1911B

Makita 1911B Bedienungsanleitung

1911B

Handbuch für die Makita 1911B in Holländisch. Dieses PDF-Handbuch enthält 48 Seiten.

Seite: 1
GB Power Planer Instruction Manual F Rabot Manuel d’Instructions D Falzhobel Betriebsanleitung I Pialla Istruzioni d’Uso NL Schaafmachine Gebruiksaanwijzing E Cepillo Manual de Instrucciones P Plaina Manual de Instruções DK Maskinhøvl Brugsanvisning S Eihandhyvel Bruksanvisning N Høvel Bruksanvisning SF Höylä Käyttöohje GR ∏ÏÂÎÙÚÈ΋ ¶Ï¿ÓË √‰ËÁ›Â˜ ÃÚ‹Ûˆ˜ 1911B 1911B(cover)(’96. 4. 16)
Seite: 2
DEUTSCH Übersicht 1 Messerklemmschraube 2 Messerwelle 3 Hobelmesser 4 Messerklemmplatte 5 Justierwinkel 6 Messerschneide 7 Justierschrauben 8 Hinterkante 9 Rückseitiger Anschlag 0 Innerer Anschlag q Anschlagkante w Einstellehre e Tiefeneinstellknopf r Schalter t Einschaltsperre/Arretierknopf y Werkstückbeginn u Druckausübung am Werkstückende i V-Nut o Vordere Grundplatte p Richten Sie die V-Nut mit der Kante des Werkstücks aus. a Messerhalter s Flügelmutter d Messer (A) f Messer (B) g Kante (C) h Kante (D) j Schraubendreher k Späneabführung l Makita-Absauggerät TECHNISCHE DATEN Modell 1911B Hobelbreite ................................................... 110 mm Spanabnahme stufenlos .................................. 2 mm Leerlaufdrehzahl ................................... 16 000 min-1 Gesamtlänge ................................................ 355 mm Nettogewicht ................................................... 4,2 kg • Wir behalten uns vor, Änderungen im Zuge der Entwicklung und des technischen Fortschritts ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. • Hinweis: Die technischen Daten können von Land zu Land abweichen. Netzanschluß Die Maschine darf nur an die auf dem Typenschild angegebene Netzspannung angeschlossen werden und arbeitet nur mit Einphasen- Wechselspannung. Sie ist entsprechend den Europäischen Richtlinien doppelt schutzisoliert und kann daher auch an Steck- dosen ohne Erdanschluß betrieben werden. Sicherheitshinweise Lesen und beachten Sie diese Hinweise, bevor Sie das Gerät benutzen. Bedeutung der Symbole: Bitte Bedienungsanleitung lesen. DOPPELT SCHUTZISOLIERT ZUSÄTZLICHE SICHERHEITSBESTIMMUNGEN 1. Putztücher, Kleidung, Anschlußleitungen, u. a. sollten nicht in der Nähe des Arbeitsplatzes liegen. 2. Prüfen Sie das Werkstück und entfernen Sie Nägel, Schrauben und andere Fremdkörper vor Arbeitsbeginn. 3. Die Hobelmesser sind sorgfältig zu schützen. 4. Stellen Sie sicher, daß die Messerklemm- schrauben vor Beginn der Arbeit fest angezo- gen sind. 5. Halten Sie die Maschine mit beiden Händen fest. 6. Halten Sie Ihre Hände nicht in die Nähe von rotierenden Teilen. 7. Lassen Sie die Maschine eine Weile im Leer- lauf laufen, bevor Sie mit der Arbeit an einem Werkstück beginnen. Achten Sie auf Vibratio- nen und Schlagen; beides gibt Aufschluß über ein schlecht ausgewuchtetes Messer oder nicht fachgerechten Einbau. 8. Stellen Sie sicher, daß das Hobelmesser nicht mit dem Werkstück in Berührung kommt, bevor Sie einschalten. 9. Beginnen Sie mit der Arbeit erst, nachdem das Hobelmesser die volle Leerlaufdrehzahl erreicht hat. 10. Halten Sie jederzeit einen Sicherheitsabstand von mindestens 20 cm zur Maschine. 11. Schalten Sie das Gerät stets vor Beginn etwaiger Einstellarbeiten aus und ziehen Sie den Netzstecker. Warten Sie, bis die Maschine zum Stillstand gekommen ist. 12. Halten Sie niemals einen Finger in den Span- auswurf. Der Spanauswurf kann verstopfen, wenn Sie feuchtes Holz hobeln. Entfernen Sie vorsichtig die Späne im Bereich des Spanaus- wurfs, aber nur bei ausgeschalteter Maschine. 13. Lassen Sie das Werkzeug nicht unbeaufsich- tigt laufen. Schalten Sie das Gerät nur ein, während Sie es in der Hand halten. 14. Schalten Sie nach Beendigung der Arbeit die Maschine aus und stellen Sie diese auf eine Ablagefläche, so daß die vordere Hobelsohle nach oben zeigt und das Hobelmesser nicht mit anderen Gegenständen in Berührung kommt. 15. Wechseln Sie stets Hobelmesser oder Messer- klemmplatten paarweise aus, um Unwucht der Messerwelle zu vermeiden, die Vibrationen erzeugt und die Lebensdauer der Maschine verkürzt. 16. Nach dem Hobeln muß erst der Stillstand der Messerwelle abgewartet werden. Erst dann darf die Maschine abgelegt bzw. abgestellt werden. 10 1911B (G-rev) (’97. 11. 7)
