LaCie Classic Bridge Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem LaCie Classic Bridge. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: LaCie
  • Produkt: Media Player
  • Model/Name: Classic Bridge
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Spanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch

Inhaltstabelle

Seite: 0
LaCinema Classic Bridge	 Inhaltsverzeichnis
Benutzerhandbuch	 Seite 1
Inhaltsverzeichnis
1.	
Einführung................................................................................................................ 6
1.1.	Mindestsystemvoraussetzungen.
...................................................................................................... 7
1.1.1.	Windows.
........................................................................................................................... 7
1.1.2.	Mac.................................................................................................................................. 7
1.2.	Unterstützte Formate..................................................................................................................... 7
1.3.	Packungsinhalt.
............................................................................................................................. 8
1.4.	Sprachen.
..................................................................................................................................... 8
1.5.	Laufwerksansichten.
....................................................................................................................... 9
1.5.1.	Vorderseite.
........................................................................................................................ 9
1.5.2.	Rückseite........................................................................................................................... 9
1.6.	Kabel und Anschlüsse.
................................................................................................................. 10
1.6.1.	A/V-Kabel (Audio/Video).
.................................................................................................. 10
1.6.2.	USB-Kabel....................................................................................................................... 10
2.	
Verwenden der Fernbedienung............................................................................... 11
2.1.	Einlegen der Batterien................................................................................................................. 11
2.2.	Die Tasten auf der Fernbedienung................................................................................................ 12
3.	
Einrichten der LaCinema Classic Bridge.
.................................................................. 13
3.1.	Schritt 1: Installieren einer Festplatte............................................................................................. 13
3.1.1.	Möglichkeit A: Anschließen einer externen USB-Festplatte.................................................... 14
3.1.2.	Möglichkeit B: Installieren einer internen Festplatte.............................................................. 15
3.2.	Schritt 2: Übertragen von Dateien auf die Festplatte....................................................................... 16
3.3.	Schritt 3: Anschließen an das Fernsehgerät.
................................................................................... 17
3.3.1.	HDMI-Verbindung (High Definition).
................................................................................... 18
3.3.2.	Composite- und Analog-Stereo-Audio-Verbindung (Standard Definition)............................... 19
3.3.3.	Optischer Audio-Anschluss (S/PDIF)................................................................................... 20
4.	
Wiedergeben von Multimediadateien.
..................................................................... 21
4.1.	Menü „Movies“ (Filme)................................................................................................................ 22
4.1.1.	Dateiinformationen........................................................................................................... 23
4.1.2.	Audio-Formate................................................................................................................. 23
4.1.3.	Untertitel.
......................................................................................................................... 23
4.1.4.	Repeat (Wiederholen) .
...................................................................................................... 24
4.1.5.	Play mode (Wiedergabemodus)......................................................................................... 24
4.1.6.	Automatisches Lesezeichen................................................................................................ 24
4.2.	Menü „Music“ (Musik)................................................................................................................. 25
4.2.1.	Play mode (Wiedergabemodus) ........................................................................................ 26
4.2.2.	Repeat (Wiederholen).
....................................................................................................... 26
4.2.3.	Musik-Bildschirmschoner................................................................................................... 26
4.3.	Menü „Photos“........................................................................................................................... 27
4.3.1.	Browser-Modus................................................................................................................ 28
4.3.2.	Play mode (Wiedergabemodus) ........................................................................................ 28
4.3.3.	Repeat (Wiederholen) .
...................................................................................................... 29
4.3.4.	JPEG-Dauer..................................................................................................................... 29
4.3.5.	Transition (Übergang)....................................................................................................... 29
4.4.	Datei-Browser-Modus.................................................................................................................. 30
4.5.	Wiedergabe von einer externen Festplatte..................................................................................... 30
4.6.	Menü „Setup“ (Einrichtung).......................................................................................................... 31
Seite: 1
LaCinema Classic Bridge	 Inhaltsverzeichnis
Benutzerhandbuch	 Seite 2
4.6.1.	Sprache........................................................................................................................... 31
4.6.2.	Vídeo.............................................................................................................................. 32
4.6.3.	Information...................................................................................................................... 32
4.7.	Firmware-Update........................................................................................................................ 33
5.	
Neuformatieren der LaCinema Classic Bridge......................................................... 34
5.1.	Windows.................................................................................................................................... 34
5.2.	Mac.
.......................................................................................................................................... 36
6.	
Technische Informationen.
....................................................................................... 37
6.1.	XviD-Kompatibilität.
..................................................................................................................... 37
6.2.	Optimieren von Datenübertragungen........................................................................................... 37
7.	
Fehlerbehebung...................................................................................................... 38
7.1.	Fehlerbehebung: Macintosh.
........................................................................................................ 38
7.2.	Fehlerbehebung: Windows.
.......................................................................................................... 40
7.3.	Fehlerbehebung: Anschluss an ein Fernsehgerät bzw. eine Stereoanlage.
......................................... 41
8.	
Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst.
............................................................... 43
8.1.	Der technische Kundendienst von LaCie........................................................................................ 44
9.	
Garantieinformationen.
........................................................................................... 45
10.	
Glossar.
................................................................................................................. 46
Seite: 2
LaCinema Classic Bridge	 Vorwort
Benutzerhandbuch	 Seite 3
Hinweise zum Copyright
Copyright © 2009 LaCie. Alle Rechte
vorbehalten. Diese Veröffentlichung darf
ohne vorherige schriftliche Genehmigung
von LaCie weder ganz noch auszugswei-
se vervielfältigt, wiedergegeben, abrufbar
gespeichert oder in irgendeiner Form, sei
es elektronisch, mechanisch, als Fotoko-
pie, Aufzeichnung oder auf andere Wei-
se, übermittelt werden.
Marken
Apple, Mac und Macintosh sind eingetra-
gene Marken von Apple Inc. Microsoft,
Windows 98, Windows 98 SE, Windows
2000, Windows Millennium Edition, Win-
dows XP und Windows Vista sind einge-
tragene Marken der Microsoft Corporati-
on. Andere Marken in diesem Handbuch
sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Hergestellt unter der Lizenz von Dolby
Laboratories.““Dolby““ und das Doppel-
D-Symbol sind eingetragene Warenzei-
chen von Dolby Laboratories.
Änderungen
Der Inhalt dieses Handbuchs dient zu Ihrer
Information und kann ohne Vorankündi-
gung geändert werden. Bei der Erstellung
dieses Dokuments wurde sorgfältig auf
Genauigkeit geachtet. LaCie übernimmt
jedoch keine Haftung für falsche oder
fehlende Informationen in diesem Doku-
ment oder für die Verwendung der ent-
haltenen Informationen. LaCie behält sich
das Recht vor, das Produktdesign bzw.
das Produkthandbuch ohne Vorbehalt zu
ändern oder zu überarbeiten. LaCie ist
nicht verpflichtet, auf solche Änderungen
oder Überarbeitungen hinzuweisen.
FCC-Erklärung
Dieses Gerät entspricht Teil 15 der FCC-
Vorschriften. Der Betrieb des Geräts un-
terliegt den folgenden Bedingungen:
1.	 Das Gerät darf keine Störung verur-
sachen.
2.	 Das Gerät muss empfangene Störun-
gen akzeptieren, auch Störungen, die
beim Betrieb unerwünschte Folgen
haben können.
HINWEIS: Das Gerät erfüllt nachweislich die
Anforderungen für digitale Geräte der Klas-
se B gemäß Teil 15 der FCC-Vorschriften.
Die Grenzwerte sind so ausgelegt, dass sie
einen angemessenen Schutz vor schädlichen
Störungen bei einer Installation im Wohnbe-
reich bieten. Dieses Gerät erzeugt und ver-
wendet Funkfrequenzenergie; eventuell wird
Funkfrequenzenergie vom Gerät abgestrahlt.
Wenn das Gerät nicht in Übereinstimmung
mit den Anweisungen installiert und betrie-
ben wird, kann es schädliche Störungen der
Funkkommunikation verursachen. Es kann
nicht garantiert werden, dass bei bestimmten
Installationen keine Störungen auftreten. Bei
einer Störung des Radio- oder Fernsehem-
pfangs durch dieses Gerät (zu prüfen durch
Aus- und Einschalten des Geräts) sollten
Sie versuchen, die Störung durch eine oder
mehrere der folgenden Maßnahmen zu be-
heben:
✦
✦ Richten Sie die Empfangsantenne
neu aus oder bringen Sie sie an ei-
nem anderen Ort an.
✦
✦ Vergrößern Sie den Abstand zwi-
schen dem Gerät und dem Emp-
fänger.
✦
✦ Schließen Sie das Gerät und den
Empfänger an Steckdosen unter-
schiedlicher Stromkreise an.
✦
✦ Ziehen Sie den Händler oder einen
qualifizierten Radio- und Fernseh-
techniker zu Rate.
Nicht von LaCie genehmigte Änderungen
an diesem Produkt können die Zulassun-
gen gemäß FCC und Industry Canada
nichtig machen, sodass die Erlaubnis zum
Betrieb des Produkts erlischt.
Erklärung des Herstellers
für die CE-Zertifizierung
Wir, LaCie, erklären hiermit, dass die-
ses Produkt den folgenden europäischen
Normen und Richtlinien entspricht: Klas-
se B EN60950, EN55022, EN55024,
EN61000-3-2: 2000, EN61000-3-3:
2001
Mit Bezug auf die folgenden Bedingun-
gen: 73/23/EWG Niederspannungsricht-
linie; 89/336/EWG EMV-Richtlinie
Canada Compliance Statement
(Rechtshinweis für Kanada)
Dieses Gerät der Klasse B für digitale Ge-
räte entspricht allen Anforderungen der
kanadischen Vorschriften für störungs-
erzeugende Geräte (Canadian Interfe-
rence-Causing Equipment Regulations).
VORSICHT: Änderungen, die vom Her-
steller nicht genehmigt wurden, können
zum Erlöschen der Betriebsgenehmigung
führen.
VORSICHT: Wenn die oben genannten
Vorsichtsmaßnahmen nicht beachtet wer-
den, erlischt eventuell die Garantie für die
LaCinema Classic Bridge.
Auf Erfüllung der FCC-Nor-
men für den Einsatz zu Hause
und im Büro geprüft
LaCinema Classic Bridge
Seite: 3
LaCinema Classic Bridge	 Vorwort
Benutzerhandbuch	 Seite 4
Dieses Symbol auf dem
Produkt oder der Pro-
duktverpackung weist dar-
auf hin, dass das Produkt
nicht mit dem Hausmüll
entsorgt werden darf. Sie sind verpflich-
tet, Altgeräte an einer offiziell ausge-
wiesenen Sammelstelle für Elektroge-
räte und Elektroschrott abzugeben. Die
getrennte Sammlung und Wiederver-
wertung von entsorgten Altgeräten hilft,
natürliche Ressourcen einzusparen, und
dient dem Schutz von Umwelt und Ge-
sundheit. Weitere Informationen über
zugelassene Sammelstellen zur Wieder-
verwertung erhalten Sie bei Ihrer Kom-
munalbehörde, dem örtlichen Entsor-
gungsdienst oder dem Geschäft, in dem
Sie das Produkt erworben haben.
Sicherheitsvorschriften und
Vorsichtsmaßnahmen
✦
✦ Wartungsarbeiten an diesem Gerät
dürfen nur von entsprechend qua-
lifizierten Fachkräften durchgeführt
werden.
✦
✦ Lesen Sie dieses Benutzerhandbuch
sorgfältig durch und beachten Sie
die Angaben zur Geräteinstallation
genau.
✦
✦ Führen Sie niemals metallische
Objekte in das Laufwerk ein, da
dies einen elektrischen Schlag,
Feuer, Kurzschluss oder gefähr-
liche Emissionen verursachen
kann. Falls das Gerät nicht korrekt
funktioniert, lassen Sie es von ei-
nem qualifizierten Mitarbeiter des
technischen Kundendienstes von
LaCie überprüfen.Setzen Sie das
Gerät niemals Regen aus und hal-
ten Sie es von Wasser und Feuch-
tigkeit fern. Stellen Sie niemals mit
Flüssigkeit gefüllte Behälter auf
die LaCinema Classic Bridge, da
der Inhalt in die Gehäuseöffnun-
gen gelangen könnte, wodurch
sich die Gefahr eines elektrischen
Schlags, von Kurzschlüssen, Feuer
oder Verletzungen erhöht.Sorgen
Sie dafür, dass der Computer und
die LaCinema Classic Bridge ge-
erdet sind. Wenn die Geräte nicht
geerdet sind, erhöht sich das Ri-
siko eines Stromschlags. Für das
Gerät ist ein Netzanschluss mit
100–240 Volt Wechselstrom, 4 A,
60–50 Hz erforderlich (Schwan-
kungen der Netzspannung nicht
höher als ±10 Prozent der No-
minalüberspannung gemäß Über-
spannungskategorie II).
