Eurom Alutherm Baseboard Wi-Fi Bedienungsanleitung

Wählen Sie eine Sprache NL 100%

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Eurom Alutherm Baseboard Wi-Fi. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Eurom
  • Produkt: Ofen
  • Model/Name: Alutherm Baseboard Wi-Fi
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: , , , , , , , ,

Inhaltstabelle

Seite: 0
Gebruiksaanwijzing (NE) (3)
Bedienungsanleitung (DE) (20)
Instruction manual (EN) (39)
Manuel d’utilisation (FR) (56)
Instruktionsbok (SV) (75)
Návod k použití (CZ) (92)
Návod na použitie (SK) (109)
Instruktioner (DA) (127)
Broşură cu instrucţiuni (RO) (144)
ALUTHERM BASEBOARD Wi-Fi
Art.nr. 361032 361049 (Swiss Plug)
Seite: 19
20
Dank
Herzlichen Dank, dass Sie sich für eine EUROM Gerät entschieden haben. Sie haben
damit eine gute Wahl getroffen! Wir hoffen, dass sie zu Ihrer vollen Zufriedenheit
funktioniert.
Um Ihren Gerät optimal zu nutzen, ist es wichtig, dass Sie dieses Handbuch vor der
Nutzung aufmerksam und komplett lesen und auch verstehen. Achten Sie dabei
besonders auf die Sicherheitsvorschriften, die zu Ihrem persönlichen Schutz und zum
Schutz Ihrer Umgebung genannt werden.
Außerdem empfehlen wir Ihnen, dieses Handbuch aufzubewahren, um es bei Bedarf
in Zukunft noch einmal konsultieren zu können. Bewahren Sie auch die Verpackung.
Sie ist der beste Schutz für Ihren Gerät, wenn Sie das Gerät außerhalb der Saison
lagern. Und sollten Sie das Gerät irgendwann weitergeben, legen Sie das Handbuch
und die Verpackung bei.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Alutherm Baseboard!
Eurom
Kokosstraat 20
8281 JC Genemuiden (NL)
info@eurom.nl
www.eurom.nl
Diese Gebrauchsanleitung wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt.
Dennoch behalten wir uns vor, diese Anleitung jederzeit zu optimieren und technisch
anzupassen. Die verwendeten Bilder können abweichen.
___________________________________________________________
Symbolerklärung
Bedecken Sie das Gerät nicht!
Wichtige Warnung
Dieses Gerät ist tropffrei / spritzwassergeschützt und darf in
Badezimmern und anderen feuchten Räumen verwendet
werden. Um den Kontakt mit Wasser zu vermeiden, muss
das Gerät an einem festen Ort mindestens 100 cm von
Wasserhähnen und Wasserbehältern entfernt in
Badezimmern und an einem feuchten Ort montiert werden.
Der Einsatz des Gerätes an Füßen ist in Badezimmern und
feuchten Räumen nicht gestattet.
Seite: 20
21
Technische Daten
Anschlussspannung 220-240V~ 50Hz
Leistung 2000 W
Einstellungsmöglichkeiten 800-1200-2000 W
Thermostat +
Tagestimer +
Wochentimer +
Schutzklasse IP24
Abmessung Wandmontiert
Freistehend
10 x 112,5 x 17 cm
13,7 x 112,5 x 21,3 cm
Gewicht 4,0 kg
Warnungen für Elektroheizungen
Sicherheitswarnung allgemein
1. Lesen Sie vor der Verwendung (und evtl. Installation) dieses Geräts
diese Gebrauchsanweisung sorgfältig und komplett durch.
Bewahren Sie diese Anleitung zum späteren Nachschlagen und
eventuellen Weitergeben auf.
2. Kontrollieren Sie dieses neue Gerät (inkl. Kabel und Stecker) vor
der Verwendung auf sichtbare Schäden. Nehmen Sie ein
beschädigtes Gerät nicht in Gebrauch, sondern tauschen Sie es bei
Ihrem Lieferanten um.
3. Bei fehlerhafter Verwendung oder Installation besteht die Gefahr
von elektrischen Schlägen und/oder von Feuer.
Warnhinweise Position des Gerätes bei Wandmontage
1. Verwenden Sie das Gerät nicht, bevor es gemäß dieser
Gebrauchsanweisung vollständig installiert ist! Verwenden Sie das
Gerät nie stehend, lehnend o. dgl. Stecken Sie den Stecker erst
dann in die Steckdose, wenn das Gerät an seinem definitiven
Standort steht und korrekt installiert ist.
2. Beachten Sie bei der Installation folgende Mindestabstände:
Mindestabstand zur Decke: 150 cm
Mindestabstand zu den Seitenwänden: 30 cm
Mindestabstand zum Boden: 10 cm
Mindestabstand zu Vorseite: 50 cm
3. Die Luft muss frei um das Gerät zirkulieren können. Stellen Sie das
Gerät daher nicht zu nahe an großen Gegenständen und nicht unter
einem Brett, Schrank, Gardinen u. dgl. auf. Die Mindestabstände
von großen Gegenständen wie Brettern, Schränken u. dgl. zu
Seite: 21
22
Oberseite, Seiten und Unterseite des Geräts entsprechen den
obengenannten Mindestabständen zu Decke, Seitenwänden und
Boden.
4. Dieses Gerät ist im Prinzip für die Installation in Feuchträumen wie
Bädern, Waschräumen usw. geeignet (IP24). Das Gerät darf nur
dann im Badezimmer verwendet werden, wenn es an einem festen
Ort montiert ist und sich mindestens 100 cm von
Wasserentnahmestellen und Wasserbehältern (Wasserhahn, Bad,
Dusche, Toilette, Waschbecken, Schwimmbad u. dgl.) befindet.
