Ford B-Max (2015) Bedienungsanleitung

Wählen Sie eine Sprache NL 100%

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Ford B-Max (2015). Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Ford
  • Produkt: Auto
  • Model/Name: B-Max (2015)
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen:

Inhaltstabelle

Seite: 0
FORD B-MAX Betriebsanleitung
Seite: 1
Die Informationen in dieser Veröffentlichung entsprechen dem Wissensstand zur Zeit der Drucklegung.
Im Hinblick auf weitere Entwicklungen behalten wir uns das Recht vor, Spezifikationen, Design oder
Ausstattung jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Verpflichtungen zu ändern. Diese Veröffentlichung
darf weder als Ganzes noch in Teilen ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch uns reproduziert,
weitergeleitet, in einem Datenverarbeitungssystem gespeichert oder in eine andere Sprache übersetzt
werden. Fehler und Auslassungen sind ausgenommen.
© Ford Motor Company 2014
Alle Rechte vorbehalten.
Teilenummer: CG3573deDEU 02/2014 20141015114023
Seite: 2
Einleitung
Zu diesem Serviceheft....................................5
Erläuterung der Symbole...............................5
Empfohlene Ersatzteile...................................7
Mobilfunkgerät..................................................8
Kurzübersicht
Kurzübersicht.....................................................9
Rückhaltesysteme für
Kinder
Kindersitze einbauen.....................................16
Sitzpositionen für Kindersitze....................19
Kindersicherung..............................................22
Sicherheitsgurte
Anlegen der Sicherheitsgurte....................23
Gurtwarner.......................................................24
Sicherheits-Rückhalte-
system
Funktionsbeschreibung...............................25
Fahrer-Airbag...................................................25
Beifahrer-Airbag.............................................26
Seiten-Airbags.................................................27
Knie-Airbag Fahrer.........................................27
Kopfairbags.......................................................27
SchlüsselundFunk-Fernbedie-
nungen
Allgemeine Informationen zu
Funkfrequenzen..........................................28
Fernbedienung................................................28
Schlüssel oder Fernbedienungen -
ersetzen..........................................................31
MyKey™
Funktionsbeschreibung...............................32
MyKey programmieren.................................33
MyKey programmieren.................................34
MyKey-Schlüssel - alle löschen................34
MyKey-Systemstatus prüfen.....................34
Verwendung von MyKey mit
Fernstartsystemen....................................35
MyKey Fehlersuche........................................35
Schlösser
Ver- und Entriegeln........................................37
Schiebetür........................................................39
Manuelle Heckklappe...................................39
Schlüssellose Entriegelung........................40
Sicherheit
Passive Wegfahrsperre................................43
Diebstahlalarm...............................................43
Lenkrad
Einstellen des Lenkrads...............................46
Bedienung des Audiosystems..................46
Sprachsteuerung............................................47
Geschwindigkeitsregelung..........................47
Wisch-/Waschanlage
Scheibenwischer............................................48
Scheibenwischerautomatik.......................48
Scheibenwaschanlage................................49
Heckscheibenwischer und
-waschanlage.............................................50
Beleuchtung
Allgemeine Informationen...........................51
Bedienen der Beleuchtung..........................51
Scheinwerferautomatik...............................52
Dimmer für
Instrumentenbeleuchtung.....................52
Scheinwerfer-Ausschaltverzögerung......53
Tagfahrlicht......................................................53
Nebelscheinwerfer........................................53
Nebelschlussleuchten.................................54
Leuchtweitenregulierung............................54
1
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Inhaltsverzeichnis
Seite: 3
Blinkleuchten...................................................55
Innenleuchten..................................................55
Fenster und Spiegel
Elektrische Fensterheber.............................57
Zentralver- und -Entriegelung...................58
Außenspiegel..................................................60
Rückspiegel.......................................................61
Kinderspiegel...................................................62
Kombiinstrument
Anzeigen............................................................63
Warnleuchten und Anzeigen.....................63
Akustische Warnungen und
Meldungen....................................................67
Informationsdisplays
Allgemeine Informationen.........................68
Uhr.........................................................................71
Bordcomputer...................................................71
Persönliche Einstellungen...........................72
Informationsmeldungen..............................73
Klimaanlage
Funktionsbeschreibung..............................80
Belüftungsdüsen...........................................80
Manuelle Klimaanlage..................................81
Automatische Klimaanlage.......................82
Hinweise zur
Innenraumklimatisierung.......................84
Beheizte Fenster und Spiegel....................87
Sitze
Korrektes Sitzen.............................................88
Kopfstützen.....................................................88
Manuelle Sitzverstellung............................90
Rücksitze............................................................91
Sitzheizung.......................................................92
Vordersitz - Armlehne..................................92
Nebenverbraucheran-
schlüsse
Zusatzsteckdosen..........................................93
Zigarettenanzünder......................................93
Ablagefläche
Getränkehalter................................................95
Brillenhalter......................................................95
Starten des Motors
Allgemeine Informationen.........................96
Zündschalter...................................................96
Schlüsselloses Startsystem.......................97
Lenkradschloss - Fahrzeuge nicht
ausgestattet mit Fernentriegelung und
Starttaste.....................................................98
Lenkradschloss - Fahrzeuge
ausgestattet mit Fernentriegelung und
Starttaste.....................................................99
Starten des Benzinmotors.........................99
Starten des Dieselmotors.........................100
Dieselpartikelfilter.........................................101
Ausschalten des Motors............................102
Spezielle Fahrzeug-
merkmale
Auto-Start-Stopp........................................103
Kraftstoff und Betanken
Sicherheitshinweise....................................105
Kraftstoffqualität - Benzin.......................106
Kraftstoffqualität - Diesel.........................106
Trockenfahren des
Kraftstoffsystems....................................106
Katalysator.....................................................108
Betanken.........................................................108
Kraftstoffverbrauch......................................110
Technische Daten...........................................111
Getriebe
Schaltgetriebe.................................................112
2
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Inhaltsverzeichnis
Seite: 4
Automatikgetriebe........................................112
Berganfahrassistent.....................................115
Bremsen
Allgemeine Informationen..........................117
Hinweise zum Fahren mit ABS..................117
Handbremse....................................................117
Stabilitätsregelung
Funktionsbeschreibung..............................119
Verwenden der Stabilitätsregelung........119
Einparkhilfe
Funktionsbeschreibung.............................120
Einparkhilfe.....................................................120
Heckkamera....................................................123
Geschwindigkeitsregelung
Funktionsbeschreibung..............................126
Verwenden der
Geschwindigkeitsregelung....................126
Fahrhilfen
Active City Stop.............................................128
Befördern von Gepäck
Allgemeine Informationen........................130
Befestigungspunkte für Gepäck.............130
Stauraum hinten unter dem Boden......130
Gepäcknetze...................................................131
Gepäckabdeckungen...................................131
Hunde-Schutzgitter......................................131
Abschleppen
Anhängerbetrieb...........................................133
Abnehmbare
Anhängerzugvorrichtung.......................134
Abschlepppunkte..........................................137
Abschleppen des Fahrzeugs auf vier
Rädern - Schaltgetriebe.........................137
Abschleppen des Fahrzeugs auf vier
Rädern - Automatikgetriebe................138
Hinweise zum Fahren
Einfahren.........................................................140
Vorsichtsmaßnahmen bei niedrigen
Temperaturen............................................140
Durchqueren von Wasser..........................140
Bodenmatten..................................................141
Notfallausrüstung
Warnblinkleuchten.......................................142
Verbandskasten............................................142
Warndreieck....................................................142
Kraftstoffabschaltung................................142
Fremdstarten des Fahrzeugs...................143
Sicherungen
Einbaulage des Sicherungskastens.......145
Tabelle zu Sicherungen..............................146
Wechsel von Sicherungen.........................153
Wartung
Allgemeine Informationen........................154
Öffnen und Schließen der
Motorhaube................................................155
Motorraum - Übersicht - 1.0L
EcoBoost™.................................................156
Motorraum - Übersicht - 1.4L
Duratec-16V (Sigma)/1.6L
Duratec-16V Ti-VCT (Sigma)..............157
Motorraum - Übersicht - 1.5L
Duratorq-TDCi Diesel/1.6L
Duratorq-TDCi (DV) Diesel..................158
Motorölmessstab - 1.0L
EcoBoost™.................................................159
Motorölmessstab - 1.4L Duratec-16V
(Sigma)/1.6L Duratec-16V Ti-VCT
(Sigma)........................................................159
Motorölmessstab - 1.5L Duratorq-TDCi
Diesel/1.6L Duratorq-TDCi (DV)
Diesel............................................................159
Prüfen des Motoröls....................................159
3
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Inhaltsverzeichnis
Seite: 5
Prüfen des Kühlmittels..............................160
Brems- und Kupplungsflüssigkeit
prüfen............................................................161
Prüfen der Waschflüssigkeit.....................161
12 V Batterie austauschen .........................161
Prüfen der Wischerblätter.........................162
Wechseln der Wischerblätter..................162
Einstellen der Scheinwerfer......................163
Scheinwerfer ausbauen.............................163
Wechsel von Glühlampen.........................164
Tabelle zur
Glühlampen-Spezifikation...................170
Technische Daten..........................................171
Fahrzeugpflege
Außenreinigung.............................................174
Innenreinigung...............................................174
Reparatur kleinerer Lackschäden...........175
Leichtmetallfelgen reinigen......................175
Räder und Reifen
Allgemeine Informationen.........................177
Behelfsreparaturkit.......................................177
Reifenpflege....................................................181
Verwenden von Winterreifen....................181
Verwenden von Schneeketten.................181
Reifendrucküberwachungs-System -
Fahrzeuge gebaut bis:
01-06-2014.................................................182
Reifendrucküberwachungs-System -
Fahrzeuge gebaut ab:
02-06-2014................................................183
Radwechsel....................................................187
Technische Daten..........................................191
Technische Daten
Fahrzeug-Identifikationsschild................193
Fahrzeug-Identifizierungsnummer........194
Technische Daten.........................................194
Audiosystem
Allgemeine Informationen........................197
Audiogerät - Fahrzeuge ausgestattet mit
AM/FM/CD.................................................198
Audiogerät - Fahrzeuge ausgestattet mit
AM/FM/CD/Bluetooth..........................204
Audiogerät - Fahrzeuge ausgestattet mit
AM/FM/CD/Navigationssystem..........211
Audiogerät - Fahrzeuge ausgestattet mit
Sony AM/FM/CD.......................................217
Audiogerät - Fahrzeuge ausgestattet mit
Navigationssystem/Sony AM/FM/
CD..................................................................224
Digitale Ausstrahlung..................................231
Diebstahlsicherung.....................................233
CD-Laufwerk - Fahrzeuge ausgestattet
mit AM/FM/CD.........................................233
CD-Laufwerk - Fahrzeuge ausgestattet
mit AM/FM/CD/Bluetooth/Sony AM/
FM/CD..........................................................237
Externer Audioeingang...............................241
Fehlersuche - Audiosystem.....................242
SYNC™
Allgemeine Informationen.......................243
Verwendung von Spracherkennung......245
Verwendung von SYNC™ mit
Telefon.........................................................247
SYNC™-Anwendungen und
-Dienste.......................................................262
Verwendung von SYNC™ mit
Media-Player.............................................270
SYNC™-Fehlersuche.................................278
Navigation
Navigation.......................................................291
Anhänge
Elektromagnetische Verträglichkeit......301
Lizenzvereinbarung.....................................302
4
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Inhaltsverzeichnis
Seite: 6
ZU DIESEM SERVICEHEFT
Vielen Dank, dass Sie sich für einen Ford
entschieden haben. Wir empfehlen, dass
Sie sich für das Lesen dieses Handbuchs
etwas Zeit nehmen, um sich mit Ihrem
Fahrzeug vertraut zu machen. Der sichere
Umgang mit Ihrem Auto erhöht die
Sicherheit und bringt Ihnen mehr Spaß am
Fahren.
