Beurer PM 16 Bedienungsanleitung

Blättern Sie unten durch die Bedienungsanleitung von dem Beurer PM 16. Alle Bedienungsanleitungen auf ManualsCat.com können komplett kostenlos eingesehen werden. Über die Schaltfläche "Selektieren Sie Ihre Sprache" können Sie auswählen in welcher Sprache Sie die Bedienungsanleitung ansehen möchten.

  • Marke: Beurer
  • Produkt: Sportuhr
  • Model/Name: PM 16
  • Dateityp: PDF
  • Verfügbare Sprachen: Englisch, Deutsch, Holländisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Danish, Polnisch, Türkisch, Griechisch, Indonesier, Russisch

Inhaltstabelle

Seite: 1
2
Deutsch
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir freuen uns, dass Sie sich für ein Produkt unseres Sorti­
mentes entschieden haben. Unser Name steht
für hochwertige und eingehend geprüfte Qualitätsprodukte aus den Bereichen Wärme, Gewicht, Blut-
druck, Körpertemperatur, Puls, Sanfte Therapie, Massage und Luft.
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanleitung aufmerksam durch, bewahren Sie sie für späteren Gebrauch
auf, machen Sie sie anderen Benutzern zugänglich und ­
beachten Sie die Hinweise.
Mit freundlicher Empfehlung
Ihr Beurer-Team
1. Allgemeine Hinweise
ACHTUNG:
Mit dieser brustgurtlosen Pulsuhr können Sie Ihre Herzfrequenz überwachen und eine Trainingszone
entsprechend Ihres Trainingszieles mit oberem und unterem Grenzwert einstellen. Der Herzschlag wird
EKG-genau ermittelt und angezeigt, ohne dass Sie einen lästigen Brustgurt tragen. Dazu legen Sie
einfach die Uhr an Ihrem Handgelenk an und berühren mit Ihrem Finger bzw. Daumen den Sensor auf
der Vorderseite der Uhr. Durch eine Messung von Finger­
sensor über Arm, Oberkörper, anderer Arm
zum Sensor auf der Rückseite der Pulsuhr kann Ihr Herzschlag EKG-genau innerhalb weniger Sekunden
ermittelt werden. Damit eignet sich diese Pulsuhr besonders für Personen, die keinen Brustgurt tragen
können oder wollen und für Sportarten, wie Wandern oder Walking.
Weiterhin verfügt diese Pulsuhr über die Funktionen Uhrzeit, Stoppuhr, Weckalarm und Countdown-Ti-
mer.
Seite: 2
3
2. Wichtige Hinweise
– Diese Pulsmessuhr ist nur für den privaten Einsatz konzipiert und nicht für den medizinischen Ge-
brauch bestimmt.
– Setzen Sie das Gerät keinen extremen Temperaturen, Vibrationen und Erschütterungen aus.
– Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen, leicht feuchten Tuch. Keine Scheuer- oder Lösungsmittel
verwenden!
– Bitte lassen Sie den Batteriewechsel von einem Fachgeschäft durchführen (CR2025 3 V Lithium-Batterie).
– Verbrauchte Batterien gehören nicht in den Hausmüll. Geben Sie diese bitte bei entsprechenden Sam-
melstellen oder im Handel ab.
– Bitte unternehmen Sie keine eigenen Reparaturversuche. Bei Reklamationen wenden Sie sich an Ihren
Händler oder an die Serviceadresse. Vor der Reklamation bitte Batterie austauschen lassen. Bei Öff-
nung oder unsach­
gemäßer Behandlung erlischt die Garantie.
– Beachten Sie bei Risikosportarten, dass die Verwendung der Pulsuhr eine zusätzliche Verletzungsquel-
le darstellen kann.
– Dieses Gerät darf nur für den Zweck verwendet werden, für den es entwickelt wurde und auf die in der
Gebrauchsanweisung angegebene Art und Weise. Jeder unsachgemäße Gebrauch kann gefährlich
sein. Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen oder falschen Gebrauch verur-
sacht wurden.
– Vor dem Gebrauch ist sicherzustellen, dass das Gerät keine sichtbaren Schäden aufweist. Benutzen
Sie es im Zweifelsfall nicht und wenden Sie sich an Ihren Händler oder an die angegebene Kunden-
dienstadresse.