Seite: 3
17. Wechseln Sie die Messer rechtzeitig, da stumpfe Messer die Rückschlaggefahr erhöhen und durch Drehzahlabfall den Späneauswurf leicht verstopfen. Verwenden Sie nur Original Makita- Hobelmesser, da bei Verwendung von Fremd- zubehör in Verbindung mit dieser Maschine Verletzungsgefahr besteht. BEWAHREN SIE DIESE HINWEISE SORGFÄLTIG AUF. BEDIENUNGSHINWEISE Aus- und Einbau der Hobelmesser (Abb. 1, 3 u. 4 gelten für alle Länder außer Deutschland und Dänemark, Abb. 2, 3 u. 4 für Deutschland und Dänemark) Wichtig: • Vergewissern Sie sich, daß die Maschine ausge- schaltet und der Netzstecker gezogen ist, bevor Sie die Hobelmesser aus- oder einbauen. • Die folgenden Hobelmesser können verwendet werden. Teile-Nr. 793008-8 793009-6 A-07412 *P-04232 Die mit einem Sternzeichen * gekennzeichneten Hobelmesser sind nur in Europa lieferbar. Bitte lassen Sie sich beim Kauf von Hobelmessern von Ihrem Händler oder einer Makita- Kundendienstzentrale beraten. Zum Ausbau der Hobelmesser lösen Sie mit dem mitgelieferten Steckschlüssel (für alle Länder außer Deutschland und Dänemark) bzw. Innensechskant- schlüssel(fürDeutschlandundDänemark)dieMesser- klemmschrauben der Messerwelle. Die Messerklem- mplatte der Messerwelle kann zusammen mit den Hobelmessern abgenommen werden. Messerwelle und Hobelmesser vor dem Einbau reinigen, um Späne und Fremdkörper zu entfernen. Stets Hobel- messer mit gleicher Größe und gleichem Gewicht verwenden. Unwucht durch ungleiche Hobelmesser beeinträchtigt die Hobelleistung und Lebensdauer der Maschine. Das Hobelmesser so auf die Einstellehre legen, daß die Messerschneide an der Anschlagkante anliegt. Den Justierwinkel auf das Hobelmesser legen und die Hinterkante gegen die Einstellehre drücken, bis sie mit der Hinterkante der Einstellehre bündig abschließt; dann die zwei Schrauben an dem Justier- winkel festziehen. Fügen Sie die Hinterkante des Justierwinkels in die Nut der Messerwelle und bringen Sie die Messer- klemmplatte auf der Messerwelle an. Die Messer- klemmschrauben mit dem mitgelieferten Steckschlüs- sel (für alle Länder außer Deutschland und Dänemark) bzw. Innensechskantschlüssel (für Deutschland und Dänemark) gleichmäßig im Wech- sel fest anziehen. VORSICHT: Beim Einbau der Messer alle Schrauben sorgfältig anziehen, da ungenügend angezogene Schrauben zu einer Gefährdung führen können. Auswirkungen von Messerfehleinstellungen Fehleinstellung der Hobelmesser führt zu ungleichmäßigem und unsauberen Hobelergebnissen. Bei richtiger Einstellung befindet sich das Messer fluchtend mit der hinteren Hobelsohle. Die folgenden Beispiele veranschaulichen einige richtige und falsche Einstellungen. (A) vordere Hobelsohle (B) hintere Hobelsohle Richtige Einstellung In dieser Seitenansicht nicht zu erkennen, liegen die Messer genau parallel zur hinteren Hobelsohle. Oberflächenvorsprünge Ursache: mindestens ein Messer schräg eingebaut. Kehlung beim Ansetzen Ursache: Messer zu tief eingebaut. Kehlung beim Abheben Ursache: mindestens ein Messer zu weit vorstehend eingebaut. 1911B (G-rev) (’97. 11. 7) 11
Seite: 4