Sorgen Sie dafür, dass das Gerät nicht ins Wasser fallen und dass
kein Wasser in das Gerät eindringen kann. Sollte das Gerät dennoch
ins Wasser gefallen sein, dann ziehen Sie zuerst den Stecker aus
der Steckdose! Ein Gerät, in das Wasser eingedrungen ist, darf
nicht mehr verwendet und muss zur Reparatur gebracht werden.
Tauchen Sie Gerät, Kabel und Stecker nicht ins Wasser oder in
andere Flüssigkeiten ein und berühren Sie das Gerät nicht mit
feuchten Händen.
5. Wird das Gerät in einem Badezimmer installiert, dann muss es so
positioniert werden, dass Schalter und andere
Bedienungsmöglichkeiten von einer Person im Bad oder unter der
Dusche nicht berührt werden können.
6. Die Wand oder Decke, woran das Gerät montiert wird, sowie die
Decke und die Wände im Umkreis von einem Meter um das Gerät
müssen aus nicht oder schwer entflammbarem Material sein. Auf
jeden Fall müssen die Materialien Temperaturen von mindestens
200°C standhalten, ohne zu versengen, zu schmelzen, sich zu
verformen oder zu entzünden. Kontrollieren Sie regelmäßig, dass
sich Wände und Decken nicht überhitzen - dies kann gefährlich
sein!
7. Benutzen Sie das Gerät nur, wenn es solide befestigt ist. Sorgen Sie
dafür, dass Sie immer das für den Untergrund geeignete
Befestigungsmaterial verwenden: konsultieren Sie ggf. einen
Fachmann.
8. Bei Wandmontage des Geräts: Blockieren Sie nie den Raum
zwischen Gerät und Wand.
9. Wird dieses Gerät direkt an die Verkabelung Ihrer Elektroinstallation
angeschlossen, dann hat dies durch einen autorisierten Fachmann
unter Einhaltung einschlägiger Gesetzgebung und Vorschriften zu
erfolgen.
Seite: 22
23
Warnhinweise Position des Gerätes bei freistehender Benutzung
1. Verwenden Sie das Gerät nur dann, wenn die Füße montiert sind.
Die Verwendung des Geräts ohne Füße ist besonders
feuergefährlich. Ziehen Sie beim Montieren/Demontieren immer den
Stecker aus der Steckdose.
2. Verwenden Sie das Gerät nicht in der direkten Umgebung eines
Bads, einer Dusche oder eines Schwimmbads.
3. Dieses Gerät ist tropffrei / spritzwassergeschützt und darf in
Badezimmern und anderen feuchten Räumen verwendet werden.
Um den Kontakt mit Wasser zu vermeiden, muss das Gerät an
einem festen Ort mindestens 100 cm von Wasserhähnen und
Wasserbehältern entfernt in Badezimmern und an einem feuchten
Ort montiert werden. Der Einsatz des Gerätes an Füßen ist in
Badezimmern und in feuchten Räumen nicht gestattet. Sollte das
Gerät dennoch ins Wasser gefallen sein, dann ziehen Sie zuerst den
Stecker aus der Steckdose! Ein Gerät, in das Wasser eingedrungen
ist, darf nicht mehr verwendet und muss zur Reparatur gebracht
werden. Tauchen Sie Gerät, Kabel und Stecker nicht ins Wasser
oder in andere Flüssigkeiten ein und berühren Sie das Gerät nicht
mit feuchten Händen.
4. Die Luft muss ungehindert um das Gerät zirkulieren können. Stellen
Sie das Gerät daher nicht zu nahe an Wänden oder großen
Gegenständen und nicht unter einem Brett, Schrank, Gardinen u.
dgl. auf. Halten Sie beim Aufstellen des Geräts folgende
Mindestabstände ein:
Vorderseite, minimaler freier Abstand: 50 cm
Rückseite, minimaler freier Abstand: 30 cm
Seiten, minimaler freier Abstand: 50 cm
Oberseite, minimaler freier Abstand: 100 cm
5. Stellen Sie das Gerät immer auf einen festen, flachen, horizontalen
Untergrund.
6. Der Untergrund, auf dem das Gerät aufgestellt wird, muss aus nicht
oder schwer entflammbarem Material sein. Das Material muss auf
jeden Fall Temperaturen von mindestens 125°C standhalten, ohne
zu versengen, zu schmelzen, sich zu verformen oder zu entzünden.
Kontrollieren Sie regelmäßig, dass sich der Untergrund nicht
überhitzt - dies kann gefährlich sein!
7. Stellen Sie das Gerät nicht auf weichen Oberflächen wie Betten oder
Hochflorteppichen auf, wodurch Öffnungen versperrt werden
können.
Seite: 23
24
Andere Warnungen Position des Geräts
1. Installieren / platzieren Sie dieses Gerät nicht hinter einer Tür oder
bei einem geöffneten Fenster, wo es durch Regen feucht werden
könnte.
2. Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von, unter oder in Richtung
einer Steckdose oder in der Nähe von offenem Feuer oder
Wärmequellen auf.
3. Verwenden Sie das Gerät nicht in der Nähe von oder in Richtung
von Möbeln, Gardinen, Papier, Kleidung, Handtücher, Bettzeug oder
anderen brennbaren Sachen. Halten Sie solche Gegenstände
mindestens einen Meter von dem Gerät entfernt!
4. Verwenden Sie den Ofen nicht im Freien und nicht in Räumen, die
kleiner als 15m³ sind.
5. Das Gerät enthält Teile, die heiß, glühend und/oder funkend sind.
Verwenden Sie das Gerät daher nicht in Umgebungen, wo
Brennstoffe, Farben, entzündliche Flüssigkeiten und/oder Gase usw.
gelagert werden. Verwenden Sie das Gerät nicht in einer
feuergefährlichen Umgebung wie in der Nähe von Gastanks,
Gasleitungen oder Spraydosen. Dies führt zu Explosions- und
Brandgefahr!
Warnungen Verwendung
1. Verwenden Sie keine Zusätze/Accessoires an dem Gerät, die vom
Hersteller nicht empfohlen oder geliefert sind.
2. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich für den Zweck, für den es
entworfen ist, und nur auf die in dieser Anleitung beschriebene
Weise.
3. Einige Teile dieses Geräts können sehr heiß werden und
Brandwunden verursachen. Besondere Aufmerksamkeit ist
vonnöten, wenn Kinder, schutzbedürftige Personen oder
Haustiere in der Nähe des Geräts sind. Lassen Sie sie nie
unbeaufsichtigt bei einem arbeitenden Gerät zurück.
4. Bedecken oder blockieren Sie das Gerät nicht; es wird sich dadurch
überhitzen, was zu Feuergefahr führt. Hängen oder legen Sie keine
Gegenstände wie Kleidung, Handtücher, Decken, Kissen, Papier
usw. auf das Gerät. Der Mindestabstand von einem Meter zwischen
Gerät und brennbaren Materialien ist immer einzuhalten.
Lüftungsöffnungen dürfen nicht versperrt werden, um Brandgefahr
vorzubeugen. Verwenden Sie das Gerät also nicht, um daran
Kleidung zu trocknen, und stellen Sie nichts darauf. Lehnen Sie
nichts gegen das Gerät!
Seite: 24
25
5. Dieses Gerät ist ausschließlich für die normale Verwendung im
Haushalt bestimmt. Verwenden Sie das Gerät nur als
(Zusatz-)Heizung im Haus.
6. Die auf dem Gerät genannte Anschlußspannung und Frequenz
müssen mit den Daten der zu verwendenden Steckdose
übereinstimmen. Die zu verwendende Steckdose muss einen
Schutzkontakt haben, und die elektrische Installation muss mit
einem Fehlerstrom-/Differenzstrom-Schutzschalter von 30 mA
gesichert sein. Die Steckdose, die Sie verwenden, muss jederzeit
gut erreichbar sein, um im Notfall schnell den Stecker herausziehen
zu können.
7. Um Überlastung und den Ausfall von Sicherungen zu vermeiden,
schließen Sie keine andere Apparatur an dieselbe Steckdose oder
denselben Stromkreis, woran das Gerät angeschlossen ist, an.
8. Rollen Sie das Stromkabel des Geräts vollständig ab, bevor Sie den
Stecker in die Steckdose stecken, und sorgen Sie dafür, dass das
Stromkabel nirgendwo mit den heißen Teilen des Geräts in
Berührung kommen oder anderweitig heiß werden kann. Führen Sie
das Stromkabel nicht unter dem Teppich hindurch, bedecken Sie es
nicht mit Läufern o. dgl. und verlegen Sie es so, dass man nicht
darüber stolpern kann. Sorgen Sie dafür, dass niemand darauf
treten kann und dass keine Möbel daraufgestellt werden. Legen Sie
das Stromkabel nicht um scharfkantige Ecken und wickeln Sie es
nach der Verwendung nicht zu straff auf. Verhindern Sie, dass das
Stromkabel mit Öl, Lösungsmitteln oder scharfen Gegenständen in
Berührung kommt. Kontrollieren Sie das Stromkabel und den
Stecker regelmäßig auf Beschädigungen. Verdrehen oder knicken
Sie das Stromkabel nicht und wickeln Sie es nicht um das Gerät -
dies kann die Isolation beschädigen!
9. Von der Verwendung eines Verlängerungskabels wird abgeraten, da
dies Überhitzung und Brand verursachen kann. Ist die Verwendung
eines Verlängerungskabels unvermeidlich, so sorgen Sie für ein
unbeschädigtes, zugelassenes Verlängerungskabel mit Erdung und
einem Mindestdurchmesser von 3x2,5 mm² und einer minimalen
zulässigen Leistung von 2500 Watt. Rollen Sie das
Verlängerungskabel immer ganz ab, um Überhitzung zu vermeiden.
10. Schließen Sie das Gerät nur an eine feste Steckdose an. Verwenden
Sie keine Verteilerdose, Steckdosenleiste o. dgl.
Seite: 25
26
11. Während der Verwendung kann der Stecker lauwarm sein, das ist
normal. Ist er richtig warm, dann ist die Steckdose wahrscheinlich
defekt. Wenden Sie sich an einen Elektriker.
12. Schalten Sie das Gerät erst mit dem Hauptschalter aus und ziehen
Sie dann den Stecker aus der Steckdose. Schalten Sie das Gerät
nicht aus, indem Sie den Stecker ziehen!
13. Verhindern Sie, dass Gegenstände in die Strahlungs-, Lüftungs-
oder Ausblasöffnungen eindringen. Dies kann einen elektrischen
Schlag, Feuer oder Beschädigungen verursachen.
14. Lassen Sie ein arbeitendes Gerät niemals unbeaufsichtigt, sondern
schalten Sie es erst aus und ziehen Sie dann den Stecker aus der
Steckdose. Ziehen Sie immer den Stecker aus der Steckdose, wenn
das Gerät nicht in Gebrauch ist! Ziehen Sie immer am Stecker, nie
am Kabel!
15. Dieses Gerät kann manuell und mit Timer oder App bedient werden.
Wie Sie es auch einschalten: Sorgen Sie immer dafür, dass alle
Sicherheitsvorschriften eingehalten werden! Betreiben Sie das Gerät
nicht mit einem zusätlichen Stechuhr, Timer, Lautstärkeregler oder
einem anderen Gerät, das das Gerät automatisch einschaltet.
16. Dieses Gerät wird während der Verwendung heiß. Berühren Sie das
Gerät während und kurz nach der Verwendung nicht: Sie können
sich verbrennen!
17. Bedienen Sie das Gerät nicht mit nassen Händen.
Wer das Gerät verwenden darf
1. Kinder unter drei Jahren dürfen sich nicht in der Nähe befinden,
außer wenn sie ständig beaufsichtigt werden.
