Bosch PBH 2900 RE Bedienungsanleitung

Wählen Sie eine Sprache NL 100%

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Bosch PBH 2900 RE. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Bosch
  • Produkt: Bohrmaschine
  • Model/Name: PBH 2900 RE
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: , , , , , , , , , , , , ,

Inhaltstabelle

Seite: 6
Deutsch | 7
Bosch Power Tools 1 609 92A 1LU | (23.5.18)
Deutsch
Sicherheitshinweise
Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerk-
zeuge
LesenSiealleSicherheitshinweiseund
Anweisungen. Versäumnissebeider Ein-
haltung der Sicherheitshinweise und Anweisungen können
elektrischen Schlag, Brand und/oder schwere Verletzungen
verursachen.
Bewahren Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen
für die Zukunft auf.
Derin den Sicherheitshinweisen verwendete Begriff „Elektro-
werkzeug“ bezieht sich auf netzbetriebene Elektrowerkzeuge
(mit Netzkabel) und auf akkubetriebene Elektrowerkzeuge
(ohne Netzkabel).
Arbeitsplatzsicherheit
 Halten Sie Ihren Arbeitsbereich sauber und gut be-
leuchtet.UnordnungoderunbeleuchteteArbeitsbereiche
können zu Unfällen führen.
 Arbeiten Sie mit dem Elektrowerkzeug nicht in explosi-
onsgefährdeter Umgebung, in der sich brennbare Flüs-
sigkeiten, Gase oder Stäube befinden. Elektrowerkzeu-
ge erzeugen Funken, die den Staub oder die Dämpfe
entzünden können.
 Halten Sie Kinder und andere Personen während der
Benutzung des Elektrowerkzeugs fern. Bei Ablenkung
können Sie die Kontrolle über das Gerät verlieren.
Elektrische Sicherheit
 Der Anschlussstecker des Elektrowerkzeuges muss in
dieSteckdosepassen.DerSteckerdarfinkeinerWeise
verändert werden. Verwenden Sie keine Adapterste-
cker gemeinsam mit schutzgeerdeten Elektrowerkzeu-
gen.UnveränderteSteckerundpassendeSteckdosenver-
ringern das Risiko eines elektrischen Schlages.
 Vermeiden Sie Körperkontakt mit geerdeten Oberflä-
chen wie von Rohren, Heizungen, Herden und Kühl-
schränken. Es besteht ein erhöhtes Risiko durch elektri-
schen Schlag, wenn Ihr Körper geerdet ist.
 Halten Sie Elektrowerkzeuge von Regen oder Nässe
fern. Das Eindringen von Wasser in ein Elektrowerkzeug
erhöht das Risiko eines elektrischen Schlages.
 Zweckentfremden Sie das Kabel nicht, um das Elektro-
werkzeugzutragen,aufzuhängenoderumdenStecker
aus der Steckdose zu ziehen. Halten Sie das Kabel fern
von Hitze, Öl, scharfen Kanten oder sich bewegenden
Geräteteilen. Beschädigte oder verwickelte Kabel erhö-
hen das Risiko eines elektrischen Schlages.
 Wenn Sie mit einem Elektrowerkzeug im Freien arbei-
ten, verwenden Sie nur Verlängerungskabel, die auch
für den Außenbereich geeignet sind. Die Anwendung ei-
nes für den Außenbereich geeigneten Verlängerungska-
bels verringert das Risiko eines elektrischen Schlages.
 Wenn der Betrieb des Elektrowerkzeuges in feuchter
Umgebung nicht vermeidbar ist, verwenden Sie einen
Fehlerstromschutzschalter. Der Einsatz eines Fehler-
stromschutzschalters vermindert das Risiko eines elektri-
schen Schlages.
Sicherheit von Personen
 Seien Sie aufmerksam, achten Sie darauf, was Sie tun,
und gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit einem
Elektrowerkzeug.BenutzenSiekeinElektrowerkzeug,
wenn Sie müde sind oder unter dem Einfluss von Dro-
gen, Alkohol oder Medikamenten stehen. Ein Moment
derUnachtsamkeitbeimGebrauchdesElektrowerkzeuges
kann zu ernsthaften Verletzungen führen.
 Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung und immer
eine Schutzbrille. Das Tragen persönlicher Schutzausrüs-
tung, wie Staubmaske, rutschfeste Sicherheitsschuhe,
SchutzhelmoderGehörschutz,jenachArtundEinsatzdes
Elektrowerkzeuges, verringert das Risiko von Verletzun-
gen.
 Vermeiden Sie eine unbeabsichtigte Inbetriebnahme.
Vergewissern Sie sich, dass das Elektrowerkzeug aus-
geschaltet ist, bevor Sie es an die Stromversorgung
und/oder den Akku anschließen, es aufnehmen oder
tragen.WennSiebeimTragendesElektrowerkzeugesden
Finger am Schalter haben oder das Gerät eingeschaltet an
die Stromversorgung anschließen, kann dies zu Unfällen
führen.
 Entfernen Sie Einstellwerkzeuge oder Schrauben-
schlüssel, bevor Sie das Elektrowerkzeug einschalten.
EinWerkzeugoderSchlüssel,dersichineinemdrehenden
Geräteteil befindet, kann zu Verletzungen führen.
 Vermeiden Sie eine abnormale Körperhaltung. Sorgen
Sie für einen sicheren Stand und halten Sie jederzeit
das Gleichgewicht.Dadurch könnenSie das Elektrowerk-
zeug in unerwarteten Situationen besser kontrollieren.
 Tragen Sie geeignete Kleidung. Tragen Sie keine weite
Kleidung oder Schmuck. Halten Sie Haare, Kleidung
und Handschuhe fern von sich bewegenden Teilen. Lo-
ckere Kleidung, Schmuck oder lange Haare können von
sich bewegenden Teilen erfasst werden.
 Wenn Staubabsaug- und -auffangeinrichtungen mon-
tiertwerdenkönnen,vergewissernSiesich,dassdiese
angeschlossensindundrichtigverwendetwerden.Ver-
wendung einer Staubabsaugung kann Gefährdungen
durch Staub verringern.
