Bosch AHS 48 Li Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Bosch AHS 48 Li. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Bosch
  • Produkt: Heckenschere
  • Model/Name: AHS 48 Li
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Englisch, Holländisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Portugiesisch, Danish, Polnisch, Ukrainisch

Inhaltstabelle

Seite: 5
6 | Deutsch
F 016 L70 729 | (13.12.10) Bosch Power Tools
de
Sicherheitshinweise
Erläuterung der Bildsymbole
Lesen Sie die Betriebsanleitung durch.
Das Gartengerät nicht bei Regen be-
nutzen oder dem Regen aussetzen.
Entnehmen Sie den Akku bevor Sie Ein-
stell- oder Reinigungsarbeiten am Gar-
tengerät vornehmen oder wenn das
Gartengerät eine Zeit lang unbeauf-
sichtigt bleibt.
Allgemeine Sicherheitshinweise für
Elektrowerkzeuge
Lesen Sie alle Sicherheitshin-
weise und Anweisungen. Ver-
säumnisse bei der Einhaltung der Sicherheits-
hinweise und Anweisungen können elektrischen
Schlag, Brand und/oder schwere Verletzungen
verursachen.
Bewahren Sie alle Sicherheitshinweise und An-
weisungen für die Zukunft auf.
Der in den Sicherheitshinweisen verwendete
Begriff „Elektrowerkzeug“ bezieht sich auf netz-
betriebene Elektrowerkzeuge (mit Netzkabel)
und auf akkubetriebene Elektrowerkzeuge (oh-
ne Netzkabel).
1) Arbeitsplatzsicherheit
a) Halten Sie Ihren Arbeitsbereich sauber
und gut beleuchtet. Unordnung oder un-
beleuchtete Arbeitsbereiche können zu
Unfällen führen.
b) Arbeiten Sie mit dem Elektrowerkzeug
nicht in explosionsgefährdeter Umge-
bung, in der sich brennbare Flüssigkei-
ten, Gase oder Stäube befinden. Elektro-
werkzeuge erzeugen Funken, die den
Staub oder die Dämpfe entzünden kön-
nen.
c) Halten Sie Kinder und andere Personen
während der Benutzung des Elektro-
werkzeugs fern. Bei Ablenkung können
Sie die Kontrolle über das Gerät verlieren.
2) Elektrische Sicherheit
a) Der Anschlussstecker des Elektrowerk-
zeuges muss in die Steckdose passen.
Der Stecker darf in keiner Weise verän-
dert werden. Verwenden Sie keine Adap-
terstecker gemeinsam mit schutzgeerde-
ten Elektrowerkzeugen. Unveränderte
Stecker und passende Steckdosen verrin-
gern das Risiko eines elektrischen Schla-
ges.
b) Vermeiden Sie Körperkontakt mit geer-
deten Oberflächen wie von Rohren, Hei-
zungen, Herden und Kühlschränken. Es
besteht ein erhöhtes Risiko durch elektri-
schen Schlag, wenn Ihr Körper geerdet
ist.
c) Halten Sie Elektrowerkzeuge von Regen
oder Nässe fern. Das Eindringen von Was-
ser in ein Elektrowerkzeug erhöht das Ri-
siko eines elektrischen Schlages.
d) Zweckentfremden Sie das Kabel nicht,
um das Elektrowerkzeug zu tragen, auf-
zuhängen oder um den Stecker aus der
Steckdose zu ziehen. Halten Sie das Ka-
bel fern von Hitze, Öl, scharfen Kanten
oder sich bewegenden Geräteteilen. Be-
schädigte oder verwickelte Kabel erhöhen
das Risiko eines elektrischen Schlages.
e) Wenn Sie mit einem Elektrowerkzeug im
Freien arbeiten, verwenden Sie nur Ver-
längerungskabel, die auch für den Au-
ßenbereich geeignet sind. Die Anwen-
dung eines für den Außenbereich
geeigneten Verlängerungskabels verrin-
gert das Risiko eines elektrischen Schla-
ges.
f) Wenn der Betrieb des Elektrowerkzeu-
ges in feuchter Umgebung nicht ver-
meidbar ist, verwenden Sie einen Fehler-
stromschutzschalter. Der Einsatz eines
Fehlerstromschutzschalters vermindert
das Risiko eines elektrischen Schlages.
WARNUNG
OBJ_BUCH-564-006.book Page 6 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 6
Deutsch | 7
Bosch Power Tools F 016 L70 729 | (13.12.10)
3) Sicherheit von Personen
a) Seien Sie aufmerksam, achten Sie dar-
auf, was Sie tun, und gehen Sie mit Ver-
nunft an die Arbeit mit einem Elektro-
werkzeug. Benutzen Sie kein
Elektrowerkzeug, wenn Sie müde sind
oder unter dem Einfluss von Drogen, Al-
kohol oder Medikamenten stehen. Ein
Moment der Unachtsamkeit beim Ge-
brauch des Elektrowerkzeuges kann zu
ernsthaften Verletzungen führen.
