5903R

Makita 5903R Bedienungsanleitung

5903R

Handbuch für die Makita 5903R in Holländisch. Dieses PDF-Handbuch enthält 68 Seiten.

Seite: 1
GB Circular Saw Instruction Manual F Scie circulaire Manuel d’instructions D Handkreissäge Betriebsanleitung I Sega circolare Istruzioni d’uso NL Cirkelzaagmachine Gebruiksaanwijzing E Sierra circular Manual de instrucciones P Serra circular Manual de instruções DK Rundsav Brugsanvisning S Cirkelsåg Bruksanvisning N Sirkelsag Bruksanvisning SF Pyörösahat Käyttöohje GR ¢ÈÛÎÔÚ›ÔÓÔ √‰ËÁ›Â˜ ¯Ú‹Ûˆ˜ TR Dairesel b¶≥k¶ El kitab¶ 165 mm 5603R 190 mm 5705R 235 mm 5903R 5603R (cover) (’100. 8. 29)
Seite: 2
DEUTSCH Übersicht 1 Steckschlüssel gebogen 2 Spindelarretierhebel 3 Festziehen 4 Lösen 5 Sägeblatt 6 Äußerer Spannflansch 7 Innerer Spannflansch 8 Äußerer Spannflansch 9 Sechskantschraube 0 Sägeblatt q Einstellen der Vorsprünge w Sechskantschraube (für Einstellung des Spaltkeils) e Schnittiefe r Lösen t Feststellhebel y Knebelmutter u Für 45°-Schrägschnitte i Für rechtwinklige Schnitte o Grundplatte p 45°-Schnitte a Für rechtwinklige Schnitte s Schnittskala d Grundplatte f Einschaltsperre g Ein-/Aus-Schalter h Absauggerät j Verschleißgrenze k Kohlebürstenkappe l Schraubendreher TECHNISCHE DATEN Modell 5603R 5705R 5903R Sägeblattdurchmesser ......................................................... 165 mm 190 mm 235 mm Max. Schnittiefe bei 90° ............................................................................... 54 mm 66 mm 85 mm bei 45° ............................................................................... 38 mm 46 mm 64 mm Leerlaufdrehzahl (min–1 ) ...................................................... 5 000 4 800 4 500 Gesamtlänge ........................................................................ 330 mm 356 mm 400 mm Gewicht ................................................................................ 4,2 kg 5,2 kg 7,6 kg • Wir behalten uns vor, Änderungen im Zuge der Entwicklung und des technischen Fortschritts ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. • Hinweis: Die technischen Daten können von Land zu Land abweichen. Stromversorgung Die Maschine darf nur an die auf dem Typenschild angegebene Spannung angeschlossen werden und arbeitet nur mit Einphasen-Wechselspannung. Sie ist entsprechend den Europäischen Richtlinien doppelt schutzisoliert und kann daher auch an Steckdosen ohne Erdungskabel angeschlossen werden. Für Modell 5705R, öffentliche Niederspannungs- Verteilungssysteme mit einer Spannung zwi- schen 220 und 250 V Schaltvorgänge von Elektrogeräten verursachen Spannungsschwankungen. Der Betrieb dieses Gerätes unter ungünstigen Netzstrombedingungen kann sich nachteilig auf den Betrieb anderer Geräte auswirken. Bei einer Netzstromimpedanz von 0,36 Ohm oder weniger ist anzunehmen, dass keine nega- tiven Effekte auftreten. Die für dieses Gerät verwendete Netzsteckdose muss durch eine Sicherung oder einen Schutzschalter mit trägen Auslösungseigenschaften geschützt sein. Sicherheitshinweise Lesen und beachten Sie diese Hinweise, bevor Sie das Gerät benutzen. ZUSÄTZLICHE SICHERHEITSBESTIMMUNGEN 1. Während des Betriebs einen Gehörschutz tra- gen. 2. Schutzvorrichtungen vor Inbetriebnahme überprüfen und nicht entfernen. Die bewegliche Schutzhaube niemals im geöffneten Zustand verkeilen oder festklem- men. Vor jeder Inbetriebnahme die bewegliche Schutzhaube auf einwandfreie Funktion über- prüfen. Die Handkreissäge nicht verwenden, falls sich die bewegliche Schutzhaube nicht sofort über dem Sägeblatt schließt. VORSICHT: Die bewegliche Schutzhaube kann beschädigt werden, wenn die Handkreissäge fallengelassen wird, so daß sie sich danach u.U. nicht mehr vollständig schließt. 