Kärcher FC 3 Cordless Bedienungsanleitung

Wählen Sie eine Sprache NL 100%

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Kärcher FC 3 Cordless. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Kärcher
  • Produkt: Staubsauger
  • Model/Name: FC 3 Cordless
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Inhaltstabelle

Seite: 1
1.
2.
ON
1.
2.
OFF
3.
1
1.
2.
2
2.
1.
3
1.
2.
4
4 h
5
1.
2.
6
7 1.
2.
3.
8 9
10 ~ 2
Min.
12
11
2
Seite: 5
– 6
Lesen Sie vor der ersten Benutzung
Ihres Gerätes diese Originalbetriebs-
anleitung, handeln Sie danach und be-
wahren Sie diese für späteren Ge-
brauch oder für Nachbesitzer auf.
Benutzen Sie den Bodenreiniger ausschließlich für die
Hartbodenreinigung im Privathaushalt und nur auf was-
serfesten Hartböden.
Keine wasserempfindlichen Beläge wie z. B. unbehan-
delte Korkböden reinigen (Feuchtigkeit kann eindringen
und den Boden beschädigen).
Das Gerät eignet sich zur Reinigung von PVC, Linole-
um, Fliesen, Stein, geöltem und gewachstem Parkett,
Laminat sowie allen wasserunempfindlichen Bodenbe-
lägen.
Die Verpackungsmaterialien sind recyclebar.
Bitte werfen Sie die Verpackungen nicht in den
Hausmüll, sondern führen Sie diese einer Wie-
derverwertung zu.
Altgeräte enthalten wertvolle recyclingfähige
Materialien und Stoffe, die nicht in die Umwelt
gelangen dürfen. Das Gerät und der enthaltene
Akku dürfen deshalb nicht mit dem Hausmüll
entsorgt werden. Die Entsorgung kann kostenlos über
lokal verfügbare Rückgabe- und Sammelsysteme erfol-
gen.
Hinweise zu Inhaltsstoffen (REACH)
Aktuelle Informationen zu Inhaltsstoffen finden Sie unter:
www.kaercher.de/REACH
Der Lieferumfang Ihres Gerätes ist auf der Verpackung
abgebildet. Prüfen Sie beim Auspacken den Inhalt auf
Vollständigkeit.
Bei fehlendem Zubehör oder bei Transportschäden be-
nachrichtigen Sie bitte ihren Händler.
Nur Original-Zubehör und Original-Ersatzteile verwen-
den, sie bieten die Gewähr für einen sicheren und stö-
rungsfreien Betrieb des Gerätes.
Informationen über Zubehör und Ersatzteile finden Sie
unter www.kaercher.com.
In jedem Land gelten die von unserer zuständigen Ver-
triebsgesellschaft herausgegebenen Garantiebedin-
gungen. Etwaige Störungen an Ihrem Gerät beseitigen
wir innerhalb der Garantiefrist kostenlos, sofern ein Ma-
terial- oder Herstellungsfehler die Ursache sein sollte.
Im Garantiefall wenden Sie sich bitte mit Kaufbeleg an
Ihren Händler oder die nächste autorisierte Kunden-
dienststelle.
(Adresse siehe Rückseite)
– Neben den Hinweisen in der
Betriebsanleitungmüssendie
allgemeinen Sicherheits- und
Unfallverhütungsvorschriften
des Gesetzgebers berück-
sichtigt werden.
– Am Gerät angebrachte Warn-
und Hinweisschilder geben
wichtige Hinweise für den ge-
fahrlosen Betrieb.
 GEFAHR
Hinweis auf eine unmittelbar
drohende Gefahr, die zu schwe-
ren Körperverletzungen oder
zum Tod führt.
Inhalt
Allgemeine Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 6
Sicherheitshinweise. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 6
Gerätebeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 10
Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 10
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 10
Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 11
Pflege und Wartung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 12
Hilfe bei Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 13
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . DE 14
Allgemeine Hinweise
Bestimmungsgemäße Verwendung
Umweltschutz
Lieferumfang
Ersatzteile
Garantie
Symbole auf dem Gerät
ACHTUNG
Beim Auffüllen des Frischwassertanks
während den Reinigungsarbeiten bitte fol-
gende Vorgehensweise beachten:
1.
Zuerst Schmutzwassertank entleeren.
2.
Danach Frischwassertank befüllen.
Sicherheitshinweise
Gefahrenstufen
6 DE
Seite: 6
– 7
몇 WARNUNG
Hinweis auf eine möglicherwei-
se gefährliche Situation, die zu
schweren Körperverletzungen
oder zum Tod führen kann.
