Kärcher FC 5 Premium Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Kärcher FC 5 Premium. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Kärcher
  • Produkt: Besen
  • Model/Name: FC 5 Premium
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Portugiesisch, Danish, Polnisch, Norwegisch, Finnisch, Rumänisch, Türkisch, Slowakisch, Griechisch, Ungarisch, Slowene, Kroatisch, Ukrainisch, Arabisch, Russisch, Bulgarisch

Inhaltstabelle

Seite: 4
– 5
Lesen Sie vor der ersten Benutzung
Ihres Gerätes diese Originalbetriebs-
anleitung, handeln Sie danach und be-
wahren Sie diese für späteren Ge-
brauch oder für Nachbesitzer auf.
Benutzen Sie den Bodenreiniger ausschließlich für die
Hartbodenreinigung im Privathaushalt und nur auf was-
serfesten Hartböden.
Keine wasserempfindlichen Beläge wie z. B. unbehan-
delte Korkböden reinigen (Feuchtigkeit kann eindringen
und den Boden beschädigen).
Das Gerät eignet sich zur Reinigung von PVC, Linole-
um, Fliesen, Stein, geöltem und gewachstem Parkett,
Laminat sowie allen wasserunempfindlichen Bodenbe-
lägen.
Die Verpackungsmaterialien sind recyclebar.
Bitte werfen Sie die Verpackungen nicht in den
Hausmüll, sondern führen Sie diese einer Wie-
derverwertung zu.
Altgeräte enthalten wertvolle recyclingfähige
Materialien, die einer Verwertung zugeführt wer-
den sollten. Bitte entsorgen Sie Altgeräte des-
halb über geeignete Sammelsysteme.
Elektrische und elektronische Geräte enthalten oft Be-
standteile, die bei falschem Umgang oder falscher Ent-
sorgung eine potentielle Gefahr für die menschliche Ge-
sundheit und die Umwelt darstellen können. Für den
ordnungsgemäßen Betrieb des Gerätes sind diese Be-
standteile jedoch notwendig. Mit diesem Symbol ge-
kennzeichnete Geräte dürfen nicht mit dem Hausmüll
entsorgt werden.
Hinweise zu Inhaltsstoffen (REACH)
Aktuelle Informationen zu Inhaltsstoffen finden Sie unter:
www.kaercher.de/REACH
Der Lieferumfang Ihres Gerätes ist auf der Verpackung
abgebildet. Prüfen Sie beim Auspacken den Inhalt auf
Vollständigkeit.
Bei fehlendem Zubehör oder bei Transportschäden be-
nachrichtigen Sie bitte ihren Händler.
Nur Original-Zubehör und Original-Ersatzteile verwen-
den, sie bieten die Gewähr für einen sicheren und stö-
rungsfreien Betrieb des Gerätes.
Informationen über Zubehör und Ersatzteile finden Sie
unter www.kaercher.com.
In jedem Land gelten die von unserer zuständigen Ver-
triebsgesellschaft herausgegebenen Garantiebedin-
gungen. Etwaige Störungen an Ihrem Gerät beseitigen
wir innerhalb der Garantiefrist kostenlos, sofern ein Ma-
terial- oder Herstellungsfehler die Ursache sein sollte.
Im Garantiefall wenden Sie sich bitte mit Kaufbeleg an
Ihren Händler oder die nächste autorisierte Kunden-
dienststelle.
(Adresse siehe Rückseite)
– Neben den Hinweisen in der
Betriebsanleitungmüssendie
allgemeinen Sicherheits- und
Unfallverhütungsvorschriften
des Gesetzgebers berück-
sichtigt werden.
– Am Gerät angebrachte Warn-
und Hinweisschilder geben
wichtige Hinweise für den ge-
fahrlosen Betrieb.