– Diese Pulsuhr ist wasserdicht (50 m) und damit zum Schwimmen geeignet. Während des Schwimmens
dürfen Sie jedoch keine Taste drücken, also auch keine Pulsmessung durchführen.
– Vermeiden Sie Kontakt mit Sonnencremes oder ähnlichen Produkten, da diese die Bedruckung oder
sogar die Kunststoffteile beschädigen könnten.
Seite: 3
4
– Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Trainer oder behandelnden Arzt über Ihre eigenen Werte bezüglich
oberer und unterer Trainings-Herzfrequenz sowie Dauer und Häufigkeit des Trainings. Somit können
Sie optimale Ergebnisse beim Training erzielen.
– ACHTUNG: Personen mit Herz-Kreislaufkrankheiten oder Träger von Herzschrittmachern sollten diese
Pulsuhr nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt verwenden.
3. Wissenswertes
Diese Pulsuhr dient zur Erfassung des Pulses beim Menschen.
Durch die verschiedenen Einstellmöglichkeiten können Sie Ihr individuelles Trainingsprogramm unterstüt-
zen und den Puls überwachen. Sie sollten Ihren Puls beim Training überwachen, weil Sie zum einen Ihr
Herz vor Überlastung schützen sollten und zum anderen, um einen optimalen Trainingseffekt zu erzielen.
Die Tabelle gibt Ihnen einige Hinweise zur Auswahl Ihrer Trainingszone.
Die maximale Herzfrequenz verringert sich mit zunehmendem Alter. Angaben zum Trainingspuls müssen
deshalb immer in Abhängigkeit zur maximalen Herzfrequenz stehen. Zur Bestimmung der maximalen
Herzfrequenz gilt die Faustformel:
Für Männer: 220 - Lebensalter = maximale Herzfrequenz
Für Frauen: 226 - Lebensalter = maximale Herzfrequenz
Seite: 4
5
Folgendes Beispiel gilt für eine 40-jährige, männliche Person: 220 - 40 = 180
Herz-Gesund-
heitszone
Fettverbrennungs-
zone
Fitnesszone Kraftausdauer­
bereich
Anaerobes
­
Training
Anteil der max.
Herzfrequenz
50–60% 60–70% 70–80% 80–90% 90–100%
Auswirkung Stärkung Herz-
Kreislaufsystem
Körper verbrennt
prozentual die
meisten Kalorien
aus Fett. Trainiert
Herz-Kreislaufsy-
stem, verbessert
Fitness.
Verbessert Atmung
und Kreislauf. Opti-
mal zur Steigerung
der Grundlagen-
Ausdauer.
Verbessert Tempo-
härte und steigert
die Grundge-
schwindigkeit.
Überlastet gezielt
Muskulatur. Hohes
Verletzungsrisiko
für Freizeit­
sportler,
bei Erkrankung:
Gefahr fürs Herz.
Für wen
­
geeignet?
Ideal für Anfänger Gewichtskontrolle,
-reduktion
Freizeitsportler Ambitionierte
Frei­
zeitsportler,
­
Leistungs­
sportler
Nur Leistungs-
sportler
Training Regeneratives
­
Training
Fitness-Training Kraftausdauer-
­
Training
Entwicklungs­
bereichstraining
Seite: 5
6
4. Beschreibung der Uhr
Rückansicht der Pulsuhr
Reset-Taste
Start/Stopp-Taste
Display
MODE-Taste
Licht-Taste „LIGHT“
Sensor
Fingersensor-Taste
Frontansicht der Pulsuhr
5. Tastenfunktionen
MODE
– Wechsel der einzelnen Modi
– gedrückt halten: In den Einstell-Modus gelangen
– Auswahl (im Einstellmodus)
– gedrückt halten: Verlassen des Einstell-Modus
Seite: 6
7
START/STOPP
– Display Zeitanzeige/Datumsanzeige
– Start/Stopp (im Stoppuhr- und Countdown-Modus)
– Alarm an/aus (Weckalarm-Modus)
– Einstellwerte erhöhen
➔
(im Einstellmodus)
RESET
– Stundensignal an/aus (Weckalarm-Modus)
– Rückstellung Stoppuhr und Countdown
– Einstellwerte verringern
➔
(im Einstellmodus)
LIGHT
Display-Hintergrundbeleuchtung für ca. 3 Sekunden
6. Modus-Übersicht
Funktionsmodi
• Die einzelnen Funktionsmodi wählen Sie mit der Mode-Taste aus.