ACHTUNG
Ablenkung beim Fahren kann zum
Verlust der Fahrzeugkontrolle, zu
Unfällen und Verletzungen führen.
Wir empfehlen dringendst, solche Geräte
bzw. deren Funktionen nur extrem
vorsichtig zu nutzen, damit Ihre
Aufmerksamkeit nicht von der Straße
abgelenkt wird. Der sichere Betrieb Ihres
Fahrzeug fällt gänzlich untere Ihre
Verantwortung. Wir raten von der
Benutzung von Handgeräten während der
Fahrt ab und empfehlen, nach Möglichkeit
sprachgesteuerte Systeme zu verwenden.
Stellen Sie sicher, dass Sie über alle vor
Ort gültigen, gesetzlichen Vorschriften
informiert sind, die sich auf die
Verwendung elektronischer Geräte
während der Fahrt auswirken können.
Beachte: Dieses Handbuch beschreibt
Produktmerkmale und Optionen, die für das
Sortiment der verfügbaren Modelle
erhältlich sind – manchmal sogar vor deren
Markteinführung. Möglicherweise werden
Optionen beschrieben, über die das von
Ihnen gekaufte Fahrzeug nicht verfügt.
Beachte: Einige der in dieser Anleitung
enthaltenen Abbildungen zeigen die
Funktionen von verschiedenen Modellen
und können daher bei Ihrem Fahrzeug
anders aussehen.
Beachte: Betreiben Sie Ihr Fahrzeug stets
entsprechend aller geltenden Vorschriften
und Gesetze.
Beachte: Dieses Handbuch muss bei
einem Verkauf zusammen mit dem
Fahrzeug dem Käufer übergeben werden.
Es ist Bestandteil der Betriebserlaubnis und
gehört zum Fahrzeug.
DiesesHandbuchkanndenEinbauorteines
Bauteils als links- oder rechtsseitig
qualifizieren. Die Seite wird durch die
Blickrichtung nach vorne vom Sitz aus
bestimmt.
Rechte Seite
A
Linke Seite
B
ERLÄUTERUNGDERSYMBOLE
Dies sind einige Symbole, die
möglicherweise im Fahrzeug zu sehen sind.
Sicherheitswarnung
Siehe Bedienungsanleitung
Klimaanlage
Antiblockierbremssystem
5
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Einleitung
Seite: 7
Keinesfalls rauchen, keine
Flammen oder Zündfunken
Akku
Batteriesäure
Bremsflüssigkeit - nicht auf
Mineralölbasis
Bremssystem
Fahrgastraumfilter
Tankkappe prüfen
Kindersicherung
Untere Kindersitz-Verankerung
Halteanker für Obergurt
Geschwindigkeitsregelung
Nicht öffnen, wenn heiß
Luftfilter des Motors
Motorkühlmittel
Motorkühlmitteltemperatur
Motoröl
Explosives Gas
Lüfterwarnung
Sicherheitsgurt anlegen
Airbag vorn
Nebelscheinwerfer
Kraftstoffpumpe zurücksetzen
Sicherungskasten
Warnblinkleuchten
Heizbare Heckscheibe
Scheibenaustausch.
Gepäckraum - Freigabe
Wagenheber
Von Kindern fernhalten.
6
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Einleitung
Seite: 8
Außenbeleuchtung - Steuerung
Warnung - niedriger Reifendruck
Flüssigkeitsstand korrigieren
Betriebsanleitung beachten
Panikalarm
Einparkhilfe
Handbremse
Servolenkflüssigkeit
Elektrische Fensterheber
vorn/hinten
Fensterheberverriegelung
Motorwartung bald erforderlich
Seitenairbag
Schutzbrille tragen
Stabilitätskontrolle
Scheibenwischer-/Scheibenwaschanlage
vorn
EMPFOHLENE ERSATZTEILE
Ihr Fahrzeug wurde nach striktesten
Kriterien aus hochwertigen Teilen gebaut.
Wir raten Ihnen, stets die Verwendung von
Ford- und Motorcraft-Originalteilen zu
verlangen, wenn Ihr Fahrzeug einer
Wartung oder Reparatur unterzogen wird.
Sie können Originalteile von Ford und
Motorcraft leicht identifizieren, indem Sie
nach der Kennzeichnung Ford, FoMoCo
oder Motorcraft auf den Teilen oder der
Verpackung suchen.
Wartungsplan und mechanische
Reparaturen
Die beste Gewährleistung einer langen
Lebensdauer Ihres Fahrzeugs ist eine
regelmäßige Wartung nach unseren
Empfehlungen und die Verwendung von
Ersatzteilen, die den Spezifikationen in
dieser Betriebsanleitung entsprechen.
Originalteile von Ford und Motorcraft
erfüllen bzw. übertreffen diese
Spezifikationen.
Unfallreparaturen
Wir hoffen zwar, dass Sie niemals in eine
Kollision verwickelt werden, aber Unfälle
geschehen. Originalteile von Ford für
Kollisionsreparaturen erfüllen unsere
strengen Anforderungen an
Passgenauigkeit, Finish, struktureller
Integrität, Korrosionsschutz und
Verformungswiderstand. Während der
Fahrzeugentwicklung stellen wir durch
Tests sicher, dass diese Teile das
7
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Einleitung
Seite: 9
vorgesehene Schutzniveau der
Systemstruktur gewährleisten. Durch den
Einsatz von Originalteilen von Ford für
Kollisionsreparaturen können Sie sicher
sein, dass dieses Schutzniveau realisiert
wird.
Garantie auf Ersatzteile
Originalteile von Ford und Motorcraft sind
die einzigen Ersatzteile, die von einer
Ford-Garantie gedeckt werden. Schäden
an Ihrem Fahrzeug, die aufgrund von
Fremdteilen entstehen, sind
möglicherweise nicht von der
Ford-Garantie gedeckt. Für zusätzliche
Informationen siehe die allgemeinen
Ford-Garantiebedingungen.
MOBILFUNKGERÄT
Die Verwendung mobiler Kommunikation
nimmt in der Geschäftswelt sowie im
privaten Umfeld immer mehr an
Bedeutung zu. Jedoch darf der Gebrauch
solcher Ausrüstungen weder die eigene
noch die Sicherheit anderer Personen
gefährden. Bei ordnungsgemäßer
Verwendung kann die mobile
Kommunikation die persönliche Sicherheit,
besonders in Notfallsituationen, deutlich
verbessern. Sicherheit muss beim Einsatz
mobiler Kommunikationsausrüstung an
oberster Stelle stehen, damit deren
Vorteile sich nicht in das Gegenteil
verwandeln. Zu den mobilen
Kommunikationsmitteln gehören unter
Anderem, Handys, Pager, tragbare
E-Mail-Geräte, SMS-Geräte und tragbare
Funkgeräte.
ACHTUNG
Ablenkung beim Fahren kann zum
Verlust der Fahrzeugkontrolle, zu
Unfällen und Verletzungen führen.
Wir empfehlen dringendst, solche Geräte
bzw. deren Funktionen nur extrem
vorsichtig zu nutzen, damit Ihre
Aufmerksamkeit nicht von der Straße
abgelenkt wird. Der sichere Betrieb Ihres
Fahrzeug fällt gänzlich untere Ihre
Verantwortung. Wir raten von der
Benutzung von Handgeräten während der
Fahrt ab und empfehlen, nach Möglichkeit
sprachgesteuerte Systeme zu verwenden.
Stellen Sie sicher, dass Sie über alle vor
Ort gültigen, gesetzlichen Vorschriften
informiert sind, die sich auf die
Verwendung elektronischer Geräte
während der Fahrt auswirken können.
8
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Einleitung
Seite: 10
Fahrzeugfront - Übersicht
Siehe Ver- und Entriegeln (Seite 37). Siehe Schlüssellose Entriegelung
(Seite 40).
A
Siehe Active City Stop (Seite 128).
B
Siehe Wechseln der Wischerblätter (Seite 162).
C
Siehe Wartung (Seite 154).
D
Siehe Abschlepppunkte (Seite 137).
E
Siehe Wechsel von Glühlampen (Seite 164).
F
Reifendruck. Siehe Technische Daten (Seite 191).
G
Siehe Radwechsel (Seite 187).
H
9
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Kurzübersicht
Seite: 11
Fahrzeuginnenraum - Übersicht
Siehe Getriebe (Seite 112).
A
Siehe Ver- und Entriegeln (Seite 37).
B
Siehe Elektrische Fensterheber (Seite 57). Siehe Außenspiegel (Seite 60).
C
Siehe Kopfstützen (Seite 88).
D
Siehe Anlegen der Sicherheitsgurte (Seite 23).
E
Siehe Rücksitze (Seite 91).
F
Siehe Manuelle Sitzverstellung (Seite 90).
G
Siehe Handbremse (Seite 117).
H
Siehe Öffnen und Schließen der Motorhaube (Seite 155).
I
10
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Kurzübersicht
Seite: 12
Armaturenbrett - Übersicht
Linkslenker
11
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Kurzübersicht
Seite: 13
Rechtslenker
Luftausströmer Siehe Belüftungsdüsen (Seite 80).
A
Blinkleuchten Siehe Blinkleuchten (Seite 55). Fernlicht. Siehe Bedienender
Beleuchtung (Seite 51).
B
Kombiinstrument Siehe Anzeigen (Seite 63). Siehe Warnleuchten und
Anzeigen (Seite 63).
C
Startknopf. Siehe Starten des Motors (Seite 96).
D
Scheibenwischerhebel Siehe Wisch-/Waschanlage (Seite 48).
E
Bildschirm - Information und Unterhaltung. Siehe Informationsdisplays
(Seite 68).
F
Audiogerät. Siehe Audiosystem (Seite 197).
G
Zentralverriegelungstaste. Siehe Ver- und Entriegeln (Seite 37).
H
Schalter – Warnblinkanlage Siehe Warnblinkleuchten (Seite 142).
I
Klimaanlage Siehe Klimaanlage (Seite 80).
J
Schalter – heizbare Heckscheibe Siehe Klimaanlage (Seite 80).