Inhalt
Allgemeine Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 5
Sicherheitshinweise. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 5
Gerätebeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 8
Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 8
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 9
Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 9
Pflege und Wartung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 10
Hilfe bei Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 11
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 12
Allgemeine Hinweise
Bestimmungsgemäße Verwendung
Umweltschutz
Lieferumfang
Ersatzteile
Garantie
Symbole auf dem Gerät
ACHTUNG
Während den Reinigungsarbeiten darf die
Markierung „MAX“ des Schmutzwasser-
tanks nicht überschritten werden.
Bitte folgende Vorgehensweise beachten:
1.
Zuerst Schmutzwassertank entleeren.
2.
Danach Frischwassertank befüllen.
Sicherheitshinweise
5
DE
Seite: 5
– 6
 GEFAHR
Hinweis auf eine unmittelbar
drohende Gefahr, die zu schwe-
ren Körperverletzungen oder
zum Tod führt.
몇 WARNUNG
Hinweis auf eine möglicherwei-
se gefährliche Situation, die zu
schweren Körperverletzungen
oder zum Tod führen kann.
몇 VORSICHT
Hinweis auf eine möglicherwei-
se gefährliche Situation, die zu
leichten Verletzungen führen
kann.
ACHTUNG
Hinweis auf eine möglicherwei-
se gefährliche Situation, die zu
Sachschäden führen kann.
 GEFAHR
 Das Gerät nicht in Schwimm-
becken verwenden, die Was-
ser enthalten.
 Das Gerät und das Zubehör
vor Benutzung auf ordnungs-
gemäßen Zustand prüfen.
Falls der Zustand nicht ein-
wandfrei ist, darf es nicht be-
nutzt werden.
 Beschädigte Netzanschluss-
leitung unverzüglich durch
autorisierten Kundendienst/
Elektro-Fachkraft austau-
schen lassen.
 Netzstecker und Steckdose
niemals mit feuchten Händen
anfassen.
 Vor allen Pflege– und War-
tungsarbeiten das Gerät aus-
schalten und den Netzstecker
ziehen.
 Reparaturarbeiten am Gerät
dürfen nur vom autorisierten
Kundendienst durchgeführt
werden.
 Die Verbindung Netzan-
schluss-/Verlängerungslei-
tung darf nicht im Wasser lie-
gen.
몇 WARNUNG
 Das Gerät darf nur an einen
elektrischen Anschluss ange-
schlossen werden, der von
einem Elektroinstallateur ge-
mäß IEC 60364 ausgeführt
wurde.
 Das Gerät nur an Wechsel-
strom anschließen. Die Span-
nung muss mit dem Typen-
schild des Gerätes überein-
stimmen.
 In feuchten Räumen, z.B. Ba-
dezimmer, das Gerät nur an
Steckdosen mit vorgeschalte-
tem FI-Schutzschalter betrei-
ben.
 Nur spritzwassergeschützte
elektrische Verlängerungslei-
tungen mit einem Querschnitt
von mindestens 3x1 mm² ver-
wenden
 Kupplungen an der Netzan-
schluss- oder Verlängerungs-
leitung nur durch solche mit
gleichem Spritzwasser-
schutz und gleicher mechani-
schen Festigkeit ersetzen.
Gefahrenstufen
Elektrische Komponenten
6 DE
Seite: 6
– 7
몇 VORSICHT
 Darauf achten, dass Netzan-
schluss- und Verlängerungs-
leitung nicht durch Überfah-
ren, Quetschen, Zerren oder
dergleichen verletzt oder be-
schädigt werden. Die Netzan-
schlussleitungen vor Hitze, Öl
und scharfen Kanten schüt-
zen.
 GEFAHR
 Der Benutzer hat das Gerät
bestimmungsgemäß zu ver-
wenden. Er hat die örtlichen
Gegebenheiten zu berück-
sichtigen und beim Arbeiten
mit dem Gerät auf Personen
im Umfeld zu achten.
 Der Betrieb in explosionsge-
fährdeten Bereichen ist unter-
sagt.