몇 VORSICHT
Hinweis auf eine möglicherwei-
se gefährliche Situation, die zu
leichten Verletzungen führen
kann.
ACHTUNG
Hinweis auf eine möglicherwei-
se gefährliche Situation, die zu
Sachschäden führen kann.
 GEFAHR
 Gerät nicht ins Wasser tau-
chen!
 Das Gerät und das Zubehör
vor Benutzung auf ordnungs-
gemäßen Zustand prüfen.
Falls der Zustand nicht ein-
wandfrei ist, darf es nicht be-
nutzt werden.
 Das Ladegerät mit Ladekabel
bei sichtbarer Beschädigung
unverzüglich durch ein Origi-
nalteil ersetzen.
 Vor allen Pflege– und War-
tungsarbeiten das Gerät aus-
schalten und den Netzstecker
ziehen.
 Reparaturarbeiten am Gerät
dürfen nur vom autorisierten
Kundendienst durchgeführt
werden.
 Das Gerät enthält elektrische
Bauteile - nicht unter fließen-
dem Wasser reinigen.
 Keine leitenden Gegenstän-
de (z. B. Schraubendreher
oder Ähnliches) in die Lade-
buchse stecken.
 Keine Kontakte oder Leitun-
gen berühren.
 Die Angabe der Spannung
auf dem Typenschild muss
mit der Versorgungsspan-
nung übereinstimmen.
 Das Netzanschlusskabel
nicht über scharfe Kanten
ziehen und nicht einquet-
schen.
몇 WARNUNG
 Das Gerät darf nur an einen
elektrischen Anschluss ange-
schlossen werden, der von
einem Elektroinstallateur ge-
mäß IEC 60364 ausgeführt
wurde.
 Das Gerät nur an Wechsel-
strom anschließen. Die Span-
nung muss mit dem Typen-
schild des Gerätes überein-
stimmen.
 Aus Sicherheitsgründen
empfehlen wir grundsätzlich,
das Gerät über einen Fehler-
stromschutzschalter (max.
30mA) zu betreiben.
 GEFAHR
Gefahr eines Stromschlags.
 Netzstecker und Steckdose
niemals mit feuchten Händen
anfassen.
 Ladegerät nicht in ver-
schmutztem oder nassem
Zustand benutzen.
Elektrische Komponenten
Ladegerät
7
DE
Seite: 7
– 8
 Ladegerät nicht in explosi-
onsgefährdeter Umgebung
betreiben.
 Ladegerät nicht am Netzka-
bel tragen.
 Das Ladegerät nur in trocke-
nen Räumen verwenden und
lagern.
 Netzkabel von Hitze, schar-
fen Kanten, Öl und sich be-
wegenden Geräteteilen fern-
halten.
 Verlängerungskabel mit
Mehrfachsteckdosen und
gleichzeitigem Betrieb von
mehreren Geräten sind zu
vermeiden.
 Netzstecker nicht durch Zie-
hen am Netzkabel aus der
Steckdose ziehen.
 Ladegerät nicht abdecken
und Lüftungsschlitze des La-
degeräts frei halten.
 Ladegerät nicht öffnen. Re-
paraturen nur von Fachper-
sonal ausführen lassen.
 Ladegerät nur zum Laden zu-
gelassener Akkupacks ver-
wenden.
 Das Ladegerät mit Ladekabel
bei sichtbarer Beschädigung
unverzüglich durch ein Origi-
nalteil ersetzen.
 GEFAHR
Gefahr eines Stromschlags.
 Den Akku keiner starken
Sonneneinstrahlung, Hitze
sowie Feuer aussetzen.
몇 WARNUNG
 Den Akku nur mit beiliegen-
dem Originalladegerät oder
einem von KÄRCHER zuge-
lassenen Ladegerät laden.
Folgenden Adapter benutzen:
 Akku nicht öffnen, es besteht
die Gefahr eines Kurzschlus-
ses, zusätzlich können rei-
zende Dämpfe oder ätzende
Flüssigkeiten austreten.
 GEFAHR
 Der Benutzer hat das Gerät
bestimmungsgemäß zu ver-
wenden. Er hat die örtlichen
Gegebenheiten zu berück-
sichtigen und beim Arbeiten
mit dem Gerät auf Personen
im Umfeld zu achten.
 Der Betrieb in explosionsge-
fährdeten Bereichen ist unter-
sagt.
 Beim Einsatz des Gerätes in
Gefahrbereichen sind die ent-
sprechenden Sicherheitsvor-
schriften zu beachten.
 Das Gerät nicht verwenden,
wenn es zuvor heruntergefal-
len, sichtbar beschädigt oder
undicht ist.