3. Keine verbogenen oder gesprungenen Säge- blätter verwenden. 4. Keine Sägeblätter aus Schnellarbeitsstahl ver- wenden. 5. Das Sägeblatt nicht durch seitlichen Druck zum Stillstand bringen. 6. Nur scharfe Sägeblätter in sauberem Zustand verwenden. Der Gebrauch scharfer Sägeblätter reduziert das Risiko eines Festsetzens der Handkreis- säge und eines Rückschlags. 7. ACHTUNG: Niemals die Schneidefläche berühren. Niemals das Sägeblatt berühren. Nicht unter das Werkstück fassen, während das Sägeblatt läuft. Auf keinen Fall versuchen, abgesägte Teile zu entfernen, während das Sägeblatt läuft. VORSICHT: Auch nach dem Ausschalten läuft das Sägeblatt noch eine Zeitlang weiter. 14 5603R-y2k (G) (’100. 10. 11)
Seite: 3
8. Große Werkstücke abstützen. (Abb. A u. B) Große Werkstücke müssen wie in Abb. A gezeigt in der Nähe des Schnittes abgestützt werden, um ein Einklemmen des Sägeblatts und einen Rückschlag möglichst zu vermei- den. Wenn sich ein Aufsetzen der Handkreissäge auf das Werkstück beim Arbeiten nicht vermei- den läßt, die Handkreissäge auf den größeren Teil des Werkstücks setzen und den kleineren Teil absägen. Zur Vermeidung von Rückschlag große Werk- stücke wie Bretter und Platten in der Nähe des Schnittes abstützen. Abb. A Große Werkstücke nicht in großer Entfernung vom Schnitt abstützen. Abb. B 9. Parallelanschlag verwenden. Beim Längsschneiden immer einen Parallel- anschlag oder eine Führungsschiene verwen- den. 10. Rückschlag vermeiden. (Abb. A u. C) Rückschlag tritt auf, wenn sich die Handkreis- säge schnell festsetzt und rückwärts auf den Bediener zurückgetrieben wird. Den Ein-/Aus- Schalter sofort loslassen, falls das Sägeblatt blockiert oder sich die Handkreissäge fest- setzt. Nur scharfe Sägeblätter verwenden. Große Werkstücke wie in Abb. A gezeigt abstützen. Beim Längsschneiden einen Paral- lelanschlag oder eine Führungsschiene ver- wenden. Die Handkreissäge nicht forcieren. Beim Arbeiten immer sorgsam vorgehen und die Kontrolle über das Werkzeug behalten. Während des Schnittes die Handkreissäge nicht vom Werkstück abheben, solange das Sägeblatt läuft. AUF KEINEN FALL eine Hand oder Finger hinter die Handkreissäge bringen. Bei Auftre- ten eines Rückschlags könnte die Säge über die Hand zurückspringen, was zu schweren Verletzungen führen kann. Abb. C 11. Bewegliche Schutzhaube. Die bewegliche Schutzhaube zum Zurückschwenken am Griff fassen. 12. Einstellungen. Vor Arbeitsbeginn sicherstel- len, daß der Hebel der Tiefeneinstellung und die Knebelmuttern fest angezogen sind. 13. Bei der Montage nur passende Sägeblätter verwenden. Keine Sägeblätter mit falschem Bohrungsdurchmesser einsetzen. Niemals defekte oder falsche Unterlegscheiben und Schrauben zur Montage von Sägeblättern ver- wenden. 14. Nägel vermeiden. Vor Arbeitsbeginn das Werk- stück auf Nägel o.ä. untersuchen und diese ggf. entfernen. 5603R-y2k (G) (’100. 10. 11) 15
Seite: 4
15. Das Kabel von der Schnittbahn fernhalten und so legen, daß es sich nicht am Werkstück verfängt. Beim Arbeiten auf richtiges Halten der Handkreissäge, Abstützen des Werk- stücks und eine Verlegung des Kabels außer- halb des Arbeitsbereichs achten. WARNUNG: Es ist von großer Wichtigkeit, das Werkstück richtig abzustützen und die Handkreissäge fest zu halten, damit die Kontrolle über das Werkzeug nicht verloren wird, was zu Verlet- zungen führen könnte. Abb. D zeigt das kor- rekte Halten der Handkreissäge. Vorschriftsmäßiges Halten der Handkreis- säge. Abstützen des Werkstücks und Kabel- verlegung. Abb. D 16. Den breiteren Abschnitt der Grundplatte auf den abgestützten Teil des Werkstücks aufset- zen, nicht auf den Teil, der nach dem Schnitt herunterfällt. In den folgenden Beispielen zeigt Abb. E die RICHTIGE Methode, das