Allgemeine
Verwendungshinweise
✦
✦ Setzen Sie die LaCinema Clas-
sic Bridge keinen Temperaturen
außerhalb des Bereichs von 5
bis 35 °C, keiner Luftfeuchtigkeit
bei Betrieb (ohne Kondensation)
außerhalb des Bereichs von 5
bis 80 Prozent und keiner Luft-
feuchtigkeit bei Lagerung (ohne
Kondensation) außerhalb des Be-
reichs von 10 bis 90 Prozent aus.
Dadurch könnte die LaCinema
Classic Classic beschädigt oder
ihr Gehäuse verformt werden.
Stellen Sie die LaCinema Clas-
sic Bridge möglichst nicht in der
Nähe einer Wärmequelle auf und
setzen Sie sie keiner direkten Son-
nenbestrahlung aus (auch nicht
durch ein Fenster). Auch sehr
kalte oder feuchte Umgebungen
können zu Schäden an der LaCi-
nema Classic Bridge führen.
✦
✦ Ziehen Sie stets das Netzkabel aus
der Steckdose, wenn das Risiko
eines Blitzeinschlags besteht oder
wenn die LaCinema Classic Bridge
für längere Zeit nicht verwendet
wird, da sich sonst die Gefahr von
Stromschlägen, Feuer oder Kurz-
schlüssen erhöht.
✦
✦ Verwenden Sie nur das mit dem
Gerät gelieferte Netzteil.
✦
✦ Stellen Sie keine Objekte auf die
LaCinema Classic Bridge und üben
Sie keine übermäßige Kraft darauf
aus.
✦
✦ Üben Sie keine übermäßige Kraft
auf die LaCinema Classic Bridge
aus. Sollte am Gerät eine Fehlfunk-
tion auftreten, lesen Sie bitte die
Informationen im Abschnitt „Feh-
lerbehebung“ in diesem Handbuch.
VORSICHT: Damit die FCC-Emissions-
grenzwerte eingehalten und Störungen
des Rundfunk- und Fernsehempfangs
verhindert werden, muss ein abgeschirm-
tes Anschlusskabel verwendet werden. Es
darf ausschließlich das mitgelieferte An-
schlusskabel verwendet werden.
Seite: 4
LaCinema Classic Bridge	 Vorwort
Benutzerhandbuch	 Seite 5
Umgebungstemperaturen bei Betrieb
✦
✦ Setzen Sie die LaCinema Classic Bridge keinen Temperaturen
aus, die außerhalb des Bereichs von 5 bis 30 °C liegen. Als
High-End-Audio-Video-Gerät wurde die LaCinema Classic
Bridge mit einem effizienten Lüftungssystem ausgestattet. Hal-
ten Sie für die Luftzirkulation auf allen Seiten der LaCinema
Classic Bridge einen Abstand von 5 cm ein, um eine Überhit-
zung zu vermeiden (siehe Abb. 01).
✦
✦ Stellen Sie keine Objekte auf die LaCinema Classic Bridge,
da anderenfalls die Funktion der integrierten WiFi-Antenne
gestört werden könnte (siehe Abb. 02).
WICHTIGE INFORMATIONEN: Für den Verlust, die Beschä-
digung oder Vernichtung von Daten während des Betriebs eines
LaCie Laufwerks haftet ausschließlich der Benutzer; in keinem Fall
haftet LaCie für die Wiederherstellung dieser Daten. Um Daten-
verlust zu vermeiden, empfiehlt LaCie dringend, ZWEI Kopien der
Daten zu erstellen; z. B. eine Kopie auf Ihrer externen Festplatte
und eine zweite Kopie auf Ihrer internen Festplatte oder auf einer
weiteren externen Festplatte oder einem anderen Wechselspei-
chermedium. LaCie bietet ein umfassendes Sortiment an CD- und
DVD-Laufwerken. Weitere Informationen zur Datensicherung fin-
den Sie auf unserer Website.
WICHTIGE INFORMATIONEN: 1 GB = 1.000.000.000
Byte. 1 TB = 1.000.000.000.000 Byte. Der verfügbare Speicher
der Festplatte nach der Formatierung hängt von der Betriebsum-
gebung ab und liegt etwa 5 bis 10 Prozent unter der Ausgangs-
kapazität im Rohzustand.
5 cm
5 cm
5 cm
Abb. 01
Abb. 02
Seite: 5
LaCinema Classic Bridge	 Einführung
Benutzerhandbuch	 Seite 6
1.	Einführung
Wir beglückwünschen Sie zum Kauf Ihrer neuen LaCinema Clas-
sic Bridge! Die LaCinema Classic Bridge lässt sich direkt an ein
breites Spektrum von Audio-Video-Geräten anschließen und er-
möglicht die sofortige Wiedergabe von eigenen Filmen, Musikti-
teln oder Fotos.
Installieren Sie zur Inbetriebnahme zunächst eine interne Festplat-
te oder schließen Sie eine externe USB-Festplatte an. Übertragen
Sie dann mithilfe eines Macintosh- oder Windows-Computers Ihre
Filme, Musiktitel und Fotos auf die LaCinema Classic Bridge. Da-
nach schließen Sie die LaCinema Classic Bridge an ein Fernseh-
gerät an und navigieren einfach mit der mitgelieferten Fernbedie-
nung durch die Menüs, um Musik anzuhören, Fotos zu betrachten
oder Filme anzuschauen.
Klicken Sie auf ein Thema:
✦
✦ Einrichten der LaCinema Classic Bridge
✦
✦ Verwenden der Fernbedienung
✦
✦ Wiedergeben von Multimediadateien
Abkürzungslinks
Seite: 6
LaCinema Classic Bridge	 Einführung
Benutzerhandbuch	 Seite 7
1.1.	 Mindestsystemvoraussetzungen
1.1.1.	 Windows
✦
✦ Windows XP oder Windows Vista
✦
✦ Prozessor mit mindestens 500 MHz
✦
✦ mindestens 256 MB RAM
✦
✦ Internetzugang (für Firmware-Aktualisierungen)
✦
✦ 3,5-Zoll-SATA-Festplatte oder externe USB-Festplatte
✦
✦ TV-Systeme: PAL, NTSC
1.1.2.	 Mac
✦
✦ Mac OS X 10.3 oder höher
✦
✦ Prozessor mit mindestens 500 MHz
✦
✦ mindestens 256 MB RAM
✦
✦ Internetzugang (für Firmware-Aktualisierungen)
✦
✦ 3,5-Zoll-SATA-Festplatte oder externe USB-Festplatte
✦
✦ TV-Systeme: PAL, NTSC
1.2.	 Unterstützte Formate
Vídeo MPEG-4 (DivX, AVI, XviD)
Foto-Formate JPEG
Audio-Formate MP3, WMA, Dolby Digital*
Externe Untertitel SUB, SRT, SMI, SSA
Videoausgänge ✦
✦ Composite-Video (CVBS)
✦
✦ HDMI (bis zu 1080p)
Audioausgänge ✦
✦ Stereo-Analogaudio (links und
rechts)
✦
✦ S/PDIF-Coaxial-Audio
*nur Zweikanal. Für eine Audioausgabe mit mehr als zwei Ka-
nälen, schließen Sie das Gerät an einen Digitalreceiver an. Die
Tonsignale werden mit einem Koaxialkabel (siehe Abschnitt 3.3.3.
Optischer Audio-Anschluss (S/PDIF)) übertragen.
Seite: 7
LaCinema Classic Bridge	 Einführung
Benutzerhandbuch	 Seite 8
1.3.	 Packungsinhalt
Zum Lieferumfang der LaCinema Classic Bridge gehören das
Laufwerk und eine Zubehörbox mit den im Folgenden aufgeführ-
ten Artikeln.
1.	 LaCinema Classic Bridge
2.	 Fernbedienung
3.	 2 AAA-Batterien
4.	 Composite-Video- und Stereo-Kabel
5.	 HDMI-Kabel
6.	 USB-Kabel
7.	 Externes Netzteil
8.	 CD-ROM mit Dienstprogrammen (unter anderem LaCie
Formatter Utility, ein Formatierungsdienstprogramm)
9.	 Installationsanleitung
10.	Werkzeug zum Öffnen des Gehäuses
11.	Schrauben (4 Stück)
WICHTIGE INFORMATIONEN: Bewahren Sie die Verpac-
kung auf. Wenn das Gerät repariert oder gewartet werden muss,
ist es in der Originalverpackung einzusenden.
1.4.	 Sprachen
TECHNISCHER HINWEIS: Auf der Webseite von LaCie finden
Sie zusätzliche Sprachen, die über ein Firmware-Update aufgespielt
werden können. www.lacie.com/support
Unterstützte Sprachen
❖	 Englisch	 ❖	 Französisch
❖	 Italienisch	 ❖	 Deutsch
❖	 Spanisch	 ❖	 Portugiesisch
LaCinema Classic Bridge
LaCie‘1-Click’Backup Software
for Mac & Windows
711897 070913
Quick Install Guide
Seite: 8
LaCinema Classic Bridge	 Einführung
Benutzerhandbuch	 Seite 9
1.5.	 Laufwerksansichten
1.5.1.	 Vorderseite
1.	 USB-Erweiterungsanschluss – zum Anschließen einer
USB-Flashdisk, einer Festplatte oder eines Kartenlesege-
räts für den Zugriff auf Multimediadateien direkt von Ihrem
Fernsehgerät
2.	 Infrarotempfänger – Empfängt das Infrarotsignal von der
Fernbedienung. Achten Sie darauf, dass der Empfänger
nicht verdeckt wird.
1.5.2.	 Rückseite
1.	 Stromanschluss
2.	 USB-Anschluss (für die Anbindung eines PCs)
3.	 HDMI-Anschluss
4.	 Composite-Video- und Stereo-Anschluss
5.	 Koaxialer Digitalaudio-Anschluss
Abb. 03
Abb. 04
Seite: 9
LaCinema Classic Bridge	 Einführung
Benutzerhandbuch	 Seite 10
1.6.	 Kabel und Anschlüsse
1.6.1.	 A/V-Kabel (Audio/Video)
Die A/V-Kabel übertragen die Audio- und Videosignale an Ihre
Stereoanlage und Ihr Fernsehgerät. Die LaCinema Classic Bridge
unterstützt die folgenden A/V-Standards:
1.	 Composite-Video-/Stereo-Audio (Abb. 05) – Dies ist die
Standardvideoverbindung mit einem gelben Stecker für
das Videosignal und einem Audioeingang links (weiß) und
rechts (rot) für das Stereo-Tonsignal. Falls Ihr Fernsehgerät
nur einen SCART-Anschluss hat, können Sie bei Ihrem Ein-
zelhändler vor Ort einen Adapter beziehen, mit dem Sie die
Composite-Video-/Stereo-Audio-Stecker über die SCART-
Verbindung anschließen können.
2.	 HDMI (High-Definition Multimedia Interface, Abb. 06) –
Dies ist die beste Audio-/Videoverbindungsmethode für den
Anschluss der LaCinema Classic Bridge an HDTV-Geräte.
1.6.2.	 USB-Kabel
Bei der USB-Technologie handelt es sich um einen seriellen Eingang/
Ausgang für den Anschluss von Peripheriegeräten an einen Compu-
ter oder an andere Peripheriegeräte. Hi-Speed USB 2.0 ist die neue-
ste Form dieses Standards – Bandbreite und Datenübertragungsraten
entsprechen dabei den Anforderungen für Hochgeschwindigkeitsge-
räte wie Festplatten, CD-/DVD-Laufwerke und digitale Kameras.
Mitgeliefertes USB-Kabel
Die LaCinema Classic Bridge wird mit einem Hi-Speed USB
2.0-Kabel (Abb. 07) geliefert, damit die maximale Datenübertra-
gungsrate an einem Hi-Speed USB 2.0-Anschluss genutzt werden
kann. Das Kabel kann auch an einen USB 1.1-Anschluss ange-
schlossen werden. In diesem Fall ist die Leistung der Festplatte
jedoch auf die USB 1.1-Übertragungsrate beschränkt.