 Verpackungsfolien von Kin-
dern fernhalten, es besteht
Erstickungsgefahr!
Akku
Sicherer Umgang
PS02
8 DE
Seite: 8
– 9
몇 WARNUNG
 Das Gerät darf nicht von Kin-
dern oder nicht unterwiese-
nen Personen betrieben wer-
den.
 Dieses Gerät ist nicht dafür
bestimmt, durch Personen
mit eingeschränkten physi-
schen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten oder
mangels Erfahrungen und/
oder mangels Wissen benutzt
zu werden, es sei denn, sie
werden durch eine für ihre Si-
cherheit zuständige Person
beaufsichtigt oder erhielten
von ihr Anweisungen, wie das
Gerät zu benutzen ist und ha-
ben die daraus resultieren-
den Gefahren verstanden.
 Kinder dürfen mit dem Gerät
nicht spielen.
 Kinder beaufsichtigen, um si-
cherzustellen, dass sie nicht
mit dem Gerät spielen.
 Gerät von Kindern fernhalten,
solange es eingeschaltet
oder noch nicht abgekühlt ist.
 Die Reinigung und Anwen-
derwartung dürfen von Kin-
dern nicht ohne Aufsicht
durchgeführt werden.
 Das Gerät nur entsprechend
der Beschreibung bzw. Abbil-
dung betreiben oder lagern!
몇 VORSICHT
 Vor allen Tätigkeiten mit oder
am Gerät Standsicherheit her-
stellen, um Unfälle oder Be-
schädigungen durch Umfallen
des Geräts zu vermeiden.
 Niemals Lösungsmittel, lö-
sungsmittelhaltige Flüssigkei-
ten oder unverdünnte Säuren
(z. B. Reinigungsmittel, Ben-
zin, Farbverdünner und Aze-
ton) in den Wassertank füllen,
da sie die im Gerät verwende-
ten Materialien angreifen.
 Das Gerät niemals unbeauf-
sichtigt lassen, solange es in
Betrieb ist.
 Körperteile (z. B. Haare, Fin-
ger) von den rotierenden Rei-
nigungswalzen fern halten.
 Hände während der Reini-
gung des Bodenkopfes
schützen, da Verletzungsge-
fahr durch spitze Gegenstän-
de (z. B. Splitter).
 Verbindungskabel von Hitze,
scharfen Kanten, Öl und sich
bewegenden Geräteteilen
fernhalten.
ACHTUNG
 Das Gerät nur einschalten,
wenn Frischwassertank und
Schmutzwassertank einge-
setzt sind.
 Mit dem Gerät dürfen keine
scharfen oder größeren Ge-
genstände (z. B. Scherben,
Kieselsteine, Spielzeugteile)
aufgenommen werden.
 Keine Essigsäure, Entkalker,
ätherische Öle oder ähnliche
Stoffe in den Frischwasser-
behälter füllen. Ebenfalls dar-
auf achten, dass diese Stof-
fen nicht aufgenommen wer-
den.
 Gerät nur auf Hartböden mit
wasserfester Beschichtung
(z. B. lackiertes Parkett,
emaillierte Fliesen, Linoleum)
verwenden.
9
DE
Seite: 9
– 10
 Gerät nicht zur Reinigung von
Teppichen oder Teppichbö-
den verwenden.
 GerätnichtüberdasBodengitter
von Konvektor-Heizungen füh-
ren. Das austretende Wasser
kann nicht vom Gerät aufge-
nommen werden, wenn es über
das Gitter geführt wird.
 Bei längeren Arbeitspausen
und nach Gebrauch das Ge-
rät am Hauptschalter / Gerä-
teschalter ausschalten und
Netzstecker des Ladegeräts
ziehen.
 Das Gerät nicht bei Tempera-
turen unter 0 °C betreiben.
 Das Gerät vor Regen schüt-
zen. Nicht im Aussenbereich
lagern.
* FC 3 Cordless
** FC 3 Cordless Premium
Abbildung
 Handgriffleiste bis zum Anschlag in das Grundge-
rät einsetzen, bis sie hörbar einrastet.
Handgriffleiste muss fest im Gerät sitzen.
Abbildung
 Zur Standsicherung das Gerät in die Parkstation
stellen.
Abbildung
 Reinigungswalzen bis zum Anschlag auf die Wal-
zenhalterung eindrehen.
 Auf die farbliche Zuordnung von Walzeninnenseite
und Walzenhalterung am Gerät achten (z. B. blau
zu blau).
 Nach dem Einbau überprüfen, ob Reinigungswal-
zen fest sitzen.