Ende eines Bretts abzusägen, während Abb. F die FALSCHE Methode zeigt. Wenn das Werkstück sehr kurz oder klein ist, muß es vor dem Sägen festge- klemmt werden. AUF KEINEN FALL KURZE WERKSTÜCKE VON HAND FESTHALTEN! (Abb. F) Abb. E Abb. F 17. Die Handkreissäge auf keinen Fall in einen Schraubstock einspannen, um das Werkstück von unten zu sägen. Dies ist äußerst gefähr- lich und kann schwere Unfälle und Verletzun- gen zur Folge haben. (Abb. G) Abb. G 18. Vor dem Absetzen der Handkreissäge nach beendetem Schneiden darauf achten, daß die untere Teleskop-Schutzhaube geschlossen und das Sägeblatt vollständig zum Stillstand gekommen ist. 19. Anhand der Herstellerdaten • sicherstellen, dass Durchmesser, Dicke und andere Eigenschaften des Sägeblatts für die Maschine geeignet sind. • sicherstellen, dass das Sägeblatt für die Spin- deldrehzahl der Maschine geeignet ist. 20. Verwenden Sie keine Schleifscheiben. DIESE HINWEISE SORGFÄLTIG AUFBE- WAHREN. 16 5603R-y2k (G) (’100. 10. 11)
Seite: 5
BEDIENUNGSHINWEISE Demontage bzw. Montage des Sägeblatts Folgende Sägeblätter sind für die Säge geeignet Modell max. Durch- messer min. Durch- messer Sägeblattstärke Schnittbrette 5603R 165 mm 150 mm weniger als 1,7 mm mehr als 1,9 mm 5705R 190 mm 170 mm weniger als 1,7 mm mehr als 1,9 mm 5903R 235 mm 210 mm weniger als 1,9 mm mehr als 2,1 mm Die Stärke des Spaltkeils beträgt 1,8 mm für Modell 5603R und 5705R oder 2,0 mm für Modell 5903R. VORSICHT: • Keine Sägeblätter verwenden, die von der obigen Tabelle abweichen. • Keine Sägeblätter verwenden, deren Sägeblatt- stärke dicker oder deren Schnittbreite kleiner als die Stärke des Spaltkeils ist. Zum Demontieren des Sägeblatts blockieren Sie die Spindel durch Drücken der Spindelarretierung und lösen dann die Innensechskantschraube vollständig mit dem Inbusschlüssel. (Abb. 1) Den äußeren Spannflansch entfernen, die bewegli- che Schutzhaube bis zum Anschlag zurückschwen- ken und das Sägeblatt entfernen. (Abb. 2) Zum Montieren des Sägeblatts wenden Sie das Demontageverfahren umgekehrt an. Montieren Sie Innenflansch, Sägeblatt, Außenflansch und Innen- sechskantschraube in dieser Reihenfolge. Ziehen Sie die Innensechskantschraube bei vollständig hinein- gedrückter Spindelarretierung fest an. (Abb. 1 u. 3) VORSICHT: • Das Sägeblatt so einbauen, daß die Drehrichtung (durch Orientierungspfeil gekennzeichnet) des Sägeblatts und der Handkreissäge übereinstimmt. • Niemals die Spindelarretierung bei laufender Säge drücken. • Für Demontage und Montage des Sägeblatts aus- schließlich den Makita-Stecksclüssel verwenden. Einstellung des Spaltkeils (Abb. 4) Zur Einstellung des Spaltkeils die Sechskant- schraube mit dem Steckschlüssel lösen, dann die Schutzhaube zurückschwenken. Den Spaltkeil so über den beiden Vorsprüngen für die in der Abbildung rechts gezeigten Einstellungen nach oben oder unten verstellen, daß der Abstand zwischen Spaltkeil und Sägeblatt erzielt wird. VORSICHT: Bei der Einstellung des Spaltkeils die folgenden Hin- weise beachten: Der Abstand zwischen der Innenrundung des Spalt- keils und dem Zahnkranz des Sägeblattes darf 5 mm nicht überschreiten. Der unterste Punkt des Sägeblatt-Zahnkranzes darf nicht mehr als 5 mm unter der Unterkante des Spalt- keils liegen. Einstellung der Schnittiefe (Abb. 5) Den Feststellhebel an der Tiefeneinstellung lösen und die Grundplatte nach oben oder unten verstellen. An der gewünschten Schnittiefe die Grundplatte durch Festziehen des Hebels sichern. VORSICHT: • Zum Sägen von dünnen Werkstücken eine geringe Schnittiefe verwenden, um saubere, sichere Schnitte zu gewährleisten. • Nach jeder Einstellung der Schnittiefe den Hebel gut festziehen. Einstellung für Schrägschnitte (Abb. 6) • Die Knebelmuttern