2. Kinder von drei bis acht Jahren dürfen das Gerät nur an- oder
ausschalten, wenn es an seinem normalen Arbeitsplatz aufgestellt
oder installiert ist und wenn die Kinder ständig beaufsichtigt werden
oder Anweisungen über die sichere Verwendung des Geräts erhalten
und die damit einhergehenden Gefahren begriffen haben. Kinder
von drei bis acht Jahren dürfen nicht den Stecker in die Steckdose
stecken, das Gerät weder regeln noch reinigen und keine Wartung
daran ausführen.
3. Dieses Gerät kann von Kindern ab acht Jahren und von Personen
mit eingeschränkten physischen, sinnlichen oder geistigen
Fähigkeiten oder mangelnder Erfahrung und Kenntnis verwendet
werden, wenn sie beaufsichtigt werden oder Anweisungen über die
sichere Verwendung des Geräts erhalten und die damit
einhergehenden Gefahren begriffen haben.
Seite: 26
27
4. Kinder dürfen das Gerät nicht ohne Aufsicht reinigen und warten.
5. Kinder dürfen mit dem Gerät nicht spielen.
Warnungen Wartung
1. Halten Sie das Gerät sauber. Staub, Schmutz und/oder
Ablagerungen an Ihrem Gerät sind ein häufiger Grund für
Überhitzung. Sorgen Sie dafür, dass solche Ablagerungen
regelmäßig entfernt werden.
2. Schalten Sie das Gerät aus, ziehen Sie den Stecker aus der
Steckdose und lassen Sie das Gerät erst abkühlen, bevor Sie das
Gerät:
- reinigen
- warten
- berühren oder umsetzen.
3. Setzen Sie das Gerät nicht in Betrieb, wenn Sie Beschädigungen an
Gerät, Stromkabel oder Stecker konstatieren oder wenn das Gerät
nicht ordentlich funktioniert, ungebräuchliche Geräusche macht,
Gerüche oder Rauch absondert, heruntergefallen ist oder eine
andersartige Störung aufweist. Ziehen Sie sofort den Stecker aus
der Steckdose. Bringen Sie das ganze Gerät zwecks Kontrolle
und/oder Reparatur zu Ihrem Lieferanten zurück oder geben Sie es
einem anerkannten Elektriker. Verlangen Sie immer Originalteile.
4. Das Gerät darf nur von einem dazu befugten und qualifizierten
Fachmann geöffnet und/oder repariert werden. Reparieren Sie das
Gerät nicht selbst, das kann gefährlich sein! Von Unbefugten
ausgeführte Reparaturen oder Änderungen des Geräts
durchbrechen die Staub- und Wasserdichtigkeit des Geräts und
führen zum Verfall der Garantie und Haftung seitens des
Herstellers.
5. Wenn das Stromkabel beschädigt ist, muss es vom Hersteller,
seinem Servicemitarbeiter oder einer Person mit vergleichbarer
Qualifikation ausgetauscht werden, um Gefahren vorzubeugen.
Abweichungen von den Punkten 3, 4, 5, können Schäden, Feuer
und/oder Verletzungen verursachen; sie führen zum Verlust der
Garantie, und weder Hersteller, Importeur noch Lieferant übernehmen
dann irgendeine Haftung für die Folgen.
Seite: 27
28
Beschreibung
1. Gitter Wärmeabgabe
2. Lufteinlassgitter
3. Schalttafel und LED-Anzeige
4. Hauptschalter
5. Füße (nur bei Freistehend)
6. Fernbedienung
7. Anschluss eines zusätzlichen
Temperaturfühlers
(separaten Thermostafühler
mitgeliefert)
Die LED-Anzeige (3) hat 4 Zeilen:
1. Zeile:
- 3 Sonnen, die angeben, ob das
Heizgerät mit geringer, mittlerer
oder hoher Leistung arbeitet.
- Das WLAN-Symbol. Gibt es eine
WLAN-Verbindung, dann leuchtet
dieses Symbol ständig.
- „P”: Funktion gemäß Thermostat
bzw. Wochentimer
- „M”: Funktion mit eingestellter
Leistung
2. Zeile:
- SET gibt an, dass Tag oder Zeit
eingestellt werden kann.
- ON gibt an, dass das Heizgerät
eingeschaltet ist.
Seite: 28
29
- OFF gibt an, dass das Heizgerät mit der Stand-by-Taste oder aufgrund der
Kippsicherung ausgeschaltet ist.
- Die Zahlen zeigen die Temperatur an.
3. Zeile:
- Die Zeit: sowohl die normale Zeit als auch die mit dem Wochentimer
eingestellten Zeiten.
- Icon Open Window Erkennung
4. Zeile:
- Die Tage der Woche: 1 = Montag, 2 = Dienstag usw.
Installation
 Entfernen Sie sämtliches Verpackungsmaterial und halten Sie es außer der
Reichweite von Kindern. Kontrollieren Sie nach Entfernung der Verpackung, ob
das Gerät Beschädigungen oder Anzeichen eines Fehlers/Defekt/Störung
aufweist. Benutzen Sie das Gerät im Zweifelsfall nicht, sondern wenden Sie sich
zur Kontrolle / Austausch an Ihren Lieferanten.
 Wählen Sie einen geeigneten Ort (an der Wand oder freistehend) für das
Gerät, um alle zuvor in diesem Handbuch erwähnten Warnungen zu
berücksichtigen.
 Achtung: Für den freistehenden Gebrauch: Verwenden Sie das Gerät nur
mit montierten Füßen. Die Verwendung des Geräts ohne Füße ist
besonders feuergefährlich.
Seite: 29
30
Wandmontage
 Befestigen Sie zwei Aufhängebügel an der Wand. Nehmen Sie einen linken und
einen rechten Bügel und befestigen Sie sie mit dem Schlitz nach oben, (siehe auch
die Abbildung). Bohren Sie dazu zwei Löcher in die Wand mit einem horizontal
Mittenabstand von 535 mm, mindestens 12,5 cm über dem Boden und horizontal.