b) Tragen Sie persönliche Schutzausrüs-
tung und immer eine Schutzbrille. Das
Tragen persönlicher Schutzausrüstung,
wie Staubmaske, rutschfeste Sicherheits-
schuhe, Schutzhelm oder Gehörschutz, je
nach Art und Einsatz des Elektrowerkzeu-
ges, verringert das Risiko von Verletzun-
gen.
c) Vermeiden Sie eine unbeabsichtigte In-
betriebnahme. Vergewissern Sie sich,
dass das Elektrowerkzeug ausgeschaltet
ist, bevor Sie es an die Stromversorgung
und/oder den Akku anschließen, es auf-
nehmen oder tragen. Wenn Sie beim Tra-
gen des Elektrowerkzeuges den Finger am
Schalter haben oder das Gerät einge-
schaltet an die Stromversorgung anschlie-
ßen, kann dies zu Unfällen führen.
d) Entfernen Sie Einstellwerkzeuge oder
Schraubenschlüssel, bevor Sie das Elek-
trowerkzeug einschalten. Ein Werkzeug
oder Schlüssel, der sich in einem drehen-
den Geräteteil befindet, kann zu Verlet-
zungen führen.
e) Vermeiden Sie eine abnormale Körper-
haltung. Sorgen Sie für einen sicheren
Stand und halten Sie jederzeit das
Gleichgewicht. Dadurch können Sie das
Elektrowerkzeug in unerwarteten Situati-
onen besser kontrollieren.
f) Tragen Sie geeignete Kleidung. Tragen
Sie keine weite Kleidung oder Schmuck.
Halten Sie Haare, Kleidung und Hand-
schuhe fern von sich bewegenden Tei-
len. Lockere Kleidung, Schmuck oder lan-
ge Haare können von sich bewegenden
Teilen erfasst werden.
g) Wenn Staubabsaug- und -auffangein-
richtungen montiert werden können,
vergewissern Sie sich, dass diese ange-
schlossen sind und richtig verwendet
werden. Verwendung einer Staubabsau-
gung kann Gefährdungen durch Staub ver-
ringern.
4) Verwendung und Behandlung des Elektro-
werkzeuges
a) Überlasten Sie das Gerät nicht. Verwen-
den Sie für Ihre Arbeit das dafür be-
stimmte Elektrowerkzeug. Mit dem pas-
senden Elektrowerkzeug arbeiten Sie
besser und sicherer im angegebenen Leis-
tungsbereich.
b) Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, des-
sen Schalter defekt ist. Ein Elektrowerk-
zeug, das sich nicht mehr ein- oder aus-
schalten lässt, ist gefährlich und muss
repariert werden.
c) Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdo-
se und/oder entfernen Sie den Akku, be-
vor Sie Geräteeinstellungen vornehmen,
Zubehörteile wechseln oder das Gerät
weglegen. Diese Vorsichtsmaßnahme ver-
hindert den unbeabsichtigten Start des
Elektrowerkzeuges.
d) Bewahren Sie unbenutzte Elektrowerk-
zeuge außerhalb der Reichweite von Kin-
dern auf. Lassen Sie Personen das Gerät
nicht benutzen, die mit diesem nicht ver-
traut sind oder diese Anweisungen nicht
gelesen haben. Elektrowerkzeuge sind
gefährlich, wenn sie von unerfahrenen
Personen benutzt werden.
e) Pflegen Sie Elektrowerkzeuge mit Sorg-
falt. Kontrollieren Sie, ob bewegliche
Teile einwandfrei funktionieren und
nicht klemmen, ob Teile gebrochen oder
so beschädigt sind, dass die Funktion
des Elektrowerkzeuges beeinträchtigt
ist. Lassen Sie beschädigte Teile vor dem
Einsatz des Gerätes reparieren. Viele Un-
fälle haben ihre Ursache in schlecht ge-
warteten Elektrowerkzeugen.
OBJ_BUCH-564-006.book Page 7 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 7
8 | Deutsch
F 016 L70 729 | (13.12.10) Bosch Power Tools
f) Halten Sie Schneidwerkzeuge scharf und
sauber. Sorgfältig gepflegte Schneid-
werkzeuge mit scharfen Schneidkanten
verklemmen sich weniger und sind leich-
ter zu führen.
g) Verwenden Sie Elektrowerkzeug, Zube-
hör, Einsatzwerkzeuge usw. entspre-
chend diesen Anweisungen. Berücksich-
tigen Sie dabei die Arbeitsbedingungen
und die auszuführende Tätigkeit. Der Ge-
brauch von Elektrowerkzeugen für andere
als die vorgesehenen Anwendungen kann
zu gefährlichen Situationen führen.
5) Verwendung und Behandlung des Akku-
werkzeuges
a) Laden Sie die Akkus nur in Ladegeräten
auf, die vom Hersteller empfohlen wer-
den. Für ein Ladegerät, das für eine be-
stimmte Art von Akkus geeignet ist, be-
steht Brandgefahr, wenn es mit anderen
Akkus verwendet wird.
b) Verwenden Sie nur die dafür vorgesehe-
nen Akkus in den Elektrowerkzeugen.