Verwendung und Behandlung des Elektrowerkzeuges
 Überlasten Sie das Gerät nicht. VerwendenSiefür Ihre
Arbeit das dafür bestimmte Elektrowerkzeug. Mit dem
passenden Elektrowerkzeug arbeiten Sie besser und si-
cherer im angegebenen Leistungsbereich.
 Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, dessen Schalter
defekt ist. Ein Elektrowerkzeug, das sich nicht mehr ein-
oder ausschalten lässt, ist gefährlich und muss repariert
werden.
 Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und/oder
entfernenSiedenAkku,bevorSieGeräteeinstellungen
vornehmen, Zubehörteile wechseln oder das Gerät
WARNUNG
OBJ_BUCH-318-007.book Page 7 Tuesday, November 10, 2015 5:05 PM
Seite: 7
8 | Deutsch
1 609 92A 1LU | (23.5.18) Bosch Power Tools
weglegen. Diese Vorsichtsmaßnahme verhindert den un-
beabsichtigten Start des Elektrowerkzeuges.
 Bewahren Sie unbenutzte Elektrowerkzeuge außer-
halb der Reichweite von Kindern auf. Lassen Sie Perso-
nen dasGerätnichtbenutzen,die mitdiesemnichtver-
traut sind oder diese Anweisungen nicht gelesen
haben. Elektrowerkzeuge sind gefährlich, wenn sie von
unerfahrenen Personen benutzt werden.
 Pflegen Sie Elektrowerkzeuge mit Sorgfalt. Kontrollie-
renSie,obbeweglicheTeileeinwandfreifunktionieren
und nicht klemmen, ob Teile gebrochen oder so be-
schädigt sind, dass die Funktion des Elektrowerkzeu-
gesbeeinträchtigtist.LassenSiebeschädigteTeilevor
demEinsatzdesGerätesreparieren.VieleUnfällehaben
ihre Ursache in schlecht gewarteten Elektrowerkzeugen.
 Halten Sie Schneidwerkzeuge scharf und sauber. Sorg-
fältig gepflegte Schneidwerkzeuge mit scharfen Schneid-
kanten verklemmen sich weniger und sind leichter zu füh-
ren.
 Verwenden Sie Elektrowerkzeug, Zubehör, Einsatz-
werkzeuge usw. entsprechend diesen Anweisungen.
BerücksichtigenSiedabeidieArbeitsbedingungenund
die auszuführende Tätigkeit. Der Gebrauch von Elektro-
werkzeugen für andere als die vorgesehenen Anwendun-
gen kann zu gefährlichen Situationen führen.
Service
 Lassen Sie Ihr Elektrowerkzeug nur von qualifiziertem
Fachpersonal und nur mit Original-Ersatzteilen repa-
rieren. Damit wird sichergestellt, dass die Sicherheit des
Elektrowerkzeuges erhalten bleibt.
Sicherheitshinweise für Hämmer
 Tragen Sie Gehörschutz. Die Einwirkung von Lärm kann
Gehörverlust bewirken.
 Benutzen Sie Zusatzgriffe, wenn diese mit dem Elekt-
rowerkzeug mitgeliefert werden. Der Verlust der Kont-
rolle kann zu Verletzungen führen.
 Halten Sie das Gerät an den isolierten Griffflächen,
wenn Sie Arbeiten ausführen, bei denen das Einsatz-
werkzeug oder die Schraube verborgene Stromleitun-
gen oder das eigene Netzkabel treffen kann. Der Kon-
takt mit einer spannungsführenden Leitung kann auch
metallene Geräteteile unter Spannung setzen und zu ei-
nem elektrischen Schlag führen.
 Verwenden Sie geeignete Suchgeräte, um verborgene
Versorgungsleitungen aufzuspüren, oder ziehen Sie
dieörtlicheVersorgungsgesellschafthinzu.Kontaktmit
Elektroleitungen kann zu Feuer und elektrischem Schlag
führen.BeschädigungeinerGasleitung kann zur Explosion
führen. Eindringen in eine Wasserleitung verursacht Sach-
beschädigung oder kann einen elektrischen Schlag verur-
sachen.
 HaltenSiedas ElektrowerkzeugbeimArbeitenfestmit
beiden Händen und sorgen Sie für einen sicheren
Stand. Das Elektrowerkzeug wird mit zwei Händen siche-
rer geführt.
 Sichern Sie das Werkstück. Ein mit Spannvorrichtungen
oder Schraubstock festgehaltenes Werkstück ist sicherer
gehalten als mit Ihrer Hand.
 WartenSie,bis dasElektrowerkzeugzum Stillstandge-
kommen ist, bevor Sie es ablegen. Das Einsatzwerkzeug
kannsichverhakenundzumVerlustderKontrolleüberdas
Elektrowerkzeug führen.
Produkt- und Leistungsbeschreibung
Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und An-
weisungen. Versäumnisse bei der Einhaltung
der Sicherheitshinweise und Anweisungen
können elektrischen Schlag, Brand und/oder
schwere Verletzungen verursachen.
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Elektrowerkzeug ist bestimmt zum Hammerbohren in Be-
ton, Ziegel und Gestein sowie für leichte Meißelarbeiten. Es
ist ebenso geeignet zum Bohren ohne Schlag in Holz, Metall,
KeramikundKunststoff.Elektrowerkzeugemitelektronischer
Regelung und Rechts-/Linkslauf sind auch geeignet zum
Schrauben.
Abgebildete Komponenten
DieNummerierungderabgebildetenKomponentenbeziehtsich
auf die Darstellung des Elektrowerkzeuges auf der Grafikseite.
