9903J

Makita 9903J Bedienungsanleitung

9903J

Handbuch für die Makita 9903J in Holländisch. Dieses PDF-Handbuch enthält 32 Seiten.

Seite: 1
8 DEUTSCH Übersicht 1 Hebel 2 Gleitschuh 3 Einstellknopf 4 Absaugstutzen 5 Staubsack 6 Verschluß 7 Arretierknopf 8 Ein-Aus-Schalter 9 Drehzahl-Stellrad 10 Verlängerungsschlauch von 28 mm Innendurchmesser 11 Schlauch des Staubsaugers 12 Staubsauger 13 Ständer für den Bandschleifer 14 Führungsanschlag 15 Grundplatte 16 Verschleißgrenze 17 Bürstenhalterkappe 18 Schraubendreher TECHNISCHE DATEN Modell Schleifbandabmessung Bandgeschwindigkeit Gesamtlänge Nettogewicht 9902 ................... 76 mm x 533 mm 440 m/min. 296 mm 4,3 kg 9903 ................... 76 mm x 533 mm 210 – 440 m/min. 296 mm 4,3 kg 9920 ................... 76 mm x 610 mm 210 – 440 m/min. 334 mm 4,5 kg 9404 ...................100 mm x 610 mm 210 – 440 m/min. 334 mm 4,7 kg • Wir behalten uns vor, Änderungen im Zuge der Ent- wicklung und des technischen Fortschritts ohne vorhe- rige Ankündigung vorzunehmen. • Hinweis: Die technischen Daten können von Land zu Land abweichen. Netzanschluß Die Maschine darf nur an die auf dem Typenschild ange- gebene Netzspannung angeschlossen werden und arbeitet nur mit Einphasen- Wechselspannung. Sie ist entsprechend den Europäischen Richtlinien doppelt schutzisoliert und kann daher auch an Steckdosen ohne Erdanschluß betrieben werden. Sicherheitshinweise Lesen und beachten Sie diese Hinweise, bevor Sie das Gerät benutzen. SPEZIELLE SICHERHEITSREGELN Lassen Sie sich NICHT durch Bequemlichkeit oder Vertrautheit mit dem Produkt (durch wiederholten Gebrauch erworben) von der strikten Einhaltung der Sicherheitsregeln für den Bandschleifer abhalten. Wenn Sie dieses Elektrowerkzeug auf unsichere oder unsachgemäße Weise benutzen, können Sie schwere Verletzungen erleiden. 1. Halten Sie Elektrowerkzeuge nur an den isolier- ten Griffflächen, wenn Sie Arbeiten ausführen, bei denen die Gefahr besteht, dass verborgene Kabel oder das eigene Kabel kontaktiert werden. Bei Kontakt mit einem stromführenden Kabel werden die freiliegenden Metallteile der Maschine ebenfalls stromführend, so dass der Benutzer einen elektrischen Schlag erleiden kann. 2. Sorgen Sie für ausreichende Belüftung des Arbeitsplatzes beim Schleifen. 3. Manche Materialien können giftige Chemikalien enthalten. Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen, um das Einatmen von Arbeitsstaub und Hautkontakt zu verhüten. Befolgen Sie die Sicherheitsdaten des Materialherstellers. 4. Verwenden Sie stets die korrekte Staubschutz- oder Atemmaske für das jeweilige Material und die Anwendung. 5. Tragen Sie stets eine Sicherheits- oder Schutz- brille. Eine gewöhnliche Brille oder Sonnenbrille ist KEIN Ersatz für eine Sicherheitsbrille. 6. Das Gerät mit beiden Händen sicher führen. 7. Das Schleifband nicht vor dem Einschalten mit dem Werkstück in Berührung bringen. 8. Halten Sie die Hände von rotierenden Teilen fern. 9. Die Maschine nicht im eingeschalteten Zustand aus der Hand legen. Die Benutzung ist nur in handgehaltener Weise vorgesehen. 10. Diese Maschine ist nicht zum Naßschliff geeig- net. Verwenden Sie daher kein Wasser auf der Werkstückoberfläche. BEWAHREN SIE DIESE HINWEISE SORGFÄLTIG AUF. WARNUNG: MISSBRAUCH oder Missachtung der Sicherheitsvor- schriften in dieser Anleitung können schwere Verlet- zungen verursachen. BEDIENUNGSHINWEISE Ein- und Ausbau des Schleifbandes (Abb. 1) Wichtig: Vor dem Ein- bzw. Ausbau des Schleifbandes stets sicherstellen, daß die Maschine abgeschaltet und der Netzstecker gezogen ist. Den Hebel ganz herausziehen und das Schleifband ein- legen, dann den Hebel in seine Ausgangsposition zurückführen. VORSICHT: Beim Einlegen des Schleifbandes darauf achten, daß die Laufrichtung des Schleifbandes (Pfeilsymbol auf der Schleifbandinnenseite) mit der auf dem Gehäuse ange- gebenen Pfeilrichtung übereinstimmt. (Abb. 2) Justierung der Schleifbandführung (Abb. 3) Schalten Sie die Maschine ein und vergewissern Sie sich, dass das Band korrekt ausgerichtet ist. Falls die Bandkante über die Gleitschuhkante übersteht oder mehr als 6 mm von der Gleitschuhkante zurückgezogen ist, stellen Sie die Bandlage mit Hilfe des Einstellknopfes ein.
Seite: 2