J
12
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Kurzübersicht
Seite: 14
Windschutzscheibenheizungsschalter. Siehe Klimaanlage (Seite 80).
J
Schalter – Einparkhilfe. Siehe Einparkhilfe (Seite 120).
K
Start/Stopp-Schalter Siehe Auto-Start-Stopp (Seite 103).
L
Kartenhalter oder Airbag-Warnleuchte Siehe Beifahrer-Airbag (Seite 26).
M
Lenkzündschloss Siehe Zündschalter (Seite 96).
N
Schalter – Geschwindigkeitsregelsystem Siehe Verwenden der
Geschwindigkeitsregelung (Seite 126).
O
Signalhorn
P
Knie-Airbag (Fahrerseite). Siehe Knie-Airbag Fahrer (Seite 27).
Q
Lenkradverstellung Siehe Einstellen des Lenkrads (Seite 46).
R
Audiosystem Siehe Audiosystem (Seite 197). Sprachsteuerung. Siehe
Sprachsteuerung (Seite 47).
S
Motorhaubenentriegelungshebel. Siehe Öffnen und Schließen der
Motorhaube (Seite 155).
T
Lichtschalter Siehe BedienenderBeleuchtung (Seite 51). Nebelscheinwerfer
Siehe Nebelscheinwerfer (Seite 53). Nebelschlussleuchte Siehe
Nebelschlussleuchten (Seite 54). Dimmschalter - Armaturenbrett Siehe
Dimmer für Instrumentenbeleuchtung (Seite 52).
U
13
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Kurzübersicht
Seite: 15
Fahrzeugheck - Übersicht
Siehe Wechsel von Glühlampen (Seite 164).
A
Siehe Wechseln der Wischerblätter (Seite 162).
B
Siehe Wechsel von Glühlampen (Seite 164).
C
Siehe Verbandskasten (Seite 142). Siehe Warndreieck (Seite 142). Siehe
Behelfsreparaturkit (Seite 177). Ersatzrad, Wagenheber und
Radmutternschlüssel Siehe Radwechsel (Seite 187). Abschleppöse. Siehe
Abschlepppunkte (Seite 137).
D
Siehe Abschlepppunkte (Seite 137).
E
Reifendruck. Siehe Technische Daten (Seite 191).
F
14
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Kurzübersicht
Seite: 16
Siehe Radwechsel (Seite 187).
G
Siehe Betanken (Seite 108).
H
15
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Kurzübersicht
Seite: 17
KINDERSITZE EINBAUEN
WARNUNGEN
Kinder mit einer Körpergröße von
weniger als 150 cm (59 Zoll) müssen
in geeigneten und zugelassenen
Kinder-Rückhaltesystemen auf dem
Rücksitz befördert werden.
Äußerste Gefahr! Ein gegen die
Fahrtrichtung weisendes
Kinderrückhaltesystem niemals auf
einem Sitz verwenden, der durch einen
davor angeordneten Airbag geschützt ist!
Beim Einbau des Kindersitzes die
Anweisungen des Herstellers
sorgfältig lesen und befolgen.
Kinderrückhaltesysteme keinesfalls
verändern.
Nehmen Sie Kinder keinesfalls
während der Fahrt auf den Schoß.
WARNUNGEN
Kinder nicht unbeaufsichtigt im
Fahrzeug zurücklassen.
Lassen Sie Kindersitze nach einer
Kollision von einem
Ford-Vertragspartner überprüfen.
Beachte: Die Vorschriften für den Einsatz
vonKinderrückhaltesystemenunterscheiden
sich von Land zu Land.
Nur Kindersitze gemäß der Norm
ECE-R44.03 (oder später) wurden für
dieses Fahrzeug getestet und zugelassen.
Sie finden eine Auswahl von diesen bei
Ihrem Vertragshändler.
Kindersitze für verschiedene
Gewichtsklassen
Wählen Sie einen korrekten Kindersitz nach
folgenden Kriterien:
Babysicherheitssitz (Krippe)
Kinder mit einem Gewicht von unter 13
Kilogramm (29 Pfund) müssen in einem
rückwärts gerichteten Babysitz (Gruppe
0+) auf dem Rücksitz gesichert werden.
16
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Rückhaltesysteme für Kinder
Seite: 18
Kindersicherheitssitz
Kinder mit einem Gewicht zwischen 13 und
18 kg (29 und 40 Pfund) müssen in einem
Kindersicherheitssitz (Gruppe 1) auf dem
Rücksitz gesichert werden.
Kindersitzkissen
WARNUNGEN
Befestigen Sie einen Boostersitz oder
ein Kindersitzkissen nicht nur mit
dem Beckenteil des Sicherheitsgurts.
Befestigen Sie Boostersitze oder
Kindersitzkissen nicht mit lockeren
oder verdrehten Sicherheitsgurten.
Platzieren Sie niemals den
Sicherheitsgurt unter dem Arm oder
auf dem Rücken des Kindes.
Niemals Kissen, Bücher oder
Handtücher verwenden, um die
Sitzposition des Kindes zu erhöhen.
Darauf achten, dass das Kind
aufrecht sitzt.
Beachte: Bei der Verwendung eines
Kindersitzes auf dem Rücksitz sicherstellen,
dass der Kindersitz spielfrei und fest am
Fahrzeugsitz anliegt. Möglicherweise muss
die Kopfstütze höher positioniert oder
entfernt werden. Siehe Kopfstützen (Seite
88).
Kindersitzkissen (Gruppe 2)
Kinder mit einem Gewicht von mehr als 15
kg (33 Pfund) und einer Körpergröße von
weniger als 150 cm (59 Zoll) sind auf
einemSicherheitssitzoderKindersitzkissen
zu befördern.
Wir empfehlen die Verwendung eines
Sicherheitssitzes mit Sitzkissen und Lehne
an Stelle der alleinigen Verwendung eines
Sitzkissens. Durch die erhöhte Sitzposition
kann der Schulterbereich des
Sicherheitsgurts für Erwachsene über die
Schultermitte des Kinds gelegt und der
Beckenteil des Gurts fest über die Hüften
geführt werden.
17
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Rückhaltesysteme für Kinder
Seite: 19
Kindersitzkissen (Gruppe 3)
ISOFIX-Befestigungspunkte
ACHTUNG
Bei Verwendung des
ISOFIX-Systems eine
Rotationssperre verwenden. Wir
empfehlen die Verwendung eines
Obergurts oder eines Stützfußes.
Beachte: Bei Erwerb eines
ISOFIX-Kindersitzes auf die korrekte
Gewichtsgruppe und ISOFIX-Größenklasse
für die vorgesehene Sitzposition achten.
SieheSitzpositionenfürKindersitze(Seite
19).
Ihr Fahrzeug bietet
ISOFIX-Verankerungspunkte, die auf
Befestigung von universell zugelassenen
ISOFIX-Kindersitzen ausgelegt sind.
Das ISOFIX-System beinhaltet zwei starre
Streben am Kindersitz, die mit den
Verankerungspunkten zwischen Sitzkissen
und -lehne der äußeren Rücksitze in Eingriff
gehen. Verankerungspunkte für die oberen
Haltegurte von Kindersitzen sind hinter den
äußeren Rücksitzen angeordnet.
Verankerungspunkte für obere
Haltegurte
Einbau eines Kindersitzes mit
oberen Haltegurten
WARNUNGEN
Haltebänder dürfen an keiner
anderen Stelle als der korrekten
Verankerung befestigt werden.
Stellen Sie sicher, dass der Obergurt
nicht durchhängt oder verdreht ist
und korrekt an der Verankerung sitzt.
Beachte: Entfernen Sie zur Erleichterung
des Einbaus ggf. die
Gepäckraumabdeckung. Siehe
Gepäckabdeckungen (Seite 131).
Beachte: Eventuell müssen Sie zum Einbau
die Kopfstütze erhöhen oder entfernen.
Siehe Kopfstützen (Seite 88).
1. Das Halteband unter der Kopfstütze
entlang zur Verankerung führen.
18
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Rückhaltesysteme für Kinder
Seite: 20
2. Kindersitz kräftig nach hinten drücken,
damit die unteren
ISOFIX-Verankerungen einrasten.
3. Gurt entsprechend den Anweisungen
des Kindersitzherstellers festziehen.
SITZPOSITIONEN FÜR
KINDERSITZE
WARNUNGEN
Bitte wenden Sie sich an einen
Vertragshändler für Auskünfte über
die aktuellen von Ford empfohlenen
Kindersitze.
WARNUNGEN
Äußerste Gefahr! Ein gegen die
Fahrtrichtung weisendes
Kinderrückhaltesystem niemals auf
einem Sitz verwenden, der durch einen
davor angeordneten Airbag geschützt ist!
BeiVerwendungvonKindersitzenmit
einer Stütze darauf achten, dass die
Stütze sicher auf dem Boden
aufliegt.
Bei Verwendung von Kindersitzen,
die mit dem Sicherheitsgurt des
Fahrzeugs befestigt werden,
sicherstellen, dass der Sicherheitsgurt
weder verdreht, noch lose ist.
Der Kindersitz muss eng am
Fahrzeugsitz anliegen.
Möglicherweise muss die Kopfstütze
höher positioniert oder entfernt werden.
Siehe Kopfstützen (Seite 88).
Beachte: Bei Verwendung eines
Kindersitzes auf einem Vordersitz muss der
Vordersitz stets bis zum Anschlag nach
hinten verschoben werden. Falls der
Beckengurt des Sicherheitsgurts nicht ohne
Gurtdurchhang gespannt werden kann, die
Sitzlehne senkrecht stellen und den Sitz in
der Höhe verstellen. Siehe Sitze (Seite 88).
19
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Rückhaltesysteme für Kinder
Seite: 21
Gewichtsgruppen
Sitzpositionen
3
2
1
0+
0
22 - 36 kg
(46 - 79
lbs)
15 - 25 kg
(33 - 55
lbs)
9 - 18 kg
(20 - 40
lbs)
Bis 13 kg
(29 lbs)
Bis 10 kg
(22 lbs)
UF¹
UF¹
UF¹
X
X
Beifahrersitz mit Airbag
EIN
U¹
U¹
U¹
U¹
U¹
Beifahrersitz mit Airbag
AUS
U
U
U
U
U
Rücksitze
X Für Kinder dieser Gewichtsgruppe nicht geeignet.
U Für Universal-Kindersitze geeignet, die für diese Gewichtsgruppe zugelassen sind.
U¹ Für Universal-Kindersitze geeignet, die für diese Gewichtsgruppe zugelassen sind.
Kinder sollten stets in einem amtlich zugelassenen Kindersitz auf dem Rücksitz befördert
werden.
UF¹ Für in Fahrtrichtung angebrachte Universal-Kindersitze geeignet, die für diese
Gewichtsgruppe zugelassen sind. Kinder sollten stets in einem amtlich zugelassenen
Kindersitz auf dem Rücksitz befördert werden.