Der Gebrauch von anderen Akkus kann zu
Verletzungen und Brandgefahr führen.
c) Halten Sie den nicht benutzten Akku
fern von Büroklammern, Münzen,
Schlüsseln, Nägeln, Schrauben oder an-
deren kleinen Metallgegenständen, die
eine Überbrückung der Kontakte verur-
sachen könnten. Ein Kurzschluss zwi-
schen den Akkukontakten kann Verbren-
nungen oder Feuer zur Folge haben.
d) Bei falscher Anwendung kann Flüssig-
keit aus dem Akku austreten. Vermeiden
Sie den Kontakt damit. Bei zufälligem
Kontakt mit Wasser abspülen. Wenn die
Flüssigkeit in die Augen kommt, nehmen
Sie zusätzlich ärztliche Hilfe in An-
spruch. Austretende Akkuflüssigkeit kann
zu Hautreizungen oder Verbrennungen
führen.
6) Service
a) Lassen Sie Ihr Elektrowerkzeug nur von
qualifiziertem Fachpersonal und nur mit
Original-Ersatzteilen reparieren. Damit
wird sichergestellt, dass die Sicherheit
des Elektrowerkzeuges erhalten bleibt.
Sicherheitshinweise für Heckenscheren
f Halten Sie alle Körperteile vom Schneid-
messer fern. Versuchen Sie nicht, bei lau-
fendem Messer Schnittgut zu entfernen
oder zu schneidendes Material festzuhal-
ten. Entfernen Sie eingeklemmtes Schnitt-
gut nur bei ausgeschaltetem Gerät. Ein Mo-
ment der Unachtsamkeit bei Benutzung der
Heckenschere kann zu schweren Verletzun-
gen führen.
f Tragen Sie die Heckenschere am Griff bei
stillstehendem Messer. Bei Transport oder
Aufbewahrung der Heckenschere stets die
Schutzabdeckung aufziehen. Sorgfältiger
Umgang mit dem Gerät verringert die Verlet-
zungsgefahr durch das Messer.
f Halten Sie das Elektrowerkzeug nur an den
isolierten Griffflächen, da das Schneidmes-
ser in Berührung mit verborgenen Stromlei-
tungen kommen kann. Der Kontakt des
Schneidmessers mit einer spannungsführen-
den Leitung kann metallene Geräteteile un-
ter Spannung setzen und zu einem elektri-
schen Schlag führen.
f Halten Sie das Kabel vom Schneidbereich
fern. Während des Arbeitsvorgangs kann das
Kabel im Gebüsch verdeckt sein und verse-
hentlich durchtrennt werden.
f Stellen Sie sicher, dass alle Schutzvorrich-
tungen und Griffe bei Benutzung des Gerä-
tes montiert sind. Versuchen Sie niemals,
ein unvollständig montiertes Gerät oder ein
Gerät mit nicht zulässigen Modifikationen in
Betrieb zu nehmen.
f Schmieren Sie den Messerbalken vor Ge-
brauch stets mit Wartungsspray.
f Öffnen Sie den Akku nicht. Es besteht die
Gefahr eines Kurzschlusses.
Schützen Sie den Akku vor Hitze, z. B.
auch vor dauernder Sonneneinstrah-
lung, Feuer, Wasser und Feuchtigkeit.
Es besteht Explosionsgefahr.
f Schließen Sie den Akku nicht kurz. Es be-
steht Explosionsgefahr.
OBJ_BUCH-564-006.book Page 8 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 8
Deutsch | 9
Bosch Power Tools F 016 L70 729 | (13.12.10)
f Bei Beschädigung und unsachgemäßem Ge-
brauch des Akkus können Dämpfe austre-
ten. Führen Sie Frischluft zu und suchen Sie
bei Beschwerden einen Arzt auf. Die Dämp-
fe können die Atemwege reizen.
f Bei defektem Akku kann Flüssigkeit austre-
ten und angrenzende Gegenstände benet-
zen. Überprüfen Sie betroffene Teile. Reini-
gen Sie diese oder tauschen Sie sie
gegebenenfalls aus.
f Verwenden Sie den Akku nur in Verbindung
mit Ihrem Bosch Elektrowerkzeug. Nur so
wird der Akku vor gefährlicher Überlastung
geschützt.
f Verwenden Sie nur original Bosch-Akkus
mit der auf dem Typenschild Ihres Elektro-
werkzeugs angegebenen Spannung. Bei Ge-
brauch anderer Akkus, z.B. Nachahmungen,
aufgearbeiteter Akkus oder Fremdfabrikaten,
besteht die Gefahr von Verletzungen sowie
Sachschäden durch explodierende Akkus.
f Dieses Gerät ist nicht dafür bestimmt, von
Personen (einschließlich Kinder) mit einge-
schränkten physischen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten oder mangelnder Er-
fahrung und/oder mangelndem Wissen be-
nutzt zu werden, es sei denn, sie werden
durch eine für ihre Sicherheit zuständige Per-
son beaufsichtigt oder erhalten von ihr An-
weisungen, wie das Gerät zu benutzen ist.
Kinder sollten beaufsichtigt werden, um si-
cherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät
spielen.