 Beim Einsatz des Gerätes in
Gefahrbereichen sind die ent-
sprechenden Sicherheitsvor-
schriften zu beachten.
 Das Gerät nicht verwenden,
wenn es zuvor heruntergefal-
len, sichtbar beschädigt oder
undicht ist.
몇 WARNUNG
 Das Gerät darf nicht von Kin-
dern oder nicht unterwiese-
nen Personen betrieben wer-
den.
 Dieses Gerät ist nicht dafür
bestimmt, durch Personen
mit eingeschränkten physi-
schen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten oder
mangels Erfahrungen und/
oder mangels Wissen benutzt
zu werden, es sei denn, sie
werden durch eine für ihre Si-
cherheit zuständige Person
beaufsichtigt oder erhielten
von ihr Anweisungen, wie das
Gerät zu benutzen ist und ha-
ben die daraus resultieren-
den Gefahren verstanden.
 Kinder dürfen mit dem Gerät
nicht spielen.
 Kinder beaufsichtigen, um si-
cherzustellen, dass sie nicht
mit dem Gerät spielen.
 Gerät von Kindern fernhalten,
solange es eingeschaltet
oder noch nicht abgekühlt ist.
 Das Gerät nur entsprechend
der Beschreibung bzw. Abbil-
dung betreiben oder lagern!
몇 VORSICHT
 Vor allen Tätigkeiten mit oder
am Gerät Standsicherheit
herstellen, um Unfälle oder
Beschädigungen durch Um-
fallen des Geräts zu vermei-
den.
 Niemals Lösungsmittel, lö-
sungsmittelhaltige Flüssigkei-
ten oder unverdünnte Säuren
(z.B. Reinigungsmittel, Ben-
zin, Farbverdünner und Aze-
ton) in den Wassertank füllen,
da sie die im Gerät verwende-
ten Materialien angreifen.
 Das Gerät niemals unbeauf-
sichtigt lassen, solange es in
Betrieb ist.
 Körperteile (z. B. Haare, Fin-
ger) von den rotierenden Rei-
nigungswalzen fern halten.
Sicherer Umgang
7
DE
Seite: 7
– 8
 Hände während der Reini-
gung des Saugkopfes schüt-
zen, da Verletzungsgefahr
durch spitze Gegenstände (z.
B. Splitter).
ACHTUNG
 Das Gerät nur einschalten,
wenn Frischwassertank und
Schmutzwassertank einge-
setzt sind.
 Mit dem Gerät dürfen keine
scharfen oder größeren Ge-
genstände (z. B. Scherben,
Kieselsteine, Spielzeugteile)
aufgesaugt werden.
 Keine Essigsäure, Entkalker,
ätherische Öle oder ähnliche
Stoffe in den Frischwasser-
behälter füllen. Ebenfalls dar-
auf achten, dass diese Stof-
fen nicht aufgesaugt werden.
 Die Lüftungsöffnungen des
Gerätes dürfen nicht blockiert
werden.
 Gerät nur auf Hartböden mit
wasserfester Beschichtung
(z. B. lackiertes Parkett,
emaillierte Fliesen, Linoleum)
verwenden.
 Gerät nicht zur Reinigung von
Teppichen oder Teppichbö-
den verwenden.
 Gerät nicht über das Boden-
gitter von Konvektor-Heizun-
gen führen. Das austretende
Wasser kann nicht vom Gerät
aufgenommen werden, wenn
es über das Gitter geführt
wird.
 Bei längeren Arbeitspausen
und nach Gebrauch das Ge-
rät am Hauptschalter / Gerä-
teschalter ausschalten und
Netzstecker ziehen.
 Das Gerät nicht bei Tempera-
turen unter 0 °C betreiben.
 Das Gerät vor Regen schüt-
zen. Nicht im Aussenbereich
lagern.
 Abbildungen siehe Ausklappseite!
 Abbildungen siehe Ausklappseite!