ISOFIX-Kindersitze
Gewichtsgruppen
Sitzpositionen
1
0+
Vorwärts gerichtet
Rückwärtsgerichtet
9 - 18 kg (20 - 40 lbs)
Bis 13 kg (29 lbs)
Ohne ISOFIX-Anker
Größenklasse
Vordersitz
Sitztyp
A, B, B1
*
C, D, E
*
Größenklasse
ISOFIX-Rücksitz außen
IL, IUF
***
IL
**
Sitztyp
20
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Rückhaltesysteme für Kinder
Seite: 22
Gewichtsgruppen
Sitzpositionen
1
0+
Vorwärts gerichtet
Rückwärtsgerichtet
9 - 18 kg (20 - 40 lbs)
Bis 13 kg (29 lbs)
Ohne ISOFIX-Anker
Größenklasse
Rücksitz Mitte
Sitztyp
IL Geeignet für bestimmte semi-universelle ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme. Bitte
beachten Sie die Fahrzeugempfehlungen des Herstellers des Kinderrückhaltesystems.
IUF Geeignet für universelle vorwärtsweisende ISOFIX-Kinderrückhaltesysteme, die für
diese Gewichtsgruppe und ISOFIX-Größengruppe zugelassen sind.
1
Die ISOFIX-Größengruppe für universelle und halb-universelle Kinderrückhaltesysteme
wird in den Großbuchstaben A bis G angegeben.Diese Identifikationsbuchstaben befinden
sich am ISOFIX-Kindersitz.
**
Bei Drucklegung war der Britax Römer Baby Safe der empfohlene ISOFIX-Babysitz für
die Gruppe O+. Bitte wenden Sie sich an einen Vertragshändler für Auskünfte über die
aktuellen von Ford empfohlenen Kindersitze.
***
Bei Drucklegung war der Britax Römer Duo der empfohlene ISOFIX-Kindersitz für die
Gruppe 1. Bitte wenden Sie sich an einen Vertragshändler für Auskünfte über die aktuellen
von Ford empfohlenen Kindersitze.
21
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Rückhaltesysteme für Kinder
Seite: 23
KINDERSICHERUNG
ACHTUNG
BeiaktivierterKindersicherunglassen
sich die Türen nicht von innen öffnen.
Links
Zum Verriegeln gegen den Uhrzeigersinn,
zum Entriegeln im Uhrzeigersinn drehen.
Rechts
Zum Verriegeln im Uhrzeigersinn, zum
Entriegeln gegen den Uhrzeigersinn drehen.
22
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Rückhaltesysteme für Kinder
Seite: 24
ANLEGEN DER
SICHERHEITSGURTE
WARNUNGEN
Stecken Sie die Gurtzunge in das
Gurtschloss, bis es hörbar einrastet.
Der Sicherheitsgurt ist nicht korrekt
angelegt, solange er nicht hörbar im
Gurtschloss einrastet.
Vergewissern Sie sich, dass Ihr
Sicherheitsgurt korrekt aufgerollt ist
und dass er beim Schließen der Tür
nicht eingeklemmt wird.
Gurt gleichmäßig herausziehen. Er kann
verriegeln, wenn Sie abrupt an ihm ziehen
oder das Fahrzeug sich auf einer Steigung
befindet.
Rote Taste auf dem Gurtschloss zum
Lösen des Sicherheitsgurts drücken. Gurt
vollständig und gleichmäßig aufrollen
lassen.
Beachte: Die Sicherheitsgurte bei
Nichtgebrauch in die Schlitze an der äußeren
Verkleidung einhängen.
23
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Sicherheitsgurte
Seite: 25
Verwendung von
Sicherheitsgurten während
Schwangerschaft
ACHTUNG
Achten Sie auf ein korrektes Anlegen
des Sicherheitsgurts, um sich und Ihr
ungeborenes Kind zu schützen.
Benutzen Sie nicht nur Becken- oder
Schultergurt.
Schwangere müssen den Sicherheitsgurt
stets anlegen. Der Beckengurtteil eines
kombinierten Becken- und Schultergurtes
sollte unterhalb des Bauchs so tief wie
möglich auf das Becken platziert und so
straff wie möglich ohne Beeinträchtigung
des Komforts angelegt werden.
Positionieren Sie den Schultergurtteil über
die Mitte von Schulter und Brustkorb.
GURTWARNER
ACHTUNG
Dieses System schützt Sie nur, wenn
der Sicherheitsgurt korrekt angelegt
ist.
Die Warnleuchte leuchtet auf und ein
akustisches Warnsignal ertönt, wenn die
folgenden Bedingungen eintreten:
• Die Vordersitz-Sicherheitsgurte sind
nicht angelegt.
• Ihr Fahrzeug überschreitet eine relativ
niedrige Geschwindigkeit.
Sie leuchtet auch auf und ein akustisches
Warnsignal ertönt, wenn einer der
Vordersitz-Sicherheitsgurte während der
Fahrt gelöst wird.
Falls Sie Ihren Sicherheitsgurt nicht
anlegen, schaltet sich die Warnung nach
ca. fünf Minuten automatisch aus.
Ausschalten des Gurtwarners
Suchen Sie einen Vertragshändler auf.
24
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Sicherheitsgurte
Seite: 26
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
WARNUNGEN
Äußerste Gefahr! Niemals ein nach
hinten weisendes
Kinderrückhaltesystem auf einem
Sitzmiteinemdavorangeordneten,aktiven
Airbag verwenden! Es besteht
Lebensgefahr für das Kind!
Fahrzeugfront keinesfalls
modifizieren. Dies kann die
Auslösung der Airbags
beeinträchtigen. Nichtbeachten dieser
Warnung kann zu schweren oder tödlichen
Verletzungen führen.
Stets den Sicherheitsgurt anlegen
und einen ausreichenden Abstand
zum Lenkrad einhalten. Nur ein
korrekt angelegter Sicherheitsgurt kann
Sie in einer Position halten, in der der
Airbag seine optimale Schutzwirkung
entfalten kann. Siehe Korrektes Sitzen
(Seite 88). Nichtbeachten dieser Warnung
kann zu schweren oder tödlichen
Verletzungen führen.
Reparaturen an Lenkrad, Lenksäule,
Sitzen,AirbagsundSicherheitsgurten
nur von einem autorisierten Händler
durchführen lassen. Nichtbeachten dieser
Warnung kann zu schweren oder tödlichen
Verletzungen führen.
Bereich vor den Airbags stets frei
halten. Nichts an den
Airbagverkleidungen anbringen.
Harte Gegenstände können bei Unfällen
schwere Verletzungen oder Tod
verursachen.
Keinesfalls mit spitzen oder scharfen
Objekten in den Sitz stechen. Dies
kann zu Beschädigungen führen und
die Auslösung der Airbags beeinträchtigen.
Nichtbeachten dieser Warnung kann zu
schweren oder tödlichen Verletzungen
führen.
WARNUNGEN
Nur Sitzbezüge verwenden, die auf
Sitze mit Seitenairbags ausgelegt
sind. Diese nur von einem
autorisierten Vertragshändler einbauen
lassen. Nichtbeachten dieser Warnung
kann zu schweren oder tödlichen
Verletzungen führen.
Beachte: Beim Auslösen eines Airbags
entsteht ein lautes Knallgeräusch.
Gleichzeitig kann sich eine rauchähnliche
Wolke aus pulvrigen Rückständen bilden.
Das ist normal.
Beachte: Airbagverkleidungen nur mit
einem feuchten Tuch abwischen.
FAHRER-AIRBAG
Der Airbag löst sich bei schweren
Frontalkollisionen bzw. Kollisionen mit
einem Aufprallwinkel bis zu 30° von links
oder rechts aus. Der Airbag bläst sich in
wenigen Tausendstelsekunden auf. Die
Luft entweicht bei Kontakt mit dem
Insassen wodurch der Airbag den Körper
auffängt. Bei leichteren Frontalkollisionen,
Überschlagen, Heck- und Seitenaufprall
wird der Airbag u. U. nicht ausgelöst.
25
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Sicherheits-Rückhaltesystem
Seite: 27
BEIFAHRER-AIRBAG
Der Airbag wird bei schweren
Frontalkollisionen oder Kollisionen mit
einem Aufprallwinkel bis zu 30 Grad von
links oder rechts aktiviert. Der Airbag bläst
sich in wenigen tausendstel Sekunden auf.
Er bremst die Vorwärtsbewegung der
Insassen beim Aufprall ab, indem er sich
entleert. Bei leichten Kollisionen frontal,
seitlich oder im Heckbereich sowie bei
Überschlägen wird der Airbag nicht
ausgelöst.
AusschaltendesBeifahrer-Airbags
ACHTUNG
Sie müssen den Beifahrer-Airbag
unbedingt ausschalten, wenn Sie
einen gegen die Fahrtrichtung
weisenden Kindersitz auf dem vorderen
Beifahrersitz anbringen. Ein gegen die
Fahrtrichtung weisendes
Kinderrückhaltesystem niemals auf einem
Sitz verwenden, der durch einen davor
angeordneten Airbag geschützt ist. Es
besteht Gefahr für Leib und Leben des
Kinds!
Ausschalten
A
Einschalten
B
Drehen Sie den Schalter auf Position A.
Vergewissern Sie sich, dass die
Warnleuchte für Airbagdeaktivierung beim
Einschalten der Zündung aufleuchtet.
EinschaltendesBeifahrer-Airbags
ACHTUNG
Sie müssen den Beifahrer-Airbag
einschalten, wenn Sie keinen gegen
die Fahrtrichtung weisenden
Kindersitz auf dem vorderen Beifahrersitz
anbringen.Nichtbeachten dieser Warnung
kann zu schweren oder tödlichen
Verletzungen führen.
Drehen Sie den Schalter auf Position B.
Beim Einschalten der Zündung
sicherstellen, dass die Warnleuchte für
ausgeschalteten Airbag nicht leuchtet.
26
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Sicherheits-Rückhaltesystem
Seite: 28
SEITEN-AIRBAGS
ACHTUNG
Nur Sitzbezüge verwenden, die auf
Sitze mit Seitenairbags ausgelegt
sind. Diese nur von einem
autorisierten Vertragshändler einbauen
lassen.
Die Airbags sind in den Rückenlehnen der
Vordersitze untergebracht. Eine
Beschriftung auf der Seite der Sitzlehne
verweist darauf.
Der Airbag löst sich bei stärkerem
seitlichen Aufprall aus. Bei leichten
Frontal-, Seitenkollisionen, Heckaufprall
oder Überschlagen wird der Airbag nicht
ausgelöst.
KNIE-AIRBAG FAHRER
ACHTUNG
Niemals versuchen, die
Airbagabdeckung zu öffnen.
Der Airbag löst sich bei Frontalkollisionen
bzw. Kollisionen mit einem Aufprallwinkel
bis zu 30° von links oder rechts aus. Der
Airbag bläst sich in wenigen tausendstel
Sekunden auf, die Luft entweicht bei
Kontakt mit dem Insassen; somit dient er
als Puffer zwischen Fahrerknie und
Lenksäule. Bei Überschlägen und Seiten-
bzw.Heckkollisionen wird der fahrerseitige
Airbag nicht aktiviert.