Abbildung
 Ladekabel des Ladegerätes in Ladebuchse am
Gerät stecken.
 Netzstecker des Ladegeräts in Steckdose stecken.
Abbildung
 Die LED-Kontrollleuchten zeigen den aktuellen La-
dezustand des Akkus an.
 Beim Laden des komplett leeren Akkus blinken alle
3 LED-Kontrollleuchten von unten nach oben nach-
einander auf.
 Bei 1/3 Akkuaufladung leuchtet die unterste LED
dauerhaft, die beiden oberen LEDs blinken weiter-
hin.
 Bei 2/3 Akkuaufladung leuchten die beiden unteren
LEDs dauerhaft, die oberste LED blinkt weiterhin.
 Nachdem der Akku vollständig aufgeladen ist,
leuchten die 3 LED-Kontrollleuchten 60 Minuten
konstant weiter. Nach dieser Zeit sind die LED-
Kontrollleuchten erloschen.
Abbildung
 Nach der Aufladung Netzstecker aus der Steckdo-
se und Ladekabel aus der Ladebuchse nehmen.
Abbildung
 Gerät in die Parkstation stellen.
Abbildung
 Frischwassertank an Griffmulde greifen und aus
dem Gerät herausnehmen.
Abbildung
 Tankverschluss öffnen und zur Seite drehen.
Abbildung
 Frischwassertank mit kaltem oder lauwarmen Lei-
tungswasser befüllen.
 Nach Bedarf können KÄRCHER Reinigungs- bzw.
Pflegemittel in den Frischwassertank gefüllt wer-
den.*
 Markierung „MAX“ darf bei der Befüllung nicht
überschritten werden.
 Tankverschluss schließen.
Abbildung
 Frischwassertank in das Gerät einsetzen.
 Frischwassertank muss fest im Gerät sitzen.
ACHTUNG
*Auf die Dosierungsempfehlung der Reinigungs- bzw.
Pflegemittel achten.
Gerätebeschreibung
1 EIN-/AUS-Schalter
2 Handgriff
3 Wandrutschsicherung Handgriff
4 Frischwassertank
5 Griffmulde Frischwassertank
6 Ladebuchse
7 Schmutzwassertank
8 Griffmulde Reinigungswalze
9 Reinigungswalzen
10 Bodenkopfabdeckung
11 Verriegelung Bodenkopfabdeckung
12 Akkuanzeige
13 Ladegerät mit Ladekabel
14 Parkstation
15 Aufbewahrung Walzen
16 * Reinigungsmittel RM 536 30 ml
17 ** Reinigungsmittel RM 534 30 ml
18 ** Reinigungsmittel RM 536 500 ml
19 Entschäumer FoamStop 30 ml
9 ** Reinigungswalzen 2x
Montage
Inbetriebnahme
Walzen montieren
Ladevorgang
Frischwassertank befüllen
10 DE
Seite: 10
– 11
ACHTUNG
Abbildung
Gerät kann nur angetrockneten Schmutz und Flüssig-
keiten (max. 140 ml) aufnehmen.
Abbildung
Vor Arbeitsbeginn den Boden kehren oder saugen. So
wird der Boden bereits vor der Feuchtreinigung von
Schmutz bzw. losen Partikeln befreit.
Boden vor dem Einsatz des Gerätes an unauffälliger
Stelle auf Wasserbeständigkeit überprüfen. Keine was-
serempfindlichen Beläge wie z. B. unbehandelte Kork-
böden reinigen (Feuchtigkeit kann eindringen und den
Boden beschädigen).
Abbildung
Damit keine Fußabdrücke auf dem frisch gewischten
Boden entstehen, rückwärts Richtung Tür arbeiten.
 Bodenreinigung erfolgt durch Vor- und Zurückbe-
wegung des Gerätes in einer Geschwindigkeit wie
beim Staubsaugen.
 Bei stärkeren Verschmutzungen das Gerät lang-
sam über den Boden gleiten lassen.
Das Ausüben von Druck auf das Gerät ist nicht not-
wendig.
 Bei Lieferumfang der Walzenpaare in grau und
gelb: Beide Walzenpaare haben die gleiche Funk-
tionalität, können aber für unterschiedliche Anwen-
dungsbereiche (farbliche Unterscheidung z. B. für
Küche und Bad) verwendet werden.
ACHTUNG
Sobald das Gerät eingeschaltet wird, beginnen sich die
Reinigungswalzen zu drehen. Damit sich das Gerät
nicht von selbst fortbewegt, muss der Handgriff festge-
halten werden.
Sicherstellen, ob Frischwassertank mit Wasser befüllt
und Schmutzwassertank im Gerät eingesetzt ist.