Abbildung
 Handgriffleiste bis zum Anschlag in das Grundge-
rät einsetzen, bis sie hörbar einrastet.
Handgriffleiste muss fest im Gerät sitzen.
Gerätebeschreibung
1 EIN-/AUS-Schalter
2 Handgriff
3 Kabelhalter
4 Netzkabel
5 Kabelclip
6 Tragegriff
7 Deckel Schmutzwassertank / Abscheider
8 Schmutzwassertank
9 Griffmulde Reinigungswalze
10 Reinigungswalzen
11 Abdeckung Saugkopf
12 Verriegelung Saugkopf
13 Frischwassertank
14 Griff Frischwassertank
15 Reinigungs- /Parkstation
16 Messbecher
17 Filtereinsatz
18 Reinigungsmittel RM 536
Montage
8 DE
Seite: 8
– 9
Abbildung
 Zur Standsicherung das Gerät in die Reinigungs-
station stellen.
Abbildung
 Frischwassertank am Griff aus dem Gerät heraus-
nehmen.
Abbildung
 Tankverschluss öffnen.
 Frischwassertank mit kaltem oder lauwarmen Lei-
tungswasser befüllen.
 Nach Bedarf können KÄRCHER Reinigungs- bzw.
Pflegemittel in den Frischwassertank gefüllt wer-
den.*
Siehe Kapitel „Reinigungs- und Pflegemittel“.
 Markierung „MAX“ darf bei der Befüllung nicht
überschritten werden.
 Tankverschluss schließen.
Abbildung
 Frischwassertank in das Gerät einsetzen.
 Frischwassertank muss fest im Gerät sitzen.
ACHTUNG
*Auf die Dosierungsempfehlung der Reinigungs- bzw.
Pflegemittel achten.
ACHTUNG
Abbildung
Gerät darf nur Schmutz und Flüssigkeiten (max. 250 ml)
aufnehmen.
Abbildung
Vor Arbeitsbeginn evtl. Gegenstände, wie z. B. Scher-
ben, Kieselsteine, Schrauben oder Spielzeugteile vom
Boden entfernen.
Boden vor dem Einsatz des Gerätes an unauffälliger
Stelle auf Wasserbeständigkeit überprüfen.Keine was-
serempfindlichen Beläge wie z.B unbehandelte Korkbö-
den reinigen (Feuchtigkeit kann eindringen und den Bo-
den beschädigen).
Hinweise
Um Stolpern über das Netzkabel zu vermeiden, Hand-
griff in einer Hand und Netzkabel in der anderen Hand
halten.
Abbildung
Damit keine Fußabdrücke auf dem frisch gewischten
Boden entstehen, Rückwärts Richtung Tür arbeiten.
 Gerät in einen Winkel von ca. 60 Grad am Hand-
griff halten.
 Bodenreinigung erfolgt durch Vor- und Zurückbe-
wegung des Gerätes in einer Geschwindigkeit wie
beim Staubsaugen.
 Bei stärkeren Verschmutzungen das Gerät lang-
sam über den Boden gleiten lassen.
 Bei Lieferumfang der Walzenpaare in grau und
gelb: Beide Walzenpaare haben die gleiche Funk-
tionalität, können aber für unterschiedliche Anwen-
dungsbereiche (farbliche Unterscheidung z. B. für
Küche und Bad) verwendet werden.
ACHTUNG
Sobald das Gerät eingeschaltet wird, beginnen sich die
Reinigungswalzen zu drehen. Damit sich das Gerät
nicht von selber fortbewegt, muss der Handgriff festge-
halten werden.
Sicherstellen, ob Frischwassertank mit Wasser befüllt
ist und Schmutzwassertank im Gerät eingesetzt ist.
Abbildung
 Netzstecker in eine Steckdose stecken.
Abbildung
 Zur schnellen Befeuchtung der Walzen die Reini-
gungsstation mit Hilfe des mitgelieferten Messbe-
chers mit 50 ml Frischwasser befüllen.