Vorteile von Hi-Speed USB 2.0
✦
✦ Abwärtskompatibel: Hi-Speed USB 2.0 ist mit den USB-
Originalspezifikationen kompatibel.
✦
✦ Hotplug-fähig: Der Computer muss für das Anschließen
oder Entfernen von Geräten nicht ausgeschaltet oder neu
gestartet werden.
TECHNISCHER HINWEIS: Um die Hi-Speed USB 2.0-Daten-
übertragungsraten zu erreichen, müssen Sie eine Hi-Speed USB
2.0-Host-Schnittstelle an Ihrem Computer verwenden. Andernfalls
sind die Übertragungsraten auf die Geschwindigkeit einer USB
1.1-Schnittstelle beschränkt.
Abb. 05
Abb. 06
Abb. 07
Seite: 10
LaCinema Classic Bridge	 Verwenden der Fernbedienung
Benutzerhandbuch	 Seite 11
2.	Verwenden der Fernbedienung
Je nachdem, welchen Dateityp Sie gerade anzeigen, haben eini-
ge Tasten der Fernbedienung andere Funktionen oder gar keine
Funktion. In diesem Kapitel werden die Tastenfunktionen für jeden
Dateityp (Filme, Fotos und Musik) beschrieben; außerdem wird
das Einlegen der Batterien erläutert.
2.1.	 Einlegen der Batterien
Für die Fernbedienung benötigen Sie zwei AAA-Batterien. Da die
Batterien nicht vorinstalliert sind, müssen Sie sie vor Gebrauch der
Fernbedienung einlegen.
So legen Sie die Batterien ein:
1.	 Nehmen Sie die Abdeckung des Batteriefachs ab.
2.	 Legen Sie die Batterien in das Batteriefach ein. Legen Sie die
Batterien so ein, dass sich das Symbol „+“ auf den Batterien
auf der Seite des Symbols „+“ im Batteriefach befindet.
3.	 Schieben Sie die Batteriefachabdeckung der Fernbedienung
wieder zurück in die vorgesehene Position.
WICHTIGE INFORMATIONEN: Wenn Sie die Fernbedienung
für längere Zeit nicht verwenden, empfiehlt LaCie, die Batterien
zu entnehmen.
WICHTIGER HINWEIS: Sorgen Sie für freies Sichtfeld zwischen
der Fernbedienung und der LaCinema Classic Bridge.
Seite: 11
LaCinema Classic Bridge	 Verwenden der Fernbedienung
Benutzerhandbuch	 Seite 12
2.2.	 Die Tasten auf der
Fernbedienung
Mit der Fernbedienung können Sie die LaCinema Classic Bridge
steuern, während diese an Ihr Fernsehgerät oder Ihre Heimkinoanla-
ge angeschlossen ist.
Taste Funktion
1.	 Ein/Aus Ein-/Ausschalten des Geräts
2.	 Weiter Springt zum nächsten Titel
3.	 Zurück Springt zur vorherigen Titel zurück
4.	 Lautstärkever-
ringerung
Verringern der Lautstärke
5.	 Lautstärkeer-
höhung
Erhöhen der Lautstärke
6.	 Stopp Beenden der aktuellen Wiedergabe
7.	 Wiedergabe /
Auswahl
Spielt die ausgewählte Datei ab /
Bestätigt Auswahl
8.	 Richtung ✦
✦ Tasten Nach links und Nach rechts:
Zum Navigieren im Menü
✦
✦ Tasten Nach oben und Nach unten:
Zum Durchlaufen einer Liste
9.	 Startseite /
Aktueller Titel
Zurück zum Hauptmenü / Gehe zu Mu-
siktitel “Aktueller Titel”
10.	Info / Kontext-
menü
Zeigt Informationen und das Onscreen-
Menü an
11.	Pause Unterbrechen der Wiedergabe
12.	Stummschal-
tung
Zum Ausschalten der Tonausgabe
13.	Einrichtung Ruft das Haupt-Einstellungsmenü auf
Seite: 12
LaCinema Classic Bridge	 Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Benutzerhandbuch	 Seite 13
Der Einrichtungsvorgang besteht aus drei Schritten:
✦
✦ 3.1. Schritt 1: Installieren einer Festplatte
✦
✦ 3.2. Schritt 2: Übertragen von Dateien auf die Festplatte
✦
✦ 3.3. Schritt 3: Anschließen an das Fernsehgerät
Fahren Sie nach Abschluss des Einrichtungsvorgangs und nach
dem Anschließen des Laufwerks an Ihr Fernsehgerät mit Abschnitt
4. Wiedergeben von Multimediadateien fort.
3.1.	 Schritt 1: Installieren einer
Festplatte
Sie müssen eine Festplatte installieren, auf der Sie Ihre Dateien
speichern. Sie haben zwei Möglichkeiten:
✦
✦ 3.1.1. Möglichkeit A: Anschließen einer externen USB-
Festplatte
ODER
✦
✦ 3.1.2. Möglichkeit B: Installieren einer internen Fest-
platte
3.	Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Seite: 13
LaCinema Classic Bridge	 Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Benutzerhandbuch	 Seite 14
3.1.1.	 Möglichkeit A: Anschließen einer
externen USB-Festplatte
WICHTIGER HINWEIS: Die LaCinema Classic Bridge ist nur mit
Festplatten kompatibel, die in FAT32 formatiert sind. Wenn Sie ver-
suchen, eine in NTFS oder HFS+ formatierte Festplatte zu installie-
ren, stehen beim Anschluss des Laufwerks an ein Fernsehgerät keine
Dateien zur Verfügung. Informationen über das Formatieren finden
Sie in Abschnitt 5. Neuformatieren der LaCinema Classic Bridge.
Das Dateisystem FAT32 ist mit den meisten Computern kompa-
tibel, hat aber einige Einschränkungen: Dateigröße ist auf 4 GB
beschränkt, und Eine Partitionsgröße von über 32 GB wird nicht
korrekt unterstützt. Die auf der CD-Rom mitgelieferte Software
Formatter Utility ermöglicht es dem Windows Benutzer, eine ge-
samte Partition in FAT32 zu formatieren.
1.	 Schließen Sie (sofern erforderlich) das Netzkabel Ihrer USB-
Festplatte an und schalten Sie (sofern erforderlich) die Fest-
platte ein.
2.	 Verbinden Sie das USB-Kabel der USB-Festplatte mit dem
USB-Anschluss an der Vorderseite der LaCinema Classic
Bridge (Abb. 08).
Fahren Sie mit Abschnitt 3.2. Schritt 2: Übertragen von Dateien
auf die Festplatte fort.
Abb. 08
Seite: 14
LaCinema Classic Bridge	 Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Benutzerhandbuch	 Seite 15
3.1.2.	 Möglichkeit B: Installieren einer
internen Festplatte
WICHTIGER HINWEIS: Die LaCinema Classic Bridge ist nur mit
Festplatten kompatibel, die in FAT32 formatiert sind. Wenn Sie ver-
suchen, eine in NTFS oder HFS+ formatierte Festplatte zu installie-
ren, stehen beim Anschluss des Laufwerks an ein Fernsehgerät keine
Dateien zur Verfügung. Informationen über das Formatieren finden
Sie in Abschnitt 5. Neuformatieren der LaCinema Classic Bridge.
Das Dateisystem FAT32 ist mit den meisten Computern kompa-
tibel, hat aber einige Einschränkungen: Dateigröße ist auf 4 GB
beschränkt, und Eine Partitionsgröße von über 32 GB wird nicht
korrekt unterstützt. Die auf der CD-Rom mitgelieferte Software
Formatter Utility ermöglicht es dem Windows Benutzer, eine ge-
samte Partition in FAT32 zu formatieren.
WICHTIGER HINWEIS: Sie können ausschließlich eine 3,5-Zoll-
SATA-Festplatte installieren. Es wird dringend empfohlen, eine Fest-
platte mit 5400 U/min zu verwenden. Auf der Website www.lacie.
com finden Sie eine Liste der kompatiblen Festplatten. Für Festplat-
ten, die nicht in dieser Liste aufgeführt sind, kann LaCie die Kompati-
bilität mit der LaCinema Classic Bridge nicht garantieren.
Festplatteninstallation
VORSICHT: Warten Sie beim Ersetzen einer Festplatte unbedingt, bis
die Festplatte sich abgekühlt hat. Fassen Sie die Festplatte erst dann an.
1.	 Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel nicht mehr an die
Steckdose angeschlossen ist.
2.	 Drehen Sie das Laufwerk um, sodass die Gumminoppen
nach oben zeigen.
3.	 Öffnen Sie das Gehäuse, indem Sie das mitgelieferte Spezial-
werkzeug vorsichtig zwischen die untere Abdeckplatte und die
obere Gehäusekomponente schieben (Abb. 09).
4.	 Drehen Sie das Laufwerk um, und nehmen Sie die obere Ge-
häusekomponente ab.
5.	 Schieben Sie die Festplatte mit der Beschriftung nach oben auf
die untere Platte, bis der SATA-Anschluss mit dem internen SA-
TA-Port der LaCinema Classic Bridge verbunden ist (Abb. 10).
6.	 Fixieren Sie die Festplatte mit den vier Schrauben (im Liefer-
umfang enthalten), wie in Abb. 11 gezeigt.
7.	 Verschließen Sie das Gehäuse wieder, indem Sie zunächst
die Videoanschlüsse der unteren Platte an den Ausschnitten in
der oberen Gehäusekomponente ausrichten und dann beide
Teile bis zum Einrasten zusammendrücken (Abb. 12).
Fahren Sie mit Abschnitt 3.2. Schritt 2: Übertragen von Dateien
auf die Festplatte fort.
case
opening
tool
Abb. 09
Abb. 10
Abb. 11
Abb. 12
Seite: 15
LaCinema Classic Bridge	 Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Benutzerhandbuch	 Seite 16
3.2.	 Schritt 2: Übertragen von
Dateien auf die Festplatte
1.	 Vergewissern Sie sich, dass Sie eine externe USB-Festplatte
angeschlossen oder – wie unter 3.1. Schritt 1: Installieren ei-
ner Festplatte beschrieben – eine interne Festplatte installiert
haben.
2.	 Schließen Sie das Netzteil an, über das die LaCinema Classic
Bridge mit Strom versorgt wird.
3.	 Verbinden Sie die LaCinema Classic Bridge über das USB-
Kabel mit dem Computer.
✦
✦ Wenn Sie eine interne Festplatte installiert haben, ist Abb.
13für Sie relevant.
✦
✦ Wenn Sie eine externe USB-Festplatte angeschlossen ha-
ben, ist Abb. 14 für Sie relevant.
4.	 Rufen Sie das Laufwerk über Arbeitsplatz (Windows) bzw. über
den Schreibtisch (Mac) auf. Erstellen Sie auf dem eingehäng-
ten Laufwerk Ordner mit den Namen MOVIES (Filme), MU-
SIC (Musik), PICTURES (Bilder) und UPDATE (Aktualisierung)
zum Ablegen Ihrer Mediendateien (siehe Abb. 15). Sie müs-
sen sich genau an diese Namen halten.
WICHTIGE INFORMATIONEN: Sie müssen die Dateien kor-
rekt einordnen (also z. B. Musikdateien im Ordner MUSIC ab-
legen), anderenfalls werden sie vom Fernsehgerät nicht korrekt
klassifiziert.
TECHNISCHER HINWEIS: Nur bei Windows: Wenn Sie Ihre
externe Festplatte mit dem Formatierungsdienstprogramm
(Formatter Utility von der CD-ROM) als FAT32 neu formatie-
ren, werden diese Ordner automatisch angelegt.
5.	 Kopieren Sie Ihre Multimediadateien, indem Sie durch Ziehen
und Ablegen Musikstücke, Fotos und Videos in die entspre-
chenden Ordner einfügen.
6.	 Hängen Sie das Laufwerk aus und ziehen Sie das USB-Kabel
aus dem Anschluss am Computer.
TECHNISCHER HINWEIS: Dateien können auch auf eine ex-
terne Festplatte übertragen werden, bevor diese an die LaCinema
Classic Bridge angeschlossen wird (siehe Abb. 16).