Abbildung
 Zum Einschalten den Geräteschalter (Ein-/Aus)
drücken.
 Mit Gerät mehrmals vor- und zurückfahren, bis
Walzen ausreichend befeuchtet sind.
Abbildung
– 3 LEDs leuchten - 3/3 Akkulaufzeit (volle Laufzeit).
– 2 LEDs leuchten - 2/3 Akkulaufzeit.
– 1 LED leuchtet - 1/3 Akkulaufzeit.
 Ca. 2 Minuten bevor der Akku leer ist, blinkt die un-
terste LED.
 Nachdem der Akku leer ist und sich das Gerät ab-
geschaltet hat, blinkt die unterste LED 60 Sekun-
den lang schneller.
ACHTUNG
Vor der Befüllung des Frischwassertanks bitte den
Schmutzwassertank entleeren. So wird das Überlaufen
des Schmutzwassertanks vermieden.
Siehe Kapitel „Frischwassertank befüllen“.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank entleeren“.
Abbildung
 Gerät in die Parkstation stellen.
Abbildung
 Verriegelung Bodenkopfabdeckung betätigen.
 Bodenkopfabdeckung abnehmen.
Abbildung
 Schmutzwassertank aus dem Bodenkopf heraus-
nehmen.
Abbildung
 Die Klappen über den beiden Schmutzwassertank-
kammern aufklappen.
 Schmutzwassertank entleeren.
Abbildung
 Je nach Verschmutzung Bodenkopfabdeckung und
Schmutzwassertank mit Leitungswasser reinigen.
 Die Klappen der beiden Schmutzwassertankkam-
mern können abgenommen und separat gereinigt
werden.
 Die Klappen der beiden Schmutzwassertankkam-
mern wieder einsetzen und schließen.
Abbildung
 Den Schmutzwassertank in den Bodenkopf einsetzen.
Abbildung
 Die Verriegelung der Bodenkopfabdeckung betäti-
gen und die Abdeckung auf den Bodenkopf aufset-
zen, dann die Verriegelung loslassen.
 Schmutzwassertank und Bodenkopfabdeckung
müssen fest im bzw. am Gerät sitzen.
ACHTUNG
Bei längeren Arbeitspausen wird empfohlen das Gerät
in die Parkstation zu stellen, um Schäden an sensiblen
Böden durch feuchte Walzen zu vermeiden.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Gerät in die Parkstation stellen.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Gerät in die Parkstation stellen.
ACHTUNG
Nach Beendigung der Arbeit Gerät reinigen.
Abbildung
 Falls sich noch Wasser im Frischwassertank befin-
det, Wasser ausleeren.
Abbildung bis
 Schmutzwassertank, Bodenkopfabdeckung und
Reinigungswalzen reinigen.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank reinigen“.
Siehe Kapitel „Bodenkopf reinigen“.
Siehe Kapitel „Walzen reinigen“.
ACHTUNG
Zur Vermeidung von Geruchsentwicklung müssen bei
Lagerung des Gerätes Frischwasser- und Schmutzwas-
sertank vollständig entleert werden.
Nasse Walzen an der Luft trocken lassen (z. B. auf der
Parkstation), die nassen Walzen zum Trocknen nicht in
geschlossene Schränke stellen.
Betrieb
Allgemeine Hinweise zur
Bedienung
Mit der Arbeit beginnen
Akkulaufzeit
Reinigungsflüssigkeit nachfüllen
Schmutzwassertank entleeren
Betrieb unterbrechen
Gerät ausschalten
Gerät aufbewahren
11
DE
Seite: 11
– 12
Abbildung
 Das Gerät in die Parkstation stellen.
Abbildung
 Zum Trocknen die nassen Walzen auf die Parksta-
tion aufstecken.
 Gerät in trockenen Räumen aufbewahren.
ACHTUNG
Damit sich der Schmutz nicht im Tank festsetzt, muss
der Schmutzwassertank regelmäßig gereinigt werden.
ACHTUNG
Die Bodenkopfabdeckung nicht in der Spülmaschine
reinigen: Die Grundfunktion des Geräts kann beein-
trächtigt werden, wenn sich die Bodenkopfabdeckung
durch den Spülvorgang verzieht und die Abstreifkante
dann nicht mehr richtig auf die Walzen drückt. Das Rei-
nigungsergebnis verschlechtert sich.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Das Gerät in die Parkstation stellen.
Abbildung bis
 Schmutzwassertank aus dem Gerät nehmen.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank entleeren“.