Sicherheitshinweise für Ladegeräte
Halten Sie das Ladegerät von Regen
oder Nässe fern. Das Eindringen von
Wasser in ein Ladegerät erhöht das Ri-
siko eines elektrischen Schlages.
f Laden Sie keine Fremd-Akkus. Das Ladege-
rät ist nur zum Laden von Bosch Li-Ionen-Ak-
kus mit den in den Technischen Daten ange-
gebenen Spannungen geeignet. Ansonsten
besteht Brand- und Explosionsgefahr.
f Halten Sie das Ladegerät sauber. Durch Ver-
schmutzung besteht die Gefahr eines elektri-
schen Schlages.
f Überprüfen Sie vor jeder Benutzung Lade-
gerät, Kabel und Stecker. Benutzen Sie das
Ladegerät nicht, sofern Sie Schäden fest-
stellen. Öffnen Sie das Ladegerät nicht
selbst und lassen Sie es nur von qualifizier-
tem Fachpersonal und nur mit Original-Er-
satzteilen reparieren. Beschädigte Ladege-
räte, Kabel und Stecker erhöhen das Risiko
eines elektrischen Schlages.
f Betreiben Sie das Ladegerät nicht auf leicht
brennbarem Untergrund (z.B. Papier, Texti-
lien etc.) bzw. in brennbarer Umgebung.
Wegen der beim Laden auftretenden Erwär-
mung des Ladegerätes besteht Brandgefahr.
f Beaufsichtigen Sie Kinder und stellen Sie si-
cher, dass Kinder nicht mit dem Ladegerät
spielen.
f Kinder und Personen mit mentalen oder
physischen Einschränkungen dürfen das La-
degerät nur unter Aufsicht benutzen oder
wenn sie in die Benutzung eingewiesen
wurden. Eine sorgfältige Einweisung verrin-
gert Fehlbedienung und Verletzungen.
Produkt- und Leistungs-
beschreibung
Lesen Sie alle Sicherheitshinweise
und Anweisungen. Versäumnisse
bei der Einhaltung der Sicherheits-
hinweise und Anweisungen können
elektrischen Schlag, Brand
und/oder schwere Verletzungen verursachen.
Bitte schlagen Sie die Aufklappseite mit der Dar-
stellung des Gartengeräts auf, und lassen Sie
diese Seite beim Lesen der Betriebsanleitung
aufgeklappt.
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Gartengerät ist bestimmt zum Schneiden
und Stutzen von Hecken und Büschen in Haus-
und Hobbygärten.
OBJ_BUCH-564-006.book Page 9 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 9
10 | Deutsch
F 016 L70 729 | (13.12.10) Bosch Power Tools
Lieferumfang
Nehmen Sie das Gartengerät vorsichtig aus der
Verpackung und prüfen Sie, ob die nachfolgen-
den Teile vollständig sind:
– Heckenschere
– Messerschutz
– Betriebsanleitung
Akku und Ladegerät sind bei bestimmten Aus-
führungen im Lieferumfang enthalten.
Wenn Teile fehlen oder beschädigt sind, wen-
den Sie sich bitte an Ihren Händler.
Abgebildete Komponenten
Die Nummerierung der abgebildeten Kompo-
nenten bezieht sich auf die Darstellung des Gar-
tengerätes auf der Grafikseite.
1 Messerbalken
2 Handschutz für vorderen Griff
3 Vorderer Griffbügel mit Schalthebel
4 Einschaltsperre für Ein-/Ausschalter
5 Hinterer Griff mit Ein-/Ausschalter
6 Akku
7 Lüftungsschlitze
8 Messerschutz
9 Ladegerät
10 LED-Anzeige
11 Seriennummer
Abgebildetes oder beschriebenes Zubehör gehört
nicht zum Standard-Lieferumfang. Das vollständige
Zubehör finden Sie in unserem Zubehörprogramm.
Technische Daten
Akku-Heckenschere AHS 48 LI AHS 52 LI
Sachnummer 3 600 H49 000 3 600 H49 001
Leerlaufhubzahl min-1
1100 1100
Schnittlänge mm 480 520
Schnittbreite mm 15 15
Gewicht entsprechend EPTA-Procedure
01/2003 kg 2,2 2,3
Seriennummer Siehe Seriennummer 11 (Typenschild) am Gartengerät
Akku Li-Ionen Li-Ionen
Sachnummer
– 1,3 Ah
– 1,5 Ah
2 607 336 039
2 607 336 207
2 607 336 039
2 607 336 207
Nennspannung V= 18 18
Kapazität
– 2 607 336 039
– 2 607 336 207
Ah
Ah
1,3
1,5
1,3
1,5
Anzahl der Akkuzellen
– 2 607 336 039
– 2 607 336 207
5
5
5
5
Betriebsdauer pro Akku-Ladung min 50 50
OBJ_BUCH-564-006.book Page 10 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 10
Deutsch | 11
Bosch Power Tools F 016 L70 729 | (13.12.10)
Geräusch-/Vibrationsinformation
Messwerte für Geräusch ermittelt entsprechend
2000/14/EG.
Der A-bewertete Geräuschpegel des Gerätes be-
trägt typischerweise: Schalldruckpegel
79 dB(A); Schallleistungspegel 87 dB(A). Unsi-
cherheit K =3 dB.
Schwingungsgesamtwerte (Vektorsummedreier
Richtungen) ermittelt entsprechend EN 60745:
Schwingungsemissionswert ah = 2,5 m/s2
, Unsi-
cherheit K = 1,5 m/s2
.