Abb. 13
Abb. 14
Abb. 15
Abb. 16
Seite: 16
LaCinema Classic Bridge	 Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Benutzerhandbuch	 Seite 17
Definition Verbindung
Maximale Auflö-
sung
High-Definition HDMI 1080p
Standard-Defi-
nition
Composite 576p
3.3.	 Schritt 3: Anschließen an das
Fernsehgerät
Die LaCinema Classic Bridge unterstützt verschiedene Arten von
Verbindungen zum Fernsehgerät. Wählen Sie aus den folgenden
Möglichkeiten die Konfiguration aus, die den Anschlüssen an Ih-
rem Fernsehgerät bzw. Receiver entspricht:
✦
✦ 3.3.1. HDMI-Verbindung (High Definition)
✦
✦ 3.3.2. Composite- und Analog-Stereo-Audio-Verbin-
dung (Standard Definition)
Bei jeder der oben genannten Verbindungsmethoden kann die
LaCinema Classic Bridge an ein Heimkinosystem angeschlossen
werden, indem das S/PDIF-Kabel (nicht im Lieferumfang enthal-
ten) über den optischen Digitalaudio-Anschluss an den digitalen
Verstärker angeschlossen wird (Einzelheiten finden Sie in Abschnitt
3.3.3. Optischer Audio-Anschluss (S/PDIF).
Sie können der Aufstellung rechts entnehmen, welche Bildqualität
sich mit den verschiedenen Verbindungsmethoden jeweils errei-
chen lässt.
TECHNISCHER HINWEIS: Die Anschlüsse an der Rückseite Ih-
res Fernsehgeräts stimmen unter Umständen nicht genau mit den
Abbildungen überein. Lesen Sie bitte sorgfältig die Beschriftungen
neben den einzelnen Anschlüssen, damit Sie die Verbindungen kor-
rekt herstellen.
WICHTIGE INFORMATIONEN: Die LaCinema Classic Bridge
kann nicht gleichzeitig an ein Fernsehgerät und einen Computer
angeschlossen werden.
Fortsetzung auf der nächsten Seite >>
Seite: 17
LaCinema Classic Bridge	 Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Benutzerhandbuch	 Seite 18
3.3.1.	 HDMI-Verbindung (High Definition)
WICHTIGE INFORMATIONEN: Schalten Sie das Fernsehge-
rät aus, bevor Sie das Kabel anschließen.
1.	 Schließen Sie das Netzteil der LaCinema Classic Bridge an.
2.	 Stecken Sie einen Stecker des HDMI-Kabels in die HDMI-
Buchse Ihres Fernsehgeräts (Abb. 18).
3.	 Stecken Sie den anderen Stecker in die HDMI-Buchse an der
Rückseite der LaCinema Classic Bridge.
4.	 Wählen Sie nach den Anschließen die Schaltfläche mit dem
Zahlradsymbol und wählen Sie dann das Video-Menü,
um gegebenenfalls die Auflösung für den Videoausgang des
Produkts zwischen 720p und 1080p einzustellen, damit diese
mit der Auflösung des Fernsehgeräts übereinstimmt.
Fahren Sie mit dem nächsten Schritt, 4. Wiedergeben von Multi-
mediadateien fort.
TECHNISCHER HINWEIS: Wenn der HDMI-Anschluss Ihres
Fernsehgeräts durch ein anderes Gerät belegt ist oder sich an Ih-
rem Fernsehgerät keine HDMI-Buchse befindet, können Sie die
Verbindung zum Fernsehgerät per Composite-Kabel herstellen
(Einzelheiten dazu finden Sie in Abschnitt 3.3.2. Composite- und
Analog-Stereo-Audio-Verbindung (Standard Definition)).
Abb. 17 – HDMI-Stecker (Draufsicht und Profil)
Abb. 18
Seite: 18
LaCinema Classic Bridge	 Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Benutzerhandbuch	 Seite 19
3.3.2.	 Composite- und Analog-Stereo-
Audio-Verbindung (Standard
Definition)
WICHTIGE INFORMATIONEN: Schalten Sie das Fernsehge-
rät aus, bevor Sie die Kabel anschließen.
1.	 Schließen Sie das Netzteil der LaCinema Classic Bridge an.
2.	 Verbinden Sie den gelben Stecker an einem Ende des Com-
posite-/Stereo-Analogkabels mit dem CVBS-Anschluss an Ih-
rem Fernsehgerät (Abb. 20).
3.	 Verbinden Sie den gelben Stecker am anderen Ende des
Composite-/Stereo-Kabels mit der LaCinema Classic Bridge.
4.	 Schließen Sie die Analogaudio-Komponenten des Kabels
(also den roten und den weißen Stecker) an das Fernsehgerät
und an die LaCinema Classic Bridge an.
Fahren Sie mit dem nächsten Schritt, 4. Wiedergeben von Multi-
mediadateien fort.
Abb. 19 – Stecker des Composite-Kabels
Abb. 20
Zur LaCinema Classic Bridge Zum Fernsehgerät
Seite: 19
LaCinema Classic Bridge	 Einrichten der LaCinema Classic Bridge
Benutzerhandbuch	 Seite 20
3.3.3.	 Optischer Audio-Anschluss (S/PDIF)
WICHTIGE INFORMATIONEN: Schalten Sie den digitalen
Verstärker aus, bevor Sie das Kabel anschließen.
Bei den Verbindungsmethoden Composite und HDMI kann die
LaCinema Classic Bridge an ein Heimkinosystem angeschlossen
werden, indem das S/PDIF-Kabel (nicht im Lieferumfang enthal-
ten) über den optischen Digitalaudio-Anschluss der LaCinema
Classic Bridge an den digitalen Verstärker angeschlossen wird.
Bei der Verbindung über Composite-Kabel müssen Sie ENTWE-
DER das S/PDIF-Kabel oder das Stereo-Audio-Kabel (mit roten
und weißen Enden) anschließen.
1.	 Verbinden Sie ein Ende des S/PDIF-Kabels mit dem digitalen
Verstärker (Abb. 22).
2.	 Verbinden Sie das andere Ende des Kabels mit der Rückseite
der LaCinema Classic Bridge.
Fahren Sie mit dem nächsten Schritt, 4. Wiedergeben von Multi-
mediadateien fort.
Abb. 21 – Stecker des S/PDIF-Kabels
Zur LaCinema Classic Zur Stereoanlage
Abb. 22
Stereoanlage
LaCinema Classic Bridge
Seite: 20
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 21
4.	Wiedergeben von Multimediadateien
WICHTIGER HINWEIS: Sie müssen die LaCinema Classic
Bridge durch Drücken der entsprechenden Taste auf der Fernbe-
dienung einschalten.
Die folgenden Abschnitte bieten einen Überblick über die unter-
schiedlichen Menüoptionen der LaCinema Classic Bridge, wenn
diese an ein Fernsehgerät angeschlossen ist.
Beim ersten Einschalten der LaCinema Classic Bridge wird das
Hauptmenü angezeigt. In diesem Menü haben Sie die Möglich-
keit, aus vier unterschiedlichen Menüs auszuwählen:
✦
✦ Movies (Filme)
✦
✦ Music (Musik)
✦
✦ Photos (Fotos)
✦
✦ All Media (Alle Medien)
TECHNISCHER HINWEIS: Die LaCinema führt einen Scan der
Festplatte durch. Die Dauer des Scans hängt von der Anzahl der
Dateien auf dem Datenträger ab.
Abb. 23
Seite: 21
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 22
4.1.	 Menü „Movies“ (Filme)
Sie können mit den Navigationstasten zwischen den Menüs navi-
gieren. Sie bestätigen Ihre Auswahl und öffnen ein Menü, indem
Sie die Taste Wiedergabe drücken.(Abb. 24).
In diesem Menü werden alle Videodateien angezeigt, die Sie auf
die LaCinema Classic Bridge geladen und im Ordner MOVIES
abgelegt haben.
Es werden nur Dateien angezeigt, die als Filmdateien erkannt
wurden. Musik- und Fotodateien werden nicht angezeigt. Zur
Anzeige aller Dateitypen wählen Sie das Menü Browser (Durch-
suchen) aus.
Mit den Tasten Nach oben und Nach unten können Sie die Li-
ste der Filmdateien und -ordner durchlaufen; mit der Taste Nach
rechts können Sie einen Ordner öffnen und mit der Taste Nach
links die übergeordnete Ordnerebene aufrufen (Abb. 25).
Bestätigen Sie Ihre Auswahl, indem Sie die Taste Wiedergabe
drücken.
Eine Animation zum Laden wird angezeigt, während der Film ana-
lysiert wird, um ein optimales Wiedergabeerlebnis sicherzustellen.
TECHNISCHER HINWEIS: Das Laden des Films kann je nach
Länge und Codierungsparameter bis zu 30 Sekunden in Anspruch
nehmen.
TECHNISCHER HINWEIS: Wenn der Film nicht wiedergegeben
werden kann, wird folgende Meldung angezeigt: „Cannot play the
movie“ (Wiedergabe des Films nicht möglich). Drücken Sie die Ta-
ste Stopp oder warten Sie 5 Sekunden, um in das Browser-Menü
zurückzukehren.
Während der Wiedergabe der Datei können Sie Informationen
zum Film abrufen und verschiedene Wiedergabeparameter an-
passen. Drücken Sie die Taste i, um das Onscreen-Menü aufzu-
rufen oder zu verlassen (Abb. 26).
Abb. 24
Abb. 25
Abb. 26
Seite: 22
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 23
4.1.1.	 Dateiinformationen
Der Informationsbildschirm liefert Ihnen Informationen zum
Hauptfilm und zur Wiedergabe.
4.1.2.	 Audio-Formate
Listet in den aktuell laufenden Film eingebettete Audio-Spuren auf
(Abb. 27).
4.1.3.	 Untertitel
List den Untertitelstatus und eine Liste der eingebetteten Untertitel
auf (Abb. 28).
Untertitel-Kompatibilität
Damit die LaCinema Classic Bridge Untertitel im MPEG-4-Format
anzeigen kann, müssen sich die Dateien mit der Erweiterung .avi
und .str in demselben Verzeichnis befinden. Stellen Sie sicher,
dass sich nur ein Untertitel mit demselben Dateinamen im Ord-
ner des Films befindet. Der externe Untertitel wird geladen, auch
wenn die Filmdatei einen eingebetteten Untertitel enthält. Um den
eingebetteten Untertitel wiederzugeben, entfernen Sie die externe
Untertiteldatei und drücken die Taste i, um den eingebetteten Un-
tertitel auszuwählen.
WICHTIGE INFORMATIONEN: Die LaCinema Classic Bridge
wurde nicht für den Zweck entworfen und ist nicht dazu vorgese-
hen, Urheberrechte oder sonstige Rechte an geistigem Eigentum
anderer Personen zu verletzen; das Gerät darf nicht zu diesem
Zweck verwendet werden. Die LaCinema Classic Bridge darf nur
mit Material verwendet werden, das rechtmäßiges Eigentum des
Anwenders ist bzw. für das der Anwender eine rechtmäßige Lizenz
besitzt; die Verwendung muss gemäß den Eigentumsrechten bzw.
Lizenzen zulässig sein.
Abb. 27
Abb. 28
Seite: 23
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 24
4.1.4.	 Repeat (Wiederholen)
Versetzt die Wiedergabe in den Wiederholungsmodus. Wählen
Sie On (Ein), um denselben Film kontinuierlich zu wiederholen,
und Off (Aus), um die Wiedergabe am Ende des Films zu been-
den (Abb. 29).
4.1.5.	 Play mode (Wiedergabemodus)
Wird auf alle Filme angewandt, die sich im selben Ordner be-
finden. Wählen Sie Play one (Einen Film wiedergeben), um bei
Beendigung eines Films zur Menüliste „Movies“ (Filme) zurück-
zukehren, oder Play all (Alle wiedergeben), um bei Beendigung
eines Films mit dem nächsten Film zu beginnen (Abb. 30).
4.1.6.	 Automatisches Lesezeichen
Falls ein Film unterbrochen wurde, bevor er zu Ende war, und
später erneut abgespielt wird, werden Sie in einer Meldung ge-
fragt, ob der Film ab dem letzten Haltepunkt oder von Anfang
an abgespielt werden soll. Die letzten fünf Filme werden für eine
spätere Wiedergabe ab dem Haltepunkt im Speicher behalten
(Abb. 31).
Abb. 29
Abb. 30
Abb. 31
Seite: 24
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 25
4.2.	 Menü „Music“ (Musik)
Sie können mit den Navigationstasten durch das Menü navigie-
ren. Sie bestätigen Ihre Auswahl und öffnen ein Menü, indem Sie
die Taste Wiedergabe drücken (Abb. 32).