 Bodenkopfabdeckung, Schmutzwassertank und
Schmutzwassertankklappen mit Leitungswasser
reinigen.
 Die Klappen der beiden Schmutzwassertankkam-
mern können abgenommen und separat gereinigt
werden.
 Schmutzwassertank und Schmutzwassertankklap-
pen können alternativ in der Spülmaschine gerei-
nigt werden.
Hinweis
Die Gummierung der Schmutzwassertankklappen kann
durch das Reinigen in der Spülmaschine klebrig wer-
den. Die Dichtheit wird aber nicht beeinträchtigt.
Abbildung bis
 Wenn kein weiterer Betrieb des Geräts erwünscht,
Walzen ebenfalls reinigen.
Siehe Kapitel „Walzen reinigen“.
Abbildung bis
 Nach der Reinigung Schmutzwassertank mit Klap-
pen und Bodenkopfabdeckung wieder in das Gerät
einsetzen.
ACHTUNG
Bei Verschmutzung Bodenkopf reinigen.
ACHTUNG
Die Bodenkopfabdeckung nicht in der Spülmaschine
reinigen: Die Grundfunktion des Geräts kann beein-
trächtigt werden, wenn sich die Bodenkopfabdeckung
durch den Spülvorgang verzieht und die Abstreifkante
dann nicht mehr richtig auf die Walzen drückt. Das Rei-
nigungsergebnis verschlechtert sich.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Das Gerät in die Parkstation stellen.
Abbildung
 Verriegelung Bodenkopfabdeckung betätigen.
 Bodenkopfabdeckung abnehmen.
Abbildung
 Bodenkopfabdeckung unter fließendem Wasser
reinigen.
 Schmutzwassertank und Walzen reinigen.
Siehe Kapitel „Schmutzwassertank reinigen“.
Siehe Kapitel „Walzen reinigen“.
 Walzenantrieb mit einem feuchten Tuch reinigen.
Abbildung
 Bodenkopfabdeckung in Bodenkopf einsetzen.
ACHTUNG
Walzen sollten nach jedem Einsatz unter dem Wasser-
hahn ausgewaschen oder in der Waschmaschine gerei-
nigt werden damit sich keine Reinigungsmittelrückstän-
de in den Walzen bilden, die mit der Zeit zu Schaumbil-
dungen führen könnten.
Falls das Gerät zur Walzenentnahme auf dem Boden
abgelegt wird, muss der Frischwasser- und Schmutz-
wassertank entleert werden. So wird vermieden, dass
während der Bodenablage Flüssigkeiten aus den Tanks
auslaufen.
Abbildung
 Gerät ausschalten, dazu Geräteschalter Ein-/Aus
drücken.
Abbildung
 Das Gerät in die Parkstation stellen.
Abbildung
 An Griffmulde Reinigungswalzen herausdrehen.
Abbildung
 Reinigungswalzen unter fließendem Wasser reinigen.
oder
 Reinigungswalzen in der Waschmaschine bei bis
zu 60 °C waschen.
ACHTUNG
Bei Reinigung in der Waschmaschine keinen Weich-
spüler verwenden. So werden die Mikrofasern nicht be-
schädigt und die Reinigungswalzen behalten ihre hohe
Reinigungswirkung.
Die Reinigungswalzen sind nicht für den Trockner ge-
eignet.
Abbildung bis
 Nach der Reinigung Walzen auf die Parkstation
stecken und an der Luft trocknen lassen.
 Zeitminimierung der Trocknung durch vorheriges
Auswringen der Walzen möglich.
 Wenn kein weiterer Gerätebetrieb erwünscht, Bo-
denkopfabdeckung und Schmutzwassertank eben-
falls reinigen.
 Walzenantrieb mit einem feuchten Tuch reinigen.
ACHTUNG
Verwendung ungeeigneter Reinigungs- und Pflegemit-
tel kann das Gerät beschädigen und zum Ausschluss
von Garantieleistungen führen.
Hinweis
Nach Bedarf zur Bodenreinigung KÄRCHER Reini-
gungs- oder Pflegemittel verwenden.
 Bei der Dosierung der Reinigungs- und Pflegemit-
tel auf die Mengenangaben des Herstellers achten.
 Um Schaumbildung zu vermeiden, den Frischwas-
sertank zuerst mit Wasser und dann mit Reini-
gungs- oder Pflegemittel befüllen.
 Damit die Füllmenge „MAX“ vom Frischwassertank
nicht überschritten wird, bei der Wasserbefüllung
noch Platz für die Menge der Reinigungs- oder
Pflegemittel lassen.