Der in diesen Anweisungen angegebene Schwin-
gungspegel ist entsprechend einem in EN 60745
genormten Messverfahren gemessen worden
und kann für den Vergleich von Elektrowerkzeu-
gen miteinander verwendet werden. Er eignet
sich auch für eine vorläufige Einschätzung der
Schwingungsbelastung.
Der angegebene Schwingungspegel repräsen-
tiert die hauptsächlichen Anwendungen des
Elektrowerkzeugs. Wenn allerdings das Elektro-
werkzeug für andere Anwendungen, mit abwei-
chenden Einsatzwerkzeugen oder ungenügen-
der Wartung eingesetzt wird, kann der
Schwingungspegel abweichen. Dies kann die
Schwingungsbelastung über den gesamten Ar-
beitszeitraum deutlich erhöhen.
Für eine genaue Abschätzung der Schwingungs-
belastung sollten auch die Zeiten berücksichtigt
werden, in denen das Gerät abgeschaltet ist
oder zwar läuft, aber nicht tatsächlich im Ein-
satz ist. Dies kann die Schwingungsbelastung
über den gesamten Arbeitszeitraum deutlich re-
duzieren.
Legen Sie zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen
zum Schutz des Bedieners vor der Wirkung von
Schwingungen fest wie zum Beispiel: Wartung
von Elektrowerkzeug und Einsatzwerkzeugen,
Warmhalten der Hände, Organisation der Ar-
beitsabläufe.
Ladegerät AL 2215 CV AL 2215 CV
Sachnummer EU
UK
AU
2 607 225 471
2 607 225 473
2 607 225 475
2 607 225 471
2 607 225 473
2 607 225 475
Ladestrom mA 1500 1500
Zulässiger Ladetemperaturbereich °C 0– 45 0– 45
Ladezeit (Akku entladen) min 60 60
Gewicht entsprechend EPTA-Procedure
01/2003 kg 0,4 0,4
Schutzklasse / II / II
Ladegerät AL 2204 CV AL 2204 CV
Sachnummer EU
UK
AU
2 607 225 273
2 607 225 275
2 607 225 277
2 607 225 273
2 607 225 275
2 607 225 277
Ladestrom mA 430 430
Zulässiger Ladetemperaturbereich °C 0– 45 0– 45
Ladezeit (Akku entladen) min 180 180
Gewicht entsprechend EPTA-Procedure
01/2003 kg 0,7 0,7
Schutzklasse / II / II
Akku-Heckenschere AHS 48 LI AHS 52 LI
OBJ_BUCH-564-006.book Page 11 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 11
12 | Deutsch
F 016 L70 729 | (13.12.10) Bosch Power Tools
Konformitätserklärung
Wir erklären in alleiniger Verantwortung, dass
das unter „Technische Daten“ beschriebene
Produkt mit den folgenden Normen oder norma-
tiven Dokumenten übereinstimmt: EN 60745
(Akku-Gerät) und EN 60335 (Akku-Ladegerät)
gemäß den Bestimmungen der Richtlinien
2006/95/EG, 2004/108/EG, 2006/42/EG,
2000/14/EG.
2000/14/EG: Garantierter Schallleistungspegel
90 dB(A). Bewertungsverfahren der Konformität
gemäß Anhang V.
Produktkategorie: 25
Technische Unterlagen bei:
Bosch Lawn and Garden Ltd., PT-LG/EAE,
Stowmarket, Suffolk IP14 1EY, England
07
Robert Bosch GmbH, Power Tools Division
D-70745 Leinfelden-Echterdingen
30.11.2010
Montage
Zu Ihrer Sicherheit
f Achtung: Schalten Sie das Gartengerät aus
und entfernen Sie den Akku, bevor Einstell-
oder Reinigungsarbeiten durchgeführt wer-
den.
f Nachdem die Heckenschere abgeschaltet
wurde, bewegen sich die Messer noch eini-
ge Sekundenbruchteile weiter.
f Bewegende Messer nicht berühren.
Akku laden
Hinweis: Der Akku wird teilgeladen ausgeliefert.
Um die volle Leistung des Akkus zu gewährleis-
ten, laden Sie vor dem ersten Einsatz den Akku
vollständig im Ladegerät auf.
Der Li-Ionen-Akku kann jederzeit aufgeladen
werden, ohne die Lebensdauer zu verkürzen. Ei-
ne Unterbrechung des Ladevorganges schädigt
den Akku nicht.
Akku entnehmen
Drücken Sie die Akku-Entriegelungstaste und
ziehen den Akku 6 nach hinten aus dem Gerät.
Ladevorgang (siehe Bild A)
Der Ladevorgang beginnt, sobald der Netzste-
cker des Ladegerätes in die Steckdose gesteckt
und der Akku anschließend in das Ladegerät 9
eingelegt wird.
Setzen Sie den Akku 6 wie im Bild gezeigt zu-
nächst vorn auf das Ladegerät auf (n) und drü-
cken Sie anschließend den Akku 6 hinten herun-
ter (o). Zum Entnehmen des Akkus gehen Sie in
umgekehrter Reihenfolge vor.