In diesem Menü werden alle Audiodateien angezeigt, die Sie auf
die LaCinema Classic Bridge geladen haben. Es werden nur Da-
teien angezeigt, die als Musikdateien erkannt wurden. Film- und
Fotodateien werden nicht angezeigt. Zur Anzeige aller Dateitypen
wählen Sie das Menü Browser (Durchsuchen) aus.
Mit den Tasten Nach oben und Nach unten können Sie durch die
Liste der Musiktitel und -ordner scrollen, mit der Taste Nach rechts
einen Ordner öffnen und mit der Taste Nach links eine Ordnere-
bene nach oben gehen. Bestätigen Sie Ihre Auswahl, indem Sie
die Taste Wiedergabe drücken (Abb. 33).
Während der Dateiwiedergabe können Sie verschiedene Wie-
dergabeparameter anpassen. Drücken Sie die Taste i, um das
Onscreen-Menü aufzurufen oder zu verlassen (Abb. 34).
Abb. 32
Abb. 33
Abb. 34
Seite: 25
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 26
4.2.1.	 Play mode (Wiedergabemodus)
Wählen Sie Shuffle (Zufallswiedergabe), um Musiktitel nach dem
Zufallsprinzip abzuspielen, oder Standard, um Musiktitel der Rei-
he nach wiederzugeben (Abb. 35).
4.2.2.	 Repeat (Wiederholen)
Versetzt die Audiowiedergabe in den Wiederholungsmodus.
Wählen Sie entweder On (Ein), um die Musiktitel im Ordner kon-
tinuierlich zu wiederholen, oder Off (Aus), um die Wiedergabe zu
beenden, wenn alle Musikstücke im Ordner abgespielt wurden
(Abb. 36).
4.2.3.	 Musik-Bildschirmschoner
Nach einer Minute Musikwiedergabe wird ein Bildschirmschoner
eingeblendet. Drücken Sie die Taste Wiedergabe, wenn das Mu-
sikmenü angezeigt werden soll.
Abb. 35
Abb. 36
Seite: 26
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 27
4.3.	 Menü „Photos“
Sie können mit den Navigationstasten durch das Menü navigie-
ren. Sie bestätigen Ihre Auswahl und öffnen ein Menü, indem Sie
die Taste Wiedergabe drücken.(Abb. 37).
In diesem Menü werden alle Bilddateien angezeigt, die Sie auf die
LaCinema Classic Bridge geladen haben. Es werden nur Datei-
en angezeigt, die als Bilddateien erkannt wurden. Film- und Mu-
sikdateien werden nicht angezeigt. Zur Anzeige aller Dateitypen
wählen Sie das Menü Browser (Durchsuchen) aus.
Mit den Tasten Nach oben und Nach unten können Sie durch die
Liste der Fotos und Ordner scrollen, mit der Taste Nach rechts
einen Ordner öffnen und mit der Taste Nach links eine Ordnere-
bene nach oben gehen. Bestätigen Sie Ihre Auswahl, indem Sie
die Taste Wiedergabe drücken (Abb. 38).
Während der Dateiwiedergabe können Sie verschiedene Wie-
dergabeparameter anpassen. Drücken Sie die Taste i, um das
Onscreen-Menü aufzurufen oder zu verlassen (Abb. 39).
Abb. 37
Abb. 38
Abb. 39
Seite: 27
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 28
4.3.1.	 Browser-Modus
Mit dieser Funktion können Sie eine Miniaturansicht der Fotos
anzeigen, wenn Sie durch das Fotomenü blättern. Wählen Sie
entweder den Modus List (Liste), um nur den Dateinamen anzu-
zeigen, oder den Modus Thumbnail (Miniaturansicht, Abb. 40).
4.3.2.	 Play mode (Wiedergabemodus)
Wählen Sie Shuffle (Zufallswiedergabe), um Fotos nach dem Zu-
fallsprinzip abzuspielen, oder Standard, um Fotos der Reihe nach
wiederzugeben (Abb. 41).
Abb. 40
Abb. 41
Seite: 28
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 29
4.3.3.	 Repeat (Wiederholen)
Versetzt die Fotowiedergabe in den Wiederholungsmodus. Wäh-
len Sie ON (Ein), um die Fotos im Ordner kontinuierlich zu wie-
derholen, oder Off (Aus), um die Wiedergabe zu beenden, wenn
alle Fotos im Ordner angezeigt wurden (Abb. 42).
4.3.4.	 JPEG-Dauer
Legt die Anzeigedauer für die Fotos fest. Wählen Sie eine der
folgenden Möglichkeiten: Manual (Manuell), wenn nur über die
Fernbedienung weitergeschaltet werden soll, oder 5s, 10s, 15s
(Abb. 43).
4.3.5.	 Transition (Übergang)
Wählen Sie den Übergangseffekt zwischen zwei Bildern. Sie kön-
nen sich für einen der verfügbaren Übergänge entscheiden oder
eine der Optionen Random (Zufall) und No Transition (Kein Über-
gang) festlegen (Abb. 44).
Abb. 42
Abb. 43
Abb. 44
Seite: 29
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 30
4.4.	 Datei-Browser-Modus
Sie können mit den Navigationstasten durch das Menü navigie-
ren. Sie bestätigen Ihre Auswahl und öffnen ein Menü, indem Sie
die Taste Wiedergabe drücken.
In diesem Menü werden alle Multimedia-Dateien angezeigt, die
Sie auf die LaCinema Classic Bridge geladen haben.
Mit den Tasten Nach oben und Nach unten können Sie die Liste
der Mediendateien und -ordner durchlaufen, mit der Taste Nach
rechts einen Ordner öffnen und mit der Taste Nach links zur hö-
heren Ordnerebene wechseln. Bestätigen Sie Ihre Auswahl, indem
Sie die Taste Wiedergabe drücken.
4.5.	 Wiedergabe von einer
externen Festplatte
Wenn Sie eine interne Festplatte installiert haben, können Sie zu-
sätzlich eine USB-Festplatte anschließen, um Multimediadateien
von der USB-Festplatte auf Ihrem Fernsehgerät wiederzugeben.
1.	 Schließen Sie das Netzteil an und verbinden Sie die LaCi-
nema Classic Bridge mit dem Fernsehgerät, wie unter 3.3.
Schritt 3: Anschließen an das Fernsehgerät beschrieben wird.
2.	 Schließen Sie, sobald das Hauptmenü auf Ihrem Fernsehge-
rät angezeigt wird, eine kompatible USB-Festplatte an den
USB-Erweiterungsanschluss an der Vorderseite der LaCinema
Classic Bridge an. Warten Sie einige Sekunden, bis die Fest-
platte erkannt wird.
3.	 Wählen Sie mit der Fernbedienung die Medientypen aus, die
Sie wiedergeben möchten. Im Browser-Menü wird eine Liste
mit den verfügbaren Datenträgern angezeigt (Abb. 45).
4.	 Wählen Sie den Datenträger mit einem USB-Symbol aus und
drücken Sie auf Wiedergabe, um zum gewünschten Ordner
zu wechseln und einen Film (bzw. einen Musiktitel oder ein
Foto) auszuwählen.
Abb. 45
Seite: 30
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 31
4.6.	 Menü „Setup“ (Einrichtung)
Um die Einstellungen zu ändern, rufen Sie durch Wählen der
Schaltfläche mit dem Zahlradsymbol das Menü Setup (Einrich-
tung) auf. Blättern Sie mithilfe der Nach-oben- und Nach-unten-
Taste durch das Menü Setup (Einrichtung, Abb. 46).
Zum Anzeigen der verfügbaren Optionen eines Einstellungspunk-
tes drücken Sie die Nach-rechts-Taste. Bestätigen Sie Ihre Aus-
wahl, indem Sie die Wiedergabe-Taste drücken. Alle Änderungen
werden automatisch gespeichert.
Drücken Sie die Taste Setup (Einrichtung), um das Hauptmenü am
Bildschirm anzuzeigen. Wenn das Einrichtungsmenü angezeigt
wird, wird die Wiedergabe automatisch unterbrochen.
Drücken Sie die Tasten Nach oben und Nach unten, um die ge-
wünschte Einstellung auszuwählen, und drücken Sie dann zur Be-
stätigung die Taste Wiedergabe. Drücken Sie die Tasten Nach
links und Nach rechts, um das Untermenü auszuwählen, und
drücken Sie auf Wiedergabe.
Wenn Sie eine andere Option auswählen möchten, drücken Sie
die Taste Nach links, um zum vorherigen Menü zurückzukehren.
Drücken Sie die Taste Setup (Einrichtung) erneut, um das Einrich-
tungsmenü am Bildschirm zu verlassen.
4.6.1.	 Sprache
Sprache
Wählen Sie die Systemsprache der LaCinema Classic Bridge
(Abb. 47).
DivX-Untertitel
Falls in Ihrer DivX-Datei eine Datei mit Untertiteln enthalten ist,
können Sie eine unterstützte DivX-Untertitelsprache nach Region
auswählen.
TECHNISCHER HINWEIS: Wenn eine DivX-Datei keine Unterti-
tel-Datei enthält, können Sie die Auswahl nicht nutzen. Sie müssen
dann eine externe Untertitel-Datei mit einem der unterstützten Un-
tertitelformate .srt, .sub, .txt, .smi, .ssa, .ass, .psb verwenden.
Abb. 46
Abb. 47
Seite: 31
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 32
4.6.2.	 Vídeo
Bildseitenverhältnis:
Wählen Sie zwischen 16:9 (Standardeinstellung) und 4:3 (Abb. 48).
Anzeigemodus:
✦
✦ Fill (Ausfüllen): Füllt den Bildschirm mit dem Bild aus.
✦
✦ Original: Zeigt das Bild in Originalgröße an.
✦
✦ Auto Fit (Automatisch einpassen, Standardeinstellung):
Passt das decodierte Bild ohne Verzerrung automatisch an
den Bildschirm an.
✦
✦ Pan Scan: Zeigt das decodierte Bild ohne Verzerrung auto-
matisch auf dem gesamten Bildschirm an.
TV-System:
✦
✦ PAL			 ✦ NTSC
HD-Auflösung:
✦
✦ Auto (Standardeinstellung)	 ✦ 480p/576p
✦
✦ 720p			 ✦ 1080i
✦
✦ 1080p
HD JPEG-Modus:
✦
✦ On / Off (Ein / Aus)
Screen Saver (Bildschirmschoner):
✦
✦ On / Off (Ein / Aus)
4.6.3.	 Information
Standardeinstellungen
Verwenden Sie diese Funktion, um die LaCinema Classic Bridge
auf die Standard-Parameter zurückzusetzen (Abb. 49).
DivX Registration (DivX-Registrierung)
Zeigt die DivX-Registrierungsinformationen an.
Firmware-Version
Zeigt die aktuelle Firmware-Version für LaCinema an.
Abb. 48
Abb. 49
Seite: 32
LaCinema Classic Bridge	 Wiedergeben von Multimediadateien
Benutzerhandbuch	 Seite 33
4.7.	 Firmware-Update
Mit der LaCinema Classic Bridge können Sie die Firmware durch
Laden der heruntergeladenen Firmware-Aktualisierungen im Ord-
ner Update (Aktualisierung) aktualisieren.
So aktualisieren Sie die Firmware:
1.	 Rufen Sie die Webseite www.lacie.com/support auf und klic-
ken Sie auf den Link Downloads.
2.	 Wählen Sie den neuesten Firmware-Download für die La-
Cinema Classic Bridge aus. Verbinden Sie die LaCinema
Classic Bridge mit Ihrem Computer (Abb. 50). Ziehen Sie
die Firmware-Datei, die Sie gerade heruntergeladen haben,
in den Ordner UPDATE auf der LaCinema Classic Bridge.
Trennen Sie die LaCinema Classic Bridge vom Computer und
schließen Sie sie an das Fernsehgerät an.
WICHTIGER HINWEIS: Wenn Sie eine USB-Festplatte ange-
schlossen haben, statt eine interne Festplatte zu installieren, müs-
sen Sie – in der Verzeichnisebene der Ordner MOVIES, MUSIC
und PICTURES – einen Ordner mit dem Namen UPDATE (Aktua-
lisierung) erstellen und die Firmware-Datei dann in diesen Ordner
ziehen.