Uhrzeit-Modus Pulsalarm-Modus Weckalarm-Modus Stoppuhr-Modus Countdown-Modus
Seite: 7
8
7. Uhrzeit-Modus
Uhrzeitanzeige und Datumsanzeige
• Drücken Sie die Start/Stopp-Taste, um zwischen Zeitanzeige und Datums­
anzeige zu wechseln.
• Die Datumsanzeige wechselt nach 8 Sekunden automatisch
zurück zur Zeitanzeige, wenn keine weitere Taste gedrückt wird.
• Bei 12-Stunden-Anzeige (siehe 6.) wird die zweite Tageshälfte
durch ein „P“ im linken Displaybereich angezeigt.
Einstellen von Zeit und Datum
• Drücken Sie die MODE-Taste für 3 Sekunden, um in den Einstellmodus zu gelangen. Die Sekundenan-
zeige fängt an zu blinken. Sie können die Sekunden mit der Start/Stopp- oder der Reset-Taste auf null
zurücksetzen.
• Wählen Sie mit der MODE-Taste die Daten (Minute, Stunde, Jahr, Monat, Datum), die Sie einstellen
wollen.
• Sobald die Ziffern blinken, können Sie den Wert mit der Start/Stopp-Taste oder der Reset-Taste
einstellen. Halten Sie die Taste gedrückt, gelangen Sie in den Schnelllaufmodus. Mit der MODE-Taste
bestätigen Sie die Eingabe und gelangen in die nächste Einstellung.
• Wenn die Monat-Tag-Anzeige oder die Tag-Monats-Anzeige blinkt, können Sie mit der Start/Stopp-
oder Reset-Taste zwischen europäischer Datumsanzeige – Tag-Monat (d-Symbol erscheint) oder
amerikanischer Datums­
anzeige – Monat-Tag (m-Symbol erscheint) auswählen.
• Wenn das 12- oder 24-Stunden-Symbol blinkt, können Sie mit der Start/Stopp- oder Reset-Taste
zwischen der 12- oder 24-Stundenanzeige wählen.
Uhrzeit-Modus Datumsanzeige
8 Sekunden
Seite: 8
9
• Wenn das Wort „Beep“ auf dem Display blinkt, können Sie mit der Start/Stopp- oder Reset-Taste
zwischen Bestätigungston an (on) oder aus (off) wählen. Bei eingeschaltetem Bestätigungston ertönt
bei jedem Tastendruck ein kurzer Piepton.
• Nachdem Sie alle Daten eingestellt haben, drücken Sie für 3 Sekunden die MODE-Taste zum Verlassen
des Einstellmodus.
• Falls innerhalb von 60 Sekunden keine Taste im Einstellmodus gedrückt wird, kehrt die Pulsuhr auto-
matisch zur Uhrzeitanzeige zurück.
8. Herzfrequenzmessung
• Befestigen Sie die Uhr an Ihrem Handgelenk.
• Legen Sie einen Finger auf den Sensor und halten Sie ihn mindestens 5 Sekunden gedrückt.
Stellen Sie sicher, dass der Sensor auf der Rückseite des Gehäuses eng an der Haut anliegt.
Zunächst wird „---“ angezeigt.
• Nach 5 bis 8 Sekunden wird die ermittelte Herzfrequenz angezeigt.
• Ist der Pulsalarm eingeschaltet, wird zusätzlich die relative Herzfrequenz angezeigt.
• Liegt die gemessene Herzfrequenz unterhalb der Pulsuntergrenze, wird dies durch ein „L“ angezeigt.
Ein Wert oberhalb der Pulsobergrenze wird mit einem „H“ angezeigt.
• Sind zudem im Pulsalarm-Modus die durch Alter und Geschlecht vorgegebenen Pulsgrenzen nicht
verändert ­
worden, wird Ihnen Ihre Herzfrequenz im fitnessorientierten Leistungsbereich, von 65% bis
85% der maximalen Herzfrequenz, grafisch angezeigt.
• 5 Sekunden nach dem Loslassen der Taste kehrt die Pulsuhr in den zuletzt verwendeten Modus zurück.
Hinweise und Tipps
1.Die Herzfrequenzmessung ist in jedem Funktionsmodus möglich.
2.Ein Sensor ist auf der Rückseite des Uhrengehäuses angebracht. Der Sensor muss einen ständigen
und festen Kontakt mit der Haut herstellen.