1 Schnellspann-Wechselbohrfutter (PBH 3000-2 FRE)
2 SDS-plus-Wechselbohrfutter(PBH 3000-2 FRE)
3 Werkzeugaufnahme SDS-plus
4 Staubschutzkappe
5 Verriegelungshülse
6 Wechselbohrfutter-Verriegelungsring
(PBH 3000-2 FRE)
7 Feststelltaste für Ein-/Ausschalter
8 Ein-/Ausschalter
9 Stellrad Drehzahlvorwahl
10 Drehrichtungsumschalter
11 Entriegelungstaste für Schlag-/Drehstopp-Schalter
12 Schlag-/Drehstopp-Schalter
13 Gangwahlschalter (PBH 3000-2 FRE)
14 Entriegelungstaste für Gangwahlschalter
(PBH 3000-2 FRE)
15 Taste für Tiefenanschlageinstellung
16 Flügelschraube für Zusatzgriffverstellung
17 Zusatzgriff (isolierte Grifffläche)
18 Tiefenanschlag
19 Handgriff (isolierte Grifffläche)
20 Sicherungsschraube für Zahnkranzbohrfutter*
21 Zahnkranzbohrfutter*
22 SDS-plus-Aufnahmeschaft für Bohrfutter*
23 Schnellspannbohrfutter
(PBH 2900 FRE/ PBH 3000 FRE Set)
24 Bohrfutteraufnahme (PBH 3000-2 FRE)
OBJ_BUCH-318-007.book Page 8 Tuesday, November 10, 2015 5:05 PM
Seite: 8
Deutsch | 9
Bosch Power Tools 1 609 92A 1LU | (23.5.18)
25 Vordere Hülse
(PBH 2900 FRE/ PBH 3000 FRE Set/PBH 3000-2 FRE)
26 Hintere Hülse
(PBH 2900 FRE/ PBH 3000 FRE Set/PBH 3000-2 FRE)
27 Absaugöffnung Saugfix*
28 Klemmschraube Saugfix*
29 Tiefenanschlag Saugfix*
30 Teleskoprohr Saugfix*
31 Flügelschraube Saugfix*
32 Führungsrohr Saugfix*
33 Universalhalter mit SDS-plus-Aufnahmeschaft*
*Abgebildetes oder beschriebenes Zubehör gehört nicht zum
Standard-Lieferumfang. Das vollständige Zubehör finden Sie in
unserem Zubehörprogramm.
Technische Daten
Geräusch-/Vibrationsinformation
Messwerte für Geräusch ermittelt entsprechend EN 60745.
Der A-bewertete Geräuschpegel des Elektrowerkzeugs be-
trägt typischerweise: Schalldruckpegel 89 dB(A); Schallleis-
tungspegel 100 dB(A). Unsicherheit K=3 dB.
Gehörschutz tragen!
PBH 2800 RE/PBH 2900 RE/PBH 2900 FRE/
PBH 3000 FRE Set:
Schwingungsgesamtwerte ah (Vektorsumme dreier Richtun-
gen) und Unsicherheit K ermittelt entsprechend EN 60745:
Hammerbohren in Beton: ah=19 m/s2
, K=1,5 m/s2
,
Meißeln: ah=16,5 m/s2
, K=1,5 m/s2
,
Bohren in Metall: ah<2,5 m/s2
, K=1,5 m/s2
,
Schrauben: ah<2,5 m/s2
, K=1,5 m/s2
.
PBH 3000-2 FRE:
Schwingungsgesamtwerte ah (Vektorsumme dreier Richtun-
gen) und Unsicherheit K ermittelt entsprechend EN 60745:
Hammerbohren in Beton: ah=16 m/s2
, K=1,5 m/s2
,
Meißeln: ah=14 m/s2
, K=2 m/s2
,
Bohren in Metall: ah<2,5 m/s2
, K=1,5 m/s2
,
Schrauben: ah<2,5 m/s2
, K=1,5 m/s2
.
PBH 2800 RE/PBH 2900 RE/PBH 2900 FRE/
PBH 3000 FRE Set/PBH 3000-2 FRE:
Der in diesen Anweisungen angegebene Schwingungspegel
ist entsprechend einem in EN 60745 genormten Messverfah-
ren gemessen worden und kann für den Vergleich von Elek-
trowerkzeugenmiteinanderverwendetwerden.Ereignetsich
auch für eine vorläufige Einschätzung der Schwingungsbelas-
tung.
Bohrhammer PBH ... 2800 RE 2900 RE 2900 FRE 3000 FRE Set 3000-2 FRE
Sachnummer 3 603 C93 0.. 3 603 C93 1.. 3 603 C93 1.. 3 603 C93 2.. 3 603 C94 2..
Drehzahlsteuerung     
Drehstopp     
Rechts-/Linkslauf     
Wechselbohrfutter – – – – 
Lieferumfang
– Schnellspannbohrfutter – –   
Nennaufnahmeleistung W 720 730 730 750 750
Schlagzahl bei Nenndrehzahl min-1
4000 4000 4000 4000 4000
Einzelschlagstärke entsprechend
EPTA-Procedure 05/2009 J 2,6 2,7 2,7 2,8 2,8
Nenndrehzahl min-1
1100 1100 1100 1100 1100
Leerlaufdrehzahl
– 1. Gang
– 2. Gang
min-1
min-1
0–1450
–
0–1450
–
0–1450
–
0–1450
–
0–1450
0–3000
Werkzeugaufnahme SDS-plus SDS-plus SDS-plus SDS-plus SDS-plus
Durchmesser Spindelhals mm 43 43 43 43 43
Bohrdurchmesser max.:
– Beton
– Mauerwerk (mit Hohlbohrkrone)
– Stahl
– Holz
mm
mm
mm
mm
26
68
13
30
26
68
13
30
26
68
13
30
26
68
13
30
26
68
13
30
Gewicht entsprechend EPTA-
Procedure 01:2014 kg 3,0 3,0 3,0 3,0 3,3
Schutzklasse / II / II / II / II / II
Die Angaben gelten für eine Nennspannung [U] von 230 V. Bei abweichenden Spannungen und in länderspezifischen Ausführungen können diese An-
gaben variieren.
OBJ_BUCH-318-007.book Page 9 Tuesday, November 10, 2015 5:05 PM
Seite: 9
10 | Deutsch
1 609 92A 1LU | (23.5.18) Bosch Power Tools
Der angegebene Schwingungspegel repräsentiert die haupt-
sächlichen Anwendungen des Elektrowerkzeugs. Wenn aller-
dings das Elektrowerkzeug für andere Anwendungen, mit un-
terschiedlichen Zubehören, mit abweichenden
Einsatzwerkzeugen oder ungenügender Wartung eingesetzt
wird, kann der Schwingungspegel abweichen. Dies kann die
Schwingungsbelastung über den gesamten Arbeitszeitraum
deutlich erhöhen.
FüreinegenaueAbschätzungderSchwingungsbelastungsoll-
ten auch die Zeiten berücksichtigt werden, in denen das Ge-
rät abgeschaltet ist oder zwar läuft, aber nicht tatsächlich im
Einsatz ist.Dies kann die Schwingungsbelastung über den ge-
samten Arbeitszeitraum deutlich reduzieren.
Legen Sie zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz
des Bedieners vor der Wirkung von Schwingungen fest wie
zumBeispiel:WartungvonElektrowerkzeugundEinsatzwerk-
zeugen, Warmhalten der Hände, Organisation der Arbeitsab-
läufe.
Konformitätserklärung
Wir erklären in alleiniger Verantwortung, dass das unter
„TechnischeDaten“beschriebeneProduktmitdenfolgenden
Normen oder normativen Dokumenten übereinstimmt:
EN 60745, EN 50581:2012 gemäß den Bestimmungen der
Richtlinien 2011/65/EU, 2014/30/EU, 2006/42/EG.
Technische Unterlagen (2006/42/EG) bei:
Robert Bosch Power Tools GmbH, PT/ETM9,
70538 Stuttgart, GERMANY
Robert Bosch Power Tools GmbH
70538 Stuttgart, GERMANY
Stuttgart, 01.01.2017
Montage
 Ziehen Sie vor allen Arbeiten am Elektrowerkzeug den
Netzstecker aus der Steckdose.
Zusatzgriff
 Verwenden Sie Ihr Elektrowerkzeug nur mit dem Zu-
satzgriff 17.
Zusatzgriff schwenken (siehe Bild A)
Sie können den Zusatzgriff 17 beliebig schwenken, um eine
sichere und ermüdungsarme Arbeitshaltung zu erreichen.
– Drehen Sie die Flügelschraube für die Zusatzgriffverstel-
lung 16 entgegen dem Uhrzeigersinn und schwenken Sie
den Zusatzgriff 17 in die gewünschte Position. Danach
drehenSiedieFlügelschraube16imUhrzeigersinnwieder
fest.
Bohrtiefe einstellen (siehe Bild B)
Mit dem Tiefenanschlag 18 kann die gewünschte Bohrtiefe X
festgelegt werden.
– DrückenSiedieTastefürdieTiefenanschlageinstellung15
und setzen Sie den Tiefenanschlag in den Zusatzgriff 17
ein.
Die Riffelung am Tiefenanschlag 18 muss nach unten zei-
gen.
– Schieben Sie das SDS-plus-Einsatzwerkzeug bis zum An-
schlag in die Werkzeugaufnahme SDS-plus 3. Die Beweg-
lichkeit des SDS-plus-Werkzeugs kann sonst zu einer fal-
schen Einstellung der Bohrtiefe führen.
– Ziehen Sie den Tiefenanschlag so weit heraus, dass der
Abstand zwischen der Spitze des Bohrers und der Spitze
des Tiefenanschlags der gewünschten Bohrtiefe X ent-
spricht.
Bohrfutter und Werkzeuge auswählen
Zum Hammerbohren und Meißeln benötigen Sie SDS-plus-
Werkzeuge, die in das SDS-plus-Bohrfutter eingesetzt wer-
den.
Zum Bohren ohne Schlag in Holz, Metall, Keramik und Kunst-
stoff sowie zum Schrauben werden Werkzeuge ohne SDS-
plus (z.B. Bohrer mit zylindrischem Schaft) verwendet. Für
diese Werkzeuge benötigen Sie ein Schnellspannbohrfutter
bzw. Zahnkranzbohrfutter.
PBH 3000-2 FRE: Das SDS-plus-Wechselbohrfutter 2 kann
leicht gegen das mitgelieferte Schnellspann-Wechselbohrfut-
ter 1 ausgetauscht werden.
Bohrfutter wechseln
(PBH 2800 RE/PBH 2900RE/PBH 2900 FRE/
PBH 3000 FRE Set)
Um mit Werkzeugen ohne SDS-plus (z.B. Bohrer mit zylindri-
schem Schaft) arbeiten zu können, müssen Sie das Zahn-
kranz- bzw. das Schnellspannbohrfutter einsetzen.
Zahnkranzbohrfutter montieren (Zubehör)
(PBH 2800 RE/PBH 2900 RE) (siehe Bild C)
– Schrauben Sie den SDS-plus-Aufnahmeschaft 22 in ein
Zahnkranzbohrfutter 21. Sichern Sie das Zahnkranzbohr-
futter 21 mit der Sicherungsschraube 20. Beachten Sie,
dass die Sicherungsschraube ein Linksgewinde hat.
Zahnkranz- bzw. Schnellspannbohrfutter einsetzen
(siehe Bild D)
– ReinigenSiedasEinsteckendedesAufnahmeschaftesund
fetten Sie es leicht ein.
– Setzen Sie das Zahnkranzbohrfutter 21 bzw. das Schnell-
spannbohrfutter 23 mit dem Aufnahmeschaft drehend in
die Werkzeugaufnahme ein, bis es selbsttätig verriegelt
wird.
– Prüfen Sie die Verriegelung durch Ziehen am Zahnkranz-
bzw. Schnellspannbohrfutter.
Zahnkranz- bzw. Schnellspannbohrfutter entnehmen
– Schieben Sie die Verriegelungshülse 5 nach hinten und
nehmenSiedasZahnkranzbohrfutter21bzw.dasSchnell-
spannbohrfutter 23 ab.
Henk Becker
Executive Vice President
Engineering
Helmut Heinzelmann
Head of Product Certification
PT/ETM9
OBJ_BUCH-318-007.book Page 10 Tuesday, November 10, 2015 5:05 PM
Seite: 10
Deutsch | 11
Bosch Power Tools 1 609 92A 1LU | (23.5.18)
Wechselbohrfutter entnehmen/einsetzen
(PBH 3000-2 FRE)
Wechselbohrfutter entnehmen (siehe Bild E)
– Umgreifen Sie den Wechselbohrfutter-Verriegelungsring 6
und ziehen Sie ihn kräftig in Pfeilrichtung. Das Wechselbohr-
futter löst sich und kann nach vorn abgenommen werden.
– SchützenSiedasWechselbohrfutternachdemAbnehmen
vor Verschmutzung.
Wechselbohrfutter einsetzen (siehe Bild F)
– Reinigen Sie das Wechselbohrfutter vor dem Einsetzen
und fetten Sie das Einsteckende leicht ein.
– Umgreifen Sie das SDS-plus-Wechselbohrfutter 2 bzw.
das Schnellspann-Wechselbohrfutter 1 mit der ganzen
Hand. Schieben Sie das Wechselbohrfutter drehend auf
die Bohrfutteraufnahme 24, bis Sie ein deutliches Einrast-
geräusch hören.
– Das Wechselbohrfutter verriegelt sich selbsttätig. Über-
prüfen Sie die Verriegelung durch Ziehen am Wechsel-
bohrfutter.
Werkzeugwechsel
Die Staubschutzkappe 4 verhindert weitgehend das Eindrin-
gen von Bohrstaub in die Werkzeugaufnahme während des
Betriebes. Achten Sie beim Einsetzen des Werkzeuges dar-
auf, dass die Staubschutzkappe 4 nicht beschädigt wird.
 EinebeschädigteStaubschutzkappeistsofortzu erset-
zen. Es wird empfohlen, dies von einem Kundendienst
vornehmen zu lassen.
SDS-plus-Einsatzwerkzeug einsetzen (siehe Bild G)
Mit dem SDS-plus-Bohrfutter können Sie das Einsatzwerk-
zeug einfach und bequem ohne Verwendung zusätzlicher
Werkzeuge wechseln.
– PBH 3000-2 FRE: Setzen Sie das SDS-plus-Wechselbohr-
futter 2 ein.
– ReinigenSiedasEinsteckendedesEinsatzwerkzeugesund
fetten Sie es leicht ein.
– Setzen Sie das Einsatzwerkzeug drehend in die Werkzeug-
aufnahme ein, bis es selbsttätig verriegelt wird.
– Überprüfen Sie die Verriegelung durch Ziehen am Werk-
zeug.
Das SDS-plus-Einsatzwerkzeug ist systembedingt frei beweg-
lich. Dadurch entsteht beim Leerlauf eine Rundlaufabwei-
chung. Dies hat keine Auswirkungen auf die Genauigkeit des
Bohrlochs, da sich der Bohrer beim Bohren selbst zentriert.
SDS-plus-Einsatzwerkzeug entnehmen (siehe Bild H)
– Schieben Sie die Verriegelungshülse 5 nach hinten und
entnehmen Sie das Einsatzwerkzeug.
Einsatzwerkzeuge ohne SDS-plus in das Zahnkranzbohr-
futter einsetzen (PBH 2800 RE/PBH 2900 RE)
Hinweis: Verwenden Sie Werkzeuge ohne SDS-plus nicht
zum Hammerbohren oder Meißeln! Werkzeuge ohne SDS-
plusundihrBohrfutterwerdenbeimHammerbohrenundMei-
ßeln beschädigt.
– Setzen Sie das Zahnkranzbohrfutter 21 ein.
– Öffnen Sie das Zahnkranzbohrfutter 21 durch Drehen, bis
das Werkzeug eingesetzt werden kann. Setzen Sie das
Werkzeug ein.
– Stecken Sie den Bohrfutterschlüssel in die entsprechen-
den Bohrungen des Zahnkranzbohrfutters 21 und span-
nen Sie das Werkzeug gleichmäßig fest.
– Drehen Sie den Schlag-/Drehstopp-Schalter 12 in die Po-
sition „Bohren“.
Einsatzwerkzeuge ohne SDS-plus aus dem Zahnkranz-
bohrfutter entnehmen (PBH 2800 RE/PBH 2900 RE)
– Drehen Sie die Hülse des Zahnkranzbohrfutters 21 mithil-
fe des Bohrfutterschlüssels entgegen dem Uhrzeigersinn,
bis das Einsatzwerkzeug entnommen werden kann.
Einsatzwerkzeuge ohne SDS-plus in das Schnellspann-
bohrfutter einsetzen
(PBH 2900 FRE/PBH 3000 FRE Set/PBH 3000-2 FRE)
(siehe Bild I)
Hinweis: Verwenden Sie Werkzeuge ohne SDS-plus nicht
zum Hammerbohren oder Meißeln! Werkzeuge ohne SDS-
plusundihrBohrfutterwerdenbeimHammerbohrenundMei-
ßeln beschädigt.
– PBH 2900 FRE/PBH 3000 FRE Set: Setzen Sie das
Schnellspannbohrfutter 23 ein.
– PBH 3000-2 FRE: Setzen Sie das Schnellspann-Wechsel-
bohrfutter 1 ein.
– Halten Sie die hintere Hülse 26 des Schnellspannbohrfut-
ters23 festunddrehenSiedievordereHülse25entgegen
dem Uhrzeigersinn, bis das Werkzeug eingesetzt werden
kann. Setzen Sie das Werkzeug ein.
– Halten Sie die hintere Hülse des Schnellspannbohrfutters
23festunddrehenSie dievordere HülseimUhrzeigersinn
von Hand kräftig zu, bis kein Überrasten mehr hörbar ist.
Das Bohrfutter wird dadurch automatisch verriegelt.
– Prüfen Sie den festen Sitz durch Ziehen am Werkzeug.
Hinweis:WurdedieWerkzeugaufnahmebiszumAnschlagge-
öffnet, kann beim Zudrehen der Werkzeugaufnahme ein Rat-
schengeräusch zu hören sein und die Werkzeugaufnahme
schließt sich nicht.
Drehen Sie in diesem Fall die vordere Hülse 25 einmal entge-
gendemUhrzeigersinn.DanachkanndieWerkzeugaufnahme
geschlossen werden.
– Drehen Sie den Schlag-/Drehstopp-Schalter 12 in die Po-
sition „Bohren“.
Einsatzwerkzeuge ohne SDS-plus aus dem Schnellspann-
bohrfutter entnehmen
(PBH 2900 FRE/PBH 3000 FRE Set/PBH 3000-2 FRE)
(siehe Bild J)
– Halten Sie die hintere Hülse 26 des Schnellspannbohrfut-
ters fest und drehen Sie die vordere Hülse 25 des Schnell-
spannbohrfutters gegen den Uhrzeigersinn, bis das Ein-
satzwerkzeug entnommen werden kann.
Staubabsaugung mit Saugfix (Zubehör)
 Stäube von Materialien wie bleihaltigem Anstrich, einigen
Holzarten, Mineralien und Metall können gesundheitsschäd-
lich sein. Berühren oder Einatmen der Stäube können allergi-
sche Reaktionen und/oder Atemwegserkrankungen des Be-
nutzers oder in der Nähe befindlicher Personen hervorrufen.
Bestimmte Stäube wie Eichen- oder Buchenstaub gelten als
krebserzeugend,besondersinVerbindungmitZusatzstoffen
OBJ_BUCH-318-007.book Page 11 Tuesday, November 10, 2015 5:05 PM
Seite: 11
12 | Deutsch
1 609 92A 1LU | (23.5.18) Bosch Power Tools
zurHolzbehandlung(Chromat,Holzschutzmittel).Asbesthal-
tiges Material darf nur von Fachleuten bearbeitet werden.
– Benutzen Sie möglichst eine für das Material geeignete
Staubabsaugung.
– Sorgen Sie für gute Belüftung des Arbeitsplatzes.
– Es wird empfohlen, eine Atemschutzmaske mit Filter-
klasse P2 zu tragen.
Beachten Sie in Ihrem Land gültige Vorschriften für die zu be-
arbeitenden Materialien.
 Vermeiden Sie Staubansammlungen am Arbeitsplatz.
Stäube können sich leicht entzünden.
Saugfix montieren (siehe Bild K)
FürdieStaubabsaugungwirdeinSaugfix(Zubehör)benötigt.
Beim Bohren federt der Saugfix zurück, sodass der Saugfix-
Kopf immer dicht am Untergrund gehalten wird.
– DrückenSiedieTastefürdieTiefenanschlageinstellung15
und entnehmen Sie den Tiefenanschlag 18. Drücken Sie
die Taste 15 erneut und setzen Sie den Saugfix von vorn in
den Zusatzgriff 17 ein.
– SchließenSieeinenAbsaugschlauch(Durchmesser19 mm,
Zubehör) an die Absaugöffnung 27 des Saugfix an.
Der Staubsauger muss für den zu bearbeitenden Werkstoff
geeignet sein.
Verwenden Sie beim Absaugen von besonders gesundheits-
gefährdenden, krebserzeugenden oder trockenen Stäuben
einen Spezialsauger.
Bohrtiefe am Saugfix einstellen (siehe Bild L)
Sie können die gewünschte Bohrtiefe X auch bei montiertem
Saugfix festlegen.
– Schieben Sie das SDS-plus-Einsatzwerkzeug bis zum An-
schlag in die Werkzeugaufnahme SDS-plus 3. Die Beweg-
lichkeit des SDS-plus-Werkzeugs kann sonst zu einer fal-
schen Einstellung der Bohrtiefe führen.
– Lösen Sie die Flügelschraube 31 am Saugfix.
– Setzen Sie das Elektrowerkzeug ohne es einzuschalten
fest auf die zu bohrende Stelle auf. Das SDS-plus-Einsatz-
werkzeug muss dabei auf der Fläche aufsetzen.
– Verschieben Sie das Führungsrohr 32 des Saugfix so in
seiner Halterung, dass der Saugfix-Kopf auf der zu bohren-
den Fläche aufliegt. Schieben Sie das Führungsrohr 32
nichtweiterüberdasTeleskoprohr30alsnötig,sodassein
möglichst großer Teil der Skala auf dem Teleskoprohr 30
sichtbar bleibt.
– Ziehen Sie die Flügelschraube 31 wieder fest. Lösen Sie
die Klemmschraube 28 am Tiefenanschlag des Saugfix.
– Verschieben Sie den Tiefenanschlag 29 so auf dem Teles-
koprohr 30, dass der im Bild gezeigte Abstand X Ihrer ge-
wünschten Bohrtiefe entspricht.
– Ziehen Sie die Klemmschraube 28 in dieser Position fest.
Betrieb
Inbetriebnahme
 Beachten Sie die Netzspannung! Die Spannung der
Stromquelle muss mit den Angaben auf dem Typen-
schild des Elektrowerkzeuges übereinstimmen. Mit
230 V gekennzeichnete Elektrowerkzeuge können
auch an 220 V betrieben werden.
Betriebsart einstellen
Mit dem Schlag-/Drehstopp-Schalter 12 wählen Sie die Be-
triebsart des Elektrowerkzeugs.
Hinweis:ÄndernSiedieBetriebsartnurbeiausgeschaltetem
Elektrowerkzeug! Das Elektrowerkzeug kann sonst beschä-
digt werden.
– Drücken Sie zum Wechsel der Betriebsart die Entriege-
lungstaste 11 und drehen Sie den Schlag-/Drehstopp-
Schalter 12 in die gewünschte Position, bis er hörbar ein-
rastet.
PBH 2800 RE/PBH 2900 RE/PBH 2900 FRE/
PBH 3000 FRE Set
Position zum Bohren ohne Schlag in Holz,
Metall, Keramik und Kunststoff sowie zum
Schrauben und Gewindeschneiden
Position zum Hammerbohren in Beton
oder Stein
Position Vario-Lock zum Verstellen der
Meißelposition
In dieser Position rastet der Schlag-/Dreh-
stopp-Schalter 12 nicht ein.
Position zum Meißeln
PBH 3000-2 FRE
Für die Betriebsarten Hammerbohren, Vario-Lock und Mei-
ßeln muss der Gangwahlschalter 13 auf Gang 1 gestellt sein.
Position zum Bohren ohne
Schlag (Gang 1) in Holz, Metall,
Keramik und Kunststoff sowie
zum Schrauben und Gewinde-
schneiden
Position zum Bohren ohne
Schlag (Gang 2) in Holz, Metall,
Keramik und Kunststoff
Position zum Hammerbohren in
Beton oder Stein
Position Vario-Lock zum Verstel-
len der Meißelposition
In dieser Position rastet der
Schlag-/Drehstopp-Schalter 12
nicht ein.
Position zum Meißeln
OBJ_BUCH-318-007.book Page 12 Tuesday, November 10, 2015 5:05 PM
Seite: 12
Deutsch | 13
Bosch Power Tools 1 609 92A 1LU | (23.5.18)
Drehrichtung einstellen (siehe Bild M)
Mit dem Drehrichtungsumschalter 10 können Sie die Dreh-
richtung des Elektrowerkzeuges ändern. Bei gedrücktem
Ein-/Ausschalter 8 ist dies jedoch nicht möglich.
Rechtslauf: Drücken Sie den Drehrichtungsumschalter
10 bis zum Anschlag nach rechts.
Linkslauf: Drücken Sie den Drehrichtungsumschalter 10
bis zum Anschlag nach links.
Stellen Sie die Drehrichtung zum Hammerbohren, Bohren
und Meißeln immer auf Rechtslauf.
Ein-/Ausschalten
– Zum Einschalten des Elektrowerkzeugs drücken Sie den
Ein-/Ausschalter 8.
– Zum Arretieren des Ein-/Ausschalters halten Sie diesen
gedrückt und drücken zusätzlich die Feststelltaste 7.
– Zum Ausschalten des Elektrowerkzeugs lassen Sie den
Ein-/Ausschalter 8 los. Bei arretiertem Ein-/Ausschalter 8
drücken Sie diesen zuerst und lassen ihn danach los.
Um Energie zu sparen, schalten Sie das Elektrowerkzeug nur
ein, wenn Sie es benutzen.
Drehzahl/Schlagzahl einstellen
Sie können die Drehzahl/Schlagzahl des eingeschalteten
Elektrowerkzeugs stufenlos regulieren, je nachdem, wie weit
Sie den Ein-/Ausschalter 8 eindrücken.
Leichter Druck auf den Ein-/Ausschalter 8 bewirkt eine nied-
rige Drehzahl/Schlagzahl. Mit zunehmendem Druck erhöht
sich die Drehzahl/Schlagzahl.
Drehzahl/Schlagzahl vorwählen
Mitdem StellradDrehzahlvorwahl9könnenSie diebenötigte
Drehzahl auch während des Betriebes vorwählen.
Durch die Begrenzung kann der Ein-/Ausschalter 8 nur noch
bis zur vorgewählten Höchstgrenze eingedrückt werden.
Mechanische Gangwahl (PBH 3000-2 FRE)
Mit dem Gangwahlschalter 13 können 2 Drehzahlbereiche
vorgewählt werden.
Gang 1:
Niedriger Drehzahlbereich; zum Hammerbohren, Meißeln,
Bohren mit großem Bohrdurchmesser, Schrauben und Ge-
windeschneiden.
Gang 2:
Hoher Drehzahlbereich; zum Bohren mit kleinem Bohrdurch-
messer.
– Drücken Sie zum Wechsel des Ganges die Entriegelungs-
taste 11 am Schlag-/Drehstopp-Schalter 12 und drehen
Sie den Schlag-/Drehstopp-Schalter in die Position „Boh-
ren“. Drücken Sie dann die Entriegelungstaste 14 am
Gangwahlschalter 13 und drehen Sie den Gangwahlschal-
ter in Gang 2.
Hinweis: Der Schlag-/Drehstopp-Schalter 12 darf nur bei
ausgeschaltetem Elektrowerkzeug gedreht werden. Auch
beim Drehen des Gangwahlschalters 13 sollte das Elektro-
werkzeug ausgeschaltet sein.
Hammerbohren und Meißeln sind ausschließlich mit Gang 1
möglich. Die spezielle Form von Gangwahlschalter 13 und
Schlag-/Drehstopp-Schalter 12 verhindert in diesen Be-
triebsarten das Umschalten auf Gang 2.
Vor dem Wechsel der Betriebsart von Bohren auf Hammer-
bohren,Vario-Lockbzw.MeißelnmussderGangwahlschalter
13 zurück auf Gang 1 gestellt werden.
Überlastkupplung
 Klemmt oder hakt das Einsatzwerkzeug, wird der An-
triebzur Bohrspindel unterbrochen.HaltenSie, wegen
der dabei auftretenden Kräfte, das Elektrowerkzeug
immer mit beiden Händen gut fest und nehmen Sie ei-
nen festen Stand ein.
 Schalten Sie das Elektrowerkzeug aus und lösen Sie
das Einsatzwerkzeug, wenn das Elektrowerkzeug blo-
ckiert. Beim Einschalten mit einem blockierten Bohr-
werkzeug entstehen hohe Reaktionsmomente.
Arbeitshinweise
Drehrichtung beim Meißeln
Stellen Sie die Drehrichtung beim Meißeln immer auf Rechts-
lauf. Dadurch wird ein erhöhtes Verschleißen der Kohlebürs-
ten vermieden.
Verändern der Meißelstellung (Vario-Lock)
Sie können den Meißel in 36 Stellungen arretieren. Dadurch
können Sie die jeweils optimale Arbeitsposition einnehmen.
– Setzen Sie den Meißel in die Werkzeugaufnahme ein.
– DrehenSiedenSchlag-/Drehstopp-Schalter12indiePositi-
on „Vario-Lock“ (siehe „Betriebsart einstellen“, Seite 12).
– Drehen Sie das Einsatzwerkzeug in die gewünschte Mei-
ßelstellung.
– DrehenSiedenSchlag-/Drehstopp-Schalter12indiePositi-
on „Meißeln“. Die Werkzeugaufnahme ist damit arretiert.
– Stellen Sie die Drehrichtung zum Meißeln auf Rechtslauf.
Schrauberbits einsetzen (siehe Bild N)
 Setzen Sie das Elektrowerkzeug nur ausgeschaltet auf
die Mutter/Schraube auf. Sich drehende Einsatzwerk-
zeuge können abrutschen.
Zur Verwendung von Schrauberbits benötigen Sie einen Uni-
versalhalter 33 mit SDS-plus-Aufnahmeschaft (Zubehör).
– ReinigenSiedasEinsteckendedesAufnahmeschaftesund
fetten Sie es leicht ein.
– Setzen Sie den Universalhalter drehend in die Werkzeug-
aufnahme ein, bis er selbsttätig verriegelt wird.
– PrüfenSiedieVerriegelungdurchZiehenamUniversalhalter.
– Setzen Sie einen Schrauberbit in den Universalhalter. Ver-
wenden Sie nur zum Schraubenkopf passende Schrauber-
bits.
– Zum Entnehmen des Universalhalters schieben Sie die
Verriegelungshülse 5nachhinten und entnehmen den Uni-
versalhalter 33 aus der Werkzeugaufnahme.
Wartung und Service
Wartung und Reinigung
 Ziehen Sie vor allen Arbeiten am Elektrowerkzeug den
Netzstecker aus der Steckdose.
 Halten Sie das Elektrowerkzeug und die Lüftungs-
schlitze sauber, um gut und sicher zu arbeiten.
 EinebeschädigteStaubschutzkappeistsofortzu erset-
zen. Es wird empfohlen, dies von einem Kundendienst
vornehmen zu lassen.
OBJ_BUCH-318-007.book Page 13 Tuesday, November 10, 2015 5:05 PM
Seite: 13
14 | English
1 609 92A 1LU | (23.5.18) Bosch Power Tools
– Säubern Sie die Werkzeugaufnahme 3 nach jedem Ge-
brauch.
Wenn ein Ersatz der Anschlussleitung erforderlich ist, dann
ist dies von Bosch oder einer autorisierten Kundendienststel-
le für Bosch-Elektrowerkzeuge auszuführen, um Sicherheits-
gefährdungen zu vermeiden.
Kundendienst und Anwendungsberatung
Geben Sie bei allen Rückfragen und Ersatzteilbestellungen
bitteunbedingtdie10-stelligeSachnummer lautTypenschild
des Elektrowerkzeuges an.
Der Kundendienst beantwortet Ihre Fragen zu Reparatur und
Wartung Ihres Produkts sowie zu Ersatzteilen. Explosions-
zeichnungen und Informationen zu Ersatzteilen finden Sie
auch unter:
www.bosch-pt.com
DasBosch-Anwendungsberatungs-TeamhilftIhnengernebei
Fragen zu unseren Produkten und deren Zubehör.
www.bosch-do-it.de,dasInternetportalfürHeimwerkerund
Gartenfreunde.
www.1-2-do.com
In der Heimwerker-Community 1-2-do.com können Sie
Produkttester werden, Ideen sammeln oder sich mit anderen
Heimwerkern austauschen.
www.dha.de,daskompletteService-AngebotderDeutschen
Heimwerker Akademie.
Deutschland
Robert Bosch Power Tools GmbH
Servicezentrum Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld – Willershausen
Unter www.bosch-pt.de können Sie online Ersatzteile bestel-
len oder Reparaturen anmelden.
Kundendienst: Tel.: (0711) 40040480
Fax: (0711) 40040481
E-Mail: Servicezentrum.Elektrowerkzeuge@de.bosch.com
Anwendungsberatung: Tel.: (0711) 40040480
Fax: (0711) 40040482
E-Mail: Anwendungsberatung.pt@de.bosch.com
Österreich
Unter www.bosch-pt.at können Sie online Ersatzteile bestel-
len.
Tel.: (01) 797222010
Fax: (01) 797222011
E-Mail: service.elektrowerkzeuge@at.bosch.com
Schweiz
Tel.: (044) 8471511
Fax: (044) 8471551
E-Mail: Aftersales.Service@de.bosch.com
Luxemburg
Tel.: +32 2 588 0589
Fax: +32 2 588 0595
E-Mail: outillage.gereedschap@be.bosch.com
Entsorgung
Elektrowerkzeuge, Zubehör und Verpackungen sollen einer
umweltgerechten Wiederverwertung zugeführt werden.
Werfen Sie Elektrowerkzeuge nicht in den Hausmüll!
Nur für EU-Länder:
Gemäß der Europäischen Richtlinie
2012/19/EU über Elektro- und Elektronik-
AltgeräteundihrerUmsetzunginnationales
Recht müssen nicht mehr gebrauchsfähige
Elektrowerkzeuge getrennt gesammelt und
einer umweltgerechten Wiederverwertung
zugeführt werden.
Änderungen vorbehalten.
English
Safety Notes
General Power Tool Safety Warnings
Read all safety warnings and all in-
structions.Failuretofollowthewarnings
and instructions may result in electric shock, fire and/or seri-
ous injury.
Save all warnings and instructions for future reference.
The term “power tool” in the warnings refers to your mains-
operated(corded) power toolorbattery-operated(cordless)
power tool.
Work area safety
 Keepworkareacleanandwelllit.Clutteredordarkareas
invite accidents.
 Do not operate power tools in explosive atmospheres,
such as in the presence of flammable liquids, gases or
dust. Power tools create sparks which may ignite the dust
or fumes.
 Keep children and bystanders away while operating a
power tool. Distractions can cause you to lose control.
Electrical safety
 Power tool plugs must match the outlet. Never modify
the plug in any way. Do not use any adapter plugs with
earthed (grounded) power tools. Unmodified plugs and
matching outlets will reduce risk of electric shock.
 Avoidbodycontactwithearthedorgroundedsurfaces,
such as pipes, radiators, ranges and refrigerators.
There is an increased risk of electric shock if your body is
earthed or grounded.
 Do not expose power tools to rain or wet conditions.
Waterenteringapowertoolwillincreasetheriskofelectric
shock.
 Do not abuse the cord. Neveruse the cord for carrying,
pulling or unplugging the power tool. Keep cord away
from heat, oil, sharp edges or moving parts.Damaged
or entangled cords increase the risk of electric shock.
WARNING
OBJ_BUCH-318-007.book Page 14 Tuesday, November 10, 2015 5:05 PM

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Bosch PBH 2900 RE

Stellen Sie eine Frage über das Bosch PBH 2900 RE

Haben Sie eine Frage über das Bosch PBH 2900 RE und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Bosch PBH 2900 RE erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Bosch PBH 2900 RE so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.