3.	 Rufen Sie im Hauptmenü die Browser-Ansicht auf.
4.	 Wählen Sie den Update-Ordner aus und drücken Sie Wieder-
gabe, um ihn zu öffnen.
5.	 Wählen Sie die Datei update.bin und drücken Sie die Ta-
ste Wiedergabe. Die Firmware-Aktualisierung beginnt nach
der Bestätigung des Vorgangs. Der Aktualisierungsvorgang
nimmt etwa 2 Minuten in Anspruch.
6.	 Wenn die Firmware-Aktualisierung abgeschlossen ist, startet
das Gerät automatisch neu und zeigt das Hauptmenü an.
VORSICHT: Während der Firmware-Aktualisierung darf die
LaCinema Classic Bridge auf keinen Fall ausgeschaltet werden!
Anderenfalls kann Ihr Gerät beschädigt werden. Wenn der Vor-
gang aus irgendeinem Grund fehlschlägt, zum Beispiel durch
einen Stromausfall während der Aktualisierung, können Sie die
LaCinema Classic Bridge möglicherweise nicht mehr verwenden.
Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Händler oder vom
LaCie Kundendienst.
Abb. 50
Seite: 33
LaCinema Classic Bridge	 Neuformatieren
Benutzerhandbuch	 Seite 34
5.	Neuformatieren der LaCinema Classic Bridge
5.1.	 Windows
WICHTIGE INFORMATIONEN: Das Laufwerk sollte nicht mit
einem anderen Dateisystem als FAT32 bzw. FAT16 formatiert wer-
den. Wenn das Laufwerk mit einem anderen Format als FAT32
formatiert ist (wie beispielsweise NTFS oder HFS+), werden die
Dateien NICHT auf dem Fernsehgerät angezeigt. Diese Format-
beschränkung gilt auch für Speichergeräte, die über den USB-
Erweiterungsanschluss an der Vorderseite der LaCinema Classic
Bridge angeschlossen werden. Weitere Informationen finden Sie
unter 1.5. Laufwerksansichten.
Das Formatieren der Festplatte eines Computers, auf dem Win-
dows 2000, Windows XP oder Windows Vista installiert ist, erfolgt
in zwei Schritten: (1) Installieren einer Signatur auf der Festplatte
und (2) Formatieren der Festplatte. Mit diesen Schritten werden
alle Inhalte von der Festplatte gelöscht.
VORSICHT: Durch die Ausführung dieser Schritte werden alle
Daten von der LaCinema Classic Bridge gelöscht. Daten, die
noch benötigt werden, müssen gesichert werden, bevor Sie die
folgenden Schritte durchführen.
1.	 Schließen Sie die Festplatte über die USB-Schnittstelle an den
Computer an.
2.	 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und
wählen Sie Verwalten.
3.	 Klicken Sie im Fenster „Computerverwaltung“ auf Datenträger-
verwaltung (unter der Gruppe Datenspeicher, siehe Abb. 51).
4.	 Wenn das Fenster „Assistent zum Initialisieren und Konvertieren
von Datenträgern“ geöffnet wird, klicken Sie auf Abbrechen.
5.	 Windows listet die Festplatten auf, die im System installiert
sind. Suchen Sie die Festplatte mit dem Symbol . Klicken
Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol und wählen Sie
Initialisieren.
6.	 Klicken Sie mit der rechten Maustaste rechts auf das Feld
Nicht zugeordnet, und wählen Sie Neue Partition
7.	 Klicken Sie auf der ersten Seite des Assistenten zum Erstellen
neuer Partitionen auf Weiter (siehe Abb. 52).
Fortsetzung auf der nächsten Seite >>
Abb. 51
Abb. 52
HINWEIS: Windows-Nutzer können zum Formatieren der Fest-
platte auch das Formatierungsdienstprogramm (Formatter Utility)
verwenden, das auf der LaCie CD-ROM enthalten ist.
Seite: 34
LaCinema Classic Bridge	 Neuformatieren
Benutzerhandbuch	 Seite 35
8.	 Klicken Sie auf Weiter.
9.	 Klicken Sie auf Weiter.
10.	Klicken Sie auf Weiter.
11.	Klicken Sie auf Weiter.
12.	Wählen Sie im Fenster „Partition formatieren“ die Option
Schnellformatierung. Klicken Sie auf Weiter (Abb. 53).
WICHTIGE INFORMATIONEN: Das Laufwerk sollte nicht mit
einem anderen Dateisystem als FAT32 formatiert werden. Falls
das Laufwerk mit einem anderen Format als FAT32 formatiert ist
(wie beispielsweise NTFS oder HFS+), werden die Dateien NICHT
auf dem Fernsehgerät angezeigt.
13.	Klicken Sie auf Fertig stellen, um die Formatierung zu starten.
14.	Die Windows Datenträgerverwaltung formatiert und parti-
tioniert die Festplatte gemäß Ihren Einstellungen (Abb. 54),
und die Festplatte wird unter Arbeitsplatz als betriebsbereit
angezeigt.
Abb. 53
Abb. 54
Seite: 35
LaCinema Classic Bridge	 Neuformatieren
Benutzerhandbuch	 Seite 36
5.2.	 Mac
VORSICHT: Durch die Ausführung dieser Schritte werden alle
Daten von der LaCinema Classic Bridge gelöscht. Daten, die
noch benötigt werden, müssen gesichert werden, bevor Sie die
folgenden Schritte durchführen.
WICHTIGE INFORMATIONEN: Das Laufwerk sollte nicht mit
einem anderen Dateisystem als FAT32 bzw. FAT16 formatiert wer-
den. Wenn das Laufwerk mit einem anderen Format als FAT32
formatiert ist (wie beispielsweise NTFS oder HFS+), werden die
Dateien NICHT auf dem Fernsehgerät angezeigt. Diese Format-
beschränkung gilt auch für Speichergeräte, die über den USB-
Erweiterungsanschluss an der Vorderseite der LaCinema Classic
Bridge angeschlossen werden. Weitere Informationen finden Sie
unter 1.5. Laufwerksansichten.
1.	 Schließen Sie die Festplatte an den Computer an und schal-
ten Sie sie ein.
2.	 Wählen Sie in der Finder-Menüleiste im Menü Go (Start) die
Option Utilities (Dienstprogramme).
3.	 Doppelklicken Sie im Ordner „Utilities“ (Dienstprogramme)
auf Disk Utility (Festplattendienstprogramm).
4.	 Das Fenster „Disk Utility“ (Festplattendienstprogramm) wird
geöffnet. Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Festplatten
auf der linken Seite des Fensters das Volume LaCie Hard Disk
aus.
5.	 Wählen Sie die Registerkarte Erase (Löschen) aus.
6.	 Geben Sie einen Namen für das Laufwerk ein und klicken Sie
auf Erase (Löschen).
7.	 Das Laufwerk kann nun in Kombination mit Ihrer LaCinema
Classic Bridge eingesetzt werden.
Abb. 55
Seite: 36
LaCinema Classic Bridge	 Technische Informationen
Benutzerhandbuch	 Seite 37
6.	Technische Informationen
6.1.	 XviD-Kompatibilität
Die LaCinema Classic Bridge ist mit dem XviD-Format (einem
MPEG4-kompatiblen ISO Video-Codec) vollständig kompatibel
und kann alle Videodateien wiedergeben, die mit diesem Kompri-
mierungsformat kodiert wurden.
6.2.	 Optimieren von
Datenübertragungen
Als Datenübertragung wird der für eine bestimmte Aufgabe er-
forderliche Datenstrom bezeichnet. Normalerweise handelt es
sich dabei um eine Datenübertragung vom Datenträger zum Ar-
beitsspeicher des Computers oder zwischen verschiedenen Spei-
chergeräten. Bei externen Laufwerken wie der LaCinema Classic
Bridge werden die Daten über die USB-Schnittstelle vom Laufwerk
zum Computer übertragen. Die Daten werden vom Laufwerk über
den USB-Anschluss des Laufwerks geleitet und gelangen über die
USB Host-Bus-Adapterschnittstelle zum Computer.
USB
Damit Sie die verbesserten Leistungsmerkmale von Hi-Speed USB
2.0 nutzen können, muss Ihr Computer mit einer Hi-Speed USB
2.0 Host-Bus-Adapterkarte (separat erhältlich oder werkseitig
eingebaut) und den entsprechenden Treibern ausgestattet sein.
Diese Host-Bus-Adapterkarten, die einen oder mehrere USB-An-
schlüsse enthalten, werden mit speziellen Hi-Speed USB 2.0-Trei-
bern geliefert, über die der Computer die Karte steuert. Damit
die an dem Anschluss angeschlossenen USB 2.0-Geräte mit der
korrekten Geschwindigkeit betrieben werden, müssen diese Trei-
ber installiert sein.
Computer mit Windows XP und Windows Vista können Hi-Speed
USB 2.0-Geräte und Treiber automatisch verwalten; bei Windows
98 SE und Windows ME müssen die Treiber vor dem Anschluss
eines Hi-Speed USB 2.0-Geräts installiert werden.
Mac OS 9.x unterstützt Hi-Speed USB 2.0-Funktionen nicht, und
alle Hi-Speed USB 2.0-Geräte laufen nur mit den USB-Original-
spezifikationen. Unter Mac OS 10.2.7 und höher wird Hi-Speed
USB 2.0 unterstützt. Auch Mac OS 10.x bietet Unterstützung für
Hi-Speed USB 2.0, hier müssen Sie jedoch eine PCI- oder PC-
Karte und die entsprechenden Treiber von einem Fremdhersteller
erwerben.
Informationen über Hi-Speed USB 2.0-PCI- oder PC-Karten er-
halten Sie von Ihrem LaCie Händler, beim LaCie Kundendienst
oder auf unserer Website www.lacie.com.
Seite: 37
LaCinema Classic Bridge	 Fehlerbehebung
Benutzerhandbuch	 Seite 38
7.	Fehlerbehebung
Wenn Ihre LaCinema Classic Bridge nicht ordnungsgemäß funk-
tioniert, ermitteln Sie die Fehlerursache anhand der folgenden Li-
ste. Wenn Sie alle Punkte auf der Checkliste abgearbeitet haben
und Ihre LaCinema Classic Bridge noch immer nicht richtig funk-
tioniert, sehen Sie bitte in den häufig gestellten Fragen (FAQs)
nach, die regelmäßig auf unserer Website – www.lacie.com –
veröffentlicht werden. Möglicherweise finden Sie hier eine Lösung
für Ihr Problem. Außerdem stehen Ihnen auf unserer Download-
Seite die neuesten Software-Updates zur Verfügung. Benötigen
Sie weitere Unterstützung, wenden Sie sich bitte an Ihren LaCie
Händler oder an den Kundendienst von LaCie (Details finden Sie
in Abschnitt 8. Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst).
Handbuchaktualisierung
LaCie ist bemüht, Ihnen die aktuellsten und umfassendsten Be-
nutzerhandbücher auf dem Markt zur Verfügung zu stellen. Unser
Ziel ist es, Ihnen ein benutzerfreundliches Format anzubieten, da-
mit Sie das neue Gerät schnell installieren und seine zahlreichen
Funktionen nutzen können.
Wenn in Ihrem Benutzerhandbuch die Konfigurationen des von
Ihnen erworbenen Produkts nicht beschrieben sind, finden Sie die
aktuelle Version des Benutzerhandbuchs auf unserer Website.
www.lacie.com
7.1.	 Fehlerbehebung: Macintosh
Problem Frage Antwort
Die Festplatte wird
vom Computer nicht
erkannt.
Wird die Festplatte auf dem Desk-
top durch ein Symbol dargestellt?
Auf dem Desktop sollte ein Symbol für das LaCie Laufwerk angezeigt
werden. Wenn die Festplatte nicht angezeigt wird, befolgen Sie die
weiteren Hinweise zur Fehlerbehebung, um das Problem einzugren-
zen.
Erfüllt Ihr Computer die Mindest-
systemanforderungen für dieses
Laufwerk?
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt 1.1. Mindestsystemvor-
aussetzungen.
Ist das Netzteil des Laufwerks an-
geschlossen und eingeschaltet?
Vergewissern Sie sich, dass das Netzteil ordnungsgemäß angeschlos-
sen, die Festplatte eingeschaltet und die angeschlossene Steckdose
funktionsfähig ist.
Haben Sie die für die jeweilige
Schnittstelle bzw. das Betriebssy-
stem erforderlichen Installations-
schritte ausgeführt?