Seite: 9
10
3.Messen Sie Ihre Herzfrequenz nicht unter Wasser.
4.Reinigen Sie die Rückseite hin und wieder mit einem feuchten Tuch.
5.Verwenden Sie keine Hautcreme, wenn Sie die Pulsmessfunktion nutzen.
6.Reinigen Sie Ihre Haut und Finger mit Seife, um eine bessere Übertragung des Signals zu gewährleisten.
7.Bei sehr trockener oder dicker Haut kann es zu Übertragungsproblemen kommen.
8.Befeuchten Sie Ihre Fingerspitzen oder verwenden Sie eine Leitpaste.
9.Vermeiden Sie bei der Messung ein Verdrehen und Abwinkeln des Handgelenkes.
9. Alarmfunktion für die Herzfrequenz
Sie können eine Trainingszone mit oberer und unterer Trainingsherzfrequenz eingeben. Bei einer Puls-
messung erhalten Sie durch einen zweimaligen Piepton den Hinweis, dass Sie außerhalb der eingestell-
ten Trainingszone sind, und können Ihr Training entsprechend verstärken oder verlangsamen. Dies kann
Ihnen helfen, definierte Trainingsziele besser zu erreichen.
9.1 Trainingsgrenzen einstellen
Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:
1.Geben Sie Ihr Alter und Geschlecht ein und der obere und untere Grenzwert für den fitnessorientierten
Leistungsbereich von 65% bis 85% der maximalen Herzfrequenz wird automatisch berechnet. Die
grafische Balkendarstellung aktiviert sich, wenn die vorgegebenen Herzfrequenzen nicht verändert
werden.
2.Bestimmen Sie die Herzfrequenzober- und -untergrenze gemäß den Informationen im Kapitel „Wis-
senswertes“ oder fragen Sie Ihren Trainer oder Arzt. Werden die Herzfrequenzen selbst eingegeben, so
ist die grafische Balkendarstellung nicht aktiv.
• Sie befinden sich im Pulsalarmmodus.
Seite: 10
11
• Drücken Sie für 3 Sekunden die Mode-Taste, um in den Einstellmodus zu gelangen. Das
Alter „Age“ beginnt zu blinken. Nun können Sie Ihr Alter mit der Start/Stopp-Taste und der
Reset-Taste einstellen. Halten Sie die Taste gedrückt, verändern sich die Werte im Schnell-
lauf. Bestätigen Sie mit der MODE-Taste die Eingabe und Sie gelangen in die nächste
Einstellung.
• Das Geschlecht beginnt zu blinken. Wählen Sie das Geschlecht „M“ (männlich) und „F“
(weiblich) mit der Start/Stopp-Taste und der Reset-Taste. Bestätigen Sie mit MODE.
• Sie können nun den vorgegebenen Wert mit der MODE-Taste bestätigen oder die ge-
wünschte Herzfrequenz mit der Start/Stopp-Taste und der Reset-Taste einstellen.
• Verfahren Sie mit dem unteren Grenzwert genauso.
• Nachdem Sie alle Daten eingestellt haben, drücken Sie für 3 Sekunden die Mode-Taste zum
Verlassen des Einstell­
modus. Falls innerhalb von 60 Sekunden keine Taste im Einstellmodus
gedrückt wird, kehrt die Pulsuhr automatisch zur Uhrzeitanzeige zurück.
9.2 Pulsalarm aktivieren
• Wechseln Sie mit MODE in den Pulsalarmmodus.
• Wenn die Herzfrequenz-Alarmfunktion bereits aktiviert ist und nach der Angabe des Alters und
Geschlecht, die berechneten Pulsgrenzen nicht verändert wurden, erscheinen abwechselnd alle 2
Sekunden
Seite: 11
12
– die Trainingsobergrenze,
– die Trainingsuntergrenze und
– das Alter und Geschlecht.
Wenn die Pulsgrenzen direkt eingegeben wurden, wechselt die Anzeige nur zwischen Trainings­
obergrenze und Trainingsuntergrenze.
• Wenn die Herzfrequenz-Alarmfunktion ausgeschaltet ist‚ erscheint „---“ und „oF“ auf dem
Display.
• Drücken Sie die Start/Stopp-Taste, um die Herzfrequenz-Alarmfunktion an- oder auszuschalten.