Lage von Bauteilen: Siehe Kurzübersicht
(Seite 9).
Beachte: Der Airbag weist eine niedrigere
Auslöseschwelle als die Fahrer- und
Beifahrerairbags auf. Daher kann es bei
leichterem Aufprall vorkommen, dass nur
der Knieairbag anspricht.
KOPFAIRBAGS
Die Kopfairbags sind über den vorderen
und hinteren Seitenfenstern angeordnet.
Der Airbag löst sich bei stärkerem
seitlichen Aufprall aus. Er spricht auch auf
stärkere, diagonale Frontalkollisionen an.
Bei leichten Frontal- und Seitenkollisionen
oder Überschlagen wird der Kopfairbag
nicht ausgelöst.
27
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Sicherheits-Rückhaltesystem
Seite: 29
ALLGEMEINE
INFORMATIONEN ZU
FUNKFREQUENZEN
Beachte: Änderungen und Modifikationen,
die nicht ausdrücklich von der für die
technische Zulassung zuständigen
Institution genehmigt sind, können zu einem
Verlust der Betriebserlaubnis der
Vorrichtung führen.
DietypischeReichweitederFernbedienung
beträgt etwa 10 m.
Eine Abnahme der Reichweite kann
folgende Ursachen haben:
• Witterungsbedingungen
• Nähe von Sendemasten
• Strukturen im Umfeld des Fahrzeugs
• andere Fahrzeuge, die neben Ihrem
geparkt sind.
Die Funkfrequenz der Fernbedienung ist
auch für andere Arten der Fernübertragung
geringer Reichweite freigegeben (z. B.
Amateurfunk, medizinisch-technische
Einrichtungen, drahtlose Kopfhörer,
Fernsteuerungen und Alarmanlagen).Sind
die Funkfrequenzen überlastet, kann das
Fahrzeug nicht mit der Fernbedienung
ver-/entriegelt werden. Die Türen können
mit dem Schlüssel ver- und entriegelt
werden.
Beachte: Vergewissern Sie sich, dass Ihr
Fahrzeug verriegelt ist, bevor Sie es
unbeaufsichtigt lassen.
Beachte: Solange Sie sich in Reichweite
befinden, spricht das Fahrzeug an, falls Sie
einen Fernbedienungsknopf versehentlich
drücken.
Beachte: Die Fernbedienung enthält
empfindliche elektrische Verbindungen.
Feuchtigkeit oder Stoßbelastungen können
zu dauerhaften Beschädigungen führen.
FERNBEDIENUNG
SiekönnenmaximalachtFernbedienungen
für Ihr Fahrzeug programmieren. Dies
beinhaltet auch die, die mit Ihrem Fahrzeug
ausgeliefert wurden. Während des
Programmierens müssen sich die
Fernbedienungen in Ihrem Fahrzeug
befinden.Die Sicherheitsgurte anlegen und
alle Türen schließen, damit während der
Programmierung keine störenden
akustischen Warnsignale ertönen.
Programmieren einer neuen
Fernbedienung
1. Drehen Sie innerhalb von sechs
Sekunden den Zündschlüssel viermal
von Stellung 0 auf Stellung II.
2. Zündschlüssel in Stellung 0 drehen.
Ein Signalton zeigt an, dass jetzt
Fernbedienungen programmiert
werden können.
3. Eine Taste auf der neuen
Fernbedienung innerhalb von 10
Sekundendrücken.EinSignaltonertönt
zur Bestätigung.
4. Wiederholen Sie Schritt 3 innerhalb von
10 Sekunden mit jeder neuen
Fernbedienung. Beim Drücken der
Taste auf der Fernbedienung muss der
Schlüssel im Zündschloss stecken!
5. Die Zündung wieder einschalten
(Position II) oder 10 Sekunden warten,
ohne eine weitere Fernbedienung zu
programmieren, um die
Programmierung von Schlüsseln zu
beenden. Das Fahrzeug lässt sich nun
nur mit den zuvor programmierten
Fernbedienungen ver- und entriegeln.
28
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlüssel und Funk-Fernbedienungen
Seite: 30
Neuprogrammieren der
Entriegelungsfunktion
Beachte: Wenn Sie die Entriegelungstaste
drücken, werden entweder alle Türen oder
nur die Fahrertür und die Heckklappe
entriegelt. Das erneute Drücken der
Entriegelungstaste entriegelt alle Türen.
DieEntriegelungs-undVerriegelungstasten
auf der Fernbedienung gleichzeitig für
mindestens vier Sekunden bei
ausgeschalteter Zündung drücken. Die
Blinkleuchten blinken zur Bestätigung der
Änderung zweimal auf.
Um zur ursprünglichen
Verriegelungsfunktionzurückzukehren,den
Vorgang wiederholen.
Wechseln der
Fernbedienungsbatterie
Entsorgen Sie die verbrauchten
Batterien stets entsprechend
den
Umweltschutz-Bestimmungen.Fragen Sie
bei den örtlichen Behörden bezüglich
Recycling nach.
Fernbedienungmiteingeklapptem
Schlüsselbart
1. Führen Sie einen Schraubendreher so
weit wie möglich auf der Seite der
Fernbedienungein,drückenSieihnzum
Schlüsselbart und entfernen Sie den
Schlüsselbart.
2. Drehen Sie den Schraubendreher in der
gezeigten Position, um mit dem
Trennen der beiden
Fernbedienungshälften zu beginnen.
3. Drehen Sie den Schraubendreher in der
gezeigten Position, um die beiden
Hälften der Fernbedienung zu trennen.
29
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlüssel und Funk-Fernbedienungen
Seite: 31
Beachte: Berühren Sie mit dem
Schraubendreher nicht die Batteriekontakte
oder die Leiterplatte.
4. Die Batterie vorsichtig mit dem
Schraubendreher entfernen.
5. Bauen Sie eine neue Batterie ein (3 V
CR 2032). Achten Sie darauf, dass das
Symbol + nach unten weist.
6. Bauen Sie die beiden Hälften der
Fernbedienung zusammen.
7. Bauen Sie den Schlüsselbart ein.
Fernbedienung ohne
eingeklappten Schlüsselbart
1. Die Knöpfe an den Kanten drücken,um
den Deckel zu lösen. Den Deckel
vorsichtig abnehmen.
2. Schlüsselbart herausnehmen.
3. Drehen Sie den Schraubendreher in der
gezeigten Position, um mit dem
Trennen der beiden
Fernbedienungshälften zu beginnen.
4. Drehen Sie den Schraubendreher in der
gezeigten Position, um die beiden
Hälften der Fernbedienung zu trennen.
30
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlüssel und Funk-Fernbedienungen
Seite: 32
Beachte: Berühren Sie mit dem
Schraubendreher nicht die Batteriekontakte
oder die Leiterplatte.
5. Die Batterie vorsichtig mit dem
Schraubendreher entfernen.
6. Eine neue Batterie (3V CR 2032) mit
der + Seite nach unten einpassen.
7. Bauen Sie die beiden Hälften der
Fernbedienung zusammen.
8. Bauen Sie den Schlüsselbart ein.
SCHLÜSSEL ODER
FERNBEDIENUNGEN -
ERSETZEN
Ersatzschlüssel bzw. zusätzliche Schlüssel
oder Fernbedienungen können Sie bei
einem Vertragshändler erwerben. Ihr
Händler kann Fernbedienungen für Ihr
Fahrzeug programmieren. Auf Wunsch
kann die Schlüsselprogrammierung für Sie
freigeschaltet werden, wodurch sie selber
Schlüssel programmieren können. Siehe
Fernbedienung (Seite 28).
ZumUmprogrammierenderelektronischen
Wegfahrsperre wenden Sie sich bitte an
einen Vertragshändler.
31
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlüssel und Funk-Fernbedienungen
Seite: 33
FUNKTIONSBESCHREIBUNG
Mit diesem System können Sie für
SchlüsselgewisseBeschränkungenfürden
Fahrbetrieb programmieren, um ein
sicheres Fahrverhalten durchzusetzen. Alle
bis auf einen der Schlüssel, die für dieses
Fahrzeug programmiert sind, können mit
diesen Beschränkungen versehen werden.
Andere Schlüssel, die nicht programmiert
sind, werden als Administrator-Schlüssel
oder Admin.-Schlüssel bezeichnet. Sie
können für folgende Vorgänge verwendet
werden:
• MyKey-Schlüssel erstellen
• Programmieren von optionalen
MyKey-Einstellungen
• Alle MyKey-Merkmale löschen.
Sobald ein MyKey-Schlüssel programmiert
ist, können Sie über das
Informationsdisplay auf folgende
Information zugreifen:
• Anzahl der Admin.-Schlüssel und
MyKey-Schlüssel, die für das Fahrzeug
programmiert sind.
• Gesamtstrecke, die Ihr Fahrzeug mit
einem MyKey-Schlüssel gefahren
wurde.
Beachte: Schalten Sie die Zündung ein, um
auf das System zuzugreifen.
Beachte: Alle MyKey-Schlüssel werden mit
identischen Einstellungen programmiert.
Sie können Sie nicht individuell
programmieren.
Standardeinstellungen
Folgende Einstellungen können nicht
verändert werden:
• Sicherheitsgurtwarnung Sie können
dieses Merkmal nicht deaktivieren. Das
Audiosystem schaltet sich stumm,
wenn diese Funktion anspricht.
• Kraftstoffstand - Warnung Bei
niedrigem Kraftstoffstand im Tank
erscheinen Warnungen auf dem
Display, denen ein Warnton folgt.
• Fahrerassistenzsysteme wie z. B.
Navigationssystem und Einparkhilfe
Diese Systeme aktivieren sich
normalerweise beim Einschalten der
Zündung automatisch.
Optionale Einstellungen
Sie können die MyKey-Einstellungen
konfigurieren, wenn Sie den ersten
MyKey-Schlüssel erstellen. Diese
Einstellungen können danach mit einem
Administrator-Schlüssel geändert werden.
Mit einem Administrator-Schlüssel können
Sie folgende Einstellungen konfigurieren:
• Es können verschiedene
Geschwindigkeitsgrenzen vorgegeben
werden. Sobald das Fahrzeug dann die
eingestellte Geschwindigkeit erreicht,
erscheinen Warnungen auf dem
Display, denen ein Warnton folgt. Sie
können die voreingestellte
Geschwindigkeit übersteuern, indem
Sie das Gaspedal bis zum Anschlag
drücken.
• Sie können verschiedene
Geschwindigkeitswarnungenvorgeben.
Sobald das Fahrzeug die eingestellte
Geschwindigkeit überschreitet,
erscheinen Warnungen auf dem
Display, denen ein Warnton folgt.
32
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
MyKey™
Seite: 34
• Max. Audiosystem-Lautstärke 45%.
Bei Versuchen die
Lautstärkebegrenzung zu
überschreiten, erscheint eine Meldung
auf dem Display. Die automatische
Lautstärkeanpassung wird
unterbunden.