Lesen Sie die Beschreibung der Installationsschritte in Abschnitt 3.
Einrichten der LaCinema Classic Bridge.
Seite: 38
LaCinema Classic Bridge	 Fehlerbehebung
Benutzerhandbuch	 Seite 39
Problem Frage Antwort
Die Festplatte wird
vom Computer nicht
erkannt.
Sind beide Enden des USB-Kabels
fest angeschlossen?
Verwenden Sie nur das von LaCie bereitgestellte USB-Kabel. Überprüfen
Sie, ob beide Enden des USB-Kabels richtig und fest angeschlossen sind.
Ziehen Sie die Kabel ab, warten Sie 10 Sekunden, und schließen Sie die
Kabel dann erneut an. Wenn die Festplatte nicht erkannt wird, starten Sie
den Computer neu und beginnen Sie erneut mit der Überprüfung.
Liegt ein Konflikt mit anderen Geräte-
treibern oder externen Geräten vor?
Wenden Sie sich an den technischen Kundendienst von LaCie.
Unterstützt das Betriebssystem Ihres
Computers das Dateisystem?
Schlagen Sie in der Dokumentation Ihres Rechners nach. Weitere
Informationen finden Sie außerdem in Abschnitt 5. Neuformatieren der
LaCinema Classic Bridge.
Haben Sie die interne Festplatte
korrekt installiert?
Wenn Sie eine interne Festplatte installiert haben, vergewissern Sie
sich, dass der SATA-Anschluss der Festplatte stabil mit dem Anschluss
in der LaCinema Classic Bridge verbunden ist. Das Verfahren zum
Anschließen ist in Abschnitt 3.1.2. Möglichkeit B: Installieren einer
internen Festplatte beschrieben.
Fehlermeldungen
unter Mac OS 10.x.
Wurde beim Kopieren in ein
FAT32-Volumen (MSDOS) die
Meldung „Fehler –50“ angezeigt?
Beim Kopieren von Dateien oder Ordnern von Mac OS 10.x in ein
FAT 32-Laufwerk können Dateinamen mit bestimmten Zeichen nicht
kopiert werden. Zu diesen Zeichen gehören u. a. die folgenden:
? < > / \ :
Überprüfen Sie Ihre Dateien und Ordner und vergewissern Sie sich,
dass diese Zeichen nicht verwendet werden.
Die Festplatte ist kaum
schneller, wenn sie
über Hi-Speed USB
2.0 angeschlossen ist.
Benutzen Sie Mac OS 9.x? Unter Mac OS 9.x wird der Hi-Speed USB 2.0-Standard von Apple
nicht unterstützt. Sie sind daher auf die niedrigeren Übertragungsraten
des USB-Originalstandards begrenzt. Weitere Informationen finden Sie
im Abschnitt 6.2. Optimieren von Datenübertragungen.
Ist das Laufwerk mit einer USB-
Standardschnittstelle Ihres Compu-
ters verbunden?
Wenn das Laufwerk an einer USB-Standardschnittstelle angeschlossen
ist, ist dies normal. Ein Hi-Speed USB 2.0-Gerät kann die Hi-Speed
USB 2.0-Leistung nur dann erreichen, wenn es direkt an eine Hi-
Speed USB 2.0-Schnittstelle angeschlossen ist. Anderenfalls läuft
das Hi-Speed USB 2.0-Gerät nur mit den niedrigeren USB-Übertra-
gungsraten. Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten 6.2.
Optimieren von Datenübertragungen und 1.6. Kabel und Anschlüsse.
Ist die Festplatte mit einem Hi-
Speed USB 2.0-Anschluss Ihres
Computers verbunden?
Überprüfen Sie, ob die Hi-Speed USB 2.0-Treiber für den Host-Bus-
Adapter und das Gerät korrekt installiert wurden. Im Zweifelsfall
müssen Sie die Treiber deinstallieren und dann erneut installieren.
Vergewissern Sie sich außerdem, dass das Gerät direkt an eine USB
2.0 Hi-Speed-Schnittstelle des Computers angeschlossen ist.
Wird Hi-Speed USB 2.0 von Ihrem
Computer und dem Betriebssystem
unterstützt?
Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten 1.1. Mindestsy-
stemvoraussetzungen und 6.2. Optimieren von Datenübertragungen.
Seite: 39
LaCinema Classic Bridge	 Fehlerbehebung
Benutzerhandbuch	 Seite 40
7.2.	 Fehlerbehebung: Windows
Problem Frage Antwort
Die Festplatte wird
vom Computer nicht
erkannt.
Ist die Festplatte formatiert? Vergewissern Sie sich, dass das Laufwerk korrekt formatiert wurde.
Lesen Sie bitte die Informationen in Abschnitt 5. Neuformatieren der
LaCinema Classic Bridge.
Unterstützt das Betriebssystem Ihres
Computers das Dateisystem?
Schlagen Sie in der Dokumentation Ihres Rechners nach. Weitere
Informationen finden Sie auch in Abschnitt 6 über das Neuformatieren
der LaCinema Classic Bridge.
Wird die Festplatte unter Arbeits-
platz durch ein Symbol dargestellt?
Suchen Sie unter „Arbeitsplatz“ nach einem Symbol und Laufwerks-
buchstaben für das LaCie Laufwerk. Wenn die Festplatte nicht ange-
zeigt wird, befolgen Sie die weiteren Hinweise zur Fehlerbehebung,
um das Problem einzugrenzen. Suchen Sie unter „Arbeitsplatz“ nach
einem Symbol und Laufwerksbuchstaben für das LaCie Laufwerk.
Wenn die Festplatte nicht angezeigt wird, befolgen Sie die weiteren
Hinweise zur Fehlerbehebung, um das Problem einzugrenzen.
Erfüllt Ihr Computer die Mindest-
systemanforderungen für dieses
Laufwerk?
Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt 1.1. Mindestsystemvor-
aussetzungen.
Ist das Netzteil des Laufwerks an-
geschlossen und eingeschaltet?
Vergewissern Sie sich, dass das Netzteil ordnungsgemäß angeschlos-
sen, die Festplatte eingeschaltet und die angeschlossene Steckdose
funktionsfähig ist.
Haben Sie die für die jeweilige
Schnittstelle bzw. das Betriebssy-
stem erforderlichen Installations-
schritte ausgeführt?
Lesen Sie die Beschreibung der Installationsschritte in Abschnitt 3.
Einrichten der LaCinema Classic Bridge.
Sind beide Enden der USB-Kabel
fest angeschlossen?
Überprüfen Sie, ob beide Enden des USB-Kabels richtig und fest an-
geschlossen sind. Ziehen Sie die Kabel ab, warten Sie 10 Sekunden,
und schließen Sie die Kabel dann erneut an. Wenn die Festplatte nicht
erkannt wird, starten Sie den Computer neu und beginnen Sie erneut
mit der Überprüfung.
Gibt es einen Konflikt mit ande-
ren Gerätetreibern oder externen
Geräten?
Wenden Sie sich an den technischen Kundendienst von LaCie.
Haben Sie die interne Festplatte
korrekt installiert?
Wenn Sie eine interne Festplatte installiert haben, vergewissern Sie
sich, dass der SATA-Anschluss der Festplatte stabil mit dem Anschluss
in der LaCinema Classic Bridge verbunden ist. Das Verfahren zum
Anschließen ist in Abschnitt 3.1.2. Möglichkeit B: Installieren einer
internen Festplatte beschrieben.
Seite: 40
LaCinema Classic Bridge	 Fehlerbehebung
Benutzerhandbuch	 Seite 41
Problem Frage Antwort
Die Festplatte ist
kaum schneller, wenn
sie über Hi-Speed
USB 2.0 angeschlos-
sen ist.
Ist das Laufwerk mit einer USB-
Standardschnittstelle Ihres Compu-
ters verbunden?
Wenn das Laufwerk an einer USB-Standardschnittstelle angeschlossen
ist, ist dies normal. Ein Hi-Speed USB 2.0-Gerät kann die Hi-Speed
USB 2.0-Leistung nur dann erreichen, wenn es direkt an eine Hi-
Speed USB 2.0-Schnittstelle angeschlossen ist. Anderenfalls läuft
das Hi-Speed USB 2.0-Gerät nur mit den niedrigeren USB-Übertra-
gungsraten. Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten 6.2.
Optimieren von Datenübertragungen und 1.6. Kabel und Anschlüsse.
Ist die Festplatte mit einem Hi-
Speed USB 2.0-Anschluss Ihres
Computers verbunden?
Überprüfen Sie, ob die Hi-Speed USB 2.0-Treiber für den Host-Bus-
Adapter und das Gerät korrekt installiert wurden. Im Zweifelsfall
müssen Sie die Treiber deinstallieren und dann erneut installieren.
Vergewissern Sie sich außerdem, dass das Gerät direkt an eine USB
2.0 Hi-Speed-Schnittstelle des Computers angeschlossen ist.
Wird Hi-Speed USB 2.0 von Ihrem
Computer und dem Betriebssystem
unterstützt?
Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten 1.1. Mindestsy-
stemvoraussetzungen und 6.2. Optimieren von Datenübertragungen.
7.3.	 Fehlerbehebung: Anschluss an ein Fernsehgerät bzw. eine Stereoanlage
Problem Frage Antwort
Überprüfen der
Firmware-Version
Wie finden Sie heraus, mit welcher
Firmware-Version Ihre LaCinema
Classic Bridge arbeitet?
Um herauszufinden, welche Firmware derzeit auf Ihrer LaCinema Clas-
sic Bridge installiert ist, schließen Sie sie an Ihr Fernsehgerät an und
navigieren mit der Fernbedienung zum Menü „Settings > Information“
(Einstellungen > Informationen). Die Firmware-Version wird nun rechts
oben angezeigt.
Wie erhalten Sie neue Firmware,
und wie wird sie installiert?
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in Abschnitt 4.7. Firmware-
Update oder unter www.lacie.com.
Kompatibilität mit
DivX® und XviD®
Kann die LaCinema Classic Bridge
auch Dateien mit einer neuen
Version von DivX® oder XviD®
wiedergeben, die künftig veröffent-
licht wird?
Unter der Voraussetzung, dass die neue Version dem ISO MPEG-
4-Standard entspricht, kann die LaCinema Classic Bridge die neue
Formatversion abspielen.
Unterstützt die LaCinema Classic
Bridge externe Untertitel in DivX®-
Dateien?
Ja, die LaCinema Classic Bridge unterstützt diese Funktionalität durch
die Verwendung von Unicode-Textdateien mit den Erweiterungen .sub
(MicroDVD-Format) und .smi. Für einen fehlerfreien Betrieb müssen Sie
für die Videodatei und die zugehörige Untertitel-Textdatei denselben
Dateinamen verwenden und beide Dateien auf Ihrer LaCinema Classic
Bridge in demselben Ordner speichern. Wenn der Dateiname der Vide-
odatei zum Beispiel „Film.avi“ lautet, müssen Sie die Untertitel-Textdatei
entweder in „Film.sub“ oder „Film.srt“ umbenennen.
Seite: 41
LaCinema Classic Bridge	 Fehlerbehebung
Benutzerhandbuch	 Seite 42
Es wird kein Bild
angezeigt.
Sind alle Kabel richtig angeschlos-
sen?
Vergewissern Sie sich, dass alle Kabel richtig angeschlossen sind. Wenn
Sie das Composite-A/V-Kabel verwenden, darf nicht gleichzeitig das
Komponentenkabel angeschlossen sein. Weitere Informationen finden
Sie unter 3.3. Schritt 3: Anschließen an das Fernsehgerät.
Optimieren der
Videoanschlüsse
Mit welcher Verbindungsmethode
erzielt man die höchste Qualität?
Eine optimale Qualität und Leistung erzielen Sie mit dem HDMI-Kabel
(im Lieferumfang enthalten).
Anzeigen von Fotos Beansprucht das Laden eines
Bildes mehrere Sekunden?
Je nach Dateigröße kann es einige Sekunden dauern, bis Fotos voll-
ständig geladen werden. Wenn Sie die Auflösung des Fotos verringern,
wird auch die Dateigröße reduziert, sodass die Datei schneller geladen
werden kann.
Die Meldung „Empty
Folder“ (Leerer Ord-
ner) wird angezeigt
Sind im betreffenden Ordner kom-
patible Dateien vorhanden?
Wenn Sie wissen, dass der Ordner kompatible Dateien enthält, die
nicht angezeigt werden, stellen Sie den Netzschalter an der Rückseite
der LaCinema Classic Bridge auf OFF, warten Sie einige Sekunden
und schalten Sie die LaCinema Classic Bridge dann wieder ein. Jetzt
müssten die Dateien angezeigt werden.
Seite: 42
LaCinema Classic Bridge	 Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst
Benutzerhandbuch	 Seite 43
Beachten Sie bitte die folgenden Hinweise, bevor Sie sich an den technischen Kundendienst
wenden.
1.	 Lesen Sie die Handbücher.
2.	 Versuchen Sie, das Problem einzugrenzen. Schließen Sie nach Möglichkeit das Laufwerk als einziges externes Gerät an die CPU an, und
prüfen Sie alle Kabel auf korrekten und festen Sitz.
Wenn das LaCie Laufwerk nach dem Durcharbeiten der Checkliste für die Fehlerbehebung immer noch nicht fehlerfrei funktioniert, nehmen
Sie über www.lacie.com Kontakt zu uns auf. Wenn Sie mit uns in Verbindung treten, sollten Sie sich vor dem Computer befinden und folgende
Informationen griffbereit halten:
Information Ort der Angabe
1. Seriennummer der LaCie Festplatte Aufkleber auf der Rückseite der Festplatte oder auf der Originalverpackung
3. Macintosh-/PC-Modell
Mac: Klicken Sie auf das Apple-Symbol in der Menüleiste und wählen Sie
About This Mac (Über diesen Mac).
Windows: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und
wählen Sie Eigenschaften > Allgemein.
4. Betriebssystemversion
5. Prozessortaktfrequenz
6. Computerspeicher
7. Marken und Modelle von anderen internen und exter-
nen Peripheriegeräten, die auf Ihrem Computer instal-
liert sind
Mac: Klicken Sie auf das Apple-Symbol in der Menüleiste und wählen Sie
About this Mac (Über diesen Mac). Wählen Sie More Info (Weitere In-
formationen). Der Apple System Profiler wird gestartet; alle internen und
externen Peripheriegeräte werden aufgeführt.
Windows: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und
wählen Sie Eigenschaften > Hardware
8.	Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst
Seite: 43
LaCinema Classic Bridge	 Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst
Benutzerhandbuch	 Seite 44
8.1.	 Der technische Kundendienst von LaCie
LaCie Asien, Singapur und Hongkong
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/asia/contact/
LaCie Australien
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/au/contact/
LaCie Belgien
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/be/contact/ (Französisch)
LaCie Kanada
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/caen/contact/ (Englisch)
LaCie Dänemark
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/dk/contact
LaCie Finnland
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/fi/contact/
LaCie Frankreich
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/fr/contact/
LaCie Deutschland
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/de/contact/
LaCie Italien
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/it/contact/
LaCie Japan
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/jp/contact/
LaCie Niederlande
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/nl/contact/
LaCie Norwegen
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/no/contact/
LaCie Spanien
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/es/contact/
LaCie Schweden
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/se/contact
LaCie Schweiz
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/chfr/contact/ (Französisch)
LaCie Großbritannien
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/uk/contact/
LaCie Irland
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/ie/contact/
LaCie USA
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/contact/
LaCie International
So erreichen Sie uns:
http://www.lacie.com/intl/contact/
Seite: 44
LaCinema Classic Bridge	 Garantie
Benutzerhandbuch	 Seite 45
LaCie garantiert, dass diese Festplatte unter normalen Betriebsbe-
dingungen während der in der Garantiebescheinigung bezeich-
neten Frist frei von Material- und Verarbeitungsmängeln ist. Falls
dieses Produkt innerhalb der Garantiezeit einen Defekt aufweist,
repariert oder ersetzt LaCie die fehlerhafte Festplatte nach eige-
nem Ermessen.
Der Garantieanspruch erlischt unter den folgenden Bedingungen:
✦
✦ Die Festplatte wurde nicht ordnungsgemäß gelagert oder
betrieben.
✦
✦ Die Festplatte wurde repariert, modifiziert oder geändert,
es sei denn, diese Reparaturen, Modifikationen oder Ände-
rungen wurden ausdrücklich in schriftlicher Form von LaCie
genehmigt.
✦
✦ Die Festplatte wurde unsachgemäß behandelt oder gepflegt
oder Blitzschlag, einem Fehler in der Stromversorgung, un-
sachgemäßer Verpackung oder einem Unfall ausgesetzt.
✦
✦ Die Festplatte wurde nicht korrekt installiert.
✦
✦ Die Seriennummer der Festplatte fehlt oder ist unkenntlich.
✦
✦ Beim defekten Teil handelt es sich um ein Ersatzteil, wie
etwa eine Schublade.
✦
✦ Das Sicherheitssiegel am Festplattengehäuse ist beschädigt.
LaCie und Lieferanten von LaCie übernehmen keine Haftung für
Datenverluste während des Gerätebetriebs oder für mögliche Fol-
gen, die sich daraus ergeben.
LaCie übernimmt unter keinen Umständen die Haftung für un-
mittelbare Schäden, atypische Schäden oder Folgeschäden, wie
z. B. Schäden an oder Verlust von Eigentum oder Geräten, Ge-
winn- oder Umsatzeinbußen, Kosten für Ersatzteile, Ausgaben
oder Unannehmlichkeiten durch Dienstunterbrechung oder ande-
re Schäden.
Für den Verlust, die Beschädigung oder Vernichtung von Daten
während des Betriebs eines LaCie Laufwerks haftet ausschließlich
der Benutzer; in keinem Fall haftet LaCie für die Wiederherstel-
lung dieser Daten.
Unter keinen Umständen können Ansprüche geltend gemacht
werden, die den Kaufpreis der Festplatte übersteigen.
Wenn Sie Leistungen im Rahmen dieser Garantie in Anspruch
nehmen möchten, wenden Sie sich an den technischen Kunden-
dienst von LaCie. Sie werden um die Angabe der Seriennummer
des LaCie Produkts gebeten, und Sie müssen eventuell einen
Kaufbeleg vorlegen, aus dem hervorgeht, dass die Garantiefrist
des Geräts noch nicht abgelaufen ist.
Alle Festplatten, die an LaCie zurückgegeben werden, müssen im
Originalkarton sicher verpackt und ordnungsgemäß frankiert ver-
sandt werden.
WICHTIGE INFORMATIONEN: Registrieren Sie sich online
für kostenlosen technischen Kundendienst: www.lacie.com/de/
register
9.	Garantieinformationen
Seite: 45
LaCinema Classic Bridge	 Glossar
Benutzerhandbuch	 Seite 46
10.	 Glossar
480p – Auch als „480 Progressive“ bezeichnet. Hierbei handelt es
sich um das SDTV-Format (Standard-Definition Digital Television),
das dem Format von VGA-Computerbildschirmen entspricht. Die
Auflösung einer DVD beträgt 480p. Diese Auflösung kann jedoch
nur angezeigt werden, wenn der DVD-Player ein Progressive-
Scan-Signal ausgibt und das Fernsehgerät Eingänge für Progres-
sive-Scan oder Component-Video hat.
720p – Auch als „720 Progressive“ bezeichnet. Dies ist eines von
zwei Formaten, die für HDTV (High-Definition Digital Television)
nach dem ATSC DTV-Standard definiert sind. Diese Technologie
verwendet die progressive Abtastung und eine Matrix aus 720
vertikalen mal 1.280 horizontalen Pixeln.
1080i – Auch als Zeilensprungverfahren mit 1080 Zeilen bezeich-
net. Dies ist das zweite von zwei Formaten, die für HDTV (High-
Definition Digital Television) nach dem ATSC DTV-Standard
definiert sind. Diese Technologie verwendet eine Zeilensprungab-
tastung und eine Matrix aus 1.080 vertikalen mal 1.920 horizon-
talen Pixeln.
AC3 (Audio Coding 3) – Dies ist ein modernes Audio-Kompri-
mierungsverfahren, das die Kodierung von sechs verschiedenen
Kanälen mit einer Bitrate von 448 KBit/s ermöglicht.
AVI (Audio Video Interleave) – Dateiformat, das Audio- und
Video-Komprimierungsstandards enthalten kann und dabei un-
terschiedliche Kombinationen von Codecs zulässt (z. B. DivX®-
Videodatei und WMA-Audiodatei).
DivX® – ein Video-Codec, der auf dem neuen MPEG-4-Kom-
primierungsstandard aufsetzt und die Komprimierung/Dekom-
primierung von Videos in ein angegebenes Format zulässt. Der
DivX®-Codec kann Filme mithilfe eines DivX®-fähigen Players
abspielen, zum Beispiel mit der LaCinema Classic Bridge. DivX®-
Filme bieten eine effizientere Komprimierung und eine höhere
Qualität als standardmäßige MPEG-Filme.
Dolby Digital – Mit Dolby Digital erleben Sie einen Surround
Sound 5.1 während auch die Mono- (Einkanal) und Stereo-Ein-
richtung (Zweikanal) unterstütz wird.Bei 5.1 gibt es fünf vollstän-
dige diskrete Kanäle – Links, Mitte, Rechts, Linker Surround und
Rechter Surround – sowie sechs weitere Kanäle zur Wiedergabe
tiefer Frequenzen.
DTS – Digitale Audiotechnologie, die Grundlage für praktisch alle
Film-Soundtracks ist.
Firmware – Permanent oder semipermanent gespeicherte Anweisun-
gen und Daten, die direkt in die Schaltungen eines programmier-
baren Nur-Lese-Speichers oder eines elektronisch löschbaren und
programmierbaren Nur-Lese-Speicherchips einprogrammiert sind.
Wird zur Steuerung eines Computers oder Bandlaufwerks verwen-
det. Die Firmware ist von der Software zu unterscheiden, die in den
Arbeitsspeicher geladen wird und jederzeit verändert werden kann.
ID3-Tag – Tag, das in MP3-Dateien eingebettet ist und den Titel
und Interpreten des Liedes sowie den Namen des Albums wieder-
gibt. Diese Tags können bearbeitet werden.
MPEG (Motion Picture Experts Group) – Kürzel für die Entwick-
ler der Video-Komprimierungsstandards MPEG-1 (VideoCDs),
MPEG-2 (DVDs und SuperVCDs) und MPEG-4 (DivX®, WMV).
Auch die Audiokomprimierungsstandards MP3 und AAC wurden
von der MPEG-Gruppe entwickelt.
NTSC (National Television Standards Committee) – Diese Grup-
pe ist für die Entwicklung einer Reihe von Protokollen verantwort-
lich, mit denen in den Vereinigten Staaten Fernsehsendungen
ausgestrahlt und empfangen werden. Ein NTSC-Bild besteht aus
525 Zeilen pro Einzelbild, das im Zeilensprungverfahren von links
nach rechts und von oben nach unten aufgebaut wird. NTSC-
Signale sind mit Computersystemen nicht direkt kompatibel.
PAL (Phase Alternation Line) – Dies ist das analoge Fernsehverfah-
ren, das häufig in Europa eingesetzt wird. PAL-Bilder setzen sich
aus 625 Zeilen pro Einzelbild zusammen. Die Farbdefinition von
PAL unterscheidet sich geringfügig vom NTSC-Standard.
VOB (Video OBjects) – Das Format, in dem DVD-Filme gespei-
chert werden. In jeder VOB-Datei wird eine Reihe von Video-/Au-
dio-/Unterbildströmen gespeichert. Die Unterbildströme verwei-
sen auf die Untertitel von DVDs und anderen VOB-Dateien. Diese
Untertitel sind Videoströme, die den Hauptbildstrom überlagern,
und können wahlweise zu- oder abgeschaltet werden.
WMA (Windows Media Audio) – Audioformat, das von Microsoft®
für Audioströme und Audiokomprimierung entwickelt wurde.
XviD – Video-Codec, der DivX® weitgehend entspricht und
auf dem MPEG-4-Komprimierungsstandard aufsetzt. Dies ist
ein Open-Source-Videocodec, der gegenwärtig weltweit ent-
wickelt wird. Der XviD-Codec kann Filme mithilfe eines XviD®-
kompatiblen Players abspielen, zum Beispiel mit der LaCinema
Classic Bridge.

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum LaCie Classic Bridge

Stellen Sie eine Frage über das LaCie Classic Bridge

Haben Sie eine Frage über das LaCie Classic Bridge und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des LaCie Classic Bridge erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem LaCie Classic Bridge so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.