 Gerät einschalten und in der Station für 5 Sekun-
den in Betrieb nehmen.
Das Gerät besitzt dann die optimale Feuchtigkeit
um eine schnelle Reinigung zu ermöglichen.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Gerät an Tragegriff aus der Reinigungsstation neh-
men und auf den Boden stellen.
 Gerät am Handgriff festhalten.
Abbildung
 Zum Einschalten den Geräteschalter (Ein-/Aus)
drücken.
ACHTUNG
Vor der Befüllung des Frischwassertanks bitte den
Schmutzwassertank entleeren. So wird das Überlaufen
des Schmutzwassertanks vermieden.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank entleeren“.
Abbildung
 Gerät in die Reinigungsstation stellen.
Abbildung
 Frischwassertank am Griff aus dem Gerät heraus-
nehmen.
Abbildung
 Tankverschluss öffnen.
 Frischwassertank mit kaltem oder lauwarmen Lei-
tungswasser befüllen.
 Nach Bedarf Reinigungs- oder Pflegemittel hinzu-
fügen.
 Markierung „MAX“ darf bei der Befüllung nicht
überschritten werden.
 Tankverschluss schließen.
Abbildung
 Frischwassertank in das Gerät einsetzen.
Frischwassertank muss fest im Gerät sitzen.
ACHTUNG
Damit der Schmutzwassertank nicht überläuft, muss
der Wasserstand regelmäßig überprüft werden. Die
Markierung „MAX“ darf nicht überschritten werden.
Abbildung
 Gerät in die Reinigungsstation stellen.
Abbildung
 Schmutzwassertank an der unteren Griffleiste hal-
ten, dabei die obere Griffleiste mit dem Daumen
nach unten drücken.
Abbildung
 Schmutzwassertank herausnehmen.
Inbetriebnahme
Frischwassertank befüllen
Betrieb
Allgemeine Hinweise zur
Bedienung
Mit der Arbeit beginnen
Reinigungsflüssigkeit nachfüllen
Schmutzwassertank entleeren
9
DE
Seite: 9
– 10
Abbildung
 Deckel vom Schmutzwassertank abnehmen.
 Schmutzwassertank entleeren.
 Je nach Verschmutzung Deckel/Abscheider und
Schmutzwassertank mit Leitungswasser reinigen.
 Deckel auf Schmutzwassertank setzen.
Deckel muss fest auf Schmutzwassertank sitzen.
Abbildung
 Schmutzwassertank in das Gerät einsetzen.
Schmutzwassertank muss fest im Gerät sitzen.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Gerät in die Reinigungsstation stellen.
ACHTUNG
Zur Standsicherheit Gerät bei Arbeitsunterbrechungen
immer in die Reinigungs- bzw. Parkstation stellen.
Durch unzureichende Standsicherheit kann das Gerät
umkippen und dabei können Flüssigkeiten austreten,
die den Bodenbelag beschädigen.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Gerät in die Reinigungsstation stellen.
Abbildung
ACHTUNG
Nach Beendigung der Arbeit Gerätereinigung durch
Spülvorgang.
Siehe Kapitel „Gerätereinigung durch Spülvorgang“.
Abbildung
 Gerät vollständig entleeren.
Abbildung
bis
Abbildung
 Schmutzwassertank entleeren.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank entleeren“.
 Falls sich noch Wasser im Frischwassertank oder
Reinigungsstation befindet, Wasser ausleeren.
Abbildung
 Netzstecker aus Steckdose ziehen.
Abbildung
 Netzkabel um die Kabelhaken wickeln.
 Netzkabel mit Kabelclip fixieren.
ACHTUNG
Zur Vermeidung von Geruchsentwicklung müssen bei
Lagerung des Gerätes Frischwasser- und Schmutzwas-
sertank vollständig entleert werden.
Abbildung
 Gerät an Tragegriff zum Aufbewahrungsort tragen.