• Einstellung "Immer an". Wenn diese
Option gewählt ist, können der Notruf
Assistent und die Funktion "Nicht
stören" nicht deaktiviert werden.
Fahrzeuge mit schlüsselloser
Fernentriegelung
Sind gleichzeitig ein MyKey- und ein
Administrator-Schlüssel vorhanden,
erfasst das System nur den
Administrator-Schlüssel.
MYKEY PROGRAMMIEREN
Fahrzeuge ohne schlüsselloses
Startsystem
1. Führen Sie den zu programmierenden
Schlüssel in die Zündung ein.
2. Die Zündung einschalten.
3. Rufen Sie das Hauptmenü über das
Informationsdisplay auf. Wählen Sie
MyKey und drücken Sie dann OK oder
die rechte Pfeiltaste.
4. MyKey-Schlüssel erstellen wählen
und die Taste OK drücken.
5. Auf Aufforderung hin die Taste OK
drücken,bis eine Meldung anzeigt,dass
dieser Schlüssel als MyKey-Schlüssel
gekennzeichnet werden sollte. Dieser
Schlüssel unterliegt dann den
betreffenden Beschränkungen, wenn
Sie ihn zum nächsten Mal verwenden.
Beachte: Kennzeichnen Sie den
MyKey-Schlüssel, damit Sie ihn nicht mit
Administrator-Schlüsseln verwechseln.
Fahrzeuge mit schlüssellosem
Startsystem
1. Die Zündung mit einem
Administrator-Schlüssel einschalten.
2. Rufen Sie das Hauptmenü über das
Informationsdisplay auf. Wählen Sie
MyKey und drücken Sie dann OK oder
die rechte Pfeiltaste.
3. Halten Sie den zu programmierenden
Schlüssel genau wie in der Abbildung
an die Lenksäule.
4. MyKey-Schlüssel erstellen wählen
und die Taste OK drücken.
5. Auf Aufforderung hin die Taste OK
drücken,bis eine Meldung anzeigt,dass
dieser Schlüssel als MyKey-Schlüssel
gekennzeichnet werden sollte. Dieser
Schlüssel unterliegt dann den
betreffenden Beschränkungen, wenn
Sie ihn zum nächsten Mal verwenden.
Beachte: Kennzeichnen Sie den
MyKey-Schlüssel, damit Sie ihn nicht mit
Administrator-Schlüsseln verwechseln.
33
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
MyKey™
Seite: 35
MYKEY PROGRAMMIEREN
Optionale Einstellungen
1. Die Zündung mit einem
Administrator-Schlüssel einschalten.
2. Rufen Sie das Hauptmenü über das
Informationsdisplay auf. Wählen Sie
MyKey und drücken Sie dann OK oder
die rechte Pfeiltaste.
3. Verwenden Sie die Pfeiltasten, um zu
einem optionalen Merkmal zu
navigieren.
4. Drücken Sie OK oder navigieren Sie mit
der rechten Pfeiltaste durch die
Einstellungen.
5. Drücken Sie OK oder verwenden Sie
die rechte Pfeiltaste, um eine Wahl
vorzunehmen.
MYKEY-SCHLÜSSEL - ALLE
LÖSCHEN
Beachte: Durch Löschen aller MyKeys wird
der Administrator-Schlüssel auf seine
Werkseinstellungen und der
MyKey-Kilometerstand auf Null rückgesetzt.
1. Die Zündung mit einem
Administrator-Schlüssel einschalten.
2. Rufen Sie das Hauptmenü über das
Informationsdisplay auf. Wählen Sie
MyKey und drücken Sie dann OK oder
die rechte Pfeiltaste.
3. Zu Alle löschen navigieren und dann
die Taste OK drücken.
4. Halten Sie OK gedrückt, bis Sie eine
Meldung sehen, dass alle
MyKey-Schlüssel gelöscht wurden.
MYKEY-SYSTEMSTATUS
PRÜFEN
Sie können Informationen über Ihre
programmierten MyKey-Schlüssel mithilfe
des Informationsdisplays abrufen.
MyKey-Kilometerstand
Misst die gefahrene Strecke, wenn Fahrer
einen MyKey-Schlüssel verwenden. Die
Gesamtstrecke kann nur zurückgesetzt
werden, indem alle MyKey-Schlüssel mit
einem Administrator-Schlüssel gelöscht
werden. Wenn die Gesamtstrecke nicht
wie erwartet hochgezählt wird, verwendet
der betreffende Fahrer keinen
MyKey-Schlüssel,oder eine Person hat den
MyKey-Schlüssel kürzlich mit einem
Administrator-Schlüssel gelöscht und neu
erstellt.
MyKey-Anzahl
Gibt die Anzahl der MyKey-Schlüssel an,
die für das Fahrzeug programmiert sind.
Verwenden Sie diese Funktion, um zu
ermitteln, wie viele MyKey-Schlüssel für
das Fahrzeug im Umlauf sind, und um
festzustellen, ob alle MyKey-Schlüssel
gelöscht wurden.
Administrator-Schlüssel - Anzahl
Zeigt Anzahl der Admin-Schlüssel
(Administrator-Schlüssel), die für das
Fahrzeug programmiert sind. Verwenden
Sie diese Funktion, um zu ermitteln, wie
viele Administrator-Schlüssel für das
Fahrzeug im Umlauf sind, und um
festzustellen, ob ein zusätzlicher
MyKey-Schlüssel programmiert wurde.
34
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
MyKey™
Seite: 36
VERWENDUNG VON MYKEY
MIT FERNSTARTSYSTEMEN
MyKey ist mit Fernstartsystemen vom
Zubehörmarkt, die nicht von Ford
zugelassen sind, nicht kompatibel. Falls
Sie ein Fernstartsystem installieren wollen,
wenden Sie bitte an einen
Ford-Vertragspartner, um ein von Ford
zugelassenes Fernstartsystem zu erhalten.
MYKEY FEHLERSUCHE
Alle Fahrzeuge
Potenzielle Ursachen
Bedingung
Bei dem zum Starten des Motors verwendeten Schlüssel
handelt es sich nicht um einen Administrator-Schlüssel.
Der zum Starten des Motors verwendete Schlüssel ist der
einzige Schlüssel. Es muss stets zumindest ein Adminis-
trator-Schlüssel vorhanden sein.
Ich kann keinen MyKey-
Schlüssel erstellen.
Bei dem zum Starten des Motors verwendeten Schlüssel
handelt es sich nicht um einen Administrator-Schlüssel.
Es sind keine MyKey-Schlüssel für das Fahrzeug
programmiert. Siehe MyKeyprogrammieren (Seite 33).
Ichkanndiekonfigurierbaren
Einstellungen nicht
programmieren.
Bei dem zum Starten des Motors verwendeten Schlüssel
handelt es sich nicht um einen Administrator-Schlüssel.
Es sind keine MyKey-Schlüssel für das Fahrzeug
programmiert. Siehe MyKeyprogrammieren (Seite 33).
Ich kann die MyKey-
Schlüssel nicht löschen.
Erwerben Sie einen neuen Schlüssel von einem Vertrags-
händler.
Ich habe den einzigen Admi-
nistrator-Schlüssel verloren.
Programmieren Sie einen Ersatzschlüssel. Siehe Passive
Wegfahrsperre (Seite 43).
Ich habe einen Schlüssel
verloren.
Der MyKey-Schlüssel wird vom vorgesehenen Benutzer
nicht verwendet.
MyKey-Schlüssel wurden gelöscht. Siehe MyKey-
Schlüssel - alle löschen (Seite 34).
MyKey-Kilometerstand
erhöht sich nicht.
35
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
MyKey™
Seite: 37
Fahrzeuge mit Startknopf
Potenzielle Ursachen
Bedingung
Der Schlüssel ist nicht in Anlegeposition. Siehe MyKey
programmieren (Seite 33).
Ich kann einen MyKey-
Schlüssel nicht program-
mieren.
Beim Einschalten der Zündung ist ein Administrator-
Schlüssel in der Nähe.
Es sind keine MyKey-Schlüssel für das Fahrzeug
programmiert. Siehe MyKeyprogrammieren (Seite 33).
Es gibt keine MyKey-Fahr-
modi.
36
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
MyKey™
Seite: 38
VER- UND ENTRIEGELN
Zentralverriegelung
• Den Knopf einmal drücken. Die Türen
verriegeln sich.
• Den Knopf erneut drücken. Die Türen
entriegeln sich.
Lage des Bauteils: Siehe Kurzübersicht
(Seite 9).
Fernbedienung
Die Fernbedienung kann jederzeit
verwendet werden, solange das Fahrzeug
nicht in Betrieb ist.
Entriegeln der Türen
Beachte: Sie können Fahrertür mit
Schlüssel entriegeln. Verwenden Sie den
Schlüssel bei einem Ausfall der
Fernbedienung.
Beachte: Ist das Fahrzeug über mehrere
Wochen verriegelt, wird die Funktion der
Fernbedienung unterbunden. Sie müssen
dann den Schlüssel verwenden, um das
Fahrzeug zu entriegeln und den Motor zu
starten. Nach einmaligem Entriegeln und
Starten des Fahrzeugs ist die Fernbedienung
dann wieder funktionsfähig.
Drücken Sie den Knopf, um die
Fahrertür zu entriegeln.
Drücken Sie den Knopf erneut
innerhalb von drei Sekunden, um alle
anderen Türen zu entriegeln. Die
Fahrtrichtungsanzeiger blinken.
Neuprogrammieren der
Entriegelungsfunktion
Sie können die Entriegelungsfunktion so
umprogrammieren, dass nur die Fahrertür
entriegelt wird. Siehe Fernbedienung
(Seite 28).
Verriegeln der Türen
Drücken Sie den Knopf, um alle
Türen zu verriegeln. Die
Blinkleuchten leuchten auf.
Drücken Sie den Knopf erneut innerhalb
von drei Sekunden, um sicherzustellen,
dass alle Türen verriegelt sind. Die Türen
verriegeln sich erneut, wonach die
Blinkleuchten bestätigen, dass alle Türen
und der Kofferraum ordnungsgemäß
verschlossen sind.
Beachte: Falls eine Tür oder der
Kofferraum (bei Fahrzeugen mit Signalhorn
- Diebstahlwarnanlage auch die
Motorhaube) nicht korrekt verschlossen
sind, blinken die Blinkleuchten nicht.
Doppelverriegelung
ACHTUNG
Verwenden Sie die
Doppelverriegelungkeinesfalls,wenn
sich Personen oder Tiere im Fahrzeug
befinden. Wenn die Türen doppelt
verriegelt sind, lassen sie sich nicht von
innen entriegeln.
Die Doppelverriegelung ist eine
Diebstahlschutzfunktion, die verhindert,
dass die Türen von innen geöffnet werden
können. Alle Türen müssen geschlossen
sein, damit sie doppelt verriegelt werden
können.
Die Taste innerhalb von drei
Sekunden zweimal drücken.