Durch das intelligente Ladeverfahren wird der
Ladezustand des Akkus automatisch erkannt
und abhängig von Akkutemperatur und -span-
nung mit dem jeweils optimalen Ladestrom ge-
laden.
Dadurch wird der Akku geschont und bleibt bei
Aufbewahrung im Ladegerät immer vollständig
aufgeladen.
Hinweis: Der Ladevorgang ist nur möglich, wenn
die Temperatur des Akkus im zulässigen Lade-
temperaturbereich liegt, siehe Abschnitt „Tech-
nische Daten“.
Blinklicht Akku-Ladeanzeige 10
Der Ladevorgang wird durch Blin-
ken der Akku-Ladeanzeige 10 sig-
nalisiert.
Dauerlicht Akku-Ladeanzeige 10
Das Dauerlicht der Akku-La-
deanzeige 10 signalisiert,
dass der Akku vollständig auf-
geladen ist oder dass die
Temperatur des Akkus außerhalb des zulässigen
Ladetemperaturbereiches ist und deshalb nicht
geladen werden kann. Sobald der zulässige
Temperaturbereich erreicht ist, wird der Akku
geladen.
Dr. Egbert Schneider
Senior Vice President
Engineering
Dr. Eckerhard Strötgen
Head of Product
Certification
OBJ_BUCH-564-006.book Page 12 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 12
Deutsch | 13
Bosch Power Tools F 016 L70 729 | (13.12.10)
Ohne eingesteckten Akku signalisiert das Dauer-
licht der Akku-Ladeanzeige 10, dass der Netz-
stecker in die Steckdose eingesteckt ist und das
Ladegerät betriebsbereit ist.
Hinweise zum Laden
Bei kontinuierlichen bzw. mehrmals nacheinan-
der folgenden Ladezyklen ohne Unterbrechung
kann sich das Ladegerät erwärmen. Dies ist je-
doch unbedenklich und deutet nicht auf einen
technischen Defekt des Ladegerätes hin.
Eine wesentlich verkürzte Betriebszeit nach der
Aufladung zeigt an, dass der Akku verbraucht ist
und ersetzt werden muss.
Der Akku ist mit einer NTC-Temperaturüberwa-
chung ausgestattet, welche ein Aufladen nur im
Temperaturbereich zwischen 0 °C und 45 °C
zulässt. Dadurch wird eine hohe Akku-Lebens-
dauer erreicht.
Der Li-Ionen-Akku ist durch die „Electronic Cell
Protection (ECP)“ gegen Tiefentladung ge-
schützt. Bei entladenem Akku wird das Garten-
gerät durch eine Schutzschaltung abgeschaltet:
Das Schneidmesser bewegt sich nicht mehr.
Drücken Sie nach dem automa-
tischen Abschalten des Gar-
tengerätes nicht weiter auf den Ein-/Ausschal-
ter. Der Akku kann beschädigt werden.
Betrieb
Inbetriebnahme
Akku einsetzen (siehe Bild A)
Schieben Sie den Akku wie dargestellt in das
Gerät ein. Der Akku muss spürbar einrasten.
Einschalten (siehe Bild B)
n Drücken Sie den Ein-/Ausschalter 5 am hinte-
ren Griff und halten Sie ihn gedrückt.
o Ziehen Sie die Einschaltsperre 4 nach oben.
p Drücken Sie den vorderen Ein-/Ausschalter 3.
Ausschalten
Lassen Sie den vorderen 3 oder hinteren 5 Ein-/
Ausschalter los.
Arbeitshinweise (siehe Bilder C–E)
f Achtung: Die Heckenschere mit beiden Hän-
den und mit Abstand zum eigenen Körper
halten. Auf einen sicheren Stand achten.
f Schmieren Sie den Messerbalken vor Ge-
brauch stets mit Wartungsspray.
Es können Äste bis zu einer Dicke von höchstens
15 mm geschnitten werden. Um die Äste den
Messern zuzuführen, die Heckenschere gleich-
mäßig auf der Schnittlinie vorwärtsbewegen.
Der doppelseitige Messerbalken ermöglicht den
Schnitt in beide Richtungen oder durch Pendel-
bewegungen von einer zur anderen Seite.
Zuerst die Seiten der Hecke schneiden, dann die
Oberkante.
Um die Seiten gerade zu bekommen, empfehlen
wir mit der Wachstumsrichtung von unten nach
oben zu schneiden. Wird von oben nach unten
geschnitten, bewegen sich dünnere Äste nach
außen, wodurch dünne Stellen oder Löcher ent-
stehen können.
Um zuletzt die Oberkante gleichmäßig zu
schneiden, über die ganze Länge der Hecke eine
Richtschnur in der erforderlichen Höhe span-
nen.
Darauf achten, dass keine Gegenstände wie z. B.
Drähte geschnitten werden, da diese die Messer
oder den Antrieb beschädigen können.
Anti-Blockier-Mechanismus
Das Gartengerät verfügt über eine patentierte
Eigenschaft, die wie folgt funktioniert:
Blockiert das Schneidmesser in widerstandsfä-
higem Material, so erhöht sich die Motorbelas-
tung. Die intelligente Mikroelektronik erkennt
diese Überlastsituation und wiederholt mehr-
mals die Umschaltung des Motors, um damit ein
Blockieren der Schneidmesser zu verhindern
und um das Material zu durchtrennen.