Abbildung
 Zur Standsicherung das Gerät in die Reinigungs-
station stellen.
 Gerät in trockenen Räumen aufbewahren.
ACHTUNG
Nach Beendigung der Arbeit das Gerät immer mit der
Reinigungsstation und frischem Wasser durchspülen
lassen. Durch diesen Vorgang wird das Gerät optimal
gereinigt und es wird vermieden, dass Schmutz- und
Bakterienansammlungen oder unangenehme Gerüche
im Gerät entstehen.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Gerät in die Reinigungsstation stellen.
 Falls sich noch Wasser im Frischwassertank befin-
det, Frischwassertank herausnehmen und entleeren.
 Frischwassertank in das Gerät einsetzen.
Abbildung
 Schmutzwassertank herausnehmen und entlee-
ren.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank entleeren“.
 Messbecher mit 200 ml Wasser füllen.
 Wasser in die Reinigungsstation füllen.
 Nach Bedarf können für den Spülvorgang entspre-
chende KÄRCHER-Reinigungsmittel hinzugeführt
werden.
 Zum Einschalten den Geräteschalter (Ein-/Aus)
drücken.
 Gerät 30-60 Sekunden laufen lassen, bis das Was-
ser vollständig aus der Reinigungsstation aufge-
saugt ist.
Spülvorgang ist nun beendet.
Hinweis
Je länger das Gerät eingeschaltet ist desto weniger
Restfeuchte bleibt in den Reinigungswalzen zurück.
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Schmutzwassertank entleeren.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank entleeren“.
 Falls sich noch Wasser in Reinigungsstation befin-
det, Wasser ausleeren.
Abbildung
 Netzstecker aus Steckdose ziehen.
Abbildung
 Netzkabel um die Kabelhaken wickeln.
 Netzkabel mit Kabelclip fixieren.
ACHTUNG
Bevor das Gerät zur Walzenentnahme auf dem Boden
abgelegt wird, muss der Frischwasser- und Schmutz-
wassertank entleert werden. So wird vermieden, dass
währen der Bodenablage Flüssigkeiten aus den Tanks
auslaufen.
Hinweis
Bei starker Verschmutzung können die Reinigungswal-
zen separat gereinigt werden.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Netzstecker aus Steckdose ziehen.
 Frischwassertank entleeren.
Betrieb unterbrechen
Gerät ausschalten
Gerät aufbewahren
Pflege und Wartung
Gerätereinigung durch Spülvorgang
Reinigung der Walzen
10 DE
Seite: 10
– 11
Abbildung
 Schmutzwassertank entleeren.
Abbildung
 An Griffmulde Reinigungswalzen herausdrehen.
 Reinigungswalzen unter fließendem Wasser reini-
gen.
oder
 Reinigungswalzen in der Waschmaschine bei bis
zu 60 °C waschen.
ACHTUNG
Bei Reinigung in der Waschmaschine keinen Weich-
spüler verwenden. So werden die Mikrofasern nicht be-
schädigt und die Reinigungswalzen behalten ihre hohe
Reinigungswirkung.
Die Reinigungswalzen sind nicht für den Trockner ge-
eignet.
 Nach der Reinigung Walzen an der Luft trocknen
lassen.
Abbildung
 Reinigungswalzen bis zum Anschlag auf die Wal-
zenhalterung eindrehen.
 Auf die farbliche Zuordnung von Walzeninnenseite
und Walzenhalterung am Gerät achten (z. B. blau
zu blau).
 Nach dem Einbau überprüfen, ob Reinigungswal-
zen fest sitzen.
ACHTUNG
Bei starker Verschmutzung oder wenn Teile (z. B. Stei-
ne, Splitter) in den Saugkopf gelangen, muss dieser ge-
reinigt werden. Diese Teile verursachen während der
Arbeit ein klapperndes Geräusch oder verstopfen die
Saugkanäle und vermindern die Saugleistung.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Netzstecker aus Steckdose ziehen.
Abbildung
 Reinigungswalzen entfernen.
Siehe Kapitel „Reinigung der Walzen“.
Abbildung
 Saugkopfverriegelung drücken.
 Saugkopfabdeckung abnehmen.
 Saugkopfabdeckung unter fließendem Wasser rei-
nigen.
 Bei Bedarf Saugkanäle und Schlitze der Saugkopfab-
deckung von festsitzenden Partikeln befreien.
 Gerätesaugkopf mit feuchtem Tuch reinigen.
 Saugkopfabdeckung am Saugkopf befestigen.
Abbildung
 Reinigungswalzen bis zum Anschlag auf die Wal-
zenhalterung eindrehen.
Siehe Kapitel „Reinigung der Walzen“.
ACHTUNG
Damit der Abscheider nicht durch Staub und Schmutz
verstopft wird oder sich Schmutz im Tank festsetzt,
muss der Schmutzwassertank regelmäßig gereinigt
werden.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Gerät in die Reinigungsstation stellen.
Abbildung
bis
Abbildung
 Schmutzwassertank aus dem Gerät nehmen.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank entleeren“.
 Deckel/Abscheider und Schmutzwassertank mit
Leitungswasser reinigen.
 Schmutzwassertank kann auch in der Spülmaschi-
ne gereinigt werden.
Abbildung
 Nach der Reinigung Schmutzwassertank mit De-
ckel wieder in das Gerät einsetzen.
ACHTUNG
Verwendung ungeeigneter Reinigungsmittel- und Pfle-
gemittel kann das Gerät beschädigen und zum Aus-
schluss von Garantieleistungen führen.
Hinweis
Nach Bedarf zur Bodenreinigung KÄRCHER Reini-
gungs- oder Pflegemittel verwenden.
 Bei der Dosierung der Reinigungs- und Pflegemit-
tel auf die Mengenangaben des Herstellers achten.
 Um Schaumbildung zu vermeiden, den Frischwas-
sertank zuerst mit Wasser und dann mit Reini-
gungs- oder Pflegemittel befüllen.
 Damit die Füllmenge „MAX“ vom Frischwassertank
nicht überschritten wird, bei der Wasserbefüllung
noch Platz für die Menge der Reinigungs- oder
Pflegemittel lassen.
Störungen haben oft einfache Ursachen, die Sie mit Hil-
fe der folgenden Übersicht selbst beheben können. Im
Zweifelsfall oder bei hier nicht genannten Störungen
wenden Sie sich bitte an den autorisierten Kunden-
dienst.
Filtereinsatz ist nicht eingesetzt.
Abbildung
 Frischwassertank entnehmen und Filtereinsatz mit
Stift nach oben einsetzen.
Filtereinsatz ist verkehrt herum eingesetzt.
 Filtereinsatz entnehmen und mit Stift nach oben
einsetzen.
Kein Wasser im Wassertank.
 Wasser nachfüllen.
Frischwassertank sitzt nicht richtig im Gerät.
 Frischwassertank so einsetzten, dass er fest im
Gerät sitzt.
Reinigungswalzen fehlen oder sind nicht richtig einge-
setzt.
Abbildung
 Reinigungswalzen einsetzten bzw. Reinigungswal-
zen bis zum Anschlag auf die Walzenhalterung ein-
drehen.
Reinigungswalzen sind verschmutz oder abgenutzt.
 Reinigungswalzen reinigen.
oder
 Reinigungswalzen ersetzen.
Saugkopf reinigen
Schmutzwassertank reinigen
Reinigungs- und Pflegemittel
Hilfe bei Störungen
Fehlende Walzenbefeuchtung mit
Frischwasser
Gerät nimmt Schmutz nicht auf
11
DE
Seite: 11
– 12
Walzen werden blockiert.
Abbildung
 Walzen entnehmen und prüfen, ob sich ein Gegen-
stand oder das Netzkabel in den Walzen ver-
klemmt hat.
Walzen sind zu trocken.
 Walzen befeuchten bzw. Gerät mit 200 ml Wasser
in Parkstation befeuchten.
Teile (z. B. Steine oder Splitter) befinden sich im Saug-
kopf.
Abbildung
 Saugkopfabdeckung abnehmen und Saugkopf rei-
nigen.
Siehe Kapitel „Saugkopf reinigen“.
Saugkanäle und Schlitze des Saugkopfes sind ver-
stopft.
Abbildung
 Saugkopfabdeckung abnehmen und Saugkopf rei-
nigen.
Siehe Kapitel „Saugkopf reinigen“.
Schmutzwassertank ist überfüllt.
Abbildung
bis
Abbildung
 Schmutzwassertank sofort leeren.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank reinigen“.
Schmutzwassertank sitzt nicht richtig im Gerät.
 Überprüfen, ob der Deckel fest auf dem Schmutz-
wassertank sitzt.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank reinigen“.
Abscheider ist verstopft.
 Deckel vom Schmutzwassertank abnehmen und
Abscheider reinigen.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank reinigen“.
Das Filternetz des Abscheiders vom Schmutzwasser-
tank wurde bei der Reinigung beschädigt.
 Abscheider erneuern.
Reinigungs- oder Pflegemittel eignen sich nicht für das
Gerät oder sind falsch dosiert.
 Die vom Hersteller empfohlenen Reinigungs- und
Pflegemittel verwenden.
Siehe Kapitel „Reinigungs- und Pflegemittel“.
 Auf die Dosierungsangaben des Herstellers ach-
ten.
Erstbefeuchtung der Walzen wurde nicht oder zu kurz
angewendet und sind dadurch nicht vollständig be-
feuchtet (Walzen reinigen dewegen nur partiell).
Abbildung
 Walzen vollständig befeuchten.
ACHTUNG
Handgriff nach dem Zusammenbau nicht mehr vom
Grundgerät abnehmen.
Die Abnahme des Handgriffs vom Grundgerät darf nur
erfolgen, wenn das Gerät zu Servicezwecken versendet
wird.
Abbildung
Siehe Abbildung am Ende der Betriebsanleitung
 Schraubendreher im 90 Grad Winkel in die kleine
Öffnung an der Rückseite des Handgriffs stecken
und Handgriff abnehmen.
ACHTUNG
Bitte darauf achten, dass das Verbindungskabel zwi-
schen Grundgerät und Handgriff nicht beschädigt wird.
Technische Änderungen vorbehalten!
Walzen drehen sich nicht
Lautes Rattern beim Einschalten
Klapperndes Geräusch im Saugkopf
Saugleistung lässt nach
Gerät verliert Schmutzwasser
Gerät hinterlässt Bodenstreifen
Abnahme des Handgriffs vom Grundgerät
Technische Daten
Stromanschluss
Spannung 220-240 V
1~50-60 Hz
Schutzgrad IPX4
Schutzklasse II
Leistungsdaten
Aufnahmeleistung 460 W
Walzenumdrehungen pro Minute 500 U/min
Füllmenge
Frischwassertank 400 ml
Reinigungsstation 200 ml
Maße
Kabellänge 7,0 m
Gewicht (ohne Reinigungsflüssig-
keiten)
5,0 kg
Länge 320 mm
Breite 270 mm
Höhe 1220 mm
12 DE
Seite: 241
http://www.kaercher.com/dealersearch
Alfred Kärcher GmbH & Co. KG
Alfred-Kärcher-Str. 28 - 40
71364 Winnenden (Germany)
Tel.: +49 7195 14-0
Fax: +49 7195 14-2212

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Kärcher FC 5 Premium

Stellen Sie eine Frage über das Kärcher FC 5 Premium

Haben Sie eine Frage über das Kärcher FC 5 Premium und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Kärcher FC 5 Premium erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Kärcher FC 5 Premium so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.