Automatische Neuverriegelung
Die Türen werden automatisch wieder
verriegelt, wenn innerhalb von 45
Sekunden nach dem Entriegeln der Türen
mit der Fernbedienung keine Tür geöffnet
wird. Die Türschlösser und die
Diebstahlwarnanlage kehren in den
vorherigen Zustand zurück.
37
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlösser
Seite: 39
Ver- und Entriegeln der Türen von
innen
Drücken Sie den Knopf. Lage von
Bauteilen: Siehe Kurzübersicht
(Seite 9).
Ver- und Entriegeln der Türen mit
dem Schlüssel
Beachte: Lassen Sie Ihre Schlüssel nicht
im Fahrzeug zurück.
Verriegelung mit dem Schlüssel
Die Schlüsseloberseite zur Fahrzeugfront
drehen.
DoppelverriegelungmitdemSchlüssel
Den Schlüssel innerhalb von drei Sekunden
zweimal in die Verriegelungsposition
drehen.
Entriegelung mit dem Schlüssel
Beachte: Falls Sie bei aktivierten
Kindersicherungen am Innengriff ziehen,
schalten Sie nur die Notverriegelung, aber
nicht die Kindersicherung aus. Sie können
die Türen nur über den Außengriff öffnen.
Beachte: Wurden die Türen auf diese
Weise entriegelt, müssen sie einzeln
verriegelt werden, bis die
Zentralverriegelung repariert wurde.
Fahrertür mit Schlüssel entriegeln. Sie
können alle anderen Türen einzeln durch
Ziehen an den Innengriffen entriegeln.
Beachte: Falls die Zentralverriegelung nicht
funktioniert, die Türen einzeln mit dem
Schlüssel in der gezeigten Position
verriegeln.
Zum Verriegeln drücken.
38
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlösser
Seite: 40
SCHIEBETÜR
Beim vollständigen Öffnen der Türen
hinten darauf achten, dass nicht auf die
Verkabelung oder den Mechanismus unten
in der Türöffnung getreten wird.
MANUELLE HECKKLAPPE
WARNUNGEN
Das Mitfahren im Laderaum in- oder
außerhalb des Fahrzeugs ist äußerst
gefährlich. Bei einem Unfall sind
Passagiere in diesen Bereichen erhöhter
Verletzungs- und Lebensgefahr
ausgesetzt. Lassen Sie niemals Personen
in Bereichen des Fahrzeugs mitfahren, die
keineSitzeundSicherheitsgurteaufweisen.
Sicherstellen, dass jeder Insasse im
FahrzeugeineneigenenSitzbekommtund
den Sicherheitsgurt ordnungsgemäß
anlegt. Nichtbeachten dieser Warnung
kann zu schweren oder tödlichen
Verletzungen führen.
Achten Sie darauf, die Heckklappe
zu schließen und zu verriegeln, damit
keine Abgase in das Fahrzeug
gesaugt werden.Dies verhindert auch,dass
Passagiere oder Gepäckstücke
herausfallen können. Falls Sie mit
WARNUNGEN
geöffneter Heckklappe fahren müssen,
lassen Sie die Luftdüsen oder die Fenster
offen, damit Frischluft in das Fahrzeug
gelangt. Das Ignorieren dieses
Warnhinweises kann zu schweren
Verletzungen führen.
Beachte: Öffnen bzw. schließen Sie die
Heckklappe in Garagen oder geschlossenen
Räumen vorsichtig, um Beschädigung der
Heckklappe zu vermeiden.
Beachte: Befestigen Sie keinesfalls Objekte
(wie Fahrradträger usw.) an Heckscheibe
oder Heckklappe. Dies könnte Schäden an
der Heckklappe und deren Bauteilen
verursachen.
Beachte: Fahren Sie nicht mit geöffneter
Heckklappe. Dies könnte Schäden an der
Heckklappe und deren Bauteilen
verursachen.
Öffnen und Schließen der
Heckklappe
Öffnen der Heckklappe
Drücken Sie die Taste oben am
Heckklappengriff, um die Heckklappe zu
entriegeln und ziehen Sie sie dann am
Außengriff hoch.
39
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlösser
Seite: 41
Öffnen mit der Fernbedienung
Die Taste innerhalb von drei
Sekunden zweimal drücken.
Schließen der Heckklappe
Eine Griffmulde an der Innenseite der
Heckklappe erleichtert das Schließen.
SCHLÜSSELLOSE
ENTRIEGELUNG
Allgemeine Informationen
ACHTUNG
Das System funktioniert u. U. nicht
ordnungsgemäß, falls sich der
Schlüssel in der Nähe von
Metallobjekten oder elektronischen
Geräten wie Handys befindet.
Das System funktioniert in folgenden
Fällen nicht:
• Die Fahrzeugbatterie ist entladen.
• Die Frequenz des Senders wird gestört.
• Die Batterie des Senders ist entladen.
Beachte: Falls das System nicht
funktioniert, müssen Sie den Schlüsselbart
zum Ver- und Entriegeln des Fahrzeugs
verwenden.
Das System ermöglicht den Betrieb des
Fahrzeugs ohne Schlüssel oder
Fernbedienung.
Zum passiven Entriegeln oder Verriegeln
des Fahrzeugs muss sich ein gültiger
Sender innerhalb eines der drei externen
Erfassungsbereiche befinden. Sie
erstrecken sich etwa eineinhalb Meter von
den Griffen an den Vordertüren und der
Heckklappe.
Passiver Schlüssel
Sie können Ihr Fahrzeug mit dem passiven
Schlüssel ver- und entriegeln. Darüber
hinaus können sie den passiven Schlüssel
auch als Fernbedienung verwenden. Siehe
Ver- und Entriegeln (Seite 37).
40
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlösser
Seite: 42
Verriegeln des Fahrzeugs
ACHTUNG
Das Fahrzeug verriegelt sich nicht
automatisch. Solange Sie keine
Verriegelungstaste drücken, bleibt
Ihr Fahrzeug entriegelt.
Die Verriegelungstasten befinden sich an
den Vordertüren.
Eine Verriegelungstaste einmal drücken,
um die Zentralverriegelung und das
Alarmsystem zu aktivieren.
Eine Verriegelungstaste zweimal innerhalb
von drei Sekunden drücken, um eine
Doppelverriegelungdurchzuführenunddas
Alarmsystem zu aktivieren.
Beachte: Fassen Sie beim Verriegeln Ihres
Fahrzeugs nicht den Türgriff.
Beachte: Ihr Fahrzeug bleibt für ca. drei
Sekunden verriegelt. Nach Verstreichen
dieser Zeitspanne können Sie die Türen
wieder öffnen, vorausgesetzt der passive
Schlüssel befindet sich in
Erfassungsreichweite.
Zweimaliges kurzes Aufblinken der Blinker
bestätigt, dass alle Türen und die
Heckklappe verriegelt sind und der Alarm
scharfgestellt ist.
Heckklappe
Beachte: Die Heckklappe kann nicht
geschlossen werden und öffnet sich wieder,
wenn sich der passive Schlüssel bei
verriegelten Türen im Kofferraum befindet.
Beachte: Falls sich ein zweiter gültiger
passiver Schlüssel im Erfassungsbereich der
Heckklappe befindet, kann die Heckklappe
geschlossen werden.
Entriegeln des Fahrzeugs
Beachte: Wenn Sie Ihr Fahrzeug länger als
drei Tage verriegelt zurücklassen, wechselt
das System in einen Energiesparmodus.Dies
soll die Entladung der Fahrzeugbatterie
verhindern. Wenn Sie Ihr Fahrzeug
entriegeln,während es sich in diesem Modus
befindet, ist die Reaktionszeit des Systems
u. U. etwas länger als normal. Zum
Verlassen des Energiesparmodus das
Fahrzeug entriegeln.
Beachte: Im Erfassungsbereich dieser Tür
muss sich ein gültiger passiver Schlüssel
befinden.
Ein langes Aufblinken der Blinker bestätigt,
dass alle Türen und die Heckklappe
entriegelt sind und der Alarm deaktiviert
ist.
Entriegelung von ausschließlich der
Fahrertür
Ist die Entriegelungsfunktion so
umprogrammiert, werden nur Fahrertür
und Heckklappe entriegelt. Siehe
Fernbedienung (Seite 28). Folgendes
beachten:
41
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlösser
Seite: 43
Wird die Fahrertür als erste Tür geöffnet,
bleiben die anderen Türen verriegelt. Alle
anderen Türen können vom Innenraum her
durch Drücken der Entriegelungstaste auf
dem Armaturenbrett entriegelt werden.
Lage des Bauteils: Siehe Kurzübersicht
(Seite 9). Die Türen können durch Ziehen
an den Türöffnungshebeln an den
entsprechenden Türen innen einzeln
entriegelt werden.
Falls die Beifahrertür vorne als erste Tür
geöffnet wird, entriegeln sich alle anderen
Türen und die Heckklappe.
Deaktivierte Schlüssel
Im Fahrzeuginnenraum bei dessen
Verriegelung zurückgelassene Schlüssel
werden deaktiviert.
Sie können mit einem deaktivierten
Schlüssel weder die Zündung einschalten
noch den Motor starten.
Sie müssen passive Schlüssel aktivieren,
um sie wieder verwenden zu können.
Um alle passiven Schlüssel zu aktivieren,
das Fahrzeug mit einem funktionsfähigen
passiven Schlüssel oder der
Entriegelungsfunktion der Fernbedienung
entriegeln.
Alle passiven Schlüssel werden nach
Einschalten der Zündung bzw. Starten des
Motors mit einem gültigen Schlüssel
wieder verfügbar.
Ver- und Entriegeln der Türen mit
dem Schlüsselbart
1. Den Deckel vorsichtig abnehmen.
2. Nehmen Sie den Schlüsselbart heraus
und stecken Sie ihn in das Schloss.
Beachte: Nur die Fahrertür weist einen
Schlosszylinder auf.
42
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Schlösser
Seite: 44
PASSIVE WEGFAHRSPERRE
Arbeitsweise
Das System unterbindet das Starten des
Motors mit einem nicht ordnungsgemäß
codierten Schlüssel.
Kodierte Schlüssel
Falls Sie einen Schlüssel verlieren, können
Sie einen Ersatzschlüssel bei Ihrem
Vertragshändler bekommen.Falls möglich,
geben Sie die Schlüsselnummer auf dem
mit den Originalschlüsseln gelieferten
Anhänger an. Zusätzliche Schlüssel sind
ebenso bei einem Vertragshändler
erhältlich.
Beachte: Wenn Sie einen Schlüssel
verlieren, lassen Sie alle restlichen Schlüssel
löschen und neu programmieren.Lassen Sie
Ihre Ersatzschlüssel zusammen mit den
übrigen Schlüsseln neu codieren. Wenden
Sie sich bei Fragen bitte an einen
Vertragshändler.
Beachte: Schlüssel nicht durch
Metallgegenstände abschirmen. Dies kann
den Empfänger daran hindern, einen
codierten Schlüssel zu erkennen.