Bei aktiviertem Pulsalarm kommt es bei der Herzfrequenzmessung zu folgenden Alarmmöglichkeiten:
• Herzfrequenz liegt innerhalb der eingestellten Trainingszone:  Pulsmesser piept einmal.
• Herzfrequenz liegt oberhalb der eingestellten Trainingszone: Pulsmesser piept zweimal, „H“ sowie die
		 erreichte Pulsfrequenz blinkt.
• Herzfrequenz liegt unterhalb der eingestellten Trainingszone: 
Pulsmesser piept zweimal, „L“ sowie die
erreichte Pulsfrequenz blinkt.
Seite: 12
13
10. Weckalarm-Modus
• Das Stundensignal schalten Sie im Weckalarm-Modus mit der Reset-Taste an und aus.
Ist das Stundensignal aktiviert, erscheint das Glockensymbol im Display und es ertönt
ein Signalton zu jeder vollen Stunde.
• Den Weckalarm schalten Sie im Weckalarm-Modus mit der Start/Stopp-Taste an und
aus. Ist der Weckalarm aktiviert erscheint ein Symbol und es ertönt der Alarm zur einge-
gebenen Zeit für 30 Sekunden. Drücken Sie eine beliebige Taste (außer Light), um den
Alarm zu stoppen.
Alarmzeit einstellen
• Sie sind im Modus Weckalarm.
• Drücken Sie für 3 Sekunden die MODE-Taste, um in den Einstellmodus zu gelangen.
• Die Stundenanzeige beginnt zu blinken. Nun können Sie die Stunden mit der Start/Stopp-
Taste und der Reset-Taste einstellen. Halten Sie die Taste gedrückt, gelangen Sie in den
Schnelllaufmodus.
• Mit der Mode-Taste bestätigen Sie die Eingabe und gelangen in die nächste Einstellung.
Geben Sie die Minuten auf die gleiche Weise ein.
• Nachdem Sie alle Daten eingestellt haben, drücken Sie für 3 Sekunden die Mode-Taste zum
Verlassen des Einstell­
modus. Falls innerhalb von 60 Sekunden keine Taste im Einstellmodus gedrückt
wird, kehrt die Pulsuhr automatisch zur Uhrzeitanzeige zurück.
Seite: 13
14
11. Stoppuhr-Modus
• Sie befinden sich im Stoppuhr-Modus.
• Um die Stoppuhr zu starten, drücken Sie die Start/Stopp-Taste. Die Anzeige „CHR“ im Dis-
play ­
beginnt zu blinken.
• Sie können die Stoppuhr jederzeit anhalten, indem Sie die Start/Stopp-Taste erneut drücken.
Die abgelaufene Zeit wird angezeigt.
• Sie können die Zeitnahme jederzeit mit der Start/Stopp-Taste fortsetzen.
• Mit der Reset-Taste können Sie die Anzeige in gestoppten Zustand auf null zurückstellen.
• Die maximale Laufzeit beträgt 99 Stunden, 59 Minuten und 59 Sekunden. Wird diese Zeit überschrit-
ten, beginnt der Zähler wieder bei 0 Stunden, 0 Minuten und 0 Sekunden.
12. Countdown-Modus
Einstellen der Countdown-Zeit
• Sie sind im Countdown-Modus.
• Drücken Sie für 3 Sekunden die MODE-Taste, um in den Einstellmodus zu gelangen. Die
Stunden­
anzeige beginnt zu blinken. Nun können Sie die Stunden mit der Start/Stopp-Taste
und der Reset-Taste einstellen.
Seite: 14
15
• Mit der MODE-Taste bestätigen Sie die Eingabe. Geben Sie die Minuten und
Sekunden auf die gleiche Weise ein. Die maximale Zeit beträgt 99 Stunden,
59 Minuten und 59 Sekunden.
• Nachdem Sie alle Daten eingestellt haben, drücken Sie für 3 Sekunden die
Mode-Taste zum Verlassen des Einstell­
modus. Falls innerhalb von 60 Sekunden keine Taste im Ein-
stellmodus gedrückt wird, kehrt die Pulsuhr automatisch zur Uhrzeitanzeige zurück.
Countdown-Modus nutzen
• Drücken Sie die Start/Stopp-Taste einmal, um den Countdown zu starten. Die Restzeit wird ständig auf
dem ­
Display angezeigt.
• Um den Countdown zu unterbrechen, drücken Sie die Start/ Stopp-Taste.