Einstellung der Spanabnahme (Abb. 5) Die Spanabnahme kann durch Drehen des Tiefenein- stellknopfes an der Vorderseite der Maschine einge- stellt werden. Schalterbedienung VORSICHT: Überprüfen Sie vor dem Anschließen der Maschine an das Stromnetz stets, ob der Schalter ordnungsge- mäß funktioniert und beim Loslassen in die AUS- Stellung zurückkehrt. Werkzeug ohne Einschaltsperre und Arretierknopf (Abb. 6) Zum Einschalten der Maschine den Schalter drücken. Zum Ausschalten wieder loslassen. Werkzeug mit Arretierknopf (Abb. 7) Zum Einschalten der Maschine den Schalter drücken. Zum Ausschalten wieder loslassen. Für Dauerbetrieb den Schalter und den Arretierknopf drücken. Zum Ausschalten den arretierten Schalter nochmals drücken und wieder loslassen. Werkzeug mit Einschaltsperre (Abb. 7) Um ein versehentliches Betätigen des Schalters zu verhindern, ist bei diesem Modell eine Ein- schaltsperre eingebaut. Zum Einschalten der Maschine erst die Einschaltsperre und dann den Schalter drücken. Zum Ausschalten den Schalter wieder loslassen. Hobelbetrieb (Abb. 8) Setzen Sie zuerst die vordere Hobelsohle auf das Werkstück, ohne daß die Hobelmesser mit dem Werkstück oder etwas anderem in Berührung kom- men. S chalten Sie den Hobel ein und warten Sie, bis die Messerwelle die volle Drehzahl erreicht hat. Bewegen Sie dann den Hobel langsam vorwärts. Üben Sie zuerst Druck im Bereich der vorderen Hobelsohle und am Ende des Werkstücks Druck auf die hintere Hobelsohle aus. Das Hobeln kann durch schräge Montage des Werkstückes erleichtert wer- den, wenn abwärts gehobelt wird. Vorschub und Spanabnahme bestimmen die Oberflä- chengüte! Fasen (Abb. 9, 10 u. 11) Um eine Fasung wie in Abb. 9 herzustellen, die V-Nut der vorderen Hobelsohle auf die Kante des Werk- stücks ausrichten und wie in Abb. 11 gezeigt fasen. Schärfen der HSS-Hobelmesser (Abb. 12, 13 u. 14) Bestückung mit HSS-Hobelmessern Halten Sie Ihre Messer immer scharf, um bestmögli- che Leistung zu erhalten. Benutzen Sie den Messer- halter beim Schleifen mit Schleifgeräten, um die Schneiden zu schärfen und Beschädigungen auszu- schleifen. Lösen Sie zuerst die beiden Flügelmuttern auf dem Messerhalter und setzen Sie die Messer (A) und (B) so ein, daß Sie an den Kanten (C) und (D) anliegen. Ziehen Sie dann die Flügelmuttern fest. Wässern Sie den Schleifstein einige Minuten, bevor Sie schleifen. Führen Sie den Messerhalter so, daß beide Messer den Stein berühren, um ein gleichzeiti- ges Schleifen unter dem gleichen Winkel zu gewähr- leisten. Anschluß einer Absaugvorrichtung Nur für Europa (Abb. 15 u. 16) Für staubarmes Arbeiten kann ein Makita- Absauggerät an die Maschine angeschlossen wer- den. Den Absaugstutzen (im Lieferumfang) mit den mitgelieferten Schrauben an der Maschine befesti- gen. Dann den Saugschlauch des Absauggerätes wie in Abb. 16 gezeigt an den Stutzen anschließen. WARTUNG VORSICHT: Vor Arbeiten an der Maschine vergewissern Sie sich, daß sich der Schalter in der ‘‘OFF’’-Position befindet und der Netzstecker gezogen ist. Um die Sicherheit und Zuverlässigkeit dieses Gerätes zu gewährleisten, sollten Reparatur-, Wartungs- und Einstellarbeiten nur von Makita autorisierten Werk- stätten oder Kundendienstzentren unter ausschließli- cher Verwendung von Makita-Originalersatzteilen ausgeführt werden. 12 1911B (G-rev) (’97. 11. 7)

Frage & Antworten

Haben Sie eine Frage über das Makita 1911B und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Makita 1911B erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Makita 1911B so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.

Stellen Sie eine Frage über das Makita 1911B

Name
E-Mail-Adresse
Kommentar

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Makita 1911B. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Makita
  • Produkt: Hobelmaschinen
  • Model/Name: 1911B
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Englisch, Holländisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Portugiesisch, Danish, Norwegisch, Finnisch, Chinese, Bulgarisch