Diese hörbare Umschaltung dauert bis zu 3 s an.
Nach dem Durchtrennen, arbeitet das Gartenge-
rät im Normalzustand weiter, oder das Schneid-
messer bleibt bei einer anhaltenden Überlastsi-
tuation automatisch im geöffneten Zustand
stehen (z.B. wenn versehentlich ein Stück eines
Metallzauns das Gartengerät blockiert).
ACHTUNG
OBJ_BUCH-564-006.book Page 13 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 13
14 | Deutsch
F 016 L70 729 | (13.12.10) Bosch Power Tools
Fehlersuche
Die folgende Tabelle zeigt Ihnen Fehlersymptome, die mögliche Ursache sowie die korrekte Abhilfe,
falls Ihr Gartengerät einmal nicht einwandfrei funktionieren sollte. Können Sie anhand dessen das
Problem nicht lokalisieren und beseitigen, wenden Sie sich an Ihre Service-Werkstatt.
f Achtung: Schalten Sie vor der Fehlersuche das Gartengerät aus und entnehmen Sie den Akku.
Symptome Mögliche Ursache Abhilfe
Heckenschere läuft
nicht
Akku entladen Akku laden, siehe auch „Hinweise
zum Laden“
Einschaltsperre nicht richtig arretiert siehe „Inbetriebnahme“
Heckenschere läuft
mit Unterbrechun-
gen
Interne Verkabelung des Gartengerä-
tes defekt
Kundendienst aufsuchen
Ein-/Ausschalter defekt Kundendienst aufsuchen
Drehrichtung des Motors wechselt
ständig und steht nach ca. 3 s still
siehe „Arbeitshinweise“ (Anti-Blocki-
er-Mechanismus)
Motor läuft, Messer
bleiben stehen
Interner Fehler Kundendienst aufsuchen
Messer werden heiß Messer stumpf Messerbalken schleifen lassen
Messer hat Scharten Messerbalken überprüfen lassen
Zu viel Reibung wegen fehlender
Schmierung
Mit Schmieröl einsprühen
Messer bewegt sich
nicht
Akku entladen Akku laden, siehe auch „Hinweise
zum Laden“
Gartengerät defekt Kundendienst aufsuchen
Starke Vibrationen/
Geräusche
Gartengerät defekt Kundendienst aufsuchen
Schnittdauer pro Ak-
ku-Ladung zu gering
Zu viel Reibung wegen fehlender
Schmierung
Mit Schmieröl einsprühen
Messer muss gereinigt werden Messer reinigen
schlechte Schneidtechnik siehe „Arbeitshinweise“
Akku nicht voll geladen Akku laden, siehe auch „Hinweise
zum Laden“
Akku-Ladeanzeige
10 leuchtet dauer-
haft
Kein Ladevorgang
möglich
Akku nicht (richtig) aufgesetzt Akku korrekt auf Ladegerät aufsetzen
Akkukontakte verschmutzt Akkukontakte reinigen; z.B. durch
mehrfaches Ein- und Ausstecken des
Akkus, ggf. Akku ersetzen
Akku defekt Akku ersetzen
OBJ_BUCH-564-006.book Page 14 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 14
Deutsch | 15
Bosch Power Tools F 016 L70 729 | (13.12.10)
Wartung und Service
Wartung und Reinigung
f Achtung: Entfernen Sie vor allen Arbeiten
am Gartengerät den Akku.
Hinweis: Führen Sie die folgenden Wartungsar-
beiten regelmäßig aus, damit eine lange und zu-
verlässige Nutzung gewährleistet ist.
Untersuchen Sie das Gartengerät regelmäßig auf
offensichtliche Mängel, wie lose Befestigungen
und verschlissene oder beschädigte Bauteile.
Prüfen Sie, ob Abdeckungen und Schutzvorrich-
tungen unbeschädigt und richtig angebracht
sind. Führen Sie vor der Benutzung eventuell
notwendige Wartungs- oder Reparaturarbeiten
durch.
Sollte das Gartengerät trotz sorgfältiger Herstel-
lungs- und Prüfverfahren einmal ausfallen, ist
die Reparatur von einer autorisierten Kunden-
dienststelle für Bosch-Gartengeräte ausführen
zu lassen.
Geben Sie bei allen Rückfragen und Ersatzteil-
bestellungen bitte unbedingt die 10-stellige
Sachnummer laut Typenschild des Gartengerä-
tes an.
Nach dem Arbeitsvorgang/Aufbewah-
rung
f Achtung: Schalten Sie das Gartengerät aus
und entfernen Sie den Akku. Stellen Sie si-
cher, dass der Akku vor der Aufbewahrung
entfernt wurde.
Das Äußere der Heckenschere gründlich mit ei-
ner weichen Bürste und einem Tuch reinigen.
Kein Wasser und keine Lösungs- oder Poliermit-
tel verwenden. Sämtliche Verschmutzungen ent-
fernen, insbesondere die Lüftungsschlitze 7 des
Motors reinigen.