• Zum Zurückstellen des Countdowns auf die eingestellte Zeit drücken Sie in gestopptem Zustand die
Reset-Taste.
• Sie können nun eine neue Zeit einstellen.
• In den letzten 5 Sekunden vor Ablauf der Abwärtszählung ertönt ein Signalton für jede verbleibende
Sekunde. Ist null erreicht, ertönt der Signalton für 10 Sekunden.
• Drücken Sie eine beliebige Taste (außer Light), um den Signalton zu stoppen.
13. Fehlerbehebung
1. Trockene Haut
• Verwenden Sie eine Leitpaste oder befeuchten Sie Finger und Handgelenk.
2. Der Finger hat keinen festen Kontakt mit dem Sensor
• Der Finger (nicht nur die Fingerspitzen!) muss flach und fest auf dem Sensor liegen und die Uhr sicher
am Handgelenk sitzen.
Seite: 15
16
3. Haarige Arme
• Verwenden Sie eine Leitpaste auf dem Handgelenk.
4. Herzrhythmusstörungen
• Hier ist eine korrekte Pulsmessung sehr schwierig, unregelmäßige Messzeiten sind zu erwarten.
14. Batterie und Entsorgung
Im Lieferumfang ist eine Lithium-Batterie CR2025 enthalten und bereits eingelegt. Die Lebensdauer der
Batterie beträgt ca. 18 Monate.
Die Batterie der Pulsuhr darf nur durch einen Fachmann (jede Uhrmacherwerkstätte) ausgetauscht wer-
den. Anson­
sten erlischen Garantieansprüche.
Verbrauchte Batterien gehören nicht in den Hausmüll. Entsorgen Sie diese über Ihren
Elektrofachhändler oder Ihre örtliche Wertstoff-Sammelstelle. Dazu sind Sie gesetzlich
verpflichtet.
Hinweis: Diese Zeichen finden Sie auf schadstoffhaltigen Batterien:
Pb = Batterie enthält Blei, Cd = Batterie enthält Cadmium, Hg = Batterie enthält Quecksilber.
Bitte entsorgen Sie das Gerät gemäß der Elektro- und Elektronik-Altgeräte-Verordnung 2002/96/
EC-WEEE (Waste Electrical and Electronic Equipment). Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die
für die Entsorgung zuständige kommunale Behörde.
Pb Cd Hg
Seite: 16
17
15. Garantie
Wir leisten 3 Jahre Garantie für Material- und Fabrikationsfehler des Produktes.
Die Garantie gilt nicht:
• im Falle von Schäden, die auf unsachgemäßer Bedienung beruhen
• für Verschleißteile
• für Leuchtmittel
• für Mängel, die dem Kunden bereits bei Kauf bekannt waren
• bei Eigenverschulden des Kunden.
Die gesetzlichen Gewährleistungen des Kunden bleiben durch die Garantie unberührt. Für Geltendma-
chung eines Garantiefalles innerhalb der Garantiezeit ist durch den Kunden der Nachweis des Kaufes zu
führen.
Die Garantie ist innerhalb eines Zeitraumes von 3 Jahren ab Kaufdatum gegenüber der Beurer GmbH,
Söflinger Str. 218, 89077 Ulm, Germany, geltend zu machen. Der Kunde hat im Garantiefall das Recht
zur Reparatur der Ware bei unseren eigenen ober bei von uns autorisierten Werkstätten. Weitergehende
Rechte werden dem Kunden (aufgrund der Garantie) nicht eingeräumt.

Frage & Antworten

Es gibt momentan keine Fragen zum Beurer PM 16

Stellen Sie eine Frage über das Beurer PM 16

Haben Sie eine Frage über das Beurer PM 16 und können Sie die Antwort nicht in der Bedienungsanleitung finden? Vielleicht können die Besucher von ManualsCat.com Ihnen helfen um Ihre Frage zu beantworten. Wenn Sie das unten stehende Formular ausfüllen, wird Ihre Frage unter der Bedienungsanleitung des Beurer PM 16 erscheinen. Achten Sie darauf, das Problem mit dem Beurer PM 16 so gut wie möglich zu beschreiben. Je deutlicher Ihre Frage gestellt wird, desto größer ist die Chance, dass Sie schnell eine Antwort von anderen Benutzern erhalten. Über E-Mail werden Sie automatisch informiert wenn jemand auf Ihre Frage reagiert hat.