Pflege und Wartung
Schmutzwassertank reinigen
Bodenkopf reinigen
Walzen reinigen
Reinigungs- und Pflegemittel
12 DE
Seite: 12
– 13
Störungen haben oft einfache Ursachen, die Sie mit Hil-
fe der folgenden Übersicht selbst beheben können. Im
Zweifelsfall oder bei hier nicht genannten Störungen
wenden Sie sich bitte an den autorisierten Kunden-
dienst.
 Ladestecker/Netzstecker nicht korrekt angeschlos-
sen.
 Ladestecker/Netzstecker korrekt anschließen.
 Akku ist leer.
 Gerät aufladen.
 Prüfen, ob das Ladekabel noch im Gerät steckt.
 Ladekabel ausstecken, da kein Betrieb bei einge-
stecktem Ladekabel möglich.
Unterste LED blinkt beim Einschalten des Geräts und
das Gerät läuft nicht an.
 Akku ist leer.
 Gerät aufladen.
Alle LEDs blinken gleichzeitig schnell.
 Gerät hat eine Motorblockade (z. B. aufgrund von
zu starkem Druck auf die Walzen oder aufgrund
von Fahren gegen eine Wand/Ecke).
 Gerät aus- und wieder einschalten.
oder
 Nutzung von falschem oder defektem Netzteil.
 Original Netzteil verwenden/defektes Netzteil aus-
tauschen.
Die drei LEDs leuchten nacheinander im 1-Sekunden-
takt auf.
 Gerät zu heiß während der Anwendung (z. B. bei
Betrieb bei hohen Umgebungstemperaturen).
 Pause machen und Gerät abkühlen lassen.
 Wenn sich das Gerät zudem abschaltet:
 Pause machen und Gerät abkühlen lassen.
 Gerät lässt sich erst wieder einschalten, wenn es
entsprechend abgekühlt ist.
Walzen sind nicht ausreichend befeuchtet.
 Befeuchtung der Walzen durch mehrmaliges Vor-
und Zurückfahren auf einer Stelle.
Kein Wasser im Frischwassertank.
 Wasser nachfüllen.
Frischwassertank sitzt nicht richtig im Gerät.
 Frischwassertank so einsetzen, dass er fest im Ge-
rät sitzt.
Reinigungswalzen fehlen oder sind nicht richtig einge-
setzt.
 Reinigungswalzen einsetzen bzw. Reinigungswal-
zen bis zum Anschlag auf die Walzenhalterung ein-
drehen.
Reinigungswalzen sind verschmutzt oder abgenutzt.
 Reinigungswalzen reinigen.
oder
 Reinigungswalzen ersetzen.
Das Reinigungsmittel wurde vergessen, falsch dosiert
oder es wurde ein falsches Reinigungsmittel verwendet
 Nur KÄRCHER Reinigungsmittel verwenden und
auf die richtige Dosierung achten.
Bodenkopfabdeckung nicht richtig montiert
 Prüfen, ob die Bodenkopfabdeckung richtig sitzt.
Dazu Abdeckung entnehmen und erneut einset-
zen.
Hinweis
Eine leichte Schaumbildung im Bodenkopf während des
Betriebs ist normal und führt zu keiner Beeinträchtigung
der Funktion. Nur bei übermäßiger Schaumbildung (z.
B. Schaumstreifen auf dem Boden) sind weitere Maß-
nahmen notwendig.
Falsches Reinigungsmittel oder falsche Dosierung.
 Nur KÄRCHER Reinigungsmittel verwenden und
auf die richtige Dosierung achten.
Die Funktionsweise des Geräts beruht auf dem Abstrei-
fen des Schmutzes von den Reinigungswalzen. Dabei
sammeln sich Schmutz und Reinigungsmittelrückstän-
de von Bodenbelägen im Schmutzwassertank. Unter
bestimmten Umständen kann dies zu Schaumbildung
führen.
 Walzen gründlich mit Wasser von Schmutz und
Reinigungsmittelrückständen befreien.
Abbildung
Abbildung
Abbildung
 Bei starker Schaumbildung vor Beginn des Reini-
gungsvorgangs FoamStop in den leeren Schmutz-
wassertank geben. Bitte Dosierungsangabe auf
dem Flaschenetikett beachten.
Walzen sind verschmutzt.
 Walzen reinigen.
Walzen sind nicht ausreichend befeuchtet.
 Befeuchtung der Walzen durch mehrmaliges Vor-
und Zurückfahren auf einer Stelle.
Falsches Reinigungsmittel oder falsche Dosierung.
 Nur KÄRCHER Reinigungsmittel verwenden und
auf die richtige Dosierung achten.
Es befinden sich Rückstände von Fremdreinigungsmit-
teln auf dem Boden.