Drücken Sie die Dübel in die Bohrlöcher und schrauben Sie mit zwei großen
Schrauben die Bügel an die Wand.
 Hängen Sie das Heizgerät in die beiden Aufhängebügel und lassen Sie es in die
Schlitze rutschen.
 Prüfen Sie, ob Ihr Heizgerät genau waagerecht und unverrückbar hängt, mit den
richtigen Mindestabständen zu Boden, Decke und etwaigen Seitenwänden.
Seite: 30
31
Freistehend
Befestigen Sie die separat gelieferten Füße unter der Heizung (siehe auch die
Abbildung).
 Drehen Sie die Heizung um, Unterseite oben. Legen Sie eine Decke darunter, um
Beschädigungen zu vermeiden!
 Stellen Sie die Füße auf den Boden auf ihren Platz. Die Schraubenlöcher treffen
jetzt aufeinander.
 Befestigen Sie die Füße mit die (2x2) selbst ziehenden Schrauben fest an die
Heizung.
 Stellen Sie die Heizung wieder aufrecht hin.
 Sorgen Sie dafür, dass die aktive Heizung immer gerade auf einem stabilen,
ebenen und waagerechten Boden steht. Hochfloriger Teppich ist ungeeignet!
Inbetriebnahme und Betrieb
 Prüfen Sie, ob der Hauptschalter an der Unterseite der Heizung auf O (aus)
steht.
 Prüfen Sie, ob das Heizgerät stabil und aufrecht hängt, gemäß allen Vorschriften.
 Stecken Sie den Stecker in eine geerdete Steckdose mit 220/240 V.
 Schalten Sie den Hauptschalter auf I (ein). Auf der Anzeige erscheint OFF.
Externer Temperatursensor
Da sich der Temperatursensor auf dem Heizer befindet, ist die
Messung nicht besonders genau. Wenn Sie genauer messen
möchten, schließen Sie das mitgelieferte Thermostat an, indem
Sie den kleinen Stecker in die Bedienungseinheit stecken und
den Sensor 2 Meter vom Heizer entfernen, siehe Abb. Dazu
müssen Sie den Heizer von der Wand nehmen. Wenn Sie das
separate Thermostat eingesteckt haben, übernimmt es
automatisch die Thermostatfunktion.
Seite: 31
32
Funktion mit der Schalttafel:
Die Schalttafel (3) hat 6 Tasten:
MOD / SET / WEEK / + / - / AN-AUS
 Um das Heizgerät einzuschalten, drücken Sie die AN/AUS-Taste. Die Anzeige
leuchtet auf, das Heizgerät kann jetzt bedient werden.
 Stellen Sie jetzt den Tag und die Zeit ein. Drücken Sie etwas länger auf SET, bis
SET in der Anzeige erscheint. Die Ziffern der Wochentage (Zeile 4) blinken.
Suchen Sie mit den Tasten + und – den richtigen Tag (1 = Montag, 2 = Dienstag
usw.) und bestätigen Sie mit SET. Jetzt blinken die Stunden. Suchen Sie mit den
Tasten + und – die richtige Stunde und bestätigen Sie mit SET. Jetzt blinken die
Minuten. Suchen Sie mit den Tasten + und – die richtigen Minuten und
bestätigen Sie mit SET. Jetzt sind Tag und Zeit eingestellt.
Hinweis:
o Die Einstellung von Tag und Zeit wird gelöscht, wenn das Heizgerät mit dem
Hauptschalter und dem Stecker ausgeschaltet wird; wird lediglich die
AN/AUS-Taste betätigt, bleibt die Einstellung gespeichert.
o Stellen Sie Tag und Zeit nicht ein, dann geht das Heizgerät davon aus, dass
es Tag 1 um 0 Uhr ist.
o Die Anzeige erlischt nach zwei Minuten automatisch und kann durch Drücken
einer beliebigen Taste wieder eingeschaltet werden.
 Drücken Sie jetzt auf MOD, um einzustellen, ob Sie mit der M- oder P-Funktion
arbeiten wollen.
Bei der M-Funktion stellen Sie jetzt mit den Tasten + und – (Fernbedienung: mit
der Balken-Taste) die Leistung ein, mit welcher das Heizgerät kontinuierlich
arbeiten wird: gering, mittel oder hoch; siehe die technischen Daten. Der
Thermostat ist nicht einzustellen.
 Bei der P-Funktion können Sie mit den Tasten + und – die gewünschte
Temperatur einstellen, welche das Heizgerät aufrechtzuerhalten versucht. Das
Heizgerät wählt automatisch die nötige Leistung: Erwärmen um 1 oder 2 Grad
erfolgt mit geringer Leistung, um 3-5 Grad mit mittlerer und um 6 oder mehr
Grad mit hoher Leistung. Ist die gewünschte Temperatur erreicht, schaltet sich
das Heizgerät automatisch aus; hat sich der Raum wieder abgekühlt, schaltet es
sich automatisch wieder ein.
 Bei der P-Funktion können Sie auch den Wochentimer einstellen. Drücken Sie
auf WEEK, um den Wochentimer zu prüfen oder einzustellen. Hinweis! Um den
Wochentimer nutzen zu können, müssen Sie Tag und Zeit eingestellt haben.
Einstellung Wochentimer:
 Halten Sie die Taste WEEK etwas länger gedrückt. Es erscheint „01“ blinkend in
der Anzeige. Wählen Sie mit den Tasten + und – die „01” (einmalige Einstellung)
oder „][„ (die vorgenommene Einstellung wird wöchentlich ausgeführt) aus.
Bestätigen Sie mit SET.
Hinweis: Die Einstellung/en, die sie unter „einmalig“ (01) vornehmen,
muss/müssen in der aktuellen Woche sein. Am Sonntag (Tag 7) um 24.00 Uhr
werden alle einmaligen Einstellungen deaktiviert. Eine Einstellung, die Sie am
Dienstag für Samstag vornehmen, wird also ausgeführt, während eine am Samstag
für Dienstag vorgenommene Einstellung nicht ausgeführt wird.
Seite: 32
33
Hinweis: Eine einmalige Einstellung (01) wird vom Heizgerät auch nur einmal
ausgeführt, während die Timereinstellung deaktiviert im Speicher bleibt und folglich
eine der vier an diesem Tag möglichen Einstellungen ausfüllt. Also können Sie sie
besser löschen, siehe weiter unten.
Hinweis: Die Auswahl für die Einstellung „einmalig oder wiederholt“ gilt nun für alle
Timereinstellungen!
 „01 SET ON“ erscheint in der Anzeige, um anzugeben, dass Sie die erste
Einschaltzeit einstellen können. Jetzt können Sie mit den Tasten + und – den
Wochentag für die Einstellung auswählen. Drücken Sie beim richtigen Tag auf
SET.
 Jetzt erscheint die Temperatur (Standard 25 °C) blinkend in der Anzeige. Mit den
Tasten + und – können Sie sie von 0-37 °C ändern. Bestätigen Sie mit SET.
 Jetzt blinken die Stunden. Wählen Sie die gewünschte Stunde aus und
bestätigen Sie mit SET.
 Nun blinken die Minuten. Wählen Sie die gewünschten Minuten aus und
bestätigen Sie mit SET. Ihre erste Einschaltzeit ist jetzt eingestellt.
 Nun erscheint „01 SET OFF” in der Anzeige, um anzugeben, dass Sie die
Ausschaltzeit einstellen sollen. Dies tun Sie auf dieselbe Weise, wie in den
beiden obenstehenden Punkten beschrieben. Ihre erste Einstellung ist jetzt
fertig.
Es erscheint „02“ in der Anzeige. Sie können jetzt auf dieselbe Weise eine zweite
Ein- und Ausschaltung programmieren: insgesamt sind vier pro Tag und 28 pro
Woche möglich. Wenn Sie dies nicht wollen, warten Sie, bis die Anzeige wieder
zur Standardanzeige zurückschaltet.
Achtung! Alle Timereinstellungen (max. 28 pro Woche) werden nacheinander
abgearbeitet. Achten Sie also darauf, dass diese keine Widersprüche enthalten!
 Schalten Sie das Heizgerät jetzt mit dem AN-/AUS-Schalter aus. In der Anzeige
erscheint P und OFF, um anzugeben, dass eine Einschaltung programmiert ist,
das Heizgerät im Moment aber nicht arbeitet. Zu den eingestellten Zeiten wird es
sich automatisch ein- und ausschalten.
 Die eingestellten Timerdaten bleiben auch nach dem Ausschalten mit
Hauptschalter und Stecker gespeichert.
 Drücken Sie mehrmals auf WEEK, dann sehen Sie nacheinander die folgenden
Timereinstellungen:
- Einmalig oder wiederholt
- Thermostateinstellung
- Timer ein-Zeit
- Timer aus-Zeit
- Folgende Timereinstellung
 Möchten Sie eine bestimmte Einstellung löschen, dann drücken Sie etwas länger
auf WEEK und suchen die zu löschende Timereinstellung. Passieren Sie dazu erst
01- ][ und on/off, indem Sie kurz auf SET drücken. Erscheint die Nummer der zu
löschenden Timereinstellung, dann drücken Sie länger auf SET. Sie hören ein
kurzes Piepen, die ausgewählte Einstellung ist jetzt gelöscht.
 Möchten Sie alle Timereinstellungen löschen, dann halten Sie erst die WEEK-
Taste länger gedrückt. Drücken Sie dann längere Zeit gleichzeitig auf die Tasten
Seite: 33
34
MOD und SET, bis Sie ein Piepen hören. Auf der Anzeige erscheint 88:88, um
anzugeben, dass alle Einstellungen gelöscht sind.
Hinweis: Alle Timereinstellungen gleichzeitig können nur an der Schalttafel
gelöscht werden, nicht mit der Fernbedienung.
 Möchten Sie die Timereinstellungen behalten, aber den Timer für bestimmte Zeit
nicht verwenden, dann halten Sie die WEEK-Taste länger gedrückt und drücken
dann länger auf MOD, bis „TIME“ aus der Anzeige verschwindet, um anzugeben,
dass die Angaben gespeichert, aber nicht mehr aktiv sind. Drücken Sie erneut
auf MOD, bis „TIME“ wieder erscheint, dann aktivieren Sie den Timer wieder.
Anzeigenabschaltung: Wurde bei einem arbeitenden Heizgerät zwei Minuten lang
nichts an den Einstellungen verändert, dann erlischt die Anzeige, während ON
leuchten bleibt. Sobald Sie eine Taste drücken, schaltet sie sich wieder ein. Wenn
das Heizgerät über die AN/AUS-Taste ausgeschaltet ist, bleibt auf der Anzeige OFF
leuchten.
Funktion mit der Fernbedienung:
Die Fernbedienung (5) hat dieselben 6 Tasten wie die Schalttafel (MOD = MODE)
und arbeitet in groben Zügen identisch, aber:
 Mit der Fernbedienung können Sie (im M-Modus) mit den Tasten + oder – die
Leistung nicht verändern. Verwenden Sie dazu die Balken-Taste.
 Die Fernbedienung hat eine ECO-Taste für eine energiesparende Einstellung; das
Heizgerät hält den Raum auf 16°C. In der Anzeige
erscheint EC. Drücken Sie erneut ECO, um die
Einstellung wieder abzuschalten. Ferner ist in dieser
Stellung nichts einzustellen. Ist das Heizgerät in der
ECO-Stellung und wird unterdessen eine
Timereinstellung aktiv, dann arbeitet das Heizgerät laut
dieser Timereinstellung. Schaltet diese das Heizgerät aus,
dann kehrt das Heizgerät nicht in die ECO-Stellung zurück,
sondern schaltet es sich aus.
 Die Fernbedienung verfügt auch über eine Funktion zur
Erkennung offener Fenster. Wenn Sie diese Funktion
wählen, schaltet sich der Ofen selbständig aus,
wenn die Raumtemperatur innerhalb von 15
Minuten um 8 oder mehr Grad sinkt. Schalten Sie
den Ofen mit der Ein-/Aus-Taste wieder ein. Zum
Ausschalten drücken Sie das Symbol erneut. Der Ofen
beginnt mit dem voreingestellten Betrieb. Wenn der Ofen
nach einem festgelegten Wochenprogramm arbeitet und Sie
die Erkennung des offenen Fensters einstellen, funktioniert
er nur während der eingestellten Arbeitszeiten des
Wochenprogramms.
Seite: 34
35
Funktion mit der APP über WLAN
Das Heizgerät lässt sich auch mit einer App. Dazu muss das Heizgerät mit dem
Router verbunden sein. Siehe für die Installation der App weiter unten. Aktivieren
Sie die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet und wählen Sie das Gerät aus, dann
können Sie das Heizgerät mit dem Smartphone / Tablet bedienen. Sie brauchen
weder Tag noch Zeit einzustellen - dies erfolgt automatisch (sowohl in der App als
auch in der Anzeige). Mit der App können Sie das Gerät ein- und, die Temperatur
und Leistung regeln, die ECO-Stellung und Erkennung offener Fenster aktivieren.
Ferner bietet die App die Möglichkeit, täglich 20 Ein- und Ausschaltungen im
Wochentimer einzustellen.
Ist das Gerät mit WLAN verbunden und eingeschaltet, dann erscheint
auf der Anzeige das WLAN-Symbol + ON. Ist das Gerät mit WLAN
verbunden und ausgeschaltet, dann erscheint auf der Anzeige das
WLAN-Symbol + OFF.
Hinweis: Timereinstellungen, die mit der App vorgenommen wurden, sind nicht in
der Anzeige zu sehen; Timereinstellungen, die an der Schalttafel oder mit der
Fernbedienung vorgenommen wurden, sind nicht in der App zu sehen! Sobald die
WLAN-Verbindung hergestellt ist, können Sie an Schalttafel oder Fernbedienung
keine neue Wochentimereinstellung vornehmen (WEEK- & SET-Tasten sind
deaktiviert); bereits bestehende, manuell eingegebene Wochentimereinstellungen
bleiben allerdings auch bei WLAN-Verbindung aktiv. Verwenden Sie also die
beiden Arten der Einstellung des Timers nicht durcheinander!
Ist das Heizgerät beim WLAN-Netz angemeldet, dann wird, wenn das Heizgerät
eingeschaltet wird, automatisch eine Verbindung hergestellt. Das WLAN-Symbol
leuchtet ständig. Blinkt das WLAN-Symbol schnell, dann besteht (noch) keine
Verbindung. Sie können die WLAN-Einstellungen zurücksetzen, indem Sie lange die
MODE-Taste drücken. Bestehende Verbindungen werden gelöscht, das WLAN-
Symbol blinkt wieder schnell, es kann eine neue Verbindung hergestellt werden.
Sie können die WLAN-Verbindung (und das blinkende WLAN-Symbol) ausschalten,
indem Sie längere Zeit die AN/AUS-Taste drücken. Wenn Sie ein langes Piepen
hören, ist WLAN ausgeschaltet, das WLAN-Symbol erlischt. Drücken Sie nochmals
länger die AN/AUS-Taste, dann gibt ein kurzes Piepen an, dass die WLAN-
Verbindung wieder eingeschaltet ist. Das WLAN-Symbol leuchtet wieder auf.
Hinweis: Nach dem Ein- oder Ausschalten des Heizgeräts können Sie ein leises
Geräusch hören. Das ist normal und kein Grund zur Sorge. Dies hängt mit dem
Ausdehnen und Schrumpfen des Materials beim Erwärmen und Abkühlen
zusammen.
WLAN und App-Bedienung:
Die Bedienung des Heizgeräts kann auch über eine App erfolgen. Zu diesem Zweck
muss das Heizgerät mit einem WLAN-Modem verbunden sein.
Herunterladender Eurom Smart APP
Seite: 35
36
- Scannen Sie den folgenden QR-Code oder suchen Sie „Eurom Smart“ im App-Store
oder bei Google Play und folgen Sie die download-Anweisungen.
- Die Eurom Smart App wird installiert.
- Weitere Informationen zur App finden Sie unter: www.eurom.nl/nl/manuals.
Sicherheitsmaßnahmen
Sicherheit und Fernbedienung
Sie können Ihr Eurom Heizgerät leicht über dasselbe WLAN, ein anderes WLAN
oder über 3 G- oder 4 G-Mobilnetzwerke bedienen. Auf diese Art und Weise ist
eine Fernbedienung des Heizgerätes ohne direkte Kontrolle möglich.
Bitte seien Sie sich dessen bewusst, dass auch bei einer Fernbedienung des
Heizgeräts sämtliche Sicherheitsmaßnahmen aus der mitgelieferten
Benutzeranleitung beachtet werden müssen. Lesen und verstehen Sie diese
Sicherheitsmaßnahmen und stellen Sie sicher, das bei der Bedienung aus der
Ferne ebenfalls alle Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden.
Sicherheit und Einstellen des Timers
Die Eurom Smart App verfügt über einen „Smart Timer“, mit dessen Hilfe Sie
selbst ein Schema mit Zeiten und Tagen erstellen können, an denen sich das
Heizgerät automatisch ein- und ausschaltet. Timer-Daten, die mit der Eurom
Smart App eingegeben werden, werden im Heizgerät gespeichert. Dies bedeutet,
dass – falls Sie die Timer-Daten eingegeben haben – sich das Heizgerät
dennoch zu den von Ihnen eingestellten Zeiten ein- und ausschaltet, falls die
Verbindung des Heizgerätes zum WLAN unterbrochen wird. Die Speicherung der
Timer-Daten im Heizgerät ist eine Schutzmaßnahme. Das eingestellte Schema
wird auch ohne WLAN-Verbindung ausgeführt. Auf diese Weise wird verhindert,
dass das Heizgerät bei einem (temporären) Ausfall der WLAN-Verbindung weiter
heizt. Die Daten des Smart Timer werden bewahrt, auch dann, wenn das
Heizgerät ausgeschaltet und/oder der Netzstecker aus der Steckdose entfernt
wird. Die eingestellten Smart Timer-Daten können nur über die App kontrolliert
und nur über die App gelöscht werden. Bitte seien Sie sich dessen bei der
Eingabe der Timer-Daten in den Smart Timer bewusst. Die Daten Smart
Timer-Daten sind auf dem Heizgerät nicht sichtbar. Überprüfen Sie regelmäßig
in der App, ob die eingegebenen Smart Timer-Daten noch korrekt sind.
Eine detaillierte Bedienungsanleitung der Eurom Smart App können Sie über den
unten stehenden QR-Code:
oder auf unserer Website: http://www.eurom.nl/nl/manuals
Seite: 36
37
Sicherungen
Kippsicherung
Das Heizgerät hat eine Kippsicherung, die das Gerät ausschaltet, wenn es gefallen
ist. Nachdem es wieder aufrecht aufgehängt worden ist, nimmt es seine Funktion
wieder auf. Schalten Sie das Gerät jedoch zunächst aus, entfernen Sie den Stecker
aus der Steckdose und kontrollieren Sie den Heizlüfter auf Beschädigungen. Benutzen
Sie ihn bei Beschädigung oder abweichender Funktionstüchtigkeit nicht, sondern
bringen Sie ihn zur Kontrolle/Reparatur.
Überhitzungssicherung
Die Überhitzungssicherung schaltet die Heizung aus, wenn es inwendig zu heiß wird.
Das kann geschehen, wenn die Heizung ihre Wärme unzureichend abgeben oder zu
wenig frische Luft ansaugen kann. In der Regel ist die Ursache (teilweise) Abdeckung
der Heizung, Verstopfung des Ansaug- und/oder Ausblasgitters, Schmutz, Platzierung
zu dicht an z.B. einer Wand, usw. Das Heizgerät wird sich nach dem Abkühlen auch
wieder automatisch einschalten. Wenn jedoch die Ursache nicht behoben worden ist,
droht eine Wiederholung mit den entsprechenden Konsequenzen bzw. sich daraus
ergebenden Gefahren. Schalten Sie die Heizung bei Überhitzung aus, nehmen Sie
den Stecker aus der Steckdose und geben Sie ihr die Zeit um abzukühlen. Geben Sie
dem Gerät Zeit um abzukühlen, beheben Sie die Ursache der Überhitzung und setzen
Sie die Heizung wieder in Betrieb. Wenn das Problem weiterhin auftritt oder Sie keine
Ursache für die Überhitzung finden können, schalten Sie die Heizung sofort aus und
entfernen Sie den Stecker aus der Steckdose. Nehmen Sie mit einer Servicestelle
Kontakt auf, um sie reparieren zu lassen.
Reinigung und Wartung
Halten Sie die Heizung sauber. Ablagerungen von Staub und Schmutz im Gerät ist
eine der häufigsten Ursachen für Überhitzung. Entfernen Sie diese also regelmäßig.
Schalten Sie für Reinigungs- oder Wartungsarbeiten die Heizung aus, entfernen Sie
den Stecker aus der Steckdose und lassen Sie die Heizung abkühlen.
 Säubern Sie die Außenseite der Heizung regelmäßig mit einem trockenen oder
gut ausgewrungenem feuchten Tuch. Benutzen Sie keine scharfe Seife, Sprays,
Reinigungs- oder Scheuermittel, Wachs, Glanzmittel oder sonstige chemische
Lösungen.
 Wenn das Heizgerät an der Wand befestigt ist, muss auch die Rückseite und der
Bereich hinter dem Gerät gereinigt werden. In diesem Fall nehmen Sie das
Heizgerät von der Wand (siehe „Installation“).
 Saugen Sie mit dem Staubsauger vorsichtig Staub und Schmutz aus den Gittern
und kontrollieren Sie, ob die Luftein- und -ausgänge sauber sind. Achten Sie bei
der Reinigung darauf, dass Sie keine inwendigen Teile berühren bzw.
beschädigen.
 Die Heizung enthält ansonsten keine weiteren Teile, die gewartet werden
müssen.
Seite: 37
38
 Räumen Sie die Heizung am Ende der Saison weg, nach Möglichkeit in der
Originalverpackung. Platzieren Sie die Heizung aufrecht stehend an einem
kühlen, trockenen und staubfreiem Ort.
Entsorgung
Innerhalb der EU weist dieses Symbol darauf hin, dass dieses
Produkt nicht mit dem gewöhnlichen Hausmüll entsorgt werden
darf. Altgeräte enthalten wertvolle Stoffe, die verwertet werden
können und müssen, um die Umwelt und die Gesundheit der
Menschen nicht durch eine unkontrollierte Müllsammlung zu
schädigen. Bringen Sie Altgeräte daher zu einer dafür
vorgesehenen Deponie oder wenden Sie sich an das Geschäft, wo
Sie das Gerät gekauft haben. Diese können dafür sorgen, dass
möglichst viele Teile des Geräts wiederverwendet werden.
CE-Erklärung
Siehe Seite 162

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Eurom Alutherm Baseboard Wi-Fi

Stellen Sie eine Frage über das Eurom Alutherm Baseboard Wi-Fi

Haben Sie eine Frage über das Eurom Alutherm Baseboard Wi-Fi und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Eurom Alutherm Baseboard Wi-Fi erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Eurom Alutherm Baseboard Wi-Fi so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.