9 Staubsack (Abb. 4 u. 5) Zur sicheren Befestigung schieben Sie den Staubsack bis zum Anschlag auf den konischen Absaugstutzen. Um die Staubbelastung so gering wie möglich zu halten, lee- ren Sie bereits einen zur Hälfte gefüllten Staubsack gründlich. Nur für BRD Bei längerem Bearbeiten von Holz oder bei gewerbli- chem Einsatz für Materiallen, bei denen gesundheitsge- fährdende Stäube entstehen, ist das Elektrowerkzeug an eine geeignete externe Absaugeinrichtung anzuschlie- ßen. Schalterfunktion (Abb. 6) VORSICHT: • Überprüfen Sie vor dem Anschließen der Maschine an das Stromnetz stets, ob der Schalter ordnungsgemäß funktioniert und beim Loslassen in die AUS-Stellung zurückkehrt. • Die Maschine sollte während des Ein- und Ausschal- tens nicht mit der Oberfläche des Werkstückes in Kon- takt sein. Andernfalls können Beschädigungen der Werkstückoberfläche und des Schleifbandes auftreten. Zum Einschalten der Maschine Schalter drücken; Zum Ausschalten wieder loslassen. Für Dauerbetrieb den Schalter drücken und dann die Einschaltarretierung betä- tigen. Durch erneutes Drücken wird die Einschaltarretie- rung gelöst. Bandgeschwindgkeits-Stellrad (Abb. 7) Für Modell 9903, 9920 u. 9404 Die Bandgeschwindigkeit der Maschine kann durch Dre- hen des Bandgeschwindigkeits-Stellrads in einem Bereich zwischen 210 m/min und 440 m/min stufenlos reguliert werden (1 = niedrige Drehzahl; 5 = hohe Dreh- zahl). Wählen Sie die für das zu schleifende Werkstück am besten geeignete Bandgeschwindigkeit. VORSICHT: Achten Sie stets darauf, daß das Bandgeschwindigkeits- Stellrad nicht über die Anfangs- bzw. Endposition hinaus gedreht wird. Andernfalls kann das Stellrad beschädigt werden. Schleifbetrieb (Abb. 8) Halten Sie die Maschine mit beiden Händen fest. Schal- ten Sie die Maschine ein und warten Sie, bis die volle Drehzahl erreicht ist. Dann setzen Sie die Maschine vor- sichtig auf die Oberfläche des Werkstücks. Halten Sie das Schleifband jederzeit plan auf dem Werkstück und bewegen Sie die Maschine vor und zurück. Üben Sie nie- mals übermäßige Kraft auf die Maschine aus. Durch das Eigengewicht der Maschine ist ein ausreichender Anpreßdruck gegeben. Zu großer Anpreßdruck kann Blockieren, Überhitzen des Motors, Brandspuren auf dem Werkstück und möglicherweise Rückschläge verur- sachen. Anschluß an Makita Staubsauger oder Staubsack Durch Anschließen des Bandschleifers an einen Makita Staubsauger oder Staubsack können sauberere Schleif- arbeiten durchgeführt werden. Zum Anschließen an den Makita Staubsauger (Modell 406/431) wird ein gesonderter Schlauch von 28 mm Innendurchmesser benötigt. Siehe Abb. 9. Zum Anschließen an den Makita Staubsack (Modell 420/ 420S) wird der gesonderte Schlauch nicht benötigt. Der Bandschleifer kann direkt an den Schlauch des Staub- sacks angeschlossen werden. Ständer für den Bandschleifer (Sonderzubehör) (Abb. 10) Der Ständer für den Bandschleifer ist praktisch, um kleine Werkstücke zu schleifen oder Werkstücke zu ent- graten. Grundplatte (Sonderzubehör) (Abb. 11) Die Grundplatte gestattet gleichmäßigeres Schleifen von Werkstücken. WARTUNG VORSICHT: Vor Arbeiten an dem Bandschleifer vergewissern Sie sich, daß der Schalter in der Position OFF und der Netz- stecker gezogen ist. Kohlebürsten wechseln (Abb. 12 u. 13) Wechseln Sie die Kohlebürsten aus, wenn sie bis auf die Verschleißgrenze abgenutzt sind. Ersetzen Sie die Koh- lebürsten stets paarweise mit identischen Bürsten. Um die Sicherheit und Zuverlässigkeit dieses Gerätes zu gewährleisten, sollten Reparatur-, Wartungs- und Ein- stellarbeiten nur von Makita autorisierten Werkstätten oder Kundendienstzentren unter ausschließlicher Ver- wendung von Makita-Originalersatzteilen ausgeführt werden. ZUBEHÖR VORSICHT: Die folgenden Zubehörteile oder Vorrichtungen werden für den Einsatz mit der in dieser Anleitung beschriebenen Makita-Maschine empfohlen. Die Verwendung anderer Zubehörteile oder Vorrichtungen kann eine Verletzungs- gefahr darstellen. Verwenden Sie Zubehörteile oder Vor- richtungen nur für ihren vorgesehenen Zweck. Wenn Sie weitere Einzelheiten bezüglich dieser Zube- hörteile benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Makita- Kundendienststelle. • Schleifband Typ AA: Für Holz, Eisen und Stahl Typ CC: Für Stein und Kunststoffe • Staubsack • Schlauch von 28 mm Innendurchmesser • Ständer für den Bandschleifer • Grundplatte Körnung AA 40 AA 60 AA 80 AA 100 AA 120 AA 150 AA 180 AA 240 Anwendung Grob Mittel Fein Körnung CC 40 CC 60 CC 80 CC 100 CC 120 CC 150 CC 180 CC 240 Anwendung Grob Mittel Fein

Frage & Antworten

Haben Sie eine Frage über das Makita 9903J und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Makita 9903J erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Makita 9903J so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.

Stellen Sie eine Frage über das Makita 9903J

Name
E-Mail-Adresse
Kommentar

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Makita 9903J. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Makita
  • Produkt: Schleifmaschinen
  • Model/Name: 9903J
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Portugiesisch, Danish, Norwegisch, Finnisch, Griechisch