2,5 m/s2 oder weniger Ungewissheit (K): 1,5 m/s2 Störungszustand Ursache Abhilfemaßnahme Der Mäher startet nicht. Es sind nicht beide Akkus eingesetzt. Setzen Sie die geladenen Akkus ein. Akkustörung (Unterspannung) Laden Sie den Akku auf. Falls Laden nichts nützt, tauschen Sie den Akku aus. Der Sperrschlüssel ist nicht eingesteckt. Den Sperrschlüssel einstecken. Der Motor bleibt nach kurzer Zeit stehen. Der Ladestand des Akkus ist niedrig. Laden Sie den Akku auf. Falls Laden nichts nützt, tauschen Sie den Akku aus. Die Schnitthöhe ist zu niedrig eingestellt. Die Schnitthöhe anheben. Die Maximaldrehzahl wird nicht erreicht. Der Akku ist falsch eingesetzt. Den Akku gemäß der Beschreibung in dieser Anleitung einsetzen. Die Akkuleistung lässt nach. Laden Sie den Akku auf. Falls Laden nichts nützt, tauschen Sie den Akku aus. Das Antriebssystem funktioniert nicht korrekt. Wenden Sie sich bezüglich einer Reparatur an Ihre Vertragswerkstatt. Das Messer dreht sich nicht: Die Maschine unverzüglich stoppen! Ein Fremdkörper, wie z. B. ein Ast, hat sich in der Nähe des Messers verklemmt. Den Fremdkörper entfernen. Das Antriebssystem funktioniert nicht korrekt. Wenden Sie sich bezüglich einer Reparatur an Ihre Vertragswerkstatt. Ungewöhnliche Vibration: Die Maschine unverzüglich stoppen! Das Messer ist unausgeglichen, übermäßig oder ungleichmäßig abgenutzt. Das Messer austauschen.
Seite: 9
30 ENG901-1 • Der angegebene Vibrationsemissionswert wurde im Einklang mit der Standardprüfmethode gemessen und kann für den Vergleich zwischen Maschinen herangezogen werden. • Der angegebene Vibrationsemissionswert kann auch für eine Vorbewertung des Gefährdungsgrads verwendet werden. WARNUNG: • Die Vibrationsemission während der tatsächlichen Benutzung des Elektrowerkzeugs kann je nach der Benutzungsweise der Maschine vom angegebenen Emissionswert abweichen. • Identifizieren Sie Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz des Benutzers anhand einer Schätzung des Gefährdungsgrads unter den tatsächlichen Benutzungsbedingungen (unter Berücksichtigung aller Phasen des Arbeitszyklus, wie z. B. Ausschalt- und Leerlaufzeiten der Maschine zusätzlich zur Betriebszeit). ENH223-1 Nur für europäische Länder EG-Übereinstimmungserklärung Makita erklärt, dass die folgende(n) Maschine(n): Bezeichnung der Maschine: Akku Rasenmäher Modell-Nr./ Typ: DLM380 Technische Daten: Siehe Tabelle “TECHNISCHE DATEN”. den folgenden europäischen Richtlinien entsprechen: 2000/14/EG, 2006/42/EG gemäß den folgenden Standards oder standardisierten Dokumenten hergestellt werden: EN60335 Die technische Akte in Übereinstimmung mit 2006/42/EG ist erhältlich von: Makita International Europe Ltd. Technische Abteilung, Michigan Drive, Tongwell, Milton Keynes, Bucks MK15 8JD, England Das von der Richtlinie 2000/14/EG geforderte Konformitätsbewertungsverfahren war in Übereinstimmung mit Anhang VI. Gemeldete Stelle: TÜV Rheinland LGA Products GmbH Tillystraße 2 90431 Nürnberg, Deutschland Identifikationsnummer 0197 Gemessener Schallleistungspegel: 93 dB (A) Garantierter Schallleistungspegel: 94 dB (A) 1.10.2013 Tomoyasu Kato Direktor Makita Corporation 3-11-8, Sumiyoshi-cho, Anjo, Aichi, 446-8502, JAPAN

Frage & Antworten

Haben Sie eine Frage über das Makita DLM380Z und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Makita DLM380Z erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Makita DLM380Z so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.

Stellen Sie eine Frage über das Makita DLM380Z

Name
E-Mail-Adresse
Kommentar

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Makita DLM380Z. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Makita
  • Produkt: Rasenmäher
  • Model/Name: DLM380Z
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Danish, Türkisch, Griechisch, Schwedisch, Russisch, Norwegisch, Finnisch, Lettisch, Litauisch, Estnisch