Braun Thermoscan 6022 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Braun Thermoscan 6022. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Braun
  • Produkt: Thermometer
  • Model/Name: Thermoscan 6022
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Holländisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch, Englisch

Inhaltstabelle

Seite: 1
Deutsch 4
Français 14
Español 24
Italiano 34
Nederlands 44
Türkçe 54
∂ÏÏËÓÈο 63
Internet:
www.kaz.com/braun
Manufactured by:
Kaz Europe SA
Place Chauderon 18
CH-1003 Lausanne
Switzerland
6-022-351/00/X-07/M
D/F/E/I/NL/TR/GR
Printed in Germany
6022351_IRT_CE_S2 Seite 1 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:27 11
Seite: 3
4
Das Braun ThermoScan Thermometer wurde nach höchsten Ge-
nauigkeits-, Sicherheits- und Schnelligkeitsanforderungen für die
Temperaturmessung im Ohr entwickelt.
Durch seine Form kann das Thermometer nur so weit in das Ohr ein-
geführt werden, dass das Trommelfell nicht verletzt werden kann.
Wie bei jedem anderen Thermometer ist die richtige Messtechnik
eine wesentliche Voraussetzung für genaue Messergebnisse.
Bitte lesen Sie vor der Benutzung die Gebrauchsanweisung
sorgfältig durch.
Wichtig
• Das Gerät ist bei einer Umgebungstemperatur von 10 °C–40 °C
(50 °F – 104 °F) betriebsbereit.
• Das Gerät sollte weder extremen Temperaturen (unter –20 °C /
–4 °F oder über 50 °C / 122 °F) noch zu hoher Luftfeuchtigkeit
(über 95 % relative Luftfeuchtigkeit) ausgesetzt werden.
• Dieses Thermometer darf nur mit original Braun ThermoScan
Schutzkappen benutzt werden (LF 40). Verwenden Sie das
Thermometer niemals ohne eine neue, saubere Schutzkappe.
• Schutzkappen für Kinder unzugänglich aufbewahren.
• Dieses Instrument ist ausschließlich für den Hausgebrauch
bestimmt.
• Die Verwendung dieses Thermometers ersetzt in keiner Weise
die ärztliche Behandlung.
Wie funktioniert das Braun ThermoScan?
Das Braun ThermoScan misst die Infrarot-Wärme, die vom Trommelfell
und dem umliegenden Gewebe abgegeben wird. Um große Tem-
peraturunterschiede zu vermeiden, wird die Messspitze auf eine
Temperatur erwärmt, die nahe der des menschlichen Körpers liegt.
Während der Temperaturmessung im Ohrkanal wird fortlaufend
Temperatur aufgenommen. Die Messung wird beendet und das
Ergebnis angezeigt, sobald eine exakte Messung sichergestellt ist.
Warum im Ohr Temperatur messen?
Bei der Temperaturmessung geht es darum, die Körpertemperatur
zu messen, die der Temperatur der inneren Organe entspricht. Eine
im Ohr gemessene Temperatur spiegelt die Körperkerntemperatur
besonders genau wider, da das Trommelfell und das Temperatur-
kontrollzentrum im Gehirn, der Hypothalamus, von gemeinsamen
Blutgefäßen versorgt werden. Daher werden Veränderungen der
Körpertemperatur im Ohr schneller und genauer angezeigt als an
anderen Stellen.
Deutsch
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 4 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 4
5
• Temperaturmessungen in der Achselhöhle geben eher Aufschluss
über die Hauttemperatur und sind daher kein verlässlicher Indikator
für die Körperkerntemperatur.
• Im Mund gemessene Temperaturen werden durch Trinken, Essen
und schnelles Atmen beeinflusst.
• Rektal gemessene Temperaturen können nur zeitverzögert Verän-
derungen der Körperkerntemperatur anzeigen. Außerdem besteht
bei dieser Methode die Gefahr einer Ansteckung.
Körpertemperatur
Die normale Körpertemperatur bewegt sich innerhalb eines bestimm-
ten Bereiches. Wie die nachfolgende Tabelle zeigt, variiert der Normal-
bereich je nach Messmethode. Daher können Messergebnisse ver-
schiedener Messstellen auch nicht unmittelbar miteinander verglichen
werden.
• Die Körpertemperatur eines Menschen nimmt auch mit dem Alter
ab. Die folgende Tabelle zeigt ThermoScan Normalbereiche nach
Altersgruppen:
Jedoch unterliegt der Normalbereich von einer Person zur anderen
leichten Schwankungen. Daher ist es wichtig, den jeweiligen Normal-
bereich für sich zu bestimmen. Mit Braun ThermoScan kann dies
einfach und schnell erfolgen: Führen Sie die Temperaturmessung bei
sich selbst und anderen Familienmitgliedern aus – idealerweise im
gesunden Zustand –, um den Normalbereich für jeden Einzelnen zu
bestimmen.
Hinweis: Wenn Sie einen Arzt zu Rate ziehen, weisen Sie ihn darauf hin,
dass die gemessene ThermoScan Temperatur eine im Ohr gemessene
Temperatur ist und nennen Sie, falls möglich, die normale Temperatur
der betreffenden Person zum Vergleich.
Normale Temperaturbereiche nach Messstelle:
Axillar: 34,7 – 37,3 °C 94,5 – 99,1 °F
Oral: 35,5 – 37,5 °C 95,9 – 99,5 °F
Rektal: 36,6 – 38,0 °C 97,9 – 100,4 °F
ThermoScan: 35,8 – 38,0 °C 96,4 – 100,4 °F
ThermoScan Normalbereiche nach Altersgruppen:
0 – 2 Jahre 36,4 – 38,0 °C 97,5 – 100,4 °F
3 – 10 Jahre 36,1 – 37,8 °C 97,0 – 100,0 °F
11 – 65 Jahre 35,9 – 37,6 °C 96,6 – 99,7 °F
> 65 Jahre 35,8 – 37,5 °C 96,4 – 99,5 °F
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 5 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 5
6
Gerätebeschreibung
1. Schutzkappe
2. Messkopf
3. Schutzkappen-Fühler
4. Schutzkappenabwurf-Taste
5. LCD-Anzeige
6. «I/O»-Taste (Einschalt-/Speicher-Funktion
nur bei IRT 4520)
7. «ExacTemp»-Licht
8. «start»-Taste
9. Batteriefach-Abdeckung
10. Schutzetui (IRT 4520)
11. Kappe (IRT 4020)
So verwenden Sie Ihr Braun
ThermoScan Thermometer
1. Um genaue Messungen zu erhalten, stellen Sie
sicher, dass vor jeder Messung eine neue,
saubere Schutzkappe (1) aufgesetzt wurde.
2. IRT 4020: «start»-Taste drücken (8).
IRT 4520: «I/O»-Taste drücken (6).
Im Rahmen einer internen Selbstkontrolle zeigt
das Display alle Segmente an. Dann wird die letzte
gemessene Temperatur zusammen mit «MEM»
angezeigt.
Auf Signalton und Bereitschaftsanzeige warten.
3. Setzen Sie den Messkopf so weit wie möglich in
den Gehörgang ein und drücken Sie die «start»-
Taste (8).
start
IRT 4520
IRT 4020
T
e
m
p
ac
E
x
a
c
T
en
T
h
e
rm
o
S
c
a
n
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 6 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 6
7
Wurde der Messkopf für die Dauer der gesamten
Messung stabil im Gehörgang platziert, bestätigt
ein langer Signalton das Ende der Messung. Sie
können sicher sein, Ihre Temperatur präzise ge-
messen zu haben. Das Ergebnis erscheint auf der
Anzeige (5).
Zur Messung bei einer anderen Person hilft das
«ExacTemp»-Licht (7). Das Licht blinkt, wenn der
Messkopf während des Messvorgangs stabil
positioniert ist und leuchtet dauerhaft auf, wenn
eine korrekte Messung stattgefunden hat.
4. Wurde der Messkopf nicht stabil im Gehörgang
positioniert, ertönt eine Folge von kurzen Signal-
tönen, das «ExacTemp»-Licht erlischt und auf
der Anzeige erscheint eine Fehlermeldung
(«POS» = Positionierungsfehler).
5. Für die nächste Messung werfen Sie die
gebrauchte Schutzkappe ab (drücken Sie die
Abwurftaste (4)) und setzen eine neue, saubere
Schutzkappe auf.
IRT 4020: Löschen Sie die Anzeige durch
einmaliges Drücken der «start»-Taste.
IRT 4520: Löschen Sie die Anzeige durch einma-
liges Drücken der «I/O»-Taste.
Warten Sie auf das Bereitschaftssignal. Setzen
Sie den Messkopf so weit wie möglich in den
Gehörgang ein und drücken Sie die «start»-Taste.
Das Braun ThermoScan Thermometer schaltet sich
automatisch nach 60 Sekunden ohne Benutzung ab.
Das IRT 4520 kann auch abgeschaltet werden, in-
dem die «I/O»-Taste mindestens 3 Sekunden anhal-
tend gedrückt wird. Das Display zeigt kurz blinkend
«OFF» und erlischt nach Loslassen der Messtaste.
Nützliche Hinweise für die Temperatur-
messung
• Es kann vorkommen, dass die im rechten Ohr ge-
messene Temperatur von der im linken gering-
fügig abweicht. Daher sollte bei wiederholten
Messungen immer im selben Ohr gemessen
werden.
• Das Ohr darf z. B. nicht durch eine größere An-
sammlung von Ohrenschmalz verstopft sein.
E
x
a
c
T
en
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 7 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 7
8
• Äußere Faktoren können die Temperaturmessung
im Ohr beeinflussen, besonders:
– wenn man längere Zeit auf dem Ohr gelegen hat,
– wenn das Ohr bedeckt war,
– wenn man extrem hohen oder niedrigen Tempe-
raturen ausgesetzt war,
– wenn man gebadet hat oder schwimmen war.
In diesen Fällen empfehlen wir, ca. 20 Minuten bis
zur Temperaturmessung zu warten.
• Wenn in einem Ohr Ohrentropfen oder andere
Medikamente verabreicht wurden, sollte eine
Messung im anderen Ohr durchgeführt werden.
Speicherfunktion
ThermoScan speichert die zuletzt gemessene
Temperatur und zeigt diese automatisch an, wenn
es wieder eingeschaltet wird. Auf der Anzeige er-
scheint «MEM».
IRT 4520:
Dieses Modell speichert die 8 zuletzt gemessenen
Temperaturen. Um die gespeicherten Messergeb-
nisse anzuzeigen, muss das Gerät eingeschaltet
sein. Drücken Sie dann die «I/O»-Taste für min-
destens 1 Sekunde. Auf der Anzeige erscheint
zunächst die Nummer des Speicherplatzes (z. B.
MEM 1), nach dem Loslassen der «I/O»-Taste, wird
die Temperatur zusammen mit «MEM» angezeigt.
Wenn die «I/O»-Taste zu lange gedrückt wird,
schaltet sich das Gerät aus. Mit jedem weiteren
Drücken der «I/O»-Taste können die weiteren
Speicherplätze (bis MEM 8) angezeigt werden.
MEM 1 ist die jüngste Messung und MEM 8 die
älteste. Die Speicherfunktion wird automatisch
verlassen, sobald das älteste Messergebnis an-
gezeigt wurde bzw. nachdem die «I/O»-Taste min-
destens 1 Sekunde gedrückt wurde.
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 8 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 8
9
Umschalten der Messskala
Ihr Braun ThermoScan ist bei der Auslieferung auf
Grad Celsius (C°) eingestellt. Möchten Sie zu Grad
Fahrenheit (°F) wechseln und/oder von Fahrenheit
wieder auf Celsius umstellen, gehen Sie wie folgt vor:
(1) Stellen Sie sicher, dass das Thermometer
ausgeschaltet ist.
(2) Drücken und halten Sie die «start»-Taste
(IRT 4020) bzw. die «I/O»-Taste (IRT 4520)
gedrückt. Nach ca. 3 Sekunden wird diese
Abfolge angezeigt: «°C» / «SET» / «°F» / «SET» ...
(3) Lassen Sie die «start»-Taste / «I/O»-Taste los,
wenn die gewünschte Messskala angezeigt wird.
Ein kurzer Signalton bestätigt die neue
Einstellung; anschließend schaltet sich das
Thermometer automatisch ab.
Pflege und Reinigung
Die Linse der Messspitze ist das empfindlichste Teil
des Thermometers. Sie muss stets sauber und intakt
sein, um genaue Messungen zu garantieren.
Wird das Thermometer einmal versehentlich ohne
Schutzkappe verwendet, muss die Messspitze wie
folgt gereinigt werden:
Reinigen Sie die Oberfläche der Linse vorsichtig mit
einem mit Alkohol benetzten Wattestäbchen.
Nachdem der Alkohol vollständig von der Linse
abgetrocknet ist, können Sie eine neue Schutzkappe
aufsetzen und messen.
Ist die Linse der Messspitze beschädigt, senden Sie
das Thermometer an den Kaz Kundendienst.
Die LCD-Anzeige und das Gehäuse des Thermo-
meters mit einem weichen, trockenen Tuch reinigen.
Keine aggressiven Reinigungsmittel verwenden. Das
Gerät weder in Wasser noch in andere Flüssigkeiten
tauchen.
Gerät und Schutzkappen an einem trockenen, staub-
freien Ort aufbewahren und vor direkter Sonnen-
einstrahlung schützen.
Zusätzliche Schutzkappen (LF 40) sind beim Kaz
Kundendienst oder in Geschäften erhältlich, die
Braun ThermoScan führen.
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 9 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 9
10
Fehlerbehandlung
Fehlermeldung Situation Lösung
Keine Schutzkappe aufgesetzt. Neue, saubere Schutzkappe
aufsetzen.
Das Thermometer konnte keine
stabile Position des Mess-
kopfes erkennen. Eine korrekte
Messung war nicht möglich.
POS = Positionierungsfehler
IRT 4020: Löschen der Anzeige
durch einmaliges Drücken der
«start»-Taste.
IRT 4520: Löschen der Anzeige
durch einmaliges Drücken der
«I/O»-Taste.
Beachten Sie, dass die Mess-
spitze korrekt positioniert ist und
nicht bewegt wird.
Die Raumtemperatur liegt
außerhalb der zugelassenen
Betriebstemperatur
(10 – 40 °C bzw. 50 – 104 °F).
Bewahren Sie das Thermometer
für 30 Minuten in einem Raum auf,
in dem die Temperatur zwischen
10 – 40 °C bzw. 50 – 104 °F liegt.
Gemessene Temperatur liegt
nicht innerhalb des Bereiches
menschlicher Körpertemperatur
(34 – 42,2 °C/ 93,2–108 °F).
HI = zu hoch
LO = zu niedrig
Sicherstellen, dass eine neue,
saubere Schutzkappe aufgesetzt
und das Thermometer richtig im
Ohr positioniert wird. Dann erneut
messen.
Systemfehler – das Display blinkt
kontinuierlich und es ertönt
weder ein Bereitschaftssignal
noch erscheint ein Bereitschafts-
symbol.
Falls der Fehler nicht behoben ist,
Falls diese Maßnahmen erfolglos
bleiben,
Warten, bis sich das Gerät nach
1 Minute ausschaltet und dann
wieder einschalten.
... Batterien herausnehmen und
wieder neu einsetzen.
... muss das Gerät an den Kaz
Kundendienst geschickt werden.
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 10 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 10
11
Fehlerbehandlung
Fehlermeldung Situation Lösung
Batterie ist schwach, korrekte
Messungen können jedoch noch
durchgeführt werden.
Neue Batterien einlegen.
Batterie ist zu schwach, um
korrekte Messungen durchführen
zu können.
Neue Batterien einlegen.
Haben Sie weitere Fragen? Bitte wenden Sie sich an ein
autorisiertes Servicecenter (Siehe
Packungsbeilage).
Neue Batterien einsetzen
Das Thermometer ist mit zwei 1,5-Volt-Batterien AA (LR 06) aus-
gestattet. Um eine optimale Leistung zu erzielen, empfehlen wir
Duracell® Alkaline Batterien. Setzen Sie neue Batterien ein, wenn
das Batteriesymbol auf der Anzeige erscheint.
Öffnen Sie das Batteriefach. Entfernen Sie die Batterien und ersetzen
diese durch neue Batterien. Stellen Sie dabei sicher, dass die Pole auch
korrekt ausgerichtet sind. Schieben Sie den Deckel wieder auf das
Batteriefach, bis er einrastet.
Verbrauchte Batterien gehören nicht in den Hausmüll. Geben
Sie diese bitte bei entsprechenden Sammelstellen bzw. im
Handel ab.
Kalibrierung
Das Thermometer wird werkseitig kalibriert. Wird das Instrument
gemäß dieser Gebrauchsanweisung benutzt, ist kein Nachkalibrieren
notwendig. Falls Sie die Genauigkeit der Temperaturmessungen je an-
zweifeln, wenden Sie sich bitte an ein autorisiertes Kaz-Servicezentrum.
Das Herstellungsdatum wird durch die LOT Nummer im Batteriefach
angezeigt. Die erste Zahl nach LOT stellt die letzte Ziffer des
Herstellungsjahres dar.
Die nächsten 3 Ziffern ergeben den Tag im Herstellungsjahr.
Beispiel: LOT 0116 xx xx – dieses Produkt wurde am 116. Tag des
Jahres 2000 produziert.
1
2
ThermoScan
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 11 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 11
12
Technische Daten
Angezeigter Temperaturbereich: 34 – 42,2 °C (93,2 – 108 °F)
Betriebsbereitschaft bei Umgebungstemperatur: 10 – 40 °C (50 – 104 °F)
Auflösung der LCD-Anzeige: 0,1 °C bzw. °F
Genauigkeit im angezeigten Temperaturbereich: ± 0,2 °C (35,5 – 42 °C) (95,9 – 107,6 °F)
± 0,3 °C (außerhalb des o.g. Temperatur-
bereichs)
Klinische Wiederholgenauigkeit: ± 0,14 °C (± 0,26 °F)
Lebensdauer neuer Batterien: 2 Jahre / 1000 Messungen
Anwendungsteil des Typs BF
Änderungen vorbehalten.
Dieses Gerät entspricht folgenden Normen:
DIN EN 60601-1: 3/96 «Medizinische elektrische Geräte» –
Teil 1: Allgemeine Festlegungen für die Sicherheit
DIN EN 12470-5: 2003 «Medizinische Thermometer» –
Teil 5: Anforderungen an Infrarot-Ohrthermometer (mit Maximumvorrichtung)
Dieses Gerät entspricht den Bestimmungen der EG-Richtlinie 93/42/EEC (Richtlinie
für medizinische Geräte).
MEDIZINISCHE ELEKTROGERÄTE bedürfen besonderer Vorkehrungen hinsichtlich
elektromagnetischer Interferenzen. Bitte treten Sie für detaillierte Informationen über die
Anforderungen zu elektromagnetischen Interferenzen mit Ihrem Service-Center in Verbindung
(siehe Packungsbeilage).
Tragbare und mobile Hochfrequenz-Kommunikationsgeräte können die Funktionsfähigkeit von
ELEKTRISCHEN MEDIZINISCHEN GERÄTEN beeinträchtigen.
Bitte entsorgen Sie dieses Produkt nach Ablauf seiner Lebensdauer nicht zusammen mit
dem Hausmüll. Eine Entsorgung kann durch Ihren lokalen Händler oder bei geeigneten
Sammelstellen in Ihrer Gemeinde erfolgen.
0297
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 12 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 12
13
Garantie
Als Hersteller übernimmt Kaz für dieses Gerät – nach Wahl des Käufers zusätzlich zu den
gesetzlichen Gewährleistungsansprüchen gegen den Verkäufer – eine Garantie von 2 Jahren ab
Kaufdatum. Innerhalb dieser Garantiezeit beseitigt Kaz nach unserer Wahl durch Reparatur oder
Austausch des Gerätes unentgeltlich alle Mängel, die auf Material- oder Herstellungsfehlern
beruhen. Die Garantie kann in allen Ländern in Anspruch genommen werden, in denen dieses
Kaz Gerät von uns autorisiert verkauft wird.
Von der Garantie sind ausgenommen: Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch, normaler
Verschleiß und Verbrauch sowie Mängel, die den Wert oder die Gebrauchstauglichkeit des
Gerätes nur unerheblich beeinflussen. Bei Eingriffen durch nicht von uns autorisierte Kaz
Kundendienstpartner sowie bei Verwendung anderer als Original Braun Ersatzteile erlischt die
Garantie.
Im Garantiefall senden Sie das Gerät mit Kaufbeleg bitte an einen autorisierten Kaz Kunden-
dienstpartner.
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 13 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 73
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 74 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 74
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 75 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 75
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 76 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 76
Körpertemperatur
• Die normale Körpertemperatur bewegt sich innerhalb eines
bestimmten Bereiches. Wie die nachfolgende Tabelle zeigt, variiert
der Normalbereich je nach Messmethode. Daher können Mess-
ergebnisse verschiedener Messstellen auch nicht unmittelbar
miteinander verglichen werden.
• Jedoch unterliegt der Normalbereich von einer Person zur anderen
leichten Schwankungen. Daher ist es wichtig, die jeweiligen Nor-
malbereiche für sich und Ihre Familie zu bestimmen. Mit Braun
ThermoScan kann dies einfach und schnell erfolgen: Üben Sie
die Temperaturmessung bei sich selbst und anderen Familien-
mitgliedern – idealerweise im gesunden Zustand –, um den
Normalbereich für jeden Einzelnen zu bestimmen.
Hinweis: Wenn Sie einen Arzt zu Rate ziehen, weisen Sie ihn darauf
hin, dass die gemessene ThermoScan Temperatur eine im Ohr
gemessene Temperatur ist und nennen Sie, falls möglich, die
normale Temperatur der betreffenden Person zum Vergleich.
Familien-
mitglied
Datum
8:00 Uhr
12:00 Uhr
16:00 Uhr
° C
38,5
38
37,5
37
36,5
35,5
35
34,5
Axillar
Oral
Rektal
ThermoScan
Normalbereiche unterschiedlicher Messmethoden:
Axillar (Achsel)1
: 34,7 °C – 37,3 °C 94,5 – 99,1 °F
Oral1
: 35,5 °C – 37,5 °C 95,9 – 99,5 °F
Rektal1: 36,6 °C – 38,0 °C 97,9 – 100,4 °F
ThermoScan2
: 35,8 °C – 38,0 °C 96,4 – 100,4 °F
1 Chamberlain, J. M. Terndrup, T. E., New Light on Thermometer Readings,
Contemporary Pediatrics, March 1994.
2 Chamberlain, J. M., et al., Determination of Normal Ear Temperature with an Infrared
Emission Detection Thermometer; Annals of Emergency Medicine, January 1995.
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 77 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11
Seite: 77
1.
Um genaue Messungen zu erhalten, stellen
Sie sicher, dass vor jeder Messung eine neue,
saubere Schutzkappe aufgesetzt wurde.
2.
IRT 4020: Drücken Sie die «start»-Taste.
IRT 4520: Drücken Sie die «I/O»-Taste.
Dann auf Signalton und Bereitschaftsanzeige
warten.
3.
Den Messkopf so weit wie möglich in den
Gehörgang einsetzen und die «start»-Taste
drücken.
4.
Wurde der Messkopf während des gesamten
Messvorgangs stabil im Gehörgang positioniert,
zeigt ein langer Signalton das Ende des Mess-
vorgangs an.
Sie können sicher sein, Ihre Temperatur präzise
gemessen zu haben. Das Ergebnis erscheint auf
der Anzeige.
Zur Messung bei einer anderen Person hilft das
«ExacTemp»-Licht. Das Licht blinkt, wenn der
Messkopf während des Messvorgangs stabil
positioniert ist und leuchtet dauerhaft auf, wenn
eine korrekte Messung stattgefunden hat.
So verwenden Sie Ihr Braun
ThermoScan Thermometer
D
➘
6022351_IRT_CE_S4-90 Seite 78 Dienstag, 16. Oktober 2007 11:34 11

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Braun Thermoscan 6022

Stellen Sie eine Frage über das Braun Thermoscan 6022

Haben Sie eine Frage über das Braun Thermoscan 6022 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Braun Thermoscan 6022 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Braun Thermoscan 6022 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.