vorn und hinten lösen und die Handkreissäge in die gewünschte Richtung schwenken (0 – 45°). Nach der Einstellung die Kne- belmuttern wieder gut festziehen. Schnittlinie (5603R, 5705R) (Abb. 7) Bei rechtwinkligen Schnitten kann die rechte Aus- sparung vorn an der Grundplatte als Hilfsmarkierung für die Schnittlinie genutzt werden. Bei 45°-Schrägschnitten die linke Aussparung ver- wenden. Schnittskala (5903R) (Abb. 8) Bei rechtwinkligen Schnitten die 0°-Aussparung als Hilfsmarkierung für die Schnittlinie benutzen, bei 45°- Schnitten die 45°-Aussparung. Ein- und Ausschalten (Abb. 9) VORSICHT: • Vor dem Anschluß der Handkreissäge an das Stromnetz immer überprüfen, ob der Ein-/Aus- Schalter ordnungsgemäß funktioniert und beim Loslassen wieder in die Ausgangsstellung (OFF) zurückspringt. Eine Einschaltsperre ist vorgesehen, um eine verse- hentliche Betätigung des Ein-/Aus-Schalters zu ver- hindern. Zum Einschalten die Einschaltsperre und gleichzeitig den Ein-/Aus-Schalter drücken. Zum Aus- schalten den Ein-/Aus-Schalter loslassen. 5603R-y2k (G) (’100. 10. 11) 17
Seite: 6
Betrieb (Abb. 10) Die Handkreissäge fest halten. Die Grundplatte so auf das zu sägende Werkstück setzen, daß das Sägeblatt nichts berührt. Danach die Handkreissäge einschal- ten und warten, bis das Sägeblatt seine volle Dreh- zahl erreicht hat. Jetzt die Handkreissäge einfach vorwärts über das Werkstück führen, horizontal hal- ten und stetig vorwärts bewegen, bis der Schnitt komplett ist. Um saubere Schnitte zu erzielen, eine gerade Schnittlinie einhalten und die Handkreissäge mit gleichbleibender Geschwindigkeit vorwärts füh- ren. VORSICHT: • Der Spaltkeil muss, außer bei Tauchschnitten, immer ordnungsgemäß montiert sein. • Das Sägeblatt nicht durch seitlichen Druck zum Stillstand bringen. Parallelanschlag (Abb. 11) Der Parallelanschlag wird für Schnitte eingesetzt, die exakt parallel zur Werkstückkante verlaufen. Dazu den Parallelanschlag einfach gegen die Werkstück- kante schieben und mit den Schrauben vorn an der Grundplatte sichern. Außerdem können mit Hilfe des Parallelanschlags wiederholte Schnitte in gleichblei- bendem Abstand ausgeführt werden. Absaugstutzen (Abb. 12 u. 13) (zum Anschluß eines Absauggerätes) Für saubere Sägearbeiten kann ein Absauggerät an die Handkreissäge angeschlossen werden. Den Absaugstutzen mit der Schraube an der Handkreis- säge befestigen, dann den Schlauch des Absaugge- rätes an den Absaugstutzen anschließen. WARTUNG VORSICHT: Vor Arbeiten an der Handkreissäge vergewissern Sie sich, daß der Schalter in der Position OFF und der Netzstecker gezogen ist. Auswechseln der Kohlebürsten (Abb. 14 u. 15) Wechseln Sie die Kohlebürsten aus, wenn sie bis zur Verschleißgrenze abgenutzt sind. Die beiden identi- schen Kohlebürsten sollten gleichzeitig ausgewech- selt werden. Zur Gewährleistung der Produktsicherheit und- zuverlässigkeit sind Reparaturen, Wartungsarbeiten und Einstellungen von einer Makita-Service-Station auszuführen. 18 5603R-y2k (G) (’100. 10. 11)
Seite: 7
MAKITA MANUFACTURING EUROPE LTD TELFORD, SHROPSHIRE, ENGLAND 884364-995

Frage & Antworten

Haben Sie eine Frage über das Makita 5903R und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Makita 5903R erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Makita 5903R so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.

Stellen Sie eine Frage über das Makita 5903R

Name
E-Mail-Adresse
Kommentar

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Makita 5903R. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Makita
  • Produkt: Sägen
  • Model/Name: 5903R
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Portugiesisch, Danish, Norwegisch, Finnisch, Türkisch, Rumänisch, Chinese, Bulgarisch