Aktivieren der Wegfahrsperre
Wenn Sie die Zündung ausschalten,
aktiviert sich die elektronische
Wegfahrsperre automatisch mit einer
kurzen Verzögerung.
Deaktivieren der Wegfahrsperre
Wenn Sie die Zündung einschalten, wird
dieWegfahrsperreautomatischdeaktiviert,
wenn ein korrekt codierter Schlüssel
verwendet wird.
Wenn Sie den Motor nicht mit einem
korrekt codierten Schlüssel starten können,
lassen Sie Ihr Fahrzeug von einem
Vertragshändler prüfen.
DIEBSTAHLALARM
Alarmsystem
Ihr Fahrzeug verfügt evtl. über eine der
folgenden Alarmanlagen:
• Diebstahlwarnanlage ohne
Innenraumüberwachung
• Diebstahlwarnanlage mit
Innenraumsensoren
• Diebstahlwarnanlage der Kategorie 1
mit Innenraumsensoren und
batteriegestütztem Alarmsystem
Diebstahlwarnanlage
Die Diebstahlwarnanlage dient zur
AbschreckungvonunbefugtemÖffnenvon
Türen und Motorhaube.Sie dient auch zum
Schutz des Audiosystems.
Innenraumsensoren
WARNUNGEN
Die Innenraumsensoren an
Innenraumleuchten nicht verdecken.
Die Diebstahlwarnanlage nicht
vollständig scharfstellen, wenn sich
Personen, Tiere oder bewegliche
Objekte im Fahrzeug befinden.
Die Sensoren reagieren auf Bewegungen
im Fahrzeug und dienen zur Abschreckung
von Einbruch in das Fahrzeug.
43
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Sicherheit
Seite: 45
Batteriegestützte Alarmsirene
Das batteriegestützte Alarmhorn stellt ein
zusätzliches Alarmsystem dar, das eine
Sirene bei Auslösen des Alarms aktiviert.
Wenn Sie das Fahrzeug verriegeln, stellt
sich das System scharf. Die Alarmsirene
verfügt über eine eigene Batterie und
ertönt, falls jemand versucht, die
Fahrzeugbatterie oder die Batterie der
Sirene abzuklemmen.
Auslösung des Alarms
Nachdem das System scharfgestellt ist,
wird der Alarm in folgenden Fällen
ausgelöst:
• Öffnen einer Tür oder der Motorhaube
ohne gültigen Schlüssel oder
Fernbedienung.
• Ausbau von Audio- oder
Navigationssystem
• Einschalten der Zündung ohne gültigen
Schlüssel.
• ErfassungvonBewegungimInnenraum
durch Innenraumsensoren.
• Abklemmen der Fahrzeugbatterie oder
Alarmsirenenbatterie bei Fahrzeugen
mit batteriegestützter Alarmsirene.
Wird der Alarm ausgelöst, ertönt das
Alarmhorn 30 Sekunden lang und die
Warnblinkleuchten blinken fünf Minuten
lang.
Werden oben beschriebene Vorgänge
erneut festgestellt, wird der Alarm erneut
ausgelöst.
Umfassender und reduzierter
Schutz
Volle Scharfstellung
Umfassender Schutz ist die
standardmäßige Einstellung.
Bei umfassendem Schutz werden die
Innenraumsensoren beim Scharfstellen
des Alarms aktiviert.
Beachte: Dies kann zu Fehlalarm führen,
wenn sich Tiere oder bewegliche
Gegenstände im Fahrzeug befinden.
Reduzierter Schutz
Bei reduziertem Schutz sind die
Innenraumsensoren nach Scharfstellen
des Alarms deaktiviert.
Beachte: Der Alarm kann so eingestellt
werden, dass reduzierter Schutz nur für den
aktuellen Zündzyklus gilt. Beim nächsten
Einschalten der Zündung wird die
Diebstahlwarnanlage wieder auf
umfassenden Schutz rückgesetzt.
Nachfragen (falls vorhanden)
Sie können das Informationsdisplay so
einstellen, dass es Sie jedes Mal nach dem
gewünschten Schutzumfang fragt.
Falls Sie AskonExit wählen,erscheint die
FrageReduced guard? auf dem
Informationsdisplay jedes Mal, wenn Sie
die Zündung ausschalten. Siehe
Informationsmeldungen (Seite 73).
Soll der Alarm mit reduziertem Schutz
scharfgestellt werden, drücken Sie die
Taste OK, wenn diese Meldung angezeigt
wird.
Wenn Sie umfassenden Schutz durch die
Diebstahlwarnanlage wünschen, das
Fahrzeug ohne Drücken der Taste OK
verlassen.
44
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Sicherheit
Seite: 46
Wahl zwischen umfassendem und
reduziertem Schutz
Beachte: Wird Reduziert gewählt, wird der
Alarm nicht dauerhaft auf reduzierten
Schutz eingestellt. Der Alarm wird so
eingestellt dass reduzierter Schutz nur für
den aktuellen Zündzyklus gilt. Wenn Sie
regelmäßig den Alarm auf reduzierten
Schutz einstellen, wählen Sie Bei Ausstieg
fragen.
Sie können über das Informationsdisplay
zwischen umfassendem und reduziertem
Schutz wählen. Siehe
Informationsmeldungen (Seite 73).
Scharfstellen des Alarms
Zum Scharfstellen der
Diebstahlwarnanlage das Fahrzeug
verriegeln. Siehe Schlösser (Seite 37).
Deaktivieren des Alarms
Fahrzeuge ohne schlüssellose
Fernentriegelung
Diebstahlwarnanlage
Der Alarm wird deaktiviert und
stummgeschaltet, sobald Sie die Türen
mit dem Schlüssel entriegeln und die
Zündung mit einem korrekt kodierten
Schlüssel einschalten oder die Türen über
die Fernbedienung entriegeln.
Alarmkategorie 1
Der Alarm wird deaktiviert und
stummgeschaltet, sobald Sie die Türen
mitdemSchlüsselentriegelnundinnerhalb
von 12 Sekunden die Zündung mit einem
korrekt kodierten Schlüssel einschalten
oder die Türen über die Fernbedienung
entriegeln.
Fahrzeuge mit schlüsselloser
Fernentriegelung
Beachte: Im Erfassungsbereich dieser Tür
für schlüssellose Entriegelung muss sich ein
gültiger Sender befinden. Siehe
Schlüssellose Entriegelung (Seite 40).
Diebstahlwarnanlage
Der Alarm wird deaktiviert und
stummgeschaltet, sobald Sie die Türen
mit dem Schlüssel entriegeln und die
Zündung mit einem korrekt kodierten
Schlüssel einschalten oder die Türen über
die Fernbedienung entriegeln.
Alarmkategorie 1
Der Alarm wird deaktiviert und
stummgeschaltet, sobald Sie die Türen
entriegeln und die Zündung innerhalb von
12 Sekunden einschalten oder die Türen
über die Fernbedienung entriegeln.
45
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Sicherheit
Seite: 47
EINSTELLEN DES LENKRADS
ACHTUNG
Keinesfalls das Lenkrad während der
Fahrt einstellen!
Beachte: Vergewissern Sie sich, dass die
Sitzposition korrekt ist. Siehe Korrektes
Sitzen (Seite 88).
1. Die Lenksäule entriegeln.
2. Lenkrad in die gewünschte Position
einstellen.
3. Die Lenksäule verriegeln.
BEDIENUNG DES
AUDIOSYSTEMS
Wählen Sie an der Audioanlage die
gewünschte Quelle.
46
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Lenkrad
Seite: 48
Sie können mit den Tasten die folgenden
Funktionen steuern:
Lautstärke auf
A
Suchlauf aufwärts, weiter oder
Gespräch beenden
B
Lautstärke ab
C
Suchlauf abwärts, zurück oder
Anruf anlegen
D
Suchlauf, weiter oder zurück
Drücken Sie die Suchlauf-Taste, um:
• nächsten oder vorherigen Festsender
aufzurufen
• Abspielen des folgenden oder
vorherigen Titels.
Halten Sie die Suchlauf-Taste gedrückt,
um:
• Einen Radiosender auszuwählen,
dessen Frequenz über bzw. unter der
aktuellen Senderfrequenz folgt
• Schnellsuche in einem Titel.
SPRACHSTEUERUNG
Zur Aktivierung oder Deaktivierung der
Sprachsteuerung drücken Sie die Taste.
Siehe SYNC™ (Seite 243).
GESCHWINDIG-
KEITSREGELUNG
Siehe Geschwindigkeitsregelung (Seite
126).
47
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Lenkrad
Seite: 49
SCHEIBENWISCHER
Beachte: Enteisen Sie die
Windschutzscheibe bei Frost vollständig,
bevor Sie die Scheibenwischer einschalten.
Beachte:SchaltenSiedieScheibenwischer
aus, bevor Sie in eine Waschanlage fahren.
Beachte: Tauschen Sie die Wischblätter
aus,sobald sie Wasserstreifen und Schlieren
hinterlassen.
Beachte:SchaltenSiedieScheibenwischer
nicht bei trockener Windschutzscheibe ein.
Andernfalls kann es zu Kratzer auf der
Scheibe, Beschädigung der Wischerblätter
oder Durchbrennen des
Scheibenwischermotors kommen. Stets die
Waschanlage betätigen, bevor die
Scheibenwischer auf trockener Scheibe
eingeschaltet werden.
Kurzwischen
A
Intervallwischen
B
Normale Wischgeschwindigkeit
C
Schnellwischen
D
Beachte: Wenn Sie den
Scheibenwischerhebel in Stellung A halten,
bleiben die Scheibenwischer in Betrieb, bis
Sie den Hebel wieder loslassen.
Intervallwischen
Kurzes Wischintervall
A
Intervallwischen
B
Langes Wischintervall
C
Verwenden Sie den Drehregler, um die
Wischintervalle einzustellen.
Geschwindigkeitsabhängige
Scheibenwischer
Bei Erhöhen der Fahrzeuggeschwindigkeit
verkürzen sich die Wischintervalle.
SCHEIBENWI-
SCHERAUTOMATIK
Beachte: Enteisen Sie die
Windschutzscheibe bei Frost vollständig,
bevor Sie die Scheibenwischer einschalten.
Beachte:SchaltenSiedieScheibenwischer
aus, bevor Sie in eine Waschanlage fahren.
Beachte: Scheibenwischerblätter vorn
reinigen, wenn sie Streifen und Schlieren
hinterlassen. Verschafft das Reinigen keine
Abhilfe, sollten Sie die
Scheibenwischerblätter erneuern.
48
B-MAX (CB2) Vehicles Built From: 10-03-2014 Vehicles Built Up To: 03-05-2015, CG3573deDEU deDEU, Edition date: 02/2014, Third Printing
Wisch-/Waschanlage

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Ford B-Max (2015)

Stellen Sie eine Frage über das Ford B-Max (2015)

Haben Sie eine Frage über das Ford B-Max (2015) und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Ford B-Max (2015) erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Ford B-Max (2015) so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.