Schmieren Sie den Messerbalken zur Lagerung
des Gartengeräts stets mit Wartungsspray.
Die Heckenschere an einem sicheren, trockenen
Platz außerhalb der Reichweite von Kindern la-
gern. Keine anderen Gegenstände darauf stellen.
Der Akku sollte bei einer Temperatur zwischen
0 °C und 45 °C aufbewahrt werden.
Kundendienst und Kundenberatung
Der Kundendienst beantwortet Ihre Fragen zu
Reparatur und Wartung Ihres Produkts sowie zu
Ersatzteilen. Explosionszeichnungen und Infor-
mationen zu Ersatzteilen finden Sie auch unter:
www.bosch-garden.com
Das Bosch-Kundenberater-Team hilft Ihnen ger-
ne bei Fragen zu Kauf, Anwendung und Einstel-
lung von Produkten und Zubehören.
Die Messer bewegen
sich langsam oder
der Anti-Blockier-
Mechanismus funkti-
oniert nicht
Akku entladen Akku laden, siehe auch „Hinweise
zum Laden“
Akku außerhalb des zulässigen Tem-
peraturbereiches gelagert
Lassen Sie den Akku auf Raumtempe-
ratur erwärmen (innerhalb des zuläs-
sigen Temperaturbereichs von
0 – 45 °C)
Akku-Ladeanzeige
10 leuchtet nicht
Netzstecker des Ladegerätes nicht
(richtig) eingesteckt
Netzstecker (vollständig) in die
Steckdose einstecken
Steckdose, Netzkabel oder Ladege-
rät defekt
Netzspannung überprüfen, Ladege-
rät ggf. von einer autorisierten Kun-
dendienststelle für Bosch-Elektro-
werkzeuge überprüfen lassen
Symptome Mögliche Ursache Abhilfe
OBJ_BUCH-564-006.book Page 15 Monday, December 13, 2010 12:55 PM
Seite: 15
16 | Deutsch
F 016 L70 729 | (13.12.10) Bosch Power Tools
www.bosch-do-it.de, das Internetportal für
Heimwerker und Gartenfreunde.
www.dha.de, das komplette Service-Angebot
der Deutschen Heimwerker Akademie.
Deutschland
Robert Bosch GmbH
Servicezentrum Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld – Willershausen
Tel. Kundendienst: +49 (1805) 70 74 10*
Fax: +49 (1805) 70 74 11*
(* Festnetzpreis 14 ct/min, höchstens 42 ct/min
aus Mobilfunknetzen)
E-Mail: Servicezentrum.Elektrowerkzeuge@de.
bosch.com
Tel. Kundenberatung: +49 (1803) 33 57 99
(Festnetzpreis 9 ct/min, höchstens 42 ct/min
aus Mobilfunknetzen)
Fax: +49 (711) 7 58 19 30
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
Österreich
Tel.: +43 (01) 7 97 22 20 10
Fax: +43 (01) 7 97 22 20 11
E-Mail:
service.elektrowerkzeuge@at.bosch.com
Schweiz
Tel.: +41 (044) 8 47 15 11
Fax: +41 (044) 8 47 15 51
Luxemburg
Tel.: +32 (070) 22 55 65
Fax: +32 (070) 22 55 75
E-Mail: outillage.gereedschap@be.bosch.com
Transport
Versenden Sie Akkus nur, wenn das Gehäuse un-
beschädigt ist. Kleben Sie offene Kontakte ab
und verpacken Sie den Akku so, dass er sich
nicht in der Verpackung bewegt.
Beim Versand von Li-Ionen-Akkus kann eine
Kennzeichnungspflicht entstehen, bitte beach-
ten Sie dazu die nationalen Vorschriften.
Entsorgung
Gartengeräte, Zubehör und Verpackungen sol-
len einer umweltgerechten Wiederverwertung
zugeführt werden.
Werfen Sie Gartengeräte, Ladegeräte und
Akkus/Batterien nicht in den Hausmüll!
Nur für EU-Länder:
Gemäß der europäischen Richtli-
nie 2002/96/EG müssen nicht
mehr gebrauchsfähige Elektro-
und Elektronikgeräte und gemäß
der europäischen Richtlinie
2006/66/EG müssen defekte oder
verbrauchte Akkus/Batterien getrennt gesam-
melt und einer umweltgerechten Wiederverwen-
dung zugeführt werden.
Nicht mehr gebrauchsfähige Akkus/Batterien
können direkt abgegeben werden bei:
Deutschland
Recyclingzentrum Elektrowerkzeuge
Osteroder Landstraße 3
37589 Kalefeld
Schweiz
Batrec AG
3752 Wimmis BE
Akkus/Batterien:
Li-Ion:
Bitte beachten Sie die Hinwei-
se im Abschnitt „Transport“,
Seite 16.
Änderungen vorbehalten.
OBJ_BUCH-564-006.book Page 16 Monday, December 13, 2010 12:55 PM

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Bosch AHS 48 Li

Stellen Sie eine Frage über das Bosch AHS 48 Li

Haben Sie eine Frage über das Bosch AHS 48 Li und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Bosch AHS 48 Li erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Bosch AHS 48 Li so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.