 Walzen gründlich mit Wasser von Reinigungsmit-
telrückständen befreien.
 Boden mehrmals mit Gerät und sauberen Walzen
reinigen ohne Reinigungsmittel zu verwenden. Da-
durch werden Reinigungsmittelrückstände auf dem
Boden entfernt.
Hilfe bei Störungen
Akku wird nicht geladen
Gerät lässt sich nicht einschalten
LED-Fehleranzeige
Walzen sind zu trocken
Gerät nimmt Schmutz nicht auf
Schaumbildung im Bodenkopf und auf dem
Boden
Kein gutes Reinigungsergebnis
13
DE
Seite: 13
– 14
Walzen werden blockiert.
 Walzen entnehmen und prüfen, ob sich ein Gegen-
stand in den Walzen verklemmt hat.
 Prüfen, ob die Walzen bis zum Anschlag auf die
Walzenhalterung eingedreht sind.
 Prüfen, ob die Bodenkopfabdeckung richtig sitzt.
Dazu Abdeckung entnehmen und erneut einset-
zen.
Bodenkopfabdeckung nicht richtig montiert
 Prüfen, ob die Bodenkopfabdeckung richtig sitzt.
Dazu Abdeckung entnehmen und erneut einset-
zen.
Walzen sind abgenutzt.
 Walzen ersetzen.
Schmutzwassertank ist überfüllt.
 Schmutzwassertank sofort leeren.
Schmutzwassertank sitzt nicht richtig im Gerät.
 Überprüfen, ob die Bodenkopfabdeckung fest auf
dem Schmutzwassertank sitzt.
 Überprüfen, ob die Schmutzwassertankklappen
richtig verschlossen sind.
ACHTUNG
Handgriff nach dem Zusammenbau nicht mehr vom
Grundgerät abnehmen.
Die Abnahme des Handgriffs vom Grundgerät darf nur
erfolgen, wenn das Gerät zu Servicezwecken versendet
wird.
Abbildung
Siehe Abbildung am Ende der Betriebsanleitung
 Schraubendreher im 90 Grad Winkel in die kleine
Öffnung an der Rückseite des Handgriffs stecken
und Handgriff abnehmen.
ACHTUNG
Bitte darauf achten, dass das Verbindungskabel zwi-
schen Grundgerät und Handgriff nicht beschädigt wird.
Technische Änderungen vorbehalten!
Walzen drehen sich nicht
Wasseraufnahme nicht optimal
Gerät verliert Schmutzwasser
Abnahme des Handgriffs vom Grundgerät
Technische Daten
Elektrischer Anschluss
Spannung 100-240 V
1~50-60 Hz
Schutzgrad IPX4
Gerät
Schutzklasse III
Ladegerät Schutzklasse II
Nennleistung Gerät 40 W
Nennspannung Akku 7,2 V
Akkutyp Li-Ion
Betriebszeit bei voller Akkula-
dung
20 min
Ladezeit bei leerem Akku 4 h
Ausgangsspannung Ladegerät 9,5 V
Ausgangsstrom Ladegerät 0,6 A
Leistungsdaten
Walzenumdrehungen pro Minute 500 U/min
Füllmenge
Frischwassertank 360 ml
Schmutzwassertank 140 ml
Maße
Gewicht (ohne Zubehör und Rei-
nigungsflüssigkeiten)
2,4 kg
Länge 305 mm
Breite 226 mm
Höhe 1220 mm
Kabellänge
Ladegerät 1800 mm
14 DE
Seite: 263
Register your product and benefit from many advantages.
Registrieren Sie Ihr Produkt und profitieren Sie von vielen Vorteilen.
Enregistrez votre produit et bénéficier de nombreux avantages.
Registre su producto y aproveche de muchas ventajas.
Bewerten Sie Ihr Produkt und sagen Sie uns Ihre Meinung.
Rate your product and tell us your opinion.
Évaluer votre produit et dites-nous votre opinion.
Reseñe su producto y díganos su opinión.
www.kaercher.com/welcome
www.kaercher.com/dealersearch
Alfred Kärcher SE & Co. KG
Alfred-Kärcher-Str. 28-40
71364 Winnenden (Germany)
Tel.: +49 7195 14-0
Fax: +49 7195 14-2212
DANKE!
THANK YOU!
MERCI! GRACIAS!
!

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Kärcher FC 3 Cordless

Stellen Sie eine Frage über das Kärcher FC 3 Cordless

Haben Sie eine Frage über das Kärcher FC 3 Cordless und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Kärcher FC 3 Cordless erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Kärcher